Welches Unternehmen suchst du?
Theo Förch GmbH & Co. KG Logo

Theo Förch GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Ohne die Kündigungsfaulen Mitarbeiter wäre dieses Unternehmen nicht mehr am Markt.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Theo Förch GmbH & Co. KG in Neuenstadt am Kocher gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Zahlung, Möglichkeit sich persönlich Erfahrungen zu sammeln.
Der Mitarbeiterzusammenhalt ist teilweise Gold wert und rettet einem den Arbeitsalltag.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unternehmensführung hinsichtlich der alten eingefahrenen Führungsstile und -strukturen. Mangelnde Kommunikation.

Verbesserungsvorschläge

Seine Mitarbeiter mehr schätzen und fördern. Verbesserungsvorschläge von neuen und fachkompetenten Personen akzeptieren und umsetzen.

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetzte mit Betriebszugehörigkeit > 10 Jahre dürfen ihre festgefahrenen Ideen und Prozess uneingeschränkt umsetzen. Gute, neue Ideen Anderer werden abgewunken und nach wenigen Monaten als deren Idee verkauft, sind dann jedoch zum Scheitern verurteilt.
Einzig und allein die (in Grüppchen) vorhandene Kollegialität unter Mitarbeitern macht die Arbeitsatmosphäre erträglich.

Kommunikation

Absolutes Fremdwort. Entweder erfährt man wichtige Informationen nur durch Zufall oder aber muss mit einem enormen Kraftakt verbale Kunststücke vollziehen und gegen Windmühlen kämpfen um entsprechendes zu erreichen.

Kollegenzusammenhalt

Hut ab, dass die Mitarbeiter sich das gefallen lassen und sich gegenseitig so pushen. Die Firma kann größtenteils wirklich stolz auf die Mitarbeiter sein und verdankt den Erfolg ausschließlich deren Loyalität.

Work-Life-Balance

Massig Überstunden, die von Vorgesetzten zum Teil erzwungen werden. Überarbeitungserscheinungen werden lächerlich abgetan und private Schwierigkeiten interessieren nur wenn es Führungskräfte > 10 Jahre Betriebszugehörigkeit betrifft.

Vorgesetztenverhalten

Miserabel. Uneinsichtig, hochnäsig, klassisches Schubladendenken. Abteilungen werden zum Teil von fachfremden Personen geführt und somit ausgebremst oder gar kaputtgemacht.

Interessante Aufgaben

An interessanten Aufgaben mangelt es nicht. Jeden Tag ist eine neue Herausforderung. Wer persönlich und fachlich wachsen und sich entwickeln möchte ist hier genau richtig.
Positive wie negative Erfahrungen können hier in Hülle und Fülle gesammelt werden und Veränderungspotential strukturiert zusammengetragen werden.
Für einen persönlich super Erfahrungsgrundlage, jedoch keine Entwicklungsmöglichkeit, weder persönlicher noch unternehmerischer Natur.

Gleichberechtigung

Personen ohne Ausbildung (selbst lernwillige und sehr intelligente Personen) werden in die unterste Schublade geschoben und dementsprechend behandelt.
Die tollen Führungskräfte etc. wie bereits mehrfach beschrieben können sich nahezu alles erlauben.
Weiterbildungsmöglichkeiten muss man sich hart erarbeiten und manchmal auch Umwege bzw. Gezieltes Umgehen der Vorgesetzten in Kauf nehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden teilweise geschont, teilweise aber auch (aufgrund persönlicher Differenzen) gänzlich kaputt gemacht.

Arbeitsbedingungen

Zum Teil veraltetes EDV-Equipment, fehlende ergonomische Arbeitsplätze und auch die Themen Arbeitssicherheit und sonstige rechtliche Notwendigen werden leider oft mit dem Rotstift bearbeitet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung gibt es, abngenzend an ein Naturschutzgebiet ist man gezwungen rechtliche Vorschriften einzuhalten.
Fairer Handel... Entlassungen (und deren Hintergründe) von Führungskräften lassen nicht darauf schließen...

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktliche Zahlung, Gehalt je nach Verhandlungsgeschick und Arbeitswille, Sozialleistungen können noch deutlich ausgebaut werden

Image

Leider am Markt nicht mehr so sehr beliebt. Konkurrenzfähigkeit leidet stark. Schaut man ins benachbarte hohenlohische, sollte man langsam Mal aufwachen...

Karriere/Weiterbildung

Wie bereits beschrieben, wer will der kann, jedoch mit Umwegen etc. muss gerechnet werden.