WALTERWERK KIEL GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Bewerbern

Absage nach 5 Wochen, obwohl ein Vorstellungsgespräch angekündigt wurde kam es nicht dazu.

1,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 als Mitarbeiter/in für den elektrotechnischen Support (m/w/d) beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Erst ein Gespräch ankündigen und dann ignoriert zu werden finde ich für einen Arbeitgeber bedenklich.
Die Absage zu erläutern ist zudem nur eine gute Idee, wenn man sich zuvor überlegt hat was man sagen will...ich hatte nicht den Eindruck das dies der Fall war und fand da einige Punkte bedenklich.

Es bleibt ein fader Beigeschmack, nicht wegen der Absage, sondern wegen des geringschätzigen verfahrens mit meiner Bewerbung.


Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Erwartbarkeit des Prozesses

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Dr. Angelika EulePersonalleitung

Sehr geehrter Bewerber,

bei Absagen müssen viele Formalien eingehalten werden, damit alles "rechtssicher" läuft. Darunter leidet die empfundene Wertschäftzung und es bleibt häufig ein abgelehnter Bewerber mit der Frage zurück, warum es wohl nicht geklappt hat. In Ihrem Fall hat es möglicherweise missverständliche Äußerungen gegeben, was wir sehr bedauern.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Angelika Eule
Walterwerk Kiel GmbH & Co. KG