bonprix Handelsgesellschaft mbH Logo

bonprix Handelsgesellschaft 
mbH
Bewertungen

416 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

416 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

296 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 90 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von bonprix Handelsgesellschaft mbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Wertschätzend und erstklassige Möglichkeiten im gesamten Otto-Konzern - toller Arbeitgeber

4,9
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei bonprix Handelsgesellschaft mbH, Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- interne Möglichkeiten
- Campus-Leben
- tolle Kollegen
- Kantine
- freie Einteilung der Arbeitszeiten
- flache Hierarchien

Verbesserungsvorschläge

- keine Großraumbüros
noch Corona auch mal mehr Betriebsveranstaltungen

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehm. Man bekommt viel Verantwortung und man hat alle Möglichkeiten sich intern weiterzuentwickeln.

Work-Life-Balance

- 37,5h Woche
- Gleitzeit!! Überstunden können abgebummelt werden
- 30 Tage Urlaub

Karriere/Weiterbildung

Sowohl interne als auch externe Angebote! Tolle Möglichkeiten innerhalb des Otto-Konzerns!!

Gehalt/Sozialleistungen

Ist ok aber Luft nach oben ist immer ;)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da hat sich in den letzten Jahren einiges getan!!

Kollegenzusammenhalt

Aufgaben werden innerhalb des Teams jede Woche besprochen. Die Hilfsbereitschaft untereinander ist super! Man arbeitet Hand in Hand. Das Team motiviert mich jeden Tag aufs Neue da es immer Spaß macht und wir uns gegenseitig aufmuntern:)

Umgang mit älteren Kollegen

Auch den älteren Kollegen merkt man das Alter nicht an ;) Alter spielt auch keine Rolle!!

Vorgesetztenverhalten

Klar hervorzuheben!! Man merkt, dass die Vorgesetzten nicht nur fachlich gut sind sondern auch die persönliche Komponente besitzen!! Das ist keine Selbstverständlichkeit!!

Arbeitsbedingungen

In den Großraumbüros ist es leider oft sehr laut. Für Videocalls leider nicht geeignet!

Kommunikation

Offene Kommunikation und Transparenz wird hier großgeschrieben. Man wird von dem Vorgesetzten über aktuelle Themen (auch vom ganzen Unternehmen) informiert. Kenne ich von meinen vorherigen Arbeitgebern auch ganz anders! Daher ein ganz großes Lob!!!!

Gleichberechtigung

Man soll sich dazu nur unsere bunten Köpfe anschauen :-D das sagt alles!

Interessante Aufgaben

Jeder kann sich auch links und rechts von seinem eigentlichen Aufgabengebiet einbringen. Man ist immer offen für neue Ideen


Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Deine Personalabteilung, Referentin Employer Branding
Deine PersonalabteilungReferentin Employer Branding

Vielen Dank für Deine positive Bewertung. Du hast noch mehr Verbesserungsvorschläge? Dann wende Dich gerne an Deine/n Ansprechpartner*in in der Personalabteilung. Wir freuen uns über jedes Feedback.

Viele Grüße aus Deiner Personalabteilung

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Meetings verschwenden Wochen von Arbeitszeit und von wegen große Familie

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Bonprix Handelsges.mbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles Gute wird von all dem Schlechten überschattet wird.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Blickt man aber wieder auf den Bereich CCM
und insbesondere die Change-Kommunikation, dann haben hier Geheimniskrämerei und Täuschungen die Oberhand gewonnen. Einfach unsozial !!

Verbesserungsvorschläge

... so kann es nicht weitergehen und für den Kunden hat sich alles nur verschlechtert, von wegen Exelentcenter.

Arbeitsatmosphäre

... hier stimmt überhaupt nichts mehr, es herrscht nur noch eine ausufernde
Meetingkultur.

Work-Life-Balance

Arbeitszeitvernichtung durch unendlich viele, auch unnötige Besprechungen, die nur demutivieren, scheußlich und dadurch Überstunden ohne Ende.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man muss sich aber klar machen, dass es sich hier nicht um echtes Bewusstsein handelt (ausgenommen einzelne Personen und Verantwortliche), sondern um knallhartes Kalkül aufgrund zunehmender Kundenerwartungen. Man darf sich keine Illusion machen, das Geschäftsmodell heißt Fast-Fashion.

Kollegenzusammenhalt

Mit dem freiwilligen Weggang vieler Leute, die sich ursprünglich sehr mit bonprix identifizierten, nimmt der Zusammenhalt natürlich nun stark ab. Inzwischen gibt es zahlreiche neue Kolleg*innen im CCM. Was eine Bereichung sein sollte, wird aber stellenweise gegeneinander ausgespielt. Von einer Spaltung mag man fast reden, wenn es inzwischen regelmäßige Meetings der "Neuen" gibt, bei denen die "Alten" explizit nicht dabei sein dürfen. Was soll das!!

Umgang mit älteren Kollegen

... ältere Kollegen auch mit Behinderungen wurden mit einem "Freiwilligenprogramm" mit Aufhebungen unter Druck gesetzt und man feierte sich bei bonprix dafür, dass man ein Arbeitgeber mit Respekt für die älteren Mitmenschen ist. Das ist ein Schlag ins Gesicht jeder betroffenen Person. Manche standen kurz vor der Rente. Pfui

Vorgesetztenverhalten

- hilflos wirkender Umgang mit den freiwilligen Abgängen (Austrittswelle wird nahezu totgeschwiegen oder lapidar mit "Damit muss man rechnen im Change-Prozess" kommentiert)
- über lange Zeit vehementes Abstreiten der Probleme und die Verklärung zu Einzelfällen
- Bereichleitung/Abteilungsleitung: destruktiver, teils autokratischer Führungsstil
- Teamleitung: kommt sehr stark auf die Person an, vielfach ignorant gegenüber den angesprochenen Problemen, vielfach unkritisch gegenüber ihren Vorgesetzten, kaum Invest in Mitarbeiterbindung
- ausgeprägtes Micromanagement
- keine Fehlerkultur bei Führungskräften: Man arbeitet sich lieber an einer Formkritik ab, um nicht anerkennen zu müssen, dass in der Kritik auch etwas Wahrheit liegen könnte. Oder man gibt den Ball einfach zurück.

Arbeitsbedingungen

- Geringschätzung und kaum Anerkennung durch Führungskräfte für geleistete Arbeit (frühere gute Leistungen wurden einzelnen Leuten gar abgesprochen)
- hohe freiwillige Fluktuation, innere Kündigungen
- Kritikunwilligkeit bei Führungskräften
- Kritiker gelten als "Querulant" oder werden sogar "beurlaubt"
- teilweise Gräben zwischen langjährigen Mitarbeitern, neuen Mitarbeitern, Führungskräften
- Pseudo-Transparenz

Kommunikation

Blickt man aber wieder auf den Bereich CCM und insbesondere die Change-Kommunikation, dann haben hier Geheimniskrämerei und Täuschungen die Oberhand gewonnen. Führungskräfte beraten konspirativ im Führungskräftekreis über kleinteilige Projekt-Fragen und kommunizieren geradeso die oft nicht nachvollziehbaren Entscheidungen. Bei (auch einfachen und logisch folgenden) Rückfragen wird die Frage erstmal mitgenommen, zurück in den gesamten Führungskräftekreis. Eine Taktik, die enorm viel Zeit kostet. Generell werden kritische Nachfragen aber sowieso nicht so gern gesehen.

Wie eine große Familie

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei bonprix Handelsgesellschaft mbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr kollegiales Verhalten und gute Unterstützung in vielen Themen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Silodenken ist ein unnötiges Geschwür

Verbesserungsvorschläge

In der Bereichsübergreifenden Orga mal etwas aufräumen

Arbeitsatmosphäre

Helle und freundliche Büros

Image

Image und Realität weichen etwas voneinander ab. Moderner als man denkt!

Work-Life-Balance

Sehr fair und flexibel gestaltet

Karriere/Weiterbildung

Wer möchte der kann

Gehalt/Sozialleistungen

In der Summe gut aber viele interessiert halt nur das Gehalt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit und Zufriedenheit werden GROẞ geschrieben.

Kollegenzusammenhalt

Habe ich in dieser Breite noch nie so positiv erlebt

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt sogar Initiativen die Gleichberechtigung und Diversität fördern

Vorgesetztenverhalten

Ich bin sehr zufrieden

Arbeitsbedingungen

Etwas Chaos durch viele Bauarbeiten aber man darf in vielen Teams auch im Homeoffice arbeiten

Kommunikation

Gut aber vieles läuft dennoch unter dem Radar

Gleichberechtigung

Es gibt sogar Initiativen die Gleichberechtigung und Diversität fördern

Interessante Aufgaben

Wer will hat hier nahezu endlos spannende Themen.

Absturz in Raten

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei bonprix Handelsgesellschaft mbH, Hamburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

... die ganze Firmenpolitik, grottig !

Verbesserungsvorschläge

Ich finde die Vorgesetzten sollten auch auf die Stimmen der Mitarbeiter hören. Der Betriebsrat sollte mehr handeln können. Obwohl vieles offensichtlich und bekannt ist, kann/wird dagegen nichts gemacht. Die Hände sind gebunden. Dagegen sollte gearbeitet werden, damit der Betriebsrat auch seine Funktion ausführen und für Fairness sorgen kann.

Arbeitsatmosphäre

Wir driften immer mehr auseinander. Das Projekt Chance ist wie eine Axt durch alle Teams gegangen.

Image

... im Sturzflug!!!

Kollegenzusammenhalt

Am Anfang waren wir über die tolle Arbeitsatmosphäre verwundert. Es war genial. Leider gab es eine große Veränderung im Führungsstil worunter die Atmosphäre sehr gelitten hat. Kein Vertrauen mehr untereinander. Angespannte Stimmung. Die Vorgesetzen haben keinen Lob mehr ausgeübt, obwohl man tolle Arbeit geleitest hat. Fairness steht leider ganz ganz weit unten.

Umgang mit älteren Kollegen

... werden nicht gewertschätzt

Vorgesetztenverhalten

Ehrlichkeit? Wenn man ehrlich war, musste man leider mit Konsequenzen leben. Hinter dem Rücken wurde viel geredet.

Arbeitsbedingungen

... es macht keinen Spaß mehr unter solch Bedingungen zuarbeiten.

Kommunikation

So kann man doch nicht mit Menschen umgehen!

Keine guten Voraussetzungen zum Wohlfühlen

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei bonprix Handelsgesellschaft mbH gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das zugeschaut wird, wie die Menschen ihr Herz und den Verstand verlieren und sich ausgebrannt in die Krankheit oder Kündigung zu begeben oder unter 45 Jahre sich einen neuen Job suchen.

Verbesserungsvorschläge

Die Arbeit der Kollegen wertschätzen. Danke für nichts reicht nicht. Das Arbeitspensum durch unabhängige Gutachter prüfen und einwerten lassen um dann Maßnahmen einzuleiten. Überstunden ohne Ende.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist geprägt von alleine gelassen, dauerhafte Überbelastung, Führungskräfte sitzen aktuelle Probleme aus, kein Zugehörigkeitsgefühl durch 2 Jahre Home Office, jeder ist auf sich gestellt, Meldungen sind nicht wirklich erwünscht, alles sehr oberflächlich.

Image

Das lässt von Jahr zu Jahr nach. Menschen sind nur noch eine Nummer und werden nicht mehr gesehen, obwohl sie mehr als ihre Kraft geben.

Work-Life-Balance

Es wird auf Arbeitszeitrichtlinien geachtet. Das Volumen in der Arbeitszeit hat sich vervielfacht. Das macht krank.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Schulungen somit das Motto: entweder du kapierst es oder nicht. Krank sein ist eine Sünde bzw. Schwäche.

Arbeitsbedingungen

Fehlendes Personal um die Mengen abzuarbeiten, Verträge von Kollegen mit Ausbildung werden nicht verlängert, Kündigungen sind an der Tagesordnung, da echte fehlende Wertschätzung fehlt.

Gehalt/Sozialleistungen

Es war mal sehr gut. Das Gehalt passt sich
den enormen Anforderungen und dem Transformationsprozess von BonPrix nicht an.

Arbeitgeber-Kommentar

Deine Personalabteilung, Referentin Employer Branding
Deine PersonalabteilungReferentin Employer Branding

Vielen Dank für Dein Feedback. Es tut uns sehr leid, dass Du Deine aktuelle Arbeitssituation so empfindest. Uns ist bewusst, dass die aktuelle Situation, nicht für alle einfach ist. Dennoch ist es uns wichtig, dass sich alle wohlfühlen und gerne bei bonprix arbeiten. Wenn Du das Gefühl hast, hier an Grenzen zu stoßen, sprich gerne Deine Führungskraft auf dieses Thema an oder wende Dich vertrauensvoll an Deine/Deinen Ansprechpartner*in in der Personalabteilung.
Viele Grüße aus Deinem HR-Team

mit guten Zielen unnötig verschlimmbessert

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei bonprix Handelsgesellschaft mbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viel ist nicht über. Selbst das leckere Essen in der Kantine wurde kaputt-gemanaged.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wie unfassbar der Verfall von Werten (Sozial, Kollegial, FK vs. Mitarbeiter) und wie unerträglich der Umgang mit Mitarbeitern geworden ist. Offensichtlich ist die Firma in einigen Bereichen nicht in der Lage Data-Driven und Mitarbeiterfreundlich zugleich zu sein. Bei allen wirklich guten zielen wird immer der Faktor Mensch vergessen. FTEs können aber keine Leidenschaft entwickeln, die dringend nötig ist, das können nur Mitarbeiter, denen auf Augenhöhe begegnet wird.

Verbesserungsvorschläge

Bonprix hat eine absolute Führungskriese. Im „Customer Care“ aber auch in anderen Bereichen herrscht ein regelrechtes "Wir gegen die" bezüglich Mitarbeitern und Führungskräften. Die Führung sollte weniger so tun als wären sie ganz toll im Change Managen und sich lieber fragen warum ihnen die Leute schneller weglaufen als dass sie sie nachrekrutieren können. Der Brain-Drain ist unfassbar und der Erfahrungsverlust, der nach dem "Freiwilligenprogramm" ohnehin schon katastrophal war, geht schnell Richtung Hirntod.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist binnen kürzester Zeit ins negative gerutscht und vom Dissens von Führungskräften und Mitarbeitern geprägt. Unter Mitarbeitern ist die Stimmung noch besser als insgesamt, das verändert sich jedoch ebenfalls ins negative, dank steigender Mitarbeiter-Fluktuation

Image

Galt früher einfach als "Billig". Wird bei allem Einsatz auch immer noch so Wahrgenommen. Intern ist das Image bei einem guten Arbeitgeber zu sein komplett zerstört, selbst wenn man nicht selbst von Katastrophen betroffen ist.

Work-Life-Balance

Arbeitsstunden sind gut, Homeoffice und Gleitzeit funktionieren. Wie empfänglich jeder für Überstunden und deren Notwendigkeit ist, muss jeder für sich ausmachen und hängt auch an der Führungskraft. Ich bin immer gut ohne allzu viele Überstunden ausgekommen.

Karriere/Weiterbildung

Viele kleine Schulungen und nice to have Veranstaltungen. Prinzipiell auch mal was größeres, aber die Erwartungen sollten nicht zu hoch sein. Sich weiter zu qualifizieren um dann mit dem Gelernten aufzusteigen scheint eher nicht möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

in Ordnung. Wer nicht gierig ist, verdient ok. Geht Tariflohn Veränderungen mit, theoretisch ist Verhandlungsspielraum da. Mehr Urlaub gibt's nur nach Sozialplan.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider allerfeinstes greenwashing. Für jede "Sustainable" Collection gibt's 20 billigstoffe die nicht recycled weden können und trotzdem noch 6 mal tragen kaputt sind. Fast Fashion, auch wenn es intern nicht so genannt wird. Das Sozialbewusstsein herrscht nur auf Mitarbeiterebene. Hier wird sich für vieless soziales in gemeinnützigen aktionen und Projekten engagiert. Die Führung bis hoch zur Geschäftsführung ist nicht in der Lage sich auf ordentliche weise von Mitarbeitern zu trennen. Empathielos, unsozial und Methodisch mit dem Holzhammer. Die Abfindungen werden als großer Wurf dargestellt, hinken aber selbst anderen (Billiglohn-)Industrien/Gewerben hinterher. Konsequenzen der Personalentscheidungen (Jobwechsel, Abteilungswechsel, Kündigung) werden entweder nicht bedacht oder konsequent missachtet, was zu sozialem unfrieden im Bereich führt.

Kollegenzusammenhalt

Bei den länger beschäftigten (die noch da sind) ist der Zusammenhalt gut und auch neue Kollegen werden meist herzlich aufgenommen. Durch zu hohe fluktuation (es gehen mehr als kommen), weicht dieser zusammenhalt jedoch auf. Die neuen Kollegen, so sie denn gefunden werden, haben einen anderen Zusammenhalt untereinander, als die Gesamtkollegenschaft.

Umgang mit älteren Kollegen

War mal vorbildlich und schon als warmherzig sozial zu bezeichnen. Das ist jetzt (in einigen Bereichen) ins genaue Gegenteil verkommen. Hier rächen sich die Versäumnisse der Vergangenheit in denen zu wenig auf Bottom Up und Weiterqualifizierung von Älteren gesetzt wurde.

Vorgesetztenverhalten

Besonders im Change unfassbar dilettantisch. Wo Empathie und intensives Miteinander benötigt wurden, gab es Vorwürfe den Change nicht mitgehen zu wollen und wegducken bei schwierigen Fragen. Offene Diskussionen gab es nicht, nur 1on1s mit zweifelhaften Methoden. Teamgefüge werden ignoriert, teambuilsung findet nicht (mehr) statt. Top-Down und Micomanagement prägen den Alltag heutzutage wo vor 2 Jahren noch eine große VOPA/Agiles-Arbeiten-Offensive gefahren wurde. Vorschläge von Mitarbeitern werden weitestgehend ignoriert, besonders wenn sie strategischer Natur sind. Unterhalb einer/s Bereichsleiter*in kann scheinbar keine Führungskraft mehr irgendetwas selbst entscheiden, sondern muss sich immer mit de anderen Führungskräften beraten. Kurzgesagt: Old School-Managment-Pyramide mit wenige 50er Jahre Begriffen.

Arbeitsbedingungen

Gute Büros, Gute Software, Gute Hardware, Gute Ausstattung insgesamt. Ist modern und wird noch besser. Die Großraumbüros wurden leider dann eingerichtet, als es sich langsam als Erkenntnis durchsetze, dass das nicht die beste Lösung ist Kommunikation zu fördern. Coronobedingt wird sich hier das ein oder andere an den räumlichen Bedingungen sicher noch ändern.

Kommunikation

Es wird viel Kommuniziert, jedoch selten die (ganze) Wahrheit. Man wird mit viel Managementgefasel gefüttert, dessen Inhalt gerade genug hergibt um die Konsequenzen des Gesagten/Geschriebenen zu erahnen und um sich später darauf beziehen zu können. Wer zwischen den Zeilen lesen kann, sieht vor allem bunt verpacktes Führungsdenken von "früher".

Gleichberechtigung

Es fehlt eine weibliche Geschäftsführung. Die sollte in einem Laden mit 70% Frauenanteil doch kein Problem sein. Überhaupt gibt es im Führungskräftebereich unverhältnismäßig viele Männer.

Interessante Aufgaben

Wenn man vor dem Change welche hatte, dann hat man die immer noch. Es gibt eine Unmenge interessanter Aufgaben, besonders im Change und in der Aktuellen situation der Firma.

Arbeitgeber-Kommentar

Deine Personalabteilung, Referentin Employer Branding
Deine PersonalabteilungReferentin Employer Branding

Erst einmal vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast. Es tut uns sehr leid, dass Du Deine aktuelle Arbeitssituation so beschreibst. Schade, dass Du die Arbeitsatmosphäre und das Vorgesetztenverhalten als so verschlechtert empfindest. In unserem herausfordernden Marktumfeld sind Veränderungen unausweichlich, damit wir auch weiterhin erfolgreich bleiben können. Dabei ist uns aber ein weiterhin gutes Arbeitsklima sehr wichtig. Melde Dich gerne bei Deinem*r Ansprechpartner*in in der Personalabteilung, um einmal in Ruhe über Deine Kritikpunkte und mögliche Stellschrauben zu sprechen.

Viele Grüße von Deiner Personalabteilung

Viele Möglichkeiten sich einzubringen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei bonprix Handelsgesellschaft mbH, Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kultur und Werte

Verbesserungsvorschläge

Arbeitsbelastung ist sehr hoch, hier mehr drauf achten und Führungskräfte enablen, ihre Team gesünder zu führen

Arbeitsatmosphäre

Eigentlich sehr gut, durch Corona und Mobile Office leider notgedrungen etwas weniger geworden. Aber es wird alles versucht, eine gute Atmosphäre aufrechtzuerhalten

Image

Es wird gelebt, was man sich vornimmt, grundlos angestaubtes Image, Arbeitgeber kann viel mehr - fast ein Geheimtipp. Habe damit damals bei Eintritt nie gerechnet.

Work-Life-Balance

Starke Produktivitätssteigerung seit Corona. Wie haben wir das früher eigentlich geschafft? Überstunden sind leider die Regel, das muss man wissen. Dafür macht das Arbeitsumfeld viel wieder wett

Karriere/Weiterbildung

Viele Weiterbildungsformate, profitiert zusätzlich davon, Otto- Tochter zu sein,

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifgebunden mit mehrheitlich übertariflichen Gehältern. Gute Gehaltsentwicklungen jährlich, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, HVV-Proficard, Fitness-Lounge

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fast Fashion mit dem Willen zu Nachhaltigkeit. Viele innovative Projekte und Gedanken in Richtung Klima, Umwelt und Soziales

Kollegenzusammenhalt

Auch hier durch Corona schwieriger geworden, aber immer noch sehr gut - am Ende ist da ja jede*r selbst Teil des Ganzen und somit auch mit verantwortlich

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Auffälligkeiten, gibt sogar eigene Projektgruppe für das Thema

Vorgesetztenverhalten

Anständig, kommunikativ, nahbar, freundlich, durch Corona leider weniger Kontakt als früher, aber glaube, dass ist normal und würde es mich stören, könnte ich es ansprechen

Arbeitsbedingungen

Schöne Büro, besonders die neugestalteten Areas zum Arbeiten

Kommunikation

Durch Intranet, Podcast, Geschäftsführungs-Videos und -Austausch und Teams viele Möglichkeiten zum Austausch und um sehr gut informiert zu bleiben. Vorgesetzte sind immer ansprechbar. Manchmal hängt die Kommunikation etwas nach.

Gleichberechtigung

Vorbildlich, equal pay, lgbtq, diversity auf allen Ebenen

Interessante Aufgaben

Möglichkeit sich in viele Projekte einzubringen, jeder darf, agiles Mindset wird immer mehr gelebt

Arbeitgeber-Kommentar

Deine Personalabteilung, Referentin Employer Branding
Deine PersonalabteilungReferentin Employer Branding

Vielen Dank für Deine grundsätzlich positive Bewertung. Danke auch für Deine Verbesserungsvorschläge. Schade, dass Du Dein derzeitiges Arbeitspensum als zu hoch empfindest. Uns ist es wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter*innen wohlfühlen und die Work-Life-Balance stimmt. Wende Dich gerne für einen Austausch hierzu direkt an Deine Führungskraft oder gerne vertrauensvoll einen Deine*n Ansprechpartner*in in der Personalabteilung.
Viele Grüße aus Deinem HR-Team

Traurig was aus bonprix geworden ist

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei bonprix Handelsgesellschaft mbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Remotework und Gleitzeit, haben andere Anbieter jedoch auch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Betriebsrat der nicht hinter den Kollegen steht, keine Wertschätzung. Natürlich kann ich da nur für meinen Bereich sprechen,

Verbesserungsvorschläge

Neu und billig ist nicht immer besser.

Image

Wenn man Millarden Gewinn macht und Gleichzeitig in einer Pandemie langjährige Kolleginnen entlässt sagt das alles

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es ist und bleibt Fastfashion, dass kann man nicht schön reden.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kolleginnen werden entlassen, sogar 2 Jahre vor der Rente und dafür billigere Kräfte eingestellt

Gleichberechtigung

4 männliche Geschäftsführer


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Deine Personalabteilung, Referentin Employer Branding
Deine PersonalabteilungReferentin Employer Branding

Vielen Dank für Dein Feedback. Es tut uns leid, dass Du so empfindest. Deine Einschätzung und Bewertung entspricht nicht unserem Anspruch und der bonprix Kultur. Es würde uns freuen, wenn Du Dich bei Deinem*r Ansprechpartner*in der Personalabteilung melden würdest, um noch einmal über diese Themen zu sprechen.

Viele Grüße von Deiner Personalabteilung

Vertrauensvoller Arbeitgeber mit toller Kultur und Atmosphäre

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei bonprix Handelsgesellschaft mbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die gesamte Belegschaft befindet sich auf gleicher Augenhöhe, jede Meinung zählt

Verbesserungsvorschläge

Weiterhin Talente fördern und dabei auch mal mutig sein

Arbeitsatmosphäre

Es wird gemeinsam an einem Strang gezogen und Ziele mit guter Zusammenarbeit und out-of-the box thinking erreicht

Image

Nach Außen hat bonprix (noch) ein deutlich zu niedriges Image - als Modemarke und Arbeitgebermarke. Im Inneren ist bonprix schon hoch angesehen

Work-Life-Balance

Vor allem durch das Umdenken in Corona Zeiten ist die Work-Life-Ballance so hoch wie noch nie und wird es durch gut überlegte, hybride Arbeitsmodelle ohne explizite Deckelung der Home Office Tage auch in der Zukunft bleiben

Karriere/Weiterbildung

Bedarfsgerecht, modern und individuell aber auch für die gesamte Belegschaft, zB. durch die Einführung der Learning Plattform Masterplan

Gehalt/Sozialleistungen

Faires Gehaltsniveau mit steigender Tendenz und Anerkennung erbrachter Leistungen auf allen Ebenen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eigene Corporate Responsibility Abteilungen und zahlreiche nachhaltige und soziale Kampagnen in Richtung Kund*innen, Produkten, Mitarbeiter*innen und für das Gemeinwohl

Kollegenzusammenhalt

Sehr familiärer, respektvoller Umgang miteinander

Umgang mit älteren Kollegen

Durch diverse Aktionen, wie eine FAIR*gender Community und dedizierter Diversity Managerin wird dieses Thema ebenfalls sehr ernst genommen.

Vorgesetztenverhalten

Meine bisherigen Vorgesetzten bei bonprix verhielten sich stets vorbildlich und ich arbeite/te immer gern unter ihnen.

Arbeitsbedingungen

Alles, was ein moderner Büroarbeitsplatz braucht inkl. zahlreicher, State-of-the-Art Kollaborationsmöglichkeiten

Kommunikation

Es ist manchmal nicht die Stärke von bonprix, harte, aber wirtschaftlich vertretbare Entscheidungen empfängergerecht und einfühlsam zu kommunizieren

Gleichberechtigung

Durch diverse Aktionen, wie eine FAIR*gender Community und dedizierter Diversity Managerin wird dieses Thema sehr ernst genommen.

Interessante Aufgaben

Je nach Position viel Gestaltungsspielraum, vor allem, wenn man Eigeninitiative zeigt

Arbeitgeber-Kommentar

Deine Personalabteilung, Referentin Employer Branding
Deine PersonalabteilungReferentin Employer Branding

Vielen Dank für Deine positive Bewertung. Wir freuen uns sehr zu lesen, dass Du Dich bei uns wohlfühlst und insbesondere die bonprix Kultur und den Kollegenzusammenhalt so sehr schätzt. In diesem Sinne "immer schön mutig bleiben" :-) Viele Grüße von Deiner Personalabteilung.

Ein spannender, innovativer Arbeitgeber.

4,2
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei bonprix Handelsgesellschaft mbH, Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Aufgaben sind vielfältig und die Kollegen nett und offen.

Kollegenzusammenhalt

Im Team unterstützt jeder jeden.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung und Möglichkeiten zur Zusammenarbeit sind vielfältig und auf einem technisch neuen Stand. Auch wenn man nicht vor Ort im Büro ist, hat man alle Möglichkeiten, seine Arbeit gut zu erledigen.

Kommunikation

bonprix zeichnet sich durch eine offene Kommunikationskultur aus. Trotz der Größe gibt es wenige hierarchische Hürden.

Gleichberechtigung

Dieses Thema wird sehr vom Unternehmen unterstützt. Es gibt entsprechende Communities, die sich mir Fragen der Gleichberechtigung befassen und sie transparent machen. Auch der Betriebsrat ist hier sehr präsent.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind abwechslungsreich und spannend. Es gibt auch nach Jahren noch neue Themen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN