Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Triple S Manufaktur 
GmbH
Bewertung

Bald bin ich diesen Laden los.

2,3
Nicht empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Triple S Manufaktur GmbH (ehem. Call & Sales Manufaktur GmbH) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt gratis Wasser.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Vorgesetzten lassen es richtig raus, regelmässig werden Kollegen fertig gemacht da sie nach deren Augen nicht in System passen. Was dort teilweise Verkauft wird, ist in meinen Augen schon hart an der Grenze.

Verbesserungsvorschläge

Drauf achten was man dort verkauft, viele meiner Kollegen fühlten sich von Tag zu Tag immer schlechter. Da man regelrecht Leute aller Altersklassen über den Tisch zieht.

Arbeitsatmosphäre

Wenn es gut läuft, dann wird gelobt.Hat man aber gerade eine schlechtere Phase, so wird direkt mit der Kündigung gedroht.

Interessante Aufgaben

Immer nur das gleiche,Tag ein Tag aus.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird sehr viel gelästert, selbst von Vorgesetzten.

Gehalt/Sozialleistungen

Nur den Mindestlohn, sogar Kollegen von Zeitarbeiterfirmen bekommen mehr Geld.

Image

Sie sagen ihres wäre so gut.Jedoch weiß man von der ersten Stunde, was hier passiert ist gerade so noch legal.


Kommunikation

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

May Arriola, Personalreferentin
May ArriolaPersonalreferentin

Guten Tag liebe/r kununu- Nutzer/in,
soeben habe ich Ihre Bewertung gelesen. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, ihre Meinung online zu teilen. Wir sind darum bemüht, offen und ehrlich zu kommunizieren. Ich nehme Ihren Unmut wahr und werde deshalb auf die Punkte eingehen, die Sie angesprochen haben.
Der erste Punkt zur Arbeitsatmosphäre/ Wertschätzung:
Wir sind bemüht, Wertschätzung, Dankbarkeit und Ermutigung gegenüber über MitarbeiterInnen, mit denen wir tagtäglich arbeiten, zum Ausdruck zu bringen. Denn wir wissen, ein ehrliches Lob an der richtigen Stelle kann für einen Mitarbeiter viel bedeuten. Schön, dass Sie dies wahrgenommen haben.
Jeder hört gerne Komplimente – stattdessen einer Person ihr Fehlverhalten erklären zu müssen, ist eine eher unangenehme Aufgabe, mit der sich auch einige Führungskräfte nicht leichttun. Wir sind uns bewusst, dass die Aufgabe einer Führungskraft ist, Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehört auch ein Kritikgespräch mit dem Mitarbeiter, wenn eine Sache schiefgelaufen ist. Dabei vergessen sowohl auf Mitarbeiterseite als auch auf Seiten der Führungskräfte viele, dass ein Kritikgespräch nichts grundsätzlich Negatives sein muss (sollte): Es geht darum, auf einen Fehler aufmerksam zu machen, zu gucken, wie er behoben und natürlich zukünftig vermieden werden kann. Da Sie in diesem Punkt eine negative Erfahrung erlebt haben, möchte ich aufklären, dass das Drohen mit einer Kündigung nicht unsere Art ist, mit unseren Arbeitskollegen/Innen umzugehen.
Ein weiterer Punkt: Image.
Die offene Kommunikation, die Achtung verschiedener Bedürfnisse, sowie der Teamgeist und die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen gehören zur unserer Unternehmenskultur. Das sind die Eckpfeiler unseres Unternehmens; wir leben das und stehen zu unserem Image!
Unser Credo ist daher eine offene und transparente Kommunikation zu führen. Bereits im Welcomeday stellt sich unser Geschäftsführer vor und legt jede/n MitarbeiterInnen den Rat ans Herz, jederzeit zu ihm zu kommen, wenn er/sie ein (persönliches) Anliegen hat, welches er/sie klären möchte. Egal welches Thema und welche Angelegenheit. Wenn Sie dies nachträglich machen möchten, dann rufen Sie uns an: 49 (0)234 / 6014 7200. Sie können gerne mit dem Geschäftsführer sprechen und sich austauschen. Persönlich Ihre Meinung äußern.
Ich nehme Ihre Verbesserungsvorschläge zur Kenntnis und bedanke mich für die genannten Punkte.
Wenn Sie mitbekommen haben, dass Führungskräfte sich falsch verhalten und schlecht über andere Mitarbeiter/innen gesprochen haben, dann entschuldige ich mich aufrichtig bei Ihnen. Wie bereits erwähnt, ist es nicht unsere Art von Kommunikation. Das unterstützen wir auch nicht.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und Glück für den weiteren Lebenweg!

Herzliche Grüße,
Frau Arriola