Navigation überspringen?
  

Vetter Pharmaals Arbeitgeber

Deutschland,  14 Standorte Branche Medizin/Pharma
Subnavigation überspringen?
Vetter PharmaVetter PharmaVetter PharmaVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 280 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (68)
    24.285714285714%
    Gut (51)
    18.214285714286%
    Befriedigend (72)
    25.714285714286%
    Genügend (89)
    31.785714285714%
    2,82
  • 61 Bewerber sagen

    Sehr gut (20)
    32.786885245902%
    Gut (11)
    18.032786885246%
    Befriedigend (17)
    27.868852459016%
    Genügend (13)
    21.311475409836%
    3,10
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (6)
    85.714285714286%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,48

Firmenübersicht

Willkommen bei Vetter.
Willkommen beim globalen Qualitätspartner der Pharma- und Biotechindustrie.

Vetter ist einer der weltweit führenden Pharmadienstleister für die keimfreie Abfüllung und Verpackung von Spritzen und anderen Injektionssystemen – unter anderem zur Behandlung von Krankheiten wie Multiple Sklerose, schwere rheumatische Arthritis und Krebs. Das Unternehmen unterstützt Arzneimittelhersteller von der frühen Entwicklung neuer Wirkstoffe bis zur weltweiten Marktversorgung.

Wir behaupten uns seit Jahren erfolgreich auf dem internationalen Gesundheitsmarkt als Dienstleister für Top-Unternehmen der Pharma- und Biotechbranche. Mit Hauptsitz in Ravensburg, einem Produktionsstandort in den USA und Vertriebsstandorten in Singapur, Japan und Südkorea. Trotzdem sind wir bodenständig geblieben und besonders stolz auf unsere oberschwäbischen Wurzeln.


Vetter versteht Qualität.

Sie ist das Ergebnis der intensiven Entwicklung höchster Fertigungsstandards sowie eines besonderen Verantwortungsbewusstseins. Zu sehen an der Vielzahl an Kundenprodukten mit strengen Kriterien für die Marktzulassung sowie an unserer weitreichenden Erfahrung mit Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt.

 

Vetter schätzt Leben.

Es steht im Mittelpunkt unserer Arbeit – bei der Prozessentwicklung und -implementierung ebenso wie bei der klinischen und kommerziellen Fertigung pharmazeutischer und biotechnologischer Wirkstoffe unserer Kunden. Deshalb geben wir alles, damit von uns hergestellte Medikamente die Lebensqualität von Patienten immer weiter verbessern.

 

Vetter liebt Zukunft.

Wir geben gerne Wissen weiter und schaffen gute Bedingungen für die persönliche Weiterentwicklung. Ganz egal, ob es um Azubis oder Berufserfahrene geht. Denn vorausschauend zu handeln ist für uns selbstverständlich.

 

Und: Vetter ist Tradition.

Weil wir in Familienbesitz sind, agieren wir unabhängig von externen Investoren. Zum Vorteil von Kunden, Patienten und Mitarbeitern.

 

Weitere Informationen zu Vetter und unseren Produkten erhalten Sie hier: vetter-pharma.com

Mehr über Vetter als Arbeitgeber sowie alle offenen Stellen finden Sie unter: vetter-pharma.com/karriere

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Mitarbeiter

ca. 4.500 Mitarbeiter weltweit

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Vetter bietet umfassendes Know-how in der aseptischen Abfüllung von Pharma- und Biotech-Wirkstoffen in Injektionssysteme wie Spritzen, Karpulen und Vials. Als einer der international führenden Pharmadienstleister haben wir mehr als 35 Jahre Erfahrung und unterstützen unsere Kunden bereits in den frühen Phasen der klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Marktversorgung und darüber hinaus.

Unsere Services umfassen Formulierungs-Unterstützung, klinische und kommerzielle Fertigung und Verpackung sowie innovative Packmittellösungen. So schaffen wir die Basis für eine starke strategische Partnerschaft, die die Medikamente unserer Kunden auf die Erfolgsspur bringt.

Vetter ist ein zuverlässiger und innovativer Partner für Pharma- und Biotechunternehmen in jeder Entwicklungsstufe:

 

Vetter Development Service

Mit unserem umfassenden Serviceangebot begleiten wir die Entwicklungsphasen eines Wirkstoffs von der Formulierungs-Unterstützung über Prozessentwicklung, klinische Abfüllung und pharmazeutische Analysen bis zur behördlichen Zulassung.

Mehr Informationen: https://www.vetter-pharma.com/de/services-solutions/vetter-development-service

 

Vetter Commercial Manufacturing


Vetter bietet umfassendes Know-how in allen Schritten der kommerziellen Produktion vom Ansatz der Wirkstofflösung über die aseptische Abfüllung bis hin zur Endverpackung und berät bei der Umsetzung eines stringenten Produktlebenszyklus-Managements (PLM).

Mehr Informationen: https://www.vetter-pharma.com/de/services-solutions/vetter-commercial-manufacturing

 

Vetter Packaging Solutions

Wir unterstützen Kunden über alle Phasen der Entwicklung und der Produktion hinweg bei der Wahl der passenden Primär- und Sekundärverpackung und beim Versand der produzierten Waren.

Mehr Informationen: https://www.vetter-pharma.com/de/services-solutions/packaging-solutions


Auszeichnungen und Awards

2017:

  • German Design Award Gold 2017 für unser Spritzenverschlusssystem Vetter-Ject®
  • „TOP Arbeitgeber”-Award, Focus
  • Bundespreis Deutschlands Aktivste Unternehmen
  • Unterzeichnerunternehmen der Charta der Vielfalt


2016:

  • CMO Leadership Award in vier Kategorien: Qualität, Kompetenz, Expertise und Kompatibilität
  • WorldStar Award für Vetter-Ject® Spritzenverschlusssystem in der Kategorie Pharma & Medizin
  • Fair Company
  • Top Karriere Chancen, Testsiegel, Focus Money


2015:

  • iF Design Award für Vetter-Ject® Spritzenverschlusssystem in der Kategorie Medicine/Healthcare
  • Deutscher Verpackungspreis für Vetter-Ject® Spritzenverschlusssystem in der Kategorie Pharma & Medizin
  • Red Dot Design Award für Vetter-Ject® Spritzenverschlusssystem in der Kategorie Produktdesign


Perspektiven für die Zukunft

Das Familienunternehmen agiert in einem weitgehend konjunkturunabhängigen Marktumfeld und bietet seinen Mitarbeitern ein stabiles und zukunftsträchtiges Arbeitsumfeld, das von einem beständigen Wachstum geprägt ist: In den letzten zehn Jahren haben wir unsere Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt. Aufgrund unseres kontinuierlichen Wachstums haben wir laufenden Bedarf an Absolventen und Berufserfahrenen.

Benefits

Ausgeglichenes Arbeiten und Arbeitgeberleistungen

Wann gehen Menschen gern zur Arbeit? Wir sind der Meinung: Neben einem sicheren und modernen Arbeitsplatz, spannenden Aufgaben und tollen Kollegen sind vor allem zusätzliche Arbeitgeberleistungen gerne gesehen. Dazu gehören bei Vetter beispielsweise ein attraktives Entlohnungssystem, unsere Gesundheitsförderung sowie Bezuschussung der Kinderbetreuung. Außerdem bieten wir Mitarbeitern einen exklusiven Zugang zu unseren Ferienhäusern an. So tragen wir dazu bei, dass unsere Mitarbeiter sich wohlfühlen und ausgeglichener arbeiten können. In allen Lebensabschnitten und auf vielen Arbeitsebenen. Darüber hinaus legen wir größten Wert auf offene Kommunikation und Fairness. Manche nennen das „gute Arbeitsbedingungen“. Wir nennen es „Alltag bei Vetter“. 

7a2204e8aed2e0c362e0.jpg

42c9a825a8b5e973acdf.jpgb5e6e4e662605dc082eb.jpga5ea1f5cb309f02e72e4.jpga93f160c705ad59bb938.jpg

 

Fachliche und persönliche Entwicklung

Wachstum ist kein Selbstläufer. Es braucht klare Ziele, stabile Strukturen und vor allem: kompetente Mitarbeiter. Wir haben sie. Daher denken wir auch an ihre Weiterbildung. Dazu gehört auch die Vetter Academy mit kompetenzbasierter Weiterbildung auf Basis jährlich stattfindender Feedback-Prozesse. Diese Trainings und Workshops dienen der fachlichen und persönlichen Entwicklung. Das eröffnet unseren Mitarbeitern eine erstklassige Chance, um ständig mitzuwachsen, neues Know-how zu erwerben und dieses dauerhaft zu festigen. So werden etwa aus Azubis echte Experten oder aus Absolventen gestandene Manager. Wir sind uns sicher: Eine solche Förderkultur ist die beste Basis für unseren globalen Erfolgskurs.

14 Standorte

Impressum

https://www.vetter-pharma.com/de/impressum

Für Bewerber

Videos

Arbeiten bei Vetter
Sprungbrett in die Karriere
Vetter is a global leader in the aseptic fill & finish contract...

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Ob Sie lieber eine unserer hochmodernen Abfüllanlagen steuern, komplexe chemische Analysen durchführen oder internationale Geschäftsprozesse optimieren wollen: Als ein weltweit führender Pharmadienstleister bieten wir Ihnen eine Bandbreite an spannenden Aufgaben und fachspezifischen Tätigkeiten in den Bereichen „Produktion und Technik“, „Labor“ sowie „Büro“.

Da wir sensible Produkte herstellen, für die besonders strenge Vorschriften gelten, ist eine enge Verzahnung der einzelnen Bereiche von großer Bedeutung. Sprich: Nahezu alle Aktivitäten haben eine direkte Auswirkung auf die Qualität unseres Dienstleistungsangebots. Das heißt aber auch, dass Sie bei Vetter an jedem Arbeitsplatz persönlich dazu beitragen können, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Weltweit.

Von Entwicklung über Fertigung, Qualitätssicherung, Marketing und Vertrieb bis hin zu Technik und IT – alle freien Stellen bei Vetter finden Sie unter: vetter-pharma.com/karriere

Gesuchte Qualifikationen

Biotechnologie, Biologie, Chemie, Pharmazie, Pharmatechnik, Hygienetechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik, Versorgungstechnik, Physikalische Technik, BWL, technische Berufe, Fertigung, Produktion

 

Einstiegsmöglichkeiten

Ausbildung, duales Studium, Praktikum, Abschlussarbeit, Werkstudententätigkeit, Trainee-Programme, Direkteinstieg

Gesuchte Studiengänge

Pharmazeutische Produktion

Produktionstechnik/Automatisierungstechnik, Biologie/Biotechnologie/Life Sciences, Chemie/Technische Chemie, Chemieingenieurwesen, Lebensmitteltechnologie, Medizin/Pharma, Naturwissenschaften


Qualitätskontrolle

Qualitätsmanagement, Biologie/Biotechnologie/Life Sciences, Chemie/Technische Chemie, Chemieingenieurwesen, Lebensmitteltechnologie, Medizin/Pharma, Naturwissenschaften


Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement, Biologie/Biotechnologie/Life Sciences, Chemie/Technische Chemie, Chemieingenieurwesen, Lebensmitteltechnologie, Medizin/Pharma, Naturwissenschaften


Technik

Elektrotechnik, Informatik-Netzwerk/Systeme, Maschinenbau, Mechatronik, Produktionstechnik/Automatisierungstechnik


Einkauf

International Management, BWL – Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften


Projektmanagement und Prozessoptimierung  

International Management, Naturwissenschaften, Pharmazie, Projektmanagement, Prozessmanagement


Produktionsplanung

Projektmanagement, Prozessmanagement


Logistik

Projektmanagement, Prozessmanagement, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir sind uns bewusst: Die Arbeit mit Medikamenten ist eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe. Deshalb achten wir umso mehr auf Qualität und Präzision bei der Abfüllung und Verpackung von Wirkstoffen – etwa zur Behandlung von Multipler Sklerose, Krebs oder Arthritis. Kunden und Patienten auf der ganzen Welt wissen das zu schätzen. Und unsere Mitarbeiter macht es stolz, mit ihrem täglichen Einsatz zu einem Mehr an Lebensqualität beizutragen. Den dafür notwendigen Freiraum bekommen sie von uns: Wir fördern das Sich-Einbringen und Verantwortung-Übernehmen – bei Azubis ebenso wie bei Führungskräften.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Internationaler Marktführer mit globalem Netzwerk und mehr als 4.100 Mitarbeitern – das klingt nach Großkonzern, Anonymität und ungewisser Zukunft. Weit gefehlt: Vetter gehört bis heute der Gründerfamilie und agiert losgelöst von externen Investoren. Unsere Mitarbeiter können sich deshalb auf ein stabiles Arbeitsumfeld verlassen, genauso wie auf ein Extra an Gestaltungsmöglichkeiten und individueller Förderung. „Miteinander und füreinander“ ist unser zentraler Leitgedanke. Was das letztlich bedeutet? Wenn wir handeln, dann verantwortungsvoll und weitsichtig.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Internationalisierung ist für Vetter keine Vision mehr, sondern Realität: Die weltweite Zusammenarbeit mit Pharma- und Biotech-Unternehmen gehört für uns zum Tagesgeschäft. Wir besitzen einen Entwicklungsstandort in den USA sowie Vertriebsstandorte in Singapur und Tokio. Und doch schlägt unser Herz vor allem für Ravensburg und die Region: Hier sind wir verwurzelt, hier sehen wir uns besonders in der Verantwortung gegenüber Menschen und Natur. Auch deshalb zählt Bodenständigkeit für uns viel. Genauso wie Verlässlichkeit und eine hohe Lebensqualität für unsere Mitarbeiter.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Man sollte grundsätzlich ambitioniert und leistungsbereit sein, aber auch verantwortungsvoll arbeiten können und gerne dazulernen wollen. Eine gute fachliche Qualifikation ist in jedem Fall erforderlich, aber auch ausgeprägte persönliche, soziale und methodische Kompetenzen. Ganz gleich, ob diese in einer Branche mit Pharmabezug erworben wurden oder im Rahmen einer vergleichbaren Tätigkeit. Darüber hinaus wünschen wir uns bei Bewerbern auf Führungspositionen und Spezialistenstellen einen gewissen Pioniergeist, die Fähigkeit zu unkonventionellem Denken, interkulturelles Verständnis und die Bereitschaft zu Veränderungen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über unsere Karriere-Website www.vetter-pharma.com/karriere

In unserem Karriere-Portal gibt es die Möglichkeit, die eigenen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) hochzuladen. Bei erstmaliger Nutzung unseres Karriere-Portals richtet man sich dazu ein Benutzerkonto ein und kann nach der Registrierung jederzeit darauf zugreifen.

Bei Fragen zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an personal@vetter-pharma.com

Auswahlverfahren

Wir nutzen in der Regel das persönliche Vorstellungsgespräch mit dem Recruiter und der Fachabteilung. Aber immer häufiger werden schon auch Telefoninterviews oder Interviews per Skype angewendet. Bewerber für eines unserer Trainee-Programme, Ausbildungsberufe oder ein duales Studium durchlaufen ein Assessment Center.

Detaillierte Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie unter www.vetter-pharma.com/de/karriere/stellenangebote/bewerbungsprozess

Vetter Pharma Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,82 Mitarbeiter
3,10 Bewerber
4,48 Azubis
  • 04.Dez. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist stark auf die Abteilung zurückzuführen.
In meiner Abteilung ist sie gut. Das hat vor allem was mit der hauptsächlich harmonischen Führungsriege (Produktionsleiter/Teammanager/Schichtkoordinator) zu tun. Meine Stelle, die SK's, sorgen hier mit viel Lob bei den Mitarbeitern dass auch in den stressigen Phasen und bei unbegründbaren Entscheidungen die Stimmung oben bleibt.

In meinem Fall muss ich sagen dass ich selten gelobt werde. In den letzten Monaten/Jahren habe ich auch eher das Gefühl das eine dauerhafte Mehrbelastung (45h + Wochen) und eine sehr fehlerfreie, gründliche und schnelle Arbeitsweise als Selbstverständlich angesehen wird.

Im gleichen Zug wird bei anderen Mitarbeitern eine schlechtere Leistung, mit wenig Aufgaben und Verantwortungen ebenso geduldet.

Vorgesetztenverhalten

Beinahe perfekt. Hier gibt es zwar immer schwarze Schafe jedoch haben wir eine sehr gute Diskussionskultur. Durch den offenen Umgang miteinander kann man oft auf den gleichen Nenner kommen.
Teilweise wirken die Vorgesetzten jedoch nicht auf einer Wellenlänge

Kollegenzusammenhalt

Bei uns in der Abteilung vorbildlich. Man tritt füreinander ein, man hilft sich und es gibt wenig Drama und Ärger.

Interessante Aufgaben

Viele Produkte und neue Produkte machen die Arbeit sehr abwechslungsreich. Auch Exkurse in andere Stationen und erlangen von fachübergreifendem wissen ist mir gut möglich.

Seitdem ich bei Vetter bin lerne ich monatlich mehr, sei es fachlich oder persönlich. Wenn man also will, kann man sehr viel mitnehmen.

Kommunikation

Als ich zu Vetter gekommen war, war die Kommunikation definitiv eine 1Stern beurteilen. Durch viele Änderung haben wir uns hier in der Abteilung stark verbessert, leider etwas zu Spät um mehr erfahrene Mitarbeiter zu halten.

Gleichberechtigung

Vetter hat viele Frauen in den höheren Etagen. Ich habe hier noch keine Diskriminierung entdecken können.

Umgang mit älteren Kollegen

Mehr Urlaub im Alter und andere Benefits vorhanden.

Einstieg in ein junges Team muss jedoch eine "jugendlichere" Einstellung vorhanden sein.
(ein älterer muss sich in einem jüngeren Umfeld auch fügen können)

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung wird bei Vetter leider 0 gefördert.
Firmen wie TEVA, Rentschler und Boehringer bieten hier ihren Mitarbeiter viel mehr Möglichkeiten. (bezahlter Lernurlaub, bezahlte Freistellung bei Prüfungen, monetäre Unterstützung) Vetter hingegen gibt nur bei wenigen Mitarbeitern monetäre Zuschüsse.

Schulungen werden auch nur ausgewählten Mitarbeitern gewährt.

Gehalt / Sozialleistungen

Im allgemeinen ist Vetter hier sehr gut vertreten. Teilweise sehr guter Lohn. Gute Benefits ausserhalb (Weihnachtsgeld, BAV, Urlaubsgeld).

Trotzdem muss Vetter bei der Bewertung der Stellen ein genaueres Augenmerk darauf legen. Es gibt verschiedene Abteilungen, die alle die gleiche Rolle besitzen. (TM/TL, SK, usw.) Hierbei wird nicht differenziert was in den einzelnen Abteilungen von dem jeweiligen Personal gefordert wird. Es gibt eindeutige Abweichungen, wie man sie Zbsp. zwischen einem SK und einem TM innerhalb einer Abteilung erwartet, auch auf TM zu TM oder SK zu SK Ebene zwischen den Abteilungen. Hier wird Gehaltstechnisch jedoch nicht unterschieden. Angebote in höhere Gehaltsstufen (TM2, SK2 usw.) werden bei den "leichteren" Abteilungen eindeutig öfters gegeben. Das ist schlichtweg unfair und für mich auch unverständlich.
Ich habe hier die Hoffnung das bald eine neue Bewertung gemacht wird und diese Diskrepanzen dann bitte auch berücksichtigt werden.

Das bisherige Leistungszuschlagssystem war leider auch extrem unfair und wird aus genau diesem Grund abgeschafft. Hier wurden meistens die ältesten Mitarbeiter, jedoch definitiv nicht die fleißigsten belohnt

Arbeitsbedingungen

Viel Stress, Viel Umbau, Wenig Platz.
Vetter wächst und das merkt man.
In der Produktion müssen wir eine Konstante sein, die den Wachstum möglich macht. Das müssen wir unter stetigem Einarbeitungs, Leistungs und Ergebnisdruck.
Vetter wird teilweise ungerecht auf den Rücken zu weniger eingearbeiteter Mitarbeiter erweitert.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

In der Pharmazie kann man bei der Umwelt leider nicht viel Punkten.
Einige Vorschläge zur Plastikreduzierung wurden dennoch direkt abgelehnt.

Work-Life-Balance

Ich denke im großen und ganzen kann man hier nicht meckern. Ich für meinen Teile empfinde die Arbeitsaufteilung jedoch hier teilweise als ungerechtfertigt. Die stärkeren Mitarbeiter/Führungskräfte bekommen bedeutend mehr Aufgaben und Verantwortungen auferlegt als die schwächeren. Daran ist vorerst nichts verwunderlich, jedoch wird man auch ganz Stark an seiner eigenen Durchschnittsarbeit gemessen und nicht an der von der Gruppe. Somit wird hier eindeutig mit zweierlei Maß bei gleichen Erfahrungsstand und Stelle gemessen.

Image

Leider hört man von Bekannten und von Mitarbeitern anderen Firmen selten gutes über Vetter. Eigentlich sehr schade da die Firma sehr viel Potential hat

Verbesserungsvorschläge

  • Gehaltssystem drastisch überdenken. Leistung fördern und auch belohnen. Eventuell öftere Feedback Gespräche als 1x im Jahr. Ein wenig mehr bei Einstellungen hingucken (interne Beförderungen teilweise unerklärlich, leider oft mit Sympathiehintergrund und nicht Leistungshintergrund)

Pro

Arbeitsvielfalt, Berufliche Herausforderungen, Weiterentwicklungs (Persönlich/Fachlich intern)

Contra

Förderung bei Weiterbildung extern,
Gehaltssystem,
Beförderungssystem

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Vetter Pharma
  • Stadt
    Ravensburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 13.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

An neuen Standorten schaut jeder auf jeden. Manche Mitarbeiter profilieren sich auf ihrem Rücken der Kollegen vor den Vorgesetzten. Missgunst gegenüber Kollegen und "Schleimerei" den Vorgesetzten gegenüber auf einem ganz neuen Level seit es die Leistungszulage gibt. Faule Mitarbeiter profitieren in der Gruppenbeurteilung von der Zulage. Verlierer sind die, deren Vorgesetzten nicht in der Lage sind objektiv zu beurteilen und nach "Nasenfaktor" entscheiden oder eben langjährige Mitarbeiter die intern wechseln und dabei leer ausgehen. Schade, das eine eigentlich gutgemeinte Idee nie gerecht umgesetzt werden kann.

Vorgesetztenverhalten

Kommt ganz auf den Vorgesetzten an und natürlich auch auf seinen eigenen Umgamgston. Bei mir ist es ok.

Kollegenzusammenhalt

Solange alles gut läuft glänzen manche Sterne recht hell. Doch wenn nicht wird gern mit dem Finger auf andere gezeigt. Es gibt immer solche und solche. Ich persönlich komm mit meinen Kollegen aus.

Interessante Aufgaben

Ist man mal eingearbeitet wird man gern auf seiner Stelle gehalten und kann mit der Zeit schon einseitig werden. Durch strenge Vorgaben und GMP reguliertes Umfeld in der Produktion kein Platz für persönliche Kreativität, was ja klar ist und jedem bewusst sein sollte. Wer das möchte ist in diesem Bereich falsch.

Kommunikation

Alles wird kommuniziert wenn alles kommuniziert wird.
Könnte besser sein, doch was kann Vetter dafür wenn es an der Person liegt wenn manche nicht ins Angesicht sprechen kann. Aber es gibt ja den Flurfunk und regen Emailverkehr.

Gleichberechtigung

Geschlechter- und Altersgemischte Gruppen. Das passt schon.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwierig.... wenn diese Aufgrund Krankheit/Alter gewisse Arbeit oder Schichtmodelle nicht mehr machen können, sind diese "Ballast" und müssen umvetsetzt werden, was nicht immer für Begeisterung sorgt beim Mitarbeiter. Aber Vetter muss seine Gruppen flexibel halten und können nicht jedem immer das passende bieten.

Karriere / Weiterbildung

Ist machbar wenn es vom Vorgesetzten auch gewollt wird.

Gehalt / Sozialleistungen

Schwierig....
Ich persönlich bin zufrieden.
Es ist besser seit der Einführung des neuen Vergütungssytem doch hinkt dem Branchenüblichem Tarif aber nach. Evtl wird es besser werden müssen , wenn man bedenkt das der Kollege in BC die nächsten Jahre sehr aufbauen wird und in der Region jetzt schon starker Personalmangel herrscht.

Arbeitsbedingungen

Klimatisierte Bereiche. Auf Toilette muss sich an neuen Standorten ausgeschleust werden, nur mal "kurz" aufs Klo ist da nicht und dringend sollte es auch nicht sein.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Denk ich ist schwierig in der pharmazie. Denoch erschreckend, auch wenn nötig, mit was dessinfiziert und gereinigt wird. Auch schrecklich wie viel unnötige ( oder doch nötige?) Plastik Umverpackungen Säckeweise während laufender Produktion generiert wird. Aber ob da Vetter was dafür kann? Denk vieles ist Kundenvorgabe.

Work-Life-Balance

Soll es geben. Vetter bemüht sich sehr, doch aufgrund verschiedener Schichtmodellen für manche mehr recht als schlecht. Aber Achtung, man darf sich freuen. 9-Gang Kollegen haben nun eine 38h Woche statt 40 Wochen. Sehr schön. Ich persönlich würde diesen Kollegen wünschen dass diese sich bei diesen doch sehr anstrengenden Schichtmodellen irgendwann bei 35/36h Woche ist, so wie bei anderen Global Playern die Schichten fahren und mit denen man sich gern vergleicht.

Image

n.a.

Verbesserungsvorschläge

  • Zahlung nach Tarif
  • 35h Woche für 9 Gang Kollegen
  • Leistungsprämie abschaffen lieber jedem alle einen gleichen Bonus/Jahr zahlen. Da Leistungsbeurteilung von Vorgesetzen nie objektiv erfolgt und auch nie erolgen wird.
  • Parkplatzsituation an allen Standorten verbessern
  • VWL anbieten

Pro

- 13. Monatsgehalt
- sicheres Arbeitsumfeld (Pharmazie)

Contra

n.a.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Vetter Pharma
  • Stadt
    Ravensburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, wir freuen uns über Ihre ausführliche Bewertung, vielen Dank dafür. Es ist eine Bestätigung für unsere Arbeit, dass Maßnahmen wie die Einführung der 38-Stunden Woche in Teilen der Produktion sowie die Leistungsbeurteilung gut ankommen. Das sind für uns Zeichen der Wertschätzung angesichts des großen Engagements unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wie Sie richtig bemerken, bewegen wir uns in einem sehr regulierten Umfeld. Trotzdem gibt es hier auch immer wieder Möglichkeiten, Verbesserungsvorschläge einzubringen. Unser Ideenmanagementsystem V³ wird dazu rege genutzt. Letztlich hängt es aber von jedem Einzelnen ab -Mitarbeiter wie Führungskraft- das Arbeitsumfeld positiv für beide Seiten zu gestalten. Dazu gehört auch der Umgang mit der Leistungsvergütung oder der Weiterbildung. Wir haben schon manches auf den Weg gebracht und werden noch weitere attraktive Angebote auf den Weg bringen. Die Reise hat erst begonnen. Doch es ist uns bewusst, dass wir noch einiges vor uns haben. So arbeiten wir derzeit an einer betrieblichen Altersvorsorge. Sie wird 2020 eingeführt, das haben wir bei der jüngsten Betriebsversammlung ja so angekündigt. Viele Grüße

Dieter Schade
Vice President HR Business Partner & Service

Arbeitsatmosphäre

Was man hierzu empfindet, hängt ein wenig von allem ab. Vor allem aber davon, was man selber dazu beiträgt. DIE FIRMA das bist in erster Linie DU! - und damit ist die Atmosphäre ein Ergebnis Deiner selbst.

Vorgesetztenverhalten

Ja, was soll man hier sagen ? Diejenigen, die enttäuscht sind, nutzen diesen Punkt zur Generalabrechnung. Die anderen schweigen. Bleibt übrig und überall von jedem nachlesbar - die Unzulänglichkeit des Chefs. Der Chef ... das ist aber vielleicht einer, dem man auch mal Entwicklungschancen versprach, obwohl man keine geplant hatte. Woher auch nehmen, wenn nicht stehlen ? Nur - sie/er war ausdauernd genug und zur rechten Zeit am rechten Ort. Sozusagen wie im richtigen Leben. Und übrig geblieben bist mal wieder Du. Klar, das Du da keine „Ode an die Freude“ anstimmst. Aber - hast Du dem Chef seine/n Partner/in schon mal gesehen ? ... so ein Drachen. Wie Deine/r ... Nur, Du kannst mürrisch in die Firma, der Chef sollte Dich aber gefälligst in Deiner Stimmung „abholen“ …

Kollegenzusammenhalt

Man hört gar manchen flüstern, dass es besser sein könnte. Na, dann fang´ ein/e jede/r doch einfach morgen damit an! Kollegialität = Du * Nachbar

Interessante Aufgaben

Sollte hier jemand nicht volle Punkte geben, kann es mit dessen anderen Wertungen auch nicht weit her sein !

Kommunikation

... Politiker haben dazu eigens Berater. Scheint also etwas zu sein, von dem viel abhängt, es nur die wenigsten aber auch gut können. Kannst Du es etwa ? Ist bei Vetter nicht anders. Ist nirgends anders. Technisch klappt das alles wohl. Aber die feinen Saiten werden manchmal gespielt wie Rockgitarre oder aber wie bei einem Geigenlehrling. Sehr oft einfach gar nicht mal absichtlich oder böse gemeint - einfach nur unglücklich. Wahrheit ist manchmal hart und brutal. Wo nackte Wahrheit mal wirklich nötig wäre, wird sie weichgespült verkleidet. Wenn es jedoch schon mal atmosphärisch kalt ist, kommt sie auch noch brutal nackt daher. Oder eher schlicht ? Weil der hinter der Krawatte genauso ist wie Du - das Monatsgehalt mal nicht berücksichtigt.

Gleichberechtigung

Da bin ich neutral. Ich (m) habe einen Chef (w) und mir geht es gut damit.

Umgang mit älteren Kollegen

Oh, man sieht sie gerne, die erfahrenen Alten - solange diese nicht den jungen im Wege stehen und noch sprinten können wie ein junger Gott.

Karriere / Weiterbildung

so gut wie andernorts, meine ich (wenn man Firmen gleicher Größe und Struktur vergleicht). Alle wollen Führungskraft werden - oh Mann, welch kranke Gesellschaft. Zuerst, liebe Firma, sage mir, was ich werden kann, dann überleg ich mir zu arbeiten. Azubis/Absolventen ein halbes Jahr nach dem Abschluß sind schon unzufrieden, weil sie nicht gleich Teamleiter werden (hier muss zwingend etwas mehr Realität und Wahrheit an Raum gewinnen! ... ein Großteil der Unzufriedenheit rührt daher, dass Vorgesetzte dilettantisch mit dem „Karrierepfad“ umgehen im F&Z-Gespräch.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich bin zufrieden (und oute mich als Egoist ^^)

Arbeitsbedingungen

An diesem Punkt ist die Firma in einem Umbruch; insofern sollte man hier vielleicht erst in 2020 die Wertung abgeben. Toll, dass die Firma hier Geld in die Hand nimmt -nur, warum traut man den Leuten nicht zu, dass sie etwas dazu beitragen können ? Warum fragt man die Mitarbeiter nicht, was Ihnen dazu einfällt ? Gibt so manchen buchstäblichen Schwachsinn, der nur dem GeschFhr und seiner entourage gefällt, weil letztere in der Planung/Umsetzung beteiligt war/ist.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt EHS, Glückwunsch. Nur macht man den ersten Schritt (um das Thema mit „ja“ beantworten zu können) und unterläßt den zweiten. Vetter tut hier was es muss. Arg viel mehr m. M. n. nicht. Wann gibt es den Werksverkehr, der Mitarbeiter zur Arbeit bringt/abholt (Bsp. Bosch im Allgäu) ? Geringere Umweltbelastung, weniger mit Parkplatz verbaute Flächen und für den Mitarbeiter unter‘m Strich trotz monatlich. Fahrgeld noch günstiger; erspart eventuell sogar das Zweitauto im Haushalt. Warum baut man den Personenshuttle nicht aus und reduziert die Flotte ? Warum gewöhnt man sich keine Besprechungszeiten an, die man mit dem Shuttlefahrplan koppeln kann ? - ohne an anderen Standorten länger als nötig festgehalten zu werden. Gäbe hier noch einiges - das Thema Umwelt wird leider nur bzw. zu techniklastig gesehen. Blumen im Büro ? In den Augen eines der Gesch.Fhr leider nur ein Kostenfaktor. Rückkehr der Teppichböden - wie haben sich Allergiker und Asthmatiker darauf gefreut !

Work-Life-Balance

Vetter hat hier einige Anstrengungen unternommen; kann sich schon sehen lassen, im Vergleich dazu, was man hier früher vorzuweisen hatte. Früher, als man sich noch ganz oberschwäbisch in ‚understatement‘ übte. Heute ? Ja, ja - ganz weltmännisch projeziert man sich neben die ‚big player‘, die ‚global player‘. Man würde gerne hören, beliebtester Arbeitgeber zu sein (kostet ja auch einiges, so ein ‚Wettbewerb‘). So in einem Atemzug mit Google, Apple & Co. Wenn da nicht das oberschwäbisch innewohnende Misstrauen gegen alles (vermeintlich) ‚net schaffende‘ wäre ... Home Office ? Ach, die soll die Einkäufe abends machen und den Rasen kann er nach Sonnenuntergang mähen; ist eh besser. Ich darf schon viele Jahre viel Vertrauen genießen, habe es auch nicht einmal ausgenutzt/mißbraucht. Aber so vieles - teils von höchster Stelle - auf oberschwäbisch vorgelebt mitbekommen, dass es eine/n nicht verwundern darf, dass man hier noch ein gutes Stück Weg vor sich hat. Wäre schön, wenn Vetter dazu in einen Flitzer aus des Chef’s Fuhrpark umstiege.

Image

schlechter als es die Firma verdient - was Dank sicherem Arbeitsplatz und doch nicht so schlechten Verdienstmöglichkeiten (wie immer von einigen ewigen Dauernörglern behauptet wird) aber nicht schädlich ist

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Vetter Pharma
  • Stadt
    Ravensburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft

Bewertungsdurchschnitte

  • 280 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (68)
    24.285714285714%
    Gut (51)
    18.214285714286%
    Befriedigend (72)
    25.714285714286%
    Genügend (89)
    31.785714285714%
    2,82
  • 61 Bewerber sagen

    Sehr gut (20)
    32.786885245902%
    Gut (11)
    18.032786885246%
    Befriedigend (17)
    27.868852459016%
    Genügend (13)
    21.311475409836%
    3,10
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (6)
    85.714285714286%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,48

kununu Scores im Vergleich

Vetter Pharma
2,90
348 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizin/Pharma)
3,12
65.367 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.832.000 Bewertungen