Welches Unternehmen suchst du?
ZDF Zweites Deutsches Fernsehen Logo

ZDF Zweites Deutsches 
Fernsehen
Vorstellungsgespräche

17 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 1,8
Score-Details

17 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Unprofessionell

1,5
Bewerber/inHat sich 2022 bei ZDF in Berlin als praktikantin beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Keinen Termin bekommen sondern musste den ganzen Tag auf den Anruf für das Bewerbungsgespräch warten, der Mann hat mich nicht ausreden lassen beziehungsweise mich überhaupt mal reden lassen, er wusste nichts über mich (hat sich offensichtlich meinen Lebenslauf nicht einmal kurz angeguckt) und wollte auch nichts über mich wissen. Stattdessen wurde ich wie in der Schule über politische Themen befragt und getadelt, ich solle mich informieren. Ich bekam dann nach einiger Zeit sogar tatsächlich eine Zusage für einen Zeitraum von nicht einmal zwei Monaten, obwohl ich dem ZDF extra vor dem Gespräch einen personalisierten Bescheid organisieren musste, auf dem (wie auch in meinem Anschreiben) deutlich steht, dass das Praktikum für mein Studium drei Monate zu laufen hat. Die Person, der ich dann genau das antwortete, fragte dann ernsthaft nochmal nach, ob das denn bedeuten würde, dass ich den Praktikumsplatz doch nicht annehme. Bei so viel Dreistigkeit fehlen mir die Worte.. Man fühlt sich hier nicht menschlich behandelt.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal

Es tut uns Leid, dass Sie sich im Zuge Ihrer Bewerbung nicht ausreichend wertgeschätzt gefühlt haben. Wir bieten Ihnen gern an, dem Ausbildungsteam in Mainz - der zentralen Bewerberanlaufstelle für Praktika - einen Hinweis zu geben, mit wem in Berlin Sie konkret zu tun hatten. Die Kolleg*innen besprechen dann gern Ihr Feedback mit dem entsprechenden Fachbereich.
Viele Grüße

Keine Rückmeldung nach inzwischen 2 Monaten seit Bewerbungsschluss

1,0
Bewerber/inHat sich 2022 bei ZDF Mainz in Mainz als Projektmanagerin Digitale Produkte beworben.

Verbesserungsvorschläge

Es scheint zu viel verlangt, zumindest schriftliche Absagen zu versenden. Das wirkt sehr unprofessionell.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Teilen

kein Feedback nach fast 3 Monaten

1,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2021 bei ZDF in Düsseldorf als Sekretärin beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

auf Bewerbungen reagieren


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Teilen

Keine Rückmeldung innerhalb von 3,5 Monaten. Intransparenter Bewerbungsprozess. Nicht empfehlenswert.

1,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei ZDF in Mainz als employee IT beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Eine transparente Kommunikation im Bewerbungsprozess etablieren.
Es wird eine Reaktion innerhalb von 2 Wochen nach Ausschreibungsende versprochen. Diese sollte dann eingehalten werden. Zumindest sollte man auch Nachfrage zum aktuellen Stand eine Antwort erhalten.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen

Pro-Forma Ausschreibungen an der Tagesordnung?

1,5
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei ZDF in Mainz als Redakteur beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Bessere (interne) Kommunikation, schnellere Rückmeldung, mehr Mut bei Stellenbesetzungen, externen Bewerbern eine Chance geben

Bewerbungsfragen

  • Das Interview bestand lediglich aus einem Frage-Antwort-Spiel zu bestimmten Themen. Fragen zur Person oder zu den Softskills wurden keine gestellt. Hier wurde für mich schnell spürbar, dass es sich wohl um eine ProForma Ausschreibung gehandelt haben muss. Man kennt dieses Vorgehen auch von anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes bei denen es nicht darum geht, wirklich einen externen Kandidaten für diese Positionen zu finden. Weil der passende Kandidat intern dazu schon längst gefunden wurde und die Stellenanzeige daher konkret auf diese Person zugeschnitten ist. Das ist ein Vorgehen, das die Gebührenzahler Geld kostet und indiskutabel ist. Man vergibt sich damit die Chance, wirklich frischen Wind ins ZDF zu bringen.
  • Eine Absage erhielt ich erst nach 6! Monaten, nachdem ich im Vorfeld mehrmals telefonisch um ein Feedback gebeten hatte.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal

Liebe*r Bewerber*in,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung, die für uns sehr wichtig ist! Um uns hier zu verbessern, wäre es prima, wenn Sie uns schreiben würden (anfrage@zdf.de), in welchem Fachbereich Sie sich beworben haben.
Wir möchten an dieser Stelle allerdings anmerken, dass wir externe Bewerber*innen einladen, wenn das Profil interessant ist und der/die Kandidat*in für die Stelle in Frage kommt. Pro Forma Gespräche finden bei uns nicht statt. Das wäre für Sie, aber auch für uns Zeitverschwendung und welchen Sinn sollte das haben?
Liebe Grüße
Ihre Hauptabteilung Personal

Bewerbungsprozess

1,0
Bewerber/inHat sich 2020 bei ZDF in Mainz als Manager beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Ein Employer Branding installieren, das funktioniert.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal

Liebe*r Bewerber*in,
offenbar haben Sie mit Ihrer Bewerbung (da Sie hier als Bewerber*in bewerten gehen wir davon aus, dass Sie die "Candidate Journey" , also den Bewerbungsprozess meinen, nicht die Employer Brand, was die Arbeitgebermarke als solches ist?) bei uns keine guten Erfahrungen gemacht. Das möchten wir ändern! Damit wir besser werden können, bräuchten wir allerdings mehr Informationen. Wir würden uns daher freuen, wenn Sie die Gelegenheit nutzen würden, uns Ihre Erfahrungen, Ihre Kritik und Ihre Anregungen im Detail zu schildern. Bitte richten Sie Ihre Mail an anfrage@zdf.de, dort geht sie direkt bei den richtigen Ansprechpartnern ein. Vielen Dank und viele Grüße!

Externe Bewerber sind wohl nur Alibi

3,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei ZDF in Mainz als Redakteur beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Schnellere Rückmeldung, dem Bewerber von außen wirklich eine Chance geben, klare Kommunikation zur Übernahme der Reisekosten

Bewerbungsfragen

  • Persönliche Fragen wurden kaum gestellt.
  • Obwohl ein Bescheid bereits 2 Wochen nach dem Gespräch angekündigt war, erhielt ich keine weiteren Informationen. Nach 6 Wochen entschied ich mich, per Mail höflich nach dem Stand der Dinge zu fragen, beim Abteilungsleiter, der mir seine Visitenkarte überreicht hatte. Ich erhielt keine Antwort. Die Absage kam nach über 3 Monaten per Mail aus der Personalabteilung. Auf meine höfliche Rückfrage nach der Abrechnung der Reisekosten erhielt ich wiederum keine Antwort. Ich habe meine Reisekosten nun eingereicht und bin gespannt, was sich noch tut.
  • Werdegang und Gründe für Jobwechsel wurden erfragt. Das Gespräch war strukturiert und wurde angenehm geführt. Ich konnte alle mir gestellten Fragen gut beantworten, trotz der angekündigten halben Stunde wurde eine ganze Stunde daraus. Der Wille nach Weiterbildung wurde abgefragt, ansonsten noch konkrete Fragen zu Inhalten von Sendungen und deren Einschätzungen.
  • Gleich zu Beginn des Gesprächs wurde mir eröffnet, dass man nur eine halbe Stunde Zeit habe und sich ein kleiner Test anschliessen werde. Man kennt dies auch von anderen öffentlich-rechtlichen Sendern. Man kann hieran sehr gut sehen, dass bereits ein interner Bewerber in die engere Auswahl genommen worden ist und man leider keine Chance in diesem Bewerbungsprozess haben wird. Das ist ein Vorgehen, das die Gebührenzahler Geld kostet und indiskutabel ist. Man vergibt sich damit die Chance, wirklich frischen Wind ins Unternehmen zu holen.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal

Liebe*r Bewerber*in,
vielen Dank für Ihr detailliertes Feedback, das uns hilft, unsere Prozesse zu verbessern. Dennoch möchten wir nicht versäumen, auf einige Anmerkungen einzugehen und diese zu objektivieren.
Zu Beginn eines Gesprächs die zur Verfügung stehende Zeit zu nennen, ermöglicht allen Beteiligten einen klaren Überblick über den Ablauf. Dies ist kein Indikator dafür, dass vermeintlich bereits interne Bewerber*innen ausgewählt wurden.
Dass Sie so lange auf eine Rückmeldung warten mussten, tut uns Leid und wir arbeiten daran, die Prozesse zu beschleunigen.
Weiterhin übernehmen wir die Reisekosten für Bewerber*innen natürlich und da Sie diese geltend gemacht haben, wird die Erstattung auch sicher erfolgen. Wenn Sie weitere Fragen oder Anmerkungen haben, zögern Sie bitte nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Zukunft!

Ungenaue Ausschreibung, Überholte Fragen, Niemals Rückmeldung erhalten

1,6
Absage
Bewerber/inHat sich 2018 bei ZDF in Mainz als Verwaltungsassistent beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Wünschenswert wäre, dass man sich an seine Aussagen hält und dann auch zeitnah rückmeldet.
Seit dem Tag des Gespräches sind nun ca.7 Wochen vergangen, somit braucht man wohl noch ein wenig um eine Entscheidung für die nach eigenen Aussagen sofort zu besetzende Stelle zu treffen, oder ich habe die Stelle leider doch nicht bekommen.

Die anwesendes Personen waren freundlich, Fragen á la "wo sehen Sie sich in 5 Jahren" sind meiner Erfahrung nach eher überholt.
Während meines Aufenthalts im ZDF Hochhaus empfand ich die Atmospähre als recht angespannt, was aber auch am Gebäude selbst liegen könnte.
Vielleicht wird ja nach der nächsten Beitragserhöhung ein wenig renoviert.

Erwähnenswert ist vermutlich noch, dass die sehr ungenaue und kurz beschriebene Stelle als "Verwaltungsassistent" dann doch eher der eines Sekretärs entsprach.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung, die wir an die zuständige Stelle weitergeleitet haben. Natürlich sollten zeitliche Angaben für eine Rückmeldung eingehalten werden und es tut und Leid, dass Sie hier keine positive Erfahrung gemacht haben. Wir arbeiten daran, das zu verbessern! Ihrer Angabe, "für eine spätere Berücksichtigung vorgemerkt" worden zu sein, entnehmen wir aber auch, dass die Kollegen sich zwischenzeitlich offenbar bei Ihnen gemeldet haben.
Mit freundlichen Grüßen

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Unprofessionell. 4 Monate und keine Rückmeldung. Da holt man sich die Absage selbst per Anruf.

2,1
Bewerber/inHat sich 2018 bei ZDF Mainz in Mainz als Designer beworben.

Verbesserungsvorschläge

Ihr solltet den Bewerbungsprozess transparent gestalten, nicht nur Versprechnungen machen, dass man sich meldet. Ausschreibungen richtig definieren. Wenn jemand in einem bestimmten Bereich noch keine Erfahrung hat, sollte man ihm die Chance geben, das zu lernen und nicht gleich ausschließen, dass er das nicht kann (oder können wird). Wenn man sehr dringend loslegen will, sollte man das vorher auch schon erläutern und nicht "Wir suchen solange, bis es passt". Im Gespräch wurde nicht über die schnellstmögliche Besetzung der Stelle geredet. Auch will man hier niemanden richtig einarbeiten sondern will, dass der neue Mitarbeiter sofort anfängt Aufgaben abzuarbeiten. Das ist unprofessionell, selbst für das Zweite Deutsche Fernsehen. Aber scheinbar mahlen die Mühlen in Mainz sehr langsam. Die Krönung ist aber, dass der gesamte Bewerbungsprozess über 4 Monate gedauert hat. Wenn man die Bewerbung im Juni berücksichtigt, das 1. Gespräch Anfang September und das 2. Mitte September hatte und, wenn man den Anruf Ende Oktober mitrechnet so ergeben sich 4 Monate, die das ZDF die Zeit eines Bewerbers gekostet hat. Tja, wieder ein Zuschauer weniger.

Bewerbungsfragen

  • keine Fragen zur Person an sich.
  • Standard-über-den-Lebenslauf-gehen. Keine sonderlichen Fragen. Man erklärt seine einzelnen Stationen (und Lücken). Da gibt es nichts zu Meckern. Im 2 Gesprächen saßen 6 verschiedene Personen (4 im ersten und 2 neue + 1er vom Personalrat). Keine Infos über die Benefits, die man dem Bewerber anbietet (soetwas gehört sich beim 2. Interview)
  • Ein toller Test: Wie gut man das ZDF und einzelne Breiche kennt (Intendant, Rundfunkgebühren, Design, Sendungen etc.). 2. Test - Designanalyse und 20 min. Präsentation + eine Ad hoc Aufgabe (man sollte sich im TV-Design auskennen, sonst hat man keine Chancen). Deshalb werden die Jobs auch nie an Bewerber vergeben, die noch nie irgendwo im TV-Design tätig waren. Frischen Blut von außen wäre hier mal gut, aber nein, man nimmt die, die von einem TV-Sender zum anderen wechseln. Da kann über die Zeit nichts gescheites dabei rauskommen.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal

Liebe/r Bewerber/in,
es tut uns Leid, dass Sie in Ihrem Bewerbungsprozess schlechte Erfahrungen gemacht haben.
Umso wichtiger ist uns Ihre detaillierte Rückmeldung, die wir natürlich zum Anlass nehmen, uns auf diesem Gebiet zu hinterfragen und die Abläufe zu verbessern. Wenn Sie uns weitere Informationen geben möchten, würden wir uns über eine Mail freuen (anfrage@zdf.de).

Schneller, transparenter Auswahlprozess

4,4
Zusage
Bewerber/inHat sich 2016 bei ZDF in Mainz als Kauffrau für audiovisuelle Medien beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Nach einer erfolgreichen Bewerbung erfolgt zuerst eine Einladung zu einem einstündigen Test mit den Kategorien Allgemeinwissen, Mathe, Sprache und logisches Denken. Danach wird kräftig aussortiert, sodass beim zweiten Treffen, dieses Mal ein richtiges Assessment-Center, bereits nur noch 9 (von 12 Eingeladenen) Bewerber anwesend waren - die Chancen kann man sich also ausrechnen.
Die Atmosphäre während der Wartezeit war durch den begleitenden Azubi sehr angenehm, die Beobachter waren im Einzelgespräch freundlich und sind stark auf einen eingegangen. Nur die langen Pausen zwischen den einzelnen Stationen haben den Ablauf etwas gezogen. Die Antwort erfolgte dann bereits eine Woche früher als angekündigt , insgesamt etwa 20 Tage nach dem Auswahlverfahren.

Bewerbungsfragen

  • Stärken und Schwächen, Einstellung der Eltern zum Job.
  • Gründe für die Wahl des ZDF als Arbeitgeber, für die Wahl des Berufs. Fragen nach dem Wissen über das ZDF.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN