Sulzer GmbH als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheIT
Sulzer GmbH

156 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 72%
Score-Details

156 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

100 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 39 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Sulzer GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Top Unternehmen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sulzer GmbH in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Menschlichkeit, Zusammenhalt, Probleme können offen angesprochen werden und werden angegangen

Verbesserungsvorschläge

Sich nicht nur auf eine Branche konzentrieren (was auch aktuell das Ziel ist).
Bei den Arbeitsmitteln flexibler sein.

Arbeitsbedingungen

Bei den Arbeitsmitteln ist etwas Luft nach oben da zu viele Kompromisse gemacht werden (Softwareentwickler arbeiten mit der gleichen Hardware wie Consultants, ...)

Kommunikation

Es wird an Verbesserung gearbeitet

Interessante Aufgaben

Hängt natürlich vom Projekt ab


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Klasse, nur zu abhängig von der Automibilindustrie

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sulzer GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Corona hat Sulzer gut gemeistert. Es lief (fast) alles von Anfang an. Der Übergang ins Home Office lief hervorragend.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sulzer ist immer noch viel zu abhängig von der Automobilindustrie. Ein Öffnen zu anderen Kunden ist dringend notwendig, um beim nächsten Einbruch bei Audi, BMW, Daimler & Co nicht so in den Seilen hängt und dass dieser nächste Einbruch kommt, steht fest.

Verbesserungsvorschläge

Sulzer macht vieles richtig. Sulzer sollte aber nicht nur Entwicklung und Betrieb von Software anbieten, sondern auch Leistungen darum herum wie Grundlagenschulungen, Vorträge auf Konferenzen, White Papers... Bekanntheit schlägt Kompentenz!

Arbeitsatmosphäre

Fast nur positives zu berichten.

Image

Da könnte die Firma noch daran feilen. Als "Leader" in Technik ist sie nicht bekannt, obwohl eigentlich genügend Potential vorhanden ist. Mittendrin muss Sulzer dann gegen Billigheimer antreten und das kann nicht gut gehen, weder vom Halten von Arbeitsplätzen noch von der Marge, die die Firma dabei verdienen kann.

Work-Life-Balance

Momentan etwa zu viel Life, zu wenig Work.

Karriere/Weiterbildung

Da könnte die Firma noch manches besser machen. Karriere interessiert mich in meinem Alter nicht mehr, aber bei der Weiterbildung könnte man nach Corona schon noch etwas mehr machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Der einzige Grund für mich zum Verlassen von Sulzer liegt aktuell beim Gehalt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das finde ich gut.

Kollegenzusammenhalt

Die besten Kollegen habe ich hier gefunden.

Umgang mit älteren Kollegen

Bin alt genug um es selbst beurteilen zu können und richtige Nachteile habe ich nicht erlebt.

Vorgesetztenverhalten

Auch darüber kann ich mich nicht beschweren.

Arbeitsbedingungen

Das hängt sehr vom Kunden ab. Der kann schon dafür sorgen, dass mancher Sonntag Arbeitstag ist. Innerhalb der Firma sind die Arbeitsbedingungen gut.

Kommunikation

Die Geschäftsführung bemüht sich, die Lage nicht schön zu reden. Trotzdem würde ich mir etwas detaillierteres wünschen.

Gleichberechtigung

Bei den Kollegen sind es nahezu 1:1 zwischen den Geschlechtern verteilt, die Geschäftsfeldleiter sind überwiegend männlich, die Eigentümerin weiblich.

Interessante Aufgaben

Hängt vom Kunden ab.

Arbeiten bei sulzer

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Sulzer GmbH in Deutschland gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Er sollte besser drauf achten das sich die Schichten nochmehr aus dem Weg gehen.

Arbeitsatmosphäre

Clickenbildung

Kollegenzusammenhalt

Es wird oftmals nur geschaut wie man seine Kollegen am Besten in die Pfanne hauen kann, damit man selber gut dasteht.

Umgang mit älteren Kollegen

Keinen Respekt vorm Alter. Der Ton macht die Musik

Vorgesetztenverhalten

Keine Präsenz vorhanden. Jeder versteckt sich in seinem Büro

Arbeitsbedingungen

zu niedrige Tische und keine ordentlichen Stühle

Kommunikation

Es wrid nicht mit den Leuten aufrichtig gesprochen. Flurfunk ist an der Tagesordnung. Jeder gibt seinen Senf dazu.

Gleichberechtigung

Immer zuerst die Leute aus dem Büro dann der Rest.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Die Geschäftsführung und Personalabteilung, -
Die Geschäftsführung und Personalabteilung-

Liebe(r) Mitarbeiter(in),

wir danken dir für dein offenes Feedback. Wir sind sehr betroffen über deinen großen Unmut. Jeder Mitarbeiter soll mit Freude seiner Arbeit nachgehen können, hierzu gehört natürlich auch, dass man sich wohlfühlt in seinem Umfeld und sich positiv mit dem Unternehmen identifizieren kann. Leider ist uns dies in deinem Fall (bisher) nicht gelungen – und es hat sich bei dir entsprechender Frust aufgebaut.

Um möglichen Fehlentwicklungen innerhalb eines Teams frühzeitig entgegentreten zu können, fördern wir aktiv eine offene Feedback-Kultur im Unternehmen. Diese bietet jedem vielfältige Möglichkeiten, sich persönlich oder anonym mit Vorgesetzten und Geschäftsführern auszutauschen und Verbesserungsvorschläge einzubringen. Betroffene Kollegen müssen diese dann aber auch aktiv nutzen, nur so können wir etwaige Missstände erkennen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Gerne möchten wir mit dir deshalb in einen aktiven Dialog treten, um deine Situation besser verstehen zu können. Bitte wende dich hierzu vertraulich an Personalleiter Martin Weiß oder schicke uns eine E-Mail an: feedback@sulzer.de

In unserer Stellungnahme möchten wir kurz auf die von dir angesprochenen Punkte eingehen.

Arbeitsatmosphäre/Kollegenzusammenhalt
Die von dir geschilderte Cliquenbildung überrascht uns sehr, in den jährlichen Mitarbeiterbefragungen werden gerade das Miteinander und die Kollegialität sehr gut bewertet. Mögliche Fehlentwicklungen können wir nur erkennen, wenn betroffene Kollegen dies auch offen im Team bzw. gegenüber dem Vorgesetzten oder vertraulich gegenüber der
Personalabteilung thematisieren.

Das von dir beschriebene gegenseitige „in die Pfanne hauen“ widerspricht selbstverständlich unseren unternehmerischen Leitbild-Werten. Der Respekt voreinander, ein harmonisches Miteinander sowie ein ausgeprägter Teamgedanke gehören zu den zentralen Stützpfeilern unserer täglichen Arbeit.

Vorgesetztenverhalten
Selbstverständlich sollen dein(e) Vorgesetzte(r) bei Problemen oder Fragen für dich erreichbar sein. Den von dir geschilderten Sachverhalt möchten wir gerne mit dir im Detail besprechen und gemeinsam mit deinem/deiner Vorgesetzten nach einer Lösung suchen.

Kommunikation
Transparente Kommunikation schreiben wir ebenfalls groß. Auch hier möchten wir gerne erfahren, wo genau in eurem Team die Kommunikation hakt und nach Lösungen suchen.

Gleichberechtigung/Umgang mit älteren Kollegen
Eine fehlende Gleichberechtigung können wir so pauschal nicht feststellen. Im Gegenteil: Die überwiegende Mehrheit der Mitarbeiter schätzt die ausgewogene Altersstruktur im Unternehmen sowie in den unterschiedlichen Hierarchieebenen. Auch die Fördermaßnahmen speziell für Frauen in der IT stoßen im Unternehmen auf ein sehr positives Echo. Dies belegen auch die überaus positiven Bewertungen in den jährlichen Mitarbeiterbefragungen.

Arbeitsbedingungen
Wir stellen unseren Mitarbeitern ergonomische Stühle bereit und bei Bedarf (gesundheitliche Einschränkungen durch Bandscheibenvorfälle, Rückenschmerzen etc.) erhalten Mitarbeiter auch höhenverstellbare Tische, die auch ein Arbeiten im Stehen ermöglichen.

Verbesserungsvorschläge
Die von uns im Zuge der Corona-Pandemie getroffenen Schutz-, Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln für Mitarbeiter entsprechen soweit den gesetzlichen Vorgaben – bzw. gehen teilweise sogar darüber hinaus. Der Erfolg dieser Maßnahmen hängt natürlich auch maßgeblich davon ab, ob diese auch von jedem Einzelnen befolgt werden. Wir bitten dich, konkrete Anregungen oder mögliche Verstöße gegen die Vorgaben direkt dem Corona-Kompetenzteam zu melden. Danke für deine Unterstützung.

Freundliche Grüße

Einst großartiges Unternehmen auf dem Weg bergab

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sulzer GmbH in München gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Wer will kann ich Home Office bleiben (seit April ohne die Zustimmung des Teamleiters), der VPN verhält sich ganz ok.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Für viele wurde Kurzarbeit eingeführt. Generell wird die Arbeitszeit eines Teamleiters um 25% gekürzt und die Zeit seiner Mitarbeiter um 40%. Alle Tiere sind gleich, aber manche gleicher... Entscheidungen über die Zukunft (Wiederaufnahme der Arbeit im Büro, Änderungen im Gehaltsmodel) werden im engen Kreis heimlich ausgearbeitet und im letzten möglichen Moment imperativ kommuniziert.
Diejenigen, die ihre Diensthandies über die Telefonanlage umgeleitet haben, können kaum telefonieren.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Eigentlich nicht viel. Da die Firma fast ausschließlich in der Automobilbranche unterwegs ist, hat man gerade verdammt schlechte Karten...

Arbeitsatmosphäre

Controlling, Controlling und mehr Controlling: es heißt immer wieder "Wir haben zu wenig Controlling", vor fünf Jahren war es eine Person, vielleicht mit einem Praktikanten, jetzt sind es über zwanzig und Stundenzettel oder Rechnungen müssen von mehreren Leuten überprüft werden. Dasselbe gilt für die HR. Man wird quasi gezwungen, sich Tätigkeiten aus den Fingern auszusaugen, denn am allerschlimmsten ist, wenn einer Leerlauf bucht. Infolge dessen, wenn die Firma unterbeauftragt ist, kann man keine Kollegen mit freien Kapazitäten finden. Ergo, Tätigkeiten simulieren, statt aktiv Kollegen unterstützen.

Work-Life-Balance

Da ist die Firma eigentlich top. Ein Stern Abzug wegen den Abteilungen, wo sich die Vorgesetzten gegen Home Office aus Prinzip dagegen stellen. Sonst gab es auch Leute, die über ein halbes Jahr mit Burnout weg waren und nicht gekündigt worden sind.

Karriere/Weiterbildung

Auf eine zwei- bis dreitägigen Schulung (Scrum, Prince2 o.a.) konnte man in den guten Zeiten zwei bis drei Jahren warten. Jetzt sind sie wegen der Krise (vor der Corona Krise) eingestellt.

Kollegenzusammenhalt

Da ist bis auf wenigen Ausnahmen ganz gut. Es sind allerdings die Ausnahmen, die meistens nach oben kommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Mehrere Ältere Kollegen am Bord, auch immer wieder neue eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Da wäre eine Null eh angemessener, man kann sie aber hier nicht geben. Generell sind die Mitarbeiter der Gnade des Vorgesetzten überlassen, sie haben keine Möglichkeit sich irgendwie anderweitig zu beschweren, was ab und zu zu den entsprechenden Misverhalten führt.

Arbeitsbedingungen

Es war schon immer schwierig an Luxus Hardware wie zweite Maus, Telefon Handsfree oder mehr Speicher für den Laptop zu kommen. Neulich würde die Telefonanlage ausgetauscht, was das Telefonieren unmöglich macht. Geschäfthändis oder -wägen kriegen nur Ausgewählte. Okay, ein Handy auch diejenigen, die im Betrieb sind... ohne Roaming und mit 600MB Monatsvolumen.

Kommunikation

Die Entscheidung der oberen Etage (und zwar wichtige: über Kurzarbeit, über Überstundenauszahlungsstopp) kommen über die Gerüchteküche schneller an, als die offiziellen Mitteilungen. Geschäftsfelder spielen sich gegenseitig aus und stehen nicht selten in direkter Konkurrenz.

Gehalt/Sozialleistungen

Pro: 39.5 Stunden Woche und 30 Tage Urlaub. Ausgleich der Überstunden.
Conta: Die Geschäftsfeldleitung bei uns hat neulich erzählt, wie toll die Gehälter bei uns sind. Kopfjäger geben mir Summen, die 15k drauf sind, an. Mal sehen, nach der Corona wird's auch überprüft. Gehaltserhöhungen seit einem Jahr eingefroren.

Gleichberechtigung

Nach Vorlieben des Vorgesetzten.

Interessante Aufgaben

Vom Projekt abhängig, eh weniger, da große Cluster vergeben werden, wo es wenig Spielraum gibt.

Arbeitgeber-Kommentar

Die Geschäftsführung und Personalabteilung, -
Die Geschäftsführung und Personalabteilung-

Liebe(r) Mitarbeiterin/Mitarbeiter,

wir danken dir sehr, dass du dir die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen hast. Jedes Mitarbeiterfeedback – sei es positiv wie negativ – unterstützt uns dabei, uns weiterhin kontinuierlich zu verbessern sowie die Sorgen und Wünsche unserer Mitarbeiter noch besser zu verstehen. Gerne möchten wir auf die angesprochenen Punkte antworten.

Arbeitsatmosphäre

Unser Unternehmen ist in den vergangenen zehn Jahren beachtlich gewachsen, dies ging natürlich auch mit einem entsprechenden Zuwachs an Mitarbeitern in den Bereichen Controlling und HR einher. Im Zuge dessen wurden u. a. auch neue transparente Freigabeprozesse eingeführt. Diese sind alleine schon aufgrund unternehmerischer Interessen möglichst effizient gestaltet, so dass der entsprechende Zeitaufwand so gering wie möglich ist.

Bei der Zeiterfassung zählen wir bewusst auf die Ehrlichkeit und den Gemeinschaftsgedanken unserer Mitarbeiter. Temporär kann in einzelnen Projekten weniger Arbeit anfallen, während in anderen Projekten höhere Arbeitsaufwände als gewohnt zu leisten sind. Mit entsprechenden Leerlaufbuchungen können wir die ungleiche Auslastung besser erkennen und Teams können sich so besser gegenseitig unterstützen. Wir vertrauen dabei jedem Mitarbeiter, dass die Tätigkeiten auch wahrheitsgemäß gebucht werden.

Vorgesetztenverhalten

Solltest du dich ungerecht behandelt fühlen, bieten wir dir neben dem direkten Dialog mit deinem/deiner Vorgesetzen diverse weitere vertrauliche und anonyme Kommunikationsmöglichkeiten für deine Belange an. Nur so können wir Beschwerden registrieren, mögliches Fehlverhalten erkennen und nach gemeinsamen Lösungen suchen. Wir möchten dich daher ermutigen, diese Kommunikationsangebote auch zu nutzen.

Kommunikation

Im Unternehmen legen wir Wert auf eine transparente und zeitnahe Kommunikation. Dies wird auch von der Mehrheit der Mitarbeiter entsprechend wahrgenommen, wie die Ergebnisse der jährlichen anonymen Mitarbeiterbefragungen belegen.

Die Corona-Krise hat binnen kurzer Zeit eine enorme Dynamik entfaltet, daher mussten wir – wie viele weitere Unternehmen auch – kurzfristig weitreichende Maßnahmen planen, kommunizieren und umsetzen. Aber auch dabei waren wir stets darum bemüht, unsere Mitarbeiter frühestmöglich zu informieren. Das angesprochene Silo-Denken wird bereits durch diverse Maßnahmen beschränkt und wir ergreifen zusätzliche Schritte, um das Wir-Gefühl weiter zu stärken. So bemisst sich künftig etwa die individuelle Prämie verstärkt am gemeinsamen unternehmerischen Erfolg.

Gleichberechtigung

Wir legen im Unternehmen großen Wert auf die Gleichstellung der Mitarbeiter. Wir möchten, dass jeder Mitarbeiter sich bei uns weiterentwickeln und gemäß seinen Qualifikationen auch die nächsten Karriereschritte gehen kann. Zudem fördern wir aktiv die Vereinbarkeit von Job und Familie – etwa durch vielfältige Arbeitsmodelle (Gleit- und Teilzeit etc.). Zusätzlich begeistern wir im Rahmen der „Wir machen MINT“ Initiative gezielt Frauen für den IT-Beruf. Solltest du dich dennoch benachteiligt fühlen, wende dich bitte direkt vertraulich an unsere AGG Beauftragten.

Karriere / Weiterbildung

Die Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen der Sulzer Akademie wurden im Unternehmen konsequent ausgebaut und decken die breitgefächerte Nachfrage gut ab. In wirtschaftlich angespannten Phasen wurde das Angebot leicht reduziert, wichtige Schulungen finden natürlich weiterhin uneingeschränkt statt.

Gehalt / Sozialleistungen

Wir legen großen Wert auf eine faire und leistungsgerechte Bezahlung unserer Mitarbeiter. Die Bezahlung bei Sulzer orientiert sich hierbei am Branchendurchschnitt.

Arbeitsbedingungen

Erforderliche Hardware wird Mitarbeitern selbstverständlich zur Verfügung gestellt. Hierzu gehören auch Headsets zum Telefonieren mit der neuen Telefonanlage. Diese funktioniert nach vereinzelten Startschwierigkeiten auch problemlos im ganzen Unternehmen. Mitarbeiter, die im Arbeitsalltag ein Geschäftshandy benötigen, bekommen selbstverständlich eines bereitgestellt. Roaming sowie ein größeres Datenvolumen sind hierbei nur in Einzelfällen erforderlich. Unsere Poolfahrzeuge können Mitarbeiter bei Bedarf direkt selbstständig für Kundentermine etc. buchen.

Contra

Aufgrund der massiven wirtschaftlichen Corona-Auswirkungen sowie zur nachhaltigen Sicherung der Arbeitsplätze haben auch wir uns entschieden, temporär Kurzarbeit einzuführen. Bei der Kürzung der Arbeitszeit berücksichtigen wir weitestmöglich die jeweilige aktuelle Auslastung. Projektteams, die derzeit weniger Auftragseingänge verzeichnen, sind daher auch stärker von der prozentualen Kürzung betroffen. Um mögliche Härtefälle zu vermeiden, wird mit jedem Mitarbeiter ein persönliches Gespräch geführt und gemeinsam nach einer individuellen, finanziell verträglichen Lösung gesucht. Die detaillierten Informationen zur Einführung der Kurzarbeit wurden dabei transparent, zeitnah und an alle Mitarbeiter kommuniziert.

Gerne würden wir mehr zu den von dir angesprochenen Punkten erfahren und prüfen, ob ggf. ein Fehlverhalten deines/deiner Vorgesetzten vorliegt und gemeinsam mit allen Beteiligten nach Lösungen suchen. Bitte wende dich hierzu vertraulich an HR Leiter Martin Weiß oder schicke uns eine E-Mail an: feedback@sulzer.de

Freundliche Grüße
Die Geschäftsführung und Personalabteilung

Nur zwei Wörter: Seh gut!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sulzer GmbH in Deutschland gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Information, Umgang mit der Situation und Flexibilität.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Alles nach Vorschrift und mehr.

Image

Gut.

Work-Life-Balance

Arbeit ist Arbeit und ist umzusetzen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur gut.

Karriere/Weiterbildung

Möglichkeiten bestehen. Nur kein Einsatz bringt auch keine Wirkung.

Kollegenzusammenhalt

Nicht notwendig.

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht notwendig.

Vorgesetztenverhalten

Nicht notwendig.

Arbeitsbedingungen

Passen.

Kommunikation

Nicht notwendig.

Gehalt/Sozialleistungen

Den Aufgaben angepasst und Möglichkeiten bestehen.

Gleichberechtigung

Nicht notwendig.

Interessante Aufgaben

Herausforderungen on mass.

Für einen da, auch in Kriesenzeiten!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sulzer GmbH in Deutschland gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Besser kann man es nicht machen! Top Kommunikation auf allen Kanälen von allen Führungskräften gleichermaßen. Präzise Aufklärung über Auswirkungen für jeden Einzelnen! Realistische Einschätzung über das Maß der Kurzarbeit. Auffangen von Kollegen, die durch die Maßnahmen existenziell in Gefahr geraten würden. Absolute Vorbildfunktion durch sofortige Verlagerung ALLER ins Homeoffice und natürlich auch das technische Ermöglichen dieser Arbeitsweise.

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Genau so weiterzumachen wie bisher und die Kommunikation aufrecht zu erhalten!

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Besser kann man es nicht machen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

War damals ein richtig geiles Unternehmen gewesen, trotz 42 Std. Woche

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Sulzer GmbH in Deutschland gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

da gabs Corona no net

Arbeitsatmosphäre

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 2 Sterne

Image

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 4 Sterne (ich hab den Eindruck, das Image ist gerecht vermarktet. Wo andere (z.B. die Firma 200 Meter weiter weg mit den 3 Buchstaben) sich als die Eier legende Wollmilchsau verkauft haben, aber tatsächlich untere bis unterste Schublade waren, war Sulzer dagegen extremst kompetent und zuverlässig! Sie hatten dann auch die Kompetenz der Mitarbeiter, die das umgesetzt haben, was angeboten wurde. )

Work-Life-Balance

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 4 Sterne

Karriere/Weiterbildung

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 5 Sterne

Gehalt/Sozialleistungen

2013 - 2015: 5 Sterne ! (trotz 42 Std./Woche)
2015 - 2017: 3 Sterne (trotz 42 Std./Woche)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 5 Sterne

Kollegenzusammenhalt

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 4 Sterne (Ausnahmen gab es immer wieder mal, auf die man sich nicht verlassen konnte, aber trotzdem wars summa sumarum ein ziemlich tolles Team! In der Konkurrenz-Firma danach (mit den 3 Buchstaben) wars ein Krieg! Marketing und Kollegialität waren dort ein Märchen im Gegensatz zur Sulzer Firmenkultur - und das hebe ich besonders hervor!)

Umgang mit älteren Kollegen

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 5 Sterne

Vorgesetztenverhalten

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 2 Sterne (Meine Team-Leiterin war super, empathisch und fürsorglich, sie versuchte ihr bestes und es ging ihr unter anderem um ihre Mitarbeiter. Ich glaube allerdings, dass sie durch ihre Kollegen unterbuttert wurde, was schon m.E. nicht mehr tragbar war und unser Team das auch nicht mehr so toll fanden, dass die oberen Führungskräfte da sich durch den ein oder anderen haben einlullen lassen...)

Arbeitsbedingungen

2013 - 2015: 5 Sterne !
2015 - 2017: 5 Sterne ! (fast alles hat gestimmt, Laptop, keine Diensthandy-Pflicht, etc., trotz Parkplatzprobleme, keine Kantine, etc. braucht man alles nicht, wenn die Arbeit super ist! Aber war sie die letzten Jahre nun mal nicht mehr)

Kommunikation

2013 - 2015: 4 Sterne !
2015 - 2017: 2 Sterne

Gleichberechtigung

2013 - 2015: 5 Sterne ! (Teamzusammenhalt)
2015 - 2017: 3 Sterne

Interessante Aufgaben

2013 - 2015: 4 Sterne
2015 - 2017: 3 Sterne (eigentlich lags am Kunden, dort wurde die IT zunehmend unkoordinierter und chaotischer, dass wir herhalten mussten für jegliche Konsequenzen. Dann sind die Aufgaben natürlich nicht mehr interessant.)

Guter Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Sulzer GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, angenehme Arbeitsatmosphäre, homeoffice möglichkeiten.
Überstunden werden bezahlt/können abgefeiert werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Veralteter Führungsstil auf Geschäfts ebene.
Image und Außendarstellung des Unternehmens.

Verbesserungsvorschläge

Kantine mit Zuschuss für Mitarbeiter.
Ergonomische Arbeitsplätze für Mitarbeiter stellen.

Arbeitsatmosphäre

Entspanntes Verhältnis zwischen Kollegen und Führungskräften.
Freiräume werden bei Leistung gegeben.

Work-Life-Balance

Urlaub kann auch relativ spontan beantragt werden.
Homeoffice Möglichkeit, wenn die Arbeit passt.
Wochenstunden können angepasst werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter werden pünktlich bezahlt.
Gehalt für München Verhältnisse m.E. etwas zu niedrig, man bekommt aber viele Freiheiten und Überstunden können abgefeiert oder ausgezahlt werden.

Arbeitsbedingungen

Kein Ergonomischer Arbeitsplatz, wie es in der heutigen Zeit sein sollte.
Standard Schreibtische, 2 Bildschirme im Großraumbüro.

Gleichberechtigung

Für meinen Geschmack sogar eher zu viele Frauen für die IT Branche :)


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Durchschnitt

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Sulzer GmbH in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Firma mit Potenzial wen sie sich rechtzeitig richtig aufstellt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Azubis nicht als Fachkräfte einsetzen.
Kein Betriebsrat.

Verbesserungsvorschläge

Sich mehr öffnen zu anderen Branchen. Automobilindustrie alleine ist kein zukunftsorientiertes Modell.

Arbeitsatmosphäre

Generell kann man sagen das eine angespannte Atmosphäre in der Luft liegt.

Image

Viele Projekte die links liegen geblieben sind aber auch gute Projekte mit hoher Qualität und Kunden Zufriedenheit

Work-Life-Balance

Home Office ist nicht gerne gesehen.

Karriere/Weiterbildung

Kein festes Budget für Weiterbildung. Es muss zugestimmt werden für jeglichen Wunsch. Eigene "Akademie" bietet keine wirklichen Möglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Unter dem Durchschnitt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann man nicht viel sagen

Kollegenzusammenhalt

Es wird das Miteinander gelebt. Es gibt aber auch Teams wo das nicht der Fall ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Die wenigen älteren die da waren - gut

Vorgesetztenverhalten

Wasserfall Methode im Einsatz.
Micro Management bei Projekten.

Arbeitsbedingungen

Man kriegt was man zum arbeiten braucht. Alles sehr einfach und simpel.

Kommunikation

Unter Kollegen OK.
Richtung vorgesetzten eher schwierig

Gleichberechtigung

Absolut

Interessante Aufgaben

Automobilindustrie mit statischen Projekten

Arbeitgeber-Kommentar

Die Geschäftsführung und Personalabteilung, -
Die Geschäftsführung und Personalabteilung-

Liebe(r) Ex-Mitarbeiter(-in),

danke, dass du dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast. Dein offenes Feedback ist uns sehr wichtig. Wir bedauern, dass du dein Arbeitsumfeld als angespannt empfunden hast.

Wir möchten allen Mitarbeitern eine angenehme und motivierende Arbeitsumgebung bieten. Deshalb stellen wir vielfältige interne Kanäle bereit, in denen Mitarbeiter ihre Anregungen einbringen und auf mögliche Missstände aufmerksam machen können. Wir motivieren jeden unzufriedenen Kollegen dies proaktiv zu tun. So haben wir die Möglichkeit, gemeinsam nach Verbesserungen oder Lösungen zu suchen.

Im Rahmen der Sulzer Akademie bieten wir unseren Kollegen vielfältige Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen an, zusätzlich genehmigen wir im Bedarfsfall und budgetunabhängig auch weitergehende sinnvolle Schulungen und Maßnahmen.

Das Gehaltsgefüge bei Sulzer bewegt sich im Branchenschnitt und mit 39,5-Stunden-Woche in Vollzeit, fairem Überstundenausgleich und Urlaubsanspruch von 30 Tagen bieten wir attraktive Arbeitskonditionen. Zusätzlich ist es möglich, im Homeoffice zu arbeiten. In bestimmten Projekten kann das Homeoffice temporär eingeschränkt werden – etwa in besonders sensiblen Projektphasen, wenn ein enger und direkter Kundenaustausch unerlässlich ist.

Unsere Unternehmensstrategie und unser Kundenfokus wurden den aktuellen Gegebenheiten angepasst, heute sprechen wir mit unserem Leistungsportfolio zahlreiche Kunden im breitgefächerten Mobilitätssegment sowie in weiteren Branchen an.

Besonders stolz sind wir auf die Auszeichnung „Deutschlands Beste Ausbildungsbetriebe“, die wir seit mehreren Jahren in Folge verliehen bekommen haben. Sie attestiert uns, dass wir mit der intensiven Ausbildung und Förderung unseres IT-Nachwuchses gute Arbeit leisten. Unseren Azubis stellen wir erfahrene Mentoren zur Seite und binden sie von Anfang an aktiv in den spannenden Arbeitsalltag ein.

Gerne würden wir mehr zu den von dir angesprochenen Punkten erfahren. Wir möchten dich bitten, dich an uns zu wenden – per E-Mail an: feedback@sulzer.de.

Freundliche Grüße

Super arbeiteber. sehr angenehmer firmenchesf

5,0
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT bei Sulzer GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super arbeitsklima mit mitarbeiter aus allen länder

Verbesserungsvorschläge

Gibt nichts zu verbessern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen