Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

Wortmann KG Internationale 
Schuhproduktionen
Bewertungen

35 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 65%
Score-Details

35 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

22 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 12 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Stocklossa

1,8
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat bei Wortmann Fashion Retail GmbH & Co. KG in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Einstellung von qualifizierte Führungskräfte.

Arbeitsatmosphäre

Schlecht

Work-Life-Balance

Schlecht

Kollegenzusammenhalt

Gut

Vorgesetztenverhalten

Superschlecht, steht auf junge Frauen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR Team

Liebe ehemalige Kollegin / Lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es ist sehr schade, dass Sie sich bei uns im Unternehmen so unwohl gefühlt haben. Ihre Bewertungen bzw. Verbesserungsvorschläge lassen sich leider nur schwer nachvollziehen und können ohne konkrete Beispiele bzw. Vorfälle auch nicht zu Veränderungen führen. Da diese Plattform selbstverständlich nicht der geeignete Ort dazu ist, dies weiter zu vertiefen, würden wir uns freuen, wenn Sie die Ereignisse, die zu diesem Eindruck geführt haben, etwas konkreter schildern würden. Sie erreichen uns gerne unter human.resources@wortmann-group.com. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch weiterhin für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Viele Grüße, Ihr HR Team

Gelungenes, lehrreiches Praktikum im Online-Marketing

4,9
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Wortmann Fashion Retail GmbH & Co. KG in Detmold gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- kollegiale Arbeitsatmosphäre
- freundliche Kollegen
- hell gestaltete Büroräume

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist herzlich, locker und aufgeschlossen. Es ist immer Raum für Fragen und direktes Feedback. Hilfestellung, wenn man nicht weiterkommt, ist selbstverständlich. Der Alltag im Büro war oftmals sehr humorvoll, ohne dass man die notwenige Ernsthaftigkeit bei der Bearbeitung seiner Aufgaben aus den Augen verliert.
Trotz des kurzen Zeitraums des Praktikums wurde über die Arbeit hinaus persönliches Interesse gezeigt, sodass man sich wirklich wohl und gut aufgenommen fühlt.

Image

Die offene, freundliche, kollegiale Arbeitsatmosphäre ist was das Unternehmen ausmacht. Man spürt sie dirket am ersten Tag, wo man mit eigenem Intranetbeitrag freundlich begrüßt wird. Man hat das Gefühl alle Mitarbeiter geben gerne ihr bestes im Sinne der Firma und wollen gemeinsam etwas erreichen. Diese Atmosphäre ist ansteckend und hab ich als sehr positiv empfunden.

Work-Life-Balance

Wenn eine Aufgabe mal nicht rechtzeitig fertig wurde, blieb man freiwillig
mal ein paar Minuten länger. Dies wird aber nicht erwartet und man kann es am nächsten Tag wieder ausgleichen. Wenn man zu lange bleibt, wird man von Kollegen aktiv freundlich ermutigt, die Aufgabe doch auf den nächsten Tag zu verschieben. Freitags macht man i.d.R. nur den halben Tag, sodass man früher ins Wochenende starten kann.

Karriere/Weiterbildung

Nach dem Praktikum war eine Übernahme im Gespräch.

Gehalt/Sozialleistungen

Für das Praktikum erhält man nur eine kleine Aufwandsentschädigung.
Als Werkstudent wird man angemessen entlohnt.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist hervorragend. Wenn es mal hakt, werden Probleme offen besprochen und gemeinsam nach einer Lösung gesucht. Wenn es mal zu viel wird, wird sich gegenseitig unterstüzt und zugehört. Bei Unstimmigkeiten zwischen den Teams oder zu hohem Workload setzen sich Vorgesetzte für einen ein.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten des Vorgesetzen ist, wie man es sich wünscht: respektvoll, freundlich und locker. Probleme kann man offen ansprechen. Bei Unstimmigkeiten kann man um Intervention bitten und erhält diese auch. Die Kommunikation findet auf Augenhöhe statt. Falls mal ein privater Termin anliegt, wird flexibel eine Lösung gefunden.

Arbeitsbedingungen

Das Großraumbüro ist sehr modern und gemütlich gestaltet. Die Lautstärke ist durch Teppiche und Trennwände gut reguliert, sodass man sich trotzdem gut konzentrieren kann. Die technische Ausstattung mit Laptop, zwei Bildschirmen und Headset ist sehr gut.

Kommunikation

Es herrschte immer reger Austausch zwischen den Kollegen und übers Team hinaus, sodass Probleme schnell geklärt wurden. Fragen wurden schnell und hilfsbereit beantwortet. Die Kommunikation untereinander und zum Vorgesetzen wurde auf Augenhöhe geführt. Oft wurde sogar meine Meinung zu bestimmten inhaltlichen Themen erfragt und berücksichtigt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben im Online-Marketing sind abwechslungsreich. Bereits nach kurzer Zeit erhält man viel Verantwortung ohne überfordert zu werden. Je nach Interesse kann man sich sehr viel auch gestalterisch einbringen. Man erhält die Zeit sich in neue Programme (wie z.B. Photoshop) einzuarbeiten, wertvolle Fähigkeiten zu erlernen und sich dort auszuprobieren.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR Team

Lieber ehemaliger Kollege / Liebe ehemalige Kollegin,

vielen Dank für Ihre Bewertung und die positiven Worte. Es freut uns sehr, dass Ihnen die Zeit bei Wortmann so gut gefallen hat und dass Sie sich bei Ihrer Tätigkeit im Online-Marketing wohl gefühlt haben. Weiterhin alles Gute und viele Grüße, Ihr HR-Team

Praktikum im Online-Marketing

3,3
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Wortmann Schuh-Holding KG in Detmold gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Hilfsbereites Team
- Abwechslungsreiche und interessante Eindrücke in dem Bereiche Schuh Mode, Einblicke in Kollektionen und Prozesse vom Design bis hin zum Vertrieb
- Internationale Einblicke
- Angenehme Arbeitsbedingungen
- Mitarbeiterrabatt
- Sehr schöne Einrichtung in den Gängen

Verbesserungsvorschläge

- Mehr (offenere) Kommunikation
- Mehr Feedback
- Mehr Aufgaben
- Bessere Organisation von Aufgaben

Arbeitsatmosphäre

- Großraum, oft etwas lauter durch viele (auch private) Telefonate
- Viele private Gespräche unter Kollegen, wobei private Gespräche zwischen Azubis und Praktikanten ungern gesehen wurden
- Gute Arbeit wurde gelobt, auch sehr oft und herzlich von einigen Kollegen
- Auch konstruktive Kritik wurde ausgeübt, sodass man sich verbessern konnte

Work-Life-Balance

- Frei nehmen konnte man sich immer, auch bei Gründen, die nicht krankheitsbedingt waren, der Tag wurde aber dementsprechend nicht vergütet
- Es wurde sehr viel Rücksicht auf das Studium genommen
- Es war kein Problem die Pausen auch mal zu überziehen
- Bei dem geringen Workload aber trotzdem eine viel zu lange Arbeitszeit (38,5 Std./ Woche), hätte mal auch auf 30 Std/Woche kürzen können.
- Gleitzeit war vorhanden, aber man saß trotzdem oft bis 17-18 Uhr im Büro, um gemeinsam mit anderen Kollegen Freitags früh Feierabend machen zu können, weil es nicht gerne gesehen wurde das Praktikanten Freitags länger im Büro bleiben
- Home Office gab es für Praktikanten nicht, obwohl es zu Beginn des Praktikums angeboten wurde

Kollegenzusammenhalt

- Das Team an sich war sehr herzlich und hilfsbereit, auch zwischen den verschiedenen Abteilungen kannte man sich und wurde immer herzlich gegrüßt
- Einige im Team haben jedoch viel über andere Kollegen zu sagen gehabt (viel Geflüster)
- Probleme mit Praktikanten wurden jedoch nicht direkt angesprochen, sondern unterschwellig und sarkastisch übermittelt, sodass das Arbeitsklima drunter gelitten hat

Vorgesetztenverhalten

- Am Anfang wurden sehr viele Sachen angesprochen (Home Office, die Möglichkeit bei Arbeitsreisen mitzukommen etc.), die jedoch dann immer doch nicht stattfinden konnten
- Es wurden einige sarkastische Aussagen getätigt
- Obwohl anfangs eine offene Kommunikation im Team beworben wurde, wurden Probleme nicht direkt angesprochen, man musste selbst um ein Gespräch bitten
- Meinungsunterschiede wurden fälschlicherweise als Diskussion gedeutet
- Bei Abwesenheit wurden nicht genug Aufgaben erteilt
- Hierarchie wird groß geschrieben, man musste die Vorgesetzten fragen ob es ok ist anderen untergestellten bei ihrer Arbeit zu helfen
- Bei Aufgaben wurde immer genug Zeit gegeben (Zum Teil zu viel Zeit) und es waren mal mehr, mal weniger fordernde Aufgaben dabei. Aber im Ganzen sehr realistische Ziele und kein Druck
- Bei Entscheidungen wurde man jedoch immer mit einbezogen
- Es wurde nach Interessen gefragt, die dann soweit es ging versucht wurden zu berücksichtigen bei der Aufgabenvergabe
- Wenn man Hilfe brauchte hat man die auch immer bekommen

Arbeitsbedingungen

- Angenehme Arbeitsbedingungen: Immer schön gelüftet oder klimatisiert
- Technologie vollkommen ausreichend
- Gute Belichtungsmöglichkeiten

Kommunikation

- Kommunikation viel zu wenig: Im Laufe der 3 Monate gab es nur nach den ersten zwei Wochen und am letzten Tag ein Feedback Gespräch
- Bei einigen Aufgaben sollte man sich Fragen notieren, die aber nie besprochen wurden (Außer man hat ausdrücklich daran erinnert)
- Manchmal hat man Antworten zu Fragen erst nach Stunden bekommen
- Wenn man um ein Gespräch gebeten hat, ging es aber auch relativ schnell
- Das persönliche Empfinden, die Eindrücke oder ein allgemeines Feedback zum Praktikum wurde nicht erfragt beim Abschlussgespräch (ca. 20 min)

Gehalt/Sozialleistungen

- Tägliche Vergütung, nicht viel aber immerhin bezahlt
- Bei Ausfall, auch durch Krankheitsfälle, wurden die Tage aber gar nicht bezahlt

Interessante Aufgaben

- Abwechslungsreiche Aufgaben, insgesamt ein sehr guter Einblick in die Prozesse und auch verschiedenen Bereiche
- Wissen aus dem Studium konnte man gut anwenden
- Fordernde Aufgaben mit dabei
- Es wurde versucht auf Interessen einzugehen
- Eindrücke und auch aktive Unterstützung bei der Kollektionsübergabe, was mit ein Highlight war
- Aber im Ganzen zu wenig Arbeit für so lange Arbeitszeiten
- Auch viel Körperliche Arbeit. Oft musste man schwere Kartons mit Schuhen schleppen oder selbst packen
- Letzten Tage wurden noch ausgenutzt für das Verteilen von Aufgaben, die sonst keiner erledigen will, wie das aufräumen von einem Schrank mit Zubehör für Geburtstage


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR Team

Lieber ehemaliger Kollege / Liebe ehemalige Kollegin,

vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihr Feedback. Es ist schön zu lesen, dass Sie im Rahmen Ihres Praktikums abwechslungsreiche und interessante Eindrücke gewinnen konnten und dass Sie sich bei uns im Unternehmen wohl gefühlt haben. In Ihrer Bewertung merken Sie an, dass Sie sich mehr Feedback und eine offenere Kommunikation gewünscht hätten. Feedback ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Feedbackgespräche können jederzeit von unseren Mitarbeitern/-innen eingefordert werden und wie Sie in Ihrer Bewertung schreiben, wurde bei der Bitte um ein Gespräch ein solches auch immer zeitnah ermöglicht. Trotzdem ist es sehr schade zu lesen, dass nicht alle Ihre Erwartungen hinsichtlich der Kommunikation während des Praktikums erfüllt werden konnten. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!
Viele Grüße, Ihr HR-Team

Hoher Leistungsanspruch bei schlechter Bezahlung

2,8
Nicht empfohlen
Hat bei Wortmann Schuh-Holding KG in Detmold gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super engagiere Belegschaft mit tollem Teamgeist, vielfältige Sportangebote, grußzügige Mitarbeiterrabatte auf eigene Produkte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unfaire Bezahlung unter Marktniveau, extremer Workload, keine Investionsbereitschaft in Abteilungen, die nicht unmittelbar am Umsatz beteiligt sind, schlechte Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

Förderung von weiblichen Mitarbeitern, Anpassung der Gehaltsstruktur, generelle Homeoffice-Option inklusive der Bereitstellung der nötigen technischen Ausstattung, Workload der Mitarbeiter durch zusätzliche personelle Ressourcen senken

Arbeitsatmosphäre

Hängt stark vom direkten Vorgesetzten ab, i.d.R. ist ein Eingehen (Lob, Anerkennung, persönliches Interesse) auf den Mitarbeiter seitens der Führungskräfte schwierig. Selbst wenn der Wille hierzu vorhanden ist, sind Führungskräfte zu stark im operativen Geschäft eingebunden, als dass sie ihrer Führungsaufgabe nachkommen können. Abteilungen werden als unterschiedlich wichtig angesehen (Fokus auf Vertrieb und Produktmanagement)

Image

Nach außen hin sehr modern, tolle Produkte (insbesondere für Frauen), spannende Branche

Arbeitgeberimage leider ausbaufähig

Work-Life-Balance

Positiv:
Flexibles Arbeitszeitmodell, Urlaub kann recht flexibel genommen werden, Betriebsferien an Brückentagen und zwischen Weihnachten und Neujahr

Negativ:

Überstunden und durchgearbeitet Pausenzeiten stehen an der Tagesordnung, Stellen werden wegrationalisiert und Arbeit auf Köpfen der verbleibenden Mitarbeiter verteilt, Überstunden können bis zu 77 Std aufgebaut werden, alles darüber verfällt und kann auch nicht abgebaut werden. Möglichkeit zum Abbau oftmals nicht gegeben, auch nach Kündigung wurde dies verwehrt, sodass Überstunden ersatzlos verfielen.

Karriere/Weiterbildung

Vereinzelte Weiterbildungsmaßnahmen auf Anfrage, keine unternehmensinternen Weiterbildungsprogramme zum Erreichen bestimmter Positionen, Azubis und Studenten wird jedoch viel geboten

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut, auch abteilungsübergreifend, wird durch regelmäßige Teamevents seitens des Unternehmens gefördert

Vorgesetztenverhalten

Positiv:
Auf Teamleiterebene im konkreten Fall sehr gut, Teamleiter ging auf Wünsche der Mitarbeiter ein und bemühte sich, Aufgaben entsprechend der Fähigkeiten und Interessen zu verteilen, zeigte persönliches Interesse an Mitarbeitern

Negativ:
Auf Abteilungsleiterebene katastrophal. Lob, Anerkennung und Interesse am Mitarbeiter war nicht vorhanden, fachlich sehr schwach, Arbeitsergebnisse der Mitarbeiter wurden vor der Geschäftsführung als eigene Ergebnisse ausgegeben
Auf Geschäftsführersebene spielt ausschließlich die Gewinnoptimierung eine Rolle, Werte des Familienunternehmens werden nicht gelebt

Arbeitsbedingungen

Positiv:
Büros okay, Eingangsbereich, Loft und Logistikzentrum sehr schön und modern

Negativ:
Systeme häufig veraltet, viele Insellösungen statt ein Gesamtsystem, Scheu vor Investionen, lippische Sparsamkeit sehr stark spürbar, während Homeoffice-Phasen während der Pandemie müssen private Laptops genutzt werden, um hier gesetzeskonform zu agieren, wird nicht vom Homeoffice, sondern vom mobilen Arbeiten gesprochen

Kommunikation

Kommunikation seitens der Unternehmerführung erfolgt nur sporadisch, aktuelle Unternehmensentwicklungen wie Umsatzzahlen erfährt man spät oder gar nicht, Kommunikation nur top-down über Führungskräfte, keine direkte Kommunikation mit Betroffenen

Gehalt/Sozialleistungen

Absolut unterirdisch und sehr weit unter dem marktüblichen Gehalt, auch nach mehreren Jahren Unternehmenszugehörigkeit und einer Zunahme der Verantwortung war keine Entwicklung spürbar, Gehaltsverhandlungen wurden stets abgeblockt, in den letzen Jahren erfolgte unternehmensweit nicht einmal der sonst übliche Inflationsausgleich, auch Prämien wurden wegrationalisiert.

Gleichberechtigung

Extreme Ungleichbehandlung von Männern und Frauen. Bei über 20 Abteilungen gibt es nur eine weibliche Abteilungsleiterin, sehr ungleiche Bezahlung (Gehälter von Männern und Frauen unterscheiden sich bei gleicher Qualifikation und Dauer der Unternehmenszugehörigkeit bei gleicher oder ähnlicher Tätigkeit um mehrere hundert Euro), männlichen Bewerbern wird bei Positionen mit internationaler Reisetätigkeit oder Führungspositionen der Vorzug gegeben

Interessante Aufgaben

Aufgaben waren sehr abwechslungsreich, eigene Ideen konnten immer eingebracht werden, Einbezug in Projekte


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Leider kein sehr lehrreiches Praktikum

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Wortmann Schuh-Holding KG in Detmold gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterrabatt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Veraltete Betriebsstrukturen, klassisches Hierarchiedenken

Verbesserungsvorschläge

Praktikanten mehr fördern und mehr Einblicke ermöglichen

Arbeitsatmosphäre

Durch Cliquenbildung war die Atmosphäre nicht so angenehm, weil man sich direkt von Anfang an nicht zugehörig fühlte und die anderen Kollegen sich auch keine Mühe gegeben haben, dies zu ändern

Work-Life-Balance

Nachfragen, ob auch bloß das Minimum an Arbeitszeit vollbracht worden ist, fühlte sich an wie Kontrolle

Karriere/Weiterbildung

Keine Übernahmechancen, wird einem direkt zu Beginn des Praktikums mitgeteilt

Gehalt/Sozialleistungen

Für Praktikanten eher unterer Durchschnitt, aber immerhin bezahlt

Kollegenzusammenhalt

Wurde zwischendurch hinter dem Rücken anderer gesprochen, Cliquenbildung, gab häufiger Spannungen zwischen und innerhalb der Teams

Vorgesetztenverhalten

Gegenüber Praktikanten ziemlich ausbaufähig. Wenn Vorgesetzte zum Feierabend verabschiedeten, wurde man als Praktikant auch mal übergangen, wenn man zum Schluss noch zu zweit im Büro saß.

Kommunikation

Als Praktikant war man eher außen vor als mit dabei in Teammeetings. Gingen dann in einen anderen Raum, Tür zu und man selber hat Telefondienst abgehalten.

Interessante Aufgaben

Aufgaben waren nicht wirklich anspruchsvoll. Keine Möglichkeit für ergänzende Aufgaben oder mal bei Kollegen mit anderen Tätigkeitsschwerpunkten zuschauen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR Team

Vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihr Feedback. Schade, dass Sie sich bei uns im Unternehmen so unwohl gefühlt haben und während Ihres Praktikums offenbar schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Natürlich fragen wir uns, warum Sie uns nicht bereits während Ihres Praktikums auf Ihre Situation aufmerksam gemacht haben. Sie führen in Ihrer Bewertung an, dass Sie sich als Praktikant/in ausgeschlossen fühlten. Dies ist sehr bedauerlich, da es uns als Unternehmen ein großes Anliegen ist, jede/n Mitarbeiter/in von Beginn an gut in das jeweilige Team und das gesamte Unternehmen zu integrieren. Leider wird aus Ihrer Bewertung nicht deutlich, in welchem Bereich Sie Ihr Praktikum absolviert haben. Daher können Sie sicher nachvollziehen, dass es für uns schwierig ist, ohne konkrete Beispiele bzw. Vorfälle eine Änderung herbeizuführen. Da diese Plattform selbstverständlich nicht der geeignete Ort dazu ist, dieses weiter zu vertiefen, würden wir uns freuen, wenn Sie die Ereignisse, die zu diesem Eindruck geführt haben, etwas konkreter schildern würden, damit derartige Begebenheiten in Zukunft vermieden werden können. Sie erreichen uns unter human.resources@wortmann-group.com.

Mit den besten Grüßen, Ihr HR-Team

Tolle Kollegen

3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Wortmann KG Internationale Schuhproduktionen in Detmold gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Frauen in Führungspositionen und Aufstiegsmöglickeiten.

Homeoffice auch nach Corona

Kollegenzusammenhalt

Zu 90% super. Hilfsbereit, geduldig, Teamgeist

Vorgesetztenverhalten

Sehr gute Kommunikation mit meinem direkten Vorgesetzten und immer ein offenes Ohr bei dem Abteilungsleiter

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros sind nicht für jeden etwas

Kommunikation

Entscheidungen von oben oft durch Flurfunk erfahren und erst danach durch offizielle Meldung. Meldungen zum Teil unvollständig, aber immerhin ist der Wille da, die Mitarbeiter zu informieren!

Gleichberechtigung

Wenig Frauen in höheren Positionen. Mutterschaftszeit zählt zeitlich nicht zur Betriebszugehörigkeit und es gibt keine Garantie danach in die alte Stelle einsteigen zu können. Teilweise ganz andere Abteilungen und Aufgaben

Interessante Aufgaben

Durch das Saisongeschäft sehr gleich. Wenig neue Aufgaben oder Projekte


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Schöne Zeit

4,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Wortmann KG Internationale Schuhproduktionen in Detmold gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alle sonstigen Punkte (was sich in der Bewertung auch niederschlägt)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mir fällt nichts ein, was als wirklich "schlecht" empfunden werden könnte. Einzig das übermäßige/zu lange Festhalten an der Präsenzpflicht im Büro, auch als das Corona-Virus bereits in Deutschland auf starkem Vormarsch war, fühlte sich nicht richtig an und schürte unter Umständen Ängste (Stichwort Fürsorgepflicht). Zuletzt dann gottseidank gebessert

Verbesserungsvorschläge

Höhere Rücksichtnahme auf die Basis (Belegschaft), Stärkung des Produktionsfaktors Arbeit, Kommunikation innerhalb der Organisation, Möglichkeit des Home-Office auch nach COVID 19

Arbeitsatmosphäre

Eine ganz besondere Kultur/Atmosphäre die unbedingt erhalten bleiben sollte.

Work-Life-Balance

Hohe Flexibilität durch Gleitzeitmodell.

Karriere/Weiterbildung

Man setzt sich zusammen und es wird meist ermöglicht, was von beiden Seiten als sinnvoll erachtet wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Beispiele: Auflaudesäulen für Elektrowagen, eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach, ...

Umgang mit älteren Kollegen

Fairer Umgang.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann nur Gutes berichten!

Kommunikation

Zuletzt stark verbessert, weiterhin ausbaufähig. Auf einem guten Weg.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Human Resources

Hallo und herzlichen Dank für Ihre Bewertung.
Ihr Feedback ist hilfreich, um den kontinuierlichen Veränderungsprozess im Unternehmen weiterhin zielgerichtet zu gestalten.
Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns im Unternehmen und in Ihrer Tätigkeit im Personal wohl gefühlt haben. Selbstverständlich nehmen wir auch bei diesem positiven Gesamteindruck Ihre konstruktiven Verbesserungsvorschläge auf, für die wir immer ein offenes Ohr haben.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
Viele Grüße, Ihr HR-Team

Katastrophe

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Wortmann KG Internationale Schuhproduktionen in Detmold gearbeitet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein: Fängt leider jetzt erst an

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro: Lärm

Gleichberechtigung

WiedereinsteigerInnen werden benachteiligt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Human Resources

Vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihr Feedback! Wie bedauern es sehr, dass Sie sich bei Wortmann als Arbeitgeber nicht mehr wohl gefühlt und das Unternehmen verlassen haben. Aus Ihrer Bewertung lässt sich schließen, dass Sie einige Punkte als sehr negativ empfunden haben. Gerne würden wir mehr von Ihnen darüber erfahren, woher diese Veränderung aus Ihrer Sicht rührt und Vorschläge zur Verbesserung aufnehmen. Aus Ihren Angaben geht hervor, dass Sie das Unternehmen bereits verlassen haben. Sollten Sie trotzdem Interesse an einem Austausch bzw. detailliertes Feedback für uns haben, freuen wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme unter human.resources@wortmann-group.com.
Mit den besten Grüßen, Ihr HR-Team

Veraltete Strukturen, keine Besserung möglich, allgemeine Resignation

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Wortmann KG Internationale Schuhproduktionen in Detmold gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten und Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Monotone Aufgaben , schlechte Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

Eingestaubte Strukturen überdenken, nicht alles auf den kleinen Malocher abwälzen

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüro, sehr laut, lüften nicht erlaubt . Oft Klimaanlage defekt

Work-Life-Balance

Gleitzeit

Karriere/Weiterbildung

Interne Möglichkeiten

Kollegenzusammenhalt

Cliquenbildung

Vorgesetztenverhalten

Es passierte nie was

Kommunikation

Kommunikation zu den Vorgesetzten nicht zielführend, Probleme die angesprochen wurden, wurden nie gelöst. Viel Bla Bla , nichts passiert
Mitarbeiter sind viele unzufrieden und haben resigniert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war in Ordnung, Urlaubs und Weihnachtsgeld

Interessante Aufgaben

Monotone Aufgaben , Listen abarbeiten


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Human Resources

Hallo und vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir sind enttäuscht und betroffen zu lesen, dass Sie sich bei uns im Unternehmen so unwohl gefühlt haben. Gerne möchten wir Ihr Feedback aufgreifen und Ihnen ein persönliches Gespräch anbieten. Pauschale Äußerungen wie "Veraltete Strukturen, keine Besserung möglich, allgemeine Resignation " lassen sich leider nur schwer nachvollziehen und können somit nicht zu Veränderungen führen. Uns ist bewusst, dass es häufig Überwindung kostet, sich mit konkreten Anliegen direkt an die Führungskraft zu wenden. Wir möchten Sie jedoch dazu ermutigen das Gespräch zu suchen, denn nur dadurch kann etwas verändert werden. Feedback ist ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Gerne stehen wir Ihnen auch nach Ihrem Austritt für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Mit den besten Grüßen, Ihr HR-Team

(Schein-) Praktikum im Personal: Für diejenigen, die etwas lernen und sich entwickeln wollen, nicht zu empfehlen

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Wortmann KG Internationale Schuhproduktionen in Detmold gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterrabatt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Veraltetes Mindset und unmoderne Strukturen

Verbesserungsvorschläge

Praktikanten nicht nur dafür nutzen möglichst viel in kurzer Zeit für wenig Geld abzuarbeiten, sondern eine Möglichkeit bieten sich zu entwickeln und etwas zu lernen. Als Ansprechpartner während des Praktikums wäre ein erfahrener Mitarbeiter besser geeignet, anstatt jemand, der selbst unsicher ist.

Arbeitsatmosphäre

Es ist definitiv keines der Unternehmen, in denen man sich wohl fühlt. Die Unternehmenskultur ist sehr traditionell bis eingestaubt. Vor dem C-Level haben die Mitarbeiter keinen Respekt, sondern eher Angst.

Work-Life-Balance

Man hat keine flexiblen Arbeitszeiten, sondern muss zu den Kernzeiten da sein, die nicht besonders attraktiv sind. Die Überstunden hielten sich aber in Grenzen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keinerlei Möglichkeit nach dem Praktikum übernommen zu werden, egal wie gut man performt. Dies wurde bereits im Bewerbungsgespräch so mitgeteilt.

Vorgesetztenverhalten

Gegenüber Praktikanten wirklich miserabel. Man wird behandelt wie ein Mensch zweiter Klasse. Wenn das Team in die Kantine eines anderen, nahegelegenen Unternehmens in der Nähe essen gegangen ist, durfte man als Praktikant ausdrücklich nicht mitkommen. Der "Vorgesetzte" war zu dem Zeitpunkt selbst noch recht unerfahren und strahlte Unsicherheit aus. Es gab weder ein Zielgespräch am Anfang noch Feedbackgespräche während des Praktikums.

Kommunikation

Als Praktikant nimmt man an keinem Jour Fixe o.ä. teil. Man wird zu den Terminen nicht einmal eingeladen, sondern übernimmt in der Zeit den "Telefondienst".

Gehalt/Sozialleistungen

Immerhin wird das Praktikum vergütet, was für viele Unternehmen nicht selbstverständlich ist. Besonders attraktiv ist die Vergütung aber nicht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren sehr stupide: Bewerbungsgespräche/Probearbeiten vereinbaren, Bewerbungsmappen einscannen und in das System pflegen, Arbeitszeugnisse schreiben, Absagen verschicken. Wer sich persönlich und fachlich weiterentwickeln will, ist hier falsch. Mir selbst hat das Praktikum in keinster Weise etwas gebracht (höchstens eine weitere Zeile auf dem Lebenslauf).

Arbeitgeber-Kommentar

Human Resources

Hallo und vielen Dank für Ihre Bewertung.
Wir bedauern, dass Sie während Ihres Praktikums offenbar schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Viele der von Ihnen erwähnten Punkte „u.a. man hat keine flexiblen Arbeitszeiten, sondern muss zu den Kernzeiten da sein…“ sind bereits im Jahr 2018 umgestellt und angepasst worden. Selbstverständlich werden wir Ihren Hinweisen nachgehen, gleichzeitig fragen wir uns, warum Sie nicht bereits während Ihres Praktikums den Kontakt zu uns gesucht haben, um auf Ihre Situation einzuwirken. Sicher werden Sie sich vorstellen können, dass es ferner für uns schwierig ist, ohne konkrete Beispiele bzw. Vorfälle eine Änderung herbeizuführen. Da diese Plattform selbstverständlich nicht der geeignete Ort dazu ist, dieses weiter zu vertiefen, würden wir uns freuen, wenn Sie die Ereignisse, die zu diesem Eindruck geführt haben, etwas konkreter schildern würden, damit derartige Begebenheiten in Zukunft vermieden werden können. Sie erreichen uns unter human.resources@wortmann-group.com.
Mit den besten Grüßen, Ihr HR-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN