Navigation überspringen?
  

Vetter Pharmaals Arbeitgeber

Deutschland,  14 Standorte Branche Medizin/Pharma
Subnavigation überspringen?

Vetter Pharma Erfahrungsbericht

  • 10.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vetter ist ein sicherer Arbeitgeber, aber das ist nicht alles, was ist in den Tiefen zu finden?

3,23

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist von den einzelnen Teams abhängig. In unserem Team war eine kollegiale Atmosphäre. Der Wechsel der Führungskräfte sorgt nicht für eine Kontinuität, sodass sich die drei Sterne als Bewertung ergibt. Stechen und Hauen, das gibt es auch, gewusst wie man hier die kleinen oder auch mal großen Kämpfe gewinnen kann.

Vorgesetztenverhalten

Ober sticht Unter i.d.R. Erst recht wenn man jung und mutig ist, wer sagt was er denkt, wird nicht immer gelobt und ermutigt. Die Steine muss man aus dem Weg räumen und darf sich nicht beirren lassen. Jedoch könnten Vorgesetzte an dieser Stelle noch mehr unterstützen. Ausnahmen bestätigen die Regel, daher ist auch das eine subjektive Einschätzung von vielen gesammelten Erfahrungen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist in den aller meisten Abteilungen und Fällen sehr groß. Deshalb hält man auch mal in schwierigen Zeiten länger durch und wirft nicht alles hin.

Interessante Aufgaben

Total, wer neue Aufgaben möchte muss sich beweisen, kann diese aber durchaus bekommen. Leider werden die Aufgaben nur irgendwann nicht weiter ausgebaut. Man gelangt an einen Punkt, bei dem es dann leider nicht mehr weiter geht. Für viele ein Grund die Firma zu wechseln, hier könnte man deutlich mehr Potential herausholen.

Kommunikation

Leider ist eine offene und transparente Kommunikation sehr selten. Zwischen den Kollegen, ein ja zu diesem Punkt, aber leider lebt die Führungsebene diese Kommunikation nicht. Politisches zwischen den Zeilen lesen ist gefragt.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann ist generell da. Ich würde eher die Gleichberechtigung zwischen Führungsebene und Mitarbeiter, sowie die Betriebszugehörigkeit und die Position als Ungleichbehandlung sehen. Es ist schwierig an gewissen Punkten weiter zu kommen, da oftmals der Altersfaktor für gewisse nächste Schritte eine Rolle spielt.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen werden sehr selektiv ausgegeben. Interne sind möglich, externe auf Grund der Kosten so gut wie nie. Die Karriere wird leider für Potentialträger nicht attraktiv genug gestaltet, deshalb sind viele nach den ersten Jahren weg und legen ihr ganzes Potential bei anderen Unternehmen rein. Schade - hier geht mehr!

Gehalt / Sozialleistungen

In der Produktion hat Vetter ein gutes und dem Markt angepasstes Gehaltsgefüge. In den Positionen außertariflich bezahlt, ist der Benchmark auch im Schnitt. Einstiegsgehälter sind deutlich unterbezahlt. Der kaufmännische Bereich hinkt.

Arbeitsbedingungen

Leider gab es keine Möglichkeit einen Steharbeitsplatz auf einfachem und unkompliziertem Wege zu bekommen. Ebenso ist die Kernarbeitszeit noch ein sehr großer Faktor, der die Flexibilität deutlich einschränkt. Home Office sollte keine Ausnahme sein, das gehört zum normalen Standard. Hier ist noch ein wenig Luft nach oben.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird versucht diese Faktoren im Rahmen des Möglichen zu beachten. Hier kann man nicht alles auf einmal ändern, deshalb bin ich guter Dinge, dass die Firma nach und nach sich verbessern wird, was sie schon getan hat. Soziale Projekte werden durch die Firmeninhaber gefördert.

Work-Life-Balance

Wenn man nicht weiter kommen möchte und lediglich seiner Arbeit nachgehen möchte, dann ist man hier richtig. Wer weiter kommen möchte, der muss auch dafür arbeiten. Hier sind Überstunden auch mal gefordert. Das ist vermutlich überall gleich und gehört dazu. Den Preis muss man bezahlen. Die Verrechnung durch Überstundenkonten ist eine gute Möglichkeit sich hier seine Work-Life-Balance zu sichern. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied bei diesem Punkt.

Image

Vetter genießt in der Region ein gutes Image. Zu Recht, auch wenn einige Sachen deutlich besser gemacht werden können, es ist auch nicht alles nur schlecht.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Vetter Pharma
  • Stadt
    Ravensburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Mitarbeiterin oder ehemaliger Mitarbeiter, Ihre Bewertung mit dem Blick zurück ist ein aufschlussreiches Feedback für uns. Vielen Dank dafür. Für Ihre weitere berufliche Zukunft wünschen wir alles Gute. Viele Grüße

Ursula Kälberer
Senior HR Business Partner