Workplace insights that matter.

Login
Wüstenrot & Württembergische Gruppe Logo

Wüstenrot & Württembergische 
Gruppe
Bewertung

Seit Jahren ein guter und zuverlässiger Arbeitgeber!

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Württembergische in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice werden angeboten und zeigen sich gerade zur Corona Zeit als tolles Medium. Der Arbeitgeber ist zukunftsgewandt und lässt dem Mitarbeiter eigenen Freiraum und Ideen zu

Arbeitsatmosphäre

Na klar ist viel zu tun, aber wo ist es das nicht? Manchmal ist viel Stress und man ist eventuell auch kurz angebunden, aber jeder weiß wie es gemeint ist und es ist klar, dass man sich aufeinander felsenfest verlassen kann!

Kommunikation

Grundsätzlich werden Ziele klar formuliert und kommuniziert, natürlich wird auf dem Weg zum Ziel oftmals noch etwas umgestellt, aber das ist doch völlig normal.

Kollegenzusammenhalt

Jeder hat natürlich die direkten Kollegen und Kolleginnen mit denen man sich prima versteht und sich unterstützt. Ich habe das Gefühl dass diejenigen, die hier immer gegen den Strom schwimmen, erkannt werden und auch Gespräche geführt werden. Das ist auch wichtig und notwendig, damit alle an einem Strang ziehen und nicht ewig durch Nörgler demotiviert werden.

Work-Life-Balance

Gefühlt ist im Moment zu viel work, aber irgendwann kommt auch wieder die Life-Balance. Die Führungskräfte müssen hier ein Auge darauf haben damit alle gleich belastet werden.

Vorgesetztenverhalten

Es wird klar kommuniziert, es gibt Verständnis, was können Sie dafür wenn die Arbeit zuviel ist. Manchmal wünsche ich etwas Zeit für Gespräche oder Terminabsprachen. Wahrscheinlich aber schwierig in der jetzigen Zeit.

Interessante Aufgaben

Ja natürlich, sonst hätte ich schon lange etwas anderes gemacht. Interessant und vielfältig, manchmal etwas zu viel für zu wenig Personen, aber das haben schon ganz viele wohl vorher auch gesagt.

Gleichberechtigung

Ich glaube im Jahre 2020 sollte man dies in einem großen Konzern nicht mehr hinterfragen. Natürlich!

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin mir sicher dass jeder seinen Platz in der Abteilung hat, und natürlich auch die älteren Kollegen, diese werden sehr wertgeschätzt, wir haben ja auch ohne Ende Erfahrungsschatz der nicht verloren gehen darf. Das Schöne ist die Mischung aus Alt und Jung, die ist prima!

Arbeitsbedingungen

Die Rechner sind relativ modern, die Büros sind sehr alt und vieles müsste erneuert werden. Da kommt nicht unbedingt Freude auf! Aber wenn ich weiß dass dieses Haus sowieso aufgegeben wird und in zwei bis drei Jahren der Umzug in den Campus ansteht, kann ich vieles verstehen und nachvollziehen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vermag ich nicht zu beurteilen, denke aber dass ich solch einen Konzern an sämtliche Vorschriften hält!

Gehalt/Sozialleistungen

Na ja, es gibt einen Tarifvertrag, dieser ist sicherlich nicht schlecht aber Luft nach oben ist immer. Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld ist vertraglich geregelt und es gibt auch eine umsatzabhängige Bonifikation. Schön wäre es, wenn hier zwischen Leistungsträgern und Bedenkenträger auch finanziell mehr unterschieden werden würde, auch für die Motivation der Leistungsträger wäre dies eine tolle Sache.

Image

Das Image des Hauses ist gut! Es ändert sich wie vieles in dieser Zeit, aber nicht unbedingt zum Negativen. Man muss einfach die Zukunft gestalten wollen, dies kann man hier machen!

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele Möglichkeiten sich intern weiterzubilden. Sowohl der Aussendienst als auch der Innendienst hat etliche Angebote, natürlich müssen Weiterbildungsangebote mit der Führungskraft abgestimmt werden. Schön wäre es, wenn hier proaktiv durch die Führungskraft auf die Mitarbeiter zugegangen werden würde und eventuell Angebote direkt an die Mitarbeiter gemacht würden.