Tata Consultancy Services Deutschland GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Lokaler Start-Up Charakter in globalen Zwängen

3,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Tata Consultancy Services Deutschland GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die offene Atmosphäre und die gute Entlohnung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viele Einschränkungen im täglichen Arbeiten durch die miese IT. Erwartungshaltung dauerhaft 150% geben zu müssen.

Verbesserungsvorschläge

IT modernisieren. Erkennen, dass bspw. Europa anders tickt als Indien und die strikten Regeln für Offshore nicht auch lokal gelten können (Reisekosten, Reisebuchung, Webfilter, ...)

Kommunikation

Interne Kommunikation erfolgt per Mail Spam übers Wochenende (10 und mehr), das Intranet ist zu unübersichtlich, typisch indisch bunt und bietet wenig Informationen z.B. aktuelle IT News, veraltete Richtlinien, uralte Sharepointseiten, etc.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut (abgesehen von den üblichen Querschlägern, die jedes Unternehmen zu bieten hat)

Work-Life-Balance

Da kein Betriebsrat wird auf Überstunden nicht geschaut. Chefs versuchen auszugleichen, aber nur auf direkte Ansprache. Generell ist die Erwartungshaltung schon, die berühmte Extra-Meile zu gehen. Ohne aktiven Ausgleich arbeitet man sich wund.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise nicht sichtbar. Seltene Nachfragen, wie es dem Mitarbeiter geht, auf aktive Ansprache hin wird sich aber Zeit genommen. Proaktive Mitarbeiterführung sieht anders aus.

Interessante Aufgaben

Kommt sicherlich stark auf das Projekt an, generell sind es aber nicht die 0815 Projekte sondern schon interessante, herausfordernde Aufgaben.

Gleichberechtigung

Unterschiede werden in meinem Umfeld keine gemacht. Klein, groß, dick, dünn, Mann, Frau. Erstmal wird jeder gleich behandelt. Der Umgang der indischen Kollegen untereinander (gerade in Indien) ist aber dennoch hier und da vom indischen Kastensystem geprägt - we oben ist schafft an, und das auch gerne Mal ruppig und ohen Rücksicht auf den Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Freundlicher Umgang miteinander, moderne Büros, allerdings mit wenig Flexoffice Möglichkeiten (keine Telefonzellen) zu wenig Meeting räume, kleine Büros mit schlechter Akkustik. Die IT ist für einen IT Diensleister leider völlig hintendran (Lotus Notes, aktuell ein iPhone SE / keine Androids mit Mailzugriff, Webmail nur mit einem absolut langsamen Citrix, Reisekostenabrechnung über manuellen Upload von Belegen ohne OCR Erkennung oder Schnittstellen zu Kreditkarten, Webfilter, etc)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hoch, es werden immer wieder Aktionen zu unterschiedlichsten Themen durchgeführt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt mit Bonusregelung, die allerdings gedeckelt. Rentenversicherung im Rahmen des üblichen.

Image

Tata wird immer noch als "Technikbude" wahrgenommen, allerdings wandelt sich das Image langsam aber sicher.

Karriere/Weiterbildung

Unendliche Trainings (zumeist WBTs), die man durchführen kann - aber man muss die Zeit dafür finden. Geplante Trainingspfade und Weiterbildungspläne sind aber Fehlanzeige.


Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen