Workplace insights that matter.

Login
Wackler Group Logo

Wackler 
Group
Bewertungen

33 von 175 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 42%
Score-Details

33 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

14 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Für mich als Arbeitgeber nicht zu empfehlen. Völlig veraltete Vertriebsstrukturen.

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wackler Service Group GmbH & Co.KG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Für mich war es nicht der richtige Arbeitgeber. Arbeiten im Vertrieb mit uralten Daten und man muss selbst schauen, wo man neues Datenmaterial herbekommt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Unternehmensführung mit völlig falscher Ausrichtung das immer noch patriarchalisch geführt wird. Man ist einfach nur eine Nummer die jederzeit austauschbar ist was einem auch immer wieder unter die Nase gerieben wird. So macht arbeiten in diesem Unternehmen kein Spaß.

Verbesserungsvorschläge

Ich weiß das die Verbesserungsvorschläge nichts bringen werden, da das Problem in diesem Unternehmen ja bei der Führung liegt und nicht bei den Mitarbeiter. Aber dennoch ein paar Punkte hierzu:
-Weiterbildungen und Workshops für Vorgesetzte zum Thema Menschenführung, Zieldefinition und Unternehmenswerte.
-Den Mitarbeiter als Teil des Unternehmens sehen und nicht nur als reine Zahl die jederzeit austauschbar ist.
-Die Mitarbeiter sind das Herzstück jeder Firma und nicht die Häuptlinge.
-Veraltete Strukturen abbauen und mehr auf Digitalisierung setzen. Es wird zwar darüber gesprochen aber nicht gehandelt.
-Neue Führungskräfte auf bestimmte Positionen setzen die Sozialkompetenzen haben.

Arbeitsatmosphäre

Nur Stress und Druck. Kein Lob oder Anerkennung nur gemeckere von der Führungskraft. Es gibt keine Zeit sich einzuarbeiten im Gegenteil, es muss gleich alles funktionieren. Falls nicht, dann wird die Drohkulisse aufgebaut. Hohe Fluktation und das über Jahre hinweg.

Image

Ist nicht mehr so gut wie das vielleicht mal vor Jahren war. Der Mitarbeiter steht eben nicht im Mittelpunkt, dass sind leere Worte ohne Inhalt. Hohe Fluktation in vielen Abteilungen.

Work-Life-Balance

Ist nicht gegeben Mehrarbeit ist an der Tagesordnung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt steht ganz oben in dem Unternehmen der Mensch bzw. die Mitarbeiter kommen erst danach.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe ist zum Führen von Mitarbeiter nicht geeignet.

Arbeitsbedingungen

Miserabel

Kommunikation

Lässt zu wünschen übrig. Oder sinnlos Kommunikation die nicht zielführend ist. Nur bla, bla

Gehalt/Sozialleistungen

Kein Weihnachts- und Urlaubsgeld

Interessante Aufgaben

Nicht wirklich geht am Ende beim Kunden oft nur um den Preis und da ist Wackler nicht der günstigste


Kollegenzusammenhalt

Arbeitgeber-Kommentar

Eileen Pfündlin, Marketing & Kommunikation
Eileen PfündlinMarketing & Kommunikation

Vielen Dank für die Bewertung, auch wenn Sie leider sehr viel negatives im Unternehmen sehen. Sie haben sich die Mühe gemacht mit konkreten Beispielen Verbesserungsvorschläge einzubringen, das ist uns sehr wichtig.

Wir möchten, dass sich Mitarbeiter wohlfühlen und gerne zur Arbeit kommen. Wir versuchen unser bestes und sind somit an ständiger Verbesserung interessiert.
Wir haben eine gelebte Politik der offenen Tür und des ehrlichen Feedbacks, jede Meinung unsere Mitarbeiter ist uns wichtig, weshalb auch jährlich Mitarbeiterbefragungen durchgeführt werden.

Beispiele dafür, dass die Meinung des Mitarbeiters stets wichtig ist sind unser stetig wachsendes Schulungs- und Weiterbildungsangebot, zum Beispiel mit dem „Wackler Fachwirt“ oder ähnlichen Veranstaltungen, sowie die stetige Digitalisierung von Prozessen und Dokumenten.

Ihre Aussagen werden mit Ihrem ehemaligen Vorgesetzten auf jeden Fall besprochen und analysiert.

Fa. Wackler Leipzig . Das ist die schlechteste Reinigungsfirma, in der ich gearbeitet habe.

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Wackler Group in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lohn pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das ich nach Jahren im Objekt, nach einer halbjährigen Probezeit raus geschmissen wurde, ohne Grund, eine Woche vor Ablauf, keine Beschwerden über mich und meine Arbeit. Vielleicht hatte ich eine zu gute Verbindung zu den Angestellten, vielleicht war ich auch zu ordentlich.

Verbesserungsvorschläge

Bei den Einstellungen von Mitarbeitern sollten Sie darauf achten, dass die Leute kompetent, freundlich und zuvorkommend sind und nicht jeden einstellen, bloß weil es angeblich keine guten Arbeitskräfte gibt. Eine gute Firma hat keine Probleme mit ihren Arbeitskräften, weil sie in der Firma auf ewig bleiben. Deshalb gehe ich in meine alte Firma zurück, dort schätzt man meine Arbeit. Leider nicht in ihrer Firma.

Arbeitsatmosphäre

Neue Kollegen werden bevorzugt, ältere Kollegen, die durch Firmenwechsel übernommen wurden, werden garnicht beachtet.

Kollegenzusammenhalt

Keinen.

Umgang mit älteren Kollegen

Schlecht.

Vorgesetztenverhalten

Keine Kommunikation. Kein Benehmen. Kein Anstand. Keine Kontrolle der zu reinigenden Objekte. Keine Schulung als Objektleiter. Ich kenne in meiner Laufbahn geschulte, freundliche und ausgebildete Objektleiter.

Arbeitsbedingungen

Keine ordentlichen und ausreichenden Arbeitsmaterialien.

Kommunikation

Schlecht. Objektleiter bzw. Objektleiterin dreht sich weg, wenn sie einen sehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktliche Lohnzahlung. Das Einzige.

Interessante Aufgaben

Keine.

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Agerer, Marketing & Kommunikation
Claudia AgererMarketing & Kommunikation

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Vielen Dank auch für Ihre Verbesserungsvorschläge. Jedoch möchten wir an dieser Stelle für unsere Objektleiter*innen bzw. Service Manager*innen sowie Mitarbeiter*innen in die Bresche springen. Sie sind für ihre Aufgaben nicht nur entsprechend geschult und ausgebildet, sie erbringen auch die Arbeitsergebnisse, die die hohen Qualitätsansprüchen seitens der Kunden entsprechen. Viele von ihnen sind schon seit Jahrzehnten bei Wackler, manche schon in zweiter Generation. Und das spricht für sich und hierauf sind wir auch stolz. Eine Kündigung in der Probezeit kann leider vorkommen. Grundsätzlich gibt es bei uns viele Wege miteinander zu reden. Wir haben offene Türen und stehen für ein Gespräch zur Verfügung. Schade, dass Sie diese Möglichkeiten nicht auch schon während Ihrer Anstellung wahrgenommen haben. Vielleicht hätten wir diese Missverständnisse im Vorfeld ausräumen können. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall auf Ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

!!!Filiale Freiberg kann man empfehlen!!!Es wird viel gemacht um besser werden . Schlechte Bewertungen nicht fair .

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wackler Group in Chemnitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktlicher Lohn , Kommunikation, Dinge zu ändern . Es wird sich bedankt wenn man hilft . Freundliche und sachliche Vorgesetzte .

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzte zu viel um die Ohren dadurch weniger Zeit .

Verbesserungsvorschläge

Vorgesetzte entlasten damit mehr Zeit für die Mitarbeiter ist . Kleine Anerkennungen für Mitarbeiter denn Kleinigkeiten sind viel wert.

Arbeitsatmosphäre

Fairer Umgang mit allen Kollegen . Leider treten hier ehemalige zum Großteil schlechte Mitarbeiter unfair und völlig niveaulos nach und machen es dadurch den Kollegen und Vorgesetzten sehr schwer .

Image

Es könnte besser sein . Es wird immer wieder von ehemaligen schlechten und unzufriedenen Mitarbeitern unfair und unsachlich auch hier nachgetreten. Die Vorgesetzten versuchen viel und sind auf dem richtigen Weg . Wer einen Job sucht der sollte es hier probieren da hier auch jedem eine Chance oder 2. Chance gegeben wird wenn man ehrlich ist.

Work-Life-Balance

Urlaub kann nach Absprache immer genommen werden und ist auch tariflich geregelt . Auf Sonderwünsche wird stets eingegangen wenn man fragt .

Karriere/Weiterbildung

Wenn man gut arbeitet kann man gefördert werden ,

Gehalt/Sozialleistungen

Normaler Tariflohn , Lohn kommt pünktlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wie groß geschrieben

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen sehr gut . Man hilft sich .

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden junge und auch ältere Mitarbeiter eingestellt .

Vorgesetztenverhalten

Freundliche und sachliche Vorgesetzte . Es wird versucht eine Lösung zu finden. Auch werden Vorschläge von Mitarbeitern angehört.

Arbeitsbedingungen

Material und Arbeitskleidung wird gestellt .

Kommunikation

Das Büro steht offen und man wird angehört . Leider nutzen nicht alle Kollegen diese Möglichkeit . Es wird versucht allen gerecht zu werden , leider nicht immer möglich . Aber es wird versucht immer in Kontakt zu bleiben . Rückrufe erfolgen sobald wie möglich.

Gleichberechtigung

Alle werden gleich behandelt und haben die gleichen Chancen.

Interessante Aufgaben

Die üblichen Reinigungsarbeiten

Arbeitgeber-Kommentar

Eileen Pfündlin, Marketing & Kommunikation
Eileen PfündlinMarketing & Kommunikation

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es freut uns doch sehr zu hören, dass Sie als Arbeitnehmer soweit zufrieden mit der Filiale in Freiberg sind und diese so verteidigen. Auch danke dafür, dass Sie nochmals unsere offenen Türen ansprechen. Es ist wichtig, dies auch mal von einem derzeitigen Mitarbeiter zu hören und nicht immer nur von uns in diesen Kommentaren.

Finger weg von der Filiale in Freiberg

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Wackler Group in Chemnitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gutes gibt es an dieser Firma nichts, daher verlieren sie viele Objekte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

alles, es wird den Mitarbeitern nichts positives angeboten

Verbesserungsvorschläge

Vorgesetzten sollten Ahnung von der Reinigung und Chemie haben, da man zum desinfizieren keine Chemie benutzt die eigentlich für die Grundreinigung ist

Arbeitsatmosphäre

geht absolut gar nicht, die Vorgesetzten stehen nicht hinter den Mitarbeitern
da sie selbst auch keine Ahnung haben

Image

Über diese Firma gibt nur schlechtes zu reden und dies ist schon komplett rum

Work-Life-Balance

Macht man Urlaub wird mit Kündigung gedroht

Karriere/Weiterbildung

wer will hier wenn fördern? die Arbeitnehmer den Arbeitgeber, aber das bringt auch nichts mehr

Gehalt/Sozialleistungen

wie jetzt Lohn wollen die auch noch haben? in dieser Filiale kennen nur mind. 4 das der Lohn korrekt gezahlt werden muss. Die, die wirklich die Arbeit machen, müssen jeden Monat über die Gewerkschaft gehen. das sagt ja dann alles!!!!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

für die Umwelt tun sie viel, denn es gibt keine Chemie und wenn man welche bestellt dann wird noch gefragt für was man sie braucht

Kollegenzusammenhalt

Hass und Streit untereinander

Umgang mit älteren Kollegen

in dieser Filiale wird niemand geschätzt, außer die Vorgesetzten, denn diese armen Menschen sind ja die einzigen die arbeiten müssen

Vorgesetztenverhalten

absolut unterstes Niveau

Arbeitsbedingungen

wenn die Kaffeemaschine für die Vorgesetzen läuft reicht es, mehr brauchen sie nicht

Kommunikation

"wie ich sollte mich melden" zurück rufen gibt es nicht, man ist ein nichts bei den Vorgesetzten

Gleichberechtigung

wohin will man in dieser Filiale aufsteigen, eher absteigen

Interessante Aufgaben

man kann am besten 25 Stunden arbeiten gehen und das ist auch noch zu wenig

Arbeitgeber-Kommentar

Eileen Pfündlin, Marketing & Kommunikation
Eileen PfündlinMarketing & Kommunikation

Danke für Ihre Bewertung. Schade, dass Sie so schlechte Erfahrungen mit der Filiale in Freiberg gemacht haben. Wie man anderen Bewertungen entnehmen kann, wie z.B. hier scheint dies wohl eher ein Einzelfall zu sein?
--> https://www.kununu.com/de/wacklergroup/bewertung/1facadda-8917-49c7-ad37-638986aebdc1

Haben Sie denn einmal konkret versucht all diese Störfaktoren beim Vorgesetzten oder der HR anzusprechen? Vielleicht hätte man dann gemeinsam eine Lösung gefunden?

Bisher alles OK

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wackler Service Group GmbH & Co.KG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt wird immer pünktlich überwiesen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Urlaub oder Weihnachtsgeld

Verbesserungsvorschläge

Weniger Email Verkehr

Arbeitsatmosphäre

Wenn wir nicht alle in der NL sind, dann herrscht gute Arbeitsatmosphäre, bei so viel Frauenpower in FFM ist es besser vorher nachzufragen wie voll unser Büro ist

Image

Ich habe bisher weder von Reinigungskräften noch Kunden nichts schlechtes gehört

Work-Life-Balance

Übliche 40 Std / Woche und flexible Arbeitszeiten
Private Termine musste ich bisher keine Absagen, alles hängt von einer guten Planung ab

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wackler ist ein klimafreundliches, nachhaltiges Unternehmen, Reinigung mit biologisch abbaubaren Reinigungsmitteln wird angeboten
( Green Clean).
Die Reinigungskräfte erhalten bei Anwendung dieser besonderen Reinigungstechnik einen höheren Stundenlohn wie tariflich vereinbart zuvor werden diese natürlich ordnungsgemäss von Qualifiziertem Personal geschult, und immer wieder wird das Wissen aufgefrischt.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegsmöglichkeiten sind gegeben und werden angeboten

Kollegenzusammenhalt

Daran müssen wir arbeiten, aber es gibt durchaus Kolleginnen die immer an Ort und Stelle sind wenn man Hilfe benötigt.

Vorgesetztenverhalten

Hat immer ein offenes Ohr und bisher immer darauf bedacht uns zu helfen.
Bei so einer temperamentvollen Truppe noch nie die Beherrschung verloren

Arbeitsbedingungen

Der Lärmpegel in der neuen NL ist katastrophal!!
Mit einem Firmenwagen mit Privatnutzung inkl. Tankkarte, Handy, Laptop, Tablet sind wir alle auf dem neuestem Stand und gut ausgestattet.

Kommunikation

Über Ereignisse, Erfolge, anstehende Themen etc. werden wenn notwendig Meetings angesetzt, auch Einzelgespräche sind auf Anfrage jederzeit möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltserhöhungen sind nicht ausgeschlossen

Gleichberechtigung

Bei einer Geschäftsführerin und überwiegend Frauen in der NL FFM, denke ich sagt schon einiges

Arbeitgeber-Kommentar

Eileen Pfündlin, Marketing & Kommunikation
Eileen PfündlinMarketing & Kommunikation

Vielen Dank für die positive Bewertung, das freut uns sehr! Schön, dass es Ihnen bisher so gut gefällt :-)
Wir legen sehr viel Wert darauf immer ein offenes Ohr zu haben und bei Problemen zu helfen. Gut zu hören, dass es auch so umgesetzt wird.
Zum Lärmpegel könnte man sich ja nochmal zusammensetzen und überlegen noch ein paar Pflanzen aufzustellen, vielleicht wäre das eine Möglichkeit? Einfach ansprechen. Viele Grüße

Sehr schlecht.

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wackler Group in Chemnitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das einzige war der Lohn.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Komikation

Verbesserungsvorschläge

Die guten behalten und die schlechten kündigen.

Arbeitsatmosphäre

Geht so

Image

Sehr schlecht

Work-Life-Balance

Geht so

Karriere/Weiterbildung

Keine

Gehalt/Sozialleistungen

Geld gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr schlecht

Kollegenzusammenhalt

Geht so

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht gut

Vorgesetztenverhalten

Nicht gut sehr schlecht

Arbeitsbedingungen

Sehr schön

Kommunikation

Sehr schlecht

Gleichberechtigung

Keine Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ging

Arbeitgeber-Kommentar

Eileen Pfündlin, Marketing & Kommunikation
Eileen PfündlinMarketing & Kommunikation

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir sind natürlich auch an negativer Kritik interessiert, da wir diese für Verbesserungen innerhalb des Unternehmens nutzen können.
Ihre Kritik nehmen wir sehr ernst und wir möchten gerne an der Situation etwas ändern. Die von Ihnen angesprochenen Punkte sind sehr allgemein gehalten, gerne möchten wir die Sachlage im Detail prüfen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei uns telefonisch oder unter feedback@wackler-group.de bei unserer Personalabteilung melden, damit wir der Sache auf den Grund gehen können. Selbstverständlich wird hier jede Kontaktaufnahme absolut vertraulich behandelt!
Beste Grüße

In jeder Hinsicht absolut NICHT weiterzuempfehlen!!! Wer Arbeit sucht der sollte definitiv NICHT zu Wackler gehen!!!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat bei Wackler Group in Chemnitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absolut nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Definitiv alles!!!!! Nie wieder Wackler!!!!!! Nie wieder!!!!!!!

Verbesserungsvorschläge

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Arbeitsatmosphäre

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Image

Misserabel.

Work-Life-Balance

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Karriere/Weiterbildung

Absolut Mies.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterirdisch.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Kollegenzusammenhalt

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Umgang mit älteren Kollegen

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Vorgesetztenverhalten

Unterwürdig.

Arbeitsbedingungen

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Kommunikation

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Gleichberechtigung

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Interessante Aufgaben

Scheinheiligkeit wird groß geschrieben.

Arbeitgeber-Kommentar

Eileen Pfündlin, Marketing & Kommunikation
Eileen PfündlinMarketing & Kommunikation

Vielen Dank für Ihre Bewertung, jedes Feedback ist uns wichtig, und es tut uns leid, dass Sie eine so enttäuschende Erfahrung gemacht haben.

Ihrer Bewertung zufolge können wir leider nicht genau beurteilen, woran es schlussendlich scheiterte. Gerne jedoch möchten wir hierzu eine Lösung finden, damit so etwas nie wieder vorkommen wird.

Schreiben Sie doch bitte an feedback@wackler-group.de eine Nachricht, damit wir über alle Einzelheiten informiert sind und es das nächste Mal besser machen können.

Beste Grüßen

Schade das offene Worte nicht gerne gehört werden

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei Wackler SE in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich war mal 100 % begeistert, leider kann ich heute nichts gutes mehr sagen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Scheinheiligkeit

Verbesserungsvorschläge

Ich bin ein Mensch der offenen Worte, und habe meine Meinung auch offen in der geschäftführung vertreten, jedoch wird dem kleineren Angestellten weniger gehör geschenkt wie zum Beispiel einem NL


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Eileen Pfündlin, Marketing & Kommunikation
Eileen PfündlinMarketing & Kommunikation

Vielen Dank, dass Sie uns auf dieses Thema aufmerksam gemacht haben.

Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle und es ist wirklich schade, wenn ein Mitarbeiter, der mal zufrieden war sich plötzlich gegen den Arbeitgeber entscheidet.

Wir versuchen in Zukunft weiterhin an diesen Dingen zu arbeiten. Dem Mitarbeiter, egal in welcher Position, muss zugehört werden. Wenn dieser gute Ideen beisteuern kann, dann sollte man auch darauf eingehen.

Wir wünschen Ihnen alles gute auf Ihrem zukünftigen Weg

NL Hamburg ist die schlechteste berufliche Erfahrung meines Lebens

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Wackler Service Group GmbH & Co. KG in Chemnitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kam pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nach einem angenehmen Start zeigt die Firma das wahre Gesicht... da man keine Details schreiben kann / darf - belasse ich es bei dieser Aussage

Verbesserungsvorschläge

Die NL Hamburg entsprechend der Größe verwalten und sich der Region anpassen; Führung in Hamburg sollte definitiv überdacht werden

Arbeitsatmosphäre

Keinerlei Führungsqualität; aber das wird sehr gut vertuscht

Image

In Hamburg leider unten durch..

Work-Life-Balance

Okay M

Karriere/Weiterbildung

Gibt eine Vielzahl an Weiterbildungsmaßnahmen..

Gehalt/Sozialleistungen

In meinem Fall okay gewesen aber ich musste mir monatelang anhören, dass ich teuer eingekauft wurde..

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die machen vieles, sind klimaneutral, etc

Kollegenzusammenhalt

Alle Kollegen, die zusammengehalten haben, sind inkl mir gegangen worden

Umgang mit älteren Kollegen

Gerade das Alter wurde bei gewissen Kolleginnen mehrfach kritisiert

Vorgesetztenverhalten

Alles Fake - nicht ein ehrliches Wort! Schade dass es 6 Monate dauerte, dies raus zu finden

Arbeitsbedingungen

Super Firmenwagen, Supermodernes Büro.. das war’s aber dann auch schon

Kommunikation

Teilweise 10Mails und 5 Anrufe zu einem und dem selben Thema.. das macht den Alltag nicht leichter

Gleichberechtigung

Alle gleich behandelt - ob das nun was gutes ist, bleibt dahingestellt

Interessante Aufgaben

Leider in der NL Hamburg nur der „Abfall“ der regionalen Dienstleister im Bestand

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Agerer, Marketing & Kommunikation
Claudia AgererMarketing & Kommunikation

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir sind natürlich auch an negativer Kritik interessiert, da wir diese für Verbesserungen innerhalb des Unternehmens nutzen können. Leider scheint es sich bei Ihrem Kommentar aber in erster Linie um Frustrationsabbau und weniger um konkrete Verbesserungswünsche zu handeln.

Sie deuten an, dass es ein „wahres Gesicht“ von Wackler gibt, führen dies aber nicht näher aus. Wir jedoch freuen uns auch im Nachhinein über Feedback und die genauen Details. Gerne per Mail an feedback@wackler-group.de oder telefonisch. Jede Rückmeldung wird selbstverständlich absolut vertraulich behandelt. Allerdings wäre ein offener Austausch schon während der Zeit bei Wackler wünschenswert gewesen. Wenn etwas hakt oder zu haken scheint, sollte man Mut besitzen, zeitnah Kritik zu formulieren. Mit konstruktiven Vorschlägen und der Lust, etwas zu verändern, kann man in den Dialog treten und gemeinsam etwas bewegen.

Unschön zu lesen ist auch, dass unsere Partner (Subunternehmer) hier offensichtlich beleidigt und als "Abfall" bezeichnet werden - dies aber ohne Begründung. Unsere Subunternehmer werden nach hohen internen und gesetzlichen Standards ausgewählt, eingesetzt und kontrolliert. Dieser Behauptung möchten und müssen wir somit vehement widersprechen.

Als ein buntes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern aus über 100 Nationen spielt für uns auch das Alter eines Mitarbeiters kein Rolle. Viele unsere Mitarbeiter sind seit mehreren Jahren oder sogar Jahrzehnten bei uns und wir freuen uns über jede und jeden, der auch noch viele weitere Jahre bei uns bleibt und unsere Team stärkt.

Grundsätzlich sei gesagt, dass wir nur gemeinsam an einer Unternehmenskultur arbeiten können, in der Kritik als etwas Positives begriffen wird, weil sie die Chance bietet, sich zu verändern.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen viel Glück & Erfolg.

Beste Grüße

Innovative Ideen sind da - allerdings bei einer inkompetenten gewerblichen Abteilungsführungb

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wackler Holding SE in München gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Während der Corona-Situation wurde für ein Homeoffice schnell gehandelt und alles bereit gestellt. Man konnte gut von zu Hause aus arbeiten.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Informationen zur geplanten Kurzarbeit waren leider sehr rar aus der Ferne übertragen worden und wurden dem Mitarbeiter sehr plump mitgeteilt worden.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Das Leitbild sollte Wackler noch einmal anschauen und leben. Somit wird die Zahl der Mitarbeiterfluktuation vielleicht auch niedriger.

Arbeitsatmosphäre

Man hat einen ausreichenden Standard zur Verfügung und die Firma versucht innovative Ideen zu entwickeln. Leider aber nur in der Hauptzentrale in München und nicht an anderen Standorten. Man fühlt sich an einem anderen Standort wie das fünfte Rad am Wagen und man ist im Hintertreffen wenn es um eine standortübergreifende Teamarbeit geht.

Image

Wackler hat mittlerweile überwiegend schlechte Seiten. Das Image ist nur nach Außen gut. Die Ansätze nach einer Einheit und einer nachhaltigen Zukunft im
Unternehmen sind vorhanden. Allerdings gilt es, diese zu leben und umzusetzen. Beim Mitarbeiter wie auch beim Kunden. Laut Leitbild steht der Mensch im Mittelpunkt. Dies wird nicht annähernd gelebt im Unternehmen.

Work-Life-Balance

Wenn man die Arbeit nicht mit nach Hause nimmt und auch mental abschalten kann, lässt die Firma eine gewisse Freiheit zu.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist in der Operativen eher möglich. Weiterbildungen werden versprochen aber wenig angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Je nach Ausbildung oder Studium kann man woanders definitiv besser verdienen und gefördert werden. Durch Leistung eine neue Position erreichen ist schwierig und zudem wird eher subjektiv entschieden von der Abteilungsleitung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da tut sich etwas. Ob es auch immer so umgesetzt wird steht auf einem anderen Blatt Papier.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt wertvolle Kollegen. Die kann man aber an einer Hand abzählen. Das sind abllerdings die Richtigen gewesen, welche auch in der dritten Überstunde mit Rat und Tat zur Seite stehen!

Umgang mit älteren Kollegen

Teils teils... die Wege mit jüngeren Mitarbeitern und neuen Ideen einzuschlagen ist gewünscht, werden aber schwer akzeptiert und in neue Pläne eingebunden.

Vorgesetztenverhalten

In dieser Abteilung leider schwach. Anderweitig vielleicht besser. An gewissen Stellschrauben sollte man für eine zukünftig positive herausstechende Firma, ohne große Fluktuation, drehen.

Arbeitsbedingungen

Geht so...Großer Nachteil: Arbeitszeit ist Vertrauenszeit. Absatztage gibt es nicht. Entweder man nutzt es aus oder meint es zu gut und sitzt bis es draußen dunkel wird.

Kommunikation

Auf jeden Fall ausbaufähig. Auf eine Entfernung zwischen verschiedenen Standorten leider genauso schwer umsetzbar wie bei dem Spiel der stillen Post. Manches wird fehlerhaft weitergetragen, manches gar nicht und wird aber beim Abfragen des eigenen Wissensstands von der Abteilungsleitung vorausgesetzt.

Gleichberechtigung

Eher weniger vorhanden.

Interessante Aufgaben

Ja Aufgaben können sehr interessant sein. Allerdings sind einem oft die Hände gebunden weil neue kreative Ideen bei der Abteilungsleitung nicht immer gewünscht sind.

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Agerer, Marketing & Kommunikation
Claudia AgererMarketing & Kommunikation

Herzlichen Dank für die ausführliche und differenzierte Bewertung. Wir schätzen es sehr, dass sich unsere Mitarbeiter die Zeit nehmen, Anregungen und konstruktive Kritik beizusteuern.

Gerade die firmeninterne Kommunikation, die Sie ansprechen, ist für uns ein wichtiges Thema. Wackler wird versuchen, in Zukunft noch mehr Transparenz zu leben und die Richtung, in die das Unternehmen geht, klar zu vermitteln. Vielleicht sind die Informationen in den Update-Mails von unserem CEO/Vorstand zu Covid-19, die Entscheidungen des gebildeten Krisenstabs und viele weitere Maßnahmen zu wenig in alle Bereiche durchgedrungen. Es wird alles im Rahmen unseres wirtschaftlich Möglichen getan, um Arbeitsplätze zu sichern und die Gesundheit von Mitarbeitern und deren Familien zu schützen - allerdings ist auch dies leider nicht grenzenlos. Jede angezeigte Kurzarbeit und jeder Verlust eines Mitarbeiters wird wirklich sehr bedauert.

Das Ziel von Wackler ist es natürlich, Mitarbeiter durch angemessenes Gehalt, angenehme Arbeitsbedingungen und eine gute Atmosphäre an das Unternehmen zu binden und langfristig zu motivieren. Im Falle ernsterer Probleme gibt es stets die Möglichkeit, auch mit neutralen Ebenen und Abteilungen (HR, Betriebsrat, etc.) den Austausch zu suchen. Die offene Kommunikation soll bei Wackler keine Einbahnstraße sein, sondern von allen gelebt werden.

Für die Zukunft möchte ich Ihnen alles Gute wünschen und, dass Sie in einem anderen Unternehmen mehr Erfüllung finden.

Viele Grüße

MEHR BEWERTUNGEN LESEN