Workplace insights that matter.

Login
ANDRITZ Logo

ANDRITZ
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,4Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,7Image
    • 3,2Karriere/Weiterbildung
    • 3,4Arbeitsatmosphäre
    • 2,9Kommunikation
    • 3,9Kollegenzusammenhalt
    • 3,2Work-Life-Balance
    • 3,2Vorgesetztenverhalten
    • 3,8Interessante Aufgaben
    • 3,5Arbeitsbedingungen
    • 3,2Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,6Gleichberechtigung
    • 3,8Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2008 haben 306 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten bewertet. Dieser Wert ist höher als der Durchschnitt der Branche Maschinenbau (3,4 Punkte).

Alle 306 Bewertungen entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

ANDRITZ. Where passion meets career.

ANDRITZ ist ein internationaler Technologiekonzern und liefert Anlagen, Systeme, Ausrüstungen und Serviceleistungen für unterschiedliche Industrien. Das Unternehmen gehört zu den Technologie- und Marktführern im Bereich Wasserkraft, in der Zellstoff- und Papierindustrie, der metallverarbeitenden Industrie und Stahlindustrie sowie in der kommunalen und industriellen Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette an innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgas- und Abgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft, Partnerschaft, Perspektiven und Vielseitigkeit sind die zentralen Werte denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt und die definieren, wofür das Unternehmen steht. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit knapp 170 Jahren Erfahrung, 29.000 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Produkte, Services, Leistungen

ANDRITZ Hydro zählt zu den weltweit führenden Anbietern von elektromechanischen Ausrüstungen für Wasserkraftwerke. Mit mehr als 175 Jahren kumulierter Erfahrung und mehr als 31.000 gelieferten Turbinen mit einer Gesamtleistung von rund 430.000 Megawatt bietet der Geschäftsbereich die komplette Produktpalette einschließlich Turbinen, Generatoren und Zusatzausrüstungen aller Typen und Größen an: „from water to wire“, für die Kleinwasserkraft bis hin zu großen Wasserkraftwerken mit mehr als 800 Megawatt Leistung pro Turbineneinheit. ANDRITZ Hydro nimmt eine führende Position im Wachstumsmarkt der Modernisierung, Erneuerung und Leistungserhöhung bestehender Wasserkraftanlagen ein. Dem Geschäftsbereich zugeordnet sind auch die Bereiche Pumpen (für Wasser- und Abwassermanagement, wie beispielsweise Be- und Entwässerung, Entsalzung oder Wassertransport, und für andere Anwendungen in einem breiten Industriespektrum)
sowie Turbogeneratoren für thermische Kraftwerke.

ANDRITZ Pulp & Paper ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Anlagen, Systemen, Ausrüstungen und umfassenden Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Karton und Tissuepapier. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Karton und Tissuepapier, die Leimung, Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert System- und Maschinenmodernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Dienstleistungen vor Ort sowie in der Werkstätte, Optimierungen der Prozessleistung, Wartungs- und Automatisierungslösungen sowie Maschinenverlegungen und Gebrauchtanlagen. Zum Geschäftsbereich gehören auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel für die Energieerzeugung, Gasifizierungs- und Rauchgasreinigungsanlagen, Verfahren und Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und saugfähigen Hygieneprodukten, Viskosezellstoff und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle.

ANDRITZ Metals ist über den Schuler-Konzern, an dem ANDRITZ über 95 Prozent hält, Technologie- und Weltmarktführer in der Umformtechnik. Schuler liefert Pressen, Automatisierungslösungen, Werkzeuge, Prozess-Know-how und Services für die gesamte metallverarbeitende Industrie. Zu den Kunden gehören Automobilhersteller und -zulieferer sowie Unternehmen aus der Schmiede-, Haushaltsgeräte-, Verpackungs-, Energie- und Elektroindustrie. Schuler ist auch führend bei Münzprägepressen und realisiert Systemlösungen für diverse Hightech-Branchen.

Darüber hinaus ist ANDRITZ Metals einer der weltweit führenden Lieferanten von kompletten Linien für die Herstellung und Weiterverarbeitung von Kaltband aus Kohlenstoffstahl, Edelstahl, Aluminium und anderen Nichteisenmetallen. Die Linien umfassen Anlagen zum Beizen, Kaltwalzen, Glühen und zur Wärmebehandlung sowie zur Oberflächenveredelung, Bandbeschichtung und -veredelung, zum Stanzen und Tiefziehen und zum Regenerieren von Beizsäuren. Zusätzlich liefert der Geschäftsbereich schlüsselfertige Industrieofenanlagen für die Stahl-, Kupfer- und Aluminiumindustrie, Brenner und Feuerfestprodukte, Schweißsysteme sowie umfassendes Service für die metallverarbeitende Industrie.

ANDRITZ Separation ist einer der weltweit führenden Trenntechnik-Spezialisten mit dem breitesten Technologieportfolio im Bereich der Fest-Flüssig-Trennung. Zu den belieferten Industrien zählen die Umwelt-, Lebensmittel-, Chemie-, Bergbau- und Mineralienindustrie. Das umfangreiche Produktangebot für die Fest-Flüssig-Trennung umfasst mechanische Technologien, wie Zentrifugen, Filter, Rechen, Eindicker oder Separatoren, und thermische Technologien, wie Trockner oder Kühler. Der Servicebereich fokussiert auf Kundenbetreuung durch lokale Präsenz, rasche Bereitstellung von Ersatz- und Verschleißteilen, Prozess-Monitoring und -Verbesserung sowie Bediener-Schulungen. Der Bereich Separation bietet darüber hinaus auch Technologien und Serviceleistungen für die Produktion von Tierfutter- und Biomassepellets an.

Perspektiven für die Zukunft

Berufserfahrene und Experten: Neue Karriereperspektiven begeistern Sie?

Bei ANDRITZ wissen wir Fähigkeiten und Erfahrung zu schätzen. Können Sie sich vorstellen, mit uns an der Spitze der Engineering-Technologie zu stehen und Lösungen zu schaffen, die entscheidend zum Erfolg unserer Kunden in Schlüsselindustrien beitragen, die die Zukunft unseres Planeten prägen?

Unser Arbeitsumfeld ist fördernd und kollaborativ, mit der Möglichkeit zur persönlichen Entfaltung, um sich herausfordernden Projekten und internationeln Perspektiven zu stellen.

Studierende und Absolventen: Mit ANDRITZ internationale Perspektiven schaffen

Begeisterst du dich für Technologie? Bist du mit Engagement bei der Arbeit und hast den Mut, über den Tellerrand zu blicken? Wir bieten dir spannende Möglichkeiten mit langfristigen Aussichten in einem internationalen Umfeld.

Wir begleiten dich auf diesem spannenden und abwechslungsreichen Weg zu deiner zukünftigen Karriere und stellen dir dabei ein attraktives Weiterbildungsangebot bereit.

Als Universitätsabsolvent wird dich ANDRITZ auf deiner Karrierelaufbahn begleiten und dir berufliche Herausforderungen bieten, durch die du deine persönlichen Fähigkeiten in einem innovativen, dynamischen und internationalen Umfeld weiterentwickeln kannst. Gemeinsam werden wir deine individuelle Laufbahn bei ANDRITZ gestalten.

Studierst du noch und möchtest einen Einblick ins Berufsleben erhalten? Zusätzlich zu Praktika und Teilzeitarbeit neben dem Studium bietet dir ANDRITZ auch praxisorientierte Themen für deine Abschlussarbeit oder Dissertation. Sammle bei uns wertvolle praktische Erfahrung und werde Teil unseres internationalen Teams.

Lehrlinge: Jetzt in deine Zukunft starten!

Interessierst du dich für Technologie und Maschinen? Macht es dir Spaß, dich in umfangreiche Projekte zu vertiefen? Bist du ein Team-Player? Dann bist du bei uns richtig. Wir bieten dir eine Ausbildung zum kaufmännischen oder technischen Spezialisten. Engagierte Ausbildner und ein anspruchsvolles Schulungsprogramm erwarten dich in einer praxisbezogenen Umgebung.

Beginne deine Ausbildung zum Industrie- oder Konstruktionsmechaniker, Mechatroniker, Materialprüfer oder Experten in einem der vielen anderen Bereiche. Wenn dir jedoch etwas weniger techniklastiges mehr zusagt, freuen sich unsere Büromitarbeiter, dir eine professionelle kaufmännische Ausbildung zu ermöglichen.

ANDRITZ eröffnet dir viele Möglichkeiten und Berufswege. Blicke hinter die Kulissen eines globalen Unternehmens und sammle dabei wertvolle praktische Erfahrungen. Viele unserer Lehrlinge entscheiden sich nach ihrer Ausbildung dazu, im Unternehmen zu bleiben.

Also – worauf wartest du noch?

Kennzahlen

Mitarbeiter29.000

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 263 Mitarbeitern bestätigt.

  • KantineKantine
    83%83
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    81%81
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    65%65
  • ParkplatzParkplatz
    63%63
  • DiensthandyDiensthandy
    56%56
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    52%52
  • InternetnutzungInternetnutzung
    50%50
  • EssenszulageEssenszulage
    46%46
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    43%43
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    43%43
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    38%38
  • BarrierefreiBarrierefrei
    34%34
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    34%34
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    29%29
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    27%27
  • HomeofficeHomeoffice
    27%27
  • CoachingCoaching
    16%16
  • FirmenwagenFirmenwagen
    10%10
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    2%2

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

„Wir suchen junge Menschen mit Leidenschaft für Technik, hoher Einsatzbereitschaft und dem Mut, ab und zu auch einmal querzudenken!“

Die Vielfalt und unterschiedlichen Talente der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen ANDRITZ zu einem zukunftsorientierten Unternehmen. Wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Leidenschaft für Technik, hoher Einsatzbereitschaft und Initiative. Wir sind das richtige Team für alle, die aktiv an der technologischen Zukunft des Engineering arbeiten wollen.

Wen wir suchen

Gesuchte Qualifikationen

Wir legen Wert auf gute Englischkenntnisse, überzeugendes Auftreten und Bereitschaft, jeden Tag etwas Neues zu lernen und Herausforderungen anzunehmen! Dynamische und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeichnen ANDRITZ aus.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei ANDRITZ.

  • Mag. Günther Proksch
    Teamleiter Recruiting
    Stattegger Strasse 18
    8045 Graz / Austria
    Tel: +43 316 6902-3064

  • Bitte bewerben Sie sich online unter andritz.com/careers-de

Standorte

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Für einen Großkonzern sind die einzelnen Diversionen stark getrennt, die Sozialleistungen sehr gut.
Bewertung lesen
Gleitzeit, kollektivvertragliche Bezahlung, Entwicklungsmöglichkeiten, Internationalität
Bewertung lesen
Da wir uns gerade in einer Krise befinden lasse ich diesen Punkt fairer weise aus
Bewertung lesen
Internationaler Großkonzern mit vielen interessanten Möglichkeiten
Bewertung lesen
man kann Einiges lernen auch unter diesen schwierigen Umständen
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 146 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Von der Unternehmensführung braucht man sich nicht viel erwarten. Es fehlt die Vision, man weiß nicht wirklich in welche Richtung sich das Unternehmen entwickeln möchte. Nach außen hin gibt man sich als Premiumhersteller, Vorreiter bei neuen Technologien. Intern merkt man schnell, dass das alles nur Fassade ist und man ohne Rücksicht auf Qualität spart. Statt Geld zu investieren um Produkte besser zu machen und langfristig zu sparen, werden kurzsichtige Entscheidungen getroffen.
In Krisenzeiten ist von Leadership nichts zu sehen. Statt ...
Aufgrund der Situation mit Covid mussten einige Stellen abgebaut werden. Bei den gekündigten Mitarbeitern kann man nicht von einem würdigen Abschied sprechen, da man ständig das gefühl hat man wäre nur noch ein Klotz am Bein.
Im IT-System werden einem sofort so gut wie alle Rechte entogen, das wirkt herabwürdigend, vor allem bei Mitarbeitern die dem Unternehmen seit vielen Jahren treu waren. Dies wirkt als würde man den (ehemaligen) Mitarbeitern nur noch mit Misstrauen begegnen.
Bewertung lesen
Sozilstaatausnützer in Form von Kurzarbeitsausnutzung und indirekter Bereicherung am Fundament der Wirtschaft (steuerzahlende Mittelschicht)
Interne Prozesse sehr umständlich
Intern Aufgeblasen
Zu viele Tochtegesellschaften--> kein einheitlicher Kodex
Mitarbeiter sind nur mehr Nummern
Betriebswirtschaftler in jeder Entscheidungsträgerposition, Technik im Hintergrund
GIER
Bewertung lesen
Kosteneinsparungen, Gewinnmaximierung, die im All-Inn-Vertrag als inkl. genannten Stunden sind zu leisten, obwohl das im Vertrag nicht angeführt ist, nur Nummern und headcount-Denken seitens HR, Home Office nur 2 Tage im Monat möglich,
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 138 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

klare Strategie, klares Informationsverhalten, Möglichkeit sich ohne Angst vor Repressionen über die Glasdecke hinaus zu äußern ermöglichen, Einebziehung der Erfahrungen der Mitarbeiter die an aktuellen Projekten arbeiten, Einbeziehung der Sachbearbeiter in die Prozeßverbesserung, Synergien zwischen bereichen fördern, Zusammenarbeit zwischen bereichen fördern, nicht nur auf die eigenen Kosten schauen sondern auf die Gesamtkosten für einen Auftrag
Bewertung lesen
Es brodelt gewaltig im mittleren Management.
Die Kommunikation rund um die Krise enttäuschend.
Millionen Dividende ausschütten, parallel dazu kommen die Kündigungswellen. Wie soll man das seinen Mitarbeitern gegenüber mit gutem Gewissen argumentieren???
Wo ist da irgendeine Vorbildwirkung?
Ich verstehe für mich wären 1,6Mrd.€ auch nicht genug!?!
Stärkere interne Kommunikation
Innovation stärker fördern (nicht nur in den Produkten, sondern auch in der Organisation)
Führungskräfte sollten nicht nur "Befehle von oben befolgen"
Führungskräfte sollten mehr führen
"Modern workplace" stärker fokussieren (Homeoffice, Systeme, Flexibilität)
Bewertung lesen
Freundliche Mitarbeiter haben!
Die Lehrlinge werden zwischen den Abteilungen teilweise einfach herumgeschupft, wie es die Ausbilder gerade brauchen. Man könnte die Lehrlinge miteinbeziehen und fragen.
Bewertung lesen
Komplett neue Unternehmensausrichtung hinsichtlich Führungsstruktur, Mitarbeiterverantwortung und Sozialenverhaltens. Dann klappts auch mit der motivation der Mitarbeiter wieder.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 123 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Kollegenzusammenhalt

3,9

Der am besten bewertete Faktor von ANDRITZ ist Kollegenzusammenhalt mit 3,9 Punkten (basierend auf 29 Bewertungen).


Die armen Mitarbeiter halten auch nur teilweise zusammen. Wer widerspricht oder versucht sich für die Leute einzusetzen hat gleich selbst ein Problem. Daher jeder schaut lieber auf sich.
3
Bewertung lesen
Aber nur innerhalb der gleiche Abteilung. Alle Gruppen werden getrennt gehalten und es wir auch so gefördert.
4
Bewertung lesen
die Leute die sich kennen haben ein gutes fachlichses Netzwerk und schaffen es immer wieder zu guten Lösungen
4
Bewertung lesen
Der Zusammenhalt innerhalb der Gruppen ist doch sehr stark, aber gruppenübergreifend - Fehlanzeige.
4
Bewertung lesen
Die Kollegen sind toll, hatte aber auch Glück in der Abteilung.
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kollegenzusammenhalt sagen? 29 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

2,9

Der am schlechtesten bewertete Faktor von ANDRITZ ist Kommunikation mit 2,9 Punkten (basierend auf 35 Bewertungen).


Team: Hier gibt es nichts auszusetzen, man wird zeitnah über aktuelle Geschehnisse und Entwicklungen informiert, vorausgesetzt der Vorgesetzte bekommt Infos von den höheren Ebenen.
Firma: Gerade während der Coronakrise gab es nur spärlich Information die auch immer erst sehr spät ausgesendet wurde. Kaum klare Ansagen und man hat das Gefühl auch das Management weiß nicht wirklich was es tut.
3
Bewertung lesen
ganz nach dem Motto: Wer nicht fragt bleibt dumm. Essenzielle Informationen erfährt man oft zufällig zwischen Tür und Angel.
1
Bewertung lesen
Sehr schlecht, Informationen werden über Gerücjhte verbreitet. Keine Führungsstrategie
1
Bewertung lesen
Obligt jeder Person selbst, ein einheitlicher Leitfaden wird nicht gelebt.
3
Bewertung lesen
Spärliche Informationen von der Führungsebene
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 35 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,2

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,2 Punkten bewertet (basierend auf 29 Bewertungen).


Es wird kaum etwas getan, man muss jeden Monat beim Vorgesetzten nachfragen, ob man nicht doch einmal mehr machen könnte, wenn man Glück hat, bekommt man nach 2 Jahren durchgehendem Fragen einmal mehr Verantwortung, aber selbst dann auch nur in kleinen Schritten.
Karrieresprünge kann man in anderen Unternehmen ganz andere machen, hier ist alles einfach viel zu sehr eingessesen. Nur die oberen Führungskräfte und Manager belohnen sich ständig mit neuen Funktionen.
1
Bewertung lesen
Weiterbildungsangebote nur intern gut aufgestellt, bei besonderen Anforderugen mit externen Kosten schwierig, Weiterbildung wird nicht mit Gehaltserhöhungen belohnt
2
Bewertung lesen
Man hat ein paar Möglichkeit. Aber sehr ausbaufähig. In meinem Bereich.
3
Bewertung lesen
Prinzipiell ist Weiterbildung erwünscht, finanzielle Unterstützung gibt es aber wirklich nur für das Nötigste.
3
Bewertung lesen
Mann ist eher auf sich gelassen in allen Aspekten
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 29 Bewertungen lesen

Gehälter

53%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 261 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Controller13 Gehaltsangaben
Ø54.100 €
Projektmanager12 Gehaltsangaben
Ø62.300 €
Software-Entwickler11 Gehaltsangaben
Ø48.900 €
Gehälter für 51 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
ANDRITZ
Branchendurchschnitt: Maschinenbau

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Wenn nötig länger bleiben und Kollegen helfen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
ANDRITZ
Branchendurchschnitt: Maschinenbau
Unternehmenskultur entdecken

Awards