Welches Unternehmen suchst du?
SupplyOn AG Logo

SupplyOn 
AG
Bewertung

Rund um prima Firma mit einigen wenigen Verbesserungsmöglichkeiten

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Obwohl wir viel Druck haben, sind die Führungskräfte ruhig und die Fehlerkultur positiv. Es wird einem bei einem Fehler nicht der Kopf abgerissen. Auch gibt es keine unendlichen "Gerichtsverfahren", wer wann wo welchen Fehler gemacht hat". Absolut positiv!

Jeder kann sich einbringen und Prozesse/Themen/Produkte gestalten. Ja, wirklich!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Produkte selbst sind leider nicht sehr "repräsentativ" nach aussen bzw. oft schwer verständlich. Das liegt aber nunmal in der Natur des Geschäftsmodells und kann auch nicht geändert werden. Dennoch würde ich mir hier manchmal etwas mehr "Marketing" und "Tschakka" wünschen.

Kleine Details:
- Für Nicht-Führungskräfte keine Firmenwägen, keine Diensttelefone, BYOD (das sollte mittlerweile eigentlich Standard sein)

Verbesserungsvorschläge

Proaktive Weiterbildungen, Betriebsvereinbarungen für Teilzeit, Sabbaticals etc.

Arbeitsatmosphäre

Kollegial, gemeinsam und fair

Kommunikation

Es wird viel um umfangreich kommuniziert. Sowohl im Bereich als auch auf Firmen-Ebene

Work-Life-Balance

Vorteile: Vertrauensarbeitszeit, Homeoffice und kurze Absprachewege

Nachteile: Regelungen wie bspw. sabbaticals müssen individuell vereinbart werden. Es gibt hier (im Unterschied zu Konzernen) vglw. wenig Betriebsvereinbarungen o.Ä.

Interessante Aufgaben

Das Thema ist äußerst IT-lastig und technisch. Ja, manchmal auch trocken bzw. für Aussenstehende schwer nachvollziehbar. Selbst innerhalb der Firma tut man sich nicht immer leicht zu verstehen, was andere Bereiche machen.

Klar, SupplyOn ist ja nunmal ein Softwareentwickler bzw. SaaS-Betreiber. Das sollte man sich im Vorfeld also als Bewerber bewusst machen.

Arbeitsbedingungen

Siehe oben. Bspw. Teilzeit-Regelungen, Sabbaticals, etc. könnten etwas mehr Struktur "vertragen" (scheinen aber grundsätzlich möglich zu sein!)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider keinerlei Mülltrennung in den Bürogebäuden

Gehalt/Sozialleistungen

- für einen Mittelständler "sehr gut"
- Wer "Konzern" gewohnt ist eher "ok"

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist zwar möglich, muss aber individuell besprochen und "angeleiert" werden. Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind sehr auf Software-Entwicklung bezogen. S.o. SupplyOn ist nunmal ein Software-Unternehmen und das muss einem bewusst sein :-)


Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Image

Teilen