WM Gruppe Logo

WM 
Gruppe
Bewertungen

97 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 52%
Score-Details

97 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

48 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 44 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von WM Gruppe über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Agitprop ohne Ende um die Misere zu kaschieren

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei WM Datenservice / WM Gruppe in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

??

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vieles seit dem 1.4.2018

Verbesserungsvorschläge

Komplette Auswechselung der Geschäftsführung.

Arbeitsatmosphäre

Von Misstrauen geprägt, Meinungen, die nicht auf Linie liegen, werden von Vorgesetzten gerügt und Abmahnung in Aussicht gestellt.

Image

Nach Außen immer noch erstaunlich gut, im Kern aber total marode seit dem 1.4.2018. Und dies wird auch im Markt immer mehr zur Kenntniss genommen, durch die massive Abwanderung von langjährigen Mitarbeitern.

Work-Life-Balance

In diesem Unternehmen kennt man nur die Work-Balance.

Karriere/Weiterbildung

Nur, wenn man sich anderweitig orientiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Passabel aber was nutzt es, wenn man durch den personellen Aderlass zerrieben wird?

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel Blabla, Nebelkerzen und Schultergeklopfe, wie toll doch alles ist, aber im Grunde alles nur leere Worthülsen.

Kollegenzusammenhalt

Auf der unteren Ebene ok, bis auf einige IMs vor denen man sich in Acht nehmen muss.

Umgang mit älteren Kollegen

Stören nur und sind Kostenstellen die man los werden will. Schwerpunkt liegt auf Quereinsteiger, die keine Sachkenntnis haben, aber ihren Master offensichtlich im rumsschwadroniern und delegieren abgschlossen haben.

Vorgesetztenverhalten

Inkompetent und zum Teil unverschämt.

Arbeitsbedingungen

Übel, langjährige Kollegen gehen, werden vergrault und es gibt keine Neuzugänge. Die Arbeit verdoppelt und verdreifacht sich auf eine Person, aber dafür gibt es ja als Ausgleich Obstkörbe.

Kommunikation

Kommunikation, schönes Schlagwort, geht von oben nur nach unten. Ist wie die Geierpyramide. Eventuell dem einen oder anderen bekannt.

Gleichberechtigung

Der Vorgesetzte hat immer Recht.

Interessante Aufgaben

??

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

das Datum 01.04.2018 scheint ein sehr bedeutsames im Rahmen Ihrer Betriebszugehörigkeit zu sein. Leider lässt sich aus Ihren Kommentaren nicht herauslesen, was genau Bedeutsames mit diesem Datum eingetreten ist. Wir wollen doch hoffen, dass es kein übler Aprilscherz war, der Sie bis heute verfolgt?

Aber mal Humor beiseite: Sie kritisieren sehr viele Themen, ohne näher ins Detail zu gehen. Das macht es schwierig, darauf einzugehen und Stellung zu beziehen. Wir entnehmen Ihrer Bewertung, dass Sie auf alle Fälle schon vor dem 01.04.2018 für uns tätig waren bzw. es noch sind und offensichtlich der Zeit vor diesem Datum sehr nachtrauern.
Das bedauern wir sehr.
Die Wirtschaftswelt dreht sich aber nun mal weiter und auch wir als Unternehmen müssen uns dem Anpassen und uns den Herausforderungen stellen, damit wir für unsere Kunden und Beschäftigten attraktiv und ein verlässlicher Partner bleiben. Das ist gerade für langjährige Beschäftigte, die sich nicht so sehr mit den Veränderungen des Arbeitsmarktes und den damit einhergehenden Erfordernissen, auseinandersetzen, ein sehr großer Transfer und verlangt sehr vieles ab.

Zugegebenermaßen fällt das nicht jedem leicht und es bedingt eine hohe Veränderungsbereitschaft und Übernahme von Eigenverantwortung, die nicht immer vorhanden ist.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns in den direkten Dialog gehen und wir gemeinsam die Themen, die Ihnen ganz offensichtlich am Herzen liegen, besprechen. Denn Sie sind ja kein Opfer eines starren Systems, sondern ein Mensch, dem wir das Recht und die Verantwortung zusprechen, aktiv den notwendigen Wandel mitzugestalten.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Das Daten Powerhouse im Umbruch.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei WM Datenservice in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Relevanz der WM Gruppe im deutschen Wertpapierhandel ist enorm. Ohne WM gäbe es kein funktionierenden Handel.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nur 1 Tag Homeoffice. Hier sollte eine Erhöhung auf 2 Stattfinden.

Verbesserungsvorschläge

Die schlechten Punkte sind der Geschäftsführung bekannt und man arbeitet bereits daran. Es ist aber klar, dass sowas nicht über Nacht passiert. Ich bin gespannt auf die Entwicklung.

Arbeitsatmosphäre

Ich fühle mich ziemlich wohl. Die Vorgesetzten fördern mich und die Aufgaben sind abwechslungsreich.

Work-Life-Balance

Überstunden können gegen Quartalstage getauscht werden. Urlaubsplanung war bisher auch kein Problem. An Feiertagen muss immer ein Not-Team vor Ort sein, welches aber gut vergütet wird weshalb sich hierum freiwillig beworben wird.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe bereits eine innerhalb des ersten Jahres eine Schulung gemacht und weitere stehen an.

Gehalt/Sozialleistungen

Für den Einstieg ist das Gehalt etwas unter Branchenschnitt aber noch in Ordnung.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind super. Abteilungsübergreifend habe ich bisher immer Hilfe bekommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Altersdurchschnitt ist recht hoch wie überall in der Finanzbranche das führt aber nicht zu Problem mit jungen Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind zum Großteil Fair und fördern einen wenn man es will.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind natürlich etwas veraltet aber das war bei anderen Finanzunternehmen, in denen ich gearbeitet habe nicht anders. Außerdem ist eine Modernisierung in Planung bzw. zum Teil wurde schon einiges getan.

Kommunikation

Hängt natürlich von der Abteilung ab. Wir haben ein tägliches Meeting bei dem alles abgesprochen wird.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabenvielfalt im Unternehmen ist groß. Aktuell ist das bestimmende Thema natürlich der Umbau des Haupt-Systems. Dieses bietet eine spannende Aufgabe für jeden im Haus.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre sehr gute inhaltliche Bewertung.

Schön, dass Sie die Veränderungen bemerken, an denen wir als Unternehmen und Arbeitgeber aktuell arbeiten.

Uns sind die Förderung und Weiterentwicklung unserer Beschäftigten sehr wichtig. Denn letztlich hängt der Erfolg eines Unternehmens maßgeblich von den Menschen ab, die tagtäglich dafür arbeiten.

Wir haben inzwischen unsere Regelungen hinsichtlich Homeoffice etwas aufgelockert und den Abteilungen damit mehr Spielraum eingeräumt. So dass es hier im Ermessen der Führungskraft und Beschäftigten liegt, die Erfordernis vor Ort tätig zu sein, abzuwägen und individuell abzustimmen.

Wir arbeiten aktuell auch an modernen Raumkonzepten und haben dazu mit unserer IT kürzlich ein Pilotprojekt initiiert. Die Rückmeldungen der Beschäftigten dazu waren bisher sehr positiv. Wenngleich es für einige Beschäftige eine enorme Umstellung zum bisherigen Raumkonzept darstellt und anfangs bestimmt etwas Eingewöhnung bedarf.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in Kürze noch weitere erkennbare Verbesserungen herbeiführen werden und freuen uns, wenn Sie uns dabei unterstützen.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Mit Tempo geht es vorwärts - die WM modernisiert sich

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei WM Datenservice / WM Gruppe in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Job mit sehr guten perspektiven und dabei unfassbar viele Möglichkeiten sich einzubringen. Daten sind die Zukunft!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenige Kollegen sorgen für eine negative Stimmung.

Verbesserungsvorschläge

Das Bahnhofsviertel hat in den letzten Jahren stark abgebaut. Vielleicht gibt es ja mal Ideen irgendwo anders hinzuziehen?

Arbeitsatmosphäre

Für das negative Umfeld des Bahnhofsviertel kann der Arbeitgeber nichts. Drinnen wird modernisiert wo es möglich ist.

Image

Extrem guter Ruf in der Finanzbranche.

Work-Life-Balance

Es gibt viel zu tun, aber Überstunden können abgebaut werden, mobiles arbeiten ist auch möglich und es gibt flexible Arbeitszeiten.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt (noch?) keine richtigen Konzepte, aber dafür können individuelle Weiterbildungen und Karrieremöglichkeiten mit den Vorgesetzten abgestimmt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter waren wohl früher etwas zu niedrig, dies hat sich aber verändert und die Gehälter werden nach meiner Erfahrung über dem Marktdurchschnitt bezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jobrad usw. Durch ESG, da in der Finanzbranche verwurzelt, wird das Thema noch mehr Relevanz entfalten.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halt zusammen - so wie es sein soll.

Kommunikation

Hat sich in den letzten Monaten verbessert und ich sehe Licht am Horizont

Gleichberechtigung

Es gibt viele weibliche Führungskräfte, also sehe ich hier keine Benachteiligung.

Interessante Aufgaben

Es gibt viel zu viele interessante Aufgaben bei der WM. Das ist Fluch und Segen zugleich.


Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre sehr gute und ausführliche Bewertung. Mit der von Ihnen gewählten Überschrift „mit Tempo geht es vorwärts – die WM modernisiert sich“ haben Sie treffend zusammengefasst, was uns alle gerade umtreibt.

Auch wenn Daten weiterhin sehr gute Zukunftsaussichten haben und die Jobs bei uns sicher erscheinen, müssen wir als Unternehmen tagtäglich daran arbeiten, eine hohe Kundenzufriedenheit sicherzustellen. Dazu gehören der technologische Fortschritt und die Weiterentwicklung bestehender Systeme und Anwendungen, ebenso wie die fachliche und persönliche Weiterentwicklung unserer Beschäftigten. Denn nur so können wir wettbewerbsfähig bleiben und sichere Arbeitsplätze bieten.

Wir danken Ihnen, dass Sie Teil unseres Teams sind und freuen uns, wenn Sie auch weiterhin mit uns daran arbeiten, noch besser zu werden!

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Traditionsreiches Unternehmen mit Mut zur Erneuerung. WM Gruppe bietet grüne Wiese für Alle mit Verbesserungsanspruch.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei WM Gruppe in Neu Isenburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Großer Gestaltungs- und Verwirklichungsspielraum. Starke eigene Verwaltung und IT gibt WM die Möglichkeit viele Themen inhouse anzugehen.
Aufgrund der Positionierung in der Finanzdienstleistungsbranche ist Veränderung und Erneuerung zwingende Notwendigkeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Noch nicht alle Teile des Unternehmens sind "modernisiert". Bei manchen Kollegen scheint der Wunsch nach weiteren 30 Jahren gerade aus zu bestehen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr regelmäßige Kommunikation im Unternehmen, aktiv gegen Inselbildung arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Mein Team hat eine hervorragende Arbeitsatmosphäre. Kollegen sind kompetent und menschlich kompatibel.

Image

Niemand im Bekanntenkreis kennt die WM Gruppe, außer einer Person bei der Börse.

Work-Life-Balance

Ich kann z.Z. dank 1-2 Tagen Mobilen Arbeiten und flexibler Arbeitszeit alles unterbringen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Obstkörbe, Handtuchrolle, Mülltrennung, Bezuschussung von ÖNVP Tickets.

Karriere/Weiterbildung

Großes, wenn auch noch nicht zielgerichtetes Angebot.

Vorgesetztenverhalten

Meine Interaktionen waren bisher ausnahmslos positiv. Der direkte Austausch war möglich und gestaltete sich konstruktiv und menschlich nahbar.

Arbeitsbedingungen

Als Pendler ist der Hauptbahnhof fantastisch, auch wenn des Klientel des Viertels nicht unbedingt Postkartenformat hat. Die Aufteilung in verschiedene Gebäude schadet dem Austausch der Teams und schwächt direkte Kommunikation.

Kommunikation

Kommunikation zwischen Hierarchieebenen gestaltet sich mitunter ungeordnet und hat Verbesserungspotential, scheitert aber nicht am Unwillen der Beteiligten. Transformationsprozesse machen die Situation nicht zwingend einfacher.

Interessante Aufgaben

Mögen Sie Grüne Wiese? Hier gibt es viel davon! Ehrlicherweise sollte man dafür ein wenig Energie mitbringen.


Kollegenzusammenhalt

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

haben Sie vielen Dank für Ihre erfrischende und offene Bewertung. Sie beschreiben die Atmosphäre in Ihrem Team als hervorragend und scheinen selbst aktiv gegen Inselbildungen oder Silodenken zu arbeiten.
Das ist schön, denn nur so funktioniert eine erfolgreiche Transformation!

An den Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten arbeiten wir intensiv, denn wir sind der Meinung, dass Karriere nicht nur in Richtung Führung gehen sollte. Wir möchten unseren Beschäftigten viel mehr Facetten anbieten und vorleben, dass eine Spezialisten-Karriere sehr attraktiv und individuell gestaltet sein kann.

Ja und mit der benannten „grünen Wiese“ haben Sie natürlich Recht. Wer gestalten will und Spaß daran hat, neue Themen zu erschließen, benötigt oftmals mehr Energie, als derjenige der nur Dinge abarbeitet, weil es schon immer so gehandhabt wurde.
An vielen Beispielen innerhalb der WM zeigt es sich jedoch, dass sich der persönliche Einsatz lohnt und der Erfolg der beste Beweis dafür ist.

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, unseren Bekanntheitsgrad zu steigern, dann werden Sie doch unser/e Werbebotschafter/in! Sie haben auf alle Fälle ein Talent dazu und entlohnt werden Mitarbeiterempfehlungen auch.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Atmosphäre der Angst. Neutrale und negative kununu-Bewertungen verschwinden...

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Herausgebergemeinschaft Wertpapier-Mitteilungen Keppler, Lehmann GmbH & Co. KG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebsrat!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Atmosphäre der Angst.

Arbeitsatmosphäre

Angst und Drohungen. Für konstruktive Verbesserungsvorschläge wird man bestraft.

Image

Starke Marke, die kaum benutzt wird.

Arbeitsbedingungen

Ist noch okay; Hauptsache ist aber Arbeitsatmosphäre - das ist mit persönlich viel wichtiger.

Kommunikation

Zwischen Kollegen noch in Ordnung - mehr oder weniger.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

zunächst einmal möchten wir unsere Bestürzung über die in Ihrer Überschrift genannten Vorwürfe zum Ausdruck bringen.

Und wir möchten damit gleich folgendes klarstellen:
neutrale oder negative Bewertungen verschwinden nicht einfach, sondern werden von kununu gelöscht, wenn sie gegen die Bewertungsrichtlinien verstoßen oder beleidigende, rufschädigende Elemente enthalten, die nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt sind.
Eine Löschung setzt also zwingend ein rechtwidriges Verhalten voraus.

Wir können aus Ihrer Bewertung leider nicht herauslesen, welche Maßnahmen Sie intern zur Klärung oder Abhilfe des von Ihnen subjektiv wahrgenommenen Misstandes ergriffen haben. Deshalb möchten wir Sie bitten, dass Sie sich – gerne auch unter Einbeziehung des Betriebsrates – mit der Personalabteilung zusammensetzen und gemeinsam eine konstruktive Lösung finden.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Von altbacken zu neuen Ufern …

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Herausgebergemeinschaft Wertpapier-Mitteilungen Keppler, Lehmann GmbH & Co. KG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gleitzeit, sehr gute Anbindung weil direkt am HBF. Natürlich hat man, wie an jedem HBF, Dealer, Drogensüchte und Obdachlose, aber die tun einem nichts solange man die in Ruhe lässt.
Wasser, Kaffee, Tee und Obst sind kostenlos.
Ferner können wir uns immer noch kostenlos im Unternehmen regelmäßig testen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vor 2 bis 3 Jahren hätte ich den schlechten Kritikern hier voll und ganz zugestimmt. Allerdings hat sich wirklich sehr viel zum Guten verbessert und wir sind immer noch im Prozess drin. Man kam ein Unternehmen was über 50 Jahre altbacken gearbeitet und geführt hat , nicht innerhalb eines Jahres umkrempeln. Wir haben aber schon sehr viel erreicht und es tut sich weiterhin sehr viel.

Verbesserungsvorschläge

Dieses bonago-gedöns finde ich ziemlich blöde. Ich würde mich über einen Blumenstrauß oder Fresskorb zum runden Geburtstag eher freuen als die unpersönliche Überweisung auf dieses bonago Kontos. Aber das ist natürlich meine persönliche Sichtweise.

Arbeitsatmosphäre

In meiner Abteilung sehr gut

Image

Soweit ich das beurteilen kann von außen sehr gut. Intern ist es sehr, sehr viel besser geworden. Seit Anfang des Jahres habe ich den Eindruck, dass ein Stil-Wechsel zu mehr Achtung und Respekt stattfindet.

Work-Life-Balance

Hat sich um 180 Grad verbessert, was natürlich auch mit Corona zusammen hängt. Es hat den Vorgesetzten gezeigt, dass auch im HO gut und zielstrebig gearbeitet werden kann.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man will, interessiert ist und den Wunsch hat, kann man sich weiterbilden. Man muss es proaktiv anfordern.
Da die Personalabteilung zurzeit nicht voll besetzt ist und eine Leitung fehlt, fehlt auch der Prozess aus der PA. Das wird sich aber sicher verbessern sobald wieder ein/e Personalleiter/in die erforderlichen Prozesse stringent begleitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin mit meinem Gehalt zufrieden - könnte wie immer auch mehr sein… Fahrkarte wird teilweise bezahlt, verschiedene Vergünstigungen im Fitnessstudio und anderen Einrichtungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

So gut es geht papierlos, dadurch wird z.b. auch weniger gedruckt. Klar kann man auch hier mehr machen.
Mein Vorschlag ein Nachhaltigkeit-Team bilden, das sich um solche Themen kümmert.

Kollegenzusammenhalt

Wir haben ein tolles Team, aber man kann eben nicht mit jede/m Kolleg*in gleichermaßen gut - aber das ist normal und damit geht man professionell um.

Umgang mit älteren Kollegen

Es sind sogar Kolleg*innen aus dem Ruhestand wieder zurück geholt worden. Und die haben das gerne gemacht. Wären Sie sonst zurückgekommen um zu unterstützen!?

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzten sind super. Aber ich bin auch ein konstruktiver, offener und positiv eingestellter Mensch und spreche Probleme, Verbesserungsvorschläge oder Kritik direkt an.
Mir gehen Leute auf den Keks, die sich beschweren aber wenn der AG sie fragt, ist plötzlich alles in bester Ordnung. Aber hinten rum wird dann gestänkert. Man muss eben selbst für sich einstehen oder gemeinsam mit dem BR, offen, konstruktiv und sachlich seine Wünsche/Probleme äußern.

Arbeitsbedingungen

Im HO arbeite ich mit meinem eigenen Laptop, auf Anfrage konnte ich mir einen großen Bildschirm mit nach Hause nehmen. Ansonsten haben wir eine normale Ausstattung, soweit ich das als nicht IT-Experte beurteilen kann. Seit 2 Jahren erhält jeder Mitarbeitende ein Firmenhandy. Die SW ist m. E.immer auf den neuesten Stand.

Kommunikation

Meine Vorgesetzten sind sehr kommunikativ, konstruktiv und man wird gut abgeholt

Gleichberechtigung

Hat sich in den letzten 2 Jahren sehr viel getan.

Interessante Aufgaben

Ich habe Interessante Aufgaben, muss zwar noch viel lernen, aber es macht Spaß. Ich gehe sehr gerne hierher arbeiten.

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich die Zeit für eine ausführliche und derart positive Bewertung genommen haben!

Insbesondere deshalb, da Sie scheinbar schon längere Zeit bei uns arbeiten und daher auch den kulturellen Wandel und die damit einhergehenden Verbesserungen wahrnehmen.

Sie haben Recht, wir sind noch lange nicht fertig mit den bereits initiierten Verbesserungen und insbesondere ein kultureller Wandel wird vielleicht nie vollendet sein. Denn er lebt von und mit den Menschen, die Teil des Unternehmens sind. Und diese beziehen wir auch aktiv durch verschiedene Maßnahmen ein.

Sie beschreiben zum Beispiel das Thema der Wertschätzung über eine aufladbare Guthabenskarte. Diese wird in den Abteilungen unterschiedlich gelebt. So nutzen wir diese auch, damit Beschäftigte einander Dank und Wertschätzung ausdrücken und dafür sorgen können, dass sich diese direkt durch einlösbares monetäres Guthaben auswirken. Somit ist es keine ausschließlich vom Unternehmen gesteuerte monetäre Anerkennung, sondern Teil der von Beschäftigten getriebenen Wertschätzung.

Wir freuen uns, wenn auch Sie uns weiterhin dabei unterstützen, Wertschätzung, Anerkennung, Mut und Integrität als eine selbstverständliche Basis für ein vertrauensvolles und motivierendes Miteinander zu leben.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Ich arbeite gerne hier!

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei WM Gruppe in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

In meiner Abteilung, IT Run sind seit ca. 1,5 Jahren deutliche Verbesserungen spürbar. Es gab Workshops und wir Mitarbeiter werden einbezogen. Das wirkt sich deutlich auf die Arbeitsatmosphäre aus. Natürlich gibt es auch immer wieder Menschen, die nur rumjammern und stänkern, aber mal ganz ehrlich: Jeder trägt seinen Teil zur Verbesserung des Arbeitsklimas bei und wenn man nur jammert und stänkert, darf man nicht erwarten, dass sich damit irgendwas ändert.

Image

Man müsste wirklich mehr fürs Image machen, denn so schlecht wie es immer dargestellt wird, ist es nicht

Work-Life-Balance

Ja, wir haben viel zu tun. Und ja, da hängt man schon mal die eine oder andere Stunde dran. Andererseits macht es auch Spaß und man kann sich seinen zeitlichen Ausgleich nehmen.

Karriere/Weiterbildung

Leider gibt es keine strukturierten Weiterbildungsangebote, so wie bei anderen Arbeitgebern. Allerdings hat man es auch selbst in der Hand, ob und wie man sich weiterbilden will. Ist mit der Karriere ähnlich. Wenn man Ambitionen hat, muss man sie zeigen und dafür sorgen, dass man gesehen wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist ok. Mehr geht immer, aber auch das trifft auch auf meine vorherigen Arbeitgeber zu.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier ist noch Luft nach oben

Kollegenzusammenhalt

Trotz Corona und vielen Veränderungen sind wir als Team stärker geworden, das ist zumindest meine Sicht darauf. Aber es hängt auch sehr stark von den einzelnen Personen ab, wie sie sich einbringen und ob sie sich als Teil eines Teams sehen wollen. Allgemein wird bei der WM unfassbar viel gejammert und gerade viele alteingesessene Kollegen wehren sich gegen Veränderungen, beklagen aber andererseits schlechte Bedingungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ist bei uns absolut ausgewogen und gut

Vorgesetztenverhalten

Leider hat man manchmal den Eindruck, dass sich die neue Teamleitung mehr mit der Selbstpositionierung und dem Sprung in die nächste Karrierestufe, als mit dem Team beschäftigt. Der Ton ist oftmals etwas rau und verständnislos. Ein wenig mehr Empathie und Interesse an den Menschen im Team wäre gelegentlich schön.

Arbeitsbedingungen

An dem Gebäude und der Düsseldorfer Straße werden wir erst einmal nichts ändern können. Es ist nicht schön, aber ich habe auch schon schlimmeres erlebt.

Kommunikation

Die Kommunikation ist gut und transparent. Die Abteilungsleitung informiert mit regelmäßigen Info-Mails und auch die Informationskultur innerhalb von Meetings hat sich stark verbessert. Es hängt aber auch maßgeblich davon ab, dass Informationen auch gelesen und von allen geteilt werden.

Gleichberechtigung

Ich kann keine Benachteiligungen in unserem Team feststellen

Interessante Aufgaben

Wir haben viele interessante Aufgaben und bei der WM tut sich einiges. Manchmal muss man schauen, wie man das Tagesgeschäft und alles, was sonst noch dazu kommt unter einen Hut bringt.

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

schön, dass Sie uns als Arbeitgeber weiterempfehlen würden! Viele der von Ihnen genannten Punkte sind Bestandteil des kulturellen Wandels, den wir vor einiger Zeit gestartet haben.

Und wie Sie selbst schreiben, kann jede/r dazu beitragen, der/die Interesse daran hat, aktiv etwas zu verbessern. In Ihrer Abteilung funktioniert dies tatsächlich bereits sehr gut und deshalb möchten wir Ihnen und Ihrem Team dafür danken! Denn ein Wandel ist immer erst einmal ungewohnt, mit Befürchtungen und manchmal auch mit Ablehnung verbunden.

Er gelingt erst, wenn alle Beteiligten mutig genug sind, altes und vertrautes hinter sich zu lassen und neue Methoden und Möglichkeiten auszuprobieren. Sowohl fachlich / inhaltlich als auch kommunikativ. Es gehört aber auch viel Disziplin und das Ablegen von Silodenken dazu, damit sich ein Wandel etablieren kann.

Wir freuen uns, wenn Sie und Ihre Teamkollegen*innen als Werbebotschafter im Unternehmen agieren und damit zeigen, dass kultureller Wandel nicht nur ausschließlich von der Führungsebene, sondern von allen Beschäftigten gestaltet und umgesetzt werden kann.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Besser als mein letzter Job

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei WM Gruppe in Neu Isenburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weiterbildungen

Verbesserungsvorschläge

Neue Büros anmieten.

Arbeitsatmosphäre

In meinem Team ist die Arbeitsatmosphäre sehr gut. Auch über die unterschiedlichen Fachabteilungen hinweg.

Image

Aktuell ist das Image angeschlagen.

Work-Life-Balance

Es gibt bis zu acht Gleittage im Jahr um Mehrarbeit abzufeiern, daher ist das ok.

Karriere/Weiterbildung

Die Aufgabenstellungen sind Karrierefördernd, man hat den Eindruck, das Leistung honoriert wird und man dann auch gefördert/unterstützt wird.
Ich werde in meinem Tätigkeitsbereich mit Weiterbildungen unterstützt.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind gut. Mein alter Arbeitgeber hatte schlechtere Bedingungen z.B. keine Vermögenswirksamenleistungen gezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Papierlos, man kann aber bestimmt noch mehr tun.

Kollegenzusammenhalt

Der Buschfunk stört etwas. Man hat den Eindruck, dass manche Kolleginnen und Kollegen nur damit beschäftigt sind Informationen verzerrt wiederzugeben.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch die ältere Kollegen und Kolleginnen werden mitgenommen.

Vorgesetztenverhalten

Bisher keine Probleme.

Arbeitsbedingungen

Der Arbeitsplatz ist am Hauptbahnhof. Das Umfeld ist nicht ideal. Man sollte dringend über einen Umzug nachdenken.

Kommunikation

Die Kommunikation wurde in den letzten Monaten deutlich verbessert.

Gleichberechtigung

Soweit ich das beurteilen kann, sind die Karrierechancen für alle gleich. Die Positionen sind gleichermaßen mit Frauen und Männern besetzt.

Interessante Aufgaben

Übertragene Aufgaben können im zeitlichen Rahmen eigenverantwortlich erledigt werden.

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre tolle Bewertung!

Wir freuen uns, dass Sie bereits initiierte Veränderungen unterstützen und damit den kulturellen Wandel, durch wertschätzende und konstruktive Beiträge, voranbringen.

Wenn Sie weitere Vorschläge zur Verbesserung haben, kommen Sie gerne auf die Personalabteilung zu. Wir freuen uns auf den Austausch.

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Interessante Aufgaben und Themen

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei WM Datenservice / WM Gruppe in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgaben und das einbinden in die laufenden Projekte.
Das man versucht von allen Mitarbeitern die gleiche Leistung einzufordern. Gefällt halt nicht jedem.

Arbeitsatmosphäre

Die Kolleginnen und Kollegen im Team sind nett und hilfsbereit.

Work-Life-Balance

Es gibt Freizeitausgleich und man kann mobil arbeiten.

Kollegenzusammenhalt

Leider nicht besonders gut. Manche Mitarbeiter drücken leider die Stimmung.

Vorgesetztenverhalten

Ich bin seit ca. einem Jahr im Unternehmen und kann bis heute nichts negatives feststellen.

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten könnten besser sein.

Kommunikation

Ich wurde in diversen JF-Gesprächen gut eingearbeitet und auf die Aufgaben vorbereitet. Zudem gibt es viele Informationsrunden, auch von der Geschäftsführung.

Interessante Aufgaben

Viele interessante Themen zudem sehr Komplex.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

danke, dass Sie sich die Zeit für Ihre Bewertung genommen haben! Wir freuen uns, dass Sie die Aufgaben und Themen als interessant wahrnehmen. Schön, dass Sie Teil des WM-Teams sind!

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

Eine Falle für Software Ingenieure

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei WM Datenservice / WM Gruppe in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kein vertrauensvoller Umgang, sowie keine Gestaltungsmöglichkeiten. Produktdenken nicht vorhanden, entsprechend ist die Tätigkeit dem eines Programmierers.

Ernste Absichten einer nachhaltigen Transformation sind nicht erkennbar.

Work-Life-Balance

In der Regel kann man seine Themen abarbeiten ohne Überstunden zu machen.

Anmerkung: Hier und da wurde versucht die Mitarbeiter zur Mehrabeit zu animieren (z.T. auch Wochenendarbeit).

Karriere/Weiterbildung

Keine relevanten Weiterbildungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandlungssache. Für Mitarbeiter, die länger dabei sind, sind keine signifikanten Steigerungen Steigerungen möglich!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein Thema im Unternehmen, wird ignoriert.

Kollegenzusammenhalt

Je nachdem in welcher Abteilung man ist und wie die Beziehungen zu den Kollegen gepflegt werden.

Viele Schuldzuweisungen zwischen den Abteilungen, bedingt durch den Umgang eigener Mitarbeiter dieses Unternehmens aus der Vergangenheit. Kontrolle und Macht, statt vertrauensvolle und gemeinsame Arbeit.

Die Kultur des Unternehmens muss dringend geändert werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen, die schon länger und z.T. sehr lange dabei sind, werden vom Unternehmen überhaupt nicht mitgenommen. Keine relevanten Schulungen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr abhängig von der Abteilung. Ansonsten auch hier: Fehlende Kommunikation und das Einbeziehen der Mitarbeiter in wirklich wichtige Dinge, die die Mitarbeiter betreffen.

Arbeitsbedingungen

Folgende Punkte sind negativ
- Lärm (bedingt durch den Hauptbahnhof)
- Umgebung (direkt am Hauptbahnhof)
- Nicht jeder hat einen höhenverstellbaren Schreibtisch
- Bürostühle sind durchwachsen
- Büroräume sind lieblos und auch z.T. nicht funktional (fehlende Whiteboards, keine Meetingräume)
- Notebooks sind unbrauchbar

Kommunikation

Miserable Kommunikation, völlige Intransparenz in fast allen Belangen. Das ist keine zugespitzte Beschreibung des Zustandes, sondern Fakt.

Beispiele hierfür sind u.a.
- keine Kommunikation wohin das Unternehmen steuern möchte
- die Zukunft der Abteilung wird nicht thematisiert/dargestellt

Mitarbeiter werden vor Tatsachenentscheidungen gestellt und werden nicht abgeholt. Es wird "gemanaged".

Interessante Aufgaben

Durchaus interessant, das Potential wird nicht ausgeschöpft.
Durch fehlendes Produktedenken gibt es auch keine Produktteams.


Image

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personalabteilung

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre Bewertung.

Um es vorwegzunehmen: natürlich sind wir keine Falle für Software Ingenieure. Denn alle Menschen, die zu uns wechseln, machen das aus freien Stücken und verweilen auch so lange bei uns, wie sie selbst möchten.

Sie beschreiben inhaltlich einige von Ihnen wahrgenommene Punkte,
insbesondere zum Thema Kommunikation. Deshalb möchten wir hierauf explizit eingehen.

Es ist richtig, dass Kommunikation das A und O von allem ist und wir alle noch Verbesserungspotenzial darin haben. Dazu gehört auch ein kultureller Wandel und die Befähigung, Kommunikation adressatengerecht, wertschätzend und zielführend zu gestalten.

Da ein solcher Wandel erfahrungsgemäß etwas Zeit benötigt, bis er sich etabliert hat und gelebt wird, möchten wir Sie an dieser Stelle herzlich auffordern, direkt mit der Personalabteilung in Kontakt zu treten und Ihre konkreten Vorschläge zu besprechen.

Lassen Sie gemeinsam an der Verbesserung der Kommunikation durch direkten Dialog arbeiten!

Viele Grüße
Ihre Personalabteilung

MEHR BEWERTUNGEN LESEN