AMEVIDA SE als Arbeitgeber

AMEVIDA SE

13 von 513 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

13 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

10 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Sehr interessanter Einblick mit ganz vielen Einbringungsmöglichkeiten in einem hoch motivierten Team

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Breites Aufgabenspektrum
Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre
Sehr interessante Projekte, auch bezüglich der Weiterbildung von Mitarbeitenden
Fairer Umgang miteinander, aber auch mit Bewerbenden beispielsweise
Es wird ein hoher Wert gelegt auf die Entfaltung von Potenzialen innerhalb des Unternehmens
Aufstiegsmöglichkeiten und -prozesse sind sehr fair gestaltet, z.B. im Rahmen von Talentgesprächen und ACs

Die Ausbilder

Feedback steht ganz weit oben. Man erhält ehrliche, konstruktive Rückmeldungen, die einem neue Ideen bringen. Ist man unsicher, was die Aufgabenbearbeitung angeht, werden Aufgabeninhalte und Anforderungen wiederholt veranschaulicht, sodass man genau weiß, was wie bis wann erledigt werden soll. Fachliche Kompetenzen sind stark ausgeprägt. Das erkennt man sowohl an der Vorbereitung und Durchführung von Dialogen, Workshops und Fortbildungen, als auch am wöchentlichen Austausch innerhalb des Teams. Innerhalb des Teams tragen neben produktiver Arbeit auch der Spaß und respektvolle Umgang miteinander sowie Fairness eine große Bedeutung.

Variation

Ich wurde in nahezu alle Themen und Projekte eingeleitet. Meine Erfahrungen konnte ich in den verschiedenen Bereichen einbringen. Gleichzeitig hatte ich die Möglichkeit, diese Erfahrungen ausbauen und meinen Horizont erweitern.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zuerst einmal vielen herzlichen Dank für Ihr detailliertes Lob!
Es ist uns ein großes Anliegen, uns gut um unsere Auszubildenen zu kümmern, sodass sie einen guten Start ins Arbeitsleben haben und ihnen die Arbeit bei uns gefällt. Dafür ist eine enge Begleitung wichtig. Wir freuen uns daher sehr, dass Sie in Ihrer Ausbildung unsere Betreuung mit viel Feedback, einem geschützten Raum für Fragen und Verbesserungspotenzial und eine hohe Expertise an Fachwissen loben. Bei AMEVIDA ist die Arbeitsatmosphäre sowie eine hervorragende Kommunikation wichtig. Umso schöner, dass Sie Teil unserer Kultur sind und gemeinsam mit uns unsere Werte leben, sodass wir alle noch mehr Spaß bei der täglichen Arbeit haben können. Auch Fort- und Weiterbildungen sind in einer Ausbildung essenziell, aber natürlich auch für alle anderen Mitarbeiter Standard. Es macht uns stolz, dass Sie unser Unternehmen in dieser Hinsicht positiv bewerten. Vor allem, dass Sie unsere Fairness, die Weiterbildungsmöglichkeiten und das breite Aufgabenspektrum positiv hervorheben.

Schön, dass Sie Teil unseres Unternehmens sind!

Viele Grüße
Sabine Haas

Großes Unternehmen mit vielen Problemen

1,1
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen absolviert.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte sich an Versprechungen halten. Sollte ehrlich zu den Auszubildenden sein und die Auszubildenden nicht nur im Vertrieb verkaufen lassen. Bei einer Ausbildungen sollte man einen Überblick über ein Unternehmen geben.

Arbeitszeiten

Beim Vorstellungsgespräch wurden einen nur Arbeitszeiten von 8 bis 17 Uhr erzählt. In der Ausbildung wird man auf einmal in eine Abteilung eingesetzt wo ganz andere Arbeitszeiten herrschen wie 9 bis 18 Uhr oder 10 bis 19 Uhr.

Ausbildungsvergütung

Sehr gering wenn man überlegt, dass man im Vertrieb täglich Verkäufe machen soll die ein normaler Angestellter dort auch macht und dafür auch noch Provision erhält. Die Auszubildenden hätten eine Provision pro Verkauf verdient. Das machen die meisten Unternehmen die diese Ausbildung anbieten.

Die Ausbilder

Alles wirkte in den ersten Gesprächen sehr sympathisch, doch nach der Zeit wurde ich bei vielen Problemen in meiner Abteilung einfach auf mich alleine gestellt. Mir versprach man jedes Mal sich um die Probleme in meiner Abteilung zu kümmern nur ist dies bis heute nicht geschehen.

Spaßfaktor

In meiner jetzigen Abteilung ist Spaß ein Fremdwort. Man wird sofort im Vertrieb eingesetzt und sehr streng behandelt. Als Neuling erlebt man von Anfang an den Druck der Teamleiter und Coaches. Diese wollen nur viele Verkäufe sehen und falls dies mal nicht klappt, dann machen die einen gerne auch mal „fertig“ dafür.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben sind bei mir täglich dieselben. Telefonieren und verkaufen. Etwas anderes habe ich die letzten Wochen nicht erlebt und werde ich höchstwahrscheinlich auch nicht mehr.

Variation

Vor der Ausbildung wurde mir gesagt, dass wir durch Abteilung variieren werden. Bei Beginn der Ausbildung wird dann einem erzählt, dass dies nicht mehr möglich ist aufgrund der Corona Krise. Daraufhin hört man dann von den Auszubildenden im 2. und 3. Jahr, dass es sehr selten und sogar fast nie zu Variationen kommt. Ob Corona oder nicht, es finden wohl fast nie Variationen statt.

Respekt

Unter den Arbeitskollegen wird man respektiert. Die „höheren“ Personen wie die Coaches und Teamleiter haben keinen Respekt und klopfen gerne mal Sprüche gegen die Mitarbeiter.

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre offene Kritik.
Die Rotation der Auszubildenden wird auch weiterhin bei uns im Unternehmen gelebt - allerdings durch Corona erschwert.
Vielleicht suchen Sie erneut das Gespräch mit Ihren Ausbildern?

Viele Grüße

Ich bin begeistert :)

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde am Arbeitgeber die Einsatzbereitschaft für die Mitarbeiter gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dazu kann ich nichts sagen, da mir alles gefällt.

Verbesserungsvorschläge

Von meiner Seite gibt es keine es ist ein tolles Unternehmen mit tollen Menschen.

Arbeitsatmosphäre

Ich bin seit einem Jahr Azubi bei der Amevida und ich kann mich nicht beklagen. Das Arbeitsklima ist angenehm und schön. Die Amevida unterstützt die Mitarbeiter in vielen Bereichen.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung hat man viele Chancen um weiter aufzusteigen. Mir wurde während meiner Ausbildungszeit genehmigt mein Fachabitur zu machen, obwohl das Unternehmen nicht dazu verpflichtet ist.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind sehr gut. Es wird streng darauf geachtet das man keine Überstunden macht. und das man auch genügend Pause bekommt.

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung ist etwas knapp, aber dafür sind die Zusatzangebote sehr verlockend. Die Firma übernimmt die komplette Schulmaterialien und Materialien die man für die Ausbildung benötigt.

Die Ausbilder

Immer für einen da

Spaßfaktor

Die Arbeit macht sehr viel Spaß.
Die Vorgesetzten sind sehr nett und offen für einen

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben in meiner aktuellen Abteilung sind sehr aufregend und spannend.
Jeder Tag bringt neue Aufgaben mit sich und das macht den Alltag im Unternehmen sehr angenehm.

Variation

Auch das Angebot an Abteilungen reicht vollkommen aus. Die Azubis im Unternehmen wechseln alle 4 Monate die Abteilung.

Respekt

Respekt wird in meiner Abteilung sehr groß geschrieben, aber auch im Unternehmen respektieren sich alle untereinander.

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas

Guten Tag,

wir freuen uns, dass Sie sich wohl bei uns fühlen. Herzlichen Dankf ür die positive Bewertung. Auch das freut uns.

Viele Grüße

Definitiv die richtige Entscheidung!

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man hat immer einen Ansprechpartner, man kann immer ohne Stress arbeiten und hat immer eine schützende Hand über sich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt bestimmt immer mal wieder Kleinigkeiten die schlecht sein können aber allgemein gesehen würde ich hier nichts hinschreiben wollen, da mir das Unternehmen und die Personen sehr ans Herz gewachsen sind.

Verbesserungsvorschläge

Es wurden viele Dinge verbessert in der Vergangenheit.

Wenn diese soweit kontinuierlich umgesetzt werden bin ich zufrieden.

Arbeitsatmosphäre

Jeder versteht sich mit jedem, alle sind Teil eines großen Ganzen und helfen sich untereinander.

Die meisten Personen im Unternehmen sind sehr entspannt.

Es wird auf ein höfliches miteinander geachtet. Aber man hat auch oft mal die Möglichkeit auch mit anderen rumzualbern.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung sind die Übernahmechancen gigantisch! Amevida ist ein Unternehmen, welches stetig wächst!

So wird auch immer mehr Raum geschaffen um neue Leute einzustellen. Man kann man sich in der letzten Rotation auch schon einarbeiten lassen um beim Ende der Ausbildung direkt durchstarten zu können.

In Entwicklungsdialogen mit der Ausbildungsleitung wird auch die eigene Eignung bestimmt und somit dann auch schon eine Abteilung nach der Ausbildung ausgesucht.

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten sind je nach Abteilung verschieden. Normalerweise aber von 8-17Uhr an drei Tagen in der Woche.

Zweimal in der Woche ist man in der Schule 7:30-12:30Uhr und an einem der beiden Schultagen arbeitet man noch 2:30h.

Mein Stundenplan sieht derzeit so aus:

Montag: 7:30-15:45
Dienstag: 8:00-17:00
Mittwoch: 7:30-12:30
Donnerstag: 8:00-17:00
Freitag: 8:00-17:00

Samstag und Sonntag frei.

Ausbildungsvergütung

625€ im ersten Jahr 675€ Im zweiten und 725€ im dritten. Dazu kann man noch bei guter Arbeit und herausragenden Leistungen eine Provision bis zu 150€ dazu verdienen.

Das ist deutlich besser als der Azubi Mindestlohn der beschlossen wurde.

Die Ausbilder

Ein kompetentes Team aus verschiedenen Charakteren, die dich immer mit Rat und Tat unterstützen wenn der Busch mal brennt.

Anfragen und Probleme werden schnell bearbeitet und aus der Welt geschafft und man hat das Gefühl gut aufgehoben zu sein und nicht eine Nummer zwischen vielen zu sein.

Spaßfaktor

In der Ausbildung selbst gibt es Angebote für Azubis um sich selbst einzubringen und sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln.

Den Spaß würde ich eher auf normal (3Sterne) einstufen, da das hier Arbeit ist und kein Vergnügen aber das ist überall anders genauso. ;)

Aufgaben/Tätigkeiten

Es gibt nichts was man nicht sieht. Man wird während der Ausbildung durch verschiedene Bereiche geführt und kann somit alles sehen und lernen.

Mit den Ausbildern zusammen wird dann je nach Eignung dein individueller Weg ausgearbeitet um dich perfekt auf die Zeit nach der Ausbildung vorzubereiten.

Arbeitsbereiche:
- Sekretariat
- Personalabteilung
- Buchhaltung
- Recruiting
- Controlling
- Personaleinsatzplanung

Uvm. !

Variation

Alle 4 Monate rotiert man in eine andere Abteilung. Sollte man sich in einer Abteilung wohlfühlen kann man auch beantragen 2 Rotationen am Stück in einer Abteilung zu bleiben um dort, die vorliegenden Aufgaben perfekt zu verinnerlichen.

Respekt

Ich wurde bisher immer mit Respekt behandelt. Man ist als Azubi einem gewissen Welpenschutz ausgesetzt aber man wird niemals ( wie man es aus anderen Ausbildungsberufen hört) wie ein untergestellter behandelt.

Bei jeder Frage hat man in der Abteilung in der man sich gerade befindet einen äußerst kompetenten Ansprechpartner der nach und nach Aufgaben überträgt um dich perfekt in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Sabine HaasGeschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Guten Tag,

Ihre Bewertung freut uns sehr. Herzlichen Dank dafür.

Viele Grüße

Gute Atmosphäre und sehr Guter kollegialer Umgang

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Karrierechancen, Respektvoller Umgang gute Angebote für Azubis (Lerndialoge,Seminare)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Geringe Ausbildungsvergütung

Verbesserungsvorschläge

Die Vergütung erhöhen da man viele Verantwortungsvolle Aufgaben hat und richtige Arbeitskräfte vertritt für 1.-2.Wochen.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Sabine HaasGeschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Guten Tag,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback.
Das freut uns.

Viele Grüße

Meine Ausbildung bei der Amevida

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen absolviert.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Geld für Azubis

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist meeeegggaaaa

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind echt gut und man kann schön verhandeln wenn was wichtiges ist.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergüten ist Okay könnte besser sein aber da wir einige Benefits haben finde ich das angemessen.

Die Ausbilder

Die geben sich mühe aber an der Kommunikation kann meiner Meinung nach dran gearbeitet werden.


Karrierechancen

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Sabine HaasGeschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Guten Tag,

Danke für Ihr positives Feedback. Es freut uns, dass Sie sich so wohl bei uns fühlen.

Viele Grüße

Sehr zufrieden

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- sind im grunde oben aufgeführt.

Verbesserungsvorschläge

Mir ist bewusst, dass man bei der Ausbildungsvergütung bereits am grübeln ist.
Ich selber habe sowieso nicht mehr lange, jedoch würde ich mir für unsere neueren Azubis wünschen, dass dieser Prozess schneller zu einem Ergebnis kommt.
Außerdem wäre es schön, wenn man mehrere Veranstaltung im Jahr hat, wo man sich mit allen Auszubildenden zusammen findet.

Karrierechancen

Karrierechancen sind definitiv gegeben, genau so wie unbefristete Vertäge nach der Ausbildung. Natürlich werden diese aber nicht verschenkt. Wer sich in seinen Ausbildungsjahren nicht all zu schlecht anstellt, kriegt auch einen unbefristeten Vertrag. So war es bislang bei meinen Ex- Azubi Kollegen.

Arbeitszeiten

An Wochenenden hat man frei. Je nach Abteilung hat man flexible Arbeitszeiten.

Ausbildungsvergütung

Da muss sich definitv was ändern.

Die Ausbilder

Wenn man ein Problem hat kann man definitv mit der Ausbildungsleitung drüber sprechen. In den meisten Fällen kommt man auch auf einen gemeinsamen Nenner.

Spaßfaktor

Ich hatte natürlich Abteilungen "durchlebt" in denen ich mich sehr gelangweilt hatte. Doch da dies nicht dauerhaft der Fall ist, würde ich trotzdem sagen, ich komme sehr gerne zur Arbeit.

Aufgaben/Tätigkeiten

Abgesehen von dem normalen Ausbildungsablauf werden wir intern in verschiedenste Richtungen weitergebildet und gefördert. Wir kriegen externe aber auch interne Seminare und Schulungen angeboten. Wöchentlich finden freiwillige Lernzirkel statt, in denen man vertieft über einen Fachbereich oder ein Thema spricht und neues dazu lernt.

Variation

Durch das Rotationssystem (Abteilungen werden alle paar Monate gewechselt) hat man immer wieder neue Aufgaben. Je mehr Kompetenz man mit sich bringt, desto verantwortungsvoller sind diese dann auch.

Respekt

An sich super unter den Kollegen und Vorgesetzten. Üblich, wie es bei größeren Unternehmen ist, gibt es aber gerne mal lästereien.


Arbeitsatmosphäre

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Sabine HaasGeschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Guten Tag,

Danke für Ihre konstruktive Kritik und Ihre Verbesserungsvorschläge.

Ein schönes Wochenende

Erfolgreiche Ausbildung - und darüber hinaus

4,6
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen abgeschlossen.

Arbeitsatmosphäre

Bei einem so großen Unternehmen, mit vielen Standorten und so manchem Großraumbüro, gehört eine gewisse Offenheit zur Grundausstattung, die man mitbringen sollte. Trotzdem habe ich hier das Gefühl, ich könnte mich an jedem Standort, zu jeder Pausengruppe dazustellen und man würde irgendwie ins Gespräch kommen. Schwarze Schafe gibt es überall, aber hier grüßt Jeder Jeden.

Karrierechancen

Es gibt eine vielzahl von Angeboten zur Weiterentwicklung aus der Personalentwicklung: Talentscouting, Entwicklungsdialoge, Seminare, Schulungen. Wer willens ist, erhält nicht nur Input, sondern auch Perspektiven. Ich z.B. konnte mich (wie auch andere aus meinem Lehrjahr), auch nach der Ausbildung intern weiterentwickeln, wurde übernommen und arbeite nun weiter im Unternehmen.

Arbeitszeiten

Mögliche Arbeitszeiten bewegen sich im Rahmen von 08:00 Uhr - 20:00 Uhr. Man wird in diesem Rahmen 8 Stunden (+ 1 Stunde Pause) ausgebildet. Spätschichten (also bis 20:00 Uhr) kamen bei mir persönlich, innerhalb der drei Ausbildungsjahre, nur sehr selten vor. Mehrarbeit wird in der Ausbildung nach Möglichkeit immer vermieden und ist nur der letzte Ausweg. Nach Samstagarbeit kann man gefragt werden, darf aber ablehnen, es seidenn man möchte gern.

Ausbildungsvergütung

Auch wenn ich es nicht empfehle, mir nachzuahmen, konnte ich schon innerhalb der Ausbildung daheim ausziehen und in einer WG auf eigenen Beinen stehen. Nicht in Saus und Braus, aber ausreichend.

Die Ausbilder

Auf ehrliche Kommunikation mit den Ausbildern wird sehr viel Wert gelegt, wer viel Energie und Motivation investiert, dem wird auch selbiges entgegen gebracht. Es ist ein faires, förderndes Geben und Nehmen, das auf Gegenseitigkeit beruht.

Spaßfaktor

Wer sich besonders viel Mühe gibt, kann auch über den Ausbildungsrahmenplan hinaus gefördert werden. Da ich Entwicklung und Fortschritt mag, gefällt mir auch das Arbeiten, bei dem es darum geht voran zu kommen. Wer sich entwickeln möchte, dem werden Möglichkeiten geboten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Zu der Ausbildung im Dialogmarketing gehört natürlich die direkte Kommunikation mit den Kunden, schriftlich und telefonisch. Außerdem erhält man regelmäßig Einblicke in die Hintergründe dieser Arbeit, das beudetet, was geschieht am Ende tatsächlich mit den erwirtschafteten Zahlen und wie verläuft die weitere Bearbeitung? Welche Personalwirtschaftlichen Maßnahmen stecken dahinter? Fragen, die Auszubildenden erläutert werden.
Sonderaktionen gibt es innerhalb der Ausbildung oft. Messeauftritte, Firmenaktionen, Social-Media-Beiträge, woran man freiwillig teilnehmen kann, wenn man aushelfen möchte. Was zur Abwechslung nur beiträgt.

Variation

Dank des sogenannten "Rotationsprinzips" lernt man mindestens alle 4 Monate eine neue Abteilung/einen neuen Aufgabenbereich kennen. Wer offen dafür ist, kann dank dieser Abwechslung einen tiefen Einblick in das Zusammenspiel der verschiedenen Geschäftsbereiche erhalten.

Respekt

Wie schon im Punkt "Die Ausbilder" beschrieben, ist ehrliche Kommunikation untereinander das A und O. Nicht nur in der AUsbildung, auch darüber hinaus. Wer sich davon ausschließt und darüber hinwegsetzt, ist selbst schuld, wird aber dennoch bei weitem nicht respektlos behandelt. Gibt es Komplikationen, wird das offene Gespräch gesucht, statt bloß mit Konsequenzen zu drohen. Das alles verstehe ich unter einem respektvollen Umgang. Oder anders: "Hier werden sie geholfen."

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Sabine HaasGeschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Guten Tag,

Danke für das tolle Feedback. Wir freuen uns darüber.

Ein schönes Wochenende

Amevida - Rundum glücklich

4,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Wenn man Spaßfaktor und Respekt addieren könne würde ich hierfür glatte 10 Punkte geben.

Karrierechancen

Ob AC zum Trainer, Teamleiter oder neben bei ein Studium. Amevida bildet nicht nur im herkömmlichen Sinn aus. Einige sehr hohe Führungspersonen haben mal selbst in der Line telefoniert.

Arbeitszeiten

Immer Flexibel. Sollte man einen wichtigen Termin haben, hatte bisher jeder Verständnis.

Ausbildungsvergütung

Naja, was soll man sagen, Ausbildungsgehalt ist nunmal Ausbildungsgehalt.

Die Ausbilder

Es gibt mehrere Angestellte im HRD die für uns als "Ausbilder" bzw. Ansprechpartner zuständig sind. Diese sind immer zu erreichen und haben ein offenes Ohr.

Spaßfaktor

Durch den sozialen Umgang miteinander sind auch die banalsten Aufgaben einfach zu erledigen. Ob Führungskraft oder Geschäftsleiter, man begegnet sich immer mit Respekt und Interesse.

Aufgaben/Tätigkeiten

Natürlich liegt einem als Azubi nicht jede Rotation, doch ist es genau diese Erfahrungen die einem Helfen alle Abläufe des Unternehmens genau nachzuvollziehen.

Variation

Es gibt immer neue Herausforderungen und Themengebiete die man sich näher bringen kann.

Respekt

Wie schon unter dem Reiter "Spaßfaktor" erklärt, mangelt es nicht an Respekt.

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Haas, Geschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Sabine HaasGeschäftsleitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Guten Morgen,
es freut uns, dass Sie sich bei AMEVIDA so wohlfühlen und das auch bei Kununu kundtun. Nur so können wir unser gutes Arbeitsklima auch in unser Image einzahlen lassen.
Herzliche Grüße

Es war angenehm.

4,7
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei AMEVIDA SE in Gelsenkirchen abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Angebote
Die Rotationen als Azubi

Verbesserungsvorschläge

Vergütung erhöhen für Azubis

Karrierechancen

Ich hatte die Möglichkeit übernommen zu werden, wollte aber erstmal was anderes machen. Es werden viele Gespräche mit einem geführt, wo man hin will, was erreicht werden soll usw. Wirklich tolle Angebote erhalten!

Arbeitszeiten

Von Rotation zu Rotation unterschiedlich. Mal Gleitzeit, mal feste Zeiten...

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung ist natürlich nicht wirklich hoch, aber in welcher Firma als Azubi ist das schon, man kam über die Runden.

Die Ausbilder

Man verstand sich gut mit den Ausbildern, bei Konflikten wurde einem sehr gut und schnell geholfen.

Spaßfaktor

Da die Amevida ein riesen Konzern ist, wird alle 4-6 Monate die Abteilung gewechselt. Durch die Rotation ist die Ausbildung sehr abwechslungsreich und hat einen hohen Spaßfaktor.

Aufgaben/Tätigkeiten

Immer Abwechselnd

Respekt

Man wird behandelt, wie man andere behandelt :)


Arbeitsatmosphäre

Variation

Mehr Bewertungen lesen