Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Starcom Germany 
GmbH
Bewertungen

22 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 42%
Score-Details

22 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

8 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Starcom Germany GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Macht kein Spaß dort, kann es jedem nur abraten

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Starcom Germany in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Kollegen, mehr aber auch nicht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles, insbesondere das Thema Stress und Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

Investiert in eure bestehenden MA und holt nicht günstige, inkompetente MA ins Haus.

Arbeitsatmosphäre

Alle MA sind gestresst, Hierarchien, Unzufriedenheit

Work-Life-Balance

viel zu viel Arbeit, zu niedriges Gehalt, keine Wertschätzung

Karriere/Weiterbildung

Für Beförderungen muss man Kämpfen.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen

Vorgesetztenverhalten

denken sie wären was besseres

Interessante Aufgaben

An sich bringt der Job viele coole Möglichkeiten mit. Da alles nur unter Druck läuft, kann man sich den schönen aufgaben gar nicht richtig widmen.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Jung, frisch, Arbeitsplatz mit hohen Anforderungen. Man wird viel geschult um auf dem neusten Stand zu bleiben.

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Starcom MediaVest Group Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ob vor Ort oder im Homeoffice, alles sehr angenehm. Aber die Anforderungen sind hoch.

Karriere/Weiterbildung

Da bekommt man so viele Möglichkeiten, wirklich top.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut. Hier hat „Team“ noch eine Bedeutung.

Kommunikation

Läuft super. Das ganze Team hat für jede Frage ein offenes Ohr.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top!

4,8
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Starcom MediaVest Group Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Kann ich empfehlen

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Starcom Germany in Frankfurt am Main gearbeitet.

Work-Life-Balance

Möglichkeit Überstunden abzubauen könnte verbessert werden


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Schlechte Bezahlung - Überdurchschnittlich viel Arbeit

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Starcom MediaVest Group Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist HomeOffice möglich und die Kernarbeitszeiten von 10-16 Uhr sind auch recht flexibel.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

40h Woche ist nicht mehr Zeitgemäß. Der Umgang mit der Überstunden darf nicht auf die Historie einer Agentur zurückgeführt werden. Wer nicht funktioniert, wie der Vorgesetzte will, wird hinter dem Rücken des Mitarbeiters einfach entlassen ohne, dass er sich vorher dazu äußern dürft - leider häufiger vorgekommen

Verbesserungsvorschläge

Die Auslastung der Mitarbeiter muss besser kontrolliert werden. Die Krankheitstage häufen sich durch die Überbelastung. Die Überstunden müssen kompensiert werden, damit sich die Mitarbeiter besser wertgeschätzt werden. Sehr altmodisches Verhalten führt zu einer hohen Fluktuation vor allem von jungen Mitarbeitern. Sie müssen mit dem Zahn der Zeit gehen und sich z.B. wie die Agentur Dentsu Benefits für die Mitarbeiter überlegen

Arbeitsatmosphäre

Wird wenig besprochen. Kaum die Möglichkeit seine Kollegen kennen zu lernen. Leistungsdruck.

Image

Viel Arbeit - Wenig Geld - Schlechte Kompensation der Überstunden

Work-Life-Balance

Sehr viele Überstunden. Wird erst ab der 45sten Stunde kompensiert. Alle anderen Überstunden fallen am Ende der Woche weg.

Karriere/Weiterbildung

Kaum Aufstiegschancen. Studium wird nicht unterstützt. Weiterbildungen müssen ausfallen, wenn zu viel Arbeit anliegt

Gehalt/Sozialleistungen

schlechte Bezahlung und keine Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird immer noch viel ausgedruckt. Das Unternehmen ist ohne Rücksicht auf Verluste auf nur auf seinen eigenen Erfolg aus

Arbeitsbedingungen

Gute technische Ausstattung. Bequeme und komfortable Möblierung. Frisches Obst zwei mal die Woche und Massagen sind möglich.

Interessante Aufgaben

Sehr eintönige Aufgaben. Intellektuell nichts er anspruchsvoll.


Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Ausbeuter-Firma

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Starcom Germany in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Ausstattung. Nette Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitspensum weit über dem schafbaren. Zu wenig Mitarbeiter für zu viel Arbeit - Es wird immer und immer mehr vom Vorgesetzten gefordert ohne, dass darauf geachtet wird, welche Konsequenzen es auf die Qualität und die Fehlerquote der Arbeit hat.

Verbesserungsvorschläge

Überstundenregelung an den Markt anpassen. Mitarbeiterzahl erhöhen. Weiterbildungsmöglichkeiten dem Arbeitspensum anpassen - Vorkommnisse wie, dass Mitarbeiter nicht an Fortbildungen teilnehmen können, weil es zu viel Arbeit gibt, vermeiden

Arbeitsatmosphäre

Es wird kaum gesprochen, da ständig alle Mitarbeiter so unter Druck stehen, ihr Arbeitspensum zu schaffen. Auf Grund der vielen Überstunden, sind alle immer sehr geschafft.

Image

Viel Arbeit - wenig Geld

Work-Life-Balance

Überstunden werden erst nach der 45sten Stunde anerkannt (können erst freigenommen werden) und alle Stunden unter 45h fallen am ende der Woche weg, somit können in der Regel keine Überstunden aufgebaut werden. Es werden doppelt so viele Mitarbeiter benötigt wie vorhanden. Vom Kunden wird die volle Mitarbeiterzahl bezahlt, obwohl nur die Hälfte der Mitarbeiterzahl eingestellt wurde. Das bedeutet, für jeden Arbeit für 2.

Karriere/Weiterbildung

Aufsteigen kann man nur wenig

Gehalt/Sozialleistungen

Man wird unterdurchschnittlich bezahlt und man erhält keine Sozialleistungen


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Der Absolute Planer-Albtraum

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei Starcom Germany in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

viele junge und großartige Kollegen, Sommerfest, Weihnachtsfeier. Auch der einzige Grund, wieso ich es so lange ausgehalten habe.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s.o.

Verbesserungsvorschläge

Trainees und Azubis ordentlich ausbilden, MEHR Leute einstellen um den Dauerzustand der Überforderung zu besiegen, flexible Arbeitszeiten anbieten, Überstundenausgleich, Essenszulagen

Arbeitsatmosphäre

Gestresste Mitarbeiter, Überarbietung, hohe Fluktuation, verzweifelte Vorgesetzte, generell viel Frust und Wut

Work-Life-Balance

Homeoffice und bald auch Gleitzeit möglich, jedoch viele unvergütete Überstunden

Karriere/Weiterbildung

Aus Azubis wird kaum geachtet. Sie sitzen meist gelangweilt ihre Zeit ab. Alle anderen kommen vor lauter Stress auch nicht dazu, sich Schulungen aus der inteenen Plattform zu durchlaufen oder Seminare zu besuchen. Auch werden die geplanten Station der Trainee-Ausbildung regelmäßig verschoben oder ganz ausfallen gelassen aufgrund des Workloads.

Gehalt/Sozialleistungen

absolut unterdurchschnittlich im Markt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Kantine --> viele Kollegen essen aus Plastikverpackungen schnell nebenan bei Check-In gekauftes Essen.

Kollegenzusammenhalt

Ist zum Glück - je nach Team - recht stark

Vorgesetztenverhalten

kommt auf den Vorgesetzt an.

Arbeitsbedingungen

Laute Großraumbüros und keine höhenverstellbare Schreibtische. Dennoch ist fast jeder mit Laptop und zwei Bildschirmen ausgestattet.

Kommunikation

Negative Informationen und Kündigungen werden meist gar nicht kommuniziert. Das meiste erfährt man über informelle Gespräche mit Kollegen. Versprechen werden häufig nicht eingehalten.

Gleichberechtigung

viele Frauen und niternationale Kollegen.

Interessante Aufgaben

meistens nur stumpfes Abarbeiten mit hohen Qualitätseinbußen. Den "geilen Scheiß", der einem immer versprochen wird, macht man dann leider doch nie, da einfach die Zeit fehlt


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Nette Kollegen aber Stress und Überforderung ohne Ende und machtlose Geschäftsführung.

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2017 bei Starcom Germany in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Büro gut ausgestattet, gute ÖPNV-Verbindung. Zusammenhalt unter den Kollegen ist gut. Weihnachtsfeier und Sommerfest sind echt gut und machen Spaß.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich glaube ich habe schon viel schlechtes oben erzählt.

Verbesserungsvorschläge

Bitte den Mitarbeitern Rückenstärkung gegenüber unverschämten Kunden geben. Bitte Einsteiger besser bezahlen. Bitte Sozialleistungen verbessern. Bitte zuhören, wenn Mitarbeiter Feedback haben.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt immer zu viel zu tun. Eigentlich braucht Starcom 2-3x so viel Leute, obwohl die sie nicht finden, weil die Arbeitsbedingungen zu schlecht sind. Trotzdem kommen immer noch neue Kunden. Mehr Arbeit + zu wenig Leute = Stress+Unzufriedenheit überall.

Image

Als Teil der Publicis Groupe ist Starcom eigentlich sehr bekannt. Das Problem ist: sie haben ein paar Kunden, die echt anspruchsvoll sind, aber die so viel Umsatz generieren, dass sich nichts ändern wird. Man sieht wie viel Fluktuation es gibt wegen dieser Kunden. Das ist erstaunlich.

Work-Life-Balance

Ziemlich schlimm. Arbeitszeiten sind von 9-18:30. In der Theorie kann man am Freitag ab 16:00 nach Hause. In der Tat ist das fast nie der Fall. 3-6 Überstunden pro Woche sind normal. Manchmal arbeitet man am Wochenende oder Feiertage, wenn es besonders viel Arbeit gibt. Homeoffice ist von der Firma erlaubt aber viele Führungskräfte erlauben es nicht.

Karriere/Weiterbildung

Die Firma bietet gute Weiterbildungsmöglichkeiten an, sowohl intern, als auch extern. Wegen der großen Kunden, hat man Zugriff auf Trainings von Vermarktern, die für Berufseinsteiger besonders hilfreich sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Für Einsteiger ist das Gehalt ziemlich niedrig. Im Rhein-Main Gebiet gibt es fast Vollbeschäftigung (2018) und trotzdem macht Starcom nichts, um deren Angebot zu verbessern. Außer den gesetzlichen Sozialleistungen gibt es fast keine anderen Zusatzleistungen. Kein Jobticket, Urlaubsanspruch 26-28 Tage, keine Altersvorsorge, kein Essensgeld, etc.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

habe nichts gesehen, was man Sozialbewusstsein nennen könnte.

Kollegenzusammenhalt

ist gut, weil Stress Zusammenhalt bringt (ich glaube es ist eine Überlebensstrategie damit man den Alltag überlebt)

Vorgesetztenverhalten

Hängt von dem Team ab. Geschäftsführung ist entweder zu gestresst, Feedback von den Teams anzunehmen, oder kein Bock darauf haben. Auf jeden Fall ändert sich wenig, wenn sich die Kollegen beschweren. Die Geschäftsführung in Deutschland hat keine Ahnung von Digital, was schon krass ist für ein "digitales" Unternehmen mit "Startup Gefühl".

Arbeitsbedingungen

Ich weiß, dass Agenturleben nicht besonders ruhig ist. Aber für eine Agentur ist Starcom besonders stressig, desorganisiert, und ungewöhnlich hierarchisch.

Kommunikation

Hängt von dem Team und Kunden ab. In vielen Teams ist diese eigentlich ziemlich Gut. Kommunikation von der Geschäftsführung, HR, und anderen "Zentrale" Abteilungen ist wirklich schlecht. In einem Jahr habe ich den CEO nur einmal gesehen - und zwar bei der Weihnachtsfeier.

Kommunikation läuft hauptsächlich über Email und Telefon, sowohl innerhalb der Agentur als auch mit Kunden. Leider ist das weder effizient noch modern.

Interessante Aufgaben

Eigentlich gibt es interessante Aufgaben. Leider fehlt die Zeit, um sich mit den interessanten Aufgaben zu beschäftigen, weil man eher mit Verwaltungsthemen und Chaos beschäftigt ist.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Situation wird leider immer schlechter...

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Starcom Germany GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kommt stark auf das Team an. Aber prinzipiell gibt es zu viel zutu für zu wenig Leute, das schlägt sich auf die Stimmung nieder. Es gibt kein "Agentur-Feeling" es wird nur die Arbeit verrichtet und wieder gegangen

Image

wird immer schlechter

Work-Life-Balance

Überstunden variieren je Team. Home Office möglich

Karriere/Weiterbildung

sehr selektiv

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltserhöhungen kaum und viel zu niedrig. Arbeiter in unteren Positionen werden viel zu schlecht bezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

mir nichts bekannt

Kollegenzusammenhalt

In einigen Teams lässt der Kollegenzusammenhalt zu wünschen übrig. Seit die Agentur gewachsen ist, kennt sich kaum noch jemand. Der Zusammenhalt innerhalb der Agentur wird nicht gefördert

Umgang mit älteren Kollegen

Alte und Junge Kollegen arbeiten gut und harmonisch zusammen. Auf das Know How der "alten Hasen" wird gut zurückgegriffen

Vorgesetztenverhalten

Mein Direktor ist TOP! Stern Abzug, weil einige Group Heads fehlbesetzt sind und man oft mehr macht für weniger Geld

Arbeitsbedingungen

Klimaanlage + Heizung funktionieren nicht. An sich schönes Gebäude. Geld wird oft für nutzloses verpulvert

Kommunikation

es gibt zwar ein monthly Townhall Meeting, aber relevante Themen werden gemieden. Kündigungen werden Ewigkeiten verschwiegen und allgemein wird ein riesen Geheimnis aus Veränderungen gemacht

Gleichberechtigung

Einige Frauen in GF

Interessante Aufgaben

Kundenabhängig

Horrible place to do an internship (and probably) work at.

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Starcom MediaVest Group Germany GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

No interesting tasks or career chances for the interns, unfriendly staff and 4-month late payment.

Verbesserungsvorschläge

Take care of interns better.

Arbeitsatmosphäre

Very bad. Had to sit in an ugly desk with a very old computer next to a really unfriendly woman who didn't even bother to say hi to me in the mornings.

Kollegenzusammenhalt

People working there are the unfriendliest bunch I've ever seen. Everyone seems super self-centered and nobody is trying to even pretend to be nice.

Arbeitsbedingungen

I got a pc that was really old which was only good for checking emails and websites and nothing more than that.

Kommunikation

Unsatisfactory. First day I arrived there as an intern and nobody knew I was going there or prepared me a place to sit or things to do. Every morning I had to wait a couple of hours til someone remembered to give me a task to do. - As an intern I was never invited to join any meetings.

Gehalt/Sozialleistungen

Low for an internship. The biggest problem was that they paid me 4 months after my internship was done. I had to send them many emails to finally get the payment. Very unprofessional.

Interessante Aufgaben

I had to do stupid tasks such as searching for Samsung ads in magazines. As a well-qualified intern I thought this was a very uninteresting task.


Image

Work-Life-Balance

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN