Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Amplifon Deutschland GmbH Logo

Amplifon Deutschland 
GmbH
Bewertungen

144 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 53%
Score-Details

144 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

72 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 65 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Amplifon Deutschland GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Geringe Wertschätzung

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amplifon Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Langjährige Arbeitnehmer werden kaum von der Geschäftsleitung wertgeschätzt obwohl man alles für die Firma gegeben hat (unbezahlte Überstunden, aushelfen in anderen Filialen usw.). Das Gehalt ist selbst als Filialleiter unterdurchschnittlich. Da kommt die Chefetage einem auch kaum entgegen. Kein Wunder das die guten, zielstrebigen Mitarbeiten reihenweisen gehen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR, Leitung Unternehmenskommunikation
HRLeitung Unternehmenskommunikation

Liebe Kollegin / lieber Kollege,
wir bedauern sehr, dass du Amplifon als Arbeitgeber nicht weiterempfehlen kannst. Uns ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch marktgerecht bezahlt werden. Im Rahmen der Bonusregelungen, die wir erst im Dezember 2021 stark angepasst haben, stellen wir außerdem sicher, dass jeder individuell für seine Leistungen finanziell entlohnt wird.
Wir würden gern mit dir in ein persönliches Gespräch gehen, um noch mehr zu deinen Hintergründen zu erfahren. Komme hierfür gern unter de-bewerbungen@amplifon.com auf uns zu.
Viele Grüße und bleib gesund!

Keine gute Erfahrung

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amplifon in Hamburg gearbeitet.

Work-Life-Balance

Bleibt nicht mehr viel Energie am Ende des Tages.

Gehalt/Sozialleistungen

Eher marktdurchschnittlich

Kollegenzusammenhalt

Das kommt auf die Filiale an. In manchen ist es gut, in manchen ist es fürchterlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Älteren Akustikern würde ich definitiv nicht Amplifon empfehlen.

Gleichberechtigung

Auch hier: von Filiale zu Filiale verschieden.

Interessante Aufgaben

Der Beruf ist interessant, das ist auch bei Amplifon so.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR, Leitung Unternehmenskommunikation
HRLeitung Unternehmenskommunikation

Liebe Kollegin / lieber Kollege,
vielen Dank für dein Feedback. Schade, dass du nicht gern an deine Zeit bei Amplifon zurückdenkst. Eine gesunde Work-Life-Balance ist uns sehr wichtig. Hierfür stehen die geregelten Öffnungszeiten unserer Fachgeschäfte von weitestgehend 9-18 Uhr mit einer Stunde Pause, sodass in der Regel keine Überstunden anfallen.
Um noch mehr zu den Hintergründen zu erfahren, würden wir uns über ein persönliches Gespräch mit dir freuen. Bei Interesse komme gern unter de-bewerbungen@amplifon.com auf uns zu.

Alles Gute und bleib gesund!

Hat mal richtig Spaß gemacht, hier zu arbeiten...

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amplifon Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt wurde pünktlich überwiesen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den zunehmenden Verkaufsdruck, die oberen Etagen wissen überhauptnicht, was in den Fachgeschäften passiert, welche Abläufe sinnvoll sind, welche nicht. Kritik wird nicht ernstgenommen und überlegt, ob man was ändern kann, sondern mit Floskeln abgebügelt.

Verbesserungsvorschläge

Hört endlich auf die Basis und versteht, dass hier mit individuellen Menschen, die für ihre Entscheidung Zeit brauchen gearbeitet wird. Wir verkaufen keinen Fernseher, kein Mobiltelefon, Kleidungsstück - wir verkaufen ein Produkt, mit dem die Kunden sechs Jahre jeden Tag vom Aufstehen bis zum in's Bett fallen in vielen Situationen zurechtkommen müssen. Das braucht Zeit und geht nicht innerhalb dreier Wochen! Und nicht jeder Kunde hat das Geld, sich ein Highendgerät zu kaufen, sondern muss dann ein Kassengerät wählen - den nur schnell "abfertigen", dafür habe ich diesen Beruf nicht ergriffen. Und darum bin ich auch letztendlich gegangen...

Arbeitsatmosphäre

Wenn seit Wochen jeder Tag mit "Oh Mann - wird heute wieder von oben gemeckert? Wie wird heute wegen nicht eingehaltner, utopischer Vorstellungen der Druck erhöht?" beginnt, dann sagt das schon Alles...

Image

Amplifon will Marktführer werden, durch extremes Bombardemend der Kunden mit Werbung, Rabattschlachten und zunehmende Mitarbeiterfluktuation leidet das Image extrem.

Work-Life-Balance

Einzelhandel halt - wenigstens is jeden Samstag frei. Die Vorschläge, was das Arbeitszeitenpensum gegen Ende des Jahres angeht, sind allerdings echt daneben. Genauso, dass man sich überlegen sollte, ob man wirklich am Ende des Quartals Urlaub nehmen muss. Nur, damit die Zahlen für die Aktionäre stimmen...?

Karriere/Weiterbildung

Schulungen durch Webinare/Roadshows mit den Herstellern werden angeboten und sind auch durchdacht.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltserhöhung? Vergiss es! Dafür wird jedes Jahr ein neuer Bonus ausgelobt, mit dem man aber nicht immer rechnen kann. Die Lebenshaltungskosten steigen dank Inflation oder Benzinpreiserhöhungen, aber dass das Gehalt entsprechend wie in anderen Firmen angepasst wird? Nö - warum auch...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kunden werden mit Werbung zugemüllt, Mitarbeiter haben schon schlechtes Gewissen, wenn sie wegen Krankheit daheim bleiben müssen. Werden teilweise angerufen, ob sie nicht doch kommen können - Sozialbewusstsein gleich null.

Kollegenzusammenhalt

In unserer Filiale war der super - in anderen Filialen "menschelt" es enorm (um es mal positiv auszudrücken...)

Umgang mit älteren Kollegen

Keine negativen Erlebnisse

Vorgesetztenverhalten

Man kann einen guten Vorgesetzten haben - oder auch einen weniger guten, wie überall. Hängt auch davon ab, wie die Führung mit dem Druck aus Italien umgehen kann.

Arbeitsbedingungen

Anfang des Jahres 2021 war zwar auch schon Verkaufsdruck da, aber den hat man in einer Kette immer. Seit Mitte des Jahres nimmt das jedoch absolut groteske Züge an, weder wird berücksichtigt, dass wir mit Menschen (=Individuen!!) arbeiten - noch, dass auch Kunden mit wenig Geld vernünftig bedient werden sollen. Es gilt nur, dass die ganzen Vorgaben auch gefälligst erfüllt werden müssen. Corona oder Lieferengpässe werden außer Acht gelassen.

Kommunikation

Wird - was den Informationsgehalt angeht - langsam besser. Allerdings sind die Calls mehr und mehr demotivierender, wenn jedes Mal auf den nicht zu schaffenden Berg an Vorgaben noch mehr aufgepackt wird.

Gleichberechtigung

Die hohe Erwartungshaltung und schlechte Bezahlung (schon mal was von Inflationsausgleich gehört?) werden geschlechterunabhängig gleichmäßig verteilt.

Interessante Aufgaben

Hörakustiker ist ein spannender Beruf, nach wie vor.

Arbeitgeber-Kommentar

HR, Leitung Unternehmenskommunikation
HRLeitung Unternehmenskommunikation

Liebe Kollegin / lieber Kollege,
vielen Dank für dein sehr ausführliches Feedback. Wir bedauern es sehr, dass du deinen weiteren Berufsweg nicht mit uns gehst. Unsere Gehaltszahlungen sind auf Marktniveau. Durch die stetige Anpassung unserer Bonusmodelle möchten wir sicherstellen, dass jede Leistung transparent und individuell belohnt wird.
Wir können nachvollziehen, dass der Druck gefühlt groß ist. Wir spiegeln alle Konzepte und Maßnahmen, die die Fachgeschäfte betreffen, mit unserer Erfolgswerkstatt. So können wir gewährleisten, dass die Inhalte passgenau und machbar sind.

Da wir an dieser Stelle nicht auf alle deine Anmerkungen eingehen können, würden wir gern das persönliche Gespräch mit dir suchen. Falls du dazu bereit bist, melde dich gern unter de-bewerbungen@amplifon.com bei uns.
Alles Gute und bleib gesund!

Wachstum um jeden Preis

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amplifon Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Deutschlandweite Arbeitsplätze, Wechselmöglichkeiten in die Zentrale

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu weit entfernt von der eigentlichen Mission, nur noch höher, schneller, weiter...

Verbesserungsvorschläge

Bitte kümmert euch um eure Mitarbeiter, nehmt ihre Themen ernst und bezieht sie mit ein. Alle Experten und Fachleute, die das Unternehmen braucht, sind schon längst da. Da braucht's kein erneutes "Best Practice" von Corporate. Zeigt Rückgrat und beruft euch auf eure Stärken!

Arbeitsatmosphäre

Ich habe früher sehr gerne hier gearbeitet, fühlte mich als Teil eines großen Teams und stand zu 100% hinter der Vision. Extremer Wachstum in viel zu kurzer Zeit und zu viele Veränderungen haben die Qualität leiden lassen. Die Stimmung in den Fachgeschäften ist unterirdisch und es wird nicht gesehen.

Image

Das Image leidet! Auf dem Weg zur Marktführerschaft hat Amplifon seinen Charme und seine Seele verloren. Extreme Fluktuation, Hau-ruck-Aktionen aus dem Marketing, Druck auf die Kunden durch Bombardierung von Anschreiben und Anrufen aus dem Callcenter tun dabei ihr Übriges.
Ein Kunde sagte so schön: "Amplifon muss ja Geldprobleme haben"

Work-Life-Balance

Gewöhnliche Öffnungszeiten

Karriere/Weiterbildung

Für die Azubis und Meisteranwärter wird viel getan. Die Unterbringung in der Berufsschule der Azubis wird übernommen, es gibt ein Ausbildungszentrum, in dem intensiv und auf Augenhöhe geschult wird.
Die neue Lernplattform für alle Mitarbeiter bietet Videos für annähernd jedes Thema, selbst Freizeitthemen wie zB Fotografie. Herstellerschulungen in den Fachgeschäften sind leider nicht gewünscht, hier werden Roadshows angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Branchenvergleich mittelmäßig. Die Bonusregelungen werden fast jährlich verändert, dadurch wird es mal besser und mal schlechter. Grundsätzlich sollte aber über höhere Grundgehälter gesprochen werden. Seit fast zwei Jahren gab es keinerlei Gehaltsanpassung mit dem Argument "ist nicht im Budget"

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden bereits viele Schritte in die richtige Richtung unternommen, wie zB. die Einführung der Sign-Pads. Die Kunden allerdings werden mit Papierpost geradezu bombardiert, teilweise sind vier oder mehr Sendungen aktiv. Genauso die "Ausstattung" der Schaufenster, für die regelmäßig Poster ins die Fachgeschäfte geliefert werden. teilweise kommen die Poster dermaßen zerstört an, dass sie nur noch entsorgt und neu bestellt werden können.

Kollegenzusammenhalt

In den einzelnen Teams und auch gebietsübergeifend halten alle zusammen! Viele der Kolleg*innen kennen sich untereinander bereits sehr lange, die Branche ist klein. Die Kollegen sind der Grund, warum so viele noch durchhalten!

Vorgesetztenverhalten

Druck "von oben" wird einfach nur noch weitergegeben. Einzelne GBL versuchen das Ruder noch herumzureißen, mehr oder weniger erfolgreich. Die Mitarbeiter in den Fachgeschäften sind für einige Führungskräfte ersetzbare Nummern, was leider auch spürbar gemacht wird. Einzelne Personen dürfen sich alles erlauben, weil sie gute Zahlen abliefern, ohne Konsequenzen.
Besonders in den letzten zwei Jahren wurde der Wind rauer.

Arbeitsbedingungen

Es ist alles vorhanden, was man zum Arbeiten benötigt. Natürlich gibt es in manchen Fachgeschäften langsame PC's, die mal ausgetauscht werden sollten oder eine Wand, die neu gestrichen werden sollte.
Die Fachgeschäfte werden alle gleich ausgestattet und eingerichtet, aber über Geschmack lässt sich bekannterweise nicht streiten. Etwas schicker wäre schöner. In annähernd jeden Fachgeschäft herrscht chronischer Personalmangel, ohne Pause alleine durcharbeiten steht an der Tagesordnung. Ich wünsche den Kolleg*innen, dass das in Zukunft behoben wird.

Kommunikation

Klappte früher deutlich besser. Vieles mag auch mittlerweile einfach der hohen Zahl an Fachgeschäften geschuldet sein. Leider werden zu viele Kanäle (Mail, Anruf, Teams, Intranet,....) gleichzeitig bespielt, so kommt es zu einem Berg an Informationen, die nicht immer leicht zu verstehen und zu priorisieren sind. Weniger ist manchmal mehr!

Gleichberechtigung

Je höher die Managementstufe, umso weniger Frauen. In den Fachgeschäften arbeiten deutlich mehr Frauen.

Interessante Aufgaben

Viele Abläufe sind streng vorgegeben und werden genauso streng kontrolliert, was bei so vielen Standorten auch Sinn ergibt. Die Umsetzung ist aber nicht immer komplett möglich, denn wir arbeiten mit Menschen, nicht alles ist zu 100% planbar. Das wird in der Führungsebene nicht verstanden.
Einige Mitarbeiter bekommen in Absprache mit dem GBL zusätzliche Aufgaben wie die Personaleinsatzplanung, Experte für bestimmte Themen, Projektarbeit mit Abteilungen der Zentrale.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR, Leitung Unternehmenskommunikation
HRLeitung Unternehmenskommunikation

Liebe Kollegin / lieber Kollege,
vielen Dank für dein Feedback und die Zeit, die du dir dafür genommen hast. Um eines deiner Themen herauszugreifen: Wir können verstehen, dass die Kommunikation in Richtung Fachgeschäfte zeitweise intensiv ist. Daher arbeiten wir genau an diesem Thema aktuell sehr stark im Marketing, um noch mehr Transparenz zu gewährleisten und für unsere Kolleginnen und Kollegen in den Fachgeschäften den Aufwand so gering wie möglich zu halten.
Bezüglich der anderen Themen würden wir gern mit dir in den persönlichen Austausch gehen. Wir freuen uns, wenn du unter de-bewerbungen@amplifon.com auf uns zukommst.
Viele Grüße und bleib gesund!

Guter Arbeitgeber mit Verbesserungspotenzial

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amplifon Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation zwischen den einzelnen Fachbereichen. Da gehört viel aufgeholt

Arbeitsatmosphäre

Bei uns herrscht eine gute Arbeitsatmosphäre im Team, allerdings merkt man in anderen Bereichen und auch bei uns, dass ein Druck herrscht.

Image

Es wird öfters angenommen dass es besser ist, als es in Wirklichkeit ist.

Work-Life-Balance

Ganz normale Arbeitszeiten wie bei anderen Akustikern auch. Wenn man Vollzeit arbeite, bleibt nicht mehr viel übrig abends. Aber das ist bei anderen Akustikern auch so. Bis jetzt nie Probleme beim Urlaub gehabt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gegen mein Gehalt, was ich bekomme, kann ich nichts negatives sagen.

Kollegenzusammenhalt

Bei uns im Fachgeschäft ist der Kollegenzusammenhalt Top, sind nur in ein kleines FG, aber auch in unseren kompletten Gebiet ist der Zusammenhalt gut und man bekommt immer Hilfe, wenn man diese benötigt.

Vorgesetztenverhalten

Wir haben einen super GBL. Da kann man sich nicht beschweren.

Arbeitsbedingungen

Manchmal würde man sich einen PC wünschen oder ein System, was schneller arbeitet.

Kommunikation

Die Kommunikation ist verbesserungswürdig. Auch die Wege der Kommunikation und die Länge die es dauert, könnte schneller gehen. Oft steht man mit seinen Problemen längere Zeit alleine da. außer man wendet sich an seinen GBL. Dann geht es schneller. Da fühlt man sich oft wie eine Nummer.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ambitioniert, nur schlecht organisiert

2,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Amplifon Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bezahlt pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ignoriert Hilferufe der Belegschaft nach mehr Personal.

Verbesserungsvorschläge

Wollen zu schnell alles ändern und Verbessern, anstatt es nach einander zu organisieren. Damit das Personal Zeit zum Umsetzten der Ziele hat.

Arbeitsatmosphäre

Es wird gesagt, man hört die Stimme des Mitarbeiters. Aber die Belastung wächst stetig weiter.

Image

Hinter vorgehaltener Hand, sprechen Sie eher nicht gut von Ihrem Arbeitgeber

Work-Life-Balance

Zu wenig Personal

Karriere/Weiterbildung

Man bietet einiges an

Gehalt/Sozialleistungen

Ein junger Geselle in anderen Handwerken bekommt teilweise bessere Bezahlung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Geht so...

Kollegenzusammenhalt

In kleinen Teams meist kein Problem

Umgang mit älteren Kollegen

Gefördert eher nicht...

Vorgesetztenverhalten

Kommt darauf an, wer der Vorgesetzte ist

Arbeitsbedingungen

Technik hat ständig Probleme.

Kommunikation

Das läuft...

Gleichberechtigung

Das ist hier ok

Interessante Aufgaben

Die Gestaltung liegt nicht im Ermessen des Mitarbeiters

Arbeitgeber-Kommentar

HR, Leitung Unternehmenskommunikation
HRLeitung Unternehmenskommunikation

Danke Dir für das konstruktive Feedback, das wir gerne auch persönlich besprechen.
Vorab auf diesem Wege eine kurze Anmerkung:
Ja, es ist sehr viel Veränderung, man muss bei uns Lust darauf haben, an einer großen Erfolgsstory mitarbeiten zu wollen. Wir sind in 5-6 Jahren von 800 Kolleginnen und Kollegen auf fast 2.000 Kolleginnen und Kollegen angewachsen. Diese Entwicklung wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen.
Dabei bleibt nicht aus, dass stetig weiteres Verbesserungspotential gesehen und angegangen wird. Dass sich neue Karrierechancen ergeben und viel Veränderung stattfindet. Auch in den kommenden Jahren werden wir weiter stark investieren, zum Beispiel in das Gesamtvergütungspaket der Fachgeschäfte und Weiterbildungsmöglichkeiten (die wir in diesem Jahr mit LinkedIn Learning bereits stark weiterentwickelt haben). Und ja: wir müssen in unserer Kommunikation noch besser werden und die Themen, die wir angehen, noch stärker bis zu jeder einzelnen Kollegin und jedem einzelnen Kollegen tragen!

Amplifon verdient auf keinen Fall mehr wie 2 Sterne

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Amplifon in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Anspannung ist extrem hoch.

Work-Life-Balance

Die Arbeitslast ist extrem hoch und Vertrauensarbeitszeit ist auf jeden Fall ein Vorteil für Amplifon

Gehalt/Sozialleistungen

unterirdisch, aber siehe unter Kommunikation......

Kollegenzusammenhalt

Piep piep piep, wir haben uns alle lieb.....

Umgang mit älteren Kollegen

Also jüngere Kollegen finden sie gehen super mit älteren Kollegen um, was sie sicherlich teilweise tun, aber gleichzeitig wird man als älterer Kollege oft damit konfrontiert, dass einem die Lernfähigkeit abgeschrieben wird und die jungen feiern sich dafür, dass Rad regelmäßig neu zu erfinden.

Vorgesetztenverhalten

Ohne Worte

Kommunikation

Es wird blumig kommuniziert und auf Krampf alles ins Positive gedreht, was absolut lächerlich und unglaubwürdig ist.

Interessante Aufgaben

Man erstickt in Routinearbeiten


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Hält wenig von dem, was es nach Außen verspricht.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Amplifon Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es ist ein Vertriebsunternehmen, was man in allen Angelegenheiten immer wieder spürt.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind auch in der Verwaltung von 9-18 Uhr an die Öffnungszeiten der Fachgeschäfte orientiert. Eine freie Einteilung gab es kaum. Zusätzlich viele Überstunden. Viel Freizeit bleibt da nicht.

Karriere/Weiterbildung

Wenn ein/e Mitarbeiter*in als Talent gesehen wird, wird er/sie gut gefördert und hat Aufstiegschancen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Home Office hat in vielen Bereichen zum Umdenken angeregt.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt im Team war gut, trotzdessen dass alle dauerhaft im Stress sind. Es gab aber auch viel Fluktuation und viel Behelf durch Aushilfen und Praktikant*innen.

Arbeitsbedingungen

Das Arbeitsvolumen ist sehr hoch und dauerhaft stressig.
Kaum automatisierte Prozesse, alles erfolgt manuell und sehr zeitaufwendig.
Die zur Verfügung gestellte Technik insb. im Home Office war in Ordnung.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind Routine-Aufgaben, aber auch Herausforderungen im Tagesgeschäft, aus denen man lernt und interessante Projekte.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

HR, Leitung Unternehmenskommunikation
HRLeitung Unternehmenskommunikation

Liebe Kollegin / lieber Kollege,
vielen Dank für dein Feedback. Aus deinen Bewertungen ist für uns noch nicht ganz klar geworden, wo für dich die Anknüpfungspunkte für etwaige Versprechungen nach Außen liegen.
Im Hinblick auf die von dir erwähnten Weiterbildungsmöglichkeiten möchten wir darauf hinweisen, dass wir vor einigen Monaten uns mit LinkedIn Learning einen starken Partner an die Seite geholt haben, der mit über 16.000 Onlinekursen eine individuelle Weiterbildung ermöglicht. Daher geht für uns die Förderung unserer Kolleginnen und Kollegen auch über die Talente hinaus.
Wir hoffen dennoch, dass du deine Zeit in der Amplifon Familie in guter Erinnerung behältst und wünschen dir für deinen weiteren Lebens- und Berufsweg alles Gute!

"Mädchen für Alles"

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Amplifon Deutschland GmbH in Hamburg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ständiger druck von oben

Verbesserungsvorschläge

Die Azubis nicht nur als Vertretung einplane und deren Meinung da auch Berücksichtigen, denn ein Azubi darf nicht alleine ohne Meister arbeiten und sollte dies wenn dann auch nur aus freier Entscheidung tun udn nicht auf Zwang. Bitte prüft die Ausbilder in den Betrieben und macht ggf jährlich eine Schulung für alle ggf. auch als Webinar sodass diese nicht auf einem alten Stand verharren und alles neue langsam verweigern.

Arbeitsatmosphäre

Gemischt, anfangs wars noch sehr gut, jedoch merkte man dann i.wann das es im Gebiet ein hohes Aufkommen an Mitarbeitermangel gibt welches man dann auch jenach dem Gespürt hat. Intern ging das Klima im FG auch immer mal Bergab sobald es um Urlaubsangelegenheiten ging oder Krankmeldungen.

Karrierechancen

Man bekommt zwar ein Übernahmeangebot jedoch wird ein sehr geringes Gehalt angeboten im Vergleich zu anderen Firmen. Gut ist die Meisterförderung welche je nach Gebiet auch schon mal direkt nach Gesellenprüfung genehmigt wird.

Arbeitszeiten

Privatleben gibt es jetzt nicht mehr, alles was man in der Woche erledigen würde fällt aufs Wochenende. Arbeitszeit von 9-18Uhr mit 1Stunde Mitagspause wenn man dann noch weiter entfernt wohnt ist man von 8Uhr bis 19:30 Unterwegs kommt heim und geht eigentlich schon direkt ins Bett. Zu Coronazeit kann das Nervlich ziemlich an einen Nagen sodass man slebst als Azubi schon das Gefühl von Depression/ Burnout erhält.

Ausbildungsvergütung

Ausbildungsvergütung ist hier normal für den Beruf. Zusätzlich gibt es eine gute Zeugnispräme

Die Ausbilder

Teilweise noch ältere Kollegen, die sich nicht für die aktuelle Ausbildungsordnung interessieren und sich auch nicht fortbilden dafür. Ausbilung erfolgte im meinem Fall eher im Selbstudium viel angelernt wurde man nicht. Coronabedingt wurde man zur billigen Arbeitskraft die plötzlich alleine im Laden stand und Azubis dürfen die Läden alleine Vetrteten und werden bei Vertretung auch als erstes Gefragt und dürfen diese auch nicht ablehnen. Die Q-Berichte welche geschrieben werden, werden kaum geprüft und wenn man mal Rückfragen dazu hat kommt keine Antwort und am besten macht man diese nicht während der Arbeitszeit.

Spaßfaktor

Ständiger druck von oben damit die VK zahlen stimmen, öfter mal indirekte Androhungen mit überprüfungen wenn die Zahlen nicht hinhauen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Lernen etc. erfolgt in Eigenarbeit zu Hause im Betrieb ist kaum Zeit, denn auch wenn ein Lehrlauf ist dann muss der Azubi so gut wie die ganze Laufkundschaft bedienen während die anderen Kollegen sich unterhalten, fürs Fräsen bleibt auch kaum Zeit.

Variation

Dadurch das man Coronabedingt sowieso alleine arbeiten musste und von Anfang bis Ende seine Kunden bedient hat man schon einen Guten EInblick in die Arbeitsbereiche. Sachen zum KK-Management werden einem nicht gezeigt oder beigebracht da muss man sich das dann selbst herleiten können.

Respekt

Mal ist es ein Respektvoller umgang aber nicht immer. Komtm auf die Kollegen an. Bei Vertetung woanders kann die dort anwesende Person dies nicht berücksichtigen und Spielt sich auf eine Eben die dafür sorgt, dass man jeglichen Arbeitskontakt mit dieser Person meiden will.

Arbeitgeber-Kommentar

HR, Leitung Unternehmenskommunikation
HRLeitung Unternehmenskommunikation

Liebe Kollegin / lieber Kollege,
wir bedauern sehr, dass du deine Ausbildungszeit bei Amplifon als so negativ empfindest. Wir legen einen sehr starken Fokus auf die Ausbildung unserer Gesellen/-innen, da wir sie als die Meister von morgen sehen.
Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass unsere Kolleginnen und Kollegen die Organisation ihrer beruflichen sowie persönlichen Zeit in einem gesunden Maße in Einklang bringen können. Daher nehmen wir die Weiterbildung unserer Führungskräfte sehr ernst und schulen sowie vertiefen dort die menschlichen Fähigkeiten und das fachliche Know-how.

Wir wünschen dir für die Zukunft alles Gute und bleib gesund!

Besser hätte es mich nicht treffen können

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Amplifon Deutschland GmbH in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ein herzliches Miteinander, Unterstützung in allen Ebenen , super Teamklima

Work-Life-Balance

Home-Office Möglichkeit, flexible Arbeitszeiten, Familie und Beruf lässt sich hier wunderbar vereinen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN