Workplace insights that matter.

Login
SOLVIN information management GmbH Logo

SOLVIN information management 
GmbH
Bewertungen

20 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 58%
Score-Details

20 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

11 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 8 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SOLVIN information management GmbH √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Tolle Kollegen - Firma kommt aber nicht voran

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Der Zusammenhalt im Team ist sehr gut. Die meisten Kollegen sind viele Jahre dabei und kennen sich hervorragend in der Niche ‚ÄěProjektmanagement mit Microsoft-Produkten‚Äú aus. √úbergreifend eher ein ‚Äěaneinander vorbei‚Äú als ‚Äěmiteinander‚Äú. Viele interne Initiativen verlaufen nach kurzer Phase der Begeisterung im Sande.

Work-Life-Balance

Gut Home-Office-Regelung, viel Verst√§ndnis f√ľr pers√∂nliche Belange bei der Arbeitszeitgestaltung.

Karriere/Weiterbildung

Alles Frage der Eigeninitiative, es gibt keinerlei individuelle Entwicklungsplanung. Gek√ľmmert wird sich um Qualifizierungen, die Microsoft f√ľr bestimmte Status verlangt.

Gehalt/Sozialleistungen

Busticket, respektive Tankzuschuss; Urlaub am gesetzlichen Minimum; Gehaltsverhandlungen sind wie Besuche beim Zahnarzt

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut. Das Consulting-Team arbeitet seit vielen Jahren zusammen und ist wahrscheinlich auf seinem Gebiet in Deutschlands Spitze.

Vorgesetztenverhalten

Geben sich M√ľhe, sind aber eine Mischung aus Cheerleader und spanischer Inquisition. Eher hilflos als absichtlich inkompetent. Aussagen der GF genie√üen nur geringes Vertrauen in der Belegschaft.

Arbeitsbedingungen

Lautes Gro√üraumb√ľro im Geb√§ude neben einem Autoh√§ndler (mit Werkstatt). Es gibt Kopfh√∂rer und die M√∂glichkeit, Einzelb√ľros zu buchen. PC, Handy etc. entsprechen dem Standard.

Kommunikation

Offen da, wo man einander kennt und vertrauen kann. Zwischen den Hierarchieebenen und den Bereichen herrscht bisweilen ein spöttischer oder resignierter Ton.

Interessante Aufgaben

In der Niche ‚ÄěProjektmanagement mit Microsoft-Produkten‚Äú sehr spannende und fordernde Projekte. Ausserhalb dessen - z.B. Prozess- oder Organisationsberatung, App-Entwicklung - bem√ľht, aber kein echter Player.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Spannende Projekte, fordernde Tätigkeiten und sehr angenehmes, kollegiales Umfeld

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wahnsinnig spannende Themen, kollegialer Zusammenhalt, flache Hierarchien

Verbesserungsvorschläge

Versuch weniger b√ľrokratischen Aufwand in der Organisation zu haben St√§rkere Professionalisierung in Bereichen wie Recruiting bei der Auswahl von neuen Kollegen noch st√§rker auf das Pers√∂nlichkeitsprofil achten - Inspirierende Pers√∂nlichkeiten einstellen

Arbeitsatmosphäre

Die kollegiale Zusammenarbeit dominiert das t√§gliche Miteinander. Es findet ein reger Austausch zwischen Kollegen verschiedener Bereiche und F√ľhrungsebenen statt. Gef√∂rdert wird dies durch eine aktive, gegenseitige Feedback-Kultur. Die Arbeitsatmosph√§re ist durch sehr viel Vertrauen gepr√§gt.


Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Authentisch-bodenständiges Unternehmen mit toller Mannschaft

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr offenes Team, in dem jeder seinen Platz finden kann und darf. Mitarbeiter werden bei Wunsch sogar darin gefördert, sich auch in anderen Abteilungen einzubringen.
Es wird Wert auf eine solide wirtschaftliche Basis gelegt, ein Optimum f√ľr alle Beteiligten wird dabei immer im Auge behalten.
Gesch√§ftsf√ľhrung hat immer ein offenes Ohr und steht bei Problemen zur Seite. Ich habe den Eindruck, dass man sich wirklich f√ľr jeden einzelnen Mitarbeiter interessiert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manche Entscheidung dauern etwas länger. Wenn man sich darauf einstellt und etwas beharrlich bleibt, lässt sich aber jedes Thema voran bringen.
Phasenweise ist die Workload recht hoch, allerdings geh√∂rt das bei einem Consultingunternehmen durchaus zur Normalit√§t. Daf√ľr gibt es dann auch wieder mal ruhigere Momente.

Verbesserungsvorschläge

Die Meetingkultur kann noch optimiert werden: P√ľnktlicher starten, weniger abschweifen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nett, mit vielen Möglichkeiten

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unkomplizierte, pragmatische Vorgehensweise, sehr nette Kollegen und Hilfsbereitschaft.
Viele M√∂glichkeiten, sich an neuen Aufgaben und eigenen Ideen auszuprobieren, auch fach√ľbergreifend.
Direkter Draht zur Gesch√§ftsf√ľhrung, allesamt auf dem Boden geblieben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Typischerweise aufgrund von neuen Kundenaufträgen wechseln die Prioritäten schonmal komplett, und ein angefangenes internes Projekt bleibt erstmal wieder liegen.
Recht viele parallele Projekte.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr unstrukturiert, keine klaren Definitionen und chaotische Projektf√ľhrung

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das kollegiale Verhalten untereinander, ausgeschlossen hierbei die Entscheidungsträger des Unternehmens.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Persönliche Defizite durch Ausschluss von Problemen zu regeln ist in meinen Augen keine Lösung. Das interne Projektmanagement funktioniert demnach nur schleppend, trotzdem Sie es selber vermarkten. Unwissenheit und fehlende Informationen zu spezifischen Themen fehlen durchweg.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Toleranz, Fleiß und strukturiertes Vorgehen wäre ein guter Ansatz, dazu gehört allerdings zu erst einmal die Einsicht.

Vorgesetztenverhalten

Die Entscheidungsebene in diesem Unternehmen liegt in persönlichen Empfindungen, leider keine sachliche Kompetenz vorhanden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel HartwigDirector Consulting & Services

Lieber Kollege/ liebe Kollegin,

vielen Dank f√ľr Dein Feedback.

Kritik ist in diesem Forum oft eine Herausforderung, aber auch eine Chance f√ľr uns als Arbeitgeber, Dinge zu verbessern.
Deine Kritik, unser internes Projektmanagement sei chaotisch, ist sehr wahrscheinlich f√ľr das interne Projekt, an dem Du beteiligt warst, berechtigt und bewegt uns nat√ľrlich auch zum Nachdenken √ľber Verbesserungen.

Zum Gl√ľck teilen jedoch die meisten unserer Kunden Deine generell formulierte Kritik der fehlenden Struktur und einer chaotischen Projektf√ľhrung nicht.
Eine pauschal ge√§u√üerte Meinung trifft auch immer die von Dir positiv als kollegial bewerteten Kolleginnen und Kollegen, die t√§glich f√ľr unsere Kunden engagiert Projekte realisieren.

Zu der von Dir kritisierten F√ľhrung geh√∂ren nicht nur die F√ľhrungskr√§fte, deren Arbeit Du mit Deinem Eintrag hier bewertet hast oder objektiv bewerten konntest.
Die Teammanager und Projektleiter, die möglicherweise mit Dir eher selten in Kontakt sind oder waren, werden mit einer eher undifferenzierten Bewertung ebenso einbezogen.

Insofern nehmen wir Deine Kritik gern auf, um die internen Prozesse zu schärfen, wollen den Lesern dieses Forums aber mit dieser Stellungnahme auch die Möglichkeit einer differenzierten Betrachtung geben.

SOLVIN 3.0

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wegen Wachstum der Branche wird auch Neu- und Quereinsteiger eine Chance gegeben. Die Einarbeitung erfolgt hier sehr ausf√ľhrlich und es gibt ein eigenes Karrieremodell mit einsprechenden Weiterbildungsma√ünahmen. Dabei hat jeder die M√∂glichkeit sich nach seinen F√§higkeiten und Interessen zu spezialisieren oder sich eher als Generalist aufzustellen.

Die Belastung durch Reiset√§tigkeiten sind hoch, aber bei immer mehr Kunden kann auch vieles remote erledigt werden. Es ist kein Beraterjob mit Abreise am Sonntagabend und R√ľckkehr am sp√§ten Freitag, aber auch kein 9-to-5 Job.

Die Kundenprojekte sind im √ľberwiegenden Teil sehr spannend und es wird auch das verkauft, was man tats√§chlich implementieren kann. Es gibt viele langj√§hrige treue Kunden, was f√ľr sich spricht.
Man hat am Markt und gegen√ľber Microsoft und anderen Partner eine gute Reputation. Es gibt die M√∂glichkeit als Co-Autor am vom Unternehmen im Galileo-Verlag ver√∂ffentlichten Buch mitzuwirken.

Das Umfeld ist sehr kollegial. Man hilft sich gerne, die Teamarbeit funktioniert auch √ľber die Standorte verteilt wunderbar. Eine Ellbogenmentalit√§t und unsoziales Verhalten wird nicht akzeptiert und f√ľhrte auch schon zu Trennungen in der Probezeit von solchen Charakteren.
Markt√ľblich ist die zeitweise intensive Arbeitslast. Hier sollte man eine entsprechende Souver√§nit√§t (es wird auch nicht von einem erwartet das Unm√∂gliche zu leisten) mitbringen, und Aufgaben dann selbst in Ihrer Priorit√§t einordnen k√∂nnen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Familienbetrieb ist kein Großunternehmen

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein Familienbetrieb ist kein Großunternehmen - das hat Vor- und Nachteile. Im Großunternehmen war ich nicht zufrieden.

Wer will kann sich einbringen.

Man kann mit allen Mitarbeitern und Chefs arbeiten und diskutieren.

Kein Hire and Fire.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Getrennter M√ľll in einen Eimer wegschmei√üen - Was hat sich da die Putzfirma gedacht?

Verbesserungsvorschläge

Kleiner Gedanke zu Nachdenken:
Wenn jemand (unfreiwillig) das Unternehmen verlässt - kann es sein, dass er nicht mehr gut auf die Firma zu sprechen ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gut und intensiv

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das positive an einer kleineren Unternehmensberatung ist, dass man schon nach kurzer Einarbeitungszeit aktiv in Projekten arbeiten kann und schnell Teil eines Projektteams wird. Die Einarbeitung f√§llt leicht, da die Kollegen nett und hilfsbereit sind. Es gibt im teilweise im hektischen Alltag nat√ľrlich auch Reibereien, aber es st√∂rt nicht die dauerhafte Zusammenarbeit mit den Kollegen. Auch ist zwischendurch eine Partie Tischkicker immer m√∂glich. Alle Ebenen sind noch nah an den t√§glichen Projektthemen und man ist zum Beispiel bei Themen wie Mehrarbeit durchaus kulant und ausgleichend. Die Arbeitspl√§tze sind funktional ausgestattet, manchmal ist es aber doch recht laut im B√ľro. Es besteht aber immer die M√∂glichkeit sich in ein freies B√ľro zur√ľckzuziehen oder alleine in einem Besprechungsraum zu arbeiten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Familienunternehmen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass die T√ľr der Vorgesetzten immer offen ist. Der Zusammenhalt der Kollegen und die angenehme arbeitsklima.
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Habe noch keine schlechte Erfahrung in der Firma gemacht.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosph√§re ist sehr freundlich. F√ľhle mich sehr wohl.

Work-Life-Balance

Work-life-Balance ist meiner Meinung nach top. Die Eltern, die Kinder haben, werden vorrangig bei der Urlaub behandelt.

Kollegenzusammenhalt

Das Zusammenhalt der Kollegen ist super. Wenn man Probleme hat oder kommt nicht weiter, wird immer geholfen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten haben immer ein offenes Ohr. Sind offen f√ľr Anmerkungen und Vorschl√§ge.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitspl√§tze sind ok. Jeder hat ein Notebook und ein Monitor zur Verf√ľgung. Ein zweites Monitor w√§re von Vorteil.
Oft ist auch sehr lebendig in R√§umen, da es wird oft telefoniert und was besprochen, was ich nicht so schlimm finde, da wenn jemand Ruhe braucht, kann sich immer in leere R√§ume zur√ľckziehen.
Bei der Hitze ist nat√ľrlich auch in den R√§umen sehr hei√ü. Es gibt keine Klimaanlage, was ich auch nicht schlimm finde, da wir Ventilatoren haben.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den Abteilungen und abteilungsintern findet regelmäßig statt.
Die notwendige Infos muss man leider oft sehr m√ľhsam rausfinden, da die Dokumente oftmals verteilt liegen.

Interessante Aufgaben

die Aufgaben sind interessant und herausfordernd.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeiten mit guter Atmosphäre

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Gute Atmosphäre, es wird auch in Stresssituationen zusammengehalten.

Image

Die Firma hat das Image etwas chaotisch aber sehr engagiert und wertschätzend miteinander umzugehen. Wer das mag, findet eine sehr angenehme Arbeitsstelle.

Work-Life-Balance

Im Bereich Consulting muss man Reisebereit sein, es frisst nat√ľrlich einiges an Freizeit. Ansonsten halten sich die Arbeitszeiten im Rahmen. An Zeiten wo viel zu tun ist wird teilweise l√§nger gearbeitet, wenn es ruhiger wird darf man sich dagegen fr√ľher verabschieden. Bei Urlaub in den Schulferienzeiten haben Eltern die Priorit√§t. Auch wegen Laternenumz√ľgen usw. darf man in der Regel fr√ľher gehen, oder mit Homeoffice die Arbeitszeit flexibler gestalten, so lange es im Voraus geplant wird.

Karriere/Weiterbildung

Im Bereich Consulting sind ein Karrierepfad und ein Weiterbildungsplan vorhanden. In anderen Bereichen ist das Thema noch in Arbeit, und man kann nur einzelne Vereinbarungen mit dem jeweiligen Chef treffen.

Gehalt/Sozialleistungen

F√ľr die Firmengr√∂√üe (

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jedes Jahr wird Geld an lokale Sozialhilfe-Vereine gespendet.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gutes Arbeitsklima, die Kollegen sind auch in Stresssituationen nett und hilfsbereit.

Umgang mit älteren Kollegen

Wertschätzender Umgang, insb. bei Gesundheitsproblemen werden Sonderregelungen getroffen (Wechsel der Tätigkeiten, Teilzeit, Homeoffice...).

Vorgesetztenverhalten

SOLVIN ist ein Familienunternehmen, und hatte vor 10 Jahren noch nicht mal 5 Mitarbeiter. Die Chefs haben sich alle hochgearbeitet und sind keine Profimanager. Dementsprechend sind sie mit einem Unternehmen von 40+ Mitarbeiter gelegentlich herausgefordert. Daf√ľr ist aber auch die B√ľrot√ľr ge√∂ffnet und man kann jede Idee zu ihnen bringen.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitspl√§tze sind gut ausger√ľstet. Die meisten teilen sich ihr B√ľro mit Kollegen, aber dank neuer R√§umlichkeiten kann man sich auch zur√ľckziehen, wenn man seine Ruhe braucht. Mitarbeiter, die Reisen m√ľssen, haben ein Smartphone. Wer wegen dem Job viel Auto fahren muss darf auch einen Firmenwagen haben.

Kommunikation

Die Kommunikation ist offen und ehrlich, aber nicht immer ausreichend. Manches wird einfach entschieden oder gemacht, aber nicht ausreichend erklärt.

Gleichberechtigung

Es gibt keine Diskriminierungen im Unternehmen. Frauen werden gern eingestellt und sind auch bei Senior- und Leitungspositionen vertreten.

Interessante Aufgaben

Die Aufteilung auf Projekte wird meistens nicht einfach so entschieden, sondern mit den einzelnen besprochen. Überlastung von einzelnen Personen passiert je nach Projekt immer wieder mal, aber wenn man das Problem anspricht wird eine Lösung gesucht.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN