Navigation überspringen?
  

Wüstenrot & Württembergische Gruppeals Arbeitgeber

Deutschland Branche Finanzen
Subnavigation überspringen?
Wüstenrot & Württembergische Gruppe: Gut ins Berufsleben starten.
Mit einer Ausbildung bei der W&W-Gruppe.Wüstenrot & Württembergische Gruppe: Mitdenken und mutig sein.
Gute Aussichten für einen Einstieg bei der W&W-Gruppe.Wüstenrot & Württembergische Gruppe: Berufserfahren und eine starke Persönlichkeit.
Ihre Perspektiven bei der W&W-Gruppe.

Bewertungsdurchschnitte

  • 381 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (163)
    42.782152230971%
    Gut (99)
    25.984251968504%
    Befriedigend (67)
    17.58530183727%
    Genügend (52)
    13.648293963255%
    3,45
  • 11 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    18.181818181818%
    Gut (3)
    27.272727272727%
    Befriedigend (1)
    9.0909090909091%
    Genügend (5)
    45.454545454545%
    2,69
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (9)
    56.25%
    Gut (4)
    25%
    Befriedigend (3)
    18.75%
    Genügend (0)
    0%
    3,99

Firmenübersicht

Starten Sie bei uns in Ihre berufliche Zukunft– es erwarten Sie viele spannende Aufgaben in den unterschiedlichsten Bereichen. Denn die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe steht für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 entstand die W&W-Gruppe aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot Bausparkasse AG und Württembergische Versicherung AG. Wir verbinden als börsennotierter Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen. Auf diese Weise bieten wir jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt.

Rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen unsere Service-Qualität, Kompetenz und Kundennähe. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten können wir als W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Wir setzen auch künftig auf Wachstum und haben uns bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.

Mehr über die Wüstenrot & Württembergische Gruppe erfahren Sie hier .

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

rd. 13.000 im Innen- und Außendienst

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Hier finden Sie Informationen zur W&W-Vorsorge-Welt.

Perspektiven für die Zukunft

Der W&W-Konzern ist ein im Wettbewerbsvergleich einzigartiger Verbund von BausparBank-und Versicherungsunternehmen. Wir sind auf die Grundbedürfnisse unserer mehr als sechs Millionen Kunden rund um die Lebensthemen Wohnen, Vermögen, Sicherheit und Zukunft fokussiert, alles unter einem Dach. So beweisen wir uns als erfolgreiche Vorsorgespezialisten mit unseren bekannten Marken Wüstenrot und Württembergische.

Benefits

Sie leisten vollen Einsatz in Ihrem Job und bringen sich überdurchschnittlich ein? Dafür bekommen Sie bei uns Respekt, Wertschätzung und vielfältige Angebote. Wie Weiterentwicklung, zeitliche und örtliche Flexibilität, Gesundheitskurse sowie Unterstützung für Eltern und Pflege. Denn ein gutes Arbeitsklima, Ihre Gesundheit sowie die Balance zwischen Arbeit und Privatleben sind uns wichtig.


Entdecken Sie unser Angebot beruf+ zu den Bereichen Entwicklung, Flexibilität, Gesundheit, Familie und Extras unter Was bieten wir?

Standort


  • Gutenbergstr. 30
    70176 Stuttgart
Standorte Inland

Hier finden Sie eine Übersicht aller unserer Standorte.

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Wir suchen Menschen, die Ideen, Verantwortungsbereitschaft und Mut mitbringen. Und die Lust haben, die Zukunft gemeinsam mit uns zu gestalten.

Unser Aufgabenspektrum umfasst alle klassischen Aufgabenbereiche eines Finanzdienstleisters, insbesondere 

- Betriebs- bzw. Wirtschaftswissenschaften (inkl. Versicherungs-, Bauspar- und Bankwesen)
- (Wirtschafts-)Mathematik bzw. Aktuarswissenschaften,
- (Wirtschafts-)Informatik,
- Immobilienwirtschaft bzw. Architektur,
- Jura.


Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Sie leisten vollen Einsatz in Ihrem Job und bringen sich überdurchschnittlich ein? Dafür bekommen Sie bei uns Respekt, Wertschätzung und vielfältige Angebote. Wie Weiterentwicklung, zeitliche und örtliche Flexibilität, Gesundheitskurse sowie Unterstützung für Eltern und Pflege. Denn ein gutes Arbeitsklima, Ihre Gesundheit sowie die Balance zwischen Arbeit und Privatleben sind uns wichtig

Entdecken Sie unser Angebot beruf+ zu den Bereichen Entwicklung, Flexibilität, Gesundheit, Familie und Extras unter Was bieten wir?

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Bei uns können Sie:

Querdenken
Wir schätzen Persönlichkeiten und meiden Schubladendenken. Wir wissen, dass wir Menschen mit Stärken und Schwächen sind. Wer hier arbeitet, will erfolgreich sein, ohne andere zu blenden: klar, echt und authentisch.

Etwas bewegen
Wir entscheiden und handeln mit großem Spielraum, weil wir uns zu 100 Prozent aufeinander verlassen können. Wir bewegen viel und halten zusammen. Verbindlich und vertrauensvoll - so arbeiten wir.

Sich entwickeln
Wir tragen viel Verantwortung, unsere Aufgaben gehen nicht nach Schema F - und genau daran wachsen wir. Wir wollen uns gegenseitig voran bringen, werden aber auch individuell gefördert. Denn Weiterentwicklung ist uns wichtig.

Große Pläne schmieden
Hinschauen, mitdenken, die Dinge einfacher und besser machen. Unsere Branche verändert sich und dafür brauchen wir Ideen, Mut und Verantwortungsbereitschaft. Das haben Sie? Dann lassen Sie uns Zukunftspläne gemeinsam umsetzen.

Mehr über die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe erfahren Sie hier .

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Diese Unternehmen gehören zur W&W-Gruppe:


• Wüstenrot & Württembergische AG
• Wüstenrot Bausparkasse AG
• Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank
• Württembergische Versicherung AG
• Württembergische Lebensversicherung AG
• Karlsruher Versicherungsgruppe AG
• ARA Pensionskasse AG
• Württembergische Krankenversicherung AG
• Wüstenrot Haus- u. Städtebau GmbH
• W&W Asset Management GmbH
• W&W Informatik GmbH
• Wüstenrot Immobilien GmbH
• W&W Service GmbH
• Württembergische Vertriebsservice GmbH
• W&W Produktion GmbH


Mehr über unsere Unternehmen erfahren Sie hier.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Testen Sie, wie gut Sie zu uns passen und beantworten nachfolgende Fragen:

  • Suchen Sie Chancen und Gestaltungsspielraum?
  • Sind Sie ein aktiver Mensch und verfolgen mit Ausdauer langfristige Ziele?
  • Hinterfragen Sie auch immer wieder sich selbst?
  • Denken Sie mit und sind entscheidungsfreudig?
  • Bringen Sie sich ein und übernehmen gerne Verantwortung?
  • Denken Sie vorausschauend und möchten in einem Team gemeinsam wachsen?

Wenn Sie alle oder die Mehrzahl der Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, lohnt sich ein Blick auf die gesuchten Qualifikationen und unsere Jobangebote unter http://www.ww-ag.com/de/arbeiten_bei_w_w/stellenangebote-innendienst.php für Sie!

 

Unser Rat an Bewerber

Ihre Bewerbung sollte folgende Anlagen enthalten:

  • Ein Anschreiben (Hinweis: Bitte verwenden Sie kein Standardanschreiben. Aus dem Anschreiben sollte Ihre Motivation für die Bewerbung bei der W&W und für diese Stelle hervorgehen. Außerdem sollte erkennbar werden, warum genau Sie der oder die Richtige für diesen Job sind.)
  • Tabellarischer, lückenloser Lebenslauf
  • Alle relevanten Zeugnisse (z. B. schulisches Abschlusszeugnis, Ausbildungs-/Hochschulzeugnis, Arbeitszeugnisse, sonstige Qualifikationsnachweise)

Bitte beachten Sie, dass die hochgeladenen Dateien weniger als 7 MB haben und nicht schreibgeschützt sind.

Abonnieren Sie den “W&W Job-Newsletter”. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Und natürlich sind wir auch persönlich für Sie da: Bei jedem unserer Jobangebote finden Sie den richtigen Ansprechpartner!

Die Entscheidung, für einen neuen Job möglicherweise in eine neue Region umzuziehen, hängt häufig nicht zuletzt davon ab, ob es dort auch eine berufliche Perspektive für den Partner oder die Partnerin gibt. Die W&W-Gruppe engagiert sich im Dual Career Netzwerk Region Stuttgart, um Paare hierbei zu unterstützen. Das Netzwerk wird von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart koordiniert. Weitere Informationen finden Sie hier .


Bevorzugte Bewerbungsform

Beginnen Sie ein neues Kapitel Ihrer ganz persönlichen Erfolgsgeschichte. Schreiben Sie uns, warum Sie sich bei der W&W für diese Stelle bewerben - und warum Sie genau der oder die Richtige für diesen Job sind.

Vermeiden Sie bitte Print- oder E-Mail-Bewerbungen und bewerben Sie sich bitte über unser Onlineportal. Im Zeitalter der Vernetzung kommt Ihre Bewerbung online natürlich am besten an. Das ist schnell und effizient.

Auswahlverfahren

Die Prüfung der Bewerbungsunterlagen und ggf. ein persönliches Kennenlernen bei einem Gespräch vor Ort ist der nächste Schritt der Auswahl. Abhängig von der ausgeschriebenen Position findet möglicherweise ein spezielles Auswahlverfahren statt.

Wüstenrot & Württembergische Gruppe Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,45 Mitarbeiter
2,69 Bewerber
3,99 Azubis
  • 28.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch die Umstrukturierung wurde vieles "durcheinander gewirbelt". Die einzelnen Kollegen/Kolleginnen sind sehr nett aber als Gruppe nicht wirklich zusammengewachsen. Es fehlt an Struktur, wer bearbeitet was und Fachwissen ist extrem unterschiedlich, da viele "alte Hasen" gegangen sind oder in eine andere Abteilung wechseln mussten oder wollten.

Vorgesetztenverhalten

Der direkte Vorgesetzte tut was er kann und steht voll hin bzw. vor seiner Gruppe.
Die Konzernleitung gibt sich verständnisvoll, zieht aber alle Änderungen, Neuerungen.... durch, ohne Rücksicht auf Verluste. Man hat das Gefühl nicht gehört oder allenfalls nur "belächelt" zu werden.

Kollegenzusammenhalt

Obwohl die Arbeitssituation manchmal sehr belastend ist, versuchen sich die Kollegen untereinander immer wieder aufzumuntern. Auch ein emotionaler Ausrutscher wird nicht "krum genommen". Würden die Kollegen so nicht zusammenhalten, würde wahrscheinlich noch weniger funktionieren.

Kommunikation

Durch extreme Rückstände (auch durch die Umstrukturierung), Schulungsterminen, Extra-Aufgaben (Statistik-Tabellen...), Migration von Altverträgen.... bleibt wenig bis gar keine Zeit sich auszutauschen. Was extrem wichtig wäre, damit alle Kollegen auf dem gleichen Stand sind!

Gleichberechtigung

Da die Strukturen innerhalb und außerhalb der Gruppe sehr undurchsichtig sind und nach der Umstrukturierung keine neue wirkliche Aufteilung (wer bearbeitet was) erfolgt ist, ist die Gleichberechtigung was die Aufgabenverteilung angeht wohl eher noch Verbesserungswürdig. Von den Gehältern her.......kann dies schlecht beurteilt werden, da hierüber wenig gesprochen wird. Eine Gehaltserhöhung nach ca. 15 Jahren wäre allerdings auch mal wieder schön!

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang untereinander ist soweit gut, egal ob man länger oder kürzer dazu gehört.

Karriere / Weiterbildung

Das interne Web-based-Programm für interne Schulungen am PC sind eine prima Idee und auf jeden Fall ein Pluspunkt.
Das Wechsel in andere Abteilungen wird leider gar nicht unterstützt oder sogar gebremst obwohl dort ebenfalls genug Arbeit vorhanden wäre.

Gehalt / Sozialleistungen

Ab und zu mal (zumindest eine kleine) Gehaltserhöhung wäre sehr wertschätzende! Ansonsten einen Daumen hoch für: Weihnachtsgeld, Gratifikation, betriebliche Altersvorsorge.

Arbeitsbedingungen

Der Umzug vor einiger Zeit vom Großraumbüro in einzelne Büroräume (2-Personen bis 5-Personen Zimmer) war auf jeden Fall eine Verbesserung. Leider ist das Gebäude bzw. die Räume schon in einem älteren Zustand und hier und da renovierungsbedürftig. Auch die Klimaanlage ist schon in die Jahre gekommen und könnte besser funktionieren. Die technische Ausstattung ist so lala. Wenn von Digitalisierung gesprochen wird, sollte man auch die Mitarbeiter im Innendienst entsprechend ausstatten (Software sowie Hardware).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Für die Abfalltrennung könnten dementsprechende Mülleimer zur Verfügung gestellt werden.

Work-Life-Balance

In der Gruppe laufen viele Kollegen bereits am Limit. Es werden zu viele Aufgaben auf zu wenige Schultern verteilt. Aushilfen welche "gestellt" werden und deren Einarbeit natürlich Zeit erfordert, gehen nach kurzer Zeit wieder oder die Arbeitsverträge werden nicht verlängert. So ist es ein immer wieder kehrender Kreislauf. Auch durch zu viele Schulungen und Einführungen neuer Systeme gleichzeitig oder innerhalb weniger Monate wird noch zusätzlich Stress aufgebaut. Grundsätzlich ist jeder neuem aufgeschlossen. Aber dies sollte mit gut funktionierenden Programmen und zu passenden Zeiten eingeführt werden.

Image

Als ich meine Ausbildung vor Jahren bei der Württembergischen Vers.AG begann, war ich sehr stolz dabei sein zu dürfen. Man hat sich dem Unternehmen verbunden gefühlt und hat gerne auch mal auf eigene Zeit etwas übernommen.
Leider hat dies Jahr für Jahr sehr abgenommen. Was einem der Arbeitgeber gibt, das gibt man als Mitarbeiter auch gerne wieder zurück. Wenn dies aber nicht der Fall ist, knickt das Vertrauen in den Arbeitgeber immer weiter ein und man macht "nur noch" Dienst nach Vorschrift. Das sollte einem Unternehmen eigentlich zu denken geben.

Verbesserungsvorschläge

  • Eine bessere interne Struktur (Wer bearbeitet was?) Standorterhaltung (Karlsruhe) und somit die Bindung von Mitarbeitern mit Fachwissen an das Unternehmen! Etwas mehr klotzen und nicht so viel kleckern, wenn es darum geht den Mitarbeiter zu zeigen, dass sie gebraucht werden und ihre Arbeit gut machen. Zum Beispiel durch saubere, schön angelegte Pausenzonen und saubere Teppiche (gerade im Kantinenbereich).

Pro

Web-based-Schulungen, individuelle Arbeitsplätze und Gleitzeitsystem.

Contra

Schließung des Standortes Karlsruhe

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Württembergische
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 02.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite seit rd. 20. Jahren in diesem Unternehmen und konnte den Wandel gut beobachten. Früher war alles familiärer und menschlicher. Heute ist man nur noch eine Nummer, die möglichst viel in kürzester Zeit abarbeiten muss. Der Druck, die Erwartungen, die Anforderungen, das Arbeitspensum, telefonische Erreichbarkeit werden immer mehr. Die Telefondienste machen eine flexible Arbeitszeit u. a. oft unmöglich. Es herrscht sehr oft Ungerechtigkeit. Langjährige Mitarbeiter werden kaum noch wertgeschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Unfair - es werden gerne Unterschiede zwischen den Mitarbeitern werden gemacht. Keine objektive Einschätzungen, oft schlechtes Fachwissen - und solche Vorgesetzten dürfen einen dann am Jahresende bewerten. Eine Bewertung / Einschätzung der Führungskräfte gibt es aber nicht! Das würde ich mir wünschen.

Kollegenzusammenhalt

Es denkt jeder nur an sich. Und das schlimme ist, dass dies die Vorgesetzten auch noch zulassen, dass einzelen Personen immer wieder an den Pranger gestellt werden. Klare Bevorzugung durch den Vorgesetzten ist offensichtlich, obwohl jeder gleich behandelt werden sollte. Viele Kollegen gehen wegen einem Fehler zum Chef und melden dies dort, bevor man direkt zum Kollegen geht.

Interessante Aufgaben

Einfluss auf die eigene Arbeitsgestaltung hat man nicht. Es werden nur "Lieblinge" des Vorgesetzten gepusht, die anderen bleiben auf der Strecke. Wenn man nicht zu den bevorzugten Mitarbeitern gehört, bleibt man auf der Strecke.

Kommunikation

Die Kommunikation ist in unserer Abteilung sehr schlecht. Oft bekommt man erst durch Zufall mit, dass sich z. B. Anträge / Annahmerichtlinien,... mit. Gruppenbesprechungen sind sehr selten. Meistens bekommt man (wenn überhaupt) Infos nur per Email weitergeleitet - manchmal so viele, dass man mit lesen kaum mehr hinerherkommt. Ein persönlicher Austausch findet viel zu selten statt.

Gleichberechtigung

Die Wertschätzung fehlt. Zwar wird oft gelobt, Gehaltserhöhungen gibt es aber oft Jahre nicht. Man wird immer wieder vertröstet.

Umgang mit älteren Kollegen

keine Unterschiede feststellbar

Karriere / Weiterbildung

Ist ok, wenn man vom Vorgesetzten empfohlen / gefördert wird. Das ist in unserer Abteilung abhängig davon, ob man der Liebling ist oder nicht. Wenn man nicht zu den Favouriten gehört, hat man verloren.

Gehalt / Sozialleistungen

Habe seit über 14 Jahren keine Gehaltserhöhung mehr erhalten! Man wird immer wieder vertröstet, dass das Budget für die Abteilung zu klein ist. Dass aber die Grundkosten immer mehr steigen, interessiert keinen. Das ist auch eine Motivation.

Arbeitsbedingungen

Lärmpegel im 4-Zimmer-Büro bei sehr vielen Telefonaten ist massiv stressig. Künftig soll es sogar Großraumbüros geben- eine Horrorvorstellung! Die Räume sind total überfüllt, da sie alle für weniger Personen ausgelegt sind. Oft gibt es nur 1 Toilette auf dem Stock für ca. 15 Leute! Raumtemperatur im Sommer liegt zwischen 30 und 36 Grad, es wurden lediglich erst nach einigen Jahren Ventilatoren gestellt. Eine Jalousie wurde erst nach 1 1/2 Jahren repariert. Grundsätzlich lässt die Reinigung in allen Gebäuden sehr zu wünschen übrig. Man spürt deutlich, das hier an allen Ecken gespart wird und das Wohlbefinden des Mitarbeiters nicht interessiert.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht bekannt. Allerdings könnte z. B. was die Mülltrennung angeht mehr getan werden.

Work-Life-Balance

Nicht gut, z B. durch lange Telefondienste bis 18 oder sogar 19 Uhr. Überstunden sind an der Tagesordnung. In der Regelarbeitszeit ist der Aufgabenbereich niemals zu schaffen. Teilweise müssen Abteilung sogar Samstags arbeiten. Die dauerhafte Überbelastung wirkt sich auf das Wohlbefinden stark aus. Auch Urlaubssperren gibt es zwischen November bis Januar.

Image

Ich vermute dass das Image bei Kunden deutlich besser ist als bei Mitarbeitern. Ich kenne viele Kollegen die sehr unglücklich sind. Das war früher nicht so.

Verbesserungsvorschläge

  • Menschlicher Werden, weniger Druck aufbauen, Mitarbeiter müssen / sollen durch den Vorgesetzten gleich behandelt werden, Vorgesetzte müssen auch durch Mitarbeiter bewertet werden

Pro

Betriebliche Altersversorgung, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld

Contra

Umzug des Firmensitzes in einen anderen Ort wurde zwar bei den Mitarbeitern in Form einer Umfrage abgefragt, das Ergebnis aber ignoriert. Wenig Wertschätzung, immer mehr Druck, immer mehr Arbeit mit abnehmenden Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Württembergische
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 29.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Tolle Arbeitsatmosphäre in der eigenen Gruppe, aber leider nicht überall im übrigen Haus.

Vorgesetztenverhalten

Direkter Vorgesetzter bindet seine Leute in die Entscheidungen mit ein. In Konfliktfällen Steigerungspotenzial.

Kollegenzusammenhalt

Funktioniert in der Gruppe. Leider gibt es etliche Kolleginnen und Kollegen in anderen Bereichen, die sich für etwas Besseres halten und die unter guter Zusammenarbeit nur verstehen, Druck aufzubauen.

Interessante Aufgaben

Arbeitsbelastung mitunter zu hoch durch Teilnahme an vielen parallelen Projekten. Teilweise sehr interessante und vielfältige Aufgaben. Relativ freie Arbeitsgestaltung.

Kommunikation

Kommunikation untereinander ok. Leider geben Management und die obere Führungsebene kaum oder nur geschönte Informationen weiter.

Gleichberechtigung

Generell gleich Chancen für alle. Allerdings wird oft zu viel Hype um die "Quotenfrauen" gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden zwar geschätzt und auch eingestellt, allerdings bekommt man klipp und klar gesagt, dass es ab 50 keine Gehaltserhöhung mehr gibt!

Karriere / Weiterbildung

Förderung ist vorsichtig gesagt stark verbesserungsfähig. Förderungswürdige Mitarbeiter müssen z. T. lange warten, bis sie eine echte Chance bekommen. Wechsel innerhalb des Konzerns sind sehr schwierig

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter sind im großen und ganzen ok, allerdings wurden die freiwilligen Sozialleistungen in den letzten Jahren im weiter nach unten gefahren. Im Konzern gibt es leider Unternehmen, die bewusst weniger bezahlen.

Arbeitsbedingungen

Technische Ausstattung der Arbeitsplätze ok. Leider sind die Büros in der Hauptverwaltung seit vielen Jahren extrem abgewohnt und schmuddelig mit Hinweis auf den Konzernneubau.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wirtschaftlichkeit steht leider vor Umwelt!

Work-Life-Balance

Viele Kolleginnen und Kollegen haben sehr lange Arbeitswege, weshalb das Angebot von Home Office-Tagen gerne angenommen wird. Leider gibt es hier restriktive Vorgaben von der Abteilungsleitung (maximal 1 Tag pro Woche!).

Image

Der Service der meisten Fachbereiche ist überdurchschnittlich, was sich im Image nicht wirklich widerspiegelt.

Verbesserungsvorschläge

  • Interne Kommunikation verbessern. Veröffentlichungen im Intranet auch für den "einfachen" Mitarbeiter wieder lesbar und verständlich machen (zu viele englische Begriffe!). Anliegen (und Ängste!) der Kolleginnen und Kollegen sollten vom Management endlich ernst genommen werden. Der geplante Umzug in den Neubau bringt für den Großteil der Arbeitnehmer/innen deutliche Verlängerungen der Fahrtzeiten mit sich (i. d. R. plus 1 Stunde täglich!). Hier sollten frühzeitig mit den Mitarbeitern gangbare Arbeitszeitmodelle mit leicht realisierbaren Home Office- und Telearbeitslösungen entwickelt werden. Außerdem würde es dem Arbeitgeber gut zu Gesicht stehen, wenn allen Kolleginnen und Kollegen am neuen Standort e-Dienstwagen und e-Dienstfahrräder angeboten werden würden. Mehr Gerechtigkeit beim Gehalt. Warum sollen ältere und verdiente Mitarbeiter nicht mehr Geld bekommen, wenn sie es sich verdient haben?

Pro

Relativ wenige Hierarchiestufen.
Gegen andere Wirtschaftszweige noch passable Bezahlung und Sozialleistungen.
Vielfach wird Menschlichkeit noch groß geschrieben (leider nimmt das ab!).
Gute Versicherungsprodukte und bester Service - auch dank vieler immer einsatzbereiter und loyaler Mitarbeiter.

Contra

Management zu abgehoben.
Zu viele Projekte gleichzeitig.
Neubau auf der grünen Wiese, obwohl für die meisten Mitarbeiter nachteilig.
Kostenschraube wurde in den letzten Jahren oft zu extrem gedreht (in einigen Abteilungen Rückstände, weil zu viele Leute abgebaut wurden).
Viele gefrustete Mitarbeiter, die innerlich gekündigt haben und nur noch Dienst nach Vorschrift machen.
Leistungsfähigkeit des Unternehmens wäre deutlich stärker, würde man alle Mitarbeiter optimal fördern und einsetzen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Württembergische
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 381 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (163)
    42.782152230971%
    Gut (99)
    25.984251968504%
    Befriedigend (67)
    17.58530183727%
    Genügend (52)
    13.648293963255%
    3,45
  • 11 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    18.181818181818%
    Gut (3)
    27.272727272727%
    Befriedigend (1)
    9.0909090909091%
    Genügend (5)
    45.454545454545%
    2,69
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (9)
    56.25%
    Gut (4)
    25%
    Befriedigend (3)
    18.75%
    Genügend (0)
    0%
    3,99

kununu Scores im Vergleich

Wüstenrot & Württembergische Gruppe
3,45
408 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Finanzen)
3,47
39.300 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
2.964.000 Bewertungen