Navigation überspringen?
  

Tönnies Unternehmensgruppeals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Tönnies UnternehmensgruppeTönnies UnternehmensgruppeTönnies Unternehmensgruppe

Bewertungsdurchschnitte

  • 28 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (9)
    32.142857142857%
    Gut (7)
    25%
    Befriedigend (7)
    25%
    Genügend (5)
    17.857142857143%
    3,15
  • 8 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (3)
    37.5%
    Befriedigend (3)
    37.5%
    Genügend (2)
    25%
    2,58
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (1)
    25%
    3,11

Firmenübersicht

Tönnies ist als mehrstufiges Unternehmen der Lebensmittelbranche weltweit tätig. Die vier Geschäftsfelder sind Meat, Sausages & Convenience, Ingredients und Logistics. Das 1971 gegründete Familien-Unternehmen befasst sich im Kerngeschäft mit der Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung von Schweinen, Sauen und Rindern. Bei Konsumenten sind vor allem die Unternehmensmarken Tillmans, Böklunder und Toasty bekannt.
Die in den hochmodernen Standorten in Deutschland und Dänemark verarbeiteten Fleischprodukte werden in über 82 Länder in der ganzen Welt exportiert – damit sind wir ein Global Player der Branche.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

6,35 Mrd. Euro

Mitarbeiter

12.500

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Perspektiven für die Zukunft

Der Berufseinstieg ist bei uns auf vier Wegen möglich. Ob durch eine Berufsausbildung, ein Duales Studium, Praktika oder die Tönnies Traineeship. Neben den Berufsneueinsteigern bieten wir natürlich auch aus gelernten Kräften einzigartige Perspektiven in Bereichen von der IT über die Verwaltung bis zur Logistik und vielem mehr.

Benefits

An unserem Standort in Rheda-Wiedenbrück befindet sich auf dem Firmengelände ein Fitness Studio, eine Fußballarena sowie ein Kindergarten. Diese sollen eine Verbindung von Freizeit und Arbeitsalltag schaffen und dafür sorgen, dass sich unsere Mitarbeiter rund um willkommen fühlen.

13 Standorte

Für Bewerber

Videos

Willkommensfilm

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Mitarbeiter im Bereich der Informationstechnik, der Verwaltung, der Produktion, der Logistik, der Technik, sowie der Qualitätssicherung

Gesuchte Qualifikationen

Teamfähigkeit, Hands-on-Mentalität, Fremdsprachen, Flexibilität

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Unser größtes Kapital sind nicht etwa Maschinen, Gebäude oder Fahrzeugflotten – es sind die vielen Menschen, über zwölftausend Mitarbeiter, die Tönnies zu dem gemacht haben, was es heute ist: eine der erfolgreichsten Unternehmensgruppen der Lebensmittelbranche weltweit. Das tagtägliche Teamwork unserer engagierten Mitarbeiter – oftmals über viele Generationen, Abteilungen und Kompetenzen hinweg – bildet die Grundlage unseres großen Erfolgs. Aus gutem Grund spielt die Förderung des Nachwuchses daher eine der zentralen Rollen unserer Unternehmensphilosophie. Hier investieren wir gern. Für die Zukunft des Unternehmens ebenso wie für die Zukunft der Berufseinsteiger.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Unsere verschiedenen Teams stechen durch Eigenständigkeit und hohe Motivation hervor. Wir hoffen daher auf Menschen, die diese optimal ergänzen, bereichern und auch neue Denkanstöße bringen.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir wünschen uns motivierte Bewerber, die dazu bereit sind mit Flexibilität und Engagement Teil unseres Teams zu werden und mit uns gemeinsam zu wachsen.

Unser Rat an Bewerber

Neben guten Noten und anderen Qualifikationen liegt uns das persönliche Auftreten sehr am Herzen. Versuchen Sie also uns in Vorstellungsgesprächen oder ähnlichen Situationen durch selbstbewusstes und freundliches Verhalten zu überzeugen.

Bevorzugte Bewerbungsform

E-Mail

Auswahlverfahren

Vorstellungsgespräche, Einstellungstests für Auszubildende

Tönnies Unternehmensgruppe Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,15 Mitarbeiter
2,58 Bewerber
3,11 Azubis
  • 26.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter werden nie gelobt, Verbesserungsvorschläge unter den Teppich gekehrt. Das Betriebsklima ist angespannt und immer negativ belastet. Man hat immer eine Angst, seinen Job zu verlieren, es wird einem gezeigt, dass jeder ersetzbar ist.

Vorgesetztenverhalten

Manche Vorgesetzte setzen sich ein - andere behandeln einen wie Luft. Gespräche werden nicht geführt.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen halten alle zusammen, unter den Kollegen fühlt man sich wie in einer kleinen Familie.

Interessante Aufgaben

Einseitiges Aufgabenfeld ohne Abwechslung.

Kommunikation

Mitarbeitergespräche mit Vorgesetzen finden nicht statt. Neuigkeiten erfährt man überwiegend erst aus der Zeitung.

Gleichberechtigung

Wertgeschätzt werden nur die "höheren Tiere" - Frauen schon mal gar nicht. Schwanger werden bedeutet das Aus bei Tönnies. Weibliche Führungskräfte sucht man vergebens.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt Mitarbeiter, die schon seit 20-30 Jahren dort arbeiten, die wenigsten gehören dazu. Neueinstellungen gibt es aber in allen Altersklassen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten nicht vorhanden. Aufstiegschancen auch nicht vorhanden. Förderung der Mitarbeiter nur durch Online-Kurse - die aber rein gar nichts bringen und nur intern der Firma dienen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt unterirdisch. Auszahlung pünktlich zum letzten Tag des Monats. Auf Gehaltsverhandlungen geht man kaum ein. Oft muss man vorher mit seiner Kündigung drohen, bis reagiert wird. Urlaub (zu meiner Zeit) 24 Tage, heutzutage aber schon 27 mit Steigerung bis 30 in den nächsten Jahren - viel zu spät. Ansonsten auch keine Motivation.

Arbeitsbedingungen

Größtenteils alte heruntergekommene Büros. Viel zu kleine Büros für zu viele Mitarbeiter. Stickige Büros, Fenster aufmachen nicht möglich wegen der Außenluft.

Work-Life-Balance

Überstunden werden als selbstverständlich angesehen. Man wird schief angeschaut, sollte man mal "pünktlich" Feierabend machen und keine Überstunden ansammeln. Das Unternehmen wirbt mit Fitnessstudio und KiTa - jedoch nur im Hauptkonzern. In den anderen Niederlassungen sieht man hiervon nichts. Frauen mit Kinderwunsch können sich direkt was neues suchen, denn Teilezeit-Stellen sind mal gar nicht möglich - nur bei unverzichtbaren Mitarbeiterinnen mit Biegen und Brechen akzeptiert. Sobald man schwanger wird, wird man darauf hingewiesen dass man nur Vollzeit wiederkommen kann. Auch gab es keine Flexiblen Arbeitszeiten und da viele Abteilungen voneinander abhängig sind kann der Arbeitstag auch mal gerne in den Abendstunden enden.

Image

Schlechter Ruf in der Umgebung - Schlachthof halt.

Verbesserungsvorschläge

  • mehr Urlaub, mehr Gehalt, Wertschätzung der Mitarbeiter, Kantine verbessern,
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Tönnies Unternehmensgruppe
  • Stadt
    Rheda-Wiedenbrück
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
  • 01.Jan. 2018 (Geändert am 12.Jan. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Büro war dank meiner Ex-Arbeitskollegen ziemlich gut. Jedoch war die allgemeine Atmosphäre sehr schlecht! Man fühlt sich bei Tönnies nicht wie ein Mitarbeiter, der wichtig für das Unternehmen ist.
Man kann Überstunden machen ohne Ende (die natürlich NICHT bezahlt werden) und der Vorgesetzte wirft einem vor, dass man kein Teamplayer ist! Natürlich jeder egoistische Mensch macht gerne 15-20 unbezahlte Überstunden im Monat, weil man ja sonst kein Leben hat!

Vorgesetztenverhalten

Der Vorgesetzte nahm unsere Vorschläge und Bedenken nicht an. Verlangte aber trotzdem das alles einwandfrei lief.

Die Mitarbeiter waren für den Vorgesetzten nicht wirklich wichtig. Er hat sich nicht für sie eingesetzt. Es wurden nur leere Versprechen gemacht oder man wurde mit Standardfloskeln abserviert.

Nur durch die neu eingesetzten Teamleiter wurde an die "normalen" Sachbearbeiter kommuniziert.

Was heute so gemacht wird, kann morgen schon ganz anders sein.

Kollegenzusammenhalt

Meine damaligen Kollegen waren das einzig Gute bei Tönnies! Wir waren ein sehr junges Team und haben uns alle ziemlich gut verstanden.
Jedoch gab es viele andere Kollegen (außerhalb des Einkaufsbüros) die einen einfach so bzw. wegen einer Kleinigkeit rundmachen konnten und dein Vorgesetzter setzt sich natürlich nicht für dich ein.
Vitamin B ist sehr stark verbreitet bei Tönnies. Daher können sich einige Kollegen sehr viel leisten und mit dir umspringen wie sie wollen.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung war bei jedem ziemlich hoch. Zwischenzeitlich wurden die Arbeiten anders verteilt. Aber man hatte kein Mitspracherecht. Es wurde einfach so entschieden.

Kommunikation

... bei Tönnies ist, wenn man vor vollendete Tatsachen gestellt wird!
Bei dem dritten Vorgesetzten (in drei Jahren!) wurde bei der Vorstellungsrunde ein Organigramm gezeigt bei dem zwei normale Arbeitskollegen plötzlich zwei Teamleiter waren. Und dann wurde einfach in den Raum geworfen: "Das ist doch allen so bekannt!?" Was soll man dazu noch sagen?!
Die Kollegin mit der du bereits zwei Jahre zusammen gearbeitet hast und sie noch als Azubi bei Tönnies kennen gelernt hast, ist plötzlich deine Teamleiterin. Schafft man so ein gutes Arbeitsklima? Stärkt man so das Team?

Ja, wenn es darum geht, dass du noch mehr Arbeit bekommst, wirst du passend informiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Im Einkauf gab es kaum ältere Kollegen, außer dem Vorgesetzten.
Auch gab es im Einkauf keine langgedienten Kollegen. 4 oder 5 Tönniesjahre sind schon sehr lang!

Karriere / Weiterbildung

Kaum vorhanden!

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist sehr niedrig und steigert sich nur in kleinen Schritten. Es steht in keinem Verhältnis zu dem was man dort leistet.
Auch habe ich zuerst 6- und 3-Monats-Verträge erhalten. Dann ein Jahresvertrag.
Man versucht so wenig wie möglich in einen neuen Mitarbeiter zu investieren .

Arbeitsbedingungen

In einem kleinen Büro saßen 4 bis 5 Leute. Den einen war es zu warm, den anderen zu kalt. Das Fenster kann man nicht immer öffnen, da es sonst im Büro wie in der Schlachtung stinkt!
Zwischen zwei Büros wurde ein "Fenster" eingebaut, dadurch konnte man die Kollegen aus dem anderen Büro noch besser telefonieren hören!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird sehr viel Papier verschwendet, was man sicherlich noch stark reduzieren könnte, wenn man wollte.
Tönnies will sich durch "Aktion Kinderträume" gut darstellen, aber kümmert sich nicht wirklich um seine Mitarbeiter. Wie wäre es mit "Aktion Mitarbeiter" wo man jedem Mitarbeiter faire Löhne zahlt und diese es dann auch mit nach Hause zu ihren Familien bringen könnten?!
Auch könnte es nicht schaden die Mitarbeiter wert zu schätzen! Dann hätte man evtl. nicht so eine hohe Fluktuation!

Work-Life-Balance

Der dritte Vorgesetzte hat neue "Einkaufs-Öffungszeiten" mitgebracht. Der Einkauf muss von Mo-Fr von 7:00 bis 17:00 Uhr erreichbar sein. Wie gut, dass er immer schon um 15:30 Uhr am Freitag Feierabend gemacht hat und Überstunden waren auch nicht so sein Ding. Das hat er lieber den Angestellten überlassen. Gutes Vorbild!

Wer früh kommt oder wer länger bleibt, hat man im Team abgesprochen.

Die vielen Überstunden sind natürlich am Monatsende verfallen. Ein Kollege hatte einmal am Ende des Monats ein oder zwei paar Minusstunden. Die musste er nacharbeiten! Egal ob er die Monate vorher Überstunden gemacht hat oder nicht!

Übrigens: Sein Stundenkonto konnte man nicht einfach so abfragen! Nur wenn der Vorgesetzte der Personalabteilung eine Anfrage zukommen lässt, erhält man seine aktuellen Stundenzahlen!

Die wenigen Urlaubstage (ich glaube es waren 26 Tage) konnte man nach Absprache mit den Kollegen zu fast jedem Zeitraum nehmen. Drei Wochen Sommerurlaub war machbar.

Image

Das Negative, was über Tönnies erzählt wird, stimmt leider meistens.
Viele Kollegen die ich dort kennen gelernt habe, sind bereits nicht mehr dort.

Verbesserungsvorschläge

  • Überstunden bezahlen oder tatsächlich abbauen lassen! Stunden-Konto-Abfrage ohne Anfrage beim Abteilungsleiter! Mehr Urlaubstage! Weniger Papier verschwenden!
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Tönnies Unternehmensgruppe
  • Stadt
    Rheda-Wiedenbrück
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
  • 20.Nov. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre in der Einkaufsallianz Nord GmbH ist im Großen und Ganzen akzeptabel. Die Mitarbeiter sind freundlich; jedoch wird sehr großer Druck seitens der Geschäftsführung zur Umsetzung von Projekten gefordert.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten vermitteln zuerst ein Gefühl der Geborgenheit und des möglichen Aufstiegs innerhalb des Unternehmens.
Jedoch drehen diese jegliche Argumente und Situation so wie sie es mögen und nicht zuletzt habe ich innerhalb der 3 Jahre Tätigkeit für das Unternehmen 4 verschiedene Vorgesetzte erlebt, von denen jeder nur etwa 1 Jahr durchgehalten hat.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt der Kollegen an der Einkaufsbasis ist gut.
Der Zusammenhalt Büroübergreifend ist nicht gut.
Die Verantwortlichen Personen versuchen sich gegenüber der Geschäftsleitung stets im Bestens Glanz darzustellen, auch wenn es zu Kosten des Mitarbeiters bzw "Kollegen" geht.

Interessante Aufgaben

Im Zuge einer Einkaufsoptimierung kann bzw. muss man verschiedene Aufgaben übernehmen, die einen persönlich als auch beruflichen fordern und fördern.
Jedoch ist dazu zu sagen, dass einem die technischen Voraussetzungen (EDV-Systeme) fehlen, um die Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen und man im Endeffekt gezwungen ist, einen Nicht-Abschluss oder den Abbruch eines Projekts verkünden zu müssen.

Kommunikation

Die Kommunikation innerhalb des Team ist gut.
Die Kommunikation seitens der Einkaufsleitung zur Einkaufsbasis und desaströs und es wird der Eindruck vermittelt, dass man in wichtige Themen oder Umsetzung nur eingeweiht wird, wenn man zusätzliche Arbeit leisten soll.

Karriere / Weiterbildung

Wie bereits oben erwähnt sind Karrieresprünge im Unternehmen sehr sehr weit entfernt; obwohl Sie jederzeit damit werben, man könne dort ein erfolgreicher Mitarbeiter werden. Schulung und Weiterbildungen bekommt man dort so gut wie gar nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist lächerlich.
Für die vom Arbeitergeber geforderten Leistungen und Verantwortung bekommt man unterdurchschnittlich wenig Gehalt.
Gehaltsforderung werden erst nach etlichen Monaten genehmigt und dann auch nur das nötigste. Erst wenn man Sie mit einem Abgang konfrontiert akzeptiert die Geschäftsleitung komischerweise eine Gehaltsforderung innerhalb weniger Tage.

Arbeitsbedingungen

-Überstunden sind ein Geschenk an die Firma
-Im Werksrestaurant kostet das Essen genauso viel, wie in einem richtigen Restaurant und schmeckt nicht gut
-Man ist gezwungen im Parkhaus zu parken. Zeitaufwand bis zum Arbeitsplatz im Einkauf beträgt ca. 10 Minuten

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Tönnies stellt sich als umweltbewusstes Unternehmen in der Öffentlichkeit dar.
Nicht zuletzt durch die Stiftung "Aktion Kinderträume" greift sie verhältnismäßig wenig Familien finanziell unter die Arme.

Work-Life-Balance

Unternehmensphilosophie bei Tönnies ist "Überstunden ist ein Geschenk an die Firma".
Es wird zwar intern mit einem Fitnessstudio für 20 Euro und einer Kita geworben, jedoch werden zusätzliche Überstunden gefordert und von keinem gedankt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten
  • Firma
    Tönnies Unternehmensgruppe
  • Stadt
    Rheda-Wiedenbrück
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Ex-Kollege oder Ex-Kollegin, danke für Deine Bewertung. Unser Anspruch im gesamten Team Tönnies ist es, Branchen- und Innovationsführer zu sein. Daher sind unsere Anforderungen an unsere Teammitglieder natürlich überdurchschnittlich. Umso wichtiger ist es, das Arbeitsatmosphäre, der Teamspirit und auch die Benefits (Fitnessstudio, individuelle Weiterbildung, Kita, etc.) passen. Auch hier ist unser Anspruch, gemeinsam mit jedem Mitarbeiter einen passenden Weg zu finden; schade, dass dies in Deinem Fall nicht geklappt hat. Wir würden uns aber freuen, mit Dir ein offenes und ehrliches persönliches Feedbackgespräch zu führen.

Dr. André Vielstädte
Leiter Unternehmenskommunikation


Bewertungsdurchschnitte

  • 28 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (9)
    32.142857142857%
    Gut (7)
    25%
    Befriedigend (7)
    25%
    Genügend (5)
    17.857142857143%
    3,15
  • 8 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (3)
    37.5%
    Befriedigend (3)
    37.5%
    Genügend (2)
    25%
    2,58
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (1)
    25%
    3,11

kununu Scores im Vergleich

Tönnies Unternehmensgruppe
3,03
40 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Nahrungsmittel / Land / Forstwirtschaft)
3,10
38.735 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.836.000 Bewertungen