Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

SumiRiko 
AVS 
Germany 
GmbH
Bewertungen

19 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,7Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

19 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

6 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 12 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

The parent company treats it like a stepdaughter.

2,9
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

If the owner of the previous building did not quit the rent contract in 201X, the company still uses a rented object for its operations. Under time pressure and in the time of negative interest rates, they build urgently a building to put the machines in it. Since then, the Management sells this action as a vision and investment for the future. Aside from missing toilets in the new side building and a lot of employees in Steinau who were fired through a social program / transfer company.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lacking of a sustainable and long term vision. Only short term targets (mainly cost cutting) until a new CEO lands in FRA-Airport.

Verbesserungsvorschläge

Since company's top figures are Japanese, writing in English may be the right one. Before assigning an officer to a key position in Japan, they are sent to a world travel gathering experience on different subsidiary sites. The CEO chair in Steinau is the last station. Therefore the whole focus of CXOs is to not making any mistake by taking any risk and stay as conservative as it can be. This attitude puts the long term vision of the Steinau location into the fog! Cutting costs at every level and every corner. Not investing in any research project or any long term sustainable technology. Hiring stop and distributing the tasks of former employee to their colleagues aiming minimizing the personal cost. Since the Steinau location is a subsidiary and not a foreign branch of the parent company Sumitomo Riko, it is kept as much as possible separated from the parent company and its know how + financial strength. Even after changing the name from Anvis to SumiRiko, the parent company did not accept similar naming as its. So we got something which only sounds similar. All these and a recent Management Buyout signalize that there may not be a long term interest for Steinau.

Update:
Positive: The quarterly general report is resumed. The contents of the report showed that it was a kind of response to this last thread. Thanks to Kununu which made this possible. Also the concepts of company bicycle and lunch offer made positive impressions and will help to improve the working condition which was already rate with 4-5 stars in this thread. Thanks to the organizers.

Negative: The positions which are financed by the overhead cost of engineering/innovation/development activities should better know that promoting others branded products as a front office is not a sustainable strategy. Otherwise, big pioneer companies like Kodak would not file bankruptcy by mismanagement of their core competencies with promoting Nikon and Canon products.

Neutral: A Spin-off should not be always the ultimate instrument against the Peter Principle of Promotion.

Arbeitsatmosphäre

Every year becomes less favorable.

Image

Some OEM employee have heard about us. Public cannot even pronounce the given name of the company correctly.

Work-Life-Balance

Up to 60% home-office.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Company cars with big diesel engines for A- and B-Level

Karriere/Weiterbildung

Employee training programs are for the companies which have future vision and made a firm bond to their employees. Both are missing here. The parent company has them but only in Japan.

Kollegenzusammenhalt

In the development department is good.

Vorgesetztenverhalten

In the engineering section up to C-Level is good. But there exist other departments with a high rate of employee turnover!

Arbeitsbedingungen

Ergonomic working place, though in an open office. Up to 60% home office.

Kommunikation

There was a quarterly general report. Recently, it was postponed for an indefinite time.

Gehalt/Sozialleistungen

At lower levels is based on the IGBCE Collective Agreement. With personal responsibility, it goes beyond the labor union and subjected to negotiation.

Interessante Aufgaben

Only project acquisitions under time and budget pressure. Very low rate of success because of lacking of full value chains. No sustainable investment in the production lines by the parent company but expecting to develop economically competitive proposals for OEMs.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Sinkendes Schiff, die japanische Mutter zur Ader lassend

1,5
Nicht empfohlen

Arbeitsatmosphäre

Wann immer Führungskräfte ausscheiden oder dauerarbeitsunfähig sind, werden sog. Core Teams gegründet, d. h. die notwendigsten Aufgaben der weggebrochenen Führungskraft auf die nächstbesten Angestellten abgewälzt.

Karriere/Weiterbildung

Zu guter Letzt nutzt die zentrale Compliance-Stelle die neue, zum Schein ausgeübte fachfremde Leitungsfunktion als Karrieresprungbrett in ein neues Unternehmen.

Vorgesetztenverhalten

Ein leitender Angestellter wird entlassen, die Belegschaft per offizieller Mitarbeiterinformation darüber in Kenntnis gesetzt, dass man sich von dieser Person aufgrund eines mutmaßlichen Compliance-Verstoßes getrennt habe, die Aufgaben des leitenden Angestellten auf 3 Führungskräfte abgewälzt, die ohnehin bereits ächzen. Gleichzeitig wird über Jahre zugeschaut, wie die zentrale Compliance-Stelle einen Vettern als externen Angestellten ins Unternehmen schleust, der dem Unternehmen am Ende in Summe einen niedrigen 7-stelligen Betrag in Rechnung stellt und einen Scherbenhaufen (unverwendbares, nutzloses digitales Produkt) zurücklässt.

Ebendiese zentrale Compliance-Stelle fällt dann zusätzlich fachfremd auf eine soeben frei gewordene leitende Funktion, die nicht professionell nachbesetzt werden soll, ekelt zunächst 2 langjährige Führungskräfte aus dem Unternehmen, die teuer per Headhunter nachbesetzt werden müssen und behandelt mit Testosteron-Führungsstil die beiden neuen Führungskräfte wie kleine Schuljungen, die beide, scheinbar zutiefst angewiesen auf ihr Gehalt, willfährig buckeln statt die japanische Führung in Kenntnis zu setzen.

Gleichberechtigung

Der langjährigen Leitfigur des Unternehmens wird nachgesagt, sie könne Eskimos Gefrierschränke verkaufen. Der größter Coup dieser Person dürfte aber gewesen sein, ein hoch-defizitäres Unternehmen in einem dem Untergang geweihten Wirtschaftszweig, das seit 10 Jahren rund 10 Mio. € jährlich Miese macht, nach verschiedenen Mehrheitseigner-Wechseln, darunter Finanzinvestoren und sonstige Heuschrecken, an einen japanischen Konzern zu veräußern, dabei selbst eine verantwortungsarme aber hochdotierte Führungsposition beizubehalten und Familienangehörige zu AT-Konditionen scheinzubeschäftigen. Zum Glück Geschichte.

2Hilfreichfinden das hilfreich8Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Potenziale - wenn sie doch nur genutzt werden.

3,2
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsbedingungen, globale Gruppe, Innovationspotenzial, fachliche Exzellenz der Mitarbeiter (vor allem im R&D)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kein Führungsleitbild & inkonsistentes Verhalten der Vorgesetzten, kein zeitgemäße Organisation, kulturelle Integration mangelhaft (Japan/ Europe), kein Training, keine klaren Karrierewege oder Förderung

Verbesserungsvorschläge

Klare und verständliche Adaption der globalen Unternehmensstrategie. Mehr Leadership Mentalität in der Führung (auf allen Ebenen), Einführung einer modernen Aufbau- und Ablauforganisation.

Arbeitsatmosphäre

für die aktuelle Situation eigentlich ganz gut

Image

durchschnittlich bei den Kunden - könnte besser sein. Entspricht nicht der tatsächlichen Leistungsfähigkeit der Organisation

Karriere/Weiterbildung

keine klaren Karrierewege und wenig Förderung durch Vorgesetzte. Weiterbildung wird nicht angeboten. Trainings beschränken sich auf die notwendigsten (vorgeschriebenen) Themen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Richtung ist richtig - aber noch schlampige Umsetzung und Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

man hilft sich bei der Erledigung seiner Aufgaben.

Vorgesetztenverhalten

keine Leadership Mentalität - Führung von Vorgestern. Es fehlt hier an einem Leitbild und dem entsprechenden Training.

Arbeitsbedingungen

modernes Gebäude und gute Ergonomie.

Kommunikation

die Führungskommunikation ist vorhanden. An Feedback ist man nicht interessiert.

Interessante Aufgaben

interessante Projekte, die aber nur "on-top" erledigt werden können. Kein Budget und keine Kapazitäten vorhanden.


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Großes Potenzial in Technologie und Anwendungen - wird leider (noch nicht) ausgeschöpft. Chance für resiliente Macher.

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Globale Unternehmensgruppe mit hohem Innovationspotenzial. Moderne Arbeitsumgebung. Auf der Arbeitsebene engagierte Fachleute, die am Erfolg ihrer Projekte interessiert sind. Sehr viele Baustellen, die angepackt werden können - allerdings sollte man keine Unterstützung der Vorgesetzten erwarten. Chancen für Macher mit hoher Eigenmotivation.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Management ist mit dem Wandel der Branche und den Anforderungen moderner Führung weitgehend überfordert. Damit oftmals mehr Mikromanagement als taktische oder strategische Verantwortungsübernahme. Engagierte Mitarbeiter werden wenig unterstützt und gefördert.

Verbesserungsvorschläge

Profil des Unternehmens nach innen und außen schärfen. Wertschöpfungsprozesse neu denken und an Kundenbedürfnissen ausrichten. Führungsleitbild formulieren und einfordern.

Arbeitsatmosphäre

abhängig von der jeweiligen Abteilung - innerhalb der funktionalen Bereiche generell angenehm

Image

Gutes Innovations- & Technologieimage, das leider nicht immer bewiesen werden kann.

Work-Life-Balance

sehr flexible Arbeitsgestaltung möglich

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen intransparent, keine klaren Karrierewege erkennbar. Weiterbildungen nur sehr spärlich und auf eigene Initiative.

Gehalt/Sozialleistungen

auf Branchenniveau - jedoch keine automatischen Anpassungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gute Leitlinien und Initiativen sind vorhanden. Die Umsetzung liegt auf Branchenniveau.

Kollegenzusammenhalt

auf der Arbeitsebene meist gut

Vorgesetztenverhalten

kein Führungsleitbild vorhanden, sehr unterschiedliches teils problematisches Führungsverhalten.

Arbeitsbedingungen

moderne Büros. Die Informationstechnik ist ausreichend aber verbesserungswürdig.

Kommunikation

gute informelle Kommunikation, Führungs- & Regelkommunikation ist verbesserungswürdig.

Interessante Aufgaben

Eine Branche und damit ein Unternehmen im Wandel - sehr viele Baustellen und offene Themen.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Macht kein Spaß mehr. Extrem schlechte Stimmung. Viele wollen weg.

1,2
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Vorankommen, keine Weiterentwicklung / Verbesserung erkennbar.
Kein Raum und Geld für Innovationen, Weiterbildungen. Schlechte Führung ab C Level,

Vorgesetztenverhalten

Das gößte Problem


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Grundsätzliche Verbesserungen nötig

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgabe, wir sind weg vom Finanzinvestor und wieder zurück in der Gummibranche, Japanische Eigentümer sind keine schlechten Menschen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es findet keine Analyse statt warum wir keine neuen Aufträge bekommen.
Management hat keine Vorbildfunktion und kann deshalb nicht motivierende wirken für die Belegschaft.

Verbesserungsvorschläge

Die o.g. Fehler durch Umkehrung des Verhaltens in Verbesserungen verwnandeln.

Arbeitsatmosphäre

Unter Kollegen gut. Mit Personalabteilung und Management schlecht und nicht vertrauensvoll

Image

Es wird durch unverständlich dummes Verhalten des Managements und der Personalabteilung sehr viel dafür getan dass gerade ausscheidende Mitarbeiter mit einem schlechten letzten Eindruck die Firma verlassen.

Work-Life-Balance

Gute Arbeitszeitregelung, die im wesentlichen durch die Aktivitäten der Arbeitnehmervertretung zustande gekommen sein dürften.

Karriere/Weiterbildung

Keine wirkliche Nachfolgeplanung vorhanden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenig ausgeprägt und nur auf dem Papier vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt unter Arbeitskollegen weitestgehend sehr gut (wir müssen das beste untereinander tun und machen es uns nicht noch gegenseitig schwer).

Umgang mit älteren Kollegen

Oftmals Respektlos

Vorgesetztenverhalten

Kein Vertrauen in das oberste Management, Fehlverhalten der obersten Führung pflanzt sich nach unten fort und wirkt sich auf alle nachgeschalteten Ebenen durch mangelhafte Firmenorganisation aus.

Arbeitsbedingungen

Extreme Belastung durch Ablenkung und Störung bei der Arbeit durch Tätigkeit im Großraumbüro. Schlechte Luftgualität, dauernede Gespräche, Durchgangsverkehr, Klingelnde Telefone.

Kommunikation

Unternehmensleitung Kommuniziert nicht offen und ehrlich zur Basis. Kommunikationswerkzeuge (z.B. ERP System) mangelhaft und nicht auf die Bedürfnisse der Firma abgestimmt und ausgewählt.

Gleichberechtigung

Unter uns deutschen Arbeitnehmern herrscht Gleichberechtigung.
Bei den eigentlich sehr angenehmen japanischen Kollegen existiert das Thema Gleichberechtigung jedoch weitestgehend überhaupt nicht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind generell interessant und weil so viel schlecht geht lernt man ganz viel wie man es nicht machen sollte.


Gehalt/Sozialleistungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Guter Arbeitgeber

4,1
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, nette Kollegen, tolles Arbeitsequipment, neue Büros


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Es war mal gut ...geht leider nur noch Bergab..

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Führung Austauschen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Verbesserungen notwendig!

3,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Angenehme Arbeitsatmosphäre und Kollegen. Sofern der Vorgesetzte passt, geht es nicht besser.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man hat das Gefühl, dass die Realität hinsichtlich Wettbewerbsfähigkeit, Unternehmensstärken, etc. bewusst nicht wahrgenommen wird. Entsprechend schlägt sich das früher oder später in der Motivation und in den Zahlen nieder.

Verbesserungsvorschläge

Entscheidende Schlüsselpositionen für den Vertriebserfolg sind katastrophal besetzt. Bekanntes Problem, das allerdings geduldet wird. Verbesserungen sind daher natürlich nicht erforderlich.

Arbeitsatmosphäre

sehr angenehm

Kollegenzusammenhalt

in der Fachabteilung bestens

Vorgesetztenverhalten

passt. Auf den höheren Ebenen wäre etwas mehr Entscheidungsfreude wünschenswert.

Arbeitsbedingungen

keine Klima

Kommunikation

vorhanden, sofern man es selbst erzwingt...

Interessante Aufgaben

Vertrieb ist immer interessant


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Unternehmensbewertung SRK AVS GER

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Technisch interessante Aufgaben, Internationalität, kulturelle Offenheit,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Permanente Krisenstimmung, unklare Verantwortlichkeiten, unstrukturierte Arbeitsweisen, langwierige Abläufe, teilweise demotivierte Mitarbeiter, Resignation spürbar, kaum Weiterentwicklung , Mitarbeiterentwicklung fehlt gänzlich

Verbesserungsvorschläge

Technisch geprägte Unternehmensführung, nicht kaufmännisch
Arbeitsabläufe transparent und verständlich organisieren


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 19 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird SumiRiko AVS Germany durchschnittlich mit 2,7 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Automobil (3,4 Punkte). 50% der Bewertenden würden SumiRiko AVS Germany als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden