Workplace insights that matter.

Login
ViacomCBS Networks GSA Logo

ViacomCBS Networks 
GSA
Bewertungen

36 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 41%
Score-Details

36 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 19 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ViacomCBS Networks GSA über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Tolle Kollegen, Schöne Extras aber schlechte Organisation und Kommunikation in den oberen Etagen

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Viacom International Media Networks in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Halt unter den Kollegen in den einzelnen Teams und die Extras wie einen Balkon zu haben, Impfungen / Checkups, Möglichkeiten für Weiterbildung, eine gute Kaffeemaschine und Obst.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die niedrige Wertschätzung der einzelnen Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

HR sollte eine eine engere Bindung zu ihren Mitarbeitern aufbauen und sich darüber besser informieren welche Positionen essentiell sind und was die einzelnen Positionen überhaupt machen. Es gab oft die Situation, dass eine Person aussortiert, die Stelle nicht nachbesetzt und damit ein großes Loch hinterließ und die Produktionskette für mehrere Wochen behindert wurde.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen des inneren Teams war hier immer alles gut. Allerdings war der stetige Druck von oben, dass möglicherweise eine Umstrukturierung stattfindet weniger schön. Man hatte dann auch zum Zeitpunkt der Umstrukturierung das Gefühl dass man als einzelner Mensch hier nicht zählt.

Image

Innerhalb der Firma kenne ich niemanden der gut auf die Firma zu sprechen ist/war. Nach außen hin steht die Firma aber meist gut da.

Work-Life-Balance

Viele Überstunden und oft kein guter Ausgleich da man sie im Voraus anmelden musste. So funktioniert allerdings die Arbeit in der Kreativbranche nicht. Hier kommen oft genug unerwartete Überstunden sehr spontan hinzu. Zudem wurde die Anfahrt bei Geschäftsreisen nicht als Arbeitszeit gewertet (selbst wenn diese 6 Stunden dauerte).

Karriere/Weiterbildung

Hier werden Aufstiegschancen oft verwehrt. Man wird solange hingehalten bis man selbst aufgeben muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittliches Gehalt und kaum eine Erhöhung innerhalb der Jahre.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viacom hält als Firma oft entsprechende Tage ab in denen gezeigt werden soll wie sozial und umweltbewusst sie handeln. Das ist generell eine gute Initiative allerdings spiegelt sich das nicht den Arbeitsalltag wieder. Oft konnte man hier auch nicht teilnehmen da einfach zu viel zu tun war. Der hohe Verbrauch von Papier und das wegschmeißen von gut erhaltener Technik und Gegenständen hinterlässt einen sehr unangenehmen Nebengeschmack. Man könnte wesentlich mehr tun. Die Events fühlen sich eher wie publicity Events an, da man andauernd gefilmt wird.

Kollegenzusammenhalt

Unter den Teams war dieser ist ausgesprochen hoch. Weiter oben nahm dies aber wieder ab.

Umgang mit älteren Kollegen

So viele ältere Kollegen gibt es hier nicht wirklich.

Vorgesetztenverhalten

Innerhalb des Teams immer sehr gut, darüber hinaus gab es hier eigentlich kaum Kontakt.

Arbeitsbedingungen

Alles auf dem neusten Stand.

Kommunikation

Besonders in der Personalabteilung wurde viel hin und hergeschoben, so dass man bis zum Ende nicht wusste wer hier der eigentliche Ansprechpartner ist. Die einzelnen Teams kommunizieren untereinander sehr gut allerdings nicht mit den anderen Teams.

Gleichberechtigung

Ich hatte oft das Gefühl das Männer bei einer Beförderung/Weiteranstellung bevorzugt wurden.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren stets interessant.

Für Praktikanten sehr empfehlenswert

3,9
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Viacom International Media Networks in Berlin gearbeitet.

Work-Life-Balance

Es gibt Kernarbeitszeiten, zu denen man anwesend sein muss (Mo-Do 10-17 Uhr, Fr 10-15 Uhr). Darüber hinaus kann man die Arbeitsstunden selbst einteilen und entweder früher kommen oder etwas länger arbeiten.
Es wird darauf geachtet, dass der Praktikant möglichst keine Überstunden macht und der Urlaub konnte auch kurzfristig und flexibel genommen werden. Auch halbe Urlaubstage sind möglich.

Karriere/Weiterbildung

Ein wohl größte Nachteil, wenn man festangestellt ist. Die Medienbranche ist im Wandel und daher werden sehr häufig Positionen gestrichen. Jeder Mitarbeiter musste ständig um seinen Arbeitsplatz bangen, weil jeder Tag der Letzte sein könnte.
Da zudem viel Personal abgebaut wurde, führt das dazu, dass die Angestellten chronisch mit Aufgaben überlastet sind.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt nicht einen Mitarbeiter, der mir negativ aufgefallen ist. Ich habe mich mit allen super verstanden und gemeinsame Aktionen im Team (1x monatlich gemeinsames Frühstück, gemeinsames Mittagessen oder auch gemeinsame Unternehmungen nach der Arbeit) haben den Zusammenhalt gestärkt.

Vorgesetztenverhalten

Der Vorgesetzte war mit Teil des Teams und der Umgang war prinzipiell so, wie mit allen anderen Kollegen. Zudem hat das "Du", was auch für die Vorgesetzten gilt, die Atmosphäre gelockert.

Kommunikation

Selbst als Praktikant bekommt man die Möglichkeit, an den Channel-Meetings teilzunehmen und so zu erfahren, was in Zukunft für die jeweiligen Sender geplant wird. Auch Studiobesuche bei hauseigenen Produktionen waren problemlos möglich.
Nicht so ganz reibungslos verlief die Kommunikation mit der Personalabteilung, welche ständig unterbesetzt war und anderen Unternehmensstandorten.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter - unabhängig von Alter, Religion, Geschlecht und ethnischer Herkunft - wurden zu 100% gleichberechtigt behandelt.

Interessante Aufgaben

Die Einarbeitung war sehr klar strukturiert und ich habe mehr als genug Zeit bekommen, um mich an die Aufgaben zu gewöhnen. In den ersten Wochen gab es einen ganz klaren Stundenplan mit regelmäßigen Meetings, in denen mir gezeigt wurde, wie beispielsweise die entsprechende Software funktioniert.
Nach diesem Meeting gab es Aufgaben, damit man sich selbst testen kann. Das ging alles völlig ohne Druck.
Ein kleiner Wermutstropfen waren die Standardreports, die regelmäßig gemacht wurden und auf Dauer etwas eintönig waren. Zumindest gab es hin und wieder auch eigenständige Projekte, welche aus dieser Routine ausbrechen.
Selbst als Praktikant wurden einem auch verantwortungsvolle Aufgaben übertragen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Viacom lässt hier Rezensionen löschen, die laut Personalabteilung "unwahr" sind. Dabei ist es exakt so vorgefallen.

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Viacom International Media Networks in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Echt schlimm. Von den vielen Mobbingfällen will keiner etwas wissen. Keine Ahnung, wie das so lange funktioniert hat.

Arbeitsatmosphäre

Totalitäres Regiem, extrem gemeine Führungskräfte.

Kommunikation

Wie man hier sieht, werden Kritikpunkte lieber hier gelöscht, anstatt Mitarbeitern zuzuhören und auf die verhaltensauffällige Dame an der Führungsposition einzuwirken.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Franziska Niemann

Liebe/r Bewerter/in,

aufgrund der Schwere Deiner Behauptungen und der unbewiesenen Anschuldigungen gegen einzelne Mitarbeiter/innen haben wir Kununu gebeten, deine Bewertung zu überprüfen. Kununu hat daraufhin deine Einschätzung offline genommen und dir die Möglichkeit gegeben, diese zu präzisieren oder zu ändern. Da du davon scheinbar keinen Gebrauch gemacht hast, wurde die Bewertung durch Kununu gelöscht.

Viacom legt sehr großen Wert darauf, dass unsere Mitarbeiter vor Mobbing, Belästigung usw. geschützt sind. Neben regelmäßigen Schulungen zu diesen Themen, bieten wir eine ganze Reihe von Möglichkeiten Vorfälle/Probleme/Kritik intern zu melden, auch anonym und geschützt, z.B. über den Betriebsrat, über OPENLINE, Gleichstellungsbeauftragte etc. Wir ermutigen jede/n Mitarbeiter/in von diesen Möglichkeiten Gebrauch zu machen.

Auch von Ex-Mitarbeitern heißen wir Kritik ausdrücklich willkommen und führen deshalb auch Austrittsgespräche um wichtiges Feedback zu erhalten.

Wir möchten Dich ermutigen, auf uns direkt zuzukommen, auch anonym oder über Vertrauenspersonen wie unseren Betriebsrat. Wir würden uns freuen wenn Du mit uns in Dialog trittst.

Liebe Grüße,
Dein Viacom HR Team

Ups aber auch sehr viele Downs

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bei Viacom International Media Networks in Berlin gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es gab Grüppchen die scheinbar sehr viel Spaß hatten aber im Großen und Ganzen war die Stimmung sehr trüb.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten

Vorgesetztenverhalten

An sich sind alle super nett aber es wird alles nur positiv geredet, Taten bleiben meistens aus...

Kommunikation

Man gibt sich Mühe miteinander zu reden aber es ist sehr viel schein als sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Führungsebene wird alles getan...


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Völlig runtergewirtschaftet in Deutschland

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Viacom International Media Networks in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das die Führungsriege trotz völliger Unfähigkeit sich sehr gut bezahlen lässt ohne Leistung zu erbringen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das der Mensch hier nichts zählt sondern nur eine Nummer ist.

Verbesserungsvorschläge

Die Firma sollte seine Mitarbeiter wertschätzen und nicht nur an der völlig unfähigen Führungsriege festhalten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Augenwischerei

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Viacom International Media Networks in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das immer gesagt wird wir reden darüber und diese Gespräche dann eher einer Schlachtbank gleichen.

Verbesserungsvorschläge

Sich mehr um die Menschen kümmern.

Arbeitsatmosphäre

So eine schlechte Atmosphäre habe ich sonst nur in Unternehmen gesehen wo massiv Stellen abgebaut wurden.

Image

War mal Top, jetzt leider nur noch Flop

Work-Life-Balance

Home Office ist generell nicht gestattet.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele Möglichkeiten, man wird ständig darauf hin gewiesen, aber klein halten ist eher die Regel als die Ausnahme.

Gehalt/Sozialleistungen

Wer in sehr lange dabei ist oder einen hohen Posten hat, kann nicht klagen, allen anderen wird der der zweit Job nicht verwehrt. Unterirdische Bezahlung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Papierkörbe für Papier.

Kollegenzusammenhalt

Geht so.

Umgang mit älteren Kollegen

Quasi gar nicht vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Eine Katastrophe, herrschaftliches Verhalten gegenüber den normalen Mitarbeitern.

Kommunikation

Fast gar nicht vorhanden, oder wenn dann wird einem das Gespräch angeboten u d alles abgebügelt. Gespräche sind daher Sinnlos.

Gleichberechtigung

Mobbing wird Groß geschrieben hier.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele interessante Aufgaben, aber auch nach zahlreichen Gesprächen wird man klein gehalten.


Arbeitsbedingungen

International organization with a local flavor!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei VIMN Germany GmbH in Berlin gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Excellent new office with great people!

Image

Excellent brands to work for and feeling the buzz of working in the media industry

Karriere/Weiterbildung

Online learning opportunities are available. There is still a lot of room for improvement to enhance technical but also informal training opportunities!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

There is a community day once a year where employees help local institutions.

Kollegenzusammenhalt

Colleagues are always approachable and happy to help or share information

Vorgesetztenverhalten

Local management is always approachable and open to suggestions if you have good arguments. If your manager is based in an international location you need to take cultural differences into account.

Arbeitsbedingungen

Fantastic new office in Friedrichshain!

Kommunikation

It has improved within the local organization. Communication within a matrix organization can be challenging but you can learn a lot of skills personally on how to involve and convince various stakeholders.

Interessante Aufgaben

You have the opportunity to get involved within a diverse range of tasks if you want to. VIMN is a media company so turn around time from project start to finish can be really quick and thus challenging but equally rewarding


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Ich fühle mich sehr willkommen und ich darf mich zu jeder Zeit einbringen.

4,3
Empfohlen
FreelancerHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Viacom International Media Networks in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

ein Traum Büro in Friedrichshain, welches super mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Tolles, junges und sehr kreatives Umfeld.

Arbeitsatmosphäre

Viacom hat superschöne, helle, moderne Büros und die Kollegen, die ich bis jetzt kennenlernen durfte sind sehr nett und hilfbereit.

Karriere/Weiterbildung

über eine Onlineplatform kann man sich gratis in unzähligen Bereichen weiterbilden, sich spezilisieren und das learning on-the-job ist riesig!

Kollegenzusammenhalt

im Team sind wir stark und wir unterstüzen uns gegenseitig.
so erlebe ich es:)

Vorgesetztenverhalten

fair, ehrlich und respektvoll. das ist meine Erfahrung:)

Arbeitsbedingungen

Wie bereits erwähnt sind wir vor kurzem in ein neues Büro umgezogen. Es gibt Terrassen, damit man zwischendurch auch mal frische Luft schnappen kann - mit Blick über die Dächer Berlins.

Kommunikation

offene, wertschätzende Kommunikation ist mir wichtig und diese bekomme ich auch

Interessante Aufgaben

man kann sich jederzeit kreativ mit neuen Ideen einbringen. Selbstorganisation ist gewünscht und wird gefördert.


Image

Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Unfähige Führungscrew, intrigante Kultur

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei Viacom International Media Networks in Berlin gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Angst und Schrecken kaschieren die Unfähigkeit der Geschäftsleitung. Kollegen werden zum Mobbing eingeladen.

Image

Marke war mal gut. Ist jetzt leider abgewirtschaftet.

Vorgesetztenverhalten

Druck wird ungefiltert weitergegeben.

Arbeitsbedingungen

Büro ist ok


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Doris Friedl

Lieber ehemaliger Kollege,
es tut uns leid, dass Du so schlechte Erfahrungen gemacht hast. Es ist uns bewusst, dass die Umstrukturierungen und der Umzug im Jahr 2018 den Druck für unsere Mitarbeiter erhöht hat, dies versuchen wir aber nun durch viele kleinere Maßnahmen wieder auszugleichen. Ich hoffe, dass wir den Anforderungen unserer Mitarbeiter längerfristig wieder gerecht werden können.

Schlimm, schlimmer, schlimmer gehts nicht

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei VIMN Germany GmbH in Berlin gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

verzweifelte Versuche, alles schön zu reden; der Umzug in neue Büros mündet in der befürchteten Katastrophe. Danke für nichts

Work-Life-Balance

Können sich nur wenige leisten. Ständiger Personalabbau zulasten der wenigen verbliebenen MA

Gehalt/Sozialleistungen

unterdurchschnittlich; wenig Bewegung über die Jahre

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist sich selbst der nächste, weil alle Angst haben, der nächste zu sein, der weggespart wird

Umgang mit älteren Kollegen

Wer sich duckt und fleißig nickt, hält's vielleicht lange aus, wenn er nicht weggespart wird. Kein Laden, um glücklich alt zu werden.

Vorgesetztenverhalten

Der Fisch stinkt vom Kopf - sollte hier als Unternehmenslogan über der Eingangstür stehen.

Kommunikation

unterirdisch, aber was erwartet man schon von einem medialen Unternehmen *augenroll*

Interessante Aufgaben

Verwaltung eines dahinsiechenden Unternehmens. Neue Ideen, die den Kahn noch retten könnten, werden aus Kostengründen abgeschmettert.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

MEHR BEWERTUNGEN LESEN