Welches Unternehmen suchst du?
A. Kayser Automotive Systems  GmbH Logo

A. Kayser Automotive Systems 
GmbH
Bewertungen

100 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 47%
Score-Details

100 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

46 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 52 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Guter Arbeitsgeber mit einem zukunftsicheren Produktportfolio. Ich kann nur weiterempfehlen.

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die abwechselungsreiche Tätigkeit und die tollen Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider keine Kantine. Es nicht der Grund, warum ich gegangen bin. Meine Familie wohnt 450 Km von Einbeck entfernt und sie wollte nicht nach Einbeck ziehen. Ich hab eine Stelle in der Nähe von der Familie gefunden, deshalb hab ich entschieden, nicht mehr weiter zu pendeln und die Stelle angenommen.

Verbesserungsvorschläge

Eine Kantine oder Cafeteria wäre super.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Arbeitsatmosphäre, weil die Kollegen sehr nett und hilfbereit sind.

Image

Kayser Automotive Systems verdient ein besseres Image.

Gehalt/Sozialleistungen

Basierend auf den Standort finde ich der Gehalt gut.

Kollegenzusammenhalt

Es war sehr schön mit den tollen Kollegen zusammengearbeitet zu haben

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro

Interessante Aufgaben

Sehr interessant und abwechslungsreich


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Sicherer Arbeitgeber in Krisenzeiten mit tollen Benefits und leider ungerechtfertigt negativem Image

3,9
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist Bereichsintern nach meiner Beurteilung super. Das allgemeine Betriebsklima ist vertraut und man fühlt sich größtenteils ernstgenommen.

Image

Leider ist das Image der Firma Kayser eher negativ zu bewerten. Privat habe ich schon oft abwertende Kommentare hören müssen, die absolut nicht der Realität entsprechen.
Auch der "Buschfunk" innerhalb der Belegschaft ist oftmals sehr kritisch.

Work-Life-Balance

Aus meiner Sicht wird hier einiges geboten. Nach Absprache mit der direkten Vertretung kann der Urlaub nahezu frei und auch spontan gewählt werden.
Das Angebot der Heimarbeit ist ein wunderbares Instrument um einen Ausgleich zum Büroalltag zu schaffen, dem Mitarbeiter eine gewisse Flexibilität zu bieten, Krankheitsausfällen vorzubeugen und vor allem bei den hohen Spritpreisen, auch bei kurzer Fahrt, die Berufsnebenkosten zu reduzieren. Einzig die Gleitzeit ist sehr knapp bemessen, hierbei hat der Mitarbeiter vor Arbeitsbeginn kaum bis keine Möglichkeit Erledigungen zu machen - ist aber eher eine Randnotiz.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden angeboten und auch sinnvoll eingesetzt. Jedoch muss man leider lange auf eine Ansetzung warten. Generell sind Weiterbildungsmöglichkeiten bei Firma Kayser gut, allerdings habe ich das Gefühl das motivierte Kollegen aus der zweiten Reihe wenig Chancen geboten werden bzw. lange warten müssen.

Karrierechancen sehe ich bei Firma Kayser positiv, da durch viele interne Stellenausschreibungen und Bereichswechsel dem motivierten Mitarbeiter eine Plattform geschaffen wird aufzusteigen.

Kollegenzusammenhalt

Bereichsintern funktioniert der Zusammenhalt tadellos. Einschränkungen gibt es allerdings Bereichsübergreifend. Manchmal wird vergessen, dass eine gewisse Abhängigkeit zwischen Bereichen besteht und untereinander zusammengearbeitet werden muss, um für die Firma erfolgreich arbeiten zu können. Hier sollte der Leitsatz gelten, dass wir alle Beschäftigte der Firma KYS sind und nicht des Bereichs "A", oder Bereichs "B".

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der/ des Vorgesetzten ist aus meiner Sicht respekt- und verständnisvoll. Entscheidungen sind immer nachvollziehbar, wenn auch teilweise knapp kommuniziert, was für den Einen oder Anderen schwierig ist - ich persönlich halte es aber für eine klare und richtige Linie. Es herrscht ein kollegiales Verhältnis auf Augenhöhe.

Arbeitsbedingungen

In den Büros sind die Bedingungen gut, auch wenn oftmals Programme nicht souverän laufen.

Kommunikation

Mitarbeiter mit PC-Zugang sind stets über Neuerungen, Veränderungen und dem aktuellem Stand informiert. In den Krisenzeiten wurde das "Warum" zu bestimmten Maßnahmen ausreichend erklärt. Leider fehlt mir etwas die Transparenz bezüglich etwaiger Kennzahlen der Firma - das kenne ich aus anderen Unternehmungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist der Branche und der ländlichen Gegebenheiten angepasst und gerecht.
Besonders interessant sind die vielen Benefits die neben dem Gehalt geboten werden.

Gleichberechtigung

Objektiv betrachtet werden Geschlechter bei Firma Kayser gleich behandelt. In jedem der mir bekannten Bereiche sind sowohl Männer, als auch Frauen in führenden Positionen tätig.

Interessante Aufgaben

Generell halte ich die Aufgaben in unserem Bereich für sehr interessant und vielfältig.
Allerdings musste ich persönlich feststellen, dass noch zu viel Sacharbeit betrieben wird, die durch einfache Prozessveränderungen eliminiert werden könnte. Da es für andere Bereiche einen kurzfristigen Mehraufwand bedeutet, oder etwas "Neues" zunächst als negativ bewertet wird, werden Veränderungen nicht immer gelebt und schlussendlich bleibt man auf zeitraubender Sacharbeit sitzen, welche tagesfüllende Aufgaben uninteressant machen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura Laccone, Recruiterin & Employer Branding
Laura LacconeRecruiterin & Employer Branding

Liebe:r Kolleg:in,

herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich wohl in Ihrem Team und innerhalb unseres Unternehmens fühlen und Kayser als Arbeitgeber weiterempfehlen. Wir werden Ihre Verbesserungsvorschläge aufnehmen und weiterhin an einer transparenten Kommunikation arbeiten.

Wann immer Sie weiteres Feedback für uns haben, freuen wir uns über eine Nachricht an Bewerbung@kayser-automotive.com oder Ihren Anruf auf folgender Nummer: +49 5561 7902 2664.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Recruiting & Employer Branding Team

Wer hier bleibt, setzt sich der potenziellen Gefahr früher psychischer Schäden aus!

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geld kommt püntklich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben. Fangt an und arbeitet an euren Führungsebenen! Und wenn es nicht die Geschäftsführung macht, dann müssen es die Familien der Gewinnkassierer verstehen - ihr fahrt eine riesen Firma an die Wand!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre leidet von Tag zu Tag mehr. Es gibt eine schier endlose Zahl an – meist sinnlosen – Teams Meetings. Das Projektmanagement, welches seit Jahren „stetig verbessert wird“, ist die reinste Katastrophe. Die Projektleiter sind maßlos überfordert, gelten aber ebenso direkt als Entwickler für diverse Projekte – Fachliche Eignung? Meistens nicht vorhanden – und das ist nicht mal als Vorwurf den Kollegen gegenüber zu verstehen. Viele Kollegen aus dem Projektmanagement sind in den letzten 12 Monaten gegangen. Wurde das mal von der Geschäftsführung, die sich ohnehin um jeden Mist kümmert, mal hinterfragt? Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: NEIN! Es gibt im Projektmanagement, Qualitätswesen und auch Prozessrealisierung quasi niemanden, der an bzw. oberhalb der Belastungsgrenze arbeitet. Warum fragt sich sicherlich der aufmerksame Leser; richtig – weil Firma Kayser seit Monaten keine Bewerbungen bekommt – aber auch hier bleibt die Nachfrage bei den Kollegen an der Basis aus.

Image

Zunehmend schlechter, da die Leute hier systematisch verheizt werden. Viele Kollegen klagen über BurnOut Synthome, können Nachts nicht mehr schlafen oder schaffen ihre alltägliche Arbeit nicht mehr.

Work-Life-Balance

Es gibt jetzt eine Regelung zur Mobilen Arbeit. Diese erlaubt den Mitarbeitern das arbeiten an zwei Tagen pro Woche. Der Oberguru des Verwaltungsgebäudes denkt sich hier jedoch auch schon wieder seine eigenen Regeln aus. Montag und Freitag geht ja garnicht - und an den Tagen dazwischen müssen mindestens 50% der Mannschaft anwesend sein.
Natürlich dürfen sich die Obergurus sämtlicher Abteilungen noch um die Überstunden der Mitarbeiter kümmern, die natürlich an jedem Monatsende auf 10 Stunden reduziert werden. Der Übertrag aus dem vorherigen Monat dauert meist auch nur ca. 20 Arbeitstage - dann kann man direkt den nächsten Stellen...
Die 37 Stunden Woche und auch der kurze Freitag (13:30 kann man endlich gehen) sind hier der größte Vorteil.

Karriere/Weiterbildung

Die, die Wissen, wie sie an Fortbildungen kommen, kassieren diese ein und suchen sich im nächsten Monat eine neuen Arbeitgeber um mit den Erworben scheinen zu glänzen. Die Schulungen erhalten sie aber nur, wenn sie in guter "Du" Manier mit dem Vorgesetzten stehen. Eine Fortbildungsmatrix wird zu den gängigen Audits fachgerecht dargestellt aber nie abgearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Viele Kollegen reden immer von Zusammenhalt, verlassen dann aber doch relativ schnell das sinkende Schiff und retten sich an "festes Ufer".
Viele Kollegen, insbesondere die älteren, lästern über die Junge Generation und ihre "Home-Office" mentalität - ach ne, Home-Office darf man es aus "gesetzlichen Gründen" ja garnicht nennen ;). Generell kann man sagen, dass Kayser in diversen Hirachien einfach viel zu überaltet ist.

Vorgesetztenverhalten

Ich kann nur von meinem Vorgesetzten sagen, dass er versucht, die dezimierte Mannschaft zusammen zu halten. Jedoch zeigt er sich bei Gehaltsverhandlungen ähnlich abgestumpft wie auch alle anderen Vorgesetzten.

Kommunikation

Ja, die Kommunikation. Super Stichwort - denn der Flurfunk ist das einzige, was in dieser Anstalt funktioniert. Selbstverständlich erhalten sie als Mitarbeiter auch eine Flut von Emails, die sie zwischen den unsinnigen Meetings des ganzen Tages noch versuchen müssen abzuarbeiten. Die „Cc“-Zeile ist dabei meistens so gut gefüllt, dass man hier schon den Überblick verliert, ob nicht auch die Putzfrau oder der Postbote in die Kommunikation eingebunden wird.

Gehalt/Sozialleistungen

IG Metall Textil Branche als 100% Automobilzuliefer. Das muss man sich auch mal auf der Zunge zergehen lassen.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben, wenn man dazu kommt, sie zu bearbeiten. Breites Spektrum an Projekten und Produkten.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Zukunftsorientiert, Fair, Veränderungsbereit

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Bensheim gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Offen und freundlich

Work-Life-Balance

Top, es wird immer eine Lösung gefunden, die im Sinne des Mitarbeiters ist

Karriere/Weiterbildung

Macht gute Schritte vorran. Führungskräfte Entwicklungsprogramm, Mitarbeitergespräche...

Kollegenzusammenhalt

Wie ich es bisher noch nicht kannte

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gerne, der Mix macht es!!!

Vorgesetztenverhalten

Mit offenem Visier, klar, ehrlich, verbindlich

Arbeitsbedingungen

Platzmangel durch Wachstum

Kommunikation

Ausbaufähig, auf einem guten Weg

Gleichberechtigung

Ist selbstverständlich

Interessante Aufgaben

Hier kann man gestalten


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Beste Ausbildung

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Für jede Frage offen

Die Ausbilder

Alle super nett und sehr hilfsbereit


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Insgesamt ein guter Arbeitgeber

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umweltbewusstsein und der Umgang mit Cov19

Verbesserungsvorschläge

im Punkt Homeoffice flexibler werden. Das Gehalt mehr am Marktwert anpassen .

Arbeitsatmosphäre

gutes Arbeitsklima

Work-Life-Balance

Nach Corona wäre ein Anteil Homeoffice 90%-100% wünschenswert. Durch einen hohen Anteil Homeoffice ist der Mitarbeiter Motivierter , Konzentrierter und weniger Krank, was mit einer gesteigerten Produktivität belohnt wird. Also win win Situation.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen könnten etwas mehr im Fokus stehen.

Gehalt/Sozialleistungen

das Gehalt könnte näher am Marktwert angepasst sein. Da ist schon teils enormer Unterschied.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

sehr Umweltbewusster Arbeitgeber .Hoher Fokus auf Umwelt und Nachhaltigkeit.

Kollegenzusammenhalt

die Kollegen halten zusammen und helfen sich gegenseitig !
Echt gut.

Vorgesetztenverhalten

zufrieden

Arbeitsbedingungen

gute Arbeitsbedingungen ,freundschaftliche, familiäre Arbeitsatmosphäre.

Kommunikation

offen und gut abgestimmt durch die modernen Kommunikationskanäle


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Alles stark veraltet, nicht flexibel, keine Motivation

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt und Lohn kommen über pünktlich und es gibt 20€ VWL

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Gleitzeit, Home Office nur wegen Corona, keine Kamtine, Kein richtiges Zeitkonto, Pausenräume sind nicht sehr einladend.

Verbesserungsvorschläge

Die gesamten Führungsebenen müssten mal getauscht werden, alle so eingefahren und wollen nichts ändern.

Arbeitsatmosphäre

Büros, Sanitäre Einrichtungen, Equipment sehr veraltet,abgenutzt und kaputt

Image

In der Region ist das Image nicht besonders attraktiv, viele langjährige Mitarbeiter gehen und kaum ein Neuer will anfangen. Wird häufig nur als Einstieg nach dem Studium genutzt bis man was anderes hat.

Work-Life-Balance

Gibt nicht wirklich Vorzüge für die Mitarbeiter. Keine Kantine, einfachste Stühle in den Pausenräumen, keine wirkliche Gleitzeit, minimales Zeitkonto nur für Angestellte.

Karriere/Weiterbildung

Hängt sehr stark vom Vorgesetzen, Nasenfaktor und eigenen Engagement ab.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist im Textilsektor eingegliedert und nicht IGM oder BCE.

Volles Weihnachtsgeld und etwas Urlaubsgeld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird erzählt aber nicht wirklich gelebt.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung ganz gut aber sonst eher ein Gegeneinander

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt eine Alterteilzeit aber sonst keine Vorzüge für ältere Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Sehr von der Tagesform und vom Nasenfaktor abhängig

Arbeitsbedingungen

Ausstattung und persönliches Equipment beschränkt sich auf das Nötigste und billigste.

Kommunikation

Beschränkt sich auf das Nötigste, nur der Flurfunk funktioniert.

Gleichberechtigung

Angestellte haben Zeitkonten, gewerbliche nicht. Angestellte 1/2 Urlaubstage und gewerbliche nicht. Einige bekommen Sonderbehandlungen bei der Entlohnung und andere bei gleicher Arbeit nicht.
Bei den Angestellten ist Reisezeit keine Arbeitszeit. Wenn man mit der Bahn oder dem Flugzeug reist, bindet man Sich die Stunden ans Bein.

Interessante Aufgaben

Gibt wenig neues, das war schon immer so und bleibt auch besser so

Arbeitgeber mit Entwicklungsmöglichkeiten

4,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Möglichkeiten sich frei zu gestalten.
- Freie Arbeitszeiteinteilung
- sehr interessante Produktpalette

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise ist Flurfunk mit Neuigkeiten oder Veränderungen schneller als die offizielle Mitteilung.

Verbesserungsvorschläge

- Kommunikation zwischen Auslandswerken zum Headquarter
- mehr offene Kommunikation in der Region über Neuigkeiten.

Image

Das Image außerhalb der Firmen ist ausbaufähig. Man müsste hier offener in der Kommunikation in seiner Region. Mehr Teilnahme an Veranstaltungen.

Work-Life-Balance

Die Work Life Balance ist sehr gut. Es gibt. Hängt grundsätzlich an einem selbst. Ich habe selten angeordnete Überstunden gesehen.

Karriere/Weiterbildung

Grundsätzlich hat jeder die Chance sich weiterzubilden. Allerdings ist das Ganze oft eher pro aktiv vom Mitarbeiter zu sehen. Im Moment gibt es eine Schulung Offensive in allen Bereichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird einer sehr faires Gehalt bezahlt.

Kollegenzusammenhalt

Dieses schätze ich als sehr stark ein. Jeder steht für Jeden ein und sucht ja Lösungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Rat von älteren wird geschätzt. Allerdings hat man auch den ein oder anderen älteren Kollegen der gegen den Wandel grundsätzlich ist.

Vorgesetztenverhalten

Die eigenen Vorgesetzten schätze ich sehr und diese habe immer ein offenes Ohr und bieten Chancen zur Weiterentwicklung.

Arbeitsbedingungen

Sind hier auch ausbaufähig. Gleitzeit hat sich in den letzten Jahren zum Guten verändert. Allerdings ist kann das noch freier gestaltet werden. Home Office ist aktuell auch möglich.

Kommunikation

Teilweise ist Flurfunk mit Neuigkeiten oder Veränderungen schneller als die offizielle Mitteilung.

Gleichberechtigung

Jeder Mensch hat die gleichen Chancen.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabengbiet ist sehr vielfältig. Gerade mit dem Wandel der Automobilindustrie und der Veränderung zur Kayser Group.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Es gibt auch andere Arbeitsmöglichkeiten

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Arbeitgeber versucht sein Image zu ändern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Führungsverhalten aller Managementkräfte.

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiter einbinden und vertrauen!

Arbeitsatmosphäre

Druck und mehr Druck. Menschen werden nur als Humankapital behandelt.

Image

In der Region eher schlechtes Image.

Work-Life-Balance

Kernarbeitszeit mit Gleitzeit enthalten. Allerdings können Überstunden nur bis 17:00 aufgebaut werden. HO seit Corona möglich, aber hier können keine Überstunden aufgebaut werden. Der Arbeitgeber vertraut seinen Mitarbeitern nicht.

Karriere/Weiterbildung

Weiterentwicklung ist eher schwierig.

Gehalt/Sozialleistungen

Textilvertrag wird zugrunde gelegt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein steht nur auf dem Papier.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden geduldet, haben aber kaum noch Einfluss.

Vorgesetztenverhalten

Unfaire und nicht verständliche Verhaltensweisen.

Arbeitsbedingungen

Keine Kantine. Gibt bessere Unternehmen.

Kommunikation

Der Flurfunk ist wichtigstes Kommunikationsmittel.


Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Jetzt mal Tacheles!

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei A. Kayser Automotive Systems GmbH in Einbeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Gehaltszahlung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt
Arbeitsbedingungen
Entwicklungsmöglichkeiten
Keine Arbeitnehmer Benefits

Verbesserungsvorschläge

Nicht die Kununu Bewertungen über die Persoalabteilung aufhübschen lassen und die Wahrheit über die Fluktuation erkennen und gegenlenken. Potentiale nutzen und entwickeln. Für Führung braucht es einfach auch Bildung.

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetzte sind alle alt eingesessene Persönlichkeiten, die gerne Ihre Laune Top-Down an die Mitarbeiter der Ebene darunter auslassen. Nach oben wird natürlich nur schön erzählt wie toll alles ist. Junge und gute Mitarbeiter verlassen das sinkende Schiff, leider gehen die Alarmglocken bei der oberen Riege nicht an.

Image

Kaum bekannt bei der Bevölkerung. Die Karriereseite und der Internetaauftritt sind aber sehr hübsch.

Work-Life-Balance

Nichtmal so schlecht, das genannte Gleitzeitmodell ist zwar keines, da zwischen 7-8 Uhr gestartet werden muss aber für viele ist dies eine ausgewogene Standard Zeit.

Karriere/Weiterbildung

Mit eines der Gründe warum viele abhauen.

Gehalt/Sozialleistungen

Teilweise echt ein Witz, wieso viele im QW und dem Einkauf gehen, könnte hierin liegen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein E-Auto wurde beschafft, wobei wir nicht einmal wirklich Produkte für Elektroautos produzieren. Sonst sind mir keine Maßnahmen bekannt.

Kollegenzusammenhalt

Null Unterstützung auf der eigenen Ebene und nach oben keine Rückendeckung von der Führungsebene.

Umgang mit älteren Kollegen

Wie mehrfach erwähnt, genießen diese viele Freiheiten und dürfen nach einer Karriere als Gabelstapler Fahrer viele Mitarbeiter vergraulen, da diese hier Führungen übernehmen dürfen.

Vorgesetztenverhalten

Keiner trifft Entscheidungen und die Führungsebene benötigt in meinen Augen frischen jungen Wind. Aktuell wird man bei Kayser nur eine Führungsperson wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
-Du bist mind. 2m groß
-Du bist mit der oberen Riege verwandt
-Du bist emotional eine unkalkulierbare Person

Arbeitsbedingungen

Viel Arbeit und wenig Geld, Textiltarif lässt grüßen.

Kommunikation

Im Bereich QW werden Probleme nicht gelöst sondern auf die lange Bank geschoben oder keiner fühlt sich verantwortlich. Vielleicht ist dies auch der Grund, warum immer mehr im Bereich QW und Einkauf gehen. Der Aufgaben Aufwand wird immer mehr und der Zusammenhalt immer weniger, Spaß bei der Arbeit sieht anders aus.

Gleichberechtigung

Gewisse Abteilungen werden bevorzugt behandelt auch gehaltstechnisch, deshalb verkümmern auch einfach Bereiche wie QW und Einkauf.

Interessante Aufgaben

Interessant sind die Aufgaben, da diese vielfältig sind und bei Kayser es so läuft, dass du von A bis Z für alles verantwortlich bist.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN