Workplace insights that matter.

Login
Westfalia Spielgeräte Logo

Westfalia 
Spielgeräte
Bewertungen

40 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 56%
Score-Details

40 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

14 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Westfalia Spielger√§te √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Finger weg

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Rein gar nichts mehr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wie mit Menschen und Mitarbeiten unter dem Deckmantel des "sauberen" Images umgegangen wird.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen hat in den letzten Jahren fast die komplette Belegschaft getauscht und eine Atmosphäre geschaffen, bei der Hopfen und Malz verloren ist.

Kollegenzusammenhalt

Ja aber leider nicht ehrlich

Vorgesetztenverhalten

Sehr hohe Fluktuation und permanenter Druck auf ziemlich perfide und subtile Art. Interessant auch zu beobachten, das gleich 3 positive Bewertungen an einem Tag geschrieben werden und auf jede negative Bewertung gleich eine positive folgt. Hier ist mehr Feingef√ľhl von Seiten des Marketing gefragt. Es sei gesagt, das alles nur Schein ist.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein top Job auch in schwierigen Zeiten!!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Image

Wird immer besser, die Firma wird vor allem √ľber die sozialen Medien immer mehr wahr genommen und dadurch auch f√ľr viele Bewerber interessant.

Work-Life-Balance

Auch in "stressigen" Zeiten ist die Work-Life-Balance immer gegeben. Aufgaben werden auf viele Schultern verteilt.

Gehalt/Sozialleistungen

Wer sich hier√ľber beschwert, hat noch nicht woanders gearbeitet! es gab trotz eines f√ľr viele Unternehmen schwierigen Jahres einen Bonus sowie Weihnachtsgeld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird hier wirklich gelebt!

Kollegenzusammenhalt

Wer sich darauf einlässt, erfährt hier einen super Zusammenhalt!

Vorgesetztenverhalten

Immer einwandfrei und vor allem sehr fair! Die Gesch√§ftsf√ľhrung hat immer ein offenes Ohr und man f√ľhlt sich mit seinen Problemen ernst genommen!

Arbeitsbedingungen

An den Arbeitsbedingungen gibt es absolut nichts zu beanstanden, es gibt h√∂henverstellbare Schreibtische und die B√ľros sind gro√üz√ľgig.

Kommunikation

Man wird als Angestellter immer und rechtzeitig √ľber anstehende Projekte oder Ver√§nderungen in Kenntnis gesetzt.

Interessante Aufgaben

Die Firma ist im Wandel, dies bringt viele sehr spannende Aufgaben in allen Bereichen mit sich.


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Corona-Hilfe und Weihnachtsgeld und 13. Gehalt

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Konsequenz der GF

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine

Verbesserungsvorschläge

Nichts

Arbeitsatmosphäre

F√ľr mich und viele Kollegen ist es ganz toll, Weihnachtsgeld, 13.Gehalt und auch noch 1.500 ‚ā¨ Coronahilfe zum Jahresende zu bekommen. Auch wenn Geld nicht alles ist ---- tragen solche Zahlungen sehr zu einer tollen Atmosph√§re bei.

Image

Bekannt

Work-Life-Balance

In meinem Fall: perfekt

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung : JA
Karriere: sehr schwer, da z.Zt. alle Stellen besetzt sind

Gehalt/Sozialleistungen

Eine Freundin hat berichtet, dass in ihrem Unternehmen ein Schoko-Nikolaus und 100 ‚ā¨ zu Weihnachten gezahlt wurden. Bei mir sind √ľber 2.000 ‚ā¨ an Sonderzahlungen eingegangen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Frage

Kollegenzusammenhalt

Zwei, drei kochen ihr eigenes S√ľppchen und haben offensichtlich Spa√ü am Intrigieren - die meisten sind aber sehr angenehm.

Umgang mit älteren Kollegen

OK

Vorgesetztenverhalten

Again

Arbeitsbedingungen

Selbst bei Corona : angenehm organisiert

Kommunikation

Ich bin sehr zufrieden und finde die Kritik einiger Kolleginnen zum Informationsfluss bei Coronafällen, Quarantäne usw unangebracht. Wichtig ist doch nur, dass ein klarer Ablaufplan vorliegt.

Gleichberechtigung

F√ľr mich hat die Frage nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern damit, dass die Meinung von allen Kollegen geh√∂rt wird. Dabei ist es egal ob Studium, Lehre oder angelernt.

Interessante Aufgaben

und wieder: JA

Die schockierendste Erfahrung meines Lebens!

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nur das Produkt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Vertriebsleitung, Teamleitung sofort austauschen!

Arbeitsatmosphäre

inkompetente F√ľhrung, v√∂llig unn√∂tiger Dauerdruck vom Vertriebs/Teamleiter.

Work-Life-Balance

Ging so eben noch, aber sehr oft 14 Stunden Tage

Vorgesetztenverhalten

Ohne Kommentar, unterirdisch!

Kommunikation

War ok.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ein Hoch auf die Anonymität

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Oh wie schön und sicher ist es unter dem Deckmantel der Anonymität. Falls das Wort nicht jedem etwas sagt, hier eine kleine Hilfestellung:

Anonymität bedeutet, dass eine Person oder eine Gruppe nicht identifiziert werden kann. Von der Bedeutung her zum Teil synonym zu anonym ist inkognito (incognito), sonst spricht man im Deutschen von unbekannt, verdeckt und namenlos. (Quelle: Wikipedia)

Und genau deshalb l√§stert es sich so nat√ľrlich am sch√∂nsten, ohne erkannt zu werden. Ohne seine Meinung zu begr√ľnden. Es lassen sich wunderbar Unwahrheiten verbreiten - ohne dabei seinen Namen nennen zu m√ľssen uns sich einzugestehen, dass dies eigentlich totaler Quatsch ist.

Um noch kurz auf den eigentlichen Punkt "Arbeitsatmosphäre" einzugehen: es ist alles mehr als in Ordnung, und es wird intensiv daran gearbeitet, eine optimale Arbeitsatmosphäre zu schaffen!

Image

Das etwas verstaubte und manchmal auch etwas spießige/konservative Image, ändert sich nach und nach, das hat man vor allem im letzten halben Jahr auch immer wieder von außen gehört.

Work-Life-Balance

Ich habe wenige Kollegen erlebt, die sich nach ihrem Arbeitstag vollkommen gestresst und erledigt auf den Parkplatz geschleppt haben, um im Dunkel der Nacht den Heimweg anzutreten. Um es deutlich zu machen: Die Work-Life-Balance passt!

Karriere/Weiterbildung

F√ľr sinnvolle Fortbildungen gibt es ohne Probleme finanzielle Unterst√ľtzung.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen, mittelständischen Unternehmen, mehr als in Ordnung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dies wird genau so gelebt, wie es auch nach außen getragen wird! Es ist viel mehr als eine leere Botschaft!

Kollegenzusammenhalt

Sofern er denn gewollt ist, ist ein Zusammenhalt vorhanden und sp√ľrbar.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe in meiner Zeit keine Probleme mitbekommen.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier gibt es absolut nichts zu beanstanden.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen (die ich hatte) waren top. Es wird stets daran gearbeitet, die besten M√∂glichkeiten f√ľr alle Mitarbeiter - egal in welcher Abteilung - zu schaffen. Aber nat√ľrlich kann man sich auch etwas suchen, wie der mittlerweile unzumutbare und oft zitierte Zustand, stinknormalen 0815-Filterkaffee trinken zu m√ľssen. Und das auch noch umsonst. Ohne daf√ľr zu zahlen. Eine Frechheit! (Vorsicht Ironie)

Kommunikation

H√§lt man sich die eigenen Ohren nicht bewusst zu bzw. √∂ffnet sie nur, um sich diverse Unwahrheiten anh√∂ren zu wollen, kann man hier durchaus von einer vern√ľnftigen Kommunikation sprechen.

Gleichberechtigung

Abolut in Ordnung.

Interessante Aufgaben

Es gibt - grade in diesen Zeiten des Wandels - viele interessante und neue Aufgaben, die es vor einigen Jahren noch nicht gab. Wenn man sich alleine anguckt, wie sich die Au√üendarstellung von Westfalia in den letzten Monaten ver√§ndert hat (Facebook, Youtube, Instagram), gibt es f√ľr viele Kollegen spannende Aufgabenfelder.

Hier hat jeder seine Zukunft selbst in der Hand...

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

In diesem Unternehmen arbeiten aktuell 2 verschiedene Sorten Menschen. Die eine Sorte sind die Menschen, die motiviert mit einem Ziel und guter Laune ins B√ľro fahren, √ľberzeugt von dem was sie tun. Die anderen haben zwar ebenfalls ein Ziel, allerdings liegt es oft darin sich selbst und anderen die Laune zu vermiesen, √ľber vieles zu motzen und in allem etwas schlechtes zu finden. Jeder hat es selbst in der Hand, f√ľr eine vern√ľnftige Atmosph√§re zu sorgen. Hier sollte sich jeder mal hinterfragen, mit welcher Einstellung er seinen Job erledigen will und dabei mit seinen Mitmenschen umgeht. √úber den oft genannten "Druck", der hier angeblich verbreitet wird, kann ich nichts sagen, da ich ihn nicht erlebe.

Image

Das Unternehmen ist deutlich im Wandel und hat sich meiner Meinung nach positiv ver√§ndert. Sogar RTL hat √ľber Westfalia berichtet, was f√ľr viel positives Feedback gesorgt hat. Man nimmt Westfalia mittlerweile wahr und das durchweg positiv. Im gegensatz zu ehemaligen Kollegen, die sich hier anonym auskotzen, habe ich von Kunden und Partnern noch nichts negatives geh√∂rt, sondern nur positive Resonanz bekommen.

Work-Life-Balance

Hier gibt es große Unterschiede: Team Stechuhr und Team Ich-bleib-auch-mal-drei-Minuten-länger. Auch letztere haben deshalb noch ihre Work-Life-Balance im Griff. Über zu lange Arbeitszeiten habe ich iin meinem Umfeld noch keine Beschwerden gehört. Das hat mit Sicherheit auch mit den durchaus flexiblen Arbeitszeiten zu tun.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird immer gef√∂rdert und gerne gesehen, die Karrierechancen sind allerdings durch die wenigen F√ľhrungsposten begrenzt.

Gehalt/Sozialleistungen

13. Gehalt, Urlaubsgeld und weitere Gratifikationen sprechen wohl f√ľr sich! Was will man eigentlich noch mehr?

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird nicht nur nach außen präsentiert sondern auch intern gelebt!

Kollegenzusammenhalt

Es gibt viele Kollegen, Gruppen und Abteilungen, die zusammenhalten und gut zusammenarbeiten, sich gegenseitig helfen und unterst√ľtzen, und den Karren gemeinsam aus dem Mist ziehen, wenn es drauf ankommt. Wer das nicht m√∂chte, braucvht von seinen Kollegen auch nichts zu erwarten!

Umgang mit älteren Kollegen

Alles gut

Vorgesetztenverhalten

Mir gegen√ľber immer einwandfrei.

Arbeitsbedingungen

Top! Von h√∂hen verstellbaren Schreibtischen √ľber moderne Produktionsmaschinen und modernen B√ľror√§umen ist alles vorhanden was man braucht, um vern√ľnftig zu arbeiten. Es gibt kostenlos Kaffee und Tee und einmal in der Woche frisches Obst und Gem√ľse. *GRATIS*

Kommunikation

Der gute alte Flurfunk ist leider eine Quelle, der deutlich zu viel Beachtung geschenkt wird. Es werden Ger√ľchte weitergegeben, deren Glaubhaftigkeit mal dahingestellt werden sollte. Die Gesch√§ftsf√ľhrung sorgt schon daf√ľr, dass alle wichtigen Informationen schnell an die Mitarbeiter weitergegeben werden und man sich gut informiert f√ľhlt. Was die Kommunikation in einzelnen Abteilungen angeht, gibt es jedoch mit Sicherheit Unterschiede. Auch hier gilt: jeder hat sein Gl√ľck selbst in der Hand.

Gleichberechtigung

Ich habe nichts anderes mitbekommen.

Interessante Aufgaben

Wer in seinem Arbeitsbereich keine interessanten Aufgaben findet hat vielleicht einfach nicht den richtigen Job gewählt. Durch die vielen Veränderungen und frischen Wind gibt es fast in allen Bereichen neue oder spannende Aufgaben, man muss diese nur selbst sehen und die Motivation haben, anzupacken!

Vor 1 Jahr stellte Käptn Niveau fest, dass dasselbe sank, dann ging es bergab und 1AN fragt nun, was denn hier los ist

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass die GF nicht m√ľde wird, es immer wieder nett und freundlich zu versuchen, statt mal die arbeitsrechtlichen M√∂glichkeiten auszusch√∂pfen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Statt Firmen-und Imagevideos auf Kununu zu posten, sollte der AG auf die "Kritiker" sachlich und mit Fakten reagieren.

Arbeitsatmosphäre

Wenn das Niveau sinkt und das Unternehmen "bergab" geht, wenn Spitzenkr√§fte von sich aus k√ľndigen, dann bedeutet das bei Westfalia:
Mitarbeiterzahl und Umsatz innerhalb von 2 Jahren verdoppelt :-)))))
Dadurch wird es räumlich etwas enger, die Sommer werden heißer wahr genommen und bei einer Mehrfachbesetzung einzelner Positionen, stellt sich schnell heraus, wie das so ist mit der Qualität der einzelnen.
Ein bi√üchen genaueres Hinschauen - besonders auf die "immer-nur-Freitag - und Montag-Kranken" wird dann nat√ľrlich als unzumutbarer Terror empfunden.

Image

"Bekannt aus Funk und Fernesehen"- auch topp

Work-Life-Balance

Ein Modewort, das von einigen h√§ufig zur Abwehr berechtigter Anforderungen w√§hrend der Arbeitszeit genutzt wird. OMG - Job ist f√ľr Geld verdienen, Freizeit f√ľrs Leben genie√üen.

Karriere/Weiterbildung

Macht einfach mal einen realistischen Vorschlag, was denn f√ľr euch denkbar, m√∂glich UND sinnvoll sein k√∂nnte.

Gehalt/Sozialleistungen

Topp

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr gut

Kollegenzusammenhalt

Ist eigentlich gut - wenn da nicht die "Handlanger der GF" durchs Geb√§ude schleichen und Angst und Schrecken verbreiten w√ľrden :-)))))
Schön wäre es auch, wenn die zufriedenen Kollegen hier nicht immer erst dann reagieren, wenn einer der unzufriedenen seine Fakenews absondert.
Man k√∂nnte ja auch mal √ľber Arbeit, Kollegen, Vorgesetzte schreiben ohne dass es vorheriger Fakenews bedarf.

Umgang mit älteren Kollegen

OK

Vorgesetztenverhalten

ok

Arbeitsbedingungen

Bekannt

Kommunikation

ok

Gleichberechtigung

JA

Interessante Aufgaben

Kompliment an die offensichtlich interessantes Aufgabe im Unternehmen: das Marketing und die dort eingesetzten Kollegen. Inzwischen haben sich die "1,..-Bewerter" ( besser: die "wo werde ich anonym meinen Frust los -Schreiberlinge" )auf die Kollegen eingeschossen.
Was die alles leisten ! Kommt Ihr Frusties nicht mal auf die Idee, dass es einfach Kollegen sind, denen euer Geseiere auf den Geist geht ? Die Marketingabteilung hat wichtigeres zu tun, als auf Euch zu reagieren !

Es geht berab

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Ich glaube es ist bald der Punkt erreicht, an dem es kein Zur√ľck mehr gibt, es m√ľssten nochmal gravierende personelle √Ąnderungen vorgenommen werden um eine komplett neue Mentalit√§t in das Unternehmen zu bringen

Arbeitsatmosphäre

In den letzten 10 Jahren wurde fast die komplette Besatzung ausgetauscht, in den F√ľrhrungspositionen wurden die Stellen noch √∂fter gewechselt. Hier davon zu sprechen, das man dann dem neuen Geist nicht gewachsen ist, ist eine Umschreibung der neuen Marketingabteilung, die sich offensichtlich auch auf soziale Medien spezialisiert hat und wird den Mitarbeitern, die das Unternehmen aufgebaut haben, nicht gerecht. Das die Mitarbeiter mittlerweile in Scharen von selbst k√ľndigen, spricht f√ľr sich.

Image

Das Unternehmen versteht es durchaus sich nach aussen sehr gut darzustellen auch wenn es anders aussieht

Work-Life-Balance

Kann es gar nicht geben weil man einfach nicht abschalten kann bei diesen permanenten Stichen die Seitens der GF und Ihrer Handlanger gesetzt werden

Kollegenzusammenhalt

Wahrscheinlich in unterschiedlich in den Abteilungen grunds√§tzlich w√ľrde ich niemanden trauen da sich jeder selbst der N√§chste ist.

Vorgesetztenverhalten

ohne Worte

Arbeitsbedingungen

Recht moderne B√ľror√§ume gute Firmenwagen

Kommunikation

Kommunikation findest gar nicht statt. Im Gegenteil, es wird Misstrauen aufgebaut und es herrscht ein regelrechetr Kontrollwahn. F√ľr alles muss man sich st√§ndig rechtfertigen. Zudem ist der Druck kaum noch auszuhalten und (siehe oben) ja diesen enormen Druck werden manche tats√§chlich nicht gerecht.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ohne Latte macchiato ist das Leben sinnlos geworden

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Klarheit, Verläßlichkeit, Konsequenz, Einsatz.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

NIchts

Verbesserungsvorschläge

Nichts

Arbeitsatmosphäre

Viele meiner Kollegen und ich haben vor einem guten Jahr entschieden, auf die anonymen unsachlichen gefakten Bewertungen hier gar nicht mehr zu reagieren. Ich muss nun leider doch reagieren, da die "Beschreibung" vom 27.01. einen neuen H√∂hepunkt an Falschaussagen darstellt und auch mal ein nicht ganz ernst gemeintes Gleichgewicht an Sternen n√∂tig ist. ( hier und da ist nat√ľrlich noch Verbesserungspotential )

Image

Sehr gut. Tägliche Nachfragen von Interessenten und Jobsuchenden.

Work-Life-Balance

Die macht jeder f√ľr sich selbst - wenn aber f√ľr die Schreiberin v0m 27.01. der fehlende Kaffeautomat und die M√∂glichkeit sich auf Firmenkosten zwei mal j√§hrlich ins Koma zu saufen ma√ügeblich sind, wird das f√ľr die Dame echt schwierig.

Karriere/Weiterbildung

Auch hier Transparenz ( auch bei den vielen neuen schon bei den Einstellungsgespr√§chen ): Karriere ist schwer bis unm√∂glich, da die F√ľhrungspositionen besetzt sind.

Gehalt/Sozialleistungen

..und hier der Punkt bei der Berwertung vom 27.01.2020 der mich erst zum Schreiben brachte:
Westfalia zahlt Kaffemaschine, Kaffe, Milch und Zucker - der "mein Leben h√§ngt von Latte ab- Automat" kostete F√úNFSTELLIG im Jahr ! Der Kompromi√üversuch die Wartung und Reinigung mit unseren AN durchf√ľhren zu lassen scheiterte an "ich bin doch hier nicht als Putze besch√§ftigt" !
Westfalia zahlt auf freiwilliger Basis ein 13. Gehalt - wird von der Schreiberin wohl nicht als Sozialleistung empfunden.
Westfalia hat zu Weihnachten zusätzlich einen Tausender an jeden AN gezahlt - wohl unsozial, da man ja auch doppelt so viel hätte zahlen können.
Westfalia zahlt VL und einen Zuschuss zur Betriebsrente √ľber den gesetzlichen Vorgaben -
auch hier wäre "sozial" wie immer : gib mir mehr, mehr und noch mehr.
Westfalia zahlt 44 ‚ā¨ f√ľr einen Tankgutschein, hat einen sehr lukrativen Vertrag zum Leasing und Kauf von Fahrr√§dern f√ľr die AN geschlossen und und und....
Es ist echt schade, dass ein anonymer Schreiber am 27.01.2020 absolut falsche und der Unternehmensbeurteilung sch√§dliche Dinge posten kann und man sie/ ihn/ * daf√ľr nicht aus der Dunkelheit des Netzes ins Licht ziehen kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Frage

Kollegenzusammenhalt

In meinen beiden vorherigen Firmen nicht annähernd so vergleichbar gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Alles sehr gut

Vorgesetztenverhalten

F√ľr mich das wichtigste: gegebenes Wort gilt, absolute Verl√§sslichkeit und endlich das sichtbare Ende von Privilegien "langgedienter" und "Nachnamensgleicher".

Arbeitsbedingungen

Ein Gesch√§ftsgeb√§ude ist nicht √ľber Nacht darstellba, aber in konkreter Planung.

Kommunikation

Die Gesch√§ftsf√ľhrung hat IMMER ein offenes Ohr und nimmt sich Zeit, falls die vorgetragenen W√ľnsche nicht zu absurd sind.

Gleichberechtigung

Absolut gegeben

Interessante Aufgaben

Aber immer . Wer sonst hier arbeitet wäre ja offensichtlich plemplem....
oder ist sich √ľber seine "Qualit√§ten" im Klaren und klebt deshalb an seinem Stuhl.

Was passiert hier eigentlich?

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Derzeit nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

S√§mtliche "Goodies" werden einfach gestrichen, angefangen bei den st√§ndigen Rechterfertigungen, warum es keinen Hei√ügetr√§nkeautomatomaten mehr gibt, keine Weihnachtsfeiern oder keinen Jahresauftakt und den Gratifikationen. trotz sehr guter Ertragssituationen. Nicht glaubw√ľrdig! Und dann dieser notorische Kontrollwahn, es existiert einfach kein Vertrauen mehr

Verbesserungsvorschläge

Es fehlt einfach die Nähe zu den Arbeitnehmern, wirkt sehr abgehoben

Arbeitsatmosphäre

Der Druck ist sehr unagenehm

Image

Noch o.k., wird sich aber wohl bald negativ entwickeln

Work-Life-Balance

Wie kann man in dieser Situation davon sprechen

Karriere/Weiterbildung

Keine Angebote

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur aus Marketingtechnischen Bewegr√ľnden

Kollegenzusammenhalt

Relativ gesehen und mit der nötigen Portion Gelassenheit, geht's

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht wirklich ....

Vorgesetztenverhalten

Findet einfach nicht statt (nur untereinander)

Arbeitsbedingungen

Dementsprechend

Kommunikation

Findet nicht wirklich statt

Gleichberechtigung

Schwer zu beurteilen, aber gef√ľhlt nicht o.k.

Interessante Aufgaben

Schwer zu definieren

MEHR BEWERTUNGEN LESEN