Welches Unternehmen suchst du?
Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt Logo

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | 
Wohnstadt
Bewertung

Guter Arbeitgeber mit Potenzial

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Urlaubstage, Gleittage , 37h Vollzeit - ist einfach super!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei der ProjektStadt gibt es auf jeden Fall Verbesserungsbedarf hinsichtlich Transparenz und Kommunikation zwischen Führungskraft und Mitarbeitern sowie aktive Förderung von Weiterbildung.

Verbesserungsvorschläge

Bitte erkennt, dass das Personal das Kapital des Unternehmens sind. Gutes Personal geht, wenn es nicht aktiv gefördert wird in der beruflichen Weiterqualifizierung.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gut, immer gute Laune bei den Kollegen!

Karriere/Weiterbildung

Leider hatte ich in meiner 4-jährigen Zeit bei der NHW leider nur eine einzige Fortbildung. Ich hatte großen Willen mich weiterzubilden, jedoch wurde mir dies durch den Vorgesetzen verwehrt, aus Kostengründen. Abrechenbare Stunden sind hier offensichtlich wichtiger als Investitionen in das Personal. Schade!

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut!

Vorgesetztenverhalten

Leider in meinem Fall gar nicht zufriedenstellend. Mein Vorgesetzteer hat sich leider gar keine Mühe gegeben unser Verhältnis zu verbessern und klar zu kommunizieren. Teilweise bekam ich sogar wirklich unhöfliche Bemerkungen, wenn ich ein Projekt unter Zeitdruck noch bis zur Deadline erfolgreich abgeliefert habe, hätte ich laut Vorgsetzten ein "Effizienzproblem" wegen den Überstunden. Ich denke so ein Verhalten trifft nicht auf alle Führungskräfte bei der NHW zu aber gewisse Personen haben leider hier gar kein Feingefühl im Umgang mit dem Personal.

Kommunikation

Stark verbesserungsbedürftig, da viele Informationen vom Vorgesetzten zurück gehalten werden. Transparenz ist hier das Stichwort.

Gleichberechtigung

Ich hatte leider das Gefühl etwas vom Vorgesetzen ausgegrenzt zu werden und gerade bei Fortbildungen absichtlich nicht berücksichtigt worden zu sein. Insbesondere männliche Kollegen wurden gefördert. Das fand ich sehr schade.

Interessante Aufgaben

sehr vielfältige Aufgaben bei der Projektstadt, jedoch entsteht dadurch auch schnell eine hohe Arbeitslast.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen