Workplace insights that matter.

Login
ZDF Zweites Deutsches Fernsehen Logo

ZDF Zweites Deutsches 
Fernsehen
Bewertungen

149 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 70%
Score-Details

149 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

90 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 39 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ZDF Zweites Deutsches Fernsehen √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Einer Freundin w√ľrde ich das ZDF nicht als Arbeitgeber empfehlen, aber eventuell einem Freund. Obwohl mittlerweile keine

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ZDF in Mainz gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Frauen in F√ľhrungspositionen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ich bin sehr zufrieden

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei ZDF in Mainz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weiterbildungen - sonstige Angebote

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hohe Verwaltung

Verbesserungsvorschläge

Die Verwaltungarbeiten zu reduzieren - einfache und unkomplizierte Abwicklungen

Arbeitsatmosphäre

Wir sind eine kleine Abteilung und verstehen uns auch untereinander gut.

Image

Ich bedaure, dass einige Mitarbeiter sich nicht so wohl f√ľhlen wie ich und bei manchen habe ich auch den Eindruck, dass sie ihre "Stelle" nicht zu sch√§tzen wissen. Aber es gibt bei einem so gro√üen Arbeitgeber auch bestimmt Arbeitspl√§tze wo Kritik angebracht ist.

Work-Life-Balance

Gut

Karriere/Weiterbildung

Okay

Gehalt/Sozialleistungen

Bin ich zufrieden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Könnte besser sein

Kollegenzusammenhalt

Ich bin in einem Zweierteam, in dem die Zusammenarbeit super klappt. Mit den anderen Kollegen läuft es "gut".

Umgang mit älteren Kollegen

Passt

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte einzusch√§tzen ist immer etwas schwierig. Ich bin zufrieden, w√ľrde aber manche Dinge anders beurteilen und entscheiden.

Arbeitsbedingungen

Ich bin au√üerhalb des Hochhauses und f√ľhle mich sehr wohl.

Kommunikation

Durch die Coronazeit sind wir immer zeitlich versetzt im B√ľro, das bringt die Kommunikation auch etwas durcheinander - diese k√∂nnte besser sein.

Gleichberechtigung

Ist gut

Interessante Aufgaben

In der Verwaltung sind die interessanten Aufgaben selten.

Gute Ansätze, leider nur bedingt umgesetzt

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ZDF in Mainz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wo die Voraussetzungen durch das Aufgabengebiet oder das Umfeld m√∂glich ist, zeigt sich das ZDF in der Tat als sozialer und familienfreundlicher Arbeitgeber. Die Arbeitsumgebung und die technische Ausstattung sind recht gut. Durch das vielseitige Spektrum an Berufszweigen ist das ZDF ein interessanter Arbeitgeber, der die unterschiedlichsten Bereiche f√ľr ein "Produkt" zusammenf√ľhrt. Des Weiteren verf√ľgt das ZDF √ľber viele Standorte in Deutschland und weltweit. Wer genug Selbstbewusstsein und Durchsetzungsverm√∂gen mitbringt, wird das ZDF als Arbeitgeber sch√§tzen und ist ggf. in der Lage seine Karriere voranzutreiben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Arbeitsklima. Hier fehlt nach meiner Erfahrung die Entscheidungssicherheit der F√ľhrungskr√§fte und damit einhergehend die Verbindlichkeit von Vereinbarungen. Des Weiteren erscheinen die Gehaltseinstufungen, auch bedingt durch die nicht mehr zeitgem√§√üen Stellenbeschreibungen, willk√ľrlich. Es ist auch nicht erw√ľnscht, die Gehaltseinstufungen unter den Mitarbeitern offenzulegen. Diese Intransparenz f√∂rdert den Eindruck, dass Geh√§lter nicht nach Standards eingestuft werden.

Verbesserungsvorschläge

Aus meiner pers√∂nlichen Erfahrung w√§re eine Personalentwicklung mit der Perspektive auf eine reale Karriere w√ľnschenswert. Damit sollte nicht nur die √úbertragung von weiteren zus√§tzlichen Aufgaben, meist verbunden mit gr√∂√üerer Verantwortung, einhergehen, sondern auch eine monit√§re Anerkennung der erworbenen F√§higkeiten und √úbernahme von weiteren Funktionen sowie Aufgaben. Zudem sollten die F√ľhrungskr√§fte auch wieder mehr ihre F√ľrsorgepflichten warnehmen und dahingehend besser geschult werden.

Arbeitsatmosphäre

In den Breichen, in denen ich innerhalb des Unternehmens gearbeitet habe, erhalten die Mitarbeiter regelm√§√üig Lob. Daran sch√§tze ich besonders, dass es nicht pauschal ausgesprochen, sondern immer konkret benannt und begr√ľndet wird. Des Weiteren erlebe ich, dass man Vorschl√§ge einbringen und so die Arbeitsabl√§ufe, Aufgabengebiete und Zielsetzungen mitgestalten kann. Dies birgt aber auch die Gefahr, dass Absprachen mit einzelnen Mitarbeitern duch das Team wieder revidiert werden. Dadurch wird meiner Meinung nach das Vertrauen vor allem in die Vorgesetzten und ggf. auch gleichgestellten Kolleginnen und Kollegen verwirkt. Auf den ersten Blick erscheint die Einbeziehung des ganzen Teams als eine faire und w√ľnschenswerte Vorgehensweise. Ich erlebe es aber so, dass dies eine √ľber das normale Ma√ü hinausgehende st√§ndige Anpassungsf√§higkeit fordert, Verbindlichkeiten nahezu unm√∂glich macht und das Betriebsklima eher sch√§digt als st√§rkt.

Image

Wie bereits aus den anderen Beurteilungen hervorgeht, steigt das Ansehen des ZDF als Arbeitgeber bei den Mitarbeitern mit aufsteigender Zugehörigkeit in der Unternehmenshierarchie. Das ZDF wird als sozialer, familienfreundlicher Arbeitgeber angesehen. Dies trifft auch zu, wenn Vorgesetzte sowie Kolleginnen und Kollegen dies mittragen.

Work-Life-Balance

Ja, es gibt (eigentlich) Regeln, Bedingungen und gute Vors√§tze. Aber auch ich habe erlebt, dass ich au√üerhalb meiner Arbeitszeit kontaktiert wurde. Ohne √úberstunden ist das Arbeitspensum kaum zu schaffen. Bedingt durch das "Produkt" ist man schlie√ülich an Fristen gebunden. Allerdings muss man dazu auch wissen, dass das Budget f√ľr Personal als √∂ffentlich-rechtliches Unternehmen √§u√üeren Zw√§ngen unterliegt und trotz h√∂herem Arbeitsaufkommen die F√ľhrungskr√§fte kaum M√∂glichkeiten haben, das Personal aufzustocken. Dank "Corona" stellt das ZDF jetzt auch vermehrt auf Homeoffice um und hat hier bez√ľglich der Toleranz f√ľr Homoffice eine Kehrtwende eingeleitet. Wenn man als Mitarbeiter oder Mitarbeiterin in Homeoffice arbeiten m√∂chte, ist man allerdings darauf angewiesen, ob dies von den Vorgesetzten und den Kolleginnen und Kollegen mitgetragen wird. Auch wenn es hierf√ľr Regeln gibt, √ľberlegt man es sich als Mitarbeiter gut, ob man sich durch eine solche Anfrage unbeliebt macht. Nach meinem Eindruck ist es f√ľr F√ľhrungskr√§fte ohne gro√üen Aufwand m√∂glich. F√ľr den "einfachen" Mitarbeiter nur mit H√ľrden.

Karriere/Weiterbildung

Mit genug Selbstbewusstsein und Durchsetzungskraft f√ľhlt man sich im ZDF gut aufgehoben und kann dort seine Karriere zumindest in den F√ľhrungsebenen vorantreiben. Um als "einfacher" Mitarbeiter Karriere zu machen, muss man seine Anstellung aufgeben und wieder als Trainee oder Azubi "neu" anfangen. Das kann man sich auch nur in einem bestimmten Alter und ohne weitere Verpflichtungen leisten. Ich finde es bedauerlich, dass das ZDF in diesem Fall nicht seine Mitarbeiter als eigene Ressource st√§rkt und so weitere Perspektiven zur Personalentwicklung schafft. Diese Ans√§tze gab es im ZDF mal...
Weiterbildungen sind möglich, dienen aber kaum dazu Karriere zu machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das ZDF bietet einige Sozialleistungen. Das Gehalt steigt mit der Betriebszugehörigkeit. Allerdings hat man als "einfacher" Mitarbeiter kaum Auftiegsmöglichkeiten und daher auch nur beschränkt die Möglichkeit, sein Gehalt zu steigern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das ZDF bem√ľht sich zunehmend um Umwelt- und Sozialbewusstsein. Daf√ľr schafft es nach und nach die Voraussetzungen und unterst√ľtz naturnahe Projekte z. B. auf dem Gel√§nde des Sendezentrums in Mainz. Nat√ľrlich liegt es auch an den F√ľrhungskr√§ften und den einzelnen Mitarbeitern ihr Verhalten in diesen Punkten vorbildhaft umzusetzen.

Kollegenzusammenhalt

"Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen." Ehrliche, direkte vor allem konstruktive Kritik habe ich bisher von den Kolleginnen und Kollegen selten erhalten, obwohl ich dies immer wieder anspreche oder nachfrage, ob es etwas zu kl√§ren g√§be. Die Zusammenarbeit gelingt zumindest meist f√ľr die Sache. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die eigenen St√§rken hierf√ľr gerne ausgenutzt, gleichzeitig leider auch als Bedrohung betrachtet werden. Unterst√ľtzung erf√§hrt man dann, wenn man signalisiert, dass man "unterlegen/hilflos" ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Bedingt durch die turnusm√§√üigen Gehaltssteigerungen mit zunehmdender Betriebsangeh√∂rigkeit wird man als √§ltere/r Kollege oder Kollegin monit√§r gew√ľrdigt. Tats√§chlich wurde mir in einem Bereich die f√ľr das Aufgabengebiet dotierte Gehaltsstufe vorenthalten, weil ich eigentlich "zu jung" oder "unerfahren" war.

Vorgesetztenverhalten

Die Ziele und Entscheidungen werden nach meiner Erfahrung in Absprache und unter Einbeziehung der Mitarbeiter besprochen. Allerdings nehmen die Vorgesetzen ihre Verantwortung gerade in Konfliktsituationen kaum wahr. Ich habe erlebt, dass Entscheidungen dann verschleppt oder entgegen vorherigen Absprachen wieder gekippt werden.

Arbeitsbedingungen

Insbesondere das Sendezentrum in Mainz verf√ľgt √ľber ein weitl√§ufiges, park√§hnliches Au√üengel√§nde zudem auch der ZDF-Fernsehgarten geh√∂rt. Dieses wird von den Mitarbeitern gerne in den Pausen genutz. Die Geb√§ude sind teilweise in die Jahre gekommen und werden immer wieder durch Renovierungsarbeiten erneuert. Bedingt durch "Corona" werden derzeit weitesgehend alle Abreitspl√§tze auf Laptops umger√ľstet, so dass auch mobiles Arbeiten und Homeoffice technisch m√∂glich werden. Die Ausstattung der PCs ist meist sehr aktuell und kann f√ľr das jeweilige Aufgabengebiet nach Bedarf aufger√ľstet werden.

Kommunikation

Bisher habe ich in Bereichen gearbeitet, in denen regelm√§√üige Gespr√§che mit dem gesamten Team fest etabliert waren. Des Weiteren werden hierbei auch die Zielvereinbarungen f√ľr das Unternehmen und den betreffenen Bereich er√∂rtert. Leider mangelt es teilweise an der Informationsverbreitung innerhalb des Teams.

Gleichberechtigung

Als einfache Angestellte ohne F√ľhrungsfunktion wird man nach meiner Erfahrung gleichberechtigt behandelt. Als Wiedereinsteiger kann man zumeist wieder in seinem Bereich anfangen. In Absprache mit den Vorgesetzten wird das Aufgabengebiet f√ľr eine Teilzeitstelle nach M√∂glichkeit umgestaltet. Allerdings muss man bereit sein, √úberstunden zu machen und in kauf nehmen, dass man sich bei den Kolleginnen und Kollegen unbeliebt macht.

Interessante Aufgaben

Hier hätte ich die volle Punktzahl gegeben, wenn es nur darum ginge, dass das ZDF ein ausgesprochen breites Spektrum an unterschiedlichsten interessanten Berufszweigen bietet.
Wie bereits erw√§hnt, ist die Arbeitsbelastung sehr hoch. Besonders wenn man aufgrund von familieren Verpflichtugen nur bedingt √úberstunden machen kann. Spricht man das hohe Arbeitsaufkommen an, habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Engagement gesehen wird, die Vorgesetzen aber keine Abhilfe schaffen k√∂nnen. Die Beschreibung der Aufgabengebiete, nach denen sich ja auch das Gehalt richtet, ist nicht mehr zeitgem√§√ü. Das l√§sst damit auch einen gro√üen Spielraum, was zur jeweiligen Stellenbeschreibung geh√∂rt. Dadurch habe ich auch mehr Verantwortung √ľbertragen bekommen, was nat√ľrlich sehr schmeichelhaft ist, aber letzendlich nicht honoriert wird.

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal

Vielen herzlichen Dank f√ľr diese ausf√ľhrliche Bewertung. So ist es uns m√∂glich, konkrete Anregungen abzuleiten und bei den entsprechenden Stellen des Hauses anzusprechen; was wir auch tun. Viele Gr√ľ√üe!

Alles top. Ich habe sehr viel f√ľr meinen weiteren Weg gelernt und tolle Kontakte gekn√ľpft.

4,7
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei ZDF in D√ľsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wertschätzung, Vertrauen in mich, interessante Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die fehlende Verg√ľtung f√ľr Praktikant*innen

Verbesserungsvorschläge

Nichts


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sympathisches Unternehmen mit flachen Hierarchien und junger Belegschaft. Viele interessante Tätigkeiten.

4,7
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei ZDF in Mainz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien, insgesamt junge Kollegen, interessante Tätigkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

F√ľr Studenten k√∂nnte die Bezahlung h√∂her sein, angesichts der Gr√∂√üe des Unternehmens

Verbesserungsvorschläge

Weiß nicht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Es war kein Praktikum sondern eine Werkstudententätigkeit

3,5
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei ZDF in Mainz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Werte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlecht digitalisiert

Verbesserungsvorschläge

Mehr kommunizieren


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ruhiger Job f√ľr viel Geld.

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei ZDF in Mainz gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Naja, jeden Tag das selbe. Wird auf dauer sehr langweilig. Wenig Chancen auf Abwechslung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenn sich das ZDF an das hält, was sie in Ratgebersendungen zeigen, wäre das ehr schön.

Kollegenzusammenhalt

Viel Zeit zum Kaffee trinken.

Vorgesetztenverhalten

wenn man Aufgaben außer Haus vergibt, kann man keine Fehler machen.

Arbeitsbedingungen

Sehr eintönig

Kommunikation

F√ľr europas gr√∂√üte Sendeanstalt funktioniert die innere Kommunikation sehr schlecht.

Interessante Aufgaben

Wenige


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal/Abt. Ausbildung, Fortbildung und Personalentwicklung

Liebe*r Kolleg*in,
es sind regelm√§√üig zahlreiche interne Stellen ausgeschrieben. Vielleicht interessiert Sie ein Wechsel auf eine f√ľr Sie ansprechendere Stelle? Schauen Sie doch mal rein!
Liebe Gr√ľ√üe

Es braucht harte Bandagen

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei ZDF Mainz in Mainz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

?

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird ernsthaft verlangt, dass man erreichbar bleibt und e-Mails (vom Vorgesetzten) liest, während man Krank geschrieben ist !
Homeoffice wurde erlaubt bzw. nach Jahrzehnten aussichtslosen Kampf um Homeoffice √ľberhaupt erstmalig zugelassen, weil man keine Corona kranke im Haus wollte und nicht um Mitarbeitern die Kinderbetreuung zu erm√∂glichen bzw. zu erleichtern. Wehe, man hat mit Kind auf dem Schoss nicht die erwartete Produktivit√§t erreicht!
Man hat jahrelang Hunde geduldet und dann k√ľrzlich praktisch grundlos verboten
Kantine ist teuer, Essenszuschuss gerade mal 0,77 ‚ā¨

Verbesserungsvorschläge

Der Laden ist schrecklich. Aber man muss die Arbeit und den Umgang mieinander aushalten, z.B. den eigenen Kindern wegen, des Geldes wegen.... Wehe, man äußert tatsächlich einen Verbesserungsvorschlag.... Dieser Arbeitgeber ist ein Dauergast beim Arbeitsgericht, wie kommst? Man muss ständig auf der Hut sein, um bloß nichts falsch zu machen!

Work-Life-Balance

Flexibilit√§t bei Arbeitsbeginn und Ende und wochenweise Kinderbetreuung in den Ferien, sofern man das Losgl√ľck hatte. Das wars. Traurig eigentlich wie wenig bis nichts m√∂glich ist. Homeoffice k√∂nnen Vor-Gesetzte willk√ľrlich ablehnen und dann wars das auch schon, da kann man nichts machen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man glaubt, dass wenn man f√ľr die Austragung von internen Post elektrofahrzeuge anschafft, dass man damit das maximal M√∂gliche in Sachen Umweltschutz bereits erreicht hat. Riesen gro√ües Areal aber immer mehr Schotter, Ziergr√§ser und gnadenlos niedergem√§hter Rasen. Keine Ma√ünahmen wie jobfahrrad, keine unterst√ľtzung f√ľr Fahrradfahrer. Busanbindung sehr schlecht.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sandra SchulerHauptabteilung Personal

Liebe*r Kolleg*in,
vielen Dank f√ľr Ihre M√ľhe, eine Bewertung abzugeben. Einige der aufgef√ľhrten Punkte kann man sicher diskutieren, aber auch g√§nzlich anders sehen. An dieser Stelle m√∂chten wir einzelne Dinge richtigstellen:
F√ľr die Arbeit im Homeoffice gibt es Regelungen, die klar festgehalten sind. Auch was die Erreichbarkeit (Lesen von E-Mails etc.) betrifft., wenn Sie z. B. krankgeschrieben sind.
Kinderbetreuung ist ein großes Pfund: so gibt es eine ZDF-eigene Kita und die von Ihnen ebenfalls angesprochene Ferienbetreuung. Da bei 3500 Festangestellten nicht alle Kinder einen Platz bekommen können, ist ein Losentscheid doch nur fair.
Wir haben eine Kantine, die ein gutes Speisenangebot vorhält und sogar bezuschusst wird.
Und die F√∂rderung der Work-Life-Balance h√∂rt auch nicht bei den gro√üz√ľgig flexiblen Arbeitszeiten auf: es gibt zudem ein breites Sportangebot, ein ZDF-eigenes Herz-Kreislauf-Zentrum sowie diverse Workshop-Angebote, die Sie flexibel nutzen k√∂nnen.
Die Vorteile des ZDF als Arbeitgeber k√∂nnen Sie auch hier noch einmal geb√ľndelt einsehen: www.karriere.zdf.de.
Mit freundlichen Gr√ľ√üen

Es wird immer härter

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei ZDF in Mainz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das war einmal- vor Mc Kinsey und Kef.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel- alleine das Kantinenessen demotiviert!

Verbesserungsvorschläge

Zu wenig Platz.

Arbeitsatmosphäre

Man muss aufpassen, wann man was und wem sagt. Immer chaotischere Planung- Dienstpläne laut Arbeitgeber nicht vorhanden.

Image

Nach au√üen Marktf√ľhrer - intern bekommt man das nicht anerkannt.

Work-Life-Balance

Kaum Planbare Freizeit.Flexibilität wird eingefordert.

Karriere/Weiterbildung

Nicht möglich. Habe es mehrfach versucht. Stellen sind oft schon vorher vergeben.

Gehalt/Sozialleistungen

In meinem Fall gut- aber nicht mehr ausbaufähig. Haben mich trotz Protest ins falsche Gehaltsband getan.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Inzwischen ein paar Solarpanels auf dem Dach- aber die Redaktion Umwelt wir stiefm√ľtterlich behandelt. B√ľsche werden ausgerissen, in denen V√∂gel genistet hatten und dort werden Ziergr√§ser eingepflanzt. Trotz Platz wird kein Waldst√ľck erstellt..

Kollegenzusammenhalt

Nachdem immer mehr alte Hasen in Pension gehen wird es k√ľhler.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt ein-zwei ‚Äěgute‚Äú- das war‚Äôs.

Arbeitsbedingungen

Technik veraltet zusehens.

Kommunikation

Vorgesetzte werden in Sachen Kommunikation geschult. Man hat den Eindruck, man spricht mit einem Sprachcomputer der Textbausteinen zusammen baut.

Gleichberechtigung

Hört schon bei der Einstufung in Gehaltsbändern auf (auch im Gleichen Geschlecht)

Interessante Aufgaben

Werden outgecourced. Im Haus bleibt der Rest.


Umgang mit älteren Kollegen

Sch√∂n f√ľr Journalisten, die fest angestellt sind

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ZDF Mainz in Mainz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weiterbildungsmöglichkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgangsformen von F√ľhrungskr√§fte , was soziale Kompetenz

Verbesserungsvorschläge

Personal nach Arbeitserfahrungen und F√§higkeiten bewerten und als festen Redakteur anstellen. Doch bei einer offenen Stellen als Redakteur w√ľrde ich deutlich weniger verdienen als ein fester Redakteur mit den gleichen Arbeitsjahren und Erfahrungen.

Arbeitsatmosphäre

Okay -kommt darauf an in welcher Redaktion Du bist und wie fähig Teamleiter sind

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten gut!
Karriere - hängt leider nur vom sozialen Netzwerk und nicht von Fähigkeiten und sozialer Kompetenz ab

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr schlecht, wenn Du freier Mitarbeiter bist und im 3. Kreis (trotz Hochschulstudium und 20 Jahre) dort arbeitest

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird immer noch unterschieden zwischen festen und freien Mitarbeitern, die ebenfalls die gleichen Kompetenzen und Ausbildungen mitbringen.


Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN