STANLEY Security Deutschland GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Es gibt keine Firma ohne ihre Probleme, es kommt darauf an wie man damit umgeht.

3,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei STANLEY Security Deutschland GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Aufgabengebiet. Die Möglichkeit die gestellten Aufgaben durch das einbringen der eigenen Ideen und Vorschlägen im Team zu lösen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Eine zu streng geteilte Struktur, wir stehen uns häufig selber im Weg.

Verbesserungsvorschläge

Nicht weitere Wände zwischen den einzelnen Bereichen aufbauen. Nur gemeinsam in die gleiche Richtung eingesetzte Energie wird zum Erfolg führen.

Arbeitsatmosphäre

Nach vielen Jahren Zugehörigkeit kann man sagen das wir schon wesentlich schlechtere Zeiten hatten. Man muss ständig daran Arbeiten die Kommunikation zu verbessern, hier ist jeder einzelne gefragt. Nur angesprochene Probleme / Fehler können erfasst und beseitigt werden.

Kommunikation

Kommunikation ist der Schlüssel zu vielen Problemlösungen. Hier sind die Führungskräfte am meisten gefragt. Eine offene Kommunikation wächst wenn sie von oben nach unten immer wieder angestoßen wird.

Kollegenzusammenhalt

Das ist die Basis für eine Erfolgreiche und langjährige Firmenzugehörigkeit. Viele unserer Kollegen sind mehr als 20 Jahre im Unternehmen beschäftigt und auch unsere Zurüchkehrer bestätigen das der Zusammenhalt ein wichtiger Baustein ist.

Work-Life-Balance

Wir sind Dienstleister daher ist es schwer eine ausgewogene Balance zu schaffen. Zuviel Arbeit für zu wenige Mitarbeiter ist ein großes Problem, wofür leider auch noch keine Lösung vorhanden ist

Vorgesetztenverhalten

Leider ist die Präsenz nicht so wie sie sein sollte. Am Verhalten selbst ist nichts zu beanstanden.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit an den Anlagen unserer Kunden beinhaltet immer neue Herausforderungen. Diese Herausforderungen als Team zu erfüllen und in dem einen oder anderen Fall übererfüllen ist ein sehr gutes Gefühl.

Gleichberechtigung

Da gibt es keine Abstriche.

Umgang mit älteren Kollegen

Uns mangelt es an Nachwuchs, dadurch müssen unsere altgedienten immer noch voll mit ran. In einigen Fällen wollen sie auch nicht zurück stecken müssen.

Arbeitsbedingungen

Die Ausrüstung ist gut bis sehr gut, den Rest können unsere Mitarbeiter zum großen Teil selbst gestalten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier ist Luft nach oben, bleibt aber leider oft im Alltagsgeschäft auf der Strecke.

Gehalt/Sozialleistungen

Hier haben wir eine Diskrepanz zwischen unseren langgedienten und neu eingestellten Kollegen. Die bestehenden Gehälter werden dem Marktverhältnissen nicht angepasst. Dies birgt die Gefahr der Fluktuation.

Image

Nach meiner Meinung schlechter als sie ist. Es werden leider sehr häufig nur negative Einschätzungen veröffentlicht.

Karriere/Weiterbildung

Es wird immer das Gespräch gesucht. Wir haben viele Beispiele wo dies sehr Erfolgreich umgesetzt wurde.