CeramTec GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

83 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 42%
Score-Details

83 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

33 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 46 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von CeramTec GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Sehr Guter Firma Leider Mit Vielen Negativen Sachen

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Produktion bei CeramTec GmbH in Plochingen gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Nach meiner zeit

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Nach meiner zeit

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Nach meiner zeit

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre hängt ab welche Abteilung mann Arbeitet und welche Vorgesetzte man hat.

Image

Leider gibt viele negativen bewertungen die ca 60 prozent stimmen.Ich musste wegen krankheit Firma verlassen.Von 5 jahren Krankheit 3 jahre stand Firma zu mir dafür danke ich danach hat sich die sache gedreht und meine krankheitstagen wurden viel mehr eine friedliche trennung ist nicht zu stande gekommen einmal mussten wir zur Arbeitsgericht danach war es für mich zu viel habe aufgegeben und mit wenig Abfindung zu trennung ok gesagt.Jetzt stehe ich mit meine Krankheit und Finanziele problem da.Zeit monaten bin ich in heilung und hoffe wenn ich ganz geheilt bin wieder zurück kommen darf.Weil meine ziele verbesserungen ist bei meine abteilung noch nicht fertig.Wenn nicht auch kein Problem ich habe meine Firma immer geliebt.
Ceramtec ist eine Firma mit sehr viel potenzial würde 100 jahre ohne problem leben, problem hat ab 2013 angefangen ab da hat uns Banken Investoren gekauft die nur an geld denken.Deswegen haben Managment und die Vorgezetzten einen problem ab da haben fehler und negativen bewertungen angefangen.

Work-Life-Balance

13 jahre war eigentlich gut danach 6 jahre wurde mit der zeit immer schlimmer

Karriere/Weiterbildung

Wenn mann lernen will einen ziel hat guter Vorgesetzte und fleißig ist hat mann guter chance

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist eigentlich normal aber besser wäre natürlich mehr ,Sozialleistungen eher schlecht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gut

Kollegenzusammenhalt

Bei vielen abteilungen halten Kollegen zusammen aber fast bei jeder abteilung gibt Spionen die zu Vorgesetzen oder Oberen Etagen falsche nachrichten bringen.

Umgang mit älteren Kollegen

Normal

Vorgesetztenverhalten

Die meisten Vorgesetzten sind eigendlich menschlich und fachlich ok aber es gibt auch schlimmere Vorgesetzten die keine ahnung von arbeit haben führüng von menschen oder nicht mal einen Meisterbrief.

Arbeitsbedingungen

Ceramtec ist eine Firma mit sehr viel potenzial und würde 100 jahre ohne problem leben, problem hat ab 2013 angefangen ab da hat uns Banken Investoren gekauft die nur an geld denken.Deswegen haben Managment und die Vorgezetzten einen problem ab da haben fehler und negativen bewertungen angefangen.
Produktivitet auf stunde mit Druck ist Tödlich für die Firma
wenn mann zb 300 teile macht kriegt mann lob aber ende der produktion sind 100 ausschuss oder nachgearbeitet werden von 300 teilen wäre es nicht besser die leute machen 200 teile und die teile sind alle gut,und Mitarbeitern sind zufrieden.
Bei Medizintechnik Produktion muss Priorität immer Qalität sein und nicht Stückzahl
Bei Ceramtec gibt ein problem die können extra Krankmacher und Echtkranke nicht unterscheiden.

Kommunikation

Leider kommen informationen sehr spät oder bei machen themen wird erst entschieden dann zu uns gefragt aber entscheidung ist schon gefallen.Gerade Betriebsrat bringt gar nicht aber die leute sind selber schuld weil die leute haben jetzige Betriebsrat selber gewählt.

Gleichberechtigung

Krieg zwischen Plochingen und Maktretwitz muss enden bei Medizintechnik.

Interessante Aufgaben

Ich hatte glück 19 jahre hatte ich sehr interessante aufgaben sehr wichtigen aufgaben die ich bis ende meine zeit durchgeführt hatte leider hat es am ende nichts gebracht nicht mal eine Danke Schön beim gehen .Bei der Arbeit habe ich jeder minute genießt.

Produktion Medizin in Plochingen

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei CeramTec GmbH in Plochingen gearbeitet.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Scglechte Leitung. 3 Leiter in weniger als 4 Jahre.Man muss dazu nichts mehr sagen und der neue Kopf wird auch wahrscheinlich bald abgehackt wenn es weitergeht wie jetz.

Arbeitsatmosphäre

Hier meldet sich die Produktion Medizin in Plochingen. Die Atmospähre ist seit letzte Jahr November richtig schlecht. Alle aber wirklich alle haben die Schnautze voll von den herablassenden Sprüchen. Es kotzen alle nur noch!!!! Liebe Geschäftsleitung. so geht es nicht weiter!. So Gut wie die ganze Produktion ist gegen das Verhalten mancher Vorgesetzter und ist kurz davor auf die Barikkaden zu gehen. Handeln sie so machen wir das nicht mehr mit!!!!!!!!!!!!! Davon können sie sich selbst überzeugen wenn sie ihr Ohren aufsperren an den richtigen Stellen!!!!!! Es sind schon genug Beschwerden bei ihnen eingegangen das weiß die ganze Produktion und es geschieht nichts

Work-Life-Balance

Gibt es manchmal wenn keine Zusatzschicht gemacht werden soll.

Kollegenzusammenhalt

Bei der Führung halten alle zusammen

Vorgesetztenverhalten

Eine Absolute Frechheit seit 5 Monate in der Medizintechnik Produktion Plochingen. Frech, arrogant, allwissen, herablassend, hinterlistig keine soziale Kentnisse und nicht kritikfähig und keine Kentnisse von Produktion-Leitung-Führung. Ein Beispiel war die verkündung der 8 wochenlangen Zusatzschichten vor 100 Kollegen!!. Es wird alles ins lächerliche gezogen und der Hampelmann gemacht. Alle dachten nur was will der denn jetzt so arrogant und cool. Alle haben hinten rum über das Verhalten nur gelacht und nicht Ernst genommen sow ei die ganze Zeit.
Auf die Frage vom einem Kollege ob die die „großen“ Vorgesetzten auch Samstags mal kommt wurde nur geantwortet was man Samstags tun soll........ man hatt doch 2 linke Hände. Soll uns so was motivieren????
Neue Vorgesetzte LIEGEN im Einzel-Büro im Stuhl mit Füße und schuhe auf dem Tisch???? Was ist das ??? Ein Vorbild????? und wir schuften uns ab.
Es wurde groß angekündigt das die mal draußen 1 oder 2 Tage Mitarbeitet wird. Damit gesehen wird das doch nicht alles so einfach geht wie man es sich immer vorstellt. Wir warten heute noch darauf.

Arbeitsbedingungen

Liebe Geschäftsleitung. so geht es nicht weiter!. So Gut wie die ganze Produktion ist gegen so ein Verhalten und ist kurz davor auf die Barikkaden zu gehen. Handeln sie so machen wir das nicht mehr mit.

Kommunikation

Gibts es dann ist sie aber oft arrogant und klugscheißerlich.

Interessante Aufgaben

Teils


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Geschockt und erschrocken zugleich

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CeramTec GmbH in Plochingen gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Es sind viel zu wenig Masken da und die Abstandsregel wird selbst von den Vorgesetzten nicht ernst genommen.

Arbeitsatmosphäre

Ich bin zu tiefst erschrocken und geschockt zugleich, was hier alles geschrieben wird. Das Dilemma an der Geschichte ich allerdings, dass eigentlich alles stimmt was hier so geschrieben wird. (traurige Wahrheit).
Daher kann ich die Bewertungen speziell in der Medizin, überwiegen Produktion nachvollziehen und auch bestätigen. Die Zustände dort und das Verhalten der Führung, egal ob in Marktredwitz oder Plochingen sind nur noch erbärmlich. Es tut wirklich weh, wenn man sieht wie mit den Kollegen umgegangen wird. Von einer einigermaßen normalen Arbeitsatmosphäre ist man hier weit entfernt.

Image

Das Image ist noch gut, aber bei diesen durchaus berechtigten Bewertungen kann sich das auch irgendwann ändern.

Work-Life-Balance

Überstunden können genommen werden. Allerdings wird die 20 Stundenregl so gut wie nie eingehalten. Viele Kollegen haben oft 50 Stunden und mehr auf dem Konto, obwohl dies nicht sein müsste. Die Vorgesetzten sollten daher bessser auf die Stunden achten und ihre Mitarebeiter rechtzeitig zum Stundenabbau animieren.

Karriere/Weiterbildung

Oft zählt auch hier der Nasenfaktor. Viele Stellen, welche neu besetzt werden, werden nichteinmal intern ausgeschrieben. Dies ist ein sehr großer Kritikpunkt, um den sich wirklich gekümmert werden muss.

Vorgesetztenverhalten

Es wurde eigentlich alles schon geschrieben. In der MT Produktion wirklich schlimm. Mir stellt sich die Frage, warum dies so ist und ein solches Verhalten nicht unterbunden wird? Gelangen solche Inforamtionen nicht an die GF oder eine Ebene darunter? Es tut sich langsam so das Gefühl auf, als hätten beide (MAK u PLO) die Produktionen nicht mehr im Griff, woraus so ein verzweifeltes, hilfloses und erbärmliches Verhalten resultiert, was auf den Rücken der Mitarbeiter, Assistenten und Fertigungsleiter ausgetragen wird. In MAK wird eine Alleinherrschaft gelbt und alles runtergebuttert was im Weg steht. In PLO läuft alles drunter und drüber weil planlose Führung und offensichtlich ohne den Willen sich einzuarbeiten. Deligieren ist hier das Motto, weil man selbst nicht weiß, was getan werden muss.
Die Planlosigkeit der Führung in der Produktion macht sich auch in vielen Besprechungen mit anderen Abteilungen (Qualität ...) bemerkbar.

Kommunikation

Die Geschäftsführung kommuniziert regelmäßig per E-Mail was wirklich toll ist. Weiter so.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter könnten wirklich etwas besser sein.

Gleichberechtigung

Oft zählt der Nasenfaktor.


Interessante Aufgaben

Medizintechnik (Fertigungsleitung) (Mak)

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2020 im Bereich Produktion bei Ceramtec in Marktredwitz gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Kein Kommentar

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Kein Kommentar

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Kein Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Über die Jahre hinweg wurde die Situation immer schlechter, unsere Produktionsleitung war der Auffassung das hier nichts unternommen werden muss, (Nach Außen immer alles Schön reden), sondern hier wurden die perfiden Spiele weiter vorangetrieben.
Die Fertigungsleitung oder die sogenannten Rechten Hände, sind keinen Deut besser, hier sieht man Perfektion der Unfähigkeit jeden Tag auf ein neues
andere Teilnehmer in der Fertigungsleitung sehen nur noch ihre Rente vor Augen. Aktives Führen der Mitarbeiter ist auch hier gleich null.

Image

Schade das hier im Unternehmen alles so schlecht geworden ist. Unsere Fertigungsleitung sollte eine General Überholung bekommen. Oder gar ersetzt werden.
Es sollte eine neue Struktur im Unternehmen geschaffen werden.
Vorschlag: Es sollte oder muss wieder Ruhe einkehren. Nur die Unternehmensleitung ist in der Lage das Unternehmen wieder ein Lächeln zu geben. Aber es geht, nur wenn die Fertigungsleitung und die Produktionsleitung endlich einsieht das ihr Handeln nicht das gelbe vom Ei ist. Es muss ihnen deutlich gemacht werden das ihre Macht in ihrer Position nicht zu missbrauchen, es hat niemand was davon weder die Firma noch die Mitarbeiter.

Work-Life-Balance

Unter der Woche die Hölle auf Erden… und das kurze Wochenende hat nie gereicht, um sich zu erholen. Burnout mit System

Karriere/Weiterbildung

Nein hier nicht notwendig, weil sie immer noch glauben die Professionalität und Erfahrungen wachsen auf Bäumen.

Gehalt/Sozialleistungen

Muss dringend angepasst werden
unter aller würde

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Darf nichts kosten

Kollegenzusammenhalt

Auch hier nur noch eine Enttäuschung
gegenseitiges Ausspielen untereinader, hier gibt es nur wenige die Wirklich korrekt sind.

Umgang mit älteren Kollegen

So viele alte gibt es nicht mehr,und die jungen neuen verstehen nichts

Vorgesetztenverhalten

Egal in welchen Bereichen sie ihre Postionen in der Ceramtec zuvor ausgeübt haben, sie sind alle Gescheitert und sind in der Medizintechnik gelandet. Wo sie natürlich ihre Professionalität noch mal unter Beweis stellen konnten. (oh Mann) wo nichts ist, kann auch nichts werden.
Sie sehen selbst wie weit es mit dem Bereich Zukunft (Medizintechnik) gekommen ist. Bestimmt nicht aus der fachlichen Kompetenz der Fertigungsleitung.
Sondern die Mitarbeiter waren es die diese zukunftssichere Medizintechnik ganz nach oben gebracht haben. Ein unermüdlicher Einsatz durch die Mitarbeiter es war ein harter weg für alle beteiligten, aber es hat sich sehr Bombastisch rentabel entwickelt. Und einfach nur WOW
im Anbau der Medizintechnik geht es auch nur drunter und drüber, am besten stellt man hier einen Sandsack und einen Arzt zu Verfügung und schon werden die Aggressionen wieder abgebaut. Aber wenn hoher Besuch ansteht, dann kann hier genau gesehen werden wie klein sie sind. jaaa sager alles nur Schein.

Arbeitsbedingungen

Für manche Mitarbeiter an den Maschinen nur noch Hölle Nacharbeiten on Tour.
Und für andere Mitarbeiter ein Paradies, weil sie sich frei bewegen können.
So lange wie man mit der Menge mitschwimmt passiert einen fast gar nichts, aber hat man Probleme und wird krank und fällt des Öfteren aus. Bekommt der die volle härte zu spüren.
Bis hin zu einem Termin wo ein gesagt wird das War es für dich hier drin. Entlassen......
Unsere Leitung gibt Arbeit nur weiter an uns Assi's wo sich jeder schon fragt, warum sie Fertigungsleiter Tätigkeiten übernehmen müssen. Für mich ganz klar Faulheit und Macht Demonstration. Diese Leitung hat vergessen, wofür sie eigentlich im Unternehmen stehen.
Mensch macht endlich was, das kann doch net so schwer sein.

Kommunikation

Nicht gewünscht sonst bekommt derjenige Besuch aus der Personalabteilung.
Das Betriebsrats Team ist total sinnlos, außer ein hmmmm jaaa hmmm jaaa wir können da nichts machen. Tolle Unterstützung von einem Arbeitnehmer und Arbeitgebervertreter danke, sowas sollte bei den nächsten Betriebsratswahlen besser überlegt werden. Und hier sollte genau geschaut werden, wer für solche Ämter prädestiniert wäre.
Wir als Mitarbeiter Ihrer Firma fühlen uns nicht willkommen. Das spüren wir Tag für Tag auf ein neues.

Gleichberechtigung

Wer am Kopf seine Harre anliegend hat und dessen schultern etwas braun sind, hat die besten Chancen ganz weit nach oben zu kommen. Die wirklich guten stehen hinten an und müssen mit ansehen. Wie diese Faulen noch weiter nach oben rutschen.

Interessante Aufgaben

Keine Leider
Fließbandarbeit für die was jeden Tag dran Arbeiten müssen

Mehr schlecht als Recht, die Psychologen allerdings profitieren von der Firma

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Produktion bei Ceramtec in Marktredwitz gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Nichts.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Zu viel zu schreiben.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Anfangen mit Personal informieren über bekannte Fälle im Werk.
Sind ja nicht grad wenige

Arbeitsatmosphäre

Bis auf einzelne Kollegen, die größte Irrenanstalt.
Egal ob Medizintechnik oder Elektronik.
Unfair ist das Motto in der Firma, denn die faulen kommen durch und die die wirklich was tun und ordentliche Arbeit leisten sind grundsätzlich die Dummen.
VV's braucht man auch nicht einreichen denn die werden meist eh nicht bearbeitet weil Manch einer zu beschäftigt ist mit .... ja das weiß keiner so recht..
auf Urlaubsanträge muss man Wochen warten außer man hat Jahre damit verbracht zu schleimen bei dem jenigen..dann kann das schneller gehen.
Gewisse Vorgesetzte vergreifen sich äußerst oft und gern in Ton und Wortwahl..
Aber diese Menschen sind unantastbar.
Der wundervolle BR unterschlägt das ganze fein säuberlich und auch ein gewisser Herr da oben zieht am gleich Strang, denn dieser sagt einem das sogar ins Gesicht wenn man mit diesen Problemen die sehr häufig in der Firma auftreten auf ein paar bestimmte Personen bezogen, das er solchen Nichts tun wird... da es Vorgesetzte sind.
Der original Wortlaut wäre hier unangebracht.
Man kann jedenfalls Bücher schreiben über all das was falsch läuft in diesen Bereichen Von CT Mak.

Image

in der Region die schlimmste Wahl für einen Menschen der nicht mit burnout oder dauerbesuchen bei Ärzten und Psychologen enden will.
Aber Kununu klärt ja gottsei dank auf.

Work-Life-Balance

Die FREIWILLIGEN (Ironie ende) Zusatzschichten die immer die gleichen treffen....ist das eine gute Balance?

Karriere/Weiterbildung

Soweit kann man gar nicht kommen ausser man hat besondere Beziehungen die einem alles ermöglichen in dieser Firma.
Tief in den hintern kriechen und schleimen und Leute verkaufen bei den richtigen hilft dabei schon viel.

Gehalt/Sozialleistungen

Grottig... für das was man leisten muss wirklich unterirdisch
Und auch die die Hitze zb Stanzerei und Bürsterei....
Richtig schlimm.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mit den super neuen Werte Bechern wirds versucht....

Kollegenzusammenhalt

Es wird alles dafür getan auch das zu unterbinden

Vorgesetztenverhalten

HINTERHÄLTIG
MOBBINGALARM
UNFAIR
und insbesondere die die ihren alten Lieblingen alles recht machen sind richtig mies.

Kommunikation

Hier sollte Schweigen ist Gold an der Tür stehen.
Einmal den Mund aufgemacht wird man fertig gemacht (von Vorgesetzten) bis sie einen los sind ...

Gleichberechtigung

Als junger Mensch eh der größte .... im Vergleich zu den alten eingesessenen.
Die haben Narrenfreiheit kriegen Urlaub, frei und sind dauernd krank und da wird nicht mal nach gegangen ..
Tätigkeiten aussuchen erfolgt sowieso ..die machen nur das was ihnen am liebsten ist und kein großer Aufwand dahinter steckt.

Interessante Aufgaben

Wenn man Glück hat und akzeptiert wird
und nicht gleich wieder raus geekelt gibt es ein paar wenige Aufgaben die wirklich interessant sind.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe
Dr. Hadi SalehCEO CeramTec Gruppe

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemaliger Mitarbeiter,

danke für Ihre Rückmeldung. Es tut mir sehr leid, dass Sie ein so negatives Bild von Ihrem ehemaligen Arbeitsbereich haben. Die von Ihnen erhobenen Vorwürfe wiegen sehr schwer und ich werde sie auf keinen Fall tatenlos hinnehmen. Um die Situation zu klären, benötige ich jedoch weitere Informationen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn Sie mir diese per E-Mail an h.saleh@ceramtec.de zukommen lassen würden.

Grundsätzlich möchte ich jedoch betonen, dass unsere Mitarbeiter unser größtes Kapital sind. Wir leben Gleichbehandlung und Diversität seit vielen Jahren, und auch der Zusammenhalt unter den Kollegen wird von vielen unserer Mitarbeiter als positiv beschrieben. Im Bereich Weiterbildung engagieren wir uns schon aus eigenem Interesse und haben vor einiger Zeit mit dem CeramTec Campus unsere Personalentwicklung weiter professionalisiert.

Abschließend möchte ich noch auf Ihre Aussagen zur Corona-Situation in unserem Unternehmen eingehen. Seit Beginn der Pandemie haben wir alle nötigen Schutz- und Vorsorgemaßnahmen ergriffen, um unsere MitarbeiterInnen keinem unnötigen Risiko auszusetzen. Hierzu gehörten zum Beispiel erhöhte Reinigungszyklen und ständige Desinfektion von öffentlichen Bereichen, veränderte Schichtwechselzeiten und –wege, damit ein Kontakt zwischen Mitarbeitern möglichst minimiert wird oder auch die Ausgabe von Mund-Nasen-Schutzmasken sowie „TouchPens“, damit Oberflächen nicht angefasst werden müssen. Aus diesem Grund haben wir auch nur eine sehr geringe Anzahl an Infektionsfällen im gesamten Unternehmen, und in Marktredwitz beispielsweise (Stand 30.4.2020) unter 3% der Belegschaft. Eine offene Kommunikation über Infektionsfälle dient dem Schutz aller und ist für uns selbstverständlich.

Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören, um die erhobenen Vorwürfe klären zu können. Mit besten Grüßen,
Dr. Hadi Saleh
CEO CeramTec Gruppe

"Medizintechnik (Marktredwitz)Das Verhalten der Vorgesetzten (Produktionsleitung-Fertigungsleitung) Schämt euch"

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Produktion bei Ceramtec in Marktredwitz gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Am Arbeitgeber Ceramtec finde ich gut:
was soll ich gut finden???? sie haben dafür gesorgt das ich absolut unzufrieden bin und psychisch krank (burnout) geworden bin. Danke

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Am Arbeitgeber Ceramtec finde ich nicht gut:
Das alle Mitarbeiter keinen Respekt Wertschätzung bekommen, sondern nur Hiebe. Und den Rest möchte nicht mehr aufzählen es würde nur noch den Rahmen sprengen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Verbesserungsvorschläge an die Firma:
GF sollte dringend Handeln und den Mitarbeiter ein Gefühl das sie wichtig und wertvoll sind, und das sie gebraucht werden.
Den Vorgesetzten sollten endlich aufgezeigt werden das es nicht so funktioniert, das kann doch nicht so weitergehen, oder?
Das kostbare Gut sind nun mal die Mitarbeiter.
Lassen Sie sich nicht blenden, von denen die uns ständig auf den Zahn fühlen.
In jede Abteilung gibt es nur noch schlechte Stimmung. Jeder ist nur noch besorgt. Was den morgen sein wird.
Wieder Hiebe? Vielleicht?
Schade um die verbliebenen Mitarbeiter die weiterhin durchhalten.

Arbeitsatmosphäre

Jeden Tag Druck Beleidigungen Androhungen bis hin zum Psycho Terror
Machtspiele der Vorgesetzten (Produktionsleitung-Fertigungsleitung)
keiner weiß, wer der Nächste ist …so Traurig mit anzusehen wie einige Mitarbeiter an ihre gesundheitlichen Grenzen kommen, weil sie die Macht der Vorgesetzten zu spüren bekommen.
Teilweise werden Hinter verschlossenen Türen Gespräche geführt, welche Mitarbeiter oder Leiharbeiter das Unternehmen verlassen sollte. Hier werden Methoden angewandt, um die Mitarbeiter kaputtzumachen, und sie dazu zu bewegen selber das Handtuch zu werfen. (Abmahnungen provokatives Auftreten der Vorgesetzten)
hier wird sich Abgesprochen wer rausfliegen soll, egal wie lange der Mitarbeiter oder der Leiharbeiter im Unternehmen Beschäftigt ist. Sie sind sogar richtig kreativ um Leute loszuwerden.
Wer Weiblich ist und gut ausschaut, hat andere Möglichkeiten um sich ganz oben einzureihen, dieser darf sich dann alles erlauben. Jeder weiß was gemeint ist.
Wenn sie ihre Dienste erledigt haben, müssen sie das Feld räumen, weil der Platz nicht mehr reicht oder für andere Privat zu brenzlich wird.

Image

Ihr schaufelt euer Grab selber, mit diesem Verhalten dieser Vorgesetzten.
Wann kommt die Firma zur Vernunft und merkt das hier, was geschen muss!
Ist es das Geld das, was uns zu Tieren macht oder ist es die Lebensqualität, die uns zu feinden in der Produktion macht? Eins wollen alle ein gutes miteinander. Sie als GF haben alle zügel in der Hand um Veränderungen herbeizuführen.
Wir als Mitarbeiter ihrer Firma sind das wichtigste Gut was sie haben.
Wollen sie nicht das Erfahrungen und Qualität Kommunikation Gemeinschaft an unseren Produkten zusammen Funktionieren?
Wir Mitarbeiter Brauchen keine Chilliköpfe Jasager.
Vergessen Sie nicht wir sind auch wer. (Das Herz der Produktion)
Ich hoffe für die Zukunft das das Unternehmen Überlegungen anstrebt Verbesserungen zu erzielen. Ich habe es leider nicht geschafft zu bleiben.
Und hören Sie endlich auf zu glauben das da draußen vor der Tür alle in diese Firma wollen.
Lesen Sie doch selbst wie unzufrieden ihre Mitarbeiter sind.
Handeln ist hier gefragt (Führungstil muss komplett Überarbeitet werden) Sonst steht die Führung bald selbst in der Produktion

Work-Life-Balance

Wenn keine Zusatzschichten gearbeitet wird ----- Hahaha der war gut

Karriere/Weiterbildung

Keine Chance alles nur gelogen

Gehalt/Sozialleistungen

Unterbezahlt aber wirklich unterste grenze

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es darf nichts kosten, sonst würde es ja den Boni schmälern AT

Kollegenzusammenhalt

Jeder versucht sich selber über die Zeit zu retten.
Einfach nur traurig wie sich hier alles entwickelt hat.
Leider nur noch Negative.
Danke an die Vorgesetzten, die ihren Teil dazu beigetragen haben, dass es so eine schlechte Stimmung unter die Mitarbeiter herrscht.

Umgang mit älteren Kollegen

Gerade die älteren und die lang jährigen Kollegen haben das Wissen
aber egal alle werden verfüttert
Auch ein Neuer wird nichts reißen.
Einfach nur lachhaft den ersten Tag gleich aus allen Rohren zu schießen.
Und die Mitarbeiter gleich einzuschüchtern.
Wow tolle Vorstellung.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte die so viel Zeit haben, und nebenbei ihre Mitarbeiter auf dem Zahn fühlen können, sollten sich mal überlegen noch zusätzliche Arbeit anzunehmen.
Ihre Position als Fertigungsleitung dient nicht dazu dessen Macht auszuspielen und Dominat zu sein, sowas macht alles nur noch schlimmer. Und die wertvollen erfahrenden Mitarbeiter laufen davon, und es gibt diejenigen die stehen jeden Tag mit einem Chillikopf da und wirken Planlos. So viele Vorgesetzte (Assi) aber letztendlich auch alles ängstliche Mitarbeiter. Besonders schlimm im neuen Anbau der Medizintechnik hier sollte mal genauer geschaut werden. Zumindest werden keine Hände mehr geschüttelt. Angst verbreiten mehr Stückzahl oder ihr dürft euch einen neuen Job suchen.
Das Verhalten der Vorgesetzten ist nicht mehr akzeptabel.

Arbeitsbedingungen

Schlechte Luft inklusive schlechter Vorgesetzte (schlechter Führungsstil)

Kommunikation

Keine
wer es wagt, hat ein Problem

Gleichberechtigung

Keine
Samstag Arbeiten im Dauerfeuer

Interessante Aufgaben

Sehr interessant zu sehen, wie neue angelernt werden und die nach einiger Zeit die Schnauze voll haben.
Ständiges Pressing Stückzahl bis der Arzt kommt, keiner hält es mehr aus, ständig rote Köpfe immer wieder Diskussionen mit dem Mitarbeiter
es macht einfach nur noch krank mit solchen Vorgesetzten. Alle sind bloß noch genervt über diese Handlungsweisen. Sowas ist klar inkompetent.

Arbeitgeber-Kommentar

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe
Dr. Hadi SalehCEO CeramTec Gruppe

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemaliger Mitarbeiter,

danke sehr für Ihre ausführliche Meinung! Wie Sie sich vorstellen können, hat mich diese sehr betroffen gemacht. Es tut mir sehr leid, dass Sie sich bei uns nicht wohlgefühlt haben und verstehe gut, dass die Situation, so wie Sie sie schildern, sehr belastend und frustrierend ist. Dies können wir so nicht hinnehmen, denn wie Sie selbst sagen, sind unsere MitarbeiterInnen unser größtes Kapital. Um die Situation zu klären und die Lage zu verbessern, benötige ich jedoch weitere Informationen. Deshalb bitte ich Sie, mit mir Kontakt aufzunehmen. Sie erreichen mich per E-Mail an h.saleh@ceramtec.de oder auch telefonisch. Sollten Sie anonym bleiben wollen, sprechen Sie bitte den örtlichen Betriebsrat an; es spielt dabei keine Rolle, dass Sie unser Unternehmen bereits verlassen haben. Er oder sie wird Ihre Informationen vertraulich behandeln und mich über die Gegebenheiten so informieren, dass ich mir ein genaues Bild machen und entsprechend handeln kann. Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich im Voraus – beste Grüße,

Dr. Hadi Saleh
CEO CeramTec Gruppe

Wir müssen trotz Corona Verdacht arbeiten

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei CeramTec GmbH in Lauf a.d.Pegnitz gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Nichts

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Lässt sein Personal im Stich und riskiert eine weitere Ausbreitung

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Einen nicht obwohl man eindeutige Symptome und Laut ärztlichen Bereitschaftsdienst eigentlich Zuhause bleiben soll trotzdem in die Arbeit schicken


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe
Dr. Hadi SalehCEO CeramTec Gruppe

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihr Feedback. Es tut mir leid, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Situation – oder die eines Kollegen, das kann ich leider aus Ihrer Formulierung nicht ersehen – nicht richtig eingeschätzt wurde. Unsere Linie ist hier jedoch ganz klar: Sollte eine Mitarbeiterin oder Mitarbeiter krank werden oder Symptome einer Infektion zeigen, würden wir diesen Mitarbeiter umgehend nach Hause schicken. Sollten diese/r sogar krankgeschrieben sein, könnten wir ihn/sie rechtlich gar nicht zur Arbeit verpflichten, da dies unzulässig ist. Falls dies der Fall gewesen sein sollte, bitte ich Sie mich umgehend zu kontaktieren und mir weitere Details per E-Mail zu senden (h.saleh@ceramtec.de), damit ich der Sache nachgehen kann. Ein solches Verhalten wird nicht toleriert.

Ebenfalls tolerieren wir nicht, wenn ein/e Mitarbeiter/in trotz Krankheit zur Arbeit erscheint. Nicht nur jetzt, aber insbesondere in der aktuellen Corona-Krisenzeit wäre dies eine fahrlässige Handlung, die die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen gefährdet, und die wir absolut verurteilen.

Selbstverständlich handeln wir darüber hinaus verantwortlich zum Wohle aller unserer Mitarbeiter und ergreifen zahlreiche Schutz- und Vorkehrungsmaßnahmen, die eine mögliche Ansteckungsgefahr minimieren. Einige Vorschläge für diese Maßnahmen kamen direkt aus der Belegschaft und sind besonders pragmatisch für Produktionsbereiche; darüber hinaus setzen wir aber auch hier darauf, dass alle die bekannten einfachen Hygienemaßnahmen konsequent umsetzen – auch im eigenen Interesse.

Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund! Beste Grüße,

NIE mehr wieder!

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 im Bereich Produktion bei CeramTec in Lauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

An sich eine gute Firma mit viel Potential, jedoch wird die Firma regelmäßig verkauft und die neue Geschäftsleitung hat wenig Interesse an den Mitarbeitern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

In der Betriebsversammlung wird einem nur vorgetäuscht man sei eine gute Firma.
Alles liefe gut und man hätte alles im Griff!
Die Wahrheit ist, dass einige Mitarbeiter zu der Betriebsversammlung gar nicht mehr hingehen, weil die sich die Unwahrheiten nicht mehr anhören wollen. Vieles läuft hintenrum und Mitarbeiter werden plötzlich entlassen oder bekommen Aufhebungsverträge aufgedrückt.
Keine Empfehlung!

Verbesserungsvorschläge

Sehr schwer zu sagen, denn vieles läuft nicht rund!

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre hängt stark von der Abteilung ab


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe
Dr. Hadi SalehCEO CeramTec Gruppe

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemaliger Mitarbeiter,
danke sehr für Ihre Rückmeldung. Zu Ihren Kritikpunkten kann ich jedoch nur begrenzt Stellung nehmen, da Sie sich auf Ihre aktive Zeit bei uns beziehen, die bereits im Jahr 2016 geendet hat. Wie viele andere Unternehmen entwickelt auch CeramTec sich dynamisch weiter, immer mit dem Bestreben, in allen Bereichen (noch) besser zu werden und uns zukunftssicher aufzustellen. Da Sie mit Ihrer Entscheidung, CeramTec zu verlassen, offensichtlich glücklich sind, freut es mich, dass Sie sich woanders wohl(er) fühlen. Ihnen alles Gute und beste Grüße,

In schweren Situationen bist du der A....

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Ceramtec in Marktredwitz gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das man in großen Unternehmen nicht auf jeden einzelnen Rücksicht nehmen kann ist völlig klar ... nur hat ein Mitarbeiter in der jetzigen Situation mit corona einen hochrisiko Fall zuhause sitzen um den man sich extreme sorgen macht - und es dann einem mit job Verlust belohnt wird weil man 2 tage nicht fit ist und zu hause bleiben muss .... find ich es eine mega Frechheit
Es gibt auf Grund von Engpässen was Desinfektionsmittel angeht keine Chance sich zu schützen .... klar Hände waschen wäre eh besser - aber wie verlässt man einen Raum wenn die Tür nach innen aufgeht
Was ist wenn vor mir einer war der infiziert ist und sich keine Hände gewaschen hat ?
Viele in den Büros machen home Office aber was ist mit jedem einzelnen in der Produktion? Wo werden die geschützt?
Ihr sollte da mal drüber nachdenken und nicht nach dem Motto handeln jeder ist ersetzbar!

Arbeitsatmosphäre

Nur mit den richtigen Kollegen machte das Arbeiten Spaß

Kollegenzusammenhalt

Kommt ganz drauf an in welcher Schicht du bist!

Kommunikation

dir wird ins Gesicht gelogen .....


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe
Dr. Hadi SalehCEO CeramTec Gruppe

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemaliger Mitarbeiter,

danke für Ihr besorgtes Feedback, das in einer Zeit wie dieser völlig verständlich ist. Sie erheben jedoch gravierende Vorwürfe, indem Sie andeuten, ein(e) MitarbeiterIn hätte ausschließlich aufgrund einer zweitägigen Abwesenheit aus Krankheitsgründen gehen müssen. Da ein solches Vorgehen nicht in unser Werte-Schema passt und von uns daher nicht praktiziert wird, kann ich mir als mögliche Erklärung nur vorstellen, dass es ein Missverständnis bei der Begründung gegeben hat. In der aktuell wirtschaftlich unklaren Situation nutzen wir die Flexibilität der Zeitarbeit und verlängern auslaufende Verträge in manchen Bereichen zunächst nicht weiter.

Selbstverständlich liegt uns das Wohl aller Mitarbeiter am Herzen, und gerade unsere Produktion ist unverzichtbar für uns. Deshalb tun wir alles in unserer Macht stehende, um die MitarbeiterInnen, die dort die Stellung halten und für die Erfüllung unserer Kundenaufträge arbeiten, bestmöglich zu schützen. Wir versuchen beispielsweise, Kontakte zwischen Personen auf ein Mindestmaß zu begrenzen, zum Beispiel durch die Schließung unserer Kantinen und eine Verschiebung der Schichtzeiten, sodass sich möglichst wenige KollegInnen gleichzeitig in Umkleiden oder auf Fluren aufhalten. In den nicht-produzierenden Bereichen setzen wir, wo immer möglich, auf Home Office. Darüber gibt es zahlreiche weitere Maßnahmen, die diesen Rahmen sprengen würden. Leider sind auch wir nicht unabhängig von den Marktgegebenheiten, tun jedoch alles, um vereinzelte Engpässe an Desinfektionsmittel schnellstmöglich zu beheben. Nichtsdestotrotz werden wir diese herausfordernde Situation nur dann gut überstehen, wenn jeder seinen Beitrag leistet und die bekannten, einfachen Präventionsmaßnahmen praktiziert – hier setzen wir auf die Vernunft und den Gemeinsinn aller unserer Mitarbeiter.

Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund! Beste Grüße,

Vorteilhafter Ausbildungsbetrieb

4,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei CeramTec GmbH in Plochingen absolviert.

Karrierechancen

Hauptsächlich Ausbildung nach Bedarf

Ausbildungsvergütung

Im Vergleich zu anderen Betrieben - sehr gut -


Arbeitsatmosphäre

Arbeitszeiten

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Arbeitgeber-Kommentar

Dr. Hadi Saleh, CEO CeramTec Gruppe
Dr. Hadi SalehCEO CeramTec Gruppe

Liebe Auszubildende, lieber Auszubildender!

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung, über die ich mich natürlich sehr freue. Schön, dass Sie sich bei uns wohlfühlen – das spiegelt sicher auch die Qualität unserer Ausbildung wider, in die wir viel investieren. Denn unser qualifizierter Nachwuchs ist eine der Säulen, mit denen wir uns zukunftssicher aufstellen. Wir freuen uns daher, dass Sie an Bord sind. Sollten Sie Ideen oder Vorschläge haben, wie wir als Unternehmen noch besser werden können, nutzen Sie gerne einen der verschiedenen Kanäle, um meine Kollegen oder mich diese wissen zu lassen – entweder direkt per E-Mail, über den Betriebsrat oder auch bei einer der Round Table Gesprächsrunden. Ihnen weiterhin eine erfolg- und lehrreiche Ausbildungszeit & beste Grüße,

Mehr Bewertungen lesen