cadooz GmbH als Arbeitgeber

cadooz GmbH

90 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 71%
Score-Details

90 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

44 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 18 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von cadooz GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

awesome team

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

stay this way - great spirit

Work-Life-Balance

40 hours on flex time /w homeoffice option

Arbeitsbedingungen

state of the art hardware and office setup

Kommunikation

company does a lot to distribute info to all

Gleichberechtigung

company does a lot to include international workforce

Interessante Aufgaben

a lot of business relevant special knowledge to learn from


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gute Arbeit, Viel Arbeit

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lage, Umgebung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Office unlässig. Komplett auf Business ausgelegt. Nicht mein Fall.

Verbesserungsvorschläge

Es ist einfach too-muchan Arbeit.

Arbeitsatmosphäre

Zuviel Arbeit, Pause oder langsames Arbeiten wird hinterfragt, und beäugt.
Unglaublich viel top-to-bottom Gehabe.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Kommt an Bord!

3,9
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Work-Life-Balance

Bereichsabhängig. Im Customer Facing natürlich vorgegeben durch den Kundenwunsch. Aber Überstunden in die Nacht rein muss niemand befürchten.

Karriere/Weiterbildung

Da kann ich aus eigener Erfahrung noch nicht viel beisteuern

Kommunikation

Selbstredend kann man Kommunikation laufend optimieren. Grundsätzlich fühle ich mich aber zu allen relevanten Themen abgeholt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Super Ausbildung - sehr empfehlenswert!

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei cadooz Gmbh in Hamburg absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Es ist immer in Ordnung, wenn man was nicht weiß und dann nachfragt. Jeder ist immer sehr hilfsbereit und guckt dich nicht schief an, wenn du etwas nicht verstehst und es nochmal erklärt bekommen musst. Zudem verstehen wir, die Azubis, ausgesprochen gut und es gibt immer was zum lachen.

Arbeitszeiten

Besser kann man es nicht haben. Man ist quasi auf sich selber gestellt und man kann alles besser planen, muss sich nicht rechtfertigen, wenn man zuspät ist, weil es kein "zuspät" gibt, da man ja bis 10 Uhr zeit hat zu kommen. Es stört auch keinen, wenn du an einem Tag mal bisschen früher gehst und den nächsten Tag etwas länger machst.

Ausbildungsvergütung

Da die Kosten für das HVV-Ticket bzw. den Parkplatz in der Tiefgarage übernommen werden, ist es in Ordnung. (Kann immer besser sein)

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind auch sehr nett. Wenn man ein Problem hat, kann man immer auf die zugehen und sie nehmen sich auch Zeit dafür. Wenn es jedoch um organisatorisches geht, muss man öfter mal nachhacken aber ansonsten gibt es nichts zu meckern oder bemängeln.

Spaßfaktor

Alle sind immer für einen Spaß zu haben, man lacht sehr viel zusammen! Man lernt auch super viele interessante und verschiedene Menschen kennen, viele haben gleiche aber auch sehr unterschiedliche Interessen. - was schließlich immer gut ist

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben sind logischerweise je nach Abteilung unterschiedlich. Manchmal sehr eintönig aber es gibt auch Abteilungen, wo man viel mit läuft (Meetings, Calls, etc.) und sehr viel neues, auch über cadooz, dazu lernt. Im großen und ganzen gibt es dazu nichts negatives.

Variation

Man durchläuft alle Abteilungen, was sehr gut ist, da man unfassbar viel aus jeder Abteilung mitnimmt und ggf. in anderen Abteilungen sogar mal helfen kann, wenn dort irgendetwas unklar ist, was man als Azubi irgendwo schon mal gehört/aufgenommen hat.

Respekt

zum größten Teil wird man wie eine "normale Arbeitskraft" angesehen und auch so behandelt aber es gab auch schon 1-2 Ausnahmen, wo man dann eher der "Läufer" für jemanden war


Karrierechancen

Leider wenig Licht, viel Schatten

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Als Berufseinstieg war und ist die Firma meines Erachtens gut. Aber man sollte rechtzeitig den Absprung wagen. Und die Work-Life-Balance ist fair.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Definitiv sollte sich mehr um die Mitarbeiter gekümmert werden. Chaotische Prozesse und Technologieschulden müssten weg. Mehr Transparenz müsste wirklich gewollt werden und in echter Kommunikation münden. Ansonsten wandern immer weiter Mitarbeiter und KnowHow ab.

Arbeitsatmosphäre

In den vielen Jahren im Unternehmen wurde die Atmosphäre über die Jahre immer schlechter. Grob lässt sich das mit dem letzten Verkauf der Firma an einen US-Konzern begründen sowie mit dem Ausscheiden und der Nicht-Nachbesetzung der CEO-Position. Zwar gibt es trotzdem eine (für ein mittelständisches Unternehmen) recht große Hierarchie mit Geschäftsführung, Director, Heads, stellv. Heads und Teamleitern, aber die Verzahnung mit dem Mutterkonzern ist inzwischen recht deutlich, die Zuständigkeiten sind oft unklar sowie die Ansagen der Vorgesetzten in punkto Unternehmensstrategie sehr schwammig. Einziges konkretes Ziel: Die nächsten Quartals- und Jahreszahlen müssen stimmen, möglichst mehr Wachstum erarbeitet werden. Alles andere muss sich unterordnen.
Innerhalb der Teams ist die Atmosphäre teamabhängig mal besser, mal mauer, aber insgesamt eher unterdurchschnittlich. Zusätzliche Herausforderung für die Mitarbeiter ist die recht chaotisch anmutende Transformation in vielen Teams hin zu agilem Arbeiten, auch wenn das nicht immer sinnvoll ist.

Work-Life-Balance

Absolut in Ordnung und eine der wenigen Positiva. Entgegen anderen Firmen wird hier nicht unbedingt erwartet Überstunden zu machen. Allerdings ist die Stimmung eher mau, so dass mitunter wohl damit gerechnet werden muss, dass der Frust bei manchen Mitarbeitern mit ins Privatleben wandert.

Karriere/Weiterbildung

In den meisten Fällen steigt man nur über das persönliche Gespräch auf oder in den raren Fällen, wenn eine Person aus der Führungsebene das Unternehmen verlässt. Karriere lässt sich in der Firma eher weniger anstreben.

Gehalt/Sozialleistungen

Beim Blick auf die eigene Person war das Gehalt eher unterdurchschnittlich. Und der gefühlte Eindruck war, dass man im Unternehmensdurchschnitt als Mitarbeiter im Vertrieb eher mehr in der Tasche hatte als als Mitarbeiter in anderen Abteilungen.
Sozialleistungen wirken darüber hinaus eher so "Müssen wir wirklich"? Es gibt nur einen Miniaturzuschuss z.B. beim Erwerb einer ProfiCard des HVV. Betriebliche Altersvorsorge existiert. Das war es glaube ich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gab mal einen Aushang, dass man privat darauf achten solle weniger zu fliegen... Ansonsten gibt es immerhin jährliche Unterstützungs-Events für einen gemeinnützigen Verein. Und Mülltrennung.

Kollegenzusammenhalt

Je nach Team mal besser, mal schlechter und innerhalb der Teams besser als teamübergreifend.
Bemerkenswert ist allerdings, dass die Gründung eines Betriebsrats vor ca. zwei Jahren gescheitert ist. Die gründungswilligen Mitarbeiter blieben anonym, und die vertretende Gewerkschaft konnte die Notwendigkeit für einen Betriebsrat nicht anständig rüberbringen. Zudem machten Geschäftsführung, HR und die Head-Ebene ordentlich Stimmung gegen einen Betriebsrat. Danach wurde ein informeller Kreis eingerichtet, der sich irgendwie für alle Mitarbeiter einsetzen und um Probleme kümmern soll.
Ansonsten gibt es häufiger mal After-Work-Events, die für Zusammenhalt sorgen.

Umgang mit älteren Kollegen

Für große Jubiläen gibt es kleine Prämien, ansonsten wird wenig getan, um Mitarbeiter wirklich zu halten.

Vorgesetztenverhalten

Insgesamt wirken Geschäftsführung und Heads eher verschlossen und als eine Gruppe für sich. Es ist aber nicht alles schlecht. Es gibt schon Vorgesetzte, die sich für die eigenen Mitarbeiter im Team einsetzen.

Arbeitsbedingungen

Die Räume sind mitunter sehr eng belegt, allerdings hat man das wohl erkannt und suchte bei meinem Abschied nach neuen Räumen. Skurrilerweise gibt es ausgehend von der Geschäftsführung für manche Teams ein Home-Office-Verbot, was für mehr Entspannung bei der Raumfrage sorgen könnte. Das Arbeitsgerät ist ansonsten okay und die Räume sind sauber und wurden wohl das letzte Mal vor fünf Jahren renoviert.

Kommunikation

Top-Down ist die Kommunikation eher unterdurchschnittlich. Häufig waren Informationen schon viermal über den Flurfunk bis vielleicht etwas durch die Geschäftsführung herausgegeben wurde.
Ansonsten ist die Fluktuation an Mitarbeitern extrem hoch und die sporadischen Übergaben führen zu Wissensverlust von 70-80%, weswegen das KnowHow in der Firma allgemein immer weiter sinkt. Informationen muss man sich daher entweder von den wenigen Wissensträgern in der Firma mühsam ranholen oder sich in Themen eingraben. Das viele Nicht-Wissen führt auch zu Problemen und Mißverständnissen in der Kommunikation.

Gleichberechtigung

Es gibt und gab weibliche Heads, allerdings deutlich in der Unterzahl. Das Unternehmen bildet nach eigenem Eindruck wohl den allgemeinen Stand in Deutschland ab, ohne nennenswert Vorreiter oder schlechter zu sein als der Rest. Soll heißen: Frauen werden nicht explizit gefördert, und mich würde nicht überraschen, wenn die Gehälter im Schnitt unter denen des männlichen Personals liegen.

Interessante Aufgaben

In den letzten Jahren war echter innovativer Drive nicht mehr spürbar, es wurde sehr viel Arbeit nach Schema F erledigt oder man erlebte oder hörte von stupider Klickarbeit. Natürlich waren dann und wann interessante Projekte dabei, aber fehlende Informationen, nur mühsam zu erreichende gemeinsame Nenner, Technologieschulden und umständliche Prozesse machten das Leben nicht gerade einfacher.


Image

Arbeitgeber-Kommentar

Alice Schroeder

Lieber Ex-cadoozie,

als scheinbar langjähriger Mitarbeiter, der wirklich viel Insight ins Unternehmen hatte, möchten wir dir zunächst für dein offenes und ehrliches Feedback danken!

In vielen Punkten müssen wir dir zustimmen: cadooz hat in den letzten 10 Jahren einen intensiven Wandel durchgemacht, ob nun der Verkauf an unseren Mutterkonzern Euronet, CEO-Wechsel, die agile Transformation, u.v.m. Auch haben uns während dieses Prozesses Mitarbeiter bedauerlicher Weise verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu widmen – leider schließt das dich wohl mit ein!

Dennoch möchten wir nicht, dass du cadooz mit dem Gefühl hinter dir lässt, dass einige Abteilungen oder Mitarbeiter anderen vorgezogen oder Sozialleistungen nur ungerne angeboten werden – im Gegenteil! Wir sind immer wieder auf der Suche nach neuen, innovativen Möglichkeiten, die das Arbeitsleben attraktiver gestalten: Neben betrieblicher Altersvorsorge und einem Zuschuss zur HVV-Karte bieten wir nämlich auch weitere Benefits wie Sportangebote (die wir erst vor kurzem erweitert haben), monatliche Einkaufsgutscheine, hundefreundliches Office, Mitarbeiterrabatte und seit diesem Jahr bieten wir ganz offiziell für jeden Mitarbeiter, bis auf wenige Ausnahmen wie die Versandabteilung, eine Home Office-Regelung. Grundsätzlich gilt für uns, dass jeder cadoozie die gleichen Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten hat und wir nur als TEAM (auch übergreifend) cadooz wirklich voranbringen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du deine Kritik noch einmal persönlich mit uns besprechen würdest, denn wir sind sehr daran interessiert, weiterhin ein attraktiver und moderner Arbeitgeber zu sein. Du kannst uns jederzeit telefonisch erreichen unter 040 -271482 – 111 oder personal@cadooz.de

Viele Grüße
Alice

Sprecht mit Ex-Kollegen

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

vor Jahren gut etabliertes Geschäftsmodell und quasi-Monopolstellung führen zu insgesamt relativ geringem Druck

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nasenwirtschaft, Überheblichkeit, Technik-Ignoranz

Verbesserungsvorschläge

Man sollte endlich nicht nur vorgeben digitale Geschäftsmodelle zu verstehen und verstehen, dass es ohne die dahinterstehende Technik nicht funktionieren kann. Man sollte endlich nicht nur vorgeben den Mitarbeitern zuzuhören.

Image

Fragt ehemalige Mitarbeiter....

Work-Life-Balance

Es gibt Mitarbeiter, die sich eine beneidenswerte Work-Life-Balance eingerichtet haben.

Umgang mit älteren Kollegen

es gibt kaum welche

Vorgesetztenverhalten

Eigen- und Fremdwahrnehmung klaffen massiv auseinander. GF glaubt eine Digital-Company zu führen, versteht aber leider die Managementmethoden und Technik die dazu notwendig sind nicht. IT-Abteilung und Projektmanagementteam leiden unter Megafluktuation.

Arbeitsbedingungen

Es hat ewig gedauert bis moderne Tools und Managementmethoden Einzug gefunden haben, die nun schlecht umgesetzt werden

Kommunikation

Wer in der Raucherecke dabei ist und wessen Nase den Vorgesetzten passt erfährt viel.

Interessante Aufgaben

für IT: keine klare Roadmap, ständig Feuerlöschmodus, kaum echte Projekte, veraltete Technik, keine klare Strategie... klingt das interessant ?


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Alice Schroeder

Lieber Ex-cadoozie,

erst einmal vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns ein Feedback zu geben. Informationen und Eindrücke dieser Art sind sehr wichtig, damit wir uns als Arbeitgeber weiterentwickeln können.

Wir finden es sehr schade, dass du bei uns und mit deiner Aufgabe nicht komplett zufrieden warst. Da du anscheinend unsere Restrukturierung in der IT nicht mehr mitbekommen hast, würde ich dich da gerne abholen.

In puncto veraltete Technik/Technologien gebe ich dir Recht, hier hängen wir hinterher und sind (noch) nicht State of the Art. Allerdings haben wir dieses Problem erkannt und arbeiten daran unsere IT moderner und somit effizienter zu machen, sodass auch unsere Entwickler weiter entlastet werden und die Chance bekommen mit modernen Technologien zu arbeiten. Auch die agile Transformation lief nicht immer glatt, da wir uns viel ausprobieren mussten. Allerdings sind wir auch hier auf einem guten Weg und konnten unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit verbessern.

In puncto Kommunikation findet jeden Monat eine Veranstaltung statt in den unternehmensweiten Informationen kommuniziert werden. Ansonsten werden interne Infos auch über diverse Kanäle verbreitet um mehr Transparenz zu schaffen.

Natürlich ist es auch so, dass uns Mitarbeiter verlassen um eine neue Herausforderung zu beginnen (wie auch in deinem Fall). Dennoch legen wir viel Wert darauf, dass uns unsere Mitarbeiter mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen. In einem Exit Gespräch werden Bottlenecks und Themen aufgedeckt, denen wir uns annehmen, um ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben.

Komme doch gerne noch einmal auf uns zu, damit wir deine Kritik besprechen können. Es liegt uns am Herzen weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und uns stetig zu verbessern. Du erreichst uns unter 040 -271482 – 111 oder personal@cadooz.de.

Liebe Grüße

Alice

Toller Arbeitgeber, großartige Kollegen

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alle dinge die oben bewertet wurden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Prioritäten sollten besser Kommuniziert werden.
Bezahlung könnte besser sein.

Arbeitsatmosphäre

Man wird für gute Leistung gelobt, alle sind super freundlich und hilfsbereit.

Work-Life-Balance

Man kann sich seine Zeiten zum größten Teil selber aussuchen, allerdings gibt es eine Kernarbeitszeit die bis 16 Uhr ist.
Urlaub kann man auch nach Absprache kurzfristig nehmen. (Auch in der Probezeit)

Kommunikation

Man wird über alles einmal im Monat informiert bei einem Monatlichen Meeting.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist ok, könnte besser sein.
Wird immer Pünktlich bezahlt.

Interessante Aufgaben

Man kann sich nicht beklagen aber sie könnten tatsächlich Interessanter sein.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Jetzt kommt Bewegung rein!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

freundschaftlicher, angemessener Ton

Work-Life-Balance

flexible Arbeitszeiten und Rücksicht auf persönliche Gegebenheiten

Kollegenzusammenhalt

TEAM

Interessante Aufgaben

Wird mit der aktuellen Veränderung mehr


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Guter Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- flexible Arbeitszeiten
- gesundes und gutes Arbeitsklima
- gegenseitiger Respekt

Arbeitsatmosphäre

Sehr schönes und angenehmes Arbeitsklima. Hier fühlt man sich direkt willkommen und gut aufgehoben.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis.

Karriere/Weiterbildung

Diverse Schulungen werden angeboten, welche nicht zwangläufig selbstverständlich sind. Weiterbildungsmöglichkeiten - beruflich und persönlich - können eigeninitiativ wahrgenommen werden.

Kommunikation

Bei jeglichen Fragen ist jeder ansprechbar und die Türen stehen bei jedem (vorausgesetzt es passt gerade) offen. Bemerkungen, Anregungen bzw. Verbesserungsvorschläge sind gern gesehen und können offen kommuniziert werden . Ob diese umgesetzt werden können ist eine andere Frage und sollte klar sein. Es wird aktuell stark daran gearbeitet, dass die Kommunikation innerhalb des Unternehmens besser wird und der Informationsfluss/Wissensaustausch transparent für alle wird.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

endlich normaaale Leute

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei cadooz Gmbh in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

meine Kollegen

Arbeitsatmosphäre

Hier bilden 100 Mitarbeiter ein Team

Work-Life-Balance

40 Stunden werden hier keine 60 Stunden!

Karriere/Weiterbildung

unterstützt bei Fortbildungen, bietet Smeinare, aber bei dem Arbeitsumfeld lernt man so auch genug und jeden Tag etwas!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

kein unnötiger Müll wir produziert, Mülltrennung, regelmäßig Charity Events für Hospiz, Migranten, Kinder etc.

Kollegenzusammenhalt

sehr hoch!

Gleichberechtigung

durchweg gegenseitiger Respekt.

Interessante Aufgaben

Eigenverantwortung ist das Zauberwort


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Mehr Bewertungen lesen