Systemhaus Cramer GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

21 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 76%
Score-Details

21 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

16 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Sehr familiär und verständnisvoll

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Offenheit der Geschäftsführung und das familiäre Verhältnis, sowie die Einsatzbereitschaft für jeden Einzelnen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zum jetzigen Zeitpunkt keine Punkte.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Weiterbildungsmöglichkeiten und weitergehende Planung in diesem Bereich.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Toller Arbeitgeber!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Familiär
- Flexibel
- Viele Mitarbeiterveranstaltungen
- Zusatzleistungen
- Flexible Arbeitszeiten
- Homeoffice
- Gute Erreichbarkeit (Verkehr)

Verbesserungsvorschläge

- Bessere Prozessdefinition
- Darauf achten, dass keine "Zweiklassengesellschaft" entsteht

Arbeitsatmosphäre

Die Führungskräfte vergeben Lob, aber auch nicht zu oft. Somit besteht immer eine gewisse Herausforderung ein Lob zu bekommen. Umso schöner wenn es soweit ist!

Work-Life-Balance

Arzttermine können spontan wahrgenommen werden. Hier sind die Vorgesetzten flexibel und haben auch für private Unruhen die immer mal auftauchen Verständnis.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten untereinander sehr gut zusammen. Eben wie eine kleine Familie

Vorgesetztenverhalten

Die Ziele müssen bzw. sollten besser und strukturierter definiert werden. Trotzdem bekommt man hier eine Perspektive!

Kommunikation

Die Kommunikation könnte manchmal besser sein, allerdings ist ja auch "Der Weg das Ziel".


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eine solide Firma mit super Klima!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eine Firma, in der man menschlich und wertschätzend mit allen Mitarbeitern umgeht!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein Arbeitgeber der für seine Mitarbeiter einsteht!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn Mitarbeiter Probleme haben, die nichts mit der Arbeit zu tun haben, wird vom Arbeitgeber jede mögliche Unterstützung angeboten. Das gilt für Auszubildende genauso wie für Teamleiter.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten & Termine können in der Technik nahezu eigenständig koordiniert werden. Der Vertrieb ist da enger an die Öffnungszeiten gebunden. Eine Absprache im Team wird aber vorausgesetzt.

Karriere/Weiterbildung

2 ehemalige Auszubildende sind heute Teamleiter - soviel zum Thema Karriere ;-)

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten haben ein offenes Ohr für Problem und unterstützen immer wenn es gewünscht ist. Manchmal muss man sie aber auch daran erinnern ;-)

Interessante Aufgaben

Es werden bei den Kunden die unterschiedlichsten Ansätze und Ideen rund um das Thema IT betreut. Da findet jeder eine Bereich in dem er sich mit seinem Interesse und Know-how einbringen kann.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Langjähriger Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Aus langjähriger Erfahrung: die Entwicklung geht weiterhin in die richtige Richtung

Arbeitsatmosphäre

Entspannte und lockere Atmosphäre

Work-Life-Balance

Auf private Anliegen wird immer Rücksicht genommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ausgewogenes Verhältnis zwischen jung und alt


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Viel Stress für wenig Grundgehalt

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Überstunden fühlen sich dank den Kollegen häufig nicht wie Überstunden an

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Stress, keine geregelten Pausenzeiten (8 Stunden durcharbeiten ist keine Seltenheit), Wachstum steht scheinbar über dem Wohl der Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Die internen Strukturen sollten der Unternehmensgröße angepasst werden, aktuell sind diese auf dem Stand eines 5-Mann Unternehmens. Dinge die bei anderen Arbeitgebern selbstverständlich zu sein scheinen werden hier häufig vergessen. Der Unternehmensführung ist noch nicht wirklich klar, dass sie auf die Angestellten (die größtenteils nen super Job machen) angewiesen sind und behandeln diese auch nicht entsprechend.

Arbeitsatmosphäre

Gelobt wird vor allem von Kollegen, Vertrauen ist durch unklare oder nicht vorhandene Kommunikation nicht immer gegeben. Nur durch das familiäre miteinander mit einem Teil der Kollegen lässt es sich überhaupt aushalten.

Image

Es herrscht allgemeine Unzufriedenheit, das nach außen getragene Image ist seit 2-3 Jahren nicht mehr aktuell, die Strukturen sind mit dem starken Mitarbeiter- und Kundenzuwachs überfordert.

Work-Life-Balance

Wer sein Gehalt über die Provision in einen angemessenen Bereich bringen möchte, muss definitiv mehr als 40 Stunden in der Woche und zusätzlich an 1-2 Wochenenden im Monat arbeiten, Work-Life-Balance geht anders.

Karriere/Weiterbildung

Geschult wird nur für Partner-Status, nicht für das Know-How der Mitarbeiter, aktiv nach Weiterbildungen fragen bringt selten Erfolg.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt landet pünktlich auf dem Konto, aber das wars auch schon. Das Grundgehalt passt definitiv nicht zur Verantwortung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hierzu fällt mir weder positives noch negatives ein.

Kollegenzusammenhalt

War früher besser, in letzter Zeit hat man immer mehr das Gefühl, dass man aufpassen muss wem man was sagt. Mit einigen wenigen kann man sich aber gut Unterhalten und auch mal über privates quatschen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die wenigen älteren Kollegen werden nicht anders als alle anderen auch behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten können teilweise nicht mit Kritik umgehen und reagieren dann gerne eingeschnappt, solange man nicht zu viel kritisiert ist das Verhalten aber meist fair.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro in Verbindung mit teilweise familiärer Stimmung zwischen Kollegen, während die einen tratschen versuchen die anderen zu arbeiten.

Kommunikation

Die Kommunikation "von oben nach unten" findet so gut wie gar nicht statt, vieles erfährt man erst über den Flurfunk oder durch Nachfragen

Gleichberechtigung

Wer nen guten Job macht wird nicht benachteiligt.

Interessante Aufgaben

Man kann sich seine Schwerpunkte relativ frei (innerhalb der Produktpalette des Systemhaus Cramer) auswählen, dementsprechend Interessant ist auch die Arbeit. Einarbeiten muss man sich in neue Themen allerdings selbstständig.

Viel Arbeit für Anerkennung nötig, vieles muss selbst erarbeitet werden.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT abgeschlossen.

Arbeitsatmosphäre

Ein Großteil der Techniker der Techniker ist mit spaß bei der Sache, jedoch merkt man das die Kollegen einfach zu stark ausgelastet sind

Karrierechancen

Übernahme wird angeboten, jedoch ist das angebotene Gehalt sehr niedrig und es wird nur ein Zeitvertrag angeboten.

Arbeitszeiten

Überstunden stehen an der Tagesordnung, wenn diese verhindert werden wird dieses als mangelnde Initiative gewertet

Ausbildungsvergütung

Mindestsatz, in der Klasse der Auszubildende mit dem geringsten Gehant

Die Ausbilder

Die Ausbilder haben technisch eigentlich nichts mit den Auszubildenden zu tun. Wenn ein vertrauliches Gespräch geführt wird, wird es bei Problemen lediglich gegen einen verwendet.

Variation

Variation der Arbeiten hängt von der Eigeninitiative ab

Respekt

Häufig leere Versprechungen vom Ausbilder


Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Sehr viel Stress, fragwürdige Regelungen, wenig Grundgehalt, Objektivität bei Entscheidungen gern mal zweitrangig

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt der Kollegen, wenn Überstunden sich nicht wie Überstunden anfühlen, leider ist ein Großteil genau dieser Kollegen so mit Arbeit überhäuft, dass man Sie kaum noch zu Gesicht bekommt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vertragsgrundlage mit fragwürdigen Klauseln, mündliche Absprachen besitzen keinen/kaum an Wert und werden auch gern mal "vergessen".

Verbesserungsvorschläge

Arbeitet an Unternehmensführung und Mitarbeitermotivation, bitte! Die Strukturen müssen grundsätzlich überarbeitet werden, so wie es aktuell wachsen gelassen wird, kann es einfach nicht gut gehen.
Kommt von Eurem hohen Ross herunter!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre wird von den Kollegen erträglich gehalten, man ist zum erheblichen Teil allein unterwegs, wenn man Techniker im Außendienst ist. Innerhalb der Firma herrscht von Euphorie bis Beklemmung alles, das Vertrauen untereinander wird leider auch gern mal auf die Probe gestellt

Image

War mal besser, nach außen hin ist weiterhin alles im Lot, jedoch zermürben innerliche Spannungen die Gesamtsituation auf lange Sicht.
Man geht über Leichen um neue Kunden zu akquirieren, ausbaden dürfen das die Mitarbeiter, zu Dumpingpreisen in diesem Segment.

Work-Life-Balance

Nicht vorhanden, wenn man nach vorne kommen möchte. Selbst bei vollständiger Selbstaufgabe kein angemessenes Maß an Anerkennung.

Come in and burn out!

Karriere/Weiterbildung

Karriere, wenn man bereit ist sein gesamtes Leben, unterbezahlt, in diese Firma zu stecken, gut möglich.
Weiterbildungsmöglichkeiten nur soweit, bis der gewünschte Zertifizierungsstatus der Firma erreicht ist. Sparkurs auf zu vielen Ebenen, es wird nicht auf eine Laufbahn der Mitarbeiter gesetzt um diese zu Motivieren, sondern auf die kostengünstigste Lösung möglichst viele Stunden zu generieren, viel learning by doing, auch in größeren Abwicklungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltsvorstellung für das Arbeitsvolumen weit unter dem Durchschnitt, Provisionsregelungen sollten für Geld "on top" sein, nicht um das Gehalt erst angebracht zu machen.
Geforderte Leistung im Bezug auf generierte Stunden sind für das Grundgehalt viel zu hoch angesetzt, dies wird durch Discounterkurse noch unterstützt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mitarbeiter werden bei Auftreten von privaten Krisenfällen in einem direkten Gespräch um eine Einschätzung der eigenen Lage gebeten und entsprechend unterstützt. Dies geht leider auch entgegengesetzt, variiert von Mitarbeiter zu Mitarbeiter.

Kollegenzusammenhalt

Hält / hielt die Firma am laufen, macht den Leistungsdruck verkraftbar.
Lorbeeren für fremde Arbeit werden sich gern mal selbst eingeheimst.
Schwarze Schafe gibt es überall.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr wenige Kollegen vorhanden, Umgang mit diesen schien als externer respektvoll und angebracht.

Vorgesetztenverhalten

Kurze Dienstwege, kann sich positiv als auch negativ auf Absprachen auswirken, plötzlich sind diese wieder mal "vergessen". Absprachen am besten schriftlich! Diese bekommen selbst auf diesem Wege nur nach mehrmaligem Nachhaken gern mal keine Antwort, auch nicht nach Tagen oder Wochen, inklusive Erinnerung, schade!

Ob dies dem Stress geschuldet ist, das weiß niemand so recht.

Arbeitsbedingungen

Viel Eigeninitiative, über ein diskutables Maß, Anerkennung für die erbrachte Leistung fehl am Platz oder nicht wirklich ausreichend, wenn mal ein "Danke" kommt, handelt es sich um eine Rarität.

Lärmpegel wie auf einem Bahnhof, ich hoffe, dass das Problem mit dem Neubau der Vergangenheit angehört. Arbeitsplätze wurden schon mehrfach zusammengerückt und Tische dazugestellt um noch mehr Mitarbeitern einen Arbeitsplatz zu bieten, gleicht an vollen Tagen gern mal einer Legebatterie.
Ob mit dem Neubau die innovativsten Standards abgedeckt sind wage ich zu bezweifeln, geiz ist leider geil, überall!

Kommunikation

Flurfunk hat meist einen höheren Informationsgehalt für die eigentliche Arbeit, als die Meetings, Ausnahmen bestätigen die Regel!

Gleichberechtigung

Was Mitarbeiter A für weniger Leistung bekommt, bleibt Mitarbeiter B auch gern mal für die doppelte Leistung verwehrt.

Interessante Aufgaben

Man überfüllt seine Terminplan dauerhaft um ein Grundmaß an Stunden zu generieren und mit etwas Glück interessantere Aufgaben zugeteilt zu bekommen.
Neu recherchierte Wissenserrungenschaften werden gern mit "das haben wir schon immer so gemacht, also machen wir das weiterhin so" abgeschmettert.

Viel Eigenverantwortung. Selbstständiges Arbeiten Erforderlich.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Magere Weiterbildungen, Verträge die geschlossen werden sind höchst Fragwürdig.

Work-Life-Balance

Arbeiten am Abend und am Wochenende ist Alltag. Anrufe im Urlaub sind an der Tagesordnung.

Kollegenzusammenhalt

Es wird viel über andere Mitarbeiter gelästert und intrigiert.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter werden klein gehalten, eigene Interessen werden in den Vordergrund gedrängt.

Arbeitsbedingungen

Mitarbeiter müssen für sämtliche Schäden an Fahrzeugen und Geräten aufkommen.

Kommunikation

Mündliche Absprachen werden nicht eingehalten, jede Kommunikation muss schriftlich erfolgen.

Interessante Aufgaben

Nicht ausgewogenes Verhältnis bei der Arbeitsverteilung. Lieblinge werden vorgezogen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Ein ambitioniertes Inhaber geführtes Systemhaus, das in seinem Erfolg die Wurzeln kennt - mit Herz und Leidenschaft.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man wird bestärkt, indem was man tut. Und man wird gefördert indem was man plant zu tun.

Arbeitsatmosphäre

Familiär, Offen, Herzlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Think green!

Vorgesetztenverhalten

Motivierend, Unterstützend; man fühlt sich ernst genommen

Arbeitsbedingungen

Baut ein neues Gebäude, das konzeptionell nach den innovativsten Standard geplant wurde.

Kommunikation

Liegt im Fokus eines jeden Mitarbeiters. Jeder wird gehört und ernst genommen


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen