Navigation überspringen?
  

avanti GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
avanti GmbHavanti GmbHavanti GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 180 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (127)
    70.555555555556%
    Gut (9)
    5%
    Befriedigend (20)
    11.111111111111%
    Genügend (24)
    13.333333333333%
    3,90
  • 29 Bewerber sagen

    Sehr gut (21)
    72.413793103448%
    Gut (1)
    3.448275862069%
    Befriedigend (2)
    6.8965517241379%
    Genügend (5)
    17.241379310345%
    4,02
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

avanti GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,90 Mitarbeiter
4,10 Bewerber
0,00 Azubis
  • 08.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Überforderte Mitarbeiter im Büro.
4 Disponenten und dazu Verwaltungsmitarbeiter in kürzester Zeit hintereinander gekündigt.ca.in 2,5 Monaten.
Ich selbst war noch ausführende Kraft,habe mich wieder aufgehoben gefühlt noch dazugehörig, und das mit 55 Jahren

Vorgesetztenverhalten

Wie gesagt die Leiter der Filiale Frankfurt habe ich in den NeunMonaten in denen ich für Avanti tätig war nie kennengelernt. Die Disponenten Fluktuation und auch die Fluktuation in der Verwaltung denke ich spricht für sich selbst.
Ich kenne diese Person nur im Rahmen von Ablehnungen, Absagen von vorher mit dem Disponenten vereinbarten Abmachungen.
Habe ich in meinem Leben vorher so noch nie erlebt

Kollegenzusammenhalt

Es gab keine Weihnachtsfeier es gab keinen neujahrstreffen auf denen man die Mitarbeiter aus der Filiale Frankfurt die überregional von Mainz bis Frankfurt bis Aschaffenburg Frankfurt eingesetzt sind, kennenlernen konnte.

Interessante Aufgaben

Mein tätigkeitsfeld als Krankenpfleger ist nicht der Firma Avanti geschuldet, sondern obliegt ausschließlich meine Ausbildung als Krankenpfleger und meiner 37 jährigen berufserfahrung

Kommunikation

Schon während die Disponenten noch da waren kaum Kommunikation mit den Disponenten war auch für die Betreuung der in den Kliniken tätigen Mitarbeiter kaum möglich da die Disponenten so gut wie keine Zeit hatten. Den eigentlichen Chef dieser Filiale habe ich in der Zeit in der ich da war also ca 9 Monate, kein einziges Mal gesehen.
Vereinbarung die ich mit meinem Disponenten getroffen habe wegen dienstwagen aufgrund meines Umzugs von Hessen nach Bayern, wurden nachdem er krank wurde seitens der Firma avanti nicht eingehalten sondern einfach wieder storniert.in den letzten Monaten bzw Wochen als ich nach meinem unbezahlten Urlaub wieder anfing zu arbeiten, war keiner mehr der Mitarbeiter die noch im Januar da waren mehr da. Ein Konflikt in einem Haus in dem ich arbeitete konnte nicht mehr geklärt werden und ich war auf mich alleine gestellt Da kein Mitarbeiter im Büro war da war oder auch nicht erreichbar war.

Gleichberechtigung

Als zeitarbeit Krankenpfleger war ich ausfüllen Kraft und habe diese gefälligst durchzuführen sonst nichts

Umgang mit älteren Kollegen

Die Chancen auf Fortbildung Weiterbildung habe ich lediglich einmal gehörtund dafür wenn überhaupt scheint dann doch eher die jungen Mitarbeiter gefördert zu werden. In neun Monaten erhol Dich kein einziges Angebot. Nicht mal das Angebot für hilfreiche weiterbildungen wir sind fest angestelltenverhältnis im Krankenhaus üblich ist.

Karriere / Weiterbildung

Es wird viel getönt aber das was passiert habe ich auch nicht miterlebt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist unter dem gewesen was ich vorher im fest angestelltenverhältnis verdient habe

Arbeitsbedingungen

Miserabler desinteressierter Umgang. Ob eine Station auf der man eingesetzt wird oder ein Haus allgemein mit mir als Krankenpfleger respektlos umgeht oder die arbeitsbedingungen schlecht sind scheint den Disponenten nicht wirklich zu interessieren. Es war nicht mal Zeit da um mich mit der Problematik die in fast allen Häusern besteht, überhaupt anzuhören. Ich war auf mich alleine gestellt und habe trotz der meist schlechten Stimmungen und im schlechten Umgang des Personals mit mir als zeitarbeitnehmer, meine Arbeit durchgezogen.entgegen der Mitarbeiter-Anwerbebrischüre in der steht das bei Problemen, der Mitarbeiter nicht alleine da steht und auch ein Wechsel der einsatzstelle kein Problem ist, stattdessenwurde man im Stich gelassen. Bei mir ist ehrlich gesagt nichts passiert. Außer dass mir letztendlich nach 9 Monaten der Kragen geplatzt ist, ich meine letzten Einsatz und somit das arbeitsverhältnis bei Avanti selbst beendet habe.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kann ich nicht beurteilen habe ich in dieser Firma nicht mitbekommen

Work-Life-Balance

Gab es dort nicht. Um nicht verheizt zu werden musste man und muss man für sich selbst sorgen

Image

Kann ich nicht beurteilen konnte ich in dieser Firma nicht miterleben

Verbesserungsvorschläge

  • Die Häuser an die Avanti Mitarbeiter vermittelt verkauft werden,sollten vom Unternehmen erstmal inspiziert werden. Die meisten Häuser kannten die Disponenten selbst nicht mal.

Pro

Kann ich nicht beurteilen habe ich nicht erlebt.

Contra

Das Desinteresse Mitarbeiter langfristig zu halten. Lieber werden neue noch motivierte Mitarbeiter eingesetzt.
In einem Gespräch mit einem neuen Mitarbeiter zudem ich überhaupt keinen Bezug habe den ich nicht kannte erfahre ich dass alle Mitarbeiter die in den zweieinhalb Monaten in denen ich im unbezahlten Urlaub war letztendlich schlecht waren.
Ich denke so eine Aussage von einem neuen Mitarbeiter spricht letztendlich für sich selbst.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Avanti Dienstleistungen GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 17.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

-Keinerlei Berücksichtigung meiner Wunscheinsatzorte
-keinerlei Rückfragen nach den ersten Einsätzen
-nach Kritik diesbezüglich kam nur als Antwort das es dafür zu viele Mitarbeiter gibt
-teilweise unzulängliche und auch falsche Hinweise auf den Einsatzort

Vorgesetztenverhalten

Mit dem Punkt kann ich nicht viel anfangen. Das Einstellungsgespräch fand auf professioneller Ebene statt. Die Vorgesetzte habe ich dannach nicht wieder gesehen und in die Wunscheinsatzgebiete die mit Ihr besprochen waren wurde ich nie gebucht.

Kollegenzusammenhalt

-Existiert nicht da man in der Leasingarbeit kein festes Team hat
-andere Mitglieder habe ich nicht kennengelernt

Interessante Aufgaben

Ich wollte entsprechend meiner Qualifikationen zeitnah im Management vermittelt werden. Man äusserte mir gegenüber das es in Berlin wenig Stellen in diesem Bereich gibt die offen sind und vermittelte ausschliessig im stationären pflegebereich als GKP

Kommunikation

- Kommunikationswege verwischen zwischen E-Mail, Whats app, Anrufen, Post
- auf dem Postweg war vieles angeblich wegen Datenschutz nicht Möglich aber bestimmt auch aus Kostengründen

Gleichberechtigung

-Löhne sind nicht einheitlich gestaltet sondern aushandelbar.
-jemand schrieb hier von dem "Mitarbeiterfreundlichen Yoga" : davon habe ich erst erfahren als ich mein Kündigungsgespräch hätte und auch nur weil es auf einem Werbeblatt stand.
-alles muss sich aktiv besorgt und eingefordert werden-

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich keine Angaben zu machen

Karriere / Weiterbildung

Karrierewunsch der Qualifikationen entsprechend wurde nicht berücksichtigt
Am Anfang gab es ein Onlineportal über das Fortbildungen gemacht werden konnten. Dieses wurde dann gestrichen weil es zu wenige genutzt haben und es auch teuer war.
Ich habe relativ zum schluss meiner Arbeitnehmerzeit in einer Broschüre gelesen das Avanti auch das Studium übernimmt- allerdings kamen diesbezüglich auch nie Informationrn- wie gesagt alles musste immer aus einem selber herraus erfragt werden und da man selten vor Ort im Büro ist, muss man quasi hellsehen können!

Arbeitsbedingungen

-Gute Bezahlung im Vergleich zur Festeinstellung beim Altenpflegeheim
-Freie Planung aller Dienste, ohne Diskusion akzeptiert und eine Vermittlung hat immer geklappt
-Allerdings keinerlei Rückfragen nach den ersten Einsätzen
-Teilweise in Plegeheime geschickt mit extrem schlechtem Standard- allerdings war es im Anschluss möglich diese für sich zu sperren
-das aller schlimmste für mich war das die Kommunikation mit meiner Zuständigen Vorgesetzten einfach immer aneinander vorbei ging- was ich am Anfang garnicht für total schlimm befand. Als dann aber Fehler auftraten wollte ich gern wechseln und man sagte mir auf diese eindringliche Bitte das das nicht ginge.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Bezahlen die Bahnkart im Umweltabo

Work-Life-Balance

-Die Zeitarbeit ermöglicht generell eine sehr gute Einteilung der eigenen Dienste, dadurch ist die work-Life- Balance generell super
Allerdings hatt die Firma in den ersten Monaten ständig wechselnde Einrichtungen geplant,was das arbeiten sehr anstrengend macht und an der Stelle als Dauerleasingkraft hatten sie keinen Anteil,- die habe ich mir dann selbst organisiert.

Image

Im Vergleich mit anderen Leiharbeitsfirmen eher schlechter Ruf

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Avanti GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Gutes Miteinander. Alle sind gut gelaunt und in stressigen Situationen hält man zusammen und nimmt sich gegenseitig einiges ab...

Vorgesetztenverhalten

Sehr gut. Auch in schwierigen Lagen, behalten unsere NLL´s den Überblick und wissen wo man ansetzen muss. Man kann alles offen mit Ihnen besprechen, neue Ideen, Kritik , etc. Sie sind auch immer offen für neue Sachen. Außerdem besuchen Sie regelmäßig Coachings, damit Sie stets auf dem neuesten und besten Stand sind, in Sachen Führung...

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut: "alle für einen und einer für alle"

Interessante Aufgaben

Es gibt immer viel zu tun und abgesehen vom normalen Tagesgeschäft, gibt es auch genug Projekte drum rum, wo man sich und seine Kreativität vollen Lauf lassen kann :-)

Kommunikation

Sehr klare, ehrliche Kommunikation. Was auch kein Problem ist, da die Vertrauensbasis stimmt und auch ein offenes Ohr da ist, wenn man mal Probleme hat...

Gleichberechtigung

Alle begegnen sich auf Augenhöhe, Kollegen und Vorgesetzte, Praktikanten und Azubis und auch externes Personal. Alle werden wirklich gleich behandelt, man macht keine Unterschiede.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Niederlassung ist ein bunter Mix was das Alter angeht und das macht es ja gerade aus... :-)

Karriere / Weiterbildung

Wenn man irgendwo Defizite hat, bespricht man das mit der Leitung und wird dann auf eine Weiterbildung geschickt. Wenn sich Gesetzmäßigkeiten ändern, kommen Kollegen aus Hamburg, die für das Thema zuständig sind und machen eine In-House-Schulung zum Thema, wenn man bestimmte Projekte/Ziele ansteuern will, holt man sich externe Profis und leitet alles ein. Auch das externe Personal bekommt Fortbildungen und Studium bezahlt, wenn Sie das möchten bzw. brauchen.

Gehalt / Sozialleistungen

Sehr gutes Gehalt, ohne dass man auf Provisionen oder Prämien angewiesen ist, was die Arbeit sehr erleichtert,...

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbare Tische, zwei große Bildschirme, schöne, helle Räumlichkeiten, Terasse zum rausgehen und mal durchatmen,... Alles toll!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hier ziehe ich einen Stern ab, da mir in der Küche ein Papiermüll fehlt (Papier wird im Restmüll entsorgt) und ich gerne hätte, dass alle Geräte nachts komplett abgeschaltet werden, was nicht alle Kollegen machen, vieles läuft auf Standby: Bildschirme, etc. Aber da könnte man sicher ansetzen und das ändern...

Work-Life-Balance

Als Vollzeit arbeitende Mutter mit zwei Kindern, wird berücksichtigt, dass ich nur sehr schwer länger bleiben kann und auch manchmal Termine wahrnehmen muss: Kinderarzt etc. Wenn wirklich viel zu tun ist, komme ich morgens einfach früher, damit ich abends pünktlich rauskomme, das ist aber meine freiwillige Entscheidung, verlangt wird das nicht...

Image

Ich bin der Meinung, dass wir überall ein sehr gutes Image haben, egal auf welcher Messe wir sind, uns kennt man und mit uns spricht man gerne. Und auch die Mitarbeiter die durch Empfehlung kommen (und das sind jede Menge), beweisen das.

Verbesserungsvorschläge

  • Stehenbleiben ist Rückschritt - deshalb einfach so weiter machen und nie nachlassen!

Pro

Zentrale Lage (gut erreichbar), freies, selbstorganisiertes Arbeiten, gutes, offene Betriebsklima;

Contra

Prozesse sind oft nicht klar formuliert und wenn man nachfrägt, bekommt man oft verschiedene Meinungen von der Zentrale. Informationsstand über bestimmte Dinge ist oft unterschiedlich (von NL zu NL oder auch von Kollege zu Kollege). Bei der Größe von avanti würde ich mir hier klarere Strukturen wünschen und ein QM.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    avanti GmbH, München
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Bewertungsdurchschnitte

  • 180 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (127)
    70.555555555556%
    Gut (9)
    5%
    Befriedigend (20)
    11.111111111111%
    Genügend (24)
    13.333333333333%
    3,90
  • 29 Bewerber sagen

    Sehr gut (21)
    72.413793103448%
    Gut (1)
    3.448275862069%
    Befriedigend (2)
    6.8965517241379%
    Genügend (5)
    17.241379310345%
    4,02
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

avanti GmbH
3,92
208 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Personalwesen / Personalbeschaffung)
3,56
89.273 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.489.000 Bewertungen