Workplace insights that matter.

Login
Vinzentinerinnen Köln GmbH Logo

Vinzentinerinnen Köln 
GmbH
Bewertungen

12 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 58%
Score-Details

12 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

7 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Vinzentinerinnen Köln GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Unentschlossen

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre unter den Kollegen könnte nicht besser sein. Dennoch ist das tägliche Arbeiten davon geprägt, Fehler zu machen, die eigentlich lapalien sind, aber dennoch weitreichende Konsequenzen mit sich führen können.

Image

Sehr, sehr schlecht. Was sehr schade ist, da es dem Personal im Gruppendienst, welches sich jeden Tag aufs Neue den Hintern aufreißt einfach nicht gerecht wird.

Work-Life-Balance

Trotz teilzeit wird man häufig wie Vollzeit geplant ohne das man was dagegen machen kann. Oft 12 Tage arbeiten - 1 Tag frei- 12 Tage arbeiten. Dienstblöcke mit 18 Tagen am Stück kommen auch vor.

Karriere/Weiterbildung

Auf Nachfrage bezüglich Ausbildungsunterstützung kam die Antwort "Ist doch Ihre Entscheidung, wie sie ihre Freizeit verbringen möchten."

Kollegenzusammenhalt

Selten ein so angenehmes Team gehabt, in dem man sich gegenseitig in einem so hohen Maß unterstützt.

Umgang mit älteren Kollegen

Bislang nichts negatives mitbekommen

Vorgesetztenverhalten

Zu einem persönlich immer respektvoll und freundlich. Leider passiert dann doch einiges hinten rum. Dadurch das keine Transparenz herrscht, bringt das Unsicherheiten und Mißtrauen zum Vorschein.

Arbeitsbedingungen

Schöne Häuser, tolle Bewohner. Wären die Mitarbeiter nicht so von Angst der Leitung gegenüber geprägt, wäre es dort ein wunderbares arbeiten.

Kommunikation

Etwas chaotisch. Infos muss man immer wieder hinterherlaufen. Viele Gerüchte sind unterwegs, so daß man meist nicht weiß, was man glauben kann.

Gehalt/Sozialleistungen

AVR Caritas

Gleichberechtigung

Sympathie entscheided meist.

Interessante Aufgaben

Tolle Menschen, mit einem weiten Spektrum an Möglichkeiten.

Was geht denn hier ab?

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es geht endlich voran!

Verbesserungsvorschläge

Probleme da ansprechen, wo sie wirklich existieren und nicht ständig andere Schuldige suchen oder sich in der Opferrolle wohl fühlen.

Arbeitsatmosphäre

In den Teams gut. Weniger AU der Kollegen würde zu noch besserer Stimmung beitragen.

Image

Die Einrichtung gehört seit über 100 Jahren fest zum Stadtteil. Man kennt das Haus, ist mit den Bewohnern im Dorf aufgewachsen und stolz auf diese völlig normale Integration.

Work-Life-Balance

Betriebliches Gesundheitsmamagement auf dem Weg.

Karriere/Weiterbildung

Die Leitung ist komplett offen für alle möglichen Themen der Weiterbildung. In den nächsten Jahren gibt es eine Ausbildung zum pädagogischen Gesamtkonzept für alle Mitarbeiter. Leider wohne ich dieser nicht mehr bei.

Gehalt/Sozialleistungen

AVR Caritas mit allem drum und dran.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zu Umweltbewusstsein kann ich nichts sagen. Sozialbewusstsein: der Mensch mit Behinderung steht im Mittelpunkt.

Kollegenzusammenhalt

Siehe oben

Umgang mit älteren Kollegen

Man wird mittlerweile frühzeitig zum Gespräch eingeladen, um einen guten Abschied zu haben. Das fand ich toll!

Vorgesetztenverhalten

Die Ebene der Leitung sortiert sich gerade neu. Viele Verletzungen in der Vergangenheit gilt es aufzuarbeiten und zu klären.

Arbeitsbedingungen

Die Behindertenhilfe ist im Wandel. Viele Themen wurden lange nicht angegangen, nun muss hier Gas gegeben werden.

Kommunikation

Unter den Kollegen gut. Die Leitung ist bemüht neue Kommunikationswege einzuführen. Das wird Zeit.

Gleichberechtigung

Die Leitung versucht auch hier die „Fehler“ der Vergangenheit gerade zu rücken.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreich im Bereich der Behindertenhilfe.

Es ist noch nicht zu spät diesen Ort zu retten

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Grundhaltung "Liebe sei Tat" eröffnete in der Vergangenheit viele kreative Wege für das Leben und Arbeiten im Juppihaus. Ein wenig davon ist noch zu spüren...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Einzelbewertungen

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiterbefragung - jetzt! Ausfallmanagement dringend überarbeiten. Belohnungssystem für Einspringen etc.

Arbeitsatmosphäre

Fairness und Vertrauen ist hier kein Thema mehr

Image

Es wird viel Negatives gesagt. Das Ansehen leidet darunter.

Work-Life-Balance

Ständiges Einspringen und Anpassen der Dienstzeiten machen private Pläne zunichte.

Karriere/Weiterbildung

Viele Möglichkeiten gibt es nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifliche Regelung. Ausgleichszahlung für Einspringen wäre positiv.

Kollegenzusammenhalt

Denunziation wird gefördert; zum Glück macht da nicht Jeder mit.

Umgang mit älteren Kollegen

Langdienende werden rausgedrängt und erfahren wenig Wertschätzung.

Vorgesetztenverhalten

Angst als Führungsprinzip.

Kommunikation

Selbst gravierende Veränderungen werden weder erläutert, angekündigt, besprochen oder gar diskutiert.

Interessante Aufgaben

Das Arbeitsfeld ist per se abwechslungsreich.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Könnte kaum schlechter sein

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schwierige Frage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Offenheit, Ehrlichkeit, verlorenes Vertrauen wiederherstellen, man stellt sich vor seine Mitarbeiter und meuchelt sie nicht, man macht keine leeren Versprechungen

Arbeitsatmosphäre

Alle haben Angst ehrlich ihre Meinung zu äußern, weil das massive Sanktionen der Leitung nach sich ziehen kann, zudem bemüht sich die Leitung in den Teams um Spitzel und Zuträger.

Image

War noch nie so schlecht wie jetzt. Die Mitarbeiter reden schlecht vom Arbeitgeber, mittlerweile auch die Ortsbewohner und die Konkurrenten.

Work-Life-Balance

Wegen des zum Teils sehr hohen Krankenstands wird immer wieder versucht, Kollegen aus dem Frei zur Arbeit zurufen, zum Teil mit Drohungen.

Karriere/Weiterbildung

Es wird vereinzelt versucht, jüngere Nachwuchskräfte zu fördern.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind meist ok, Weihnachts- und Urlaubsgeld, Betriebsrente

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Umweltbewusstsein ist ok, das Sozialbewusstsein wird zwar nach außen hin hochgehalten, tatsächlich ist es aber kaum vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Zum Teil guter Kollegenzusammenhalt, aber viele Teams sind zweigeteilt (Zuträger der Leitung / Nichtzuträger der Leitung)

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Besonderheiten

Vorgesetztenverhalten

Siehe Kommunikation. Die Leitung ist völlig von sich selbst eingenommen und beratungsresistent.

Arbeitsbedingungen

Zum Teil moderne Gebäude, oft etwas zu eng.
Langanhaltende, hohe Arbeitsdichte.

Kommunikation

Findet nur in Befehlsform statt, ohne wirkliche Begründung, wichtige Informationen kommen oft gar nicht oder verspätet an, dann zum Teil in einem sehr überheblichen Tonfall.

Gleichberechtigung

Keine Besonderheiten

Interessante Aufgaben

Das Aufgabenspektrum ist abwechslungsreich.

Arbeitgeber-Kommentar

Christopher Wessely, Teamleiter Personalabteilung
Christopher WesselyTeamleiter Personalabteilung

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben um uns zu bewerten.

Wir möchten uns selbstverständlich kontinuierlich verbessern, weshalb wird im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements belastende Situationen analysieren und kontinuierlich verbessern wollen.

Beste Grüße

Ihre Personalabteilung, Einrichtungsleitung und Geschäftsführung.

Sehr enttäuschend!

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vorhandene Parkplätze, Weihnachts,- Urlaubsgeld, Sinnreiche Tätigkeit, Überwiegend nette Kollegen, einzelne Büroräume mit max. 2 Personen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mangelhafte Kommunikation,
Fehlersuche bei den Mitarbeitern,
schlechte Bezahlung,
undankbarer Umgang,
auf den einzelnen Mitarbeiter wird unzureichend Wert gelegt,
mangelhafte Einarbeitung.
Generell kann ich diesen Arbeitsgeber aus allen Perspektiven betrachtet leider niemanden weiterempfehlen!

Arbeitsatmosphäre

Viele Mitarbeiter sind unglücklich in ihrem Job.
Probleme werden selten offen angesprochen, da die Mitarbeiter Angst vor Konsequenzen haben.

Work-Life-Balance

Die flexiblen Arbeitszeiten sind sehr angenehm, jedoch wird Mehrarbeit zeitweise ohne vorherige Absprache verordnet.

Karriere/Weiterbildung

Es wird keine Weiterbildung angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen Fimen wird ein sehr niedriges Gehalt ausgezahlt.
Es wird versucht überall zu sparen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen unter sich, gehen respektvoll und überwiegend fair miteinander um.

Vorgesetztenverhalten

Unzureichendes Interesse an den Mitarbeitern.
Kritik ohne plausible Erläuterungen.
Es gilt die Devise: die Vorgesetzten haben immer Recht!
Extrem schlechtes Management.
Dazu kann ich leider nichts positives berichten.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude ist renovierungsbedürftig.

Kommunikation

Unzureichende Informationsweitergabe.
Es wird viel verschwiegen.

Gleichberechtigung

Es wird nach Symphatie entschieden.

Interessante Aufgaben

Die Einarbeitung ist unzureichend, jedoch ist das Aufgabengebiet sehr Interessant und breit aufgestellt.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christopher Wessely, Teamleiter Personalabteilung
Christopher WesselyTeamleiter Personalabteilung

Sehr geehrte ehemalige Kollegin, sehr geehrter ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben um uns zu bewerten.

Wir möchten uns selbstverständlich kontinuierlich verbessern, weshalb wird im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements belastende Thematiken analysieren und kontinuierlich verbessern wollen.

Beste Grüße

Ihre Personalabteilung, Einrichtungsleitung und Geschäftsführung.

Unprofessioneller Arbeitgeber

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sinnvolle Tätigkeit, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Bereitstellung von Parkplätzen, Job-Ticket

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

den unfairen und undankbaren Umgang mit Mitarbeitern

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt leider kein von Vertrauen oder Fairness geprägtes Betriebsklima.

Work-Life-Balance

Generell wurde auf persönliche Belange und Wünsche in Bezug auf Arbeitszeit und Urlaub Rücksicht genommen. Allerdings sind öfter Überstunden angefallen und die Einsatzbereitschaft zur Mehrarbeit wurde ausgenutzt.

Vorgesetztenverhalten

Oberflächlich wurde man freundlich behandelt und Hilfsbereitschaft angeboten. Bei Problemen oder in Konfliktsituationen sowie in Stresssituationen hat sich die Leitung leider nicht für Ihr Team oder deren einzelne Mitglieder eingesetzt und sich nicht hinter diese gestellt. Es wurden oftmals keine klaren Entscheidungen getroffen und auch keine realistischen Ziele gesetzt.

Arbeitsbedingungen

In Bezug auf Technik und Material hatte man alles was man zur Arbeit benötigte. Die Innenausstattung geht eher in die altmodische Richtung und das Gebäude ist renovierungsbedürftig.

Kommunikation

Ehrliche Informationen hat man hier wenn überhaupt nur durch andere Kollegen erhalten. Wenig Transparenz und Weitergabe an Informationen über wichtige Ereignisse etc. (die Arbeit betreffend) an Mitarbeiter.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist in Bezug auf die anfallende Arbeit nicht angemessen und könnte deutlich besser ausfallen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren Interessant und man durfte sich diese eigenständig einteilen. Allerdings gab es keine gerechte Aufteilung in Bezug auf die Arbeitsbelastung.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christopher Wessely, Teamleiter Personalabteilung
Christopher WesselyTeamleiter Personalabteilung

Sehr geehrte ehemalige Kollegin, sehr geehrter ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben um uns zu bewerten.

Wir möchten uns selbstverständlich kontinuierlich verbessern, weshalb wird im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements belastende Thematiken analysieren und kontinuierlich verbessern wollen.

Beste Grüße

Ihre Personalabteilung, Einrichtungsleitung und Geschäftsführung.

Es hat viele Jahre gedauert, bis mein jetziger Dienstgeber und ich 'zueinander gefunden' haben - es hat sich gelohnt :-)

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Trotz hoher Arbeitsdichte ist der tägliche Umgang miteinander hervorragend und geprägt von einem hohen Maß an Wertschätzung.

Work-Life-Balance

Ausgesprochen große Rücksichtnahme auf familiäre Besonderheiten durch die vereinbarte Vertrauensarbeitszeit (ist aber nicht die Regel im Unternehmen). Keinerlei Probleme, Urlaub nach Wunsch zu nehmen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

gute Ansätze sind vorhanden (Job-Ticket, Diensträder), es könnte aber noch einiges getan werden

Vorgesetztenverhalten

Tadellos - die Anforderungen sind hoch, aber es gibt ein großes Maß an Mitgestaltung und viele Freiraum bei der Priorisierung und Bearbeitung der Projekte

Arbeitsbedingungen

Es geht immer schneller, höher, weiter :-), aber die Austattung ist zeitgemäß.

Kommunikation

Regelmäßiger Austausch mit der Geschäftsführung und Leitungskräften, ohne dass man in Sitzungsritualen gefangen ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Bezahlung ist absolut angemessen (inkl. Urlaubs- und Weihnachtsgeld). Es wird in eine betriebliche Altersversorgung investiert.

Interessante Aufgaben

Ein El Dorado für Menschen, die einen gesunden Mix aus Routinearbeiten und neuen Herausforderungen lieben.


Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christopher Wessely, Teamleiter Personalabteilung
Christopher WesselyTeamleiter Personalabteilung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wow, wir sind kurzzeitig sprachlos über solch eine ausführliche Rückmeldung hier über kununu. Wir können ehrlich behaupten, dass solche Rückmeldungen zu erhalten Honig für die Seele eines Unternehmens und allen Beteiligten die jeden Tag ihr bestes geben ist. Daher möchten wir uns ebenfalls für die investierte Zeit, die Mitarbeit in unserer Einrichtung und der ausführlichen Bewertung recht herzlich bedanken. Selbstverständlich nehmen wir uns die Zeit das Feedback sorgfältig anzuschauen.

Es freut uns zu lesen, dass trotz hoher Arbeitsdichte der tägliche Umgang miteinander hervorragend und geprägt von einem hohen Maß an Wertschätzung ist. Der wertschätzende Umgang untereinander und mit den Bewohnern/ Bewohnerinnen ist uns in allen Einrichtungen sehr wichtig. Gerne bauen wir immer weiter unsere Angebote für die Mitarbeitenden und Bewoher/innen aus. Es ist uns bewusst, dass wir neben dem Job-Ticket, den Diensträdern und der Carsharing Station weitere Angebote für die Umwelt- und des Sozialbewusstseins ausbauen müssen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei tatkräftig mit Ideen und Vorschlägen unterstützen würden.

Beste Grüße

Ihre Personalabteilung, Einrichtungsleitung und Geschäftsführung.

Ein absoluter Glücksfall - für beide Seiten

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bietet abwechslungsreiche Aufgaben, wertschätzender Umgang, Vertrauenesarbeitszeit, gute Bezahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

In Teilen zu bürokratisch Vorgaben

Verbesserungsvorschläge

Ich bin mit meiner Arbeitsumfeld ausgesprochen zufrieden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christopher Wessely, Teamleiter Personalabteilung
Christopher WesselyTeamleiter Personalabteilung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wie sonst auch möchten wir uns zunächst für Ihre Bewertung und die investierte Zeit bedanken.

Wir freuen uns wirklich immer sehr, wenn ein/e Mitarbeiter/in sich die Zeit nimmt um uns als Arbeitgeber zu bewerten. Selbstverständlich nehmen wir uns die Zeit das Feedback sorgfältig anzuschauen.

Es freut uns zu lesen, dass Sie sich mit dem Arbeitsumfeld bei uns wohl fühlen und zufrieden sind. Der wertschätzende Umgang untereinander und mit den Bewohnern/ Bewohnerinnen ist uns sehr wichtig. Wir sind ebenfalls froh, in der Bewertung Verbesserungsvorschläge zu erhalten. Nur so können wir weiterhin an uns arbeiten und uns weiter verbessern.

Beste Grüße

Ihre Personalabteilung, Einrichtungsleitung und Geschäftsführung.

Aktuelle Bewertung - guter Arbeitgeber im Sozialwesen

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialer Arbeitgeber, der auf die Gesundheit der Mitarbeiter achtet. Work-life-Balance ist so möglich.

Verbesserungsvorschläge

Es sollten kürzere Kommunikationswege und somit schneller Entscheidungswege eingeführt werden. Es sollte sich mehr nach außen Präsentieren.

Karriere/Weiterbildung

Es wird auf Nachwuchs gebaut.

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifgebundenheit (AVR) der sich daran hält. Jobticket, E-Bike, KZVK (betriebliche Altersversorgung), Entgeltumwandlung, corporate Benefits.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christopher Wessely, Teamleiter Personalabteilung
Christopher WesselyTeamleiter Personalabteilung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit genommen haben uns als Ihren Arbeitgeber zu bewerten. Selbstverständlich nehmen wir uns die Zeit das Feedback uns sorgfältig anzuschauen.

Es freut uns zu lesen, dass Sie uns als guten Arbeitgeber im Sozialwesen betiteln. Ebenfalls sind wir froh über die notierten Verbesserungsvorschläge. Nur so können wir weiterhin an uns arbeiten und uns weiter verbessern.

Beste Grüße

St. Vinzenzhaus Bonn, Furchtbare Leitung!

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

AVR Lohn

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s.o.

Verbesserungsvorschläge

Wechsel der Führungsebene. Es ist kein Wunder das immer mehr langjährige Mitarbeiter das Unternehmen verlassen.

Arbeitsatmosphäre

Einrichtungsleitung mischt sich in allem ein, macht die Mitarbeiter runter. Lässt diese keinen Satz aussprechen.

Vorgesetztenverhalten

Furchtbare Leitungsebene. Die HL macht sämtliches Personal runter. Weiß alles besser (oder denkt es wenigstens) vergisst vieles, anfragen werden erst nach Ewigkeiten bearbeitet. Macht aber im Umkehrschluss die Mitarbeiter für jede Minute in der etwas zu spät erledigt wurde fertig. Von oben herab. Kann es sich wohl erlauben, ist mit der Geschäftsführung "per du".

Arbeitsbedingungen

Mehr Zeitarbeit als fest-personal. Da sind Fehler vorprogrammiert. Diese darfst du dir dann ausführlich anhören.

Gleichberechtigung

"Lieblinge" können sich einiges erlauben. Andere eher wenig.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christopher Wessely, Teamleiter Personalabteilung
Christopher WesselyTeamleiter Personalabteilung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre kritischen und offenen Anmerkungen. Gerne würden wir mit Ihnen über die Möglichkeiten zur Verbesserung der von Ihnen angesprochenen Punkte ausführlicher sprechen. Nur so können wir Ihre Einschätzung besser nachvollziehen und Lösungen und Ideen entwickeln.

Sollten Sie gut qualifiziertes Personal in Ihrem Umkreis kennen, würden wir uns freuen wenn Sie diese Personen ansprechen. Wir freuen uns auf neue qualifizierte Bewerbungen.

Sie können jederzeit die Einrichtungsleitung oder die Qualitätsmanagementbeauftragte kontaktieren. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit sich an die örtliche Mitarbeitervertretung zu wenden. Diese steht Ihnen ebenfalls für vertrauliche Gespräche zur Verfügung. Für ein anonymes Feedback können Sie auch unser internes Beschwerde-Management nutzen. Den Prozess finden Sie im Qualitätsmanagement-System oder in Ihrem Foyer über dem Kasten „Ihre Meinung ist uns wichtig“. Hier können Sie das „Beschwerde-Formular“ anonyme ausgefüllt in den darunter befindenden Kasten werfen. Uns ist jede Meinung wichtig.
Des weiteren möchten wir Sie an unseren Verhaltenskodex und unser Leitbild hinweisen, welche wir uns groß auf die Fahne geschrieben haben und Sie bitten ein offenes und vertrauliches Gespräch zu suchen um diesen Kodex, der für alle Mitarbeiter und Führungskräfte gleich gilt, zu erfüllen.

Wir sind immer daran interessiert, die Arbeitsatmosphäre in unseren Häusern zu verbessern. Vielen Dank für Ihr Mitwirken und Ihre Unterstützung.

Beste Grüße,
Ihre Personalabteilung, Einrichtungsleitung und Geschäftsführung.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN