Navigation überspringen?
  

solarisBank AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

solarisBank AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,85
Vorgesetztenverhalten
3,54
Kollegenzusammenhalt
3,54
Interessante Aufgaben
3,92
Kommunikation
3,31
Arbeitsbedingungen
3,77
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,08
Work-Life-Balance
3,46

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,92
Umgang mit älteren Kollegen
4,09
Karriere / Weiterbildung
3,69
Gehalt / Sozialleistungen
3,69
Image
3,85
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 11 von 13 Bewertern Homeoffice bei 10 von 13 Bewertern keine Kantine Essenszulagen bei 2 von 13 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 3 von 13 Bewertern Barrierefreiheit bei 3 von 13 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 4 von 13 Bewertern Betriebsarzt bei 3 von 13 Bewertern Coaching bei 5 von 13 Bewertern Parkplatz bei 2 von 13 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 9 von 13 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 5 von 13 Bewertern kein Firmenwagen Mitarbeiterhandy bei 1 von 13 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 7 von 13 Bewertern Mitarbeiterevents bei 9 von 13 Bewertern Internetnutzung bei 9 von 13 Bewertern Hunde geduldet bei 1 von 13 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 22.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

kommt halt auf den direkten Vorgesetzten an

Kollegenzusammenhalt

es gibt den "alten" Kern der Mitarbeiter die seit Beginn an dabei sind - in den Kreis kommt man schwer rein

Interessante Aufgaben

nicht jede Rolle ist interessant

Gleichberechtigung

keine Frauen im oberen Management und nur wenige im unteren Management

Karriere / Weiterbildung

gutes ausgefeiltes learning framework - bemerkenswert für so eine junge Firma

Arbeitsbedingungen

starkes Wachstum - kein adäquates Büro - geht, aber könnte besser sein - Bürowechsel zwischen den 2 Offices führt nicht zu Fairness - nur zu mehr Unzufriedenheit

Work-Life-Balance

vor allem die "alten Hasen" sind da kein gutes Vorbild

Image

leider noch zu wenig employer branding Bemühungen - gerade in Tech notwendig

Verbesserungsvorschläge

  • Frauen ins obere Management bringen

Pro

Business hat Ziele und konkrete Zahlen die es zu erfüllen gibt

Contra

Work-Life-Balance könnte besser sein

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    IT
Du hast Fragen zu solarisBank AG? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 13.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Karriere / Weiterbildung

Budget for personal development is above average. Lead encourages everyone to develop their career.

Verbesserungsvorschläge

  • Be more aware that every change needs a follow up to not lose people on the way.

Pro

High number of people with the endurance to find solutions for problems. People want to move things. The inspect and adapt cycle of working agile is spread amongst the biggest part of tech (90%).

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 09.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Ein strategischer Überbau für die Marktorientierung würde manchmal helfen.

Pro

Offene & ehrliche Kommunikation, hochtalentierte Mitarbeiter und ein guter Zusammenhalt.

Contra

Fehlende Strukturen was aber zu großen Teilen daran liegt dass das Unternehmen noch sehr jung ist. Man gibt sie merklich Mühe diese aufzubauen.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 30.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gegeneinander statt Miteinander geht ab mittlerem Management los, Profilierungssucht viel zu junger Verantwortlicher ohne Erfahrung

Vorgesetztenverhalten

Von oben herab, jeoch wird der Druck von oben nur weitergereicht

Kollegenzusammenhalt

Die alten Hasen kümmern sich um einander

Kommunikation

Kommunikation findet nicht statt

Karriere / Weiterbildung

Gibt es leider nur auf dem Papier, Änderung nicht in Sicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Für Berlin so lala, im Bundesvergleich ganz weit unten

Arbeitsbedingungen

Viel zu enge Büroräume! Wird zunehmend zur Legebatterie

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden

Work-Life-Balance

40 Stunden auf dem Papier, doppelt so viele in der Realität

Image

Man gibt sich als Innovator, arbeitet aber nur behelfsmäßig mit unzureichenden, z.T. antiquierten Mitteln

Verbesserungsvorschläge

  • Genauere Auswahl der neuen Kollegen, zu viele profilierungssüchtige Berlin-Abenteurer ohne Bankerfahrung. Jeder Mitarbeiter sollte einen Arbeitsplatz haben, die Platzverhältnisse sind unwürdig

Pro

Der Ansatz stimmt, die Umsetzung nicht

Contra

Feindselige Umgebung, krasses Konkurrenzdenken ab dem mittleren Management

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 26.Juli 2017 (Geändert am 04.Aug. 2017)
  • Mitarbeiter
  • Focus

Kommunikation

Endlich mal ein Arbeitgeber bei dem die persönliche berufliche Entwicklung im Fokus steht und nicht hierarchische Machtkämpfe an der Tagesordnung stehen!

Image

Endlich mal ein Arbeitgeber bei dem die persönliche berufliche Entwicklung im Fokus steht und nicht hierarchische Machtkämpfe an der Tagesordnung stehen!

Verbesserungsvorschläge

  • -

Pro

- Perfektes Arbeitsklima und Arbeitsumfeld
- Möglichkeit zur Mitgestaltung und Weiterentwicklung
- Tolles Team

Contra

-

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 14.Juli 2017 (Geändert am 11.Sep. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mir persönlich hat die Arbeitsatmosphäre nicht zugesagt, da ich prinzipiell ein offener Mensch bin und versuche, mit anderen auf Augenhöhe zu sprechen. Hier nehmen sich die meisten Kollegen allerdings viel (viel!) zu wichtig und man bekommt den Eindruck, dass das eigene Vorankommen wichtiger ist, als Hilfe zu geben.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzte hat nichts falsch gemacht, kam jedoch selbst nicht gegen die Verbohrtheit ihrer eigenen Vorgesetzten an und konnte mir somit im Endeffekt nicht helfen.

Kollegenzusammenhalt

Ich wurde 2 mal hinter meinem Rücken von Kollegen beim Management berichtet, weil ich es gewagt hatte, deren Arbeit bzw. Prozesse zu hinterfragen und einmal übergangen, da ich einem Kollegen zwar keine falsche, aber seines Erachtens unzureichende Antwort gab.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben beschränkten sich - anders als geplant - auf Telefonate nehmen und E-Mails beantworten

Kommunikation

Ineffizient. Man hat Slack, weiß es aber nicht zu nutzen. Stattdessen nutzt man old school Outlook, oder bevorzugt Meetings über alles und nichts. Ich persönlich fand 80% der Meetings überflüssig und hatte das Gefühl, das Leute sich dort selbst Steine in den Weg legen, da die Meetings ohne klare Ziele geführt wurden.

Gleichberechtigung

Man darf als "Senior" zwar überall mitreden, aber bloß nichts ändern, was irgendwie Arbeit machen und andere Abteilungen involvieren könnte. Zu sagen haben nur Product Owners was - alle anderen müssen sich hinten anstellen.

Arbeitsbedingungen

Der Punkt ist schwierig. Auf der einen Seite ein super schönes Büro mit großer Terrasse, auf der anderen Seite hatte ich mehrere Wochen keinen eigenen Schreibtisch, weil es keinen Platz gab.

Work-Life-Balance

Gleitzeit und keine aufgezwungenen Überstunden. Gut!

Image

Hier muss ich viele Minuspunkte geben, da sich diese Firma nach außen sehr gerne als innovatives Start-Up gibt. Tatsächlich aber ist das Mindset zu 100% strikt Bank. Auch die Technik, die in meinem Bereich genutzt wurde ist eher alles andere als innovativ und eher veraltet bzw. genau das, was man von einer unflexiblen Bank erwarten würde.

Verbesserungsvorschläge

  • Die solarisBank stellt sich nach außen hin immer gerne als sehr innovativer und mitarbeiterfreundlicher Arbeitgeber dar, bei dem alle Kollegen blütenwerfend auf Einhörnern ihrer Arbeit nachgehen und dann nebenbei DIE Lösung in der FinTech Szene liefern. Ich selbst habe nach 2 Monaten freiwillig meine relativ gut bezahlte Stelle hingeschmissen (ohne ein anderes Jobangebot zu haben), denn ab einem gewissen Punkt verträgt man als normaler Mensch diese ständig vorherschende Heuchelei nicht mehr. Aber von Anfang an: Natürlich habe ich nicht alles sofort fallen gelassen und bin auch nicht ohne Vorwarnung abgehauen. Fairerweise habe ich das schon Wochen vorher angekündigt bzw. zu verstehen gegeben, dass hier etwas nicht funktioniert, denn einem wird sehr schnell klar, wie die Kollegen dort ticken - auf Konkurrenz gebürstet. Tatsächlich hatte ich meiner Vorgesetzten sogar auch in meiner Freizeit sehr lange E-Mails geschrieben, in denen ich die giftige Atmosphäre anprangerte, da diese mich nicht schlafen ließ. Schon die Bewerbungsgespräche waren ja der Hammer. Nach den vielen, vielen Telefongesprächen mit allerlei Leuten, wurde ich schließlich nach Berlin eingeladen. Da ich zu der Zeit noch im tiefsten Polen wohnte, aber nach 8 Jahren wieder zurück nach Deutschland wollte, bin ich dann auf eigene Kosten 600 Kilometer nach Berlin gereist und der Einladung der solarisBank nach vielen Telefonaten gefolgt. Das erste Gespräch hatte ich dann mit einer jungen Frau, die im Titel irgendwas mit "People and Organisation" hatte (nach 2 Monaten wusste ich immer noch nicht, was sie dort macht) und Lückenfüller für eine andere Person spielte, die mich eigentlich interviewen sollte. Die andere Person fand es anscheinend wichtiger, ihre Zeit in einem der unzähligen und sinnlosen Meetings zu verschwenden, aber dazu später mehr. Sie hat mir also erst einmal erzählt wer sie eigentlich ist. Ein kompletter aber kompremierter Sturzflug durch ihre berufliche Laufbahn folgte, in dem sie runterrasselte, wo sie nicht schon überall als was gearbeitet hatte. Ich habe keine Ahnung, was da der Sinn dahinter war. Profilierung wahrscheinlich. Vielleicht hätte ich ihr gratulieren sollen. Vielleicht wollte sie auch ihre Kompetenzen als Recruiter untermauern. Dann sollte ich ihr irgendwas ans Whiteboard malen bezüglich KPIs, als ob das eine Wissenschaft wäre und nun erstmal in viele Einzelteile zerlegt hätte werden müsse. Wie viele KPIs kann es im Kundendienst schon geben? Ja, das hat sich die Dame wohl auch gefragt und war sichtlich erstaunt, dass die Wand nicht voll wurde. Spektakulär. Danach traf ich irgendwelche Menschen, die mit Arbeit im Kundendienst so viel zu tun hatten, wie Intimwaxing mit Erholungsurlaub. Nur eine Person vom BisDev ganz am Ende hatte mich direkt zur Stelle und meinen Qualifikationen befragt, der - wer hätte es gedacht - nun auch schon nicht mehr bei der solarisBank arbeitet. Ich wurde schlussendlich nach unzähligen Interviews mit 7 verschiedenen Leuten als sogenannter "Senior Customer Support Manager" eingestellt. Man beachte das "Senior". Meine Aufgabe (so wie ich sie verstand) war es, einen funktionierenden Kundendienst aufzubauen. Kein Ding - alles schon gemacht. Dass ich das aber nur mit Unterstützung vieler anderer Abteilungen schaffen kann, hat bei der solarisBank aber nicht wirklich einer begriffen. Das fing ja schon bei dem automatischen E-Mail Verkehr nach außen an, den ich bereits in den ersten Tagen als DAS Problem für zu viel Kundenanfragen identifizierte, denn tatsächlich waren diese E-Mails schrecklich unsexy (in text, nicht html), unstrukturiert und unverständlich für 08/15 Kunden. Es ging schließlich um virtuelle Kreditvergabe mit online-Identitätsverifikation. Ein Grundstein für funktionierenden Kundendienst ist natürlich Kommunikation - auch die automatische. Wenn diese keinen Sinn macht, haben Kunden natürlich Fragen. Wow, was für eine Erkenntnis aber anscheinend völliges Neuland für die solarisBank. Offensichtlich aber auch völlig uninteressant, denn auch 2 Monate später war nicht eine einzige E-Mail an Kunden meinen Vorschlägen entsprechend verbessert worden. Soviel zu den Ratschlägen des "Seniors". Dies lag hauptsächlich an einer Dame, die "Product Owner" für irgendwas war und es nicht lustig fand, dass ich da auf einmal war und ihre Arbeit und Priorisierungen hinterfragte. 2 Monate passiv-aggressive E-Mails zwischen ihr und mir mit allen möglichen wichtigen Leuten auf CC, als sei ich ein Feind, der ihr Schlechtes wolle. Was ich allerdings wollte, war Respekt einzufordern für meine Arbeit, denn schließlich versuchte ich da etwas Neues zu erschaffen: einen funktionierenden Kundendienst. Sinnlos. Diese Frau war schon damit überfordert, mir kleinste Textstellen in den auto-Mails an Kunden zu ändern. Keine Priorität. Aha. Dann erwischte sie mich mal auf der Terrasse und wir unterhielten uns darüber, was ihr und mir arbeitsmäßig wichtig ist, für was wir einstehen und was unsere Ziele sind mit dem, was wir tun. Nette Aussprache und ich dachte, das war's und wir können zumindest wie erwachsene Menschen weiterarbeiten. Ne, ne, ne, da kannte ich sie ja ganz schlecht. Ich hatte nämlich während unseres Gesprächs auf der Terrasse gesagt, dass ich natürlich bereits seit Langem Kundenanfragen selbst beantworte. Da diese sich aber immer wiederholten (weil Kunden ja immer die gleichen Fragen haben zu Dingen, die in den auto-Mails verständlich hätten beantwortet werden können), habe ich mir natürlich selbst eine Standardantwort gebastelt, die je nach Fall hier und da angepasst werden musste. Sie fragte dann, ob ich diese Standardantwort von der "Legal-Abteilung" hätte absegnen lassen. Ich lachte, weil ich dachte, das sei ein Scherz und verneinte, denn warum sollte ich als SENIOR Customer Care MANAGER irgendwelche E-Mails an Kunden "absegnen" lassen. Hallo?! Es folgte eine empörte E-Mail an meine Vorgesetzte und andere Leute - nicht jedoch an mich. Sie hatte sich also hinter meinem Rücken über mich und dem, was ich auf der Terrasse sagte, hochoffiziell bei anderen beschwert. Hinter meinem Rücken. Wie ein kleines, bockiges Mädchen. Aus meinem vorigen Job weiß ich natürlich auch, wie gerne und schnell Kunden das Telefon zur Hand nehmen, um "mal schnell durchzurufen" - gerne auch direkt nachdem sie eine E-Mail geschickt haben. Da es noch keinen Kundendienst gab, war ich also der Einzige, der sowohl Mails als auch Anrufe beantworten sollte. Nebenbei bitte aber auch noch 6 stunden in Meetings verbringen soll, um zu "planen". Deshalb, eben basierend auf Erfahrung, legte ich Nahe, nicht JEDEM Kunden die Telefonnummer der solarisBank anzuzeigen und stattdessen einen Livechat anzubieten. Ohhhhh, kompliziert, kompliziert. Ich habe wochenlang darum gebettelt, diese Möglichkeit in Erwägung zu ziehen. Dann hat sich ein Herr, der vor einer internen Umstrukturierung mein Supervisor war und jetzt wohl für das Gesamtprodukt verantwortlich war dazu herabgelassen, mir eine Kippenlänge auf der Terrasse Zeit zu widmen und mit ihm über eine Livechat-Möglichkeit zu reden. Sehr interessant empfand er diese Idee (Überraschung)... ich solle da doch mal bitte eine Präsentation drüber machen mit "use cases", die dem Board dargelegt werden könne. Ähm, Entschuldigung? Vielleicht sollte ich noch eine Präsentation darüber machen, wie wichtig es ist, nicht aufzuhören zu atmen? Wohl gemerkt: ich sollte da "Senior" sein, also der Mann mit der Erfahrung. Und dann soll ich über etwas selbstverständliches eine Präsentation machen, um andere Leute von etwas Selbstverständlichem zu überzeugen. Ich hatte die Präsentation übrigens gemacht.............. es gab nie wieder Feedback oder die Chance darüber zu reden. Ts. Aber das war ja lange nicht alles. LANGE nicht. Schon über diese 2 Monate bei der solarisBank könnte ich ein ganzes Buch schreiben. Sei's drum. Am Ende haben bei der solarisBank Leute nichts zu suchen, die lieber Dinge anpacken, als nur darüber zu reden. Reden kann man da übrigens den ganzen Tag. Wenn man wollte, könnte man sich den ganzen Tag in allerlei Meetings verstecken. Simple JA/NEIN Fragen können natürlich nicht im Communicator beantwortet werden. Da muss man sich jetzt erstmal eine Stunde irgendwo in einem Meetingraum einbuchen. Und dann ganz produktiv über Nichts schwattronieren. Da war dieses eine Meeting mit 5 oder 6 Leuten aus verschiedenen Abteilungen, das von einer Polnischen Kollegin einberufen wurde. Es ging um... ja genau. Keine Ahnung, worum es da eigentlich ging. Man hat halt Meetings, um nicht arbeiten zu müssen. Fazit: Wenn du eine Person bist, die lieber anpackt, als nur darüber zu reden, dann mach einen Bogen um die solarisBank. Wenn du dich gerne in Meetings über nichts unterhältst, dich selbst für das non-plus-ultra hältst und gerne mal bei deinem Vorgesetzten über Kollegen vom Leder ziehst, als dich mit den Anliegen deines Kollegen außeinander zu setzen, dann bist du hier genau richtig.

Pro

Das Büro und dessen Lage ist erstklassig

Contra

Die Leute, die sich für so wichtig halten, dass Anliegen anderer in den Hintergrund treten. Hauptsache, die eigenen Interessen werden gewahrt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 13.Sep. 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Klarere Honorierung & Wertschätzung der erbrachten Leistung

Pro

- Extrem spannendes Unternehmen, das viele Möglichkeiten zur aktiven Mitgestaltung bietet
- Flache Hierarchien, immer ansprechbares Management

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Pro

alle ziehen an einem Strang. Hohe Motivation bei allen Kollegen, offene Ohren auf Management- und Board-Ebene.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 07.Apr. 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • -

Pro

Gutes Geschäftsmodell, nette und professionelle Kollegen, viele Lernchancen

Contra

-

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Sonstige
  • 11.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00
  • Firma
    solarisBank AG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige