SOLCOM GmbH als Arbeitgeber

SOLCOM GmbH

162 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 90%
Score-Details

162 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

86 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 10 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SOLCOM GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Die Entwicklungsmöglichkeiten sind hervorragend

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Momentan sehen wir uns kaum persönlich. Die Zusammenarbeit klappt dennoch.

Karriere/Weiterbildung

Die Einarbeitung und die Weiterbildungen sind hervorragend. Ganz klarer Pluspunkt! Entwicklungsziele sind klar vorgegeben und auch erreichbar.

Vorgesetztenverhalten

Trotz der schwierigen Arbeitsverhältnisse momentan mit Homeoffice und wenig Zeit im Büro funktioniert die Unterstützung von meinem Vorgesetzten.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Bilanz nach einem halben Jahr: sehr zufrieden

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gute Verdienstmöglichkeiten

Kollegenzusammenhalt

Top Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzter immer hilfsbereit


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Viele Weiterbildungsmöglichkeiten und angenehme Arbeitsatmosphäre

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima ist insgesamt sehr angenehm. Die Mischung aus wertschätzendem Verhalten der Führungskraft und einem freundschaftlichen Verhältnis zu vielen Kollegen macht das Arbeiten gleich viel schöner

Work-Life-Balance

Prinzipiell ist gewünscht, dass man sich an den Arbeitszeiten der Kunden orientiert, was aber auch den normalen Arbeitszeiten in einem Bürojob entspricht. Ansonsten wäre es schön, wenn die Homeoffice-Möglichkeiten auch nach Corona ausgebaut werden.

Karriere/Weiterbildung

Auf die Weiterbildung der Mitarbeiter wird im Unternehmen sehr viel Wert gelegt, dementsprechend gibt es ein großes Angebot an internen Seminaren. Vom Basistraining für alle neuen Kollegen bis zu Führungskräfteseminaren und auch externen Fortbildungen ist hier einiges geboten.

Kollegenzusammenhalt

Über die Zusammenarbeit im Team kann ich sagen, dass man sich gegenseitig unterstützt und den Kollegen auch mal den Rücken freihält. In Projekten hat jeder die Möglichkeit seine Ideen einzubringen und die Meinung des Einzelnen wird berücksichtigt.

Vorgesetztenverhalten

Die Führungskraft hat immer ein offenes Ohr und gibt konstruktives Feedback. Gespräche werden auf Augenhöhe geführt und Entscheidungen gemeinsam getroffen.

Arbeitsbedingungen

Insgesamt sehr angenehm, die Büros sind gut ausgestattet und auch die Räumlichkeiten sind so gestaltet, dass man seinen Aufgaben nachgehen kann, ohne gestört zu werden. Ansonsten gibt es eine gut ausgestattete Küche, einen großen Pausenraum und eine große Auswahl an gratis Getränken.

Kommunikation

Innerhalb des Teams klappt die Kommunikation sehr gut. Dank monatlichen Infopräsentationen für das ganze Unternehmen sind die Mitarbeiter (was größere Projekte und allgemeine Informationen angeht) alle auf demselben Stand.

Gleichberechtigung

Aufstiegsmöglichkeiten sind an bestimmte Leistungen, die transparent kommuniziert werden, geknüpft.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Sehr zufrieden mit meinem Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Klasse Atmosphäre im Team und darüber hinaus

Work-Life-Balance

Es gibt immer viel zu tun, Freizeit hat man trotzdem genug

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr guter Verdienst

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind top

Vorgesetztenverhalten

Gutes Verhältnis


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Hervorragender Einstieg in die Arbeitswelt

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Solcom gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt sehr viel Positives im Unternehmen. Ob es nun die schnelle und umfassende Reaktion auf die Coronakrise war oder allgemein der Umgang mit den Mitarbeitern. Die Unternehmenskultur ist klar auf die Mitarbeiter ausgerichtet, die zeigt sich nicht nur an den durchdachten (aber auch etwas zähen) Vertriebsprozessen sondern auch vielen Kleinigkeiten, wie z.B. die Betriebsfeiern.
Im Umkehrschluss wird aber auch von einem viel erwartet.
Wie oben schon angesprochen sind auch besonders die Schulungen und Weiterbildungen ein großer Pluspunkt. Hier wird viel in uns Mitarbeiter investiert. Der Einstieg war dadurch hervorragend, davon profitiere ich noch heute.

Verbesserungsvorschläge

- Auch nach Corona mehr Homeoffice
- Dafür verbesserte Strukturen schaffen
- Manche Strukturen sind zu behäbig. Man fühlt sich dann ausgebremst.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre mit den Kollegen ist top. Vor allem in meinem Team lachen wir viel zusammen und es gibt Unterstützung und die braucht man auch manchmal. Sehr angenehm: Durch klare Zuordnungen gibt es keine Konkurrenz unter den Vertriebsmitarbeitern. Dadurch gibt es einen Zusammenhalt untern den Mitarbeitern, auch im Vertrieb. Das hat mich wirklich überrascht.

Image

Was ich bisher jetzt mitbekommen habe, ist das Image bei Kunden sehr gut. Solcom ist hier ein anerkannter Dienstleister. In der Branche haben wir uns einen guten Ruf erarbeitet, das macht auch die Tätigkeit leichter.

Work-Life-Balance

Der Job ist anstrengend, es wird viel verlangt, die stunden laufen schnell runter. Normalerweise ist alles an einem Arbeitstag von 8h gut zu schaffen. Manchmal bleibe ich länger, kommt aber nicht oft vor. Manchmal gehen wir mit Kollegen abends noch weg oder es gibt Teamevents. Das mache ich aber sehr gerne, insofern sehe ich das nicht negativ.

Karriere/Weiterbildung

Dieser Punkt ist für mich einer der größten Stärken des Unternehmens. Die Weiterbildung ist großzügig geregelt. Das sogenannte Basistraining zu Beginn hilft wirklich ungemein weiter. Alle Bereiche des Vertriebsjobs werden erklärt und auch praktisch geübt.
Die Aufstiegsmöglichkeiten sind klar geregelt. Ich weiß jederzeit, wie viel ich für die nächste Stufe erreichen muss. Hier gibt es aber noch Schwachpunkte, denn manchmal sind die Sprünge zu hoch.

Kollegenzusammenhalt

s.o. bei Atmosphäre. Wiederhole aber es gerne noch einmal: Meine Kollegen sind top. Was wirklich wichtig ist: Man kann sich untereinander im Kollegenkreis vertrauen und muss keine Missgunst fürchten.
Außerdem sind die Firmenfeiern immer etwas Besonderes.

Vorgesetztenverhalten

Wir im Team haben viel Glück mit der Führungskraft, von anderen hört man aber auch nicht wirklich etwas Negatives. Vor allem als ich angefangen habe, war die Unterstützung sehr wichtig. Trotz der intensiven Einarbeitung hat es gedauert, bis ich wirklich „drin“ war – die Praxis ist halt doch noch etwas Anderes. Da war es sehr hilfreich, Unterstützung zu bekommen, nicht nur vom Team.

Arbeitsbedingungen

Kollegen und Führungskraft sind top. Die Büros sind modern, die Möbel neu und die Technik funktioniert. Außerdem wird alles täglich gereinigt, das sollte man nicht unterschätzen. Seitens des Unternehmens wird viel getan, um die bestmöglichen Bedingungen zu schaffen und damit man sich wohlfühlt.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige teaminterne Infoveranstaltungen, momentan über Web. Dazu noch mehrere Newsletter, die Infos über das Unternehmen bieten. Über Neuerungen wird man regelmäßig informiert. Gerade zu Beginn der Coronakrise hat das Unternehmen sehr gut reagiert und uns laufend über den aktuellen Stand der Maßnahmen informiert.
Es gibt zudem regelmäßige Teambesprechungen. Man trifft Absprachen, die zudem auch eingehalten werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Obwohl das Grundgehalt wirklich ok ist, ist im Vertrieb der Verdienst natürlich hauptsächlich von der Provision abhängig. Diese ist meines Wissens nach überdurchschnittlich. Auf jeden Fall lohnt es sich. Mit jeder Beförderung bekommt man dann auch neue Leistungen, wie z.B. einen Firmenwagen.

Interessante Aufgaben

Am Anfang steht man vor einem Berg: viel Neues und vor allem muss man sich einen Kundenstamm aufbauen. Wenn man erstmal da drüber ist, geht alles leichter von der Hand und die Aufgaben werden differenzierter. Ich habe mit so viel verschiedenen Ansprechpartnern zu tun, da wird es keinesfalls langweilig. Außerdem: Irgendwas ist immer.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Gut durch die Coronazeit

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bisher haben wir die Coronazeit gut bewältigt: Schnelle Homeoffice-Lösungen und keine Kurzarbeit – es haben sogar neue Kollegen angefangen.

Verbesserungsvorschläge

Viel Potenzial des Unternehmens ist noch nicht gehoben. Vieles könnte schneller ablaufen.

Arbeitsatmosphäre

Auch über Telefon und Mail noch gut

Work-Life-Balance

Überstunden gibt es, aber nicht übertrieben. Langweilig wird es sicher nicht über den Arbeitstag.

Vorgesetztenverhalten

Gerade am Anfang wird man eng an die Hand genommen. Das braucht man auch. Ein paar mehr Freiheiten wären dann aber gut.

Gleichberechtigung

Keine Unterschiede.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Muss man mögen

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

• Mehr um die Bedürfnisse/Wünsche der Mitarbeiter kümmern und Anliegen ernster nehmen. Ernsthafte Lösungen werden teilweise erst dann angeboten, wenn es zu spät ist.
• Den eigenen Mitarbeitern mehr Vertrauen schenken, gerade was z.B. Homeoffice angeht (vielleicht verändert Corona da ja auch was im Denken).
• generell offener für Neues sein

Arbeitsatmosphäre

Generell hat die Zusammenarbeit mit den Kollegen sehr gut funktioniert.
Oft hat man allerdings das Gefühl, dass man auf Arbeitsebene nur aus seinen umfangreich getrackten Zahlen besteht.
Und dementsprechend ist dann auch je nach Zahlenlage die Athmosphäre.
Gerade in meinen letzten Monaten haben auch viele Kollegen, die länger im Unternehmen waren, dieses verlassen.

Work-Life-Balance

Es wird zwar nicht direkt so kommuniziert aber man bekommt durch einige beiläufige Kommentare der oberen Ebenen doch mit, dass es gerne gesehen wird, wenn man länger bleibt und vor 18 Uhr nicht schon das Büro leer ist (was eigentlich sowieso fast nie passiert und wenn doch, scheinbar sehr auffällig ist).
Man arbeitet (natürlich) gerade am Anfang weitaus mehr aber auch langjährige, erfahrene Mitarbeiter (keine Leitenden Angestellten) machen teilweise monatlich zweistellige Überstunden damit sie das Pensum abgearbeitet bekommen (das weiß die Führungskraft auch, wird ja auch getrackt) und am Ende des Monats verfallen die Überstunden dann.
Es ist zwar schön, wenn einem viele Events mit Kollegen geboten werden aber das ersetzt das eigene Privatleben nicht.
Was Home Office angeht war die (vor Corona) kommunizierte Regelung 1x die Woche, ab der 3. Karrierestufe also durchaus ausbaufähig.

Karriere/Weiterbildung

Man wird Anfang sehr gut auf den Einstieg vorbereitet und nicht direkt ins kalte Wasser geschmissen, das fand ich positiv.
Für den Aufstieg zählen nur die Zahlen und keine weiteren Qualifikationen und Fähigkeiten. Nur weil man gute Zahlen hat, ist man jedoch noch lange keine fähige Führungskraft.

Kollegenzusammenhalt

Ich hatte sehr viele tolle Kollegen, die mir wirklich ans Herz gewachsen sind. Leider sind bei uns im Team aber auch ab und zu größere zwischenmenschliche Probleme aufgetreten.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich hatte den Eindruck, dass der Umgang mit den wenigen älteren Kollegen gut ist.

Vorgesetztenverhalten

Muss man Glück haben und das habe ich mit meiner Vorgesetzten definitiv gehabt. Gibt aber leider auch andere Fälle.

Kommunikation

Zu den direkten Vorgesetzten fand ich persönlich die Kommunikation gut, bei übergeordneten Ebenen noch ausbaufähig.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn es gut läuft, kann man gut verdienen.
Ab einer gewissen Stufe hält das auch viele im Unternehmen.

Gleichberechtigung

Manche Entscheidungen waren nicht so ganz nachvollziehbar aber generell ist mir nichts negatives diesbezüglich aufgefallen.

Interessante Aufgaben

Ich persönlich habe mir das Arbeiten abwechslungsreicher vorgestellt und erwartet, dass man auch als Recruiter mehr von den Kunden und deren Projekten mitbekommt und nicht ununterbrochen am Telefon hängt.
Durchschnittlich sucht man alle zwei Tage Experten für ein Projekt (da sollte man 2-3 passende gefunden haben) Je nach Auftragslage auch für die verschiedensten Firmen, die man nicht immer kennt und zu den unterschiedlichsten Themen. Dabei bleibt einem dann meistens keine Zeit sich zunächst generell mit dem Thema zu beschäftigen, da man möglichst direkt mit der Suche beginnen sollte.
Zudem muss man mögen, dass jeder Tag gefühlt ein Überraschungspaket ist und man gerade im Recruiting sehr wenig planen kann und sein Tag sich im Voraus so oft nur schwer strukturieren lässt, weil einfach sehr viel von äußeren Faktoren abhängt.
(Was sich dementsprechend eben auch oft auf die Planungen nach der Arbeit auswirkt).
Auch steht man als Recruiter meist in sehr engem Austausch mit dem jeweiligen Accounter, der sich ggf. auch gerne in regelmäßigen Abständen, mehrmals am Tag über den Stand der Dinge aufklären lässt, vor allem, wenn man für verschiedene Accouter sucht.

Arbeitgeber-Kommentar

Eva Stephany, Teamleiterin Human Resources
Eva StephanyTeamleiterin Human Resources

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für Deine Bewertung und die vielen positiven Aussagen über Deine ehemaligen Kollegen, Deine Führungskraft und unsere Weiterbildungsmaßnahmen.

Doch leider hast du auch ein paar Kritikpunkte, auf die ich eingehen möchte. Jeder Mitarbeiter hat im Rahmen seiner Tätigkeit viel Freiraum und Freiheiten. Hierbei ist es uns wichtig, die individuellen Bedürfnisse widerzuspiegeln. Dennoch ist es gerade im Vertrieb und Recruiting wichtig, die Arbeit anhand von Kennzahlen zu analysieren und damit Verbesserungspotenziale zu erkennen. Das ist, aufgrund der erfolgsabhängigen Provisionen, im Sinn der Mitarbeiter. Auch Überstunden können Vorkommen, sind aber keinesfalls die Regel. Kolleginnen und Kollegen, die später im Büro sitzen, beginnen ihren Arbeitstag in der Regel auch später. Die Tätigkeit im Recruiting, als Schnittstelle zwischen Kunden und Freiberuflern, erfordert viel Zeit am Telefon. Jedoch sagst Du auch selbst, dass sich dies abwechslungsreich gestaltet, da jeder Tag andere Anforderungen bereithält. Dabei ist die enge Zusammenarbeit zwischen Account Management und Recruiting sehr wichtig für den gemeinsamen Erfolg.
Gerne bieten wir Dir noch einmal einen Austausch an, um diese Punkte zu klären. Du erreichst mich unter karriere@solcom.de oder 07121 / 1277 -344.

Für Deinen weiteren Weg wünschen wir Dir viel Erfolg und alles Gute.

Vermisse die Kollegen

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Mit den Kollegen war die Atmosphäre immer sehr gut. Mit dem Partner zu Hause klappt es gerade auch ganz gut.

Image

Solcom ist ein angesehener Dienstleister, das merkt man bei der Arbeit.

Karriere/Weiterbildung

Absoluter Pluspunkt. Das Akademieprogramm und die Kurse sind super.

Kollegenzusammenhalt

Man erkennt erst was man hat, wenn es weg ist ;) Ich freue mich schon darauf, wenn wir endlich wieder ins Büro können.

Vorgesetztenverhalten

Wir haben ein gutes Verhältnis, die Unterstützung funktioniert auch über die Entfernung.

Kommunikation

Newsletter, Videos von der GF, Präsentationen, mehr Newsletter – die Kommunikation funktioniert.

Interessante Aufgaben

Nicht leicht. Vor allem im Moment ist alles ein bisschen schwieriger, auch weil der Austausch mit den Kollegen nicht so ist wie sonst. Kunden sind ebenfalls eher zurückhaltend, wenn wundert’s.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Eva Stephany, Teamleiterin Human Resources
Eva StephanyTeamleiterin Human Resources

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Deine Bewertung und Deine positiven Worte. Wir können gut verstehen, dass Du Deine Teamkollegen vermisst. So geht es gerade vielen im Unternehmen - uns natürlich auch. Daher freuen wir uns schon darauf, beruhigt ins Büro gehen könne. Momentan sind wir aber froh, dass wir alle noch die Möglichkeit haben, im Homeoffice zu arbeiten.

Viele Grüße

Ist es nicht Wert... Call-Center Arbeit die einem liegen muss aber lasst euch nicht von den guten Kommentaren blenden

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Meine Ex Kollegen waren top und die Schulungen ganz gut das war dann aber auch das einzige.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Ich bin Maßlos enttäuscht von der SOLCOM GmbH, das Verhalten mit dem sie gegen negative Bewertungen vor gehen ist eine Frechheit! Erst anzweifeln das man dort gearbeitet hat, damit die Bewertung offline genommen wird und man es Nachweisen muss, dann einzelne Passagen als unwahr deklarieren, das man die ebenfalls überarbeiten muss?! Kein Wunder sind überwiegend nur Positive Kommentare zu lesen, es wird nämlich alles versucht die negativen Kommentare zu verstecken... Lasst euch von den guten Kommentaren nicht blenden, in meiner Zeit dort haben nahezu wöchentlich Mitarbeiter das Unternehmen verlassen... Würde es mittlerweile niemandem mehr empfehlen hier zu arbeiten...

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Nehmt die Kritiken ernst und verändert was, steht dazu und macht keine faulen Tricks um negative Bewertungen zu verstecken... und bitte übernehmt das Zeitmodel der Gleitzeit und lasst eure Leute von dort telefonieren, wo sie wollen.. für diesen Job muss man nicht ins Büro und schon gar nicht mit Anzug oder schick gekleidet...

Arbeitsatmosphäre

Es muss jedem klar sein das es hier um die reine Telefonakquise geht und das sehr Kennzahlen gesteuert ist, lediglich das Team machte die Arbeit halbwegs angenehm.

Image

Also eig hätte ich dieser Firma Potential zugeschrieben, auch weil es viele tolle Leute gibt. Aber das hat sich für mich mittlerweile wirklich geändert, während meiner Zeit haben gefühlt wöchentlich Leute das Unternehmen verlassen und gegen negative Kritik bei kununu wird angezweifelt das man Mitarbeiter war und somit die Bewertung entsprechend inaktiv gesetzt... lächerlich!!! Muss leider sagen das ich diesen Arbeitgeber niemandem mehr weiter empfehlen würde, es ist eine Frechheit und die Leute werden meiner Meinung nach verbrannt.

Work-Life-Balance

Man kann hier nicht von einer wirklichen Work-Life-Balance sprechen, zwar wird Kommuniziert das man die Stunden und Arbeit im Blick haben soll aber ich hatte immer das Gefühl das ich erst gehen sollte wenn die Kennzahlen im grünen Bereich sind... Gerade in der Anfangszeit häufen sich die Überstunden, die dann allerdings am Ende eines Monates restlos gestrichen wurden. Zwar wird eine Flexible Arbeitszeit kommuniziert, allerdings wurde ich darauf Hingewiesen zu den Zeiten erreichbar da zu sein, an denen der Kunde auch erreichbar ist. Das war dann ungefähr von 8-17 Uhr. In dieser Zeit sollte ich dann auch überwiegend Telefonieren, andere Aufgaben davor oder danach erledigen... Urlaub sollte während der Probezeit nicht zwingend genommen werden. Ich durfte zwar ein paar Tage nehmen hatte aber das Gefühl das es nicht erwünscht ist.

Karriere/Weiterbildung

Die interne Schulung ist ziemlich gut, Karriereleiter an Kennzahlen gekoppelt, ist also alles drin.. aber es ist eben auch ein Kennzahlen Druck dabei, klar der Vorgesetzter verdient bei dir mit, also kannst du auch nur Karriere machen wenn du Kennzahlen erreichst, andere Qualifikationen zählen hierbei nicht...

Gehalt/Sozialleistungen

Hast du Glück kannst du viel verdienen aber ansonsten ist das Grundgehalt im Vergleich zu der Arbeit meiner Meinung nach deutlich zu wenig!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier hab ich nichts mitbekommen, nichts Positives und nichts negatives.. Könnte dann wohl mehr gemacht werden..

Kollegenzusammenhalt

Tolles Team, tolle Leute

Umgang mit älteren Kollegen

Überwiegend Junge Leute, kann dazu also nicht viel sagen

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte Glück mit meinem direkten Vorgesetzten, gibt aber solche und solche... hast du Erfolg ist alles gut, hast du keinen Erfolg wird es schon schwieriger

Arbeitsbedingungen

Die Schulung macht Spaß, danach hört es schnell auf... Technik ist ok, im Büro wenn alle telefonieren teils zu laut... Ps. Mit Ausnahme der Corona Maßnahme ist homeoffice erst ab der dritten Karrieresrufe möglich und dann auch nur ein Tag.. ziemlich veraltet, telefonieren kann ich überall da muss ich nicht 10 std im Büro sitzen..

Kommunikation

Es war ok, aber wie der Vertrieb eben ist ging es eigentlich immer nur um die Kennzahlen und wie man die besser machen kann

Gleichberechtigung

Konnte nichts gegenteiliges feststellen

Interessante Aufgaben

Am Anfang noch spannend aber schnell sehr eintönig, es ist und bleibt ein Call Center! Meiner Meinung nach gibt es hierbei kaum eine nennenswerte Abwechslung. Zwar hat man neben 90% Kaltakquise beim Kunden auch mal den Recruiting Prozess oder sonstige Themen, aber auch hier ist es meist den Hörer in die Hand nehmen und durchklingeln. Für meinen Geschmack wurde ich auch zu wenig in Projekte eingebunden, es handelte sich hierbei lediglich um die Rückfrage wie das Projekt läuft und ob man denn nicht noch mehr Unterstützung benötige.. Persönlich fand ich es sehr schade, da ich mir einen tiefergehenden Einblick in die Projekte gewünscht habe.

Arbeitgeber-Kommentar

Eva Stephany, Teamleiterin Human Resources
Eva StephanyTeamleiterin Human Resources

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für Deine Bewertung genommen hast. Wir wollen uns stetig verbessern, Feedback ist uns daher sehr wichtig.

Zunächst freut es uns natürlich, dass Du Deine Kollegen und Deine Führungskraft hier positiv bewertest. Wir legen großen Wert auf eine gesunde Führungs- und Unternehmenskultur sowie den starken Teamzusammenhalt. Auch dein Lob für die internen Schulungen bestätigt unseren Weg. Hier haben wir in den vergangenen Jahren noch einmal viel investiert und mit der SOLCOM Akademie eine eigene, zertifizierte Aus- und Weitebildungsumgebung geschaffen.

Auf Deine Kritikpunkte möchte ich näher eingehen. Bei der Löschung von Kommentaren hat Kununu sehr strenge und klare Richtlinien. Eine Löschung erfolgt nur, wenn eine Bewertung nicht den Seitenregeln entspricht.
Urlaub ist bei uns in der Probezeit selbstverständlich möglich. Hierzu gibt es klare Regelungen. Uns ist bewusst, dass gerade die Anfangszeit nicht leicht sein kann. Die Lernkurve ist steil und es kommt sehr viel Neues auf einen zu. Zudem ist es gerade im Vertrieb evident, sich schnell zusätzlich einen eigenen Kundenstamm aufzubauen. Es ist dabei im eigenen Interesse, sich an den Kundenarbeitszeiten zu orientieren.
Für ihre Tätigkeit bekommen gerade neue Kolleginnen und Kollegen jede mögliche Form der Unterstützung, sei es im Basistraining in der SOLCOM Akademie, von der Führungskraft oder auch vom eigenen Team. Gleichzeitig haben wir ebenfalls klare Regelungen zu Arbeitszeit und Überstunden. Zwar können Überstunden gerade im Vertrieb vorkommen, diese sind aber nicht die Regel – im Gegenteil: Führungskräfte sind angehalten, bei Überschreitung der Regelarbeitszeit einzuschreiten.
Bezüglich der Kleiderordnung möchte ich noch anmerken, dass diese seit Jahren immer weiter gelockert wurde. Anzug im Büro trägt bei uns niemand mehr – außer natürlich ein Kundentermin steht an.

Es uns tut uns Leid, dass Du Deine Zeit bei uns nicht nur in positiver Erinnerung behältst. Gerne biete ich Dir noch einmal einen Austausch an, um offene Fragen zu klären. Du erreichst mich unter karriere@solcom.de oder 07121 / 1277 -344.
Für Deinen weiteren Weg wünschen wir Dir viel Erfolg und alles Gute.

Guter Umgang mit Corona Situation.

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SOLCOM GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home-Office wurde schnell und unkompliziert für alle Mitarbeiter umgesetzt - super!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die eingesetzt Software im Home Office könnte etwas intuitiver sein - Lernkurve war etwas steiler als gedacht.

Arbeitsatmosphäre

So gut wie vorher, die Umstellung hat scheinbar weder bei mir noch bei meinen Kollegen irgendwelche negativen Effekte bewirkt - ganz im Gegenteil sogar.

Work-Life-Balance

Besser als vorher - aktuell spare ich mir z.B. die Zeit, die ich normalerweise 2x pro Tag in öffentlichen Verkehrsmitteln verbringen würde. War aber auch schon vorher für einen Vertriebsjob echt in Ordnung.

Karriere/Weiterbildung

In meinen Augen eine der Stärken von Solcom. In jeder Karrierestufe wird adäquates Wissen auf professionelle Art und Weise vermittelt.

Kollegenzusammenhalt

Noch immer sehr gut, auch und gerade in Krisenzeiten.

Vorgesetztenverhalten

Bin sehr zufrieden mit meinem Vorgesetzten, der alles dafür unternommen hat, die Umstellung erfolgreich zu gestalten und mir dabei zu helfen, auch weiterhin meine Ziele zu erreichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Hoher variabler Anteil, man kommt bei Zielerreichung auf ein absolut angemessenes Gehalt.

Mehr Bewertungen lesen