Workplace insights that matter.

Login
Wagner Group GmbH Logo

Wagner Group 
GmbH
Bewertungen

59 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 45%
Score-Details

59 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

18 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 22 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Wagner Group GmbH ├╝ber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Auf dem Weg ins digitale Zeitalter

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei WAGNER Group GmbH in Langenhagen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Digitale Transformation wird von Gesch├Ąftsf├╝hrung durch mehrk├Âpfiges Team vorangetrieben, IT-Infrastruktur, Home-Office, vorbildliche Corona-Ma├čnahmen

Verbesserungsvorschl├Ąge

Weitere Flexibilisierung der Arbeitszeit,

Work-Life-Balance

├äu├čerst flexibel, jedoch Kernarbeitszeit bei Pr├Ąsenzarbeit

Karriere/Weiterbildung

Eigene Akademie(-Abteilung), E-Learning, Englisch-Unterricht

Gehalt/Sozialleistungen

Immer p├╝nktliche Lohnzahlungen, Gehalt verhandelbar auf fairen Niveau

Kollegenzusammenhalt

TOP

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Ältere Kollegen arbeiten teilweise auch nach Renteneintritt weiter im Unternehmen

Arbeitsbedingungen

Hardware up-to-date, B├╝ros teilweise klimatisiert

Kommunikation

Modernes Intranet (coyo), immer h├Ąufiger Posts der Gesch├Ąftsf├╝hrung


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Julia DrabentPersonalreferentin

Liebe ehemalige Kollegin, Lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank f├╝r Ihre positive Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlgef├╝hlt haben. Gerne k├Ânnen Sie mit Ihren Anregungen bez├╝glich der Flexibilisierung der Arbeitszeit auf uns zukommen. Senden Sie uns dazu gern eine Mail an personal@wagner.de.

Wir w├╝nschen Ihnen viel Erfolg f├╝r Ihre weitere berufliche Zukunft und bedanken uns f├╝r die vergangene Zusammenarbeit.

Guter Start f├╝r den ersten Ausbildungsjahrgang

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei WAGNER Group GmbH in Langenhagen absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die M├Âglichkeit auf ein Jobticket.

Arbeitsatmosph├Ąre

Es herrscht eine freundliche und hilfsbereite Atmosph├Ąre

Arbeitszeiten

Durch Gleitzeit l├Ąsst sich die Arbeitszeit im Rahmen der Kernarbeitszeit) individuell anpassen.

Die Ausbilder

Sehr nett und motiviert. Immer f├╝r Fragen und Feedback offen.

Aufgaben/T├Ątigkeiten

Die Aufgaben bilden ein normales Spektrum f├╝r den Berufszweig. Und umfassen je nach Bereich unterschiedliche T├Ątigkeiten.

Variation

Da man aktiv in den Arbeitsalltag integriere wird, k├Ânne die Aufgaben etwas repetitiv wirken, was sich jedoch nicht vermeiden l├Ąsst

Respekt

Auch als Auszubildende/r wird man voll in das Arbeitsgeschehen eingebunden und mit Respekt behandelt.


Ausbildungsverg├╝tung

Spa├čfaktor

Arbeitgeber-Kommentar

Julia DrabentPersonalreferentin

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank f├╝r Ihre positive und konstruktive Bewertung. Es freut uns, dass Sie mit dem bisherigen Verlauf Ihrer Ausbildung zufrieden sind und Sie gut im Team aufgenommen werden. Wir freuen uns auch auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und w├╝nschen Ihnen f├╝r Ihre verbleibende Ausbildungszeit alles Gute und viel Erfolg.

Mitarbeiter kommen als Mensch nicht vor

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Wagner Group GmbH in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Breit gef├Ącherte, abwechslungsreiche Aufgaben mit vielen ├ťberraschungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Neuerungen und Änderungen werden nur "oben" entwickelt und dann verkündet. Die Mitarbeiter sollen das dann verstehen und gut finden. Was sie konkret tun sollen um die Firmenziele zu erreichen bleibt unklar.
Es gibt keinen Betriebsrat oder ein anderes Gremium, dass die Mitarbeiterinteressen vertritt.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Die Mitarbeiter beteiligen und ein erst gemeintes Change Management einf├╝hren. Ziele zusammen mit den Mitarbeitern entwickeln.

Arbeitsatmosph├Ąre

Teams existieren nur als Verwaltungseinheit. F├╝r Teambuilding wird nichts getan.
Ein Indiz f├╝r schlechte Atmosph├Ąre ist die hohe Mitarbeiterfluktuation.

Image

Die Au├čendarstellung ist gut.

Work-Life-Balance

Immerhin gibt es Gleitzeit. Auf die bei Einf├╝hrung zugesagte Detailverbesserung nach der Erprobungsphase warten die Mitarbeiter bisher vergeblich.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung muss pers├Ânlich eingefordert werden. Oft werden in Jahresgespr├Ąchen zugesagte Fortbildungen ohen Begr├╝ndung blockiert, bis der Termin der Fortbildung verstrichen ist. Es gibt keine systematische Mitarbeiterentwicklung.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wie brachen├╝blich - keine, dar├╝ber hinausgehende, Sozialleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Als Dienstwagen werden gro├čvolumige Fahrzeuge bevorzugt. Das E-Auto f├╝r kleine Dienstfahrten wurde gro├č beworben und nach kurzer Zeit kommentarlos abgeschafft.
Homeoffice, das den CO2-Fu├čabdruck deutlich reduzieren w├╝rde, wurde, trotz steigender Coronazahlen, in den meisten Bereichen wieder abgeschafft. Insgesamt wird nicht mehr getan, als gesetzlich gefordert.

Kollegenzusammenhalt

Naja - kein Teambuilding, kein Kollegenzusammenhalt. Ist aber individuell unterschiedlich. Interne Kommunikation ├╝ber Abteilungsgrenzen ist nicht erw├╝nscht und wird von Vorgesetzten entsprechend kommentiert. Dann l├Ąsst man es lieber.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Wer aus Altersgr├╝nden, Erfahrung unbequem wird und nicht im Mainstream mitschwimmt wird beiseite geschoben oder bekommt einen neuen Vorgesetzten, der offiziell das Gleiche tut, was der ├Ąltere Mitarbeiter bisher getan hat.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte die sich f├╝r Ihre Mitarbeiter einsetzen sind unerw├╝nscht und werden, wenn sie sich nicht anpassen, aus der Firma entfernt.

Arbeitsbedingungen

Geheizt wird nach Kalender, nicht nacht Temperatur. Wer friert, wird mit oberfl├Ąchlichen Spr├╝chen zur Kleidung abgespeist. Viele der B├╝ros ohne Klimaanlage.

Kommunikation

Es gibt eine interne Kommunikationsplattform. Neben organisatorischen Informationen werden nur vordergr├╝ndige Hurra-Meldungen verbreitet und Marketingtexte gepostet. Inhaltliche Fragen werden nur mit inhaltlichen flachen Floskeln beantwortet oder der Fragende wird auf "sp├Ąter" vertr├Âstet.

Gleichberechtigung

Die meisten der F├╝hrungskr├Ąfte sind M├Ąnner. Die Ebene der Bereichsleitung und Gesch├Ąftsf├╝hrung ist eine M├Ąnnerdom├Ąne.

Interessante Aufgaben

Gro├če Bandbreite an Aufgaben.

Arbeitgeber-Kommentar

Julia DrabentPersonalreferentin

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

vielen Dank f├╝r Ihr umfangreiches und konstruktives Feedback. Wir nehmen uns jede Art von Kritik zu Herzen und m├Âchten versuchen uns zuk├╝nftig zu verbessern. Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter ist ein wichtiger Baustein f├╝r uns, um gemeinsam das Strategieprojekt WAGNER2026 voranzubringen. Wir w├╝rden uns freuen, wenn Sie bei uns in der Personalabteilung vorbeikommen, um ├╝ber Ihre Anregungen zu sprechen oder uns eine Mail an personal@wagner.de schicken.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und werden Ihre Anmerkungen sehr ernst nehmen.

Solider Mittelst├Ąndler auf einem guten Weg

4,5
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Wagner Group GmbH in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die M├Âglichkeit ├änderungen auf den Weg zu bringen. Weitestgehend selbstst├Ąndige Arbeitsweise.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirklich Schlechtes habe ich noch nicht gefunden.

Arbeitsatmosph├Ąre

Netter Umgang miteinander.

Image

Von Gef├╝hl her ist es besser als so manche Bewertung es hier darstellt.

Work-Life-Balance

Ich kann mich nicht beklagen.

Karriere/Weiterbildung

Mit eigener Akademie, die neben Schulungen zu den eigenen Produkten und Anlagen auch generelle Dinge, wie Projektmanagement etc. anbietet.

Kollegenzusammenhalt

Zusammen sind wir stark ...

Vorgesetztenverhalten

Alles gut. Man ist ja schlie├člich nicht in einem Sanatorium, sondern zum Arbeiten hier.

Kommunikation

Hier gibt es noch Luft nach oben, aber man arbeitet daran.

Interessante Aufgaben

Umfangreiche und sehr abwechslungsreiche Aufgaben. Neue Herausforderungen sind immer wieder gut und halten bei Laune !


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Julia DrabentPersonalreferentin

Liebe/-r Kollege/-in,

vielen Dank f├╝r Ihr positives Feedback. Wir sind froh zu h├Âren, dass es Ihnen so gut bei uns gef├Ąllt. Wenn Sie Ideen haben, wie wir die interne Kommunikation weiter verbessern k├Ânnen, freuen wir uns ├╝ber Ihre Anregungen. Kommen Sie dazu gern bei uns vorbei oder schicken Sie uns eine Mail an personal@wagner.de.

Wir w├╝nschen Ihnen weiterhin eine tolle Zeit in unserem Unternehmen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Einer der schlimmsten beruflichen Erfahrungen

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei WAGNER Group GmbH in Langenhagen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt war in Ordnung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzte sollten geschult werden und Mitarbeiter sind nicht motiviert und bringen sich gegenseitig runter.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Das Unternehmen sollte offener gegen├╝ber den Mitarbeiter sein. Man sollte nicht gleich schief angeschaut werden wenn man eine Idee hat.

Arbeitsatmosph├Ąre

Arbeitsatmosph├Ąre ist f├╝rchterlich. Jeder denkt an sich selbst. Angst, Misstrauen und Arroganz !

Image

Unternehmen versucht professionell zu wirken und seri├Âs.

Work-Life-Balance

Gleitzeit vorhanden.

Karriere/Weiterbildung

Schulungszentrum und E-Learning ist vorhanden. Nur wenig f├╝r jeden Bereich im Unternehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war in Ordnung. Sozialleistungen gab es nicht.

Kollegenzusammenhalt

Existiert nicht. Kollegen machen sich gegenseitig fertig. Man wird auf sich allein gestellt. Kollegen lachen einen ins Gesicht und hintenrum wird gel├Ąstert. Um Hilfe braucht man hier nicht zu fragen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte setzen sich nicht f├╝r ihre Mitarbeiter ein. Jeder Schritt wird ├╝berwacht.

Kommunikation

Durch das Intranet soll die Kommunikation zwischen verschiedenen Standorten gef├Âdert werden. Dies wird aber noch nicht von allen Mitarbeitern genutzt. Wichtige Informationen werden zwischen Kollegen in Abteilungen nicht kommuniziert.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Julia DrabentPersonalreferentin

Vielen Dank f├╝r Ihre offene und ehrliche Bewertung. Gern m├Âchten wir die angesprochenen Punkte aufgreifen und versuchen diese umzusetzen.

Insbesondere im Rahmen des Strategieprojekts WAGNER2026 m├Âchten wir Feedback und Austausch innerhalb der Bereiche und dar├╝ber hinaus verbessern und f├Ârdern.

Wir w├╝rden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Einsch├Ątzung in einer E-Mail an personal@wagner.de nochmal detaillierter erl├Ąutern w├╝rden. Nur durch konstruktive Kritik k├Ânnen wir uns stetig verbessern und sind daher dankbar, wenn wir diese erhalten.

Sie fordern viel und bieten wenig.

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei WAGNER Group GmbH in Langenhagen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Internetauftritt macht einen soliden Eindruck, was zu den guten Brandschutzl├Âsungen f├╝r die Kunden passt.
Wagner tritt gegen├╝ber Kunden solide und verantwortungsbewusst auf und k├╝mmert sich, aber die Stimmung in der Belegschaft sieht anders aus.
Wagner entwickelt eigene L├Âsungen im Sinne des Brandschutzes und hat viel Potential durch Eigenkapital. Im Hause ist vielf├Ąltiges Know-how und Branchenkenntnis vorhanden.
Der Raum f├╝r r├Ąumliche Expansion ist vorhanden, z. B. gibt es noch leer stehendes Grundst├╝ck in Eigenbesitz f├╝r einen m├Âglichen Neubau.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wagner meint, einen guten Ruf als Technologief├╝hrer zu haben/ein guter Arbeitgeber zu sein. Es wird wenig unternommen, um am Puls der Zeit zu sein und Mitarbeiter zu motivieren.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Wohlf├╝hlfaktor und Fairness? Fehlanzeige.
Auch Vorgesetzte sollten sich fortbilden, um ihre Aufgaben bestm├Âglich wahrnehmen zu k├Ânnen. Wichtig w├Ąre es, ein offenes Ohr f├╝r die konstruktiven Ideen der Mitarbeiter zu haben. Nur so kann sich jeder Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren und Wagner als attraktiven Arbeitgeber wahrnehmen.
Nicht nur die Kunden f├╝r die Brandschutzl├Âsungen begeistern, sondern auch die Mitarbeiter motivieren und Mitarbeiter binden. Nur viel fordern reicht heutzutage nicht mehr, qualifizierte Fachkr├Ąfte haben Anspr├╝che an einen professionellen Arbeitsplatz.
Die Mannschaft sollte fortlaufend trainiert und f├╝r die Herausforderungen der n├Ąchsten Jahre durch Briefings / Betriebsversammlungen und Schulungen / Fortbildungen gest├Ąrkt werden.
Einige interne Prozesse k├Ânnten optimiert werden. Allerdings liegt die Entscheidung hier am Ende des Tages immer bei der Gesch├Ąftsf├╝hrung.
Die Mitarbeiter sollten besser informiert werden. Es ist wichtig, Mitarbeiter wie erwachsene Leute zu behandeln und auch mal zu loben, statt nur zu fordern.
Es muss ja z. B. nicht gleich eine eigene Kantine sein, eine Essenszulage w├╝rde schon reichen. Wichtig ist, den Mitarbeitern eine Mission/Unternehmensstrategie zu geben, die "sp├╝rbar" ist. Nicht nur im Sinne des Kunden.

Arbeitsatmosph├Ąre

Selbst bei tropischen Temperaturen ├╝ber 30 Grad Celsius in B├╝rogeb├Ąuden ohne Klimaanlage gibt es keine Lockerung der Kernzeit (bis 16 Uhr muss man bleiben).

Image

Wagner als Arbeitgeber hat ein anderes Image als es die Brandschutzl├Âsungen f├╝r die Kunden haben, siehe Bewertungen und Weiterempfehlungsrate auf kununu.

Work-Life-Balance

Bis 16 Uhr muss man bleiben, flexible Arbeitszeit sieht anders aus. Die Belastbarkeit einiger Mitarbeiter ist gefragt und wird gefordert.

Karriere/Weiterbildung

Ein Schulungszentrum ist vorhanden, eine Strategie zur Personalentwicklung gibt es nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Kommt darauf an, was man verhandelt hat.
Sozialleistungen wie etwa eine Gewinnbeteiligung f├╝r Mitarbeiter gibt es nicht.
Tendenziell wenig Gehalt bei vielen Stunden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Steht nicht im Fokus.
Der verantwortungsvolle und wertsch├Ątzende Umgang mit Mitarbeitern ist verbesserungsw├╝rdig.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Abteilung an.
In Summe wenig kooperatives Klima.
Wenn es hart auf hart kommt, r├╝ckt sich jeder selbst ins rechte Licht.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Wenige "├Ąltere" Kollegen (├ť55) vorhanden.
Altersteilzeitmodelle scheint es hier nicht zu geben.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte und Angestellte mit Leitungsfunktion k├╝mmern sich nicht genug. Erst rein in die Kartoffeln, dann wieder raus und dann geht das ganze Spiel von vorne los. Hohe Professionalit├Ąt sieht anders aus.
Das Verhalten der Vorgesetzten gegen├╝ber den Angestellten hat daher wenig Vorbildcharakter. Intrigen und L├Ąstereien werden geduldet.
Einzelne Bereiche sind nominell eigenverantwortlich gef├╝hrt, haben aber keine Entscheidungsbefugnis.

Arbeitsbedingungen

Die B├╝ror├Ąume sind in einem akzeptablen Zustand.
Das sog. Gesundheitsbonusprogramm sagt nur aus, dass Mitarbeiter, die h├Âchstens einen Tag im Jahr krank sind, einen Gehaltsbonus erhalten.
Leider hat dies zur Folge, dass einige Kollegen krank zur Arbeit erscheinen.
Keine Aufenthaltsr├Ąume/Pausenr├Ąume, nur kleine Teek├╝chen
Keine Kantine
Kein Betriebsrat
Kein Betriebssport
Klimaanlagen nur teilweise vorhanden
Keine ergonomischen Arbeitspl├Ątze
Viele MA sind unzufrieden, bleiben aber aus privaten Gr├╝nden oder aus Bequemlichkeit in der Firma.

Kommunikation

Zwischen dem Management und den Angestellten gibt es nur dann Kommunikation, wenn es um das Tagesgesch├Ąft geht.
Auf Anfragen per E-Mail gibt es keine Antworten.
Der Informationsaustausch mit Kollegen aus anderen Abteilungen wird nicht gerne gesehen.
Das neu eingef├╝hrte Social Intranet erleichtert den Informationsaustausch mit Kollegen und anderen Abteilungen, wird allerdings noch nicht von allen durchg├Ąngig genutzt.

Gleichberechtigung

Das Management ist durchg├Ąngig m├Ąnnlich gepr├Ągt.

Interessante Aufgaben

Immer dieselben Aufgaben, Projekte ziehen sich hin wie Kaugummi. Planungen werden verworfen. Zielgerichtetes und vorrausschauendes Arbeiten geht anders.

Auf den Anspruch kommt es an.

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Wagner Group GmbH in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Solides Business. Durch Eigenkapitel selbstbestimmt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Mitspracherecht, dadurch kein N├Ąhrboden f├╝r neue Ideen.
Es gibt keinen Betriebsrat.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Kommunikation verbessern, regelm├Ą├čiger Dialog mit den Mitarbeitern, um in eine gemeinsame Richtung zu arbeiten.
Mitarbeitern vertrauen und mehr zutrauen. ├ťber zeitgem├Ą├če Benefits f├╝r Mitarbeiter nachdenken, um als Attraktiver Arbeitgeber gute, motivierte Leute anzusprechen. Kommunikation st├Ąrken.

Arbeitsatmosph├Ąre

Viele Kollegen sind gefrustet, haben aber nicht den Mut, etwas zu ver├Ąndern.

Image

Ist in der Branche bekannt.

Work-Life-Balance

Wenig flexible Arbeitszeiten. Elektronische Zeiterfassung ist vorhanden.
Gleitzeitmodell ist vorhanden.

Karriere/Weiterbildung

E-Learning und eigenes Schulungszentrum.
Ansonsten strikte Einhaltung der Stellenbeschreibungen. Kein "Blick ├╝ber den Tellerrand".
Fachfremde Leute wechseln teilweise die Abteilung und arbeiten in anderen Bereichen.

Kollegenzusammenhalt

Ist stark vom Team abh├Ąngig. Einige Cliquen haben sich gruppiert.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Ältere Kollegen werden einfach in den Ruhestand entlassen, ohne Dank, ohne Verabschiedung.

Vorgesetztenverhalten

Erwartungen werden nicht ge├Ąu├čert, R├╝ckmeldungen maximal bei permanentem Nachfragen.

Arbeitsbedingungen

Teilweise freundliche B├╝ros, kein Gro├čraum.

Kommunikation

Besprechungen werden nicht abgesagt, die Beteiligten erscheinen einfach nicht.

Interessante Aufgaben

Viel Operatives.
F├╝r Querdenken und abteilungs├╝bergreifende Kooperation ist keine Zeit.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Keine Gleichstellung der Leiharbeitnehmer...Schuld wird auf Leiharbeitern von Festangestellten Vorgesetzten abgew├Ąlzt..

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Wagner Group GmbH in Hannover gearbeitet.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Wenn man gute Mitarbeiter hat und man will sie behalten sollte man mit ihnen auch so umgehen

Arbeitsatmosph├Ąre

Vorgeheucheltes gutes Arbeitsklima

Work-Life-Balance

Nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Alle Hinterh├Ąltig

Vorgesetztenverhalten

Ungerecht

Arbeitsbedingungen

Arbeiten wie im Mittelalter..auf Verbesserungsvorschl├Ąge wird nicht eingegangen

Kommunikation

Findet nicht statt..oder wird ignoriert


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Super Firma Familienunternehmen

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei WAGNER Group GmbH in Langenhagen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Abwechslungsreiche Aufgaben


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Guter Arbeitgeber mit sozialer Verantwortung. Die Arbeit im Team macht Spa├č!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei WAGNER Group GmbH in Langenhagen gearbeitet.

Arbeitsatmosph├Ąre

Ist hier wirklich gut.

Image

Leider oft schlecht dargestellt, aber in Wirklichkeit gut.

Work-Life-Balance

passt!

Karriere/Weiterbildung

Interne Schulungen und externe Angebote sind vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Mobbing oder Befehle gibt es bei uns in der Niederlassung nicht.

Vorgesetztenverhalten

Direkt, offen und dennoch im richtigen Moment mit der notwendigen Unterst├╝tzung.

Kommunikation

Wird immer besser. Dank neuem Intranet schnell und direkt.

Interessante Aufgaben

Das Arbeitsgebiet ist sehr umfangreich und jedes neue Projekt ist eine Herausforderung.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

MEHR BEWERTUNGEN LESEN