Workplace insights that matter.

Login
Boels Rental Logo

Boels 
Rental
Bewertungen

144 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 57%
Score-Details

144 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

72 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 55 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Boels Rental über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

TOP Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Boels Verleih GmbH in Willich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Wer gute und zuverlässige Arbeit leistet, wird auch dem entsprechend behandelt
- „DU-Mentalität“ + Familienführung spürt man definitiv

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- manche Prozesse / Strukturen kann man nicht nachvollziehen und auf manche Rückfragen bekommt man erst nach längerer Zeit, wenn überhaupt, Antworten

Verbesserungsvorschläge

- Bonussystem
- manche Vorgänge / Strukturen können vereinfacht werden

Arbeitsatmosphäre

- allgemein herrscht eine sehr gute Atmosphäre
- Kollegenzusammenhalt
- kollegiales Miteinander
- klare Strukturen / Hierarchien

Image

- nicht umsonst 2. größter Vermieter für Baumaschinen / Material in Europa

Work-Life-Balance

- sehr familienfreundlich
- lässt sich bei guter Arbeit viel arrangieren

Karriere/Weiterbildung

- jeder ist seines glückey Schmied
- Möglichkeiten sind aufjedenfall gegeben.

Gehalt/Sozialleistungen

- nicht außergewöhnlich
- vollkommen Branchentypisch
- Bonussystem überarbeitbar

Umwelt-/Sozialbewusstsein

- Nachhaltigkeit liegt alleine schon im „Kern“ des Geschäfts -> Vermietung
„sharing is caring“

Kollegenzusammenhalt

- sehr gut und ausgeprägt
- oft freundschaftliches Verhältnis
- bei Differenzen regeln es die klare Strukturen

Umgang mit älteren Kollegen

- siehe Punkt Gleichberechtigung

Vorgesetztenverhalten

- klare Strukturen auch hier
- „jeder Mensch ist anders“, aber im Allgemeinen strukturiert, klar, freundlich

Arbeitsbedingungen

- modern
- fortschrittlich
- sehr auf Sicherheit bedacht

Kommunikation

- könnte in manchen Situationen ein Stück besser / schneller oder transparenter sein
- Infos kommen dort an wo sie hingehören

Gleichberechtigung

- mir ist in dem Bezug kein negativer Aspekt bekannt

Interessante Aufgaben

- jeden Tag neue Herausforderungen
- oft gleiches Schema, aber durch verschiedenstes Branchen und Kunden, herrscht viel Abwechslung

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Lüdtke, HR Specialist
Katharina LüdtkeHR Specialist

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
vielen Dank für dein konstruktives und sehr positives Feedback. Wir freuen uns besonders, dass du den Benefit eines inhabergeführten Familienunternehmens lobst und auch den Kollegenzusammenhalt, sowie die Arbeitsatmosphäre. Deine Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne auf. Wie du sicher weißt, arbeiten wir bereits daran einige Strukturen und Prozesse anzupassen. Bezgl Bonussystem: Wir sind gemeinsam in das Jahr 2021 mit einem neuen Bonussystem gestartet und können nach Q1+Q2 erkennen, was sehr gut an dem Bonussystem funktioniert und wo noch Verbesserungen möglich sind. Auch hier gibt es aktuell Anpassungen. Vielen Dank nochmal für deine Rezension, wir freuen uns, dass du ein Teil der orangenen Familie bist und wünschen dir weiterhin viel Freude und Spaß bei Boels. Grüße vom HR Team

Hervorragender Arbeitgeber! Sehr sozial und fair. Transparente Gehaltspolitik.

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Boels Verleih GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jeder Mitarbeiter ist wichtig, niemand wird respektlos behandelt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Etwas mehr Dezentralisierung wäre angebracht und würde vieles erleichtern. Manchmal hat man das Gefühl der Buchhalter ist der wichtigste, nicht der Kunde.

Verbesserungsvorschläge

Die Frauenquote ist ausbaufähig.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gutes Miteinander, der Teamgedanke steht klar im Vordergrund.

Image

Ich arbeite hier gerne und bin stolz ein Teil der Boelsfamilie zu sein.

Work-Life-Balance

Die Projekte müssen fertiggestellt werden, da fallen schon mal Überstunden an. Es gibt aber immer Möglichkeiten diese wieder abzubauen.

Karriere/Weiterbildung

Von der Reinigungskraft zum Depotmanager, hier ist es möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

regelmäßige Gehaltsanpassungen, alles transparent, viele Benefits

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr sozialer Arbeitgeber. Hier merkt man das dieses Unternehmen in Familienhand ist.

Kollegenzusammenhalt

In unserem Team (Container) sehr gut. Dauernörgler, Egoisten und Neider gibt es leider in jedem Unternehmen, von denen darf man sich eben nicht runterziehen lassen.

Umgang mit älteren Kollegen

Im Unternehmen sind alle Altersgruppen vertreten und Willkommen.

Vorgesetztenverhalten

Top! So wie man sich seine Vorgesetzten wünscht. Klare Richtlinien und Kompetenzen, immer erreichbar und absolut fair. Den Mitarbeitern wird Respekt und Vertrauen entgegen gebracht.

Arbeitsbedingungen

Es wird nicht gespart an Equipment und Schulungen um bestmögliche Arbeitsbedingungen zu bieten. Arbeitssicherheit hat oberste Priorität.

Kommunikation

Sehr guter Austausch

Gleichberechtigung

Frauen sind deutlich in der Minderheit., daran sollte dringend gearbeitet werden.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreiche Tätigkeiten. Projekte werden im Team geplant und umgesetzt, nicht vordiktiert! So macht die Arbeit Spaß.

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Lüdtke, HR Specialist
Katharina LüdtkeHR Specialist

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
vielen Dank für dein konstruktives und sehr positives Feedback. Wir freuen uns besonders, dass du die Arbeitsatmosphäre, das sehr gute Miteinander, den Teamgedanke und das oftmals kritisierte Vorgesetztenverhalten positiv hervorhebst! Deine Verbesserungsvorschläge nehmen wir gerne auf. Wie du sicher weißt, arbeiten wir schon an vielen Dingen, zb auch an der Frauenquote :-)
Vielen Dank nochmal für deine Rezension, wir freuen uns, dass du ein Teil der orangenen Familie bist und wünschen dir weiterhin viel Freude und Spaß bei Boels. Grüße vom HR Team

Absolut führungslos u. unprofessionell

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Boels Verleih GmbH in Bremen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das dürftige Gehalt kommt pünktlich
Nie Langeweile

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt
Vorgesetzt
Qualität

Verbesserungsvorschläge

Vernünftiges Gehalt zahlen
Qualifizierte Führung einstellen
Samstagsarbeit reduzieren

Arbeitsatmosphäre

Ständiger Druck + Anschreien ist leider Program geworden

Image

Aufgrund der ungewarteten Maschinen und falsch erstellten Abrechnungen werden massiv Kunden an den Wettbewerb verloren.

Work-Life-Balance

regelmäßige Samstagsarbeit ohne Zeitausgleich.
Häufig ein Kollege alleine in einer Filiale...06:45 bis 17:15...keine Möglichkeit zur Pause weil nie abgeschlossen werden darf.

Karriere/Weiterbildung

Die gesamte Schulungsabteilung in Sittard wurde aufgelöst.

Gehalt/Sozialleistungen

Jeder Wettbewerber zahlt mehr...
Deswegen verlassen uns die guten Kollegen reihenweise

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ölabscheider ist vorhanden...da die fachgerechte Entsorgung aber zu teuer ist wird der ölverseuchte Schlamm anderweitig entsorgt.

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen ok

Umgang mit älteren Kollegen

Solange sie funktionieren können sie bleiben

Vorgesetztenverhalten

Seit der letzten Umstrukturierung, wegen Cramoübernahme und Corona, absolut katastrophal.
Führung vor Ort ist nicht mehr gegeben und die Ebene darüber ist absolut ahnungslos und überfordert.
Versprechen werden nicht eingehalten.
Laden wird komplett vor die Wand gefahren.

Arbeitsbedingungen

Werkstatt schlecht ausgestattet.
Keine ergonomischen Arbeitsplätze.
Rüttelplatten müssen von Hand verladen werden.
LKW ohne Klimaanlage.

Kommunikation

Findet selten statt und wenn nicht auf Augenhöhe

Gleichberechtigung

Im gesamten Nordwesten gibt es 0,0 Frauen oder Behinderte im Betrieb. Noch nicht mal in der Disposition.

Interessante Aufgaben

tolle Technik...leider ohne Wartung.
UVV + E-Prüfungen werden häufig nur geklebt, aber nicht tatsächlich gemacht, dementsprechend viel Ausfälle auf der Baustelle.
Nur 1 mobiler Techniker für Nordwest

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Lüdtke, HR Specialist
Katharina LüdtkeHR Specialist

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
schade, dass du augenblicklich negative Erfahrungen machst.
Ich denke, du hast bereits mit deinem Manager darüber gesprochen? Gern kannst du dich auch jederzeit an deinen HR Business Partner Rike Lohmann wenden. Die Übernahme und die Pandemie haben uns allen viel abverlangt, aber Anschreien und permanenter Druck sollte natürlich nicht an der Tagesordnung sein. Wir können keinen bei uns halten, der unzufrieden ist, aber gern suchen wir gemeinsam an einer Lösung.

Grüße vom HR Team

Meckern kann man immer... muss man aber nicht

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Boels Rental in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vielseitig

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das es für keine Leistung -- kein Geld gibt

Verbesserungsvorschläge

Weiter an der Teamarbeit arbeiten

Arbeitsatmosphäre

Tolle Kollegen

Image

Gute Produkte - gutes Team

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind vorher bekannt und Sprechenden Menschen kann man helfen.

Karriere/Weiterbildung

Alles ist im Angebot... man muss nur zugreifen

Gehalt/Sozialleistungen

Wie überall kann man sein Gehalt verhandeln und auch bei Boels ist das so

Kollegenzusammenhalt

Es gibt Würstchen - auch ohne Einladung

Umgang mit älteren Kollegen

Von denen kann jeder lernen

Vorgesetztenverhalten

Alle haben viel zu tun, aber eine Antwort gibt es immer

Arbeitsbedingungen

Was ist perfekt? Aber jeder kann und muss sich seiner Umgebung anpassen

Kommunikation

Keine Frage bleib unbeantwortet

Gleichberechtigung

Ja

Interessante Aufgaben

Stehen in der Jobbeschreibung und Möglichkeiten einer Veränderung gibt es auch


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Lüdtke, HR Specialist
Katharina LüdtkeHR Specialist

Lieber Kollege/liebe Kollegin,
vielen Dank für dein sehr positives und konstruktives Feedback! Toll zu hören, dass du so zufrieden und engagiert bist. Mach weiter so. Viele Grüße vom HR Team

Gut gedacht bedeutet nicht gut gemacht

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Boels Verleih GmbH in Willich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nach 9 (bzw. 10) Stunden ist Feierabend, komme was wolle.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Demotivation, zukunftslosigkeit, falsche Beförderungspolitik. Keine Ergonomie am Arbeitsplatz, Überforderung durch ständigen Personalmangel, Umsatz geht über alles. Die Anzahl an offenen Stellen wächst täglich. Nicht weil Boels gewachsen ist, sonder weil andere Unternehmen wachsen und permanent die guten Leute abwerben.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter motivieren, ihnen Chancen,eine Zukunft und ein angemessenes Gehalt geben. Fordern und fördern, nicht klein machen und jahrelange auf einen Posten vergammeln lassen.
Nicht die unmotiviertesten und angepasstesten Mitarbeiter befördern, sondern diejenigen mit Knowhow. Das dann auch bevor sie kündigen und woanders Karriere machen.

Arbeitsatmosphäre

Oft ziemlich vergiftet. Jeder gegen jeden, alle gegen einen und jeder für sich. Es wird zwar täglich Teamgeist und familiäre Atmosphäre gepredigt, jedoch nichts dafür getan das dem auch so ist.
Der Arbeitstag ist meistens von Stress und Hektik bestimmt. Zu wenig Leute, zu viel Arbeit. Die Qualität leidet, das demotiviert, Mitarbeiter verlassen scharenweise das Unternehmen, der Kreis schließt sich.

Image

Nicht vorhanden. Kunden sagen einem ins Gesicht das sie nur deshalb kommen, weil es an Alternativen fehlt.

Work-Life-Balance

Feste Arbeitszeiten und Feierabend ist heilig. Da man aber zum Teil wochenlang alleine in der Filiale ist, schiebt man dann auch Schichten von 7-17 Uhr plus samstag von 8-14 Uhr. Ohne Pause versteht sich.
Es wurde zwar so etwas ähnliches wie Gleitzeit eingeführt, die gibt es jedoch nur auf dem Papier. Faktisch kann man weder später kommen noch früher gehen. Ansonsten wäre ja niemand in der Filiale, eine geschlossene Filiale gibt es bei Boels nicht.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt inzwischen E-Learning, ein Credo von Boels ist auch, ein Leben lang lernen. Leider fehlt es an der Zeit es zu nutzen. Oder bei den Vorgesetzten, die es oft am dringendsten nötig hätten, am Willen sich fortzubilden.
Karriere gibt es nicht. Es fehlt schlichtweg an Positionen mit entsprechender Verantwortung für einen Bereich. Man kann in eine andere Abteilung wechseln, hat dann jedoch nur andere Aufgaben und nicht mehr Verantwortung.
Man nutzt also, so gut es geht, das E-Learning und bewirbt sich dann in einem Unternehmen mit besserer Bezahlung und realen Karrierechancen. So verschwindet täglich massenhaft Knowhow in andere Unternehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Boels zeigt wie es nicht geht. Nur weil man sich bei einigen Bonusprogrammen eingekauft hat, die übrigens fast jeder inzwischen anbietet, ist kein Mitarbeiter auch nur ansatzweise zufrieden. Bis zu 20 Überstunden im Monat sollen mit dem kläglichen Gehalt abgegolten sein. Dementsprechend ist kein Mitarbeiter auch nur ein wenig motiviert. Man kommt zur Arbeit weil man da sein muss, alles was darüber hinaus geht,wird vermieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wieder einmal: Der Wille ist da, der Weg noch lang. Es hapert einfach am Management die es nicht schaffen die Versäumnisse der letzten 20 Jahre aufzuholen. Die Vorgesetzten haben weder das eine noch das andere. Denen ist alles egal, Hauptsache der Umsatz stimmt.

Kollegenzusammenhalt

Auf gleicher Ebene ist es so lange ok, so lange es persönliches betrifft. Auf fachlicher Ebene ist es der reinste Einzelkampf (siehe oben)

Umgang mit älteren Kollegen

Da der Altersdurchschnitt bei Boels so um die 45-50 liegt, sollte die Frage eher lauten: Umgang mit jüngeren Kollegen. Da es diese aber so gut wie gar nicht gibt, stellt sich die Frage auch nicht.

Vorgesetztenverhalten

Befördert wird man Boels nicht auf Grund von Fähigkeiten, befördert wird wer gerade da ist. Unfähig und völlig überfordert ist wohl die beste Beschreibung.

Arbeitsbedingungen

Stellt euch das schlimmste vor, Boels legt noch ne Schippe drauf. Ergonomie ist bei Boels ein Kostenfaktor der strengstens vermieden wird.
Sie würden ja gerne eine akzeptable Arbeitsumgebung bieten wollen, schaffen es aber nicht. Ein guter Wille und gewisse Ansätze sind vorhanden, das war es aber schon.

Kommunikation

Es gibt einen offiziellen Kanal für Informationen. Was dort erscheint, betrifft/interessiert einen in 85-90% der Fälle aber nicht. Wenn etwas von Interesse dort erscheint, dann nur weil es mal wieder massive Probleme und massig Beschwerden gab.
Ansonsten pflegt man die Geheimniskrämerei und hüllt sich in Schweigen. Meistens weil die Vorgesetzten ebensowenig wissen wie man selbst.

Gleichberechtigung

Ist gegeben. Wenn es Frauen betrifft. Behinderte haben bei Boels keinerlei Chance. Barrierefreiheit ist in keiner Filiale gegeben.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben werden sofort den Premium-Filialen zu geschoben. Der gewöhnliche Mitarbeiter darf sich mit unwissenden und dreisten Kunden rum ärgern die sich für Handwerkerkönige halten. Stupides Verträge schreiben, Geräte raus geben und zurück nehmen, sowie sich von Kunden anmachen lassen. Dein Job bei Boels.

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Lüdtke, HR Specialist
Katharina LüdtkeHR Specialist

Lieber Kollege/liebe Kollegin,
vielen Dank für dein Feedback! Schade zu hören, dass du so viele Punkte angeführt hast, die du als negativ erachtest. Zu deinen Aussagen bezgl. Altersdurchschnitt, Arbeitsatmosphäre und Arbeitsbedingungen wollen wir uns definitiv distanzieren, weil einige Aussagen einfach nicht stimmen. Deine Verbesserungsvorschläge und Kritikpunkte werden wir prüfen und an die entsprechenden Stellen wieterleiten.
Viele Grüße vom HR Team

Zusammenarbeit ein Flop

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Boels Verleih GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt kommt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Vorgesetzten hören nicht zu.

Verbesserungsvorschläge

Wenn man gute Leute bekommen möchte, sollte man Geld in die Hand nehmen.

Image

ok

Work-Life-Balance

ok

Karriere/Weiterbildung

Keine Informationen

Gehalt/Sozialleistungen

Um Mitarbeiter zu bekommen und um Mitarbeiter zu halten, sollte man das Gehalt viel höher ansetzen.

Kollegenzusammenhalt

Nur der Zusammenhalt zwischen den ADM funktioniert. Die Depots machen Ihr eigenes Ding

Umgang mit älteren Kollegen

ok

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sollten lieber einige Weiterbildungen besuchen.

Führen durch Vorführen und nicht Führen durch Druck.

Gleichberechtigung

geht so

Interessante Aufgaben

Das Vermietgeschäft ist jeden Tag eine sehr interessante Aufgabe


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Lüdtke, HR Specialist
Katharina LüdtkeHR Specialist

Liebe(r)(ehemalige)Kollege/ Kollegin,
vielen Dank für dein Feedback! Schade zu hören, dass du scheinbar mit deiner Führungskraft sehr unzufrieden bist/warst. Deine Verbesserungsvorschläge und Kritikpunkte werden wir prüfen und an die entsprechenden Stellen wieterleiten.
Viele Grüße vom HR Team

Große Firma aber........... Außen hui und Innen pfui

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Boels Rental in Ludwigsfelde gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

1 Schicht und feste Arbeitszeit!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zuviele Sachen z.B Qualifikation des Vorgesetzen, Gehalt, Kollegen andere Abteile, Gebäude/Hof, man sorgt eher das man Motivation verliert

Verbesserungsvorschläge

Mal "NEIN" sagen, Struktur einführen die Sinn ergeben ,viel mehr interne Schulung machen, Gehaltsanpassung ( mehr verantwortung und Qualifikation dann auch mehr Gehalt), mehr für die Teamfähigkeit was unternehmen( z.B einmal im Jahr auf die Bowlingbahn mit dem ganzem Betrieb), mal auch zuhören wenn es Probleme gibt mit den Abteilen nach einer Lösung suchen. Bei mehr Geräten auch mehr Personal in allen Abteilen einstellen.

Arbeitsatmosphäre

Es gab mal eine Zeit wo die Atmosphäre angenehm war, aber momentan ist es so das man sich auf ein sehr schnellen Feierabend freut und den Betrieb schnell verlassen will. Es herrscht eine 3 Klassengesellschaft im Betrieb, wo man es auch stark spürt.

Image

Die Firma wächst und wächst, macht sich langsam einen Namen trotz das sie keine Werbung macht und auf Mundpropaganda basiert. Kollegen reden eher negativ( Außen hui und Innen pfui)da würde das Image am besten bezeichnen.

Work-Life-Balance

Ist relativ ok, wenn man nicht wie bestimmte Abteile 6 Tage arbeiten müsste. Würde mich aber auf eine 38 Stunden Woche freuen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Obwohl die die Firma in Richtung 0% Co2 gehen will, unternimmt sie nicht viel. In manchen Räumen oder Hallen sind LED- Lampen verbaut, aber auf dem Dach ist keine Solar Anlage und da wir immer mehr elektr. Maschinen haben. Müll wird ungerne getrennt trotz 2 Müllcontainer(Papier und Allgemein)

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist schwer zu machen, für was man sich beworben hat, dass bleibt man auch für immer. Es gibt einzelne ausnahmen aber eher einen Stellen Wechsel auf gleich ebene und Gehalt. Weiterbildung bekommt nur eine Abteilung( nach dem Prinzip einer geht zur Schulung und erzählt es dem Kollegen im Betrieb)

Kollegenzusammenhalt

Unter der eigenen Abteilung herrscht nur Kollegenzusammenhalt. Zu den anderen Abteilen such man nicht den Kontakt, Grund dafür sind z.B üble nachreden hinterm Rücken oder Respektlosigkeit. Gerade als ein Betrieb müsste man zusammenhalten und nicht als eine Art Gegner unter den Abteilen sehen. Von den Vorgesetzten wird nichts unternommen um die Teamfähigkeit im Betrieb zu verbessern oder ungerne Streitigkeiten zu lösen(Motto: Probleme lösen irgendwann von selbst)

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzen sehen nur ihre eigenen finanziellen Interessen im Vordergrund. Probleme werden ungerne gelöst und mit sinnlosen Sätzen beendet. Aber man merkt stark das die Vorgesetzen weder über Qualifikation in Rechnungswesen noch in führen Betriebsstruktur haben.

Arbeitsbedingungen

Zu klein und Veraltet, so würde ich den Betrieb am besten bezeichnen. Der Hof bzw. Lager ist zu klein für die menge an Maschinen und Fuhrpark. Zu viele Abteile die um jeden cm² an Platz kämpfen, ob im Gebäude oder auf dem Hof. Man unternimmt nichts damit die Arbeit leichter und schneller fällt, eher das Gegenteil und wird von Zeit zu Zeit schlimmer was natürlich die anderen Aufgaben mit verschlimmert.

Kommunikation

Gibt es nicht, weder in den eigenen Abteilen oder zu den anderen Abteilen. Dadurch 2-3mal mehr aufwand und Vorgesetzten wollen da keine Lösung finden.

Gehalt/Sozialleistungen

Eigentlich traurig! Gehalt ist für eine Firma die stark wächst weit unterm durchschnitt. Qualifikationen oder Verantwortungen der Position wird nicht berücksichtig. Bonussystem wird nicht gleichmäßig verteilt in den Abteilen, trotz das man "EIN" Betrieb ist( bei Nachfrage, fühlt sich keiner verantwortlich dazu). Die Gehaltlimits der einzeln Position, sind ein Witz, es zeigt nur das man für kurze Zeit da arbeiten sollte und sich wo anders umgucken soll.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Tolle Herausforderungen und hohe Schlagzahl

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Boels Rental in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dienstleistung für Kunden wird großgeschrieben und permanente Entwicklung vorangetrieben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation und Transparenz bei neuen Vorgängen

Verbesserungsvorschläge

mehr digitale Abläufe und Prozesse einführen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Lüdtke, HR Specialist
Katharina LüdtkeHR Specialist

Liebe(r) Kollege/ Kollegin,
vielen Dank für dein positives Feedback! Deine Verbesserungsvoschläge nehmen wir gern nochmal mit nach Sittard, wobei natürlich bekannt ist, dass wir bezgl der Digitalisierung etwas tun müssen und einige Prozesse werden ja aktuell auch schon automatisiert.
Viele Grüße vom HR Team

Internationales Unternehmen mit hoher Fluktuation und vielen Köchen.

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Boels Verleih GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeit geht dir hier nie aus, es gibt immer was zu tun.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation mit dem Fuhrpark ist wegen der weiten Entfernung und den Sprachbarieren sehr schlecht. Man muss sich um vieles selbst kümmern.

Verbesserungsvorschläge

Weniger Managerebenen einbauen und die Hirachie flacher halten, Kommunikationswege kleiner halten.
Die Mitarbeiter manchmal anhören

Arbeitsatmosphäre

Viel hintenrum getratsche von Kollegen über andere Kollegen, Vorgestzte und andere Abteilungen. Genau diese Kollegen sind aber dann sehr oft krank und zu wichtigen Meetings nicht greifbar. Manchmal ist man froh, wenn man diese Kollegen paar Tage nicht mehr sieht.

Image

Die Struktur lässt manchmal sehr zu wünschen übrig. Für die Größe des Unternehmens ist viel mehr zu erwarten. Bei manchen Anliegen sehr weite Kommunikationswege, die für Kunden und Mitarbeiter nicht tragbar sind. Man möchte Champions League Niveau ausstrahlen, kommt aber nie dort an!

Work-Life-Balance

Ist man selbst dafür verantwortlich, wie man sich seine Termine legt.

Karriere/Weiterbildung

Leider dank Corona sämtliche physische Fortbildungsmaßnahmen abgesagt worden. Es gibt aber eine E- Learning Plattform im Intranet, dass leider von den Vorgesetzten nicht in Fokus gestellt wurde!

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt wurde immer Überpüntklich überwiesen. Die Höhe des Gehaltes ist nur mit Bonusauszahlung interessant, die aber gewollterweise fast nie erreicht wird.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammrnhalt bei den engsten Kollegen ist gut

Vorgesetztenverhalten

In 1,5 Jahren Betriebszugehörigkeit 3 Vorgesetzte gehabt. Alle waren wirklich sehr bemüht sind aber bloß Marionetten im Konzern.

Arbeitsbedingungen

Das Computer-System hängt etliche Jahre hinten nach und bei manchen Stellen hat man nur sehr beschränkten Systemzugriff, dass einen das Leben im Altag sehr erschwert wird.

Kommunikation

Sehr schlechte Kommunikation von oberer Führungsebene an die Mitarbeiter, meistens bei sehr wichtigen Themen wie z.B. das Bonussystem bei der Abteilung Vertrieb.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Toller Arbeitgeber, wenig Personal, Viel Arbeit

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Boels Rental in Hannover gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Führungskräfte top. Unter den Kollegen wird viel Arbeit geschoben.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN