Stanger als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

15 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,5Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

15 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Der Arbeitgeber wurde in 10 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Stanger über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Mies ...

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Für gar nichts Alles

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Alles

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Kann er nicht, da empathielos

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein soziales Verhalten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Selbst wenn nicht alles so schlecht sein sollte wie hier dargestellt, ist es immer noch katastophal

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein kleines Unternehmen, dass am Markt flexibel agieren könnte. Leider ist die Geschäftsführung hierzu nicht bereit. Es fehlt jeglicher Weitblick.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Auftreten und Verhalten der Geschäftsführung. Wie einige hier schon geschrieben haben, ist es nicht möglich mit diesen Leuten zu arbeiten.
Man kann dieses Unternehmen nicht empfehlen. Mir fällt niemand ein, den ich so sehr hasse, um ihm diesen Laden zu empfehlen.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen verkaufen. Eine Geschäftsführung mit einem vernünftigem Plan und entsprechender Kompetentz könnte sicher etwas bewirken.
Als Nischenhersteller sicherlich ein interessanter Marktteilnehmer. Aufgrund von verpassten Investitionen wird es aber über einen Marktteilnehmer im Nischenbereich nicht hinaus gehen.

Arbeitsatmosphäre

Ein vernünftiges Arbeiten ist gewährleistet, wenn die GF nicht im Haus ist. Sobald die Führung erscheint, duckt sich jeder weg um nicht vom "Blitz" getroffen zu werden. Es werden TÄGLICH Arbeitnehmer zusammengestaucht. Ganz egal wie nichtig oder falsch der Grund ist. Und dabei geht es immer lautstark zu. Man kann den Eindruck bekommen, dass man nur als Ventil zum Abbau der Aggression da ist.

Image

Lokal und in der Branche hat die Firma einen so schlechten Ruf, dass man sich Respekt bei Gesprächspartnern verdient, wenn mal länger als ein Jahr beschäftigt wird. Oftmals erntet man aber auch Unverständnis und Bedauern wenn andere erfahren wo man arbeitet. Wenn man es darauf anlegen würde, würden Aussenstehende einem wahrscheinlich auch Geld zustecken um die Leiden in diesem Unternehmen zu lindern.

Work-Life-Balance

Es gibt Gleitzeit.

Karriere/Weiterbildung

Ein Aufstieg in der Firma ist nicht möglich und nicht nötig. Über jedem Arbeitsplatz kommt sofort die Geschäftsführung. Und die kann man nicht seriös einschätzen. Heute so, morgen so - wie gerade die Laune ist oder das Frühstück geschmeckt hat.
Weiterbildungen werden nur genehmigt wenn es denn nicht anders geht. Ansonsten kostet sowas nur unnötig Geld

Gehalt/Sozialleistungen

Das Geld kommt pünktlich. Ansonsten werden Mitarbeiter an allen Ecken und Enden kurz gehalten. Urlaubs- und Weihnachtsgeld ist Verhandlungssache.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Alle....Alle Dokumente werden ausgedruckt, um dann wieder eingescannt zu werden. Es werden Tonnen von Papier durch den Schredder gejagt.

Kollegenzusammenhalt

Jeder rettet seine Haut.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt eine Handvoll "altgedienter" Mitarbeiter. Der GF ist es wohl bewusst, dass die Erfahrunng dieser Mitarbeiter für das Unternehmen essentiell ist. Aber auch die müssen sich die täglichen schlechten Lauenen der GF gefallen lassen. Wahrscheinlich haben sich diese Mitarbeiter im Laufe der Zeit ein entsprechend dickes Fell angeeignet.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der GF ist nicht vorherzusagen. Auf hoher See, vor Gericht und bei Stanger ist man in Gottes Hand. Es werden Leute ohne erkennbaren Grund eingestellt und gefeuert. Das es so schlecht ist, wie die Vorredner bereits geschrieben haben, ist schwer vorstellbar. Aber keiner dieser Berichte ist übertrieben. Man läuft jeden Tag Gefahr für Nichtigkeiten zur Verantwortung gezogen zu werden. Und das heißt, dass man vor das Tribunal zitiert wird um dann niedergebrüllt zu werden. Die Vorgaben und Kalkulationen sind willkürlich gewählt. Eine Strategie seitens der GF ist nicht zu erkennen. Der Eine Kunde bekommt Preis X, ein anderer vergleichbarer Kunde Preis Y. Entschieden wird alleine durch die GF. Diese begründet ihre Entscheidungen nicht, sondern setzt diese einfach fest. Eine Kalkulation erfolgt nur nach dem Prinzip Pi mal Daumen.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind großräumig und laut. Klimaanlage wäre sicher eine wünschenswerte Investition. Ausstattung der Büros ist unterirdisch und steht vor einem Investitionsstau. Internetleitung ist eine Katastrophe. Eine Kantine gibt es nicht.
Aber die Firma bezahlt den Kaffee immerhin und stellt auch eine Mikrowelle zur Verfügung.

Kommunikation

Es werden regelmäßig Meetings abgehalten. Hier versucht jeder sich bestmöglich zu verkaufen um sich nicht den Zorn der GF zuzuziehen. Dieser Zorn kann durch irgendeine nichtige Kleinigkeit hervorgerufen werden. Notwendige Informationen werden allerdings durch die GF nur nach Gutdünken verteilt. Nicht selten bekommt man vom Kunden mitgeteilt, dass es eine Preiserhöhung gibt. Solche Infos bekommt der Kunde, aber nicht unbedingt der Mitarbeiter im eigenen Haus. So steht man bei Kunden natürlich wie der letzte Volldepp da.

Gleichberechtigung

Alle werden gleich behandelt. Und bis auf einzelne Ausnahmen werden alle gleich schlecht behandelt. In dem Punkt ist die Führung sehr gerecht. Frauen und Männner, Junge und Alte - alle werden oftmals zu unrecht und übertrieben hart und nicht konstruktiv fertig gemacht.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben gibt es nicht. Zukunftsträchtige Projekte werden zumeist von der GF abgelehnt. Zuständigkeiten werden ebenso von der GF nach Lust und Laune verteilt oder wieder entzogen.

Wer´s aushält ...

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

da bleibt leider nix!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Absolute Minusfirma!

Verbesserungsvorschläge

Starke Kraft einstellen der dem Oberst die Stirn bieten kann und ihn langsam ablöst!


Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Man sollte sich immer eine eigene Meinung bilden, aber alles was hier geschrieben wurde stimmt

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man weiß nie was passiert, Kündigungen werden je nach Laune ausgesprochen

Verbesserungsvorschläge

Führung austauschen

Arbeitsatmosphäre

Sehr angespannt

Karriere/Weiterbildung

Wer Ja und Amen sagt hat Chancen

Vorgesetztenverhalten

Tägliches anschreien gehört zur Arbeit, eigene Meinung nicht erwünscht, Diktator


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Schlimmer als schon bei Kununu bewertet

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verhalten gegenüber Mitarbeiter, Betriebsklima

Verbesserungsvorschläge

Management austauschen, zu seinen Aussagen stehen, fair / loyal, freies Arbeiten zulassen.
Eigentlich müsste man alles anderes machen, als es bisher läuft.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Desaster, Katastrophe, Stanger

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Heimat der Inkompetenz.

Verbesserungsvorschläge

Personal einstellen mit Fachkentnissen.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Angestellter

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

eigentlich nichts. Das schönste ist der letzte Arbeitstag und man weiß, man muss diese Firma nie wieder betreten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

diktatur ähnliche struktur. eigene Meinungen sind unerwünscht. das personalrad dreht sich schnell (

Verbesserungsvorschläge

leitung ersetzen

Arbeitsatmosphäre

klima der angst wenn leitung da ist

Image

die arbeitsgerichte kennen die Firma bereits bestens

Work-Life-Balance

gleitzeit

Karriere/Weiterbildung

weiterbildungen sind unnötige kosten

Vorgesetztenverhalten

eigene meinung ist verboten

Arbeitsbedingungen

veraltete technik. langsames internet

Kommunikation

funktioniert nur bedingt

Interessante Aufgaben

nicht wirklich


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Lieber nicht hier anfangen

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2014 im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wirklich nichts. Das Beste ist der letzte Tag, wenn man die Firma verlässt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Mitarbeitern jenseits der Menschlichkeit. Management by Hubschrauber.

Verbesserungsvorschläge

Neue Firmenleitung implementieren.

Image

Brancheninsider kennen diese Firma und die Unzuverlässigkeit der getätigten Aussagen. Vereinbarungen werden nicht zwangsläufig eingehalten. Wenn etwas stört, werden diese ignoriert. Nicht selten mit Ende vor Gericht.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeit ist OK. Man kann 'gleiten'. Ist natürlich auch jeden Tag froh, wenn die Stunden vorüber sind.

Karriere/Weiterbildung

Keine geplante Personalentwicklung. Wie auch, wenn die Leute schon wieder weg sind, bevor sie eigentlich da sind...

Vorgesetztenverhalten

Sozialkompetenz ist genauso fremd wie Linientreue. Entscheidungen von heute sind morgen angeblich nie getroffen worden. Nur 1 Person hat das sagen und setzt es auch durch. Geht dabei über Leichen und ist teilweise zu seinen Mitarbeitern entwürdigend. Nicht wenige sind schon aus einer Laune heraus gefeuert worden. Andere sind 'nur' in Tränen ausgebrochen nach einem Anfall. Stellt ständig Leute ein und schmeißt sie wieder raus. Eine höhere Fluktuation gibts wohl nur beim Arbeitsamt.

Arbeitsbedingungen

Meine erste 56k Internetverbindung vor gefühlten 100 Jahren war schneller als die Internetverbindung bei Stanger. Sobald mehrere Personen gleichzeitig im Internet sind oder einer eine Email mit Dateianhang verschickt, kommt es zum Absturz im Schneckentempo-

Kommunikation

Bei Meetings wird es schnell laut und diese sind dann nach kurzer Zeit beendet. Egal wieviele Stunden Anreise alle hatten. Das ist keine Ausnahme, sondern die Regel.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Arbeitsverhältnisse wie im mittelalter

1,8
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeiterskollegen! Es ist immer verlass auf die Kollegen im direkten Umfeld!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Führungsstil und Umgang mit Mitarbeitern, das die Abteilungen teilweise die Arbeit anderer Abteilungen mitmachen müssen.

Verbesserungsvorschläge

Führungswechsel in der Firma, Tarifgebunde Verträge

Work-Life-Balance

Hier existiert kein Angebot

Karriere/Weiterbildung

Keinerlei Weiterbildungsmöglichkeiten sind gegeben!

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird nicht nach Tarifvertrag gezahlt, die Löhne sind nach dem Prinzip des Gefallens geregelt. Wer Spurt und keine Widerworte gibt erhält besseres Gehalt, da er nicht negativ auffällt.

Kollegenzusammenhalt

Mit wenigen Ausnahmen sehr nette Arbeitskollegen mit denen man sehr gut zusammen arbeiten und lachen kann.

Vorgesetztenverhalten

Die Meinung der Geschäftsleitung ist alternativlos. Ihre Meinung oder Ideen sind indiskutabel und Kritik ist unerwünscht, ebenso Verbesserungsvorschläge für Arbeitsabläufe oder ähnliches wird nicht erwünscht. Ist man menschlich und macht einen Fehler wird man direkt beleidigend und persönlich angegriffen.

Arbeitsbedingungen

Sehr veraltete EDV und Arbeitsgeräte

Kommunikation

Solange die Geschäftsleitung außen vor ist, ist diese Super


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Auf dem Weg zu Dantes Inferno

2,4
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

ausbaufähiges Produktsortiment. Gute Ideen für Aktionen und neue Produkte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

der nervenaufreibende Führungsstil
hoher Personalwechsel

Arbeitsatmosphäre

Würde sagen es herrscht ein Klima der ständigen Angst - Angst was falsch zu machen, Angst von jetzt auf gleich die Stelle zu verlieren.
Ca. 18 Monate war die Beschäftigungsdauer zu meiner Zeit. Das Personalkarusel dreht sich rasch.

Image

Ich würde jedem abreiten, bei Stanger eine Tätigkeit aufzunehmen. Man wird dort nicht sein Glück finden.
Dies ist sehr schade, denn die Firma hat gute Konzepte und Ideen, aber das Wort Teamarbeit ist unbekannt

Kollegenzusammenhalt

Liebenswerte Mitarbeiter mit großer Leistungsbereitschaft, die sich aber aufgrund der Firmenstruktur nicht frei entwickeln kann

Vorgesetztenverhalten

Diskussionen sind zwecklos. Sie führen zu nichts.

Kommunikation

Man bespricht sich regelmäßig. Der Kommunikationsstil ist jedoch nicht die feine Art.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabengebiete können spannend sein. Man darf sich aber nicht frei entfalten. GF hat immer das letzte Wort.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Mehr Bewertungen lesen