TIB Chemicals AG als Arbeitgeber

  • Mannheim, Deutschland
  • BrancheChemie
Kein Firmenlogo hinterlegt

14 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 62%
Score-Details

14 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

8 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von TIB Chemicals AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Basis- und Spezialchemie im harten Wettbewerb

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Unter hohem Druck könnte das Zusammenspiel besser funktionieren.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Lange Tradition... aber Strategielos, indeenlos ... kopflos

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Potential ist da, gute Produkte und interessante Märkte; man kann Anteile kaufen... lohnt sich in der Regel... da sich der Eigentümer gern mal etwas gönnt... wobei die goldenen Zeiten vorbei sind.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

S.o.

Verbesserungsvorschläge

Viele Divisionen arbeiten ohne Strategie und detaillierte Marktkenntnis bzw. Strategischen Marktbearbeitung... wie wäre ein Market Mapping?
Alte Seilschaften beenden... alles sehr festgefahren.
Mitarbeiter Marketing/ branding nicht vorhanden... deine Verwaltung mit altertümlichen Ansichten... “man muss erstmal”...

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter respektieren sich teilweise, Abteilungsleiter lassen es einen spüren... Neid ist selbst da ein Thema! Alle langjährigen Führungskräfte sind Ja-Sager und folgen aus Angst den Shareholdern.

Image

Geht schrittweise verloren

Work-Life-Balance

Fair... positiv für MA... jedoch fehlt etwas das Feuer fürs Biz

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die letzte Niederlassung in Bitterfeld wurde nie inkludiert...
Auch die Umwelt war noch kein großes Thema.

Karriere/Weiterbildung

Leider nie angeboten oder gefördert... auch nie gehört

Kollegenzusammenhalt

3 Klassengesellschaft... normal MA, Leute mit Altverträgen und Führungspersonen... jeder ist sich selbst der Nächste.

Vorgesetztenverhalten

S.o.

Arbeitsbedingungen

Es wird investiert... aber oft in simnfreie Geschichten. Neue Büros generieren kein Geschäft... Produktion und Labor sind oft steinalt.

Kommunikation

die letzte aquisition wurde unter den Teppich gekerrt... MA im Dunkeln gelassen... Garde diese in den betroffenen Werken.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache... Nachverhandlungen kann man vergessen...

Gleichberechtigung

Nicht immer

Interessante Aufgaben

Kann man einholen... aber oft auch leere Versprechungen.

Im Größen und ganzen eine tolle Firma in der man gut arbeiten kann. Mitarbeiter sollten noch etwas mehr geschätzt werden

5,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familiäre Atmosphäre,gute Gehälter, Arbeitssicherheit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sauberkeit und Ordnung zu wenig Parkplatz

Verbesserungsvorschläge

Neubau von veralteter Technik und Gebäuden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr familienfreundlich

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Standort, soziale Leistungen, Gehalt, Kollegenzusammenhalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ältere Gebäude und Arbeitsmittel, wenig Kommunikation bezügl. Unternehmensereignissen

Verbesserungsvorschläge

Mehr Kommunikation, mehr Weiterbildungsangebote


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Guter Arbeitgeber, aber auch mit Ecken und Kanten

4,3
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Familiäre Atmosphäre, wie es in bei einem Mittelständler sein soll.

Image

Es gibt Kollegen, welche nie zufrieden sein werden. Meiner Meinung nach ist das Meckern auf sehr hohem Niveau. Bei direktem Vergleich mit anderen Unternehmen, werden die Unterschiede sehr schnell klar.

Work-Life-Balance

Arbeitszeit bewegt sich im normalen Rahmen. Urlaubswünsche werden wenn möglich berücksichtigt.

Karriere/Weiterbildung

Wer will der kann! In dieser Firma ist es durchaus möglich Karriere zu machen. Dies zeigt sich z.B. darin, dass viele Positionen der mittleren und auch der oberen Führungsebene von "Eigengewächsen" besetzt sind. Trotzdem gibt es auch Auffrischung von außen durch Kollegen von außerhalb, die dann den etablierten Kräften frischen Wind bringt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt bewegt sich im fairen Rahmen. Ein Haustarifvertrag orientiert sich am gewerkschaftlichen Tarif. Weihnachtsgeld gibt es optional bei gutem Geschäftsverlauf, darüber hinaus Boni bei sehr guter Lage. Weiterhin gibt es individuelle
Zusatzleistungen (freiwillige Zulage, Erschwerniszulage etc.)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltschutz und Umgang mit Ressourcen sind wichtige Themen. Neuerdings spielen Energieeinsparungen ebenfalls eine große Rolle.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt und Vertrauen ist unter Kollegen meistens gegeben. Gewachsen durch relativ wenig Fluktuation und langjährige Zusammenarbeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden geschätzt wegen ihrer Erfahrung und Wissen.

Vorgesetztenverhalten

Ziele sind bekannt und relativ realistisch. Die Latte hängt aber manchmal schon hoch, aber nicht zu hoch.

Arbeitsbedingungen

Das Unternehmen befindet sich im technischen Umbruch. Jahrelange Versäumnisse bei technischen Erneuerungen brauchen jetzt viel Zeit, da dazu auch notwendige Gelder zur Verfügung stehen müssen. Modere Kommunikationsmethoden setzen sich immer mehr durch.

Kommunikation

Be eigenem Interesse ist man jederzeit über sehr vieles informiert.
Informationen können jederzeit eingeholt werden.

Interessante Aufgaben

Eigeninitiative und Entfaltung ist erwünscht und möglich. Ideen werden angenommen und wenn möglich umgesetzt.


Gleichberechtigung

Dynamisches Unternehmen mit vielen Chancen.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist gut. Hilfsbereitschaft und faires Miteinander sind meistens gegeben.

Work-Life-Balance

Alle Überstunden werden bezahlt oder durch Zeit Ausgleich abgegolten.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen reden gelegentlich so viel über gestern. Machen aber bei Veränderungen letzt endlich mit.

Kommunikation

Die Geschäftsleitung kommuniziert bei Informationsveranstaltung an und per Newsletter. Die Türen der Chef – Büros sind offen, für Gespräche und Informationen Sind die meisten Vorgesetzten jederzeit erreichbar.

Interessante Aufgaben

Immer wieder neue Herausforderungen. Keine Firma für Langweiler.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Völlig marode Gebäude, Sicherheit am Arbeitsplatz wird missachtet

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich kann nur jedem abraten hier zu arbeiten, außer man legt Wert auf völlig veraltete Technik. Wer auf Automatisierung, fortschrittliches Arbeiten und Sauberkeit wert legt ist hier falsch.

Verbesserungsvorschläge

Das würde den Rahmen sprengen

Arbeitsatmosphäre

Man wird nicht richtigbeingearbeitet, stattdessen wird ein Wettkampf zwischen Kollegen geführt die neu eingestellt werden nach dem Motto "friss oder stirb" Vorgesetze brüllt ihre Mirarbeiter wegen jeder Kleinigkeit. Selbst altgediente Mitarbeiter die viel zur Entwicklung beigetragen haben. Das ist KEIN professionelles Verhalten

Work-Life-Balance

Das einzige was hier stimmt.. Hauptsache keine Überstunden aber dann schafft man seine Arbeit gar nicht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gar keins. Wie erwähnt man atmet giftige Dämpfe ein und Abluft wird auch nicht gefiltert.

Karriere/Weiterbildung

Interessiert hier keinen

Kollegenzusammenhalt

Wenn überhaupt dann nur bei wenigen. Ansonsten beherrschen Intrigen und Flurfunk den Arbeitstag

Vorgesetztenverhalten

Unter aller Kanone. Man macht mal einen Fehler und schon wird man nur noch runtergemacht und bekommmt keine Chance mehr. Es werden einem dann so viel Aufgaben gegeben die man nebeneinander gar nicht schaffen kann. Jedenfalls nicht in 8 Stunden

Arbeitsbedingungen

Völlig marode Gebäude, da sah es im Mittelalter besser aus. Decken verschimmelt, überall Dreck und alte Gegenstände die längst entsorgt gehören.Völlig veraltete Anlagen in der Produktion und auch im Labor.
Sicherheit wird völlig missachtet. Man muss giftige Dämpfe einatmen weil die Lüftung wenn zwei Leute sie benötigen nur bei einem funktioniert. Im Klartext einer muss die giftigen Dämpfe einatmen. Das wird hier zugelassen!!!
Sicheres Arbeiten? Fehlanzeige. Aber man wird unter Druck gesetzt wenn man diese Arbeiten nicht macht.

Kommunikation

Der Flurfunk stimmt, sonst aber auch nichts. Wenn man einen Fehler macht wird man gleich regelrecht massakriert

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war ok

Interessante Aufgaben

Keine klaren Aussagen wann ein Produkt in der Qualitätskontrolle noch ok ist und wann nicht.


Gleichberechtigung

gute Entfaltungsmöglichkeiten mit großen Freiraum in den Entscheidungen

3,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die große Freiheit im eigenen Arbeitsumfeld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu wenig Motivationsanreize

Verbesserungsvorschläge

bessere interne Kommunikation


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Zeit für einen Umbruch

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen, das oberflächliche familiäre Getue ohne Substanz kann keiner mehr ernstnehmen.
Aber für eine Verweildauer von ein paar Jahren ist es gut dort zu arbeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird nur das nötigste rausgerückt, man wundert sich über Unzufriedenheit und Fluktuation aber die erforderlichen Maßnahmen werden nicht beschlossen geschweige denn umgesetzt.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Invest in IT-Struktur und Ausstattung, Personal und Equipment. Smartphone und Laptop z.B. sind Arbeitsmittel und keine Statussymbole.

Arbeitsatmosphäre

Die Umsätze steigen und steigen, die Personalentwicklung und Innovationen hinken hinterher.

Image

Die Firma zehrt vom Glanz alter Tage.

Karriere/Weiterbildung

So gut wie keine Chancen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt gem. Chemietarif (Haustarifvertrag), die Eingruppierungen sind aber eher unterhalb dessen was der Manteltarif beschreibt. Umgruppierungen finden auch bei persönlicher Weiterentwicklung nicht statt. Oder werden wohl auch mal zugesagt und finden dann nicht statt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden bestehende Gesetze eingehalten.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen den Abteilungen wird es unangenehm, weil teilweise Arbeit auf die vor- oder nachgelagerte Institution abgewälzt werden muss, untereinander ist es ausgesprochen und außergewöhnlich toll!

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt ab einem gewissen Alter zusätzliche freie Tage, aber das ist vom Tarifvertrag geregelt. Schonarbeitsplätze gibt es nicht.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt kein Bossing, es herrscht eher Schock(?)-Starre, man merkt dass viele im mittleren Management viel zu lange im Unternehmen und betriebsblind sind.

Arbeitsbedingungen

Mangelnde Bereitschaft in moderne Methoden zu investieren.

Kommunikation

KommuWAS? Man erfährt mehr von Kollegen als vom AG. Wenn intern etwas kommuniziert wird ist es belanglos und/oder mehr als ungeschickt formuliert.

Gleichberechtigung

Eher nur Durchschnitt.


Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Hier und dort verbesserungspotienzial, trotzdem sehr stabile Firma die sichere Arbeitsplätze bietet.

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unter dem derzeitigen Firmeninnhaber wurde und wird stätig modernisiert&investiert. Klar dauert es seine Zeit. Man blickt jedoch zuversichtlich in die Zukunft bei diesem Chef!
Desweiteren ist die Firma sehr sozial. Bei familiären oder finanziellen Problemen bekommt man schnell und unbürokratisch Hilfe - wenn ein Ausschuss es als sinnvoll erachtet. Finanziert wird es von der Firmen eigenen Stiftung. Klares plus! Auszubildende besonders im produktiven Bereich werden zu nahezu 100% übernommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vieles was angesprochen wird dauert zu lange. Hier und dort wären kürzere Wege sinnvoller.

Verbesserungsvorschläge

Es gibt zuviele die aufgrund von Vitamin B weiterkommen, anstatt mit können überzeugt zu haben. Hier sollte man ansetzten und nachbessern.

Arbeitsatmosphäre

Kommt ganz auf den Abteilungsleiter an.

Karriere/Weiterbildung

Null - Ausbildung wird soweit gefördert wie sie wirklich benötigt wird. Alles andere wird vernachlässigt. Führt oft zum Frust des Mitarbeiters! Als Quereinsteiger garkeine Karrierechancen (Produktion)

Kollegenzusammenhalt

Im großen und ganzen halten alle zusammen, allerdings - die Ausnahme bestätigt die Regel.

Umgang mit älteren Kollegen

Ab einer gewissen Altersgrenze bekommt man einen sogenannten „Opa Tag“ - dh alle 15 Arbeitstage hat man einen Tag frei! Dies gilt jedoch nur für „normale“ Angestellte. Vorgesetzte sind meines Wissens ausgeschlossen.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier kommt es ganz auf den Vorgesetzten an.

Arbeitsbedingungen

Je nach Abteilung und Spezialgebiet mehr oder weniger sauber. Was jedoch bei gewissen Aufgabengebieten nicht anderes bewerkstelligt werden kann.

Kommunikation

Unter Kollegen - top! Nach oben wird die Luft jedoch dünner

Gehalt/Sozialleistungen

Geht - könnte besser sein! Man hält sich an die Tarifabschlüsse, mehr aber auch nicht. Frei nach dem Motto - nur soviel wie ich wirklich muss!


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen