Wüstenrot & Württembergische Gruppe Logo

Wüstenrot & Württembergische 
Gruppe
Bewertung

Finger weg von Agenturen

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Württembergische Versicherung AG in Stuttgart gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zentrale bzw. die RD ist nicht zuständig bei Problemen, da Arbeitsvertrag mit dem Generalagenten geschlossen wurde somit auch kein Betriebsrat / Tarifvertrag. Zu Hohe Provisionen für die Generalagenten.

JEDER aber auch JEDER bekommt einen Arbeitsvertrag und die Kündigung wenn er keine NEUKUNDEN mehr bringt

Verbesserungsvorschläge

Sensible Daten nicht in die blaue Tonne werfen sondern wie gesetzlich vorgeschrieben schreddern (Datenschutzverordnung)

Arbeitsatmosphäre

Unter Druck arbeiten - Hauptsache täglich was verkaufen egal was ob es Sinn macht oder nicht

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist auf den anderen neidisch.

Vorgesetztenverhalten

Welche Vorgesetzen, man hat nur mit dem Generalagentur zu tun, wenn Produktion nicht stimmt, wird man gekündigt zum Monatsende da hier keine Kündigungsfristen eingehalten werden müssen (Kleinunternehmerregelung)

Interessante Aufgaben

Man muss Freunde / Familie / Bekannte verkaufen um überleben zu können

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifvertrag gibt es nicht in den Agenturen, schlechte Bezahlung, man wird ausgenutzt muss immer mehr Verkaufen damit der Generalagent seinen Lebensstandard auf Kosten der Mitarbeiter halten kann.

Arbeitgeber-Kommentar

Céline Baumgarten, Employer Branding-Team
Céline BaumgartenEmployer Branding-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, eine Bewertung zu verfassen. Es tut uns leid, dass Sie derart negative Erfahrungen gemacht haben. Ihrer Bewertung entnehme ich, dass Sie sich in Ihrem Arbeitsalltag sehr viel Druck und Unsicherheit ausgesetzt fühlen. Das entspricht nicht unseren Vorstellungen an ein faires und gesundes Arbeitsverhältnis für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Gerne würden wir Ihre Situation besser verstehen und würden uns über ein gemeinsames Gespräch freuen, in dem wir Ihre Kritikpunkte besprechen können.
Melden Sie sich hierfür gerne an heike.lukas@wuerttembergische.de oder auch an mich.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Erfolg!

Viele Grüße
Céline Baumgarten