Navigation überspringen?
  

BWI GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  20 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?
BWI GmbHBWI GmbHBWI GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 308 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (167)
    54.220779220779%
    Gut (55)
    17.857142857143%
    Befriedigend (58)
    18.831168831169%
    Genügend (28)
    9.0909090909091%
    3,70
  • 61 Bewerber sagen

    Sehr gut (31)
    50.819672131148%
    Gut (4)
    6.5573770491803%
    Befriedigend (8)
    13.114754098361%
    Genügend (18)
    29.508196721311%
    3,31
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    83.333333333333%
    Gut (1)
    16.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,20

Firmenübersicht

Wir gestalten die IT für Deutschland. Dabei ist es uns wichtig, wer du bist, was dich antreibt und was du kannst. Du bist kreativ, hast Lust Neues zu gestalten und liebst IT? Dann sollten wir uns kennen lernen.

Und da das Leben nicht nur aus Arbeit besteht, sondern auch aus privaten Interessen und Leidenschaften – können wir uns motivierte Kolleginnen und Kollegen ohne die richtige Balance zwischen Job und Privatleben kaum vorstellen. Deshalb heißt es bei uns: „Tu was du liebst“ – beruflich und privat.  Je nach Job geht es von Teilzeitmodellen über Jobsharing – von Vertrauensarbeitszeit über ortsunabhängiges Arbeiten. Bei uns findest du alles, was moderne Arbeitsbedingungen ausmachen.

Wir wollen Impulse setzen und mit innovativen Lösungen die IT  für Deutschland entscheidend voranbringen. Wenn auch du in Zukunft mit anderen IT-Liebhaberinnen und IT-Liebhabern die IT für Deutschland gestalten willst – bist du bei uns goldrichtig.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

710 Mio.

Mitarbeiter

4000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Die BWI zählt mit über 4.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von rund 710 Mio. Euro zu den 10 größten IT-Service-Providern in Deutschland. Das Leistungsspektrum umfasst die gesamte Bandbreite der Informationstechnik und Telekommunikation: von der Konzeption über die Realisierung bis hin zum Betrieb. Drei Rechenzentren, 12.000 km Weitverkehrsnetz, SAP für über 50.000 Nutzer, 140.000 PCs, 300.000 Telefone. Die BWI ist der IT-Dienstleister von Bundeswehr und Bund. Unsere Kolleginnen und Kollegen betreiben und modernisieren eine der größten und komplexesten IT-Infrastrukturen in Deutschland. Umfassender IT-Service aus einer Hand.


Als 100-prozentige Bundesgesellschaft, mit den Freiheiten einer eigenständigen GmbH, ist die BWI auf dem Weg vom IT-Dienstleister der Bundeswehr zum IT-Systemhaus für Bundeswehr und Bund. Mit dem Betrieb eines solchen komplexen IT-Systems bietet die BWI ein breites Aufgabenspektrum mit vielfältigen Spezialisierungen.

Benefits

Als eigenständige GmbH bieten wir einige Vorteile:

  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Vertrauensarbeitszeit
  • Zeitlich flexibles und mobiles Arbeiten möglich
  • Teilzeitmodelle
  • Modernes Arbeitsequipment (Notebook, Smartphone)
  • Work-Life-Balance
  • Umfassende Weiterbildungsoptionen sowie vielfältige Karrieremodelle – Fachlaufbahn und/oder Führungslaufbahn und/oder Projektleiterlaufbahn
  • BWI-Talentmanagement
  • Attraktive Vergütung
  • Variables Leistungsentgelt
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge
  • Mitarbeitervergünstigungen
  • Sportangebote: Mitgliedschaft bei Interfit
  • Kreativräume und Kickerturniere


20 Standorte

Standorte Inland

über 40 Standorte deutschlandweit


Hauptsitz:

BWI GmbH

Auf dem Steinbüchel 22

53340 Meckenheim    

Impressum

BWI GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)

Auf dem Steinbüchel 22
53340 Meckenheim
Deutschland
Telefon: 02225-988-0


Für Bewerber

Wen wir suchen

Gesuchte Qualifikationen

Wir suchen echte IT-Liebhaberinnen und IT-Liebhaber, deren Herz für die Digitalisierung schlägt und die die Zukunft gestalten wollen.

Wir suchen berufserfahrene Bewerber und Berufseinsteiger:
Berufserfahrene Bewerber und talentierte Berufseinsteiger, die offen für neue Wege sind, können sich bei uns in einem spannenden Arbeitsumfeld beruflich weiterentwickeln. Wir suchen engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihrer Erfahrung und ihrer Kompetenz den Erfolg unseres Projektes unterstützen und vorantreiben.

Wir suchen Schüler und Studenten:
Neugierige und motivierte Schüler und Studenten können bei uns abwechslungsreiche Praxiserfahrungen in einem spannenden Arbeitsumfeld sammeln. Wir suchen teamfähige und engagierte Schüler und Studenten die Ihre Fähigkeiten und theoretischen Kenntnisse als Bachelor@BWI und Master@BWI praktisch einsetzen oder eine fundierte Ausbildung absolvieren möchten.

Gesuchte Studiengänge

  • Azubi@BWI: Duales Studium zum Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik inkl. Ausbildung zum Fachberater Integrierte Systeme
  • Azubi@BWI: Duales Studium zum Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik inkl. Ausbildung zum Fachberater Softwaretechniken
  • Bachelor of Engineering in Elektrotechnik & Informationstechnik
  • Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik
  • Master@BWI: Duales Studium (M.Sc.) IT-Management oder Wirtschaftsinformatik

Was wir bieten

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Die BWI bietet ein innovatives sowie teamorientiertes Arbeitsumfeld, welches von einer offenen und werteorientierten Führungskultur geprägt ist. Wir setzen auf eine persönlichkeitsorientierte Weiterentwicklung.
Unsere Arbeit in der BWI basiert auf selbstverpflichtenden Werten und Leitsätzen. Sie bilden unseren Korridor für ein sorgsames und vorausschauendes Denken und Handeln. Im Fokus stehen fünf zentrale Werte:

Verlässlichkeit: Sie ist die treibende Kraft hinter unseren Entscheidungen.

Respekt: Wir begegnen uns und unseren Kunden auf Augenhöhe - um auch in kritischen Situationen gemeinsam die beste Lösung zu finden. Als Partner.

Offenheit: Sie ist die Basis für den Umgang miteinander. Durch sie stärken wir uns gegenseitig und kommen zu Top-Ergebnissen für unsere Kunden.

Kreativität: Die Zukunft baut, wer neue Wege geht. Deshalb brauchen wir die Ideen jedes Einzelnen. Nur so finden wir die Lösungen von morgen.

Leistung: Leistung und Können jeden Einzelnen zählen. So sind wir in der Lage, auch anspruchsvollste Aufgaben erfolgreich umzusetzen.


 


BWI GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,70 Mitarbeiter
3,30 Bewerber
4,20 Azubis
  • 27.Apr. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich bin in ein tolles Team gekommen. Jeder hilft jedem, eine lockere Atmosphäre und ein flexibles Arbeitsgebiet sind hier an der Tagesordnung. Ja, die BWI ist extrem komplex. Die Hierachien sind flach und bisher habe ich immer ein offenes Ohr gefunden.

Vorgesetztenverhalten

Da gibt es nichts zu meckern. Man kümmert sich wirklich um die einzelnen Mitarbeiter und ja, es gibt ein Bewertungsverfahren, welches recht komplex ist und sicher an der ein oder anderen Stelle vielleicht als ungerecht empfunden wird. Allen Nörglern sei empfohlen mal in die Bewertungen der amerikanischen IT Firmen zu schauen. Dagegen ist das Verfahren der BWI - so komplex es auch sein mag - ein wahrer Segen!

Kollegenzusammenhalt

Könnte nicht besser sein. Die Einarbeitung läuft mit viel Respekt und Hilfsbereitschaft. Keiner hat je "nein" gesagt.

Interessante Aufgaben

Das ist der spannende Teil der Firma. So hochkomplexe Architekturen mit derart vielen Sicherheitsaspekten findet man nur hier. Auch die Dichte an Experten ist unfassbar. Sicher, es ist komplex, sich durch die verschiedenen Organisationen zu navigieren und schnelle Lösungen sucht man sicher woanders besser. Die Vielfalt ist enorm und jeder findet mindestens ein Projekt, an dem man sich wirklich messen kann.

Kommunikation

Der letzte Stern fehlt, da mir manchmal zu wenige Visionen/Information aus der oberen Führungsebene fehlen. Insgesamt aber trotzdem eine solide Kommunkation der direkten Führungskraft und dem mittleren Management. Weiter so!

Gleichberechtigung

Leider ist der Frauenanteil IT-typisch eher gering, aber der Mix geht in die richtige Richtung. Ich habe bisher nur durchweg positive Erfahrungen mit der Gleichberechtigung machen können.

Umgang mit älteren Kollegen

Als Best-ager muss ich sagen, dass man hier im Gegensatz zu amerikanischen geführten Firmen keinen Jugendwahn hat. Erfahrung kommt mit den Jahren. Das hat man hier verstanden. Ein 30-jähriger kann nichts dafür, dass die jahrzentelange Erfahrung fehlt. Auch hier ist der Mix gesund: einige "Junge", die von den "Alten" die notwendige Gelassenheit erfahren und "Alte", die in den neuen Themen von den "Jungen" noch etwas lernen können.

Karriere / Weiterbildung

Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Es gibt spezielle Talentprogramme, die individuell fördern. Es gibt tatsächlich Schulungsbudgets - anders als in manchen IT Firmen, die zwar intern vorgeben, dass es Schulungsbudget gibt, dies aber nur den Mitarbeitern unter 40 Jahre zukommen lassen. Ein bischen Eigeninitiative ist schon gefragt. Ist man schon weit oben in der Hierachie angekommen, sind die Optionen zum Aufstieg natürlich etwas dünner, aber eine Herausforderung wird hier jeder finden, der danach sucht.

Gehalt / Sozialleistungen

Hier gibt es nichts zu meckern. Laut eines Marktvergleichs sind die Gehälter als Quereinsteiger auf vernünftigem Niveau. Gegenüber den im Markt bekannten Lohndumperfirmen würde ich die Vergütung als sehr gut bezeichnen. Es hängt aber immer davon ab, wie man sich verkauft. Bei den altgedienten Kollegen scheint es nicht ganz so einfach zu sein, auf das Marktniveau zu kommen. Das hat man aber erkannt und reguliert es. Das Gehaltserhöhungssystem ist relativ komplex, aber wo findet man schon einfache Systeme in diesem Umfeld?
Es gibt eine vernünftige Altersvorsorge (bei vielen amerikanischen Firmen wurde diese aus Kostengründen eliminiert).
Es gibt eine kostenlose Mitgliedschaft im Interfit Verbund.
Es gibt bezuschusstes Mittagessen und die Möglichkeit sein Diensthandy unter Umständen auch privat zu nutzen.
Die Firmenwagenpolitik ist recht stringent, was leider dem Bundesrechnungshof geschuldet ist, der das schon mehrfach kritisiert hat.
Wer schnell Karriere und Geld machen will, ist hier sicher nicht gut aufgehoben - solche sollen in eine Consultingfirma gehen und sich dort ausbeuten lassen. Aus meiner Sicht bekommt man bei der BWI ein grundsolides Paket an Vergütung und Extras.

Arbeitsbedingungen

Alles soweit in Ordnung. Die Ausstattung ist auf hohem Niveau. Die neuen Geräte sind von ordentlicher Qualität und es ist alles da, wenn man anfängt. Bei den Kommunikationsmitteln (z.B. Webcam oder WLAN-Gastzugang) könnte man noch nachlegen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird recht wenig gedruckt. Vieles wird auf den internen Medien gemeinsam bearbeitet, so dass relativ wenig Papier produziert wird. Materialien werden recycled - so wie es inzwischen viele Firmen tun. Cool sind die BMW i3 in Bonn, die man tagesweise als Dienstfahrzeug leihen kann.

Work-Life-Balance

Arbeiten von überall möglich. Teaming kommt trotzdem nicht zu kurz.

Image

Leider gibt es immer wieder Negativschlagzeilen in der Presse, die teilweise ohne die Hintergrundinformationen falsch interpretiert werden. Das Problem hierbei ist, dass man zwar dem Bundesrechnungshof Rede und Antwort stehen muss, man aber andererseits wie ein Unternehmen in der freien Marktwirtschaft agieren muss (z.B. beim Recruiting). Man sieht die BWI immer noch als Bundeswehr IT an, aber das wird in naher Zukunft sich in Richtung IT des Bundes bewegen. Die Konkurenzsituation zum ITZ Bund ist intern immer wieder spürbar - leider, oder zum Glück ist die BWI keine echte Behörde.

Verbesserungsvorschläge

  • Die alten Strukturen der alten BWI IT und BWI Systeme scheinen immer noch nachzuwirken. Eine Angleichung ist zwar schon weit fortgeschritten, aber nicht ganz abgeschlossen. Der Wechsel in der Geschäftsfürhung hat ein wenig Unruhe in die Innen- und Aussenwirkung der BWI gebracht.

Pro

Die Offenheit, der Teamgeist und die Hilfsbereitschaft.
Die Projekte sind anspruchsvoll und langfristig geplant (man hat teilweise Pläne, die bis 10 Jahre in die Zukunft reichen - wo findet man das bei aktiennotierten IT-Häusern?).
Die Arbeitsplatzsicherheit sucht seinesgleichen im Markt.

Contra

Die BWI hat eine Zwitterrolle: einerseits eine am Markt agierende GmbH und anderseits eine bundeseigene Gesellschaft. Diese Rolle bringt vielfältige Herausforderungen, die dem Umfeld (Kunden und Mitarbeitern) verständlich gemacht werden müssen.
Die Firmenwagenkriterien sind etwas schlechter als marktüblich.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BWI-IT
  • Stadt
    Meckenheim
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, wir haben uns sehr gefreut, Ihre tolle Bewertung zu lesen. Vielen Dank! Sie fühlen sich in der BWI wohl, haben ein tolles Team, spannende Aufgaben und sind mit der BWI als Arbeitgeber zufrieden. Das freut uns! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben und einen so detaillierten Einblick in Ihre Arbeit bei der BWI gegeben haben. Wir wünschen Ihnen weiterhin so viel Freude für Ihre Arbeit bei der BWI! Viele Grüße nach Meckenheim

Dirk Bickel
Head of Recruiting

  • 16.Jan. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Man stellt sich nach außen hin modern, innovativ, kompetent und fair dar. In der Firma hingegen begegnet man Menschen, die sich ihrem Schicksal in einem Geflecht aus Filz, Kumpanei und behördengleichen Vorgängen ergeben haben.

Vorgesetztenverhalten

Durchwachsen, meist abhängig von der Position in der Firma und dem Draht zum Vorgesetzten. Die gesamte Bandbreite menschlicher Charakterzüge zeigt sich im Verhalten derer, die über Mitarbeiter entscheiden. Hier entscheidet sich, wer eine Schulung, eine gute Bewertung und damit die Chance auf eine halbwegs angemessene Gehaltserhöhung oder andere Bonbons erhält. Persönliche Beziehungen entscheiden alles.

Kollegenzusammenhalt

Abhängig von der Abteilung. In den unteren Gehaltsklassen hält man gezwungen zusammen, da das Betriebsklima sonst kaum erträglich wäre. In den oberen Gehaltsgruppen hält man zusammen, um die eigene privilegierte Position nicht zu gefährden.

Interessante Aufgaben

Ebenfalls Abhängig von der Position und der Abteilung. Einige Mitarbeiter tun den lieben langen Tag ein und denselben langweiligen Handschlag und anderen Kolleginnen und Kollegen gewährt man nahezu volle Freiheiten in einem abwechslungsreichen Bereich.

Kommunikation

Mit Glück erhält man Informationen, nachdem die Messe bereits gelesen wurde.

Gleichberechtigung

Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen ergaben ein klares Bild. Als Frau kommt man leichter vorwärts. Auch die Vergütungen zeigen auffällige Unterschiede zugunsten der Kolleginnen.

Umgang mit älteren Kollegen

Angemessen und fair

Karriere / Weiterbildung

Stillstand auf allen Kanälen. Hat man sich erst einmal in einen Bereich eingearbeitet, wird man nicht mehr fortgebildet. Die Karriereleiter ist zudem meist mit einem Abteilungswechsel verbunden. Kaum ein Abteilungsleiter lässt einen Wechsel zu. Häufig werden Abteilungswechsel oder Beförderungen bewusst mittels Absprachen im Hinterzimmer blockiert. Der Verlust von eingearbeiteten Humanressourcen gefährdet schliesslich den jährlich gemessenen Erfolg der Abteilung und damit auch direkt die zu erwartende Bonuszahlung der vorgesetzten Personenkreise.

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen auf aktuellem Stand, die Gehaltspolitik hingegen widerspricht in nahezu allen Belangen dem Begriff "leistungsgerecht".
Dank enormen und im Nachgang als unnötig zu bezeichnenden Personalaufstockungen in den oberen Etagen bleiben für das Personal, welches im Firmengeflecht eher im unteren Segment angesiedelt ist, nicht mal annähernd angemessene Mittel für eine positions- und leistungsgerechte Gehaltsanpassung. Dies wird seitens der Leitung natürlich stets relativiert und schöngeredet.

Arbeitsbedingungen

Eine halbwegs aber nicht als innovativ zu bezeichnende moderne Ausstattung in Hinsicht auf die Computer ist vorhanden. Ein in der modernen Arbeitswelt jedoch erwartetes Mobiliar ist nicht selbstverständlich. Einige Bereiche, meist im Management, sind mit höhenverstellbaren Schreibtischen und modernsten Bürostühlen mitsamt hochwertigem restlichen Inventar ausgestattet. Andere Bereiche kämpfen mit ausgemusterten und defekten Stühlen und olivgrünen Resopalplatten auf Stahlrohrgestellen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Laut Medienberichten vorhanden.

Work-Life-Balance

Abhängig von der Position in der Firma und dem eigenen Draht zum Vorgesetzten.

Image

Das selbstgerechte Grinsen in Imagefilmen, Kampagnen und internen Mitarbeiternachrichten täuscht nur noch aussenstehende Personen.
Intern ist das Image der Firma dank der enorm ungleichen Behandlung von Personalbeständen und des von IBM und Siemens importierten Filzes zwingend verbesserungswürdig.

Verbesserungsvorschläge

  • Eine faire und leistungsgerechte Bezahlung des Bestandspersonals ist wünschenswert. Weniger Hochglanzmeetings, Chichi und Geld rund um das Management, mehr finanzielle Mittel für das Personal, welches direkt am und mit dem Kunden arbeitet. Ein effizienter abteilungsübergreifender Personaleinsatz in Zeiten mit Leerlauf wäre ebenfalls zu überlegen.

Pro

Lässt man die Finger vom goldenen Besteck, ist die Weiterführung des Angestelltenverhältnisses fast garantiert.

Contra

Die explizite Vorgabe, dass Gehaltsanpassungen Prozentual zu erfolgen haben. Niedrige Gehaltsgruppen erhalten dabei spürbar weniger Anerkennung als höher gestelltes Personal bei mindestens gleichwertig einzustufender Arbeitsleistung.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BWI Informationstechnik GmbH
  • Stadt
    Meckenheim
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihr umfassendes und differenziertes Feedback. Ihre Darstellung macht uns in einigen Punkten betroffen. Die BWI ist zwar mit über 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mittlerweile ein großes Unternehmen, in dem folglich die unterschiedlichsten Charaktere aufeinandertreffen. Das relativiert aber nicht die von Ihnen dargestellte persönliche Arbeitssituation, in der Sie sich nicht hinreichend wertgeschätzt und gefördert fühlen. Im Rahmen dieses Arbeitgeberkommentars können wir jedoch zur konkreten Lösung nur wenig beitragen. Wir möchten Sie daher gerne ermutigen, das Gespräch mit Ihrem/Ihrer Vorgesetzten zu suchen und Ihre Eindrücke vorzubringen. Sollte dies bereits erfolgt oder nicht zielführend verlaufen sein, sprechen Sie bitte Ihre zuständige Personalberaterin / Ihren zuständigen Personalberater an, die Ihnen zur Seite stehen und weiterführende Gespräche vermitteln können. Wir danken Ihnen nochmals für Ihre Offenheit und hoffen, Ihnen zumindest ein bisschen weitergeholfen zu haben. Viele Grüße

Dirk Bickel
Head of Recruiting

  • 12.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist relativ gut, dennoch sind die Prozesse ziemlich zeitraubend und damit stehen die Kollegen unter hoher Arbeitslast.

Vorgesetztenverhalten

Hängt immer vom Vorgesetzten ab.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten zusammen. Obwohl auch hier die Tendenz dazu geht, sich selbst näher zu werden. Das liegt daran, dass die Kommunikation im Unternehmen häufig im Flurfunk Wochen schneller ist, so dass die Kollegen mit "Insider"-Wissen oder diejenigen, die gut vernetzt sind, einen Wissen- und damit auch einen Vorsprung haben und diesen versuchen positiv für sich (auszu-)nutzen.

Interessante Aufgaben

Leidige, vorwiegend manuelle Prozesse. Fülle Dokument aus, Scanne ein, schick per Mail an XYZ. Hier wird viel Zeit mit Vergeudet, so dass eher weniger Zeit für die interessanten Themen bleibt. Das im IT-Unternehmen!

Kommunikation

Die Unternehmenskommunikation ist eine Katastrophe. Bei der Umorganisation wurden Mitarbeiter in andere Abteilungen verschoben ohne diesen vorher eine Information darüber zu geben. Die Mitarbeiter wussten nur ungefähr, wann die Umorganisation feststehen würde und mussten selbstständig im Verzeichnis an diesem Tag nachschauen. Die Versetzungsschreiben fanden Wochen später den Weg in das elektronische Postfach.

Manager auf allen Ebenen kommunizieren nicht nach unten. Es findet so gut wie keine Informationsverteilung statt.

Ein Musterbeispiel dafür, wie man es nicht macht!

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigungen zwischen den Geschlechtern würde ich als gegeben darstellen.

Gleichberechtigung im Unternehmen zwischen verschiedenen Abteilungen ist nicht vorhanden. Hier existiert kein Standard und keine Sachlichkeit in der Einstufung der Mitarbeiter. Zuletzt hatte dies zu Missmut in der Belegschaft geführt. In einer der Reorganisationen wurden alle Mitarbeiter neuen Gehaltsgruppen und Jobbeschreibungen zugeordnet. Hier gab es sogar in einzelnen Abteilungen bei gleicher Arbeit und gleicher Qualifikation erhebliche Unterschiede. Die Mitarbeiter haben wenige Möglichkeiten dies zu korrigieren, sondern müssen dies hinnehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Durchschnittsalter in der BWI liegt bei ca. 45+, was deutlich zeigt, dass ältere Kollegen eher die Regel als die Ausnahme sind.

Karriere / Weiterbildung

Möglichkeiten für SoftSkill und fachliche Weiterbildungen sind gegeben. Auch hier ist es Einstellungs- und Verhandlungsgeschick um seine Ziele zu erreichen. Das Gros wird mit eher geringerem Schulungsbudget rechnen müssen.

Gehalt / Sozialleistungen

Unterschiedlich, je nachdem ob man sich gut verkauft hat oder nicht. Meiner Erfahrung nach, bekommen neue Bewerber seit geraumer Zeit fast jeden Wunsch erfüllt, da man auf sehr starkes Wachstum bedacht ist.

Arbeitsbedingungen

Nicht besonders schlecht, nicht besonders positiv herausragend.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

keine Angabe, mir fällt kein überaus großes Engagment auf

Work-Life-Balance

Positiv überdurchschnittlich. Ist mit Familie sehr gut vereinbar.

Image

Das Image der Firma wirkt irgendwie stets bemüht. Zwischen Selbstdarstellung nach Außen und Wirklichkeit klafft eine größere Lücke als möglicherweise erwartet wird.

Verbesserungsvorschläge

  • Es läuft Gefahr den "sozialen" Frieden im Unternehmen zu gefährden, da zunehmend der Eindruck entseht, neue Bewerber würden um jeden (Gehalts-)Preis und trotz Mangel an Qualifikationen eingestellt. Die Hierarchie im Unternehmen ist steil. Es gibt viele Managementebenen die die Fahrt rausnehmen und bremsen. Es gibt eine zu starke Abhängigkeit vom Gesellschafter. Die Firma muss ein eigenes Profil aufbauen und darf sich nicht zum Schoßhund machen. Die Schmerzgrenze der Belegschaft wurde zuletzt arg strapaziert, durch vermehrte Umorganisationen auf allen Ebenen. Dies hält gegenwärtig an, so dass nicht sicher ist, ob die versprochenen Abteilungen auch in Zukunft exisitieren, Managementzuordnung sich ändert usw. Das Management schwamm in den vergangenen Jahren im Haifischbecken und war mehr damit beschäftigt, den eigenen Status zu erhalten. Das sollte aufhören.

Pro

Es gibt viele Standorte in Deutschland und wenn man will, kann man auch einen HomeOffice-Standort erhalten, so dass keine Anwesenheit im Büro erforderlich ist.

Eine hohe Arbeitsgarantie, da das Unternehmen wachsen will, aus öffentlicher Hand finanziert wird und auch das hohe Durchschnittsalter dafür spricht, dass hier auch viele Kollegen in den Ruhestand gehen, womit noch mehr Nachfrage an stabilen Mitarbeitern resultiert.

Contra

Das Unternehmen kann nicht frei agieren, da immer Gelder aus öffentlicher Hand gesichert werden müssen. Dies ist langwierig und erfordert Geduld.

Seit der Verschmelzung wurde durch das Management nur Unruhe und Chaos in die Firma getragen, ohne dass die kommunizierten Ziele erreicht wurden. Diverse Umorganisationen erhöhen den Frust in der Belegschaft und führen zu Desinteresse. Die Stimmung hat sich leider auf zynischem, schlechten Niveau eingepegelt.

Die Ausstattung der Arbeitsplatzgerät ist für ein IT-Unternehmen eher blamabel. Jeder Consumer hat daheim weit moderne Geräte.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    bwi
  • Stadt
    Meckenheim
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Bewertungsdurchschnitte

  • 308 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (167)
    54.220779220779%
    Gut (55)
    17.857142857143%
    Befriedigend (58)
    18.831168831169%
    Genügend (28)
    9.0909090909091%
    3,70
  • 61 Bewerber sagen

    Sehr gut (31)
    50.819672131148%
    Gut (4)
    6.5573770491803%
    Befriedigend (8)
    13.114754098361%
    Genügend (18)
    29.508196721311%
    3,31
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (5)
    83.333333333333%
    Gut (1)
    16.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,20

kununu Scores im Vergleich

BWI GmbH
3,65
374 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (EDV / IT)
3,77
197.521 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.420.000 Bewertungen