Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

VISPIRON SYSTEMS 
GmbH
Bewertung

Kopf unten halten, kein innovatives Engagenment zeigen, keine Kritik äußern dann ist man hier erfolgreich

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei VISPIRON SYSTEMS GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man lernt hier sehr gut Dinge nicht persönlich zu nehmen um in dem teilw. sehr toxischen Umfeld zu bestehen. Man hat die Möglichkeit in verschiedene Bereiche zu wechseln und viele verschieden Kundenprojekte kennen zu lernen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kaum ehrliche Wertschätzung, viel zu viel Ellenbogen und Machenschaften im Hintergrund. Wirtschaftliches, langfristiges Denken wird nicht gewünscht. Man muss wirklich konform der Vorgaben der obersten Etage sein, dann passt man hier gut rein. Wer selbstständig, proaktiv und kreativ arbeiten möchte ist hier falsch.

Verbesserungsvorschläge

Klare Strukturen schaffen, Engagement positiv fördern anstatt es im Keim zu ersticken aus Angst selber schlechter da zu stehen, MA Feedback annehmen und umsetzen.

Arbeitsatmosphäre

Es wird kaum wirklich gegenseitig geholfen, da irgendwie jeder Angst hat sich in die Karten schauen zu lassen und damit zu seinem eigenen Nachteil zu handeln. Vorneweg ist es aber eine große Familie und alle haben sich lieb. Man ist mit jedem per Du. Und die Unternehmensleitsätze der "Welthelden" mit einem positiven Miteinander sind ein nettes Plakat. - Plakativ aber vollkommen ohne Umsetzung.
Einige wenige Mitarbeiter haben ein nettes Miteinander und es wird auch gegenseitig unterstützt. Ist aber eher die Ausnahme.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige "Townhall" Meetings bei denen über den Stand der Dinge in der eigenen und den anderen Business Units informiert wird.
Allerdings ist die direkte Kommunikation zwischen Vorgesetzten, Kollegen etc. Eher schlecht. Häufig bekommt man auch bei wichtigen, Kundenspezifischen Themen, keine Rückmeldung und wenn das ganze einem dann auf die Füße fällt hat man den schwarzen Peter.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Kollegen kann dieser sehr nett ausfallen. Aber leider gibt es dort auch extrem viele mit einer Ellenbogenmentalität weil jeder sich beweisen will um auch ja die Zielsetztung für den variablen Gehalt zu erreichen.

Work-Life-Balance

Nicht vorhanden. Es werden Überstunden gefahren wir blöd. Man bekommt keinen Ausgleich dafür. Es heißt wenn im Projekt dann mal weniger los ist soll man diese Stunden wieder ausgleichen. Allerdings ist in den wenigsten Fällen mal weniger los, man bleibt also auf den Stunden sitzen. Ohne finanziellen Ausgleich oder sonstigen. Zum anderen gibt es wohl offiziell die Möglichkeit einmal pro Halbjahr einen Überstundentag zu beantragen. Dies muss man aber gut erläutern warum man diesen möchte. Und die Ansage der Vorgesetzten war dazu, das wenn dies mehr als einmal im Jahr beantragt wird müsste man mit dem MA sprichen weshalb er/sie unfähig ist die Arbeit innerhalb der 40 Std abzuliefern. Und dann bekommt man aber ständig weitere Arbeit aufgeladen. Man ist also vollkommen überarbeitet und rennt die ganze Zeit durch die Gegend. Wer Freizeit möchte, muss halt weniger schlafen.

Vorgesetztenverhalten

Kaum Vorgesetzte mit fachlicher oder Führungskompetenz. Gute Vorgesetzte / Gute Mitarbeiter welche den Mitarbeiter oder auch das wirtschaftliche Gesamtkonstrukt des Unternehmens im Blick haben werden von oben rausgeekelt.
Es werden Unwahrheiten verbreitet um besagte MA zum gehen zu motivieren. Habe das mehrfach mitbekommen und jene Kollegen welche eine kolligiale Art hatten, haben alle das Unternehmen verlassen. Mit ihnen ist auch viel Fachkompetenz gegangen.

Interessante Aufgaben

Es wird Projektmanagement genannt. Ist aber letztlich in den meisten Fällen schlicht eine Dienstleistung als Teamassistenz bei diversen Kunde.
Man sitzt 8 bis 10 Stunden am Tag in Meetings und schreibt Protokoll. Tatsächliches Projektmanagement geschieht hier in den seltensten Fällen.

Gleichberechtigung

Es gibt vergleichsweise viele Frauen in Führungspositionen. Wiedereinsteigerinnen haben hier gute Chancen. Allerdings werden Mütter einerseits absolut bevorzugt behandelt, andererseits werden ihnen ebenfalls immer mehr Aufgaben aufgebrumt sodass sie schauen müssen wie sie parallel ihre Kinder betreuen. Auf Schwangere wird keine Rücksicht genommen. Selbst wenn diese Probleme anmelden werden ihnen noch zusätzliche Aufgaben zugeteilt.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht viel dazu sagen. Es gibt kaum ältere Kollegen.

Arbeitsbedingungen

Oft reichen die mobilen Arbeitsplätze nicht aus und man darf direkt umkehren und wieder heimfahren.
Beim Kunden vor Ort gibt es teilweise Schreibtische die man nutzen kann. Im schlimmsten Fall teilen sich 3 Personen einen Schreibtisch.
An sich ist das Gebäude schön und modern. Leider sind die offenen Büros oft sehr laut da parallel mehrere Personen sich in Telefonaten oder Online Meetings befinden. Es werden allerdings Noice Cancelling Kopfhörer gestellt. Jemand mit Filterschwäche könnte hier dennoch nicht arbeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Bewusstsein ist dafür da. An der Umsetzung hapert es gewaltig. Nur auf die Fahne schreiben reicht nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt ein riesiges Gehaltsgefälle, je nach Arbeitsbeginn im Unternehmen und nach Ausbildungs-/ Studienhintergrund. Gehaltserhöhungen werden einem Versprochen wenn man seine Zielsetzung erreicht. Tatsächlich wird das jedoch nicht umgesetzt. Des weiteren heißt es man muss erst einmal nachweisen das man dem Unternehmen mehr Umsatz bringt bevor man nach mehr Gehalt fragen kann - aber selbst wenn man das nachweisen kann wird man abgewimmelt.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt wenig Aufstiegsmöglichkeiten. Man kann sich zum fachlichen Vorgesetzten "hocharbeiten" (Teilprojektleiter). Da hat man dann doppelt so viel Arbeit, mehr Verantwortung aber nicht mehr Gehalt. Weiterbildungen geschehen nur intern über die Hauseigene Akademie mit internen Trainern welche sich das Wissen zuvor häufig auch erst aneignen müssen und man bekommt keinerlei Zertifikate oder Nachweise über diese Schulungen etc.


Image

Teilen