Let's make work better.

Caritas der Erzdiözese Wien Logo

Caritas 
der 
Erzdiözese 
Wien
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,7
kununu Score535 Bewertungen
78%78
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 3,4Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,9Image
    • 3,6Karriere/Weiterbildung
    • 3,9Arbeitsatmosphäre
    • 3,5Kommunikation
    • 4,0Kollegenzusammenhalt
    • 3,6Work-Life-Balance
    • 3,6Vorgesetztenverhalten
    • 4,0Interessante Aufgaben
    • 3,6Arbeitsbedingungen
    • 3,8Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,1Gleichberechtigung
    • 4,2Umgang mit älteren Kollegen

AI-generierte Zusammenfassung

Beta

Zuletzt aktualisiert am 1.7.2024

Diese Zusammenfassung wurde mit künstlicher Intelligenz erstellt und basiert auf Texten von über seit Juli 2023. Alle Informationen dazu findest du hier.

Caritas der Erzdiözese Wien wird von vielen Mitarbeiter:innen für ihr wertschätzendes und menschliches Arbeitsklima geschätzt. Die Atmosphäre ist oft familiär, freundlich und kollegial, obwohl einige eine gespielte Arbeitsatmosphäre bemängeln. Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind vorhanden, jedoch sind die Aufstiegschancen begrenzt. Die interne Kommunikation wird überwiegend positiv bewertet, obwohl es Verbesserungspotenzial gibt. Das Unternehmen zeigt ein starkes Umwelt- und Sozialbewusstsein und hat Strategien zur Klimaneutralität bis 2030. Gleichberechtigung ist weitgehend vorhanden, aber es gibt Raum für Verbesserungen. Das Image des Unternehmens ist überwiegend positiv, obwohl einige Diskrepanzen zwischen Außenwirkung und internem Umgang bemerken.

Gut finden Arbeitnehmende:

  • Wertschätzendes und menschliches Arbeitsklima
  • Fortbildungsangebote
  • Starkes Umwelt- und Sozialbewusstsein

Als verbesserungswürdig geben sie an:

  • Begrenzte Aufstiegschancen
  • Verbesserungspotenzial in der internen Kommunikation
  • Raum für Verbesserungen bei der Gleichberechtigung
Zusammenfassung nach Kategorie

Awards

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Pflegeassistent:in63 Gehaltsangaben
Ø34.400 €
Fachfrau / Fachmann Betreuung51 Gehaltsangaben
Ø38.100 €
Sozialarbeiter:in38 Gehaltsangaben
Ø39.100 €
Gehälter für 52 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Caritas der Erzdiözese Wien
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Sich kollegial verhalten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Caritas der Erzdiözese Wien
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege
Unternehmenskultur entdecken

Wir sind da für Menschen in Not - rund um die Welt und rund um die Uhr.

Produkte, Services, Leistungen

Wie wir arbeiten - unsere Leitsätze

Der Kernauftrag der Caritas ist es, Not zu sehen und zu handeln. Und für jene Menschen einzutreten, die keine Stimme haben. Das bedeutet, menschliches Leben von Anfang bis Ende, zu achten und zu schützen und Menschen in Notlagen zu helfen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihres Geschlechts.
Es sind mehr als 1.600 Orte in ganz Österreich, an denen die Caritas Menschen in Not hilft. In den Bereichen Pflege, Menschen mit Behinderungen, Hospiz, in den Sozialberatungsstellen, im Einsatz für Familien in Not oder ältere Menschen, die sich die Heizung nicht leisten können. Die Caritas – das sind ihre hauptamtlichen Mitarbeiter*innen, aber vor allem die rund 46.000 Freiwilligen, die sich tagtäglich beherzt und professionell einsetzen.
Weil Not in jedem Land ein anderes Gesicht hat, ist die Caritas in ihrer Auslands- und Katastrophenhilfe in das internationale Caritas Netzwerk eingebunden. Mehr als 160 Caritas Organisationen stehen weltweit im Dienst der Menschlichkeit.

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 511 Mitarbeitern bestätigt.

  • DiensthandyDiensthandy
    54%54
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    50%50
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    49%49
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    46%46
  • InternetnutzungInternetnutzung
    43%43
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    43%43
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    39%39
  • BarrierefreiBarrierefrei
    36%36
  • RabatteRabatte
    36%36
  • CoachingCoaching
    32%32
  • HomeofficeHomeoffice
    30%30
  • FirmenwagenFirmenwagen
    29%29
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    27%27
  • KantineKantine
    26%26
  • ParkplatzParkplatz
    25%25
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    20%20
  • EssenszulageEssenszulage
    17%17
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    17%17
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    8%8

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Netzwerk & Professionalität

Die hohe Professionalität unserer Mitarbeiter*innen in unseren verschiedenen Arbeitsfeldern und Prozessen ergibt ein breites Spektrum an Expertise. Durch die enge Zusammenarbeit und den regelmäßigen

Austausch entsteht ein starkes fachliches –und intern verfügbares – Netzwerk, das uns ermöglicht, voneinander zu lernen und gemeinsam zu wachsen.

Sicherheit & Zukunftsbranche

Die Sicherheit einer großen, international etablierten Organisation trifft auf eine Branche mit Jobsicherheit.

Begonnen beim Pflege- und Sozialbereich, der aufgrund gesellschaftlicher Änderungen stets wächst, über zahlreiche Hilfsprojekte in einer Welt, die durch bestehende Ungerechtigkeit zahlreiche sinnstiftende Hände benötigt.

Regionalität & Internationalität

Als große Organisation sind wir flächendeckend in Österreich vertreten. Der nächste Caritas-Standort ist oft nicht weit. Somit können wir in vielen Tätigkeitsfeldern ein wohnsitznahes Arbeiten ermöglichen. Gleichzeitig ist uns die Internationalität unserer Organisation wichtig. Sie ermöglicht uns rasche Hilfe vor Ort zu leisten, etwa bei Umwelt- oder Hungerkatastrophen im Ausland. Denn mit unseren weltweiten Büros und einheimischen Mitarbeiter*innen sind wir bereits vor Ort.

Mitarbeiter*innen-Orientierung

Lebenssituationen und Interessen unserer Mitarbeiter*innen verändern sich. Als inhaltlich breit aufgestelltes Unternehmen ist interne Mobilität, also der Jobwechsel innerhalb der Caritas als Arbeitgeberin ohne Verlust von Vordienstzeiten, bei uns leichter möglich. Immer wieder gelingt es, Mitarbeiter*innen in der Organisation zu halten, indem sie sich zu ihrem neuen Traumjob weiterqualifizieren, ihre Talente noch besser einbringen können oder eine Führungsaufgabe übernehmen. Manchmal braucht der*die Mitarbeiter*in aber auch eine Reduktion der Arbeitszeiten oder Aufgaben, um Zeit für persönliche Interessen und Lebensbereiche auszubauen.

Unsere Anwaltschaft: Not sehen und helfen

Die Caritas unterstützt Menschen in Notlagen, setzt sich aber auch für die Verbesserung der Rahmenbedingungen ein, unter denen diese Menschen leben. Durch unsere anwaltschaftliche Arbeit tragen wir dazu bei, gesellschaftliche Veränderungen voranzutreiben und Ungerechtigkeiten zu bekämpfen. Das ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und zeigt, dass unser Engagement weit über die direkte Betreuung von Menschen hinausgeht.

Kultur der Achtsamkeit

Oberstes Prinzip unserer Arbeit ist, die Würde jedes einzelnen Menschen zu achten und sie*ihn in ihren*

seinen Fähigkeiten zu stärken. Selbstverständlich gilt das auch für unsere Mitarbeiter*innen.

Wichtig sind uns:

· ein respektvoller Umgang miteinander,

· eine Sicherheitskultur, damit Integritätsverletzungen und Fehler zur Sprache kommen,

· die Förderung von Kompetenzen und Gesundheit sowie

· Betriebsausflüge und gemeinsame Veranstaltungen und Feste.

Flexibilität, Individualität & Familienfreundlichkeit

Die Arbeit ist nur ein Teil des Lebens – das Privatleben und die Familie sollen dadurch nicht zu kurz kommen.

Mit vielen Rahmenbedingungen unterstützen wir Mitarbeiter*innen in der Gestaltung ihrer individuellen

Lebenssituationen:

· Eine Vielzahl an flexiblen Arbeitszeitmodellen, um individuelle Bedürfnisse abzudecken

· Möglichkeit der Pflegekarenz und Hospizkarenz

· Karenzkontaktprogramm, damit die Mitarbeiter*innen auch in Zeiten der Familiengründung eine Verbindung aufrechterhalten können

· Möglichkeit der Altersteilzeit

· Normalarbeitszeit von 37 Stunden pro Woche

· Homeoffice in manchen Arbeitsfeldern

· Geburts- und Heiratsbeihilfe sowie Hilfe im Krankheitsfall

· Drei zusätzliche freie Tage plus zwei zusätzliche Urlaubstage ab dem zweiten Dienstjahr (aliquot bei < 5-Tage-Woche)

Nachhaltigkeit

Wir tragen Verantwortung, sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu agieren und dadurch ein

gutes Leben aller Lebewesen zu unterstützen. Als Caritas sind wir dazu aufgerufen, in allen Bereichen

und Aufgaben klima- und umweltverantwortlich zu handeln – sowohl im Rahmen von Projekten und

Programmen als auch im Arbeitsalltag. Dabei geht es nicht nur um technische Maßnahmen. Es geht um

einen echten Systemwandel, eine sozialökologische Transformation.

Es geht uns als Caritas um einen substanziellen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Im Rahmen

unserer Nachhaltigkeitsstrategie ergreifen wir dazu konkret definierte Maßnahmen und setzen Schritte.

Sinnmaximierung

Wer in einem sozialen Umfeld arbeitet, trägt gesellschaftspolitische Verantwortung. Hier arbeiten kluge

Menschen mit Wertekompass. Unsere Mitarbeiter*innen fördern nicht nur ihre eigene lebenslange

Entwicklung, sondern auch das Gute in dieser Welt.

Und egal, wo die Caritas hilft, Erfolge sind sichtbar und ihr Wirkungskreis nachvollziehbar. Mitarbeiter*-

innen wissen: Sie bewirken Konkretes – ja oft Persönliches – und dieses Wirken bleibt. Wir beobachten

das Weltgeschehen nicht nur vom Fernseher aus, sondern erleben, wie schnell Hilfe auch

über Ländergrenzen hinweg organisiert wird.

Faire Bezahlung

Als Arbeitergeberin mit eigenem Kollektivvertrag setzen wir uns zudem gemeinsam mit anderen

Träger*innen und unseren Betriebsrät*innen für faire Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen

in den Sozial- und Gesundheitsberufen ein. Denn soziale und gesundheitliche Arbeit darf nicht

zulasten unserer Mitarbeiter*innen stattfinden.

Gelebte Diversität

Wir schätzen die große Vielfalt unserer Mitarbeiter*innen, denn wir glauben daran, dass unterschiedliche Hintergründe, Erfahrungen und Perspektiven zu innovativen Lösungen und einer positiven Arbeitsatmosphäre beitragen. Bei uns wird jede Person unabhängig von ihren individuellen Merkmalen respektiert, gefördert und ermutigt, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Wir sind stolz darauf, eine Gemeinschaft aufzubauen, in der alle sich akzeptiert und gehört fühlen.

Starkes Team & starkes Vertrauen

Wir möchten allen Menschen die Möglichkeit geben, ihr volles Potenzial in ihrem Traumberuf zu entfalten.

Wir unterstützen das mit maximalem Vertrauen in unsere Teams, die einen empathischen, menschlichen

und zugleich professionellen Umgang miteinander pflegen.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Caritas der Erzdiözese Wien.

  • Sigrid Pöcksteiner, M.A.
    Human Relations
    Leiterin Recruiting

    Caritas der Erzdiözese Wien

    Albrechtskreithgasse 19-21, 1160 Wien

    Mobil: + 43 (0) 6764141769

    sigrid.poecksteiner@caritas-wien.at

    www.caritas-wien.at

    Ich freue mich über eine Vernetzung auf LinkedIn, hier findest du mein Profil.

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Es herrscht eine sehr wertschätzende und respektvolle Personal-Kultur. Ich kann meine individuellen Ideen und Fähigkeiten einbringen und werde darin gefördert und gewertschätzt. Ich kann meine Arbeit sehr Klientenorientiert und nicht primär finanziell orientiert gestalten.
Bewertung lesen
Kein Chef hinter einem direkt
Größtenteils selbstständiges arbeiten
Firmenwagen den man auch in der Freizeit nutzen kann
Freie Einteilung der freien Tage
Bewertung lesen
großes unternehmen,ein sicherer arbeitsplatz,diese art von arbeit wird immer gebraucht,gut erreichbar mit öffentlichem verkehr,tolle kollegen,
Bewertung lesen
Wir haben regelmäßig Besprechungen wo sämtliche Anliegen besprochen werden können
Aktivitäten und Angebote für Mitarbeiter und Klienten
Bewertung lesen
Sicherer Arbeitsplatz - es werden kaum Kündigungen ausgesprochen. Beständiges Unternehmen, das in Zukunft mehr denn je gebraucht wird.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Keine Weihnachtsessen, keine Sonderzahlungen, manche Kindergärten werden zur Produktionswerstätte, damit Gebasteltes verkauft werden kann, damit für Kinder notwendiges Bildungsmaterial angeschafft werden kann.
Bewertung lesen
An manchen Stellen ist der christilich-katholische Hintergrund erkennbar, was meiner Meinung nach einer zukunftsorientierten, diversen und liberalen Unternehmensentwicklung eher im Wege stehe könnte.
Bewertung lesen
Intransparenz (auch, wenn vorgegaukelt wird, es gäbe Transparenz), Ungleichbehandlung einzelner Mitarbeiter*innen, stark hierarchisches Verhalten, Partizipation mangelhaft
Bewertung lesen
Kollegenschaft rivalisierend um die gunst der leitung/ personal management. Das management schaut aber nur auf sich selber. Köpfe rollen dort, wo es am effektivsten ist.
Bewertung lesen
große verwaltung, gf sind abgehoben und nur männer, zuviel augenmerk und energie in soziokratische prozesse, fehlen von transparenz, digitalisierung verschlafen
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Mir liegt es sehr am Herzen, dass ich meine ehemaligen Kolleginnen nicht in unangenehme Situationen bringe, sondern vielmehr unterstütze.
Man sollte mit Menschen respektvoll umgehen, besonders im Rahmen einer Organisation wie der Caritas.
Das Team setzt sich täglich voller Engagement und Hingabe für seine Arbeit ein, weshalb es besonders wichtig ist, dass es entsprechend wertgeschätzt und respektiert wird.
Es wäre wirklich toll, wenn Sie sich das genauer ansehen könnten und die notwendigen Maßnahmen ergreifen würden. Eventuell ein Seminar für die ...
Bewertung lesen
Sich mit Mitarbeiterführung auseinandersetzen. Personen in Führungspositionen geben die sich auch dafür eignen und diese dann in ihrer Position betreuen.
Eine HR Abteilung zu Austrittsgesprächen hinzuziehen und Mitarbeitende nicht unter Druck setzen einvernehmliche Kündigungen zu unterschreiben. Unglaublich was sich da derzeit abspielt.
6. Urlaubswoche, mehr Transparenz im Gehalt, Gehaltverhandlungen; bessere Kommunikation intern (Abteilungen, Zuständigkeiten, allgemeine Infos,...); nicht eine Woche in der Mensa lang die gleiche vegane Speise anbieten - fragwürdiges Konzept
Bewertung lesen
Man sollte einfach achten, dass man Menschen einstellt die wirklich arbeiten möchten. Und nicht nur Menschen aus den bekannten Kreis einstellt, nur das sie eben abgesichert sind. Das fand ich sehr sehr schade.
Bewertung lesen
Hierfür fällt es schwer konkrete Vorschläge zu finden. Es ist ein ständiger Prozess und ich habe definitiv das Gefühl das stetig daran gearbeitet wird die angebotenen Jobs zu verbessern.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

4,2

Der am besten bewertete Faktor von Caritas der Erzdiözese Wien ist Umgang mit älteren Kollegen mit 4,2 Punkten (basierend auf 48 Bewertungen).


Da die Caritas ein multikulturelles Unternehmen ist, hat man doch verschiedenste Kulturen und klar auch ältere Kollegen. Da ich selbst nicht mehr der jüngste bin, kam ich mit Kollegen die reifer waren besser zurecht, als mit Kindern die gerade erst ins arbeitsleben eingestiegen sind. Ältere Menschen die schon längere Zeit arbeiten, wissen halt auf was es ankommt. Heißt nicht dass alle jungen Menschen schlecht waren.
5
Bewertung lesen
Die Standorte sind alterstechnisch sehr durchmischt und man bekommt den Eindruck, dass sich ältere Kolleg:innen geschätzt fühlen und vom Arbeitgeber unterstützt werden. Sie erhalten zudem je nach Dienstjahren bestimmte Vorteile, wie eine Erhöhung der Urlaubstage.
5
Bewertung lesen
In meiner bisherigen Erfahrung werden ältere und langjährige MitarbeiterInnen geschätzt und unterstützt
5
Bewertung lesen
Das gesamte Berufsleben Bei der Caritas lohnt sich durch Vorteile wie z.b. 6. Urlaubswoche o.ä.
5
Bewertung lesen
Sehr korrekt
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen?

Am schlechtesten bewertet: Gehalt/Sozialleistungen

3,4

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Caritas der Erzdiözese Wien ist Gehalt/Sozialleistungen mit 3,4 Punkten (basierend auf 74 Bewertungen).


Für die arbeitszeiten ein passender lohn
3
Bewertung lesen
Gehalt könnte besser sein wie in jedem sozialen Bereich
3
Bewertung lesen
Gehalt wird pünktlich ausbezahlt, das was gezahlt werden muss, gerne werden Quereinsteiger:innen eingestellt denen weniger gezahlt werden muss.
Weihnachtsferien bzw. Presente werden ganz nach dem Sozialgedank klein gehalten.
Jeder MA sollte seine Stundenabrechnung monatlich überprüfen, ob geleistete Über- Mehrstunden übernommen wurden.
1
Bewertung lesen
Wer im Sozialbereich als Angestellte*r tätig ist, erwartet sich meistens nicht viel Geld, daher Gehalt ist passabel und entspricht dem zu erwartenden Durchschnitt abhängig von Ausbildung und Dienstjahren.
Konnte mehr geben
3
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gehalt/Sozialleistungen sagen?

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,6

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,6 Punkten bewertet (basierend auf 65 Bewertungen).


Weiterbildungsangebote sind vorhanden Aufstiegschancen weniger. Stunden Erhöhung/Änderungen erst nach Monatelangen Diskussion mit Abstrichen möglich.
3
Bewertung lesen
Dieser Arbeitgeber finanziert einige Ausbildungen und Fortbildungen!
4
Bewertung lesen
Hier würde ich mir mehr Möglichkeiten wünschen
3
Bewertung lesen
Es gibt jede Menge Möglichkeiten
5
Bewertung lesen
Konnte Besser sein
2
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Caritas der Erzdiözese Wien wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 3,7 von 5 Punkten bewertet. In der Branche Gesundheit/Soziales/Pflege schneidet Caritas der Erzdiözese Wien besser ab als der Durchschnitt (3,5 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 78% der Mitarbeitenden Caritas der Erzdiözese Wien als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 535 Bewertungen schätzen 49% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 199 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Caritas der Erzdiözese Wien als eher modern.
Anmelden