Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

Sparkasse Mainfranken 
Würzburg
Bewertungen

62 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 61%
Score-Details

62 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

34 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 22 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Guter Arbeitsplatz in der Region

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Würzburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Positives Arbeitsklima

Image

Sparkasse lebt vom Vertrauen der Kunden und als Mitarbeiter leben wir das jeden Tag vor.

Work-Life-Balance

Gleitzeit sorgt für flexible Arbeitszeitgestaltung

Karriere/Weiterbildung

Zahlreiche Möglichkeiten innerhalb der Sparkasse Mainfranken.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann nicht klagen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird durch Ideenwettbewerbe gefördert und man kann eigene Ideen jederzeit einbringen.

Kollegenzusammenhalt

Überwiegend positive Erfahrungen gemacht

Umgang mit älteren Kollegen

Gegenseitiger Erfahrungsaustausch bringt Jung und Alt weiter. Man hilft sich gegenseitig.

Vorgesetztenverhalten

Persönlich wurde ich immer von meinen Vorgesetzten unterstützt und gefördert.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsplatz hat alles was man für die Arbeit braucht.

Kommunikation

Stetiger Austausch und Unterstützung durch Weiterbildungen

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wird hier gelebt

Interessante Aufgaben

Flexibles Arbeitsumfeld mit immer neuen Herausforderungen

Jammern auf hohem Niveau

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Würzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

zuverlässig, MA/Mensch-orientiert (natürlich auch am Erfolg orientiert - wovon soll SK sonst leben). In Corona keine Kurzarbeit, keiner musste gehen, dafür einige positive Schritte nach vorn (Mobiles Arbeiten, Digitalisierung ...)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die teils negative MA-Stimmung, die leider auch von mancher Führungskraft mitgetragen wird. Klar, die SK ist nicht mehr wie früher, es hat sich vieles geändert. Mensch Leute, schaut euch mal um, wie sich die Welt um uns verändert. Das geht auch an der SK nicht spurlos vorüber. Aber mal ehrlich ... uns geht's hier doch echt noch gut!

Arbeitsatmosphäre

leider kämpft jeder Bereich immer mehr für sich selbst

Image

viele MA überbewerten Negatives und ignorieren leider Positives und tragen das, meiner Meinung nach, schiefe Bild weiter

Work-Life-Balance

32 Urlaubstage, freier Tag für soziales Engagement, variable AZ, TZ, mobiles Arbeiten wo möglich ... - wo sonst gibt's das alles

Karriere/Weiterbildung

notwendige Fortbildungen werden bezahlt - ja, es wird nicht jeder Weiterbildungswunsch erfüllt (warum auch? SK ist ja auch kein Goldesel)

Gehalt/Sozialleistungen

tariflich, nachvollziehbar, gerecht, könnte natürlich mehr sein - öffentlicher Dienst

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Luft nach oben

Kollegenzusammenhalt

im Team toller Zusammenhalt, leider nicht mehr Zusammenhalt im ganzen Haus

Umgang mit älteren Kollegen

alt, jung - macht auch keinen Unterschied

Vorgesetztenverhalten

Tja, da gibt's halt solche und solche - leider werden hier eher die Negativbeispiele bewertet

Arbeitsbedingungen

beste Ausstattung, Technik hackt vielleicht manchmal - insgesamt top

Kommunikation

eher zu viele Informationen

Gleichberechtigung

Frauen, Männer, Mütter, Väter, kinderlos - macht keinen Unterschied

Interessante Aufgaben

ich kann meine Arbeit selbst steuern

Seit Oktober 2020 im Haus

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Würzburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Firmenfahrzeuge für Mitarbeiter (evtl. Leasing)
offenere Haltung zu Weiterbildungen
mehr Büros


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Danke nie wieder

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Würzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt passt einigermaßen. Trotzdem zu wenig für das was dort abgeht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Darüber braucht man nicht sprechen

Verbesserungsvorschläge

Kümmert euch besser um euren „Nachwuchs“ und versucht Probleme zu lösen und nicht so zu tun als wäre alles in Ordnung

Arbeitsatmosphäre

Es wird nur auf einen herabgeblickt. Die Alteingesessenen haben offenbar Angst, das jüngere irgendwann ihren Job übernehmen werden und so behandeln sie diese auch. Schlechte Arbeitsbewertungen werden hier ganz groß geschrieben, auch wenn sie nicht mal angebracht sind

Work-Life-Balance

„Gleitzeit“ bedeutet für Azubis oder gerade Ausgelernte von 8-17:30. Davor oder danach kann man kommen und gehen wann man möchte, aber irgendwer muss ja den Laden schmeißen und die höher Gestellten fühlen sich hierfür nicht verantwortlich

Karriere/Weiterbildung

Nur die bevorzugten Mitarbeiter dürfen eine Weiterbildung machen, auch wenn bei diesen das Interesse gar nicht besteht

Kollegenzusammenhalt

Wenn man an die richtigen Kollegen gerät, kann es entspannt sein. 90% sind aber nur auf Verkauf getrimmt und wollen auch keine Kommunikation mit dir

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen werden bemuttert und hier wird versucht alles daran zu setzen, dass sie sich wohlfühlen, was bei jüngeren Kollegen gar nicht der Fall ist

Vorgesetztenverhalten

Je nachdem an welchen Vorgesetzten man gerät kann es entspannt oder schrecklich sein. Teilweise wird ohne Begründung rumgeschrien

Kommunikation

Keiner möchte mit sich reden lassen. Wenn man in der Ausbildung etwas nicht versteht kommt nur „das solltest du schon längst können“ und später wird wieder gemeckert, wenn man etwas nicht kann. Auf Nachfrage bei den zentralen Ausbildern kam nur „Ja liegt an ihnen“. War eine tolle Hilfe

Gleichberechtigung

Bist du neu und verfolgst nicht das Gleiche Ziel ( Verkaufen, Verkaufen, Verkaufen) bist du direkt unten durch

Interessante Aufgaben

Die Arbeit an sich war sehr interessant. Wenn man nicht gerade Kunden hatte, die nach dem Motto leben: Der Kunde ist Gott und du bist Müll


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalmanagement

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemalige Kollege,
danke für Ihr Feedback. Wir bedauern es sehr, dass Sie rückblickend mit Ihrer Arbeitssituation nicht zufrieden waren. Gerade die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeitenden hat einen sehr hohen Stellenwert für uns. In der Ausbildung steht das Lernen im Vordergrund, weshalb wir viele verschiedene Möglichkeiten (Zwischen- und Feedbackgespräche, innerbetrieblichen Unterricht, Seminare, digitale Lernplattform) anbieten um Wissen zu vermitteln und unseren Auszubildenden zur Seite zu stehen. Gerne möchten wir persönlich mit Ihnen über die genannten Punkte sprechen, um die Hintergründe zu verstehen. Unsere zentralen Ausbilder oder unser Abteilungsleiter Personalreferat stehen Ihnen hierfür jederzeit zur Verfügung.
Ihre Abteilung Personalreferat

Keine Wertschätzung und Mitarbeiterzufriedenheit ist der Sparkasse nicht wichtig

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Würzburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf Mitarbeiter achten und mehr schätzen. Auch die Unternehmensführung ändern (moderner und dynamischer). Einheitliche Regelungen und neue Wege gehen wie z.B. weniger Führungskräfte. Andere Sparkassen haben z.B. keine Filialleiter mehr.
Mehr Mitarbeiter benefits wie z. B. einen Firmenwagen anbieten, kurzen Freitag, Reduzierung der Stunden von 39 auf 35, damit die Sparkasse auch wirklich der Attraktivster Arbeitgeber der Region irgendwann mal wird (aktuell bezweifle ich das leider)

Arbeitsatmosphäre

Wenig Wertschätzung auch wenn man die Zielerreichung weit übertroffen hat werden Punkte zum Kritisieren gesucht. Beschwerden werden von Mitarbeitern nicht ernst genommen. Die Arbeit wird immer kontrolliert und es gibt kein vertrauen. In den Mitarbeitergesprächen wird jede Woche analysiert wie viele Gespräche und welche Gespräche man hatte. Vertretungsarbeit durch offene Stellen und Krankheit wird nicht anerkannt. Es heiß dann nur es geht immer mehr. Es wird behauptet, dass die Sparkasse der attraktivster Arbeitgeber der Region ist, dafür wird jedoch nichts gemacht.

Image

Von immer mehr Mitarbeiter hört man unzufriedenheit und das früher die Sparkasse ein guter Arbeitgeber war.

Work-Life-Balance

Gleitzeit und 32 Tage Urlaub, jedoch keine einheitliche Regelung. Jede Führungskraft darf Regelungen entscheiden wie er möchte. So gibt es Filialen an denen man mehr Work-Life-Balance hat als in anderen.

Karriere/Weiterbildung

Wird immer viel geworben jedoch hat man als Marktmitarbeiter begrenzt Möglichkeiten, da die Marktmitarbeiter immer nur am Markt bleiben sollen. Leider werden in Mitarbeitergesprächen auch nicht möglichkeiten aufgezeigt welche stellen demnächst Frei werden und wie man diese erhalten könnte.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt bis auf wenige Ausnahmen sehr gut. Ich habe viele tolle Kollegen/in kennen gelernt auf die verlass ist, einem zu Seite stehen und mit denen man viel Spaß haben kann.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiterbeschwerden werden garnicht ernstgenommen, selbst wenn sich einzelne Mitarbeiter trauen wird nur gesagt Sie sind ja die/der einzige der sich beschwert ohne das restliche Team zu fragen. Aufgaben von oben werden an die Mitarbeiter weiter gegeben und so haben die oberen einen leeren Kalender und die Mitarbeiter wissen nicht wie Sie mit der Arbeit klar kommen sollen. Die Kalender der Mitarbeiter bis Abend voll mit Terminen.

Arbeitsbedingungen

Man bekommt keine gute Ausstattung. Es wird gewollt, das man im Home Office arbeiten, bekommt aber keinen Laptop und Diensthandy. So ist es schon Mal vorgekommen, dass die Kunden dann die Private Nummer vom Berater hatten, da die Mailbox angegangen ist. Man hat oft das Gefühl, dass hier bei der Ausstattung und Technik gespart wird. Auch benefits wie einen Firmenwagen sucht man vergebens. Vorallem bei den heutigen Spritpreisen würde man sich sehr freuen.

Kommunikation

Neuerungen und Betriebszahlen werden immer mitgeteilt. Was das Thema Personal betrifft wird nicht offen und direkt kommuniziert. Es wird hier oft versucht auch bei dem Thema Gehalt zu sparen und nicht möglichkeiten erwähnt wir man eine Stufe höher eingruppiert werden kann. Auch wer für welche Stelle geplant ist dauert bis dies preisgegeben wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Aufgaben und Verantwortung die man hat könnte das Gehalt schon mehr sein. Vorallem wenn man erfährt das andere Sparkassen mehr zahlen. Bei Mitarbeitern wird immer mehr gespart, so habe ich zum Beispiel auch direkt nach meiner Ausbildung weniger verdient als das Lehrjahr vor mir. Begründung war wir müssen Personalkosten sparen. Keine Wertschätzung hat man auch während Corona bekommen. Ältere Kollegen und Kolleginnen waren am Schalter/Termine und hatten mit sehr vielen Kunden zu tun. Sie haben sich die Gefahr als Risikogruppe ausgesetzt. Alle Mitarbeiter waren und sind die Gefahr ausgesetzt angesteckt zu werden Tag täglich. Dafür gab es eine kleine Corona Prämie. Ist nur traurig wenn man von anderen Unternehmen hört, dass öfters eine vier stellige Prämie gezahlt wurde und die Mitarbeiter keinen Kundenkontakt haben. Auch von anderen Sparkassen habe ich mitbekommen, dass öfters und höhere Prämien gezahlt wurden. Es war z. B. eine Sparkasse in der Nähe von München.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist bei der Sparkasse gegeben. Ich habe aber auch schon diskriminierende Äußerungen gegen z.B. Müttern gehört.

Interessante Aufgaben

Aufgaben Gebiet ist interessant und wichtig für's Leben. Jedoch müssen in jedem Bereich die Zahlen passen auch wenn es nicht immer zu jeden Kunden passt. Verkäuferrisch gibt es natürlich interessantere Themen die man verkaufen kann und worauf Kunden mehr Lust haben.

Arbeitgeber-Kommentar

Personalmanagement

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

danke für Ihr Feedback. Uns ist es wichtig konstruktives Feedback zu erhalten, denn nur so können wir uns verbessern und Handlungsfelder identifizieren. Ihre Aussage, dass Wertschätzung und Mitarbeiterzufriedenheit der Sparkasse Mainfranken Würzburg nicht wichtig sind, finden wir sehr schade. Beide Themen liegen uns als Arbeitgeber sehr am Herzen. Uns ist es wichtig die Hintergründe Ihrer Aussagen zu verstehen. Da uns die genauen Auslöser nicht bekannt sind, fällt es uns schwer die von Ihnen genannten Punkte nachzuvollziehen. Gerne möchten wir deshalb mit Ihnen persönlich ins Gespräch kommen und auch über die von Ihnen genannten Verbesserungsvorschläge sprechen. Wir sind gespannt auf Ihre Anregungen und Umsetzungsideen. Nehmen Sie hierfür bitte Kontakt mit unserem Abteilungsleiter Personalreferat Manfred Niesner auf.

Ihre Abteilung Personalreferat

Große Zufriedenheit

4,5
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Würzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offene Kultur der Wertschätzung, Führen mit Vertrauen, Zulassen von Fehlern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Ganz ok, aber ausbaufähig

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Frickenhausen a. Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre ist gut solange es im Team passt. Sollte es zu Problemen kommen wird wenn überhaupt nur sehr langsam reagiert.

Work-Life-Balance

Es gibt Gleitzeit. Diese kann jedoch nicht sonderlich frei eingeteilt werden. Meist ist man doch zu den Öffnungszeiten vor Ort

Karriere/Weiterbildung

Viele Karrieremöglichkeiten. Jedoch wird meist auf die Sparkasseninternen Weiterbildungsmöglichkeiten verwiesen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ok. Sozialleistungen gut. Öffentlicher Dienst

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf das jeweilige Team an. Aber meist gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Altersteilzeit

Vorgesetztenverhalten

Teils teils. Wenn man sich gut versteht wird man gefördert. Wenn man kommuniziert das man sich evtl vom Markt wegentwickeln will dreht sich der Wind aber auch schnell

Arbeitsbedingungen

Guter Arbeitsplatz

Kommunikation

Es wird versucht offen zu kommunizieren. Jedoch entsteht so teilweise eine Informationsflut bei der man nicht mehr weiß was für einem eigentlich wichtig ist und was nicht.

Gleichberechtigung

Hier wird keiner benachteiligt


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalmanagement

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,
danke für das offene Feedback. Viele Punkte bewerten Sie positiv. Bei einigen Punkten sind Sie jedoch nicht ganz zufrieden und sehen Verbesserungspotenzial. Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihre Anregungen und Ideen. Nehmen Sie hierfür gerne Kontakt mit unserem Abteilungsleiter Personalreferat Manfred Niesner auf.
Ihre Abteilung Personalreferat

Tolle Einarbeitung und Unterstützung, sehr abwechslungsreich und es wird auf individuelle Interessen eingegangen.

4,2
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei sparkasse mainfranken würzburg in Würzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Anerkennung, Wertschätzung, gute Einarbeitung, Flexibilität, Unterstützung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal etwas veraltete Konzepte


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Interessante Aufgaben, sicherer Arbeitsplatz, zunehmende Flexibilität, notwendige Veränderungen

3,8
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Würzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Regionales Engagement. Sicherheit. Kombination aus öffentlichem Dienst und Wettbewerb. Zunehmende Flexibilität, z.B. Mobiles Arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

Zusammenhalt stärken. Unzufriedenheit in Teilbereichen hinterfragen. Kritische Mitarbeiter „mitnehmen“.

Arbeitsatmosphäre

In den meisten Teams nach meinem Eindruck gut (die „schweigende Mehrheit“ ist grundsätzlich zufrieden). Teilweise erhöhter Veränderungsdruck durch Rahmenbedingungen, die in der gesamten Banken-Branche gelten. Die Umsetzung der notwendigen Veränderungen gelingt je nach Bereich unterschiedlich gut, was in Teilen auch zu Unzufriedenheit führt. In diesen Fällen wären mehr direktes, internes Feedback hilfreich.

Image

Unter Druck durch externe Einflüsse und die Notwendigkeit, Strukturen anzupassen und Kosten zu senken. Gleichzeitig vertrauen viele Menschen weiterhin zurecht ihrer Sparkasse. Diese tut viel, um die Region zu unterstützen. Im Gegensatz zu anderen (Groß)Banken zahlt die Sparkasse ihre Steuern in der hier. Teile des Gewinns werden durch Stiftungen, Spenden und Sponsorings in der Region ausgeschüttet.

Work-Life-Balance

Die Sparkasse ist Teil des öffentlichen Dienstes mit entsprechenden Vor- und Nachteilen. Gleichzeitig steht sie in einem Wettbewerb, der zu einem gewissen Leistungsdruck führt. Mittlerweile breites Angebot von flexibler Arbeitszeit und Mobilem Arbeiten. Letzteres hängt allerdings noch stark vom jeweiligen Arbeitsumfeld ab, könnte einheitlicher gehandhabt werden.

Karriere/Weiterbildung

Umfangreiches Weiterbildungsprogramm (intern, extern, Sparkassenakademie und Hochschule). Anzahl der interessanten Stellenangebote nimmt tendenziell zu.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Rahmen dessen, was im öffentlichen Dienst üblich ist plus teils erfolgsabhängige Sonderzahlung in der Größenordnung ca. eines Monatsgehaltes (Tarifvertrag TVÖD-S). Je nach Aufgabe und Position sind weitere flexible Gehaltsbestandteile möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Grundsätzliche Bereitschaft vorhanden. Teilweise noch ausbaufähig.

Kollegenzusammenhalt

In den einzelnen Teams gut. Zwischen den Teams/Bereichen verbesserungsfähig.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Veränderungsdruck (Digitalisierung, Minuszinsen, usw.) ist in der Sparkasse angekommen. Dies führt auch dazu, dass bei Umstrukturierungen weniger Rücksicht auf Bedürfnisse von älteren Mitarbeitern genommen werden kann. Teilweise wäre hier auf beiden Seiten mehr Verständnis wünschenswert.

Vorgesetztenverhalten

In der Mehrzahl gut mit einzelnen Ausnahmen. In letzter Zeit wird das aber von der Unternehmensführung konsequenter hinterfragt. Ich nehme das ehrliche Anliegen war, das zu verbessern.

Arbeitsbedingungen

Gute Ausstattung und moderne Arbeitsplätze.

Kommunikation

Aktiv und transparent. Manchmal überfordert die Vielzahl der Informationen. Mehr Feedback-Formate wären sinnvoll, um regelmäßiger ein Stimmungsbild oder Meinungen zu bestimmten Fragen einzuholen.

Gleichberechtigung

Gerade in den letzten Jahren deutlich spürbare Förderung von weiblichen Führungskräften.

Interessante Aufgaben

Sparkassen sind regional eigenständige Einrichtungen und bieten deshalb eine große Bandbreite an Tätigkeiten - sowohl im Vertrieb als auch im Betrieb oder Stab.

Arbeitgeber-Kommentar

Personalmanagement

Liebe Führungskraft, vielen Dank für Ihr offenes Feedback und dafür, dass Sie sich so ausführlich mit uns als Arbeitgeber beschäftigen.
In vielen Punkt sind Sie mit uns als Arbeitgeber zufrieden - das freut uns sehr! Ihre konstruktive Kritik und Ihre Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne entgegen. Nur so können wir uns stetig verbessern.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude in Ihrem Arbeitsumfeld und in unserer Sparkasse.
Ihre Abteilung Personalreferat

Veränderungen können nasch negativ sein

2,1
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparkasse Mainfranken Würzburg in Würzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die eigentliche Bedeutung einer Sparkasse, die sich früher als Dienstleister für ihre Kunden u. die Region verstanden hat

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die aktuelle Entwicklung - auch wenn es die Rahmenbedingungen nicht einfach machen

Verbesserungsvorschläge

Ideen gab es genug - man muss es auch wollen u. dann tun

Arbeitsatmosphäre

Das Klima wird immer schlechter - viele Kündigungen von guten Mitarbeitern - Dienst nach Vorschrift u. kein „mehr“

Image

Wird immer schlechter - die interne/externe Strategie spricht sich rum

Work-Life-Balance

Die Zahlen müssen stimmen u. der Mitarbeiter muss Ja-Sager sein: dann lebt es sich besser

Karriere/Weiterbildung

früher hatten „Eigengewächse“ eine sehr gute Chance - nun werden Externe (mit teilweise katastrophalen Ergebnissen) gefördert

Gehalt/Sozialleistungen

Standard für eine Sparkasse

Kollegenzusammenhalt

„Oben“: mehr Schein als Sein!
„Unten“: hier hält man (teilweise) noch zusammen!

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Wertschätzung zu den Kollegen, die sich schon sehr lange (Jahrzehnte) für dieses Haus engagieren

Vorgesetztenverhalten

Wer nicht ins System (Anpassung) passt, wird entsorgt - auf welchem Weg auch immer

Kommunikation

Selbst- u. Eigenlob ist wichtig - kein Problembewusstsein - mangelnde Ehrlichkeit u. Offenheit

Gleichberechtigung

„Lieblingskinder/-Frauen“ werden um jeden Preis geschützt u. gefördert - wer nicht in diesem Kreis ist, hat auch keine Chance

Interessante Aufgaben

Der Job an sich war gut


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalmanagement

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemalige Kollege, danke für Ihr Feedback.
Es freut uns, dass Sie die Bedeutung einer Sparkasse als Dienstleister für die Kunden und die Region hervorheben und die Arbeitsbedingungen bei uns positiv bewerten. In einigen Punkten waren Sie mit Ihrer Arbeitssituation nicht zufrieden. Diese Erfahrungen bedauern wir. Um Ihre Kritikpunkte nochmal persönlich zu besprechen und die Hintergründe hierfür zu erläutern, bieten wir Ihnen gerne das persönliche Gespräch mit uns an. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit unserem Abteilungsleiter Personalreferat Manfred Niesner auf.
Ihre Abteilung Personalreferat

MEHR BEWERTUNGEN LESEN