Wüstenrot & Württembergische Gruppe Logo

Wüstenrot & Württembergische 
Gruppe
Bewertung

Führung handelt nur aus Angst, Aktionismus und mit Druck

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Württembergische Versicherung AG in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Nach zahlreichen Umstrukturierungen und Abbauprogrammen, weiß keiner mehr wohin. Offensichtliche Baustellen werden aus Angst nicht angesprochen und wollen von höchster Führungsebene nicht gehört werden. Es herrscht nur Angst, Aktionismus und Druck.

Kommunikation

Die bisherigen Team- und Gruppenleiter sowie der Konzern versuchen einiges. Die Kommunikation der obersten Führungsebene in diesem Konzernteil ist jedoch eine Katastrophe.

Kollegenzusammenhalt

Viele tolle Kollegen, in Teilen jedoch durch die Arbeitsatmosphäre getrübt.

Work-Life-Balance

Es wird mit Druck geführt und sich nicht mehr an Absprachen erinnert, weil sich der Wind auf höchster Führungsebene mal wieder gedreht hat. Alles kurzfristig und schnell schnell.

Vorgesetztenverhalten

Das ist gerade die größte Baustelle. Die Teamleiter sind
machtlos. Sehr hohe Fluktuation.

Interessante Aufgaben

Wenn es mal wieder um die Themen und Aufgaben gehen würde, hätte das
Unternehmen viel Potenzial.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden nicht mehr geschätzt und oftmals mit ATZ und Abfindungen vertrieben. Meistens fehlt nun das Fachwissen und die Erfahrung der Kollegen.

Arbeitsbedingungen

Der Standort Stuttgart ist veraltet, der Campus in Kornwestheim ist dafür sehr modern. Nur die Lage ist für einige ein Problem.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur Marketing.

Gehalt/Sozialleistungen

Branchenüblich.

Image

Verschlechtert sich momentan.


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Céline Baumgarten, Employer Branding-Team
Céline BaumgartenEmployer Branding-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben eine ausführliche Bewertung zu verfassen. Wir bedauern sehr, dass Sie so einen negativen Eindruck von dem Verhalten und der Kommunikation Ihrer Vorgesetzten bzw. der Führungsebene haben. Es ist uns ein großes Anliegen, stets ein offenes Ohr für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu haben. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Kritikpunkte in einem gemeinsamen Gespräch ausführen möchten. Ihrer Bewertung entnehme ich außerdem, dass Sie unter einer hohen Arbeitsbelastung leiden. Auch hier würden wir gerne persönlich mit Ihnen erörtern, wie wir Ihre Situation verbessern können. Wenden Sie sich dazu gerne jederzeit an Ihre zuständige Personalberaterin, Ihren Personalberater oder auch an mich.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

Viele Grüße
Céline Baumgarten