Navigation überspringen?
  

Zalando SEals Arbeitgeber

Deutschland,  13 Standorte Branche Internet / Multimedia
Subnavigation überspringen?

Zalando SE Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
3,24
Schnelle Antwort
3,24
Erwartbarkeit des Prozesses
2,76

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,88

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
2,67
Vollständigkeit der Infos
2,73
Angenehme Atmosphäre
2,88
Wertschätzende Behandlung
2,75
Zufriedenstellende Antworten
2,98
Erklärung der weiteren Schritte
3,01
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 10.Mai 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Fragen zu praktischen Cases z.B. Lösungsansätze bei Problemen im Stackeholdermanagement
  • Wo würdest Du ein weiteres Büro eröffnen? - Wichtig: Möglichst international denken: San Franzisko, Barcelona...
  • Fragen zu Konkurrenzfirmen. Welche anderen E-Commerce-Unternehmen gibt es und wo?
  • Keine Fragen zum Werdegang und zu Wechselmotivationen. Teilweise Erfahrungen falsch interpretiert und abgewertet.

Kommentar

Chaos und Unklarheiten im Bewerbungsprozess. Erst ein IV angekündigt, dann wurden dieses und drei weitere draus, starre und schematische Interviewführung, "nur" Wasser im Angebot, keine Führung durchs Büro...rein, vorsprechen, raus.

Bewerbungsfragen

  • Klassiker

Kommentar

Auch nach über 6 Monaten keine Rückzahlung der Anfahrts- u. Übernachtungskosten

  • 27.März 2017
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Größter Miss-/Erfolg im bisherigen Berufsleben

Kommentar

Eine HR-Mitarbeiterin ist via XING an mich herangetreten und hat in einem kurzen, aber lockeren Telefongespräch erste Infos zur angebotenen Stelle mitgeteilt.
Das erste Bewerbungsgespräch fand zusammen mit besagter HRlerin, dem späteren Vorgesetzten und einem weiteren Kollegen statt. Die Atmosphäre war offen und durchaus angenehm. Es wurde sich grundsätzlich über Inhalte der Stelle und dem bisherigen Werdegang ausgetauscht.
Das zweite Gespräch fand in einem komplett anderen Personenkreis mit 2 Mitarbeitern des Teams und einer weiteren HR-Mitarbeiterin statt. Auch hier war die Atmosphäre angenehm, auch wenn eine der Kolleginnen bereits vorab das Gespräch verlassen musste.
Nach dem 2. Gespräch folgte die Funkstille. Nach der abgesprochenen 1 Woche sollte ein Feedback erfolgen. Leider gab es weder eine Absage, noch wurde auf Rückfrage reagiert.
Schade... ich bin der Meinung, dass nach 2 Gesprächen ein Feedback, egal in welcher Form, von einem solchen Unternehmen zu erwarten sind. Professionalität sieht in meinen Augen anders aus.
Ich muss jedoch zugeben, dass dies auch ein wenig dem ersten Eindruck entspricht. Bereits vor dem Bewerbungsgespräch war die Stimmung durch die anwesenden Mitarbeiter eher kühl und distanziert - kein Lächeln, kein Hallo. Eine entspannte Arbeitsatmosphäre sieht in meinen Augen anders aus. Alles wirkte etwas aufgesetzt.

Kommentar

Einige Gespräche waren von Minute 1 an feindselig. Es wurde vorher abgesprochen, dass von meiner Seite aus Fragen an die Kollegen gestellt werden können. Dies wurde glatt verweigert. Im Nachhinein musste ich proaktiv nachfragen, was das Ergebnis war. Dabei wurde mir mitgeteilt, dass ich abgelehnt sei, man wollte aber grundsätzlich kein Feedback geben.

  • 14.Feb. 2017
  • Bewerber

Kommentar

Auf Nachfragen zum Stand des Auswahlverfahrens wird selbst nach Wochen nicht reagiert. Man erhält dann per E-Mail eine Standardabsage, in der nicht mal die Stellenbezeichnung korrekt angegeben ist. Eine korrekte Signatur fehlte ebenso wie der vollständige Name des bearbeitenden Mitarbeiters und seine Funktion im Unternehmen. Angesichts der vielen offenen Positionen die Zalando in Berlin zu besetzen hat ein erschreckend unprofessionelles Auftreten!

  • 13.Feb. 2017
  • Bewerber

Schema F

3,10

Bewerbungsfragen

  • Werdegang, Recruitingmethoden, Recruitingablauf. Leider wurde kein wirkliches Interesse an der Person gezeigt.
  • Keine detaillierten Fragen
  • In Englisch: Bitte zeigen sie den typischen Verlauf eines Recruitingprozesses in Englisch auf.

Kommentar

Leider wurde keine wirkliche Wohlfühlatmosphäre geschaffen. Das Gespräch war nahezu staubtrocken.

  • 10.Jan. 2017 (Geändert am 11.Jan. 2017)
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Was war der größte Fehler den ich in meiner Berufslaufbahn gemacht habe, was war mein letzter Tadel und was habe ich daraus gelernt
  • 16.Dez. 2016
  • Bewerber

Kommentar

Bereits zum 2. Mal nach 2 - 3 Tagen unpersönlich-standardisierte Mail-Absagen deuten darauf hin: Da hat niemand gelesen und ein Algorithmus die "Vorauswahl" automatisiert getroffen;-O Glückwunsch zur Startup-Krankheit: So kann man Schuhe, Klamotten etc. als neue "Klitsche" online verticken, aber nicht als ernstzunehmendes Unternehmen wachsen ...

  • 28.Nov. 2016
  • Bewerber

Kommentar

Es ist schon erstaunlich, wenn nach nur drei Werktagen eine standardisierte Absage auf seine Bewerbung erhält, obwohl mit rund 10 Jahren Berufserfahrung schon davon ausgegangen werden kann, dass fundiertes Wissen auf dem Fachgebiet vorhanden sein dürfte.

Die Tatsache, dass nach nur drei Werktagen eine standardisierte, nichts sagenden Absage bei mir eintrifft lässt nur folgenden Schluss zu:

Zalando, obwohl schon lange kein Start-Up mehr, wünscht sich Überflieger-Allrounder, die sich jedoch mit einem Junioren-Gehalt zufrieden geben. Dies mag sicherlich auch dem Umstand des "Berlin Hypes" geschuldet sein, den sich dortige Unternehmen nur zu gern zunutze machen und Talente mit lächerlich geringen Gehältern locken.

Leider hinkt der Vergleich, da Berlin schon lange nicht mehr als "billiges Pflaster" mit Metropolen-Flair gilt.

Es liegt also der Verdacht nahe, dass die Diskrepanz zwischen Gehaltswunsch und dem Budget für die ausgeschriebene Stelle so enorm gewesen sein, dass man sich noch nicht einmal die Mühe gemacht haben muss, die Bewerbung an die Fachabteiltung weiterzuleiten.

Immerhin muss man Zalando zugute halten, dass sie sich, wenn auch mit einer nichts sagenden Standard-Absage, zurückgemeldet haben.

Allerdings reiht sich Zalando hier auch die Riege derer ein, die anstelle eines ehrlichen und nachvollziehbaren Feedbacks für Bewerber, lieber auf eine mit dem Gleichstellungsgesetz konforme Formulierung setzen.

Schade, dass die EU an dieser Stelle einen Missstand implementiert hat, der es potenziellen Arbeitgebern abnimmt, qualifizierten Bewerbern eine konstruktive Rückmeldung zu den Gründen ihrer Ablehnung zuteil werde zu lassen - unabhängig vom zeitlichen Aufwand, soviel Empathie sollte in der heutigen Zeit noch möglich sein.

  • 28.Nov. 2016
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
0,00
Erwartbarkeit des Prozesses
0,00
Professionalität des Gesprächs
0,00
Vollständigkeit der Infos
0,00
Angenehme Atmosphäre
0,00
Wertschätzende Behandlung
0,00
Zufriedenstellende Antworten
0,00
Erklärung der weiteren Schritte
0,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
0,00