Workplace insights that matter.

Login
CHEFS CULINAR Logo

CHEFS 
CULINAR
Bewertungen

235 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 53%
Score-Details

235 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

119 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 106 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von CHEFS CULINAR über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Katastrophe

1,4
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei CHEFS CULINAR Ost GmbH & Co. KG in Lützen gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

alles

Die Ausbilder

unfreundlich, respektlos, unfähig

Respekt

gibt's dort nicht


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Teilen

Billige Arbeitskräfte anstatt richtiger Ausbildung

1,6
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei CHEFS CULINAR Ost GmbH & Co. KG in Lützen gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliches Gehalt, Sehr günstige Preise für Azubis in der Kantine, 30 Urlaubstage, Betriebsrat hat immer ein offenes Ohr und hilft gerne bei Problemen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unfreundliches und respektloses Verhalten von Vorgesetzten, Kein richtiger Ausbilder vorhanden, Azubis werden vor allem im Lager schnell sich selbst überlassen, Es finden keine Aktionen/Treffen mit Auszubildenden von anderen Niederlassungen statt, Ausbildungspläne werden nicht eingehalten

Verbesserungsvorschläge

Bessere interne Kommunikation, Den Auszubildenden als Auszubildenden und nicht als billige Arbeitskraft betrachten, Einen extra Ausbilder und Ansprechpartner für die Azubis zur Verfügung stellen, Ausbildungspläne einhalten

Arbeitsatmosphäre

Es gibt noch andere Auszubildende allerdings, hat man mit diesen leider kaum etwas zu tun. Es gibt keine extra Azubiprojekte oder so etwas in der Art, in denen man miteinander etwas erarbeiten oder sich kennen lernen könnte. Mit den Auszubildenden aus den anderen Niederlassungen besteht überhaupt kein Kontakt. Am ersten Arbeitstag, wurden lediglich Einweisungen und Belehrungen abgearbeitet. Danach werden die Azubis nachhause geschickt und ab dem nächsten Tag werden sie im Lager aufgeteilt und zum arbeiten geschickt. (Natürlich werden die Stunden am ersten Tag, die die Azubis eher gehen und später kommen sollen als Minusstunden angerechnet. Erklärt oder wenigstens erzählt wird dies den neuen Azubis natürlich nicht.)

Karrierechancen

Karrierechance sind für Azubis kaum gegeben. Von vorherigen Azubis wurde bestätigt, dass vorallem im Büro Bereich kaum Auszubildende übernommen werden. Auf Messen wird zwar damit geworben, aber später ist von diesen "hohen Übernahmechancen" plötzlich nichts mehr zu sehen.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind in Ordnung, solange man sich durchsetzen kann. Azubis vorallem aus dem ersten Lehrjahr im Lager Bereich werden häufig Überstunden aufgebrummt. Die Arbeitszeiten werden spontan nach belieben angepasst. Es ist auch bereits vorgekommen, dass minderjährigen Auszubildenden während der Arbeit am Samstag Abend gesagt wurde, dass diese am Sonntag auf Arbeit kommen müssen, obwohl dies a) verboten ist und b) vorher explizit gesagt wurde, dass genannte Azubis nicht an diesem Sonntag arbeiten müssten. Das man eventuelle private Pläne gehabt haben könnte, wird komplett ignoriert. Die Ausgleichstage wurden mitten in die Woche und auf Rückfrage, ob man diese Tage nicht vor oder nach ein Wochenende (Montag, Dienstag bzw. Donnerstag, Freitag) legen könnte kamen nur unfreundlich Kommentare zurück.
Ähnlich dazu ist es vorgekommen, dass Azubis gewisse Arbeitszeiten genannt wurden und wenn diese, dann zu den genannten Zeiten erschienen sind wurden sie von der gleichen Person die einem diese Zeiten genannt hat nur unfreundlich angemacht und wieder mit dem Kommentar nachhause geschickt, dass man beim nächsten mal doch "mitdenken und besser zuhören soll"

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist im Vergleich zu anderen relativ fair und wird immerhin pünktlich überwiesen. Extras wie Corona Boni, welche andere Mitarbeiter erhalten haben, waren für die Azubis anscheinend nicht mehr vefürgbar, obwohl diese als eine der wenigen während der kompletten Corona Zeit, jeden Tag Vollzeit da waren und alle anfallenden Arbeiten erledigt haben, während der komplette Rest des Unternehmens nur noch in Kurzarbeit verfügbar war.

Die Ausbilder

Ein extra Ausbilder gibt es in dieser Firma nicht. Diese Position wird von der Chefetage übernommen. Daher wird sich von dieser Ebene auch kaum um die Azubis gekümmert. Auch einen anderen Ansprechpartner für die Auszubildenden gibt es nicht. Wenn es Probleme gibt, können diese lediglich mit der aktuellen Abteilungsleitung oder mit dem Betriebsrat abgeklärt werden. Durch das regelmäßige hin und her schieben der Azubis zwischen den Abteilungen hat man daher keinen festen Ansprechpartner für Probleme.

Spaßfaktor

Wie bereits erwähnt werden die Azubis nicht richtig ausgebildet, sondern lediglich als billige Hilfskräfte benutzt. Das erste Lehrjahr, auch bei den Kaufmännischen Azubis, wird komplett im Lager verplant und dort wird man fast nur in einen der Packbereiche zu kommissionieren geschickt. Während der Monate im Lager-& Fuhrparkbüro ist man ein paar Tage bis maximal eine Woche in den entsprechenden Büros und wird dann, wieder zurück in die Kommission geschickt.

Aufgaben/Tätigkeiten

Wie bereits oben erwähnt ist eine der Haupttätigkeiten die Komission von Ware im Lager. Während des ersten Lehrjahres ist dies fest eingeplant, aber auch während des 2. und 3. Lehrjahres ist es keine Seltenheit, dass man spontan aus dem Büro geholt wird und dann teilweise mehrere Wochen bis Monate ins Lager zum kommissionieren geschickt wird.
Sollte man, dann doch mal in einem Büro sein ist die Aufgabenverteilung sehr unterschiedlich. In einigen bekommt man viele verschiedene Aufgaben zu erledigen, während man in anderen nur die Botengänge erledigt, Papiere vom Drucker holt oder Tee und Kaffee kocht.
Obwohl eigentlich vorgeschrieben wird vielen Azubis keine extra Zeit gegeben am Arbeitsplatz z.B. den Ausbildungsbericht zu schreiben.

Variation

Variation ist kaum gegeben. Die meisten Aufgaben sind fast nur monotone, sich stetig wiederholende und gleichbleibende Aufgaben.

Respekt

Auch dies ist wieder, traurigerweise, abhängig von der aktuellen Abteilung. In manchen Abteilungen wird sehr höfflich mit dem Azubi umgegangen. In anderen Abteilungen wird fast nur gelästert. Sei es über Kollegen oder andere Auszubildende. Von den Abteilungsleitungen und der Chefetage ist kaum Respekt spürbar. In eventuellen Personal Gesprächen, wird den Azubis keine Möglichkeit gegeben ein Mitglied des Betriebsrat zur Unterstützung anzufordern. Die Chefetage setzt sich mit mehreren Personen gegenüber. (Um eindrucksvoller zu wirken?) Auch eine Maske aufsetzen scheint zu viel des guten zu sein, obwohl man dem Azubi direkt gegenüber sitzt. Noch besser ist der, dass teilweise die Maske erst abgesetzt wenn man dem Azubi gegenüber sitzt. Dies ist mMn einfach nur respektlos und nichts weiter.

War mal gut, war!

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei CHEFS CULINAR Nord GmbH & Co. KG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gibt es nicht mehr vieles. Kantine, moderner Fuhrpark.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzten Verhalten. Haben alle nur Angst den der Führungsetage gegenüber.

Verbesserungsvorschläge

Mehr fachliches Personal einstellen und besser bezahlen für diese harte Tätigkeit.

Arbeitsatmosphäre

Katastrophal, selber LKW beladen, selber Ware zusammen stellen, Tiefkühlbereich ohne Schutz betreteten, Tiefkühl selbst zuordnen und Ware zum Kunden liefern.

Image

CC war mal richtig gut am Markt. Mittlerweile hört man nur noch schlechtes von Kunden.

Work-Life-Balance

Man ist nach Feierabend nur noch kaputt und hat keine lust mehr was mit der Familie zu unternehmen.

Karriere/Weiterbildung

Wer schleimt kann vielleicht was bewirken.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist ok, jedoch zahlen andere Firmen mittlerweile deutlich mehr.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Verpackungsmüll ohne Ende.

Kollegenzusammenhalt

War auch schon mal besser.

Umgang mit älteren Kollegen

Es geht. Würde man am liebsten eher los werden wollen. Bekommen eher leichtere Touren.

Vorgesetztenverhalten

Es wird versucht alles schön zu reden aber von oben ist der Druck so hoch das die kleinen Vorgesetzten sich eher zurückhaltend verhalten

Arbeitsbedingungen

mittlerweile schlecht bis sehr schlecht. Immer mehr Arbeit auf immer weniger Personal.

Kommunikation

Zwecksmäßig und nicht erwünscht. Mach deine Arbeit und gut ist.

Gleichberechtigung

stell dich ungeschickt und du bekommst ne leichte Tour. Und den lieblingen wird auch geschmeichelt.

Interessante Aufgaben

Jeden Tag das selbe. Ware zusammen stellen und ausliefern. Verschiedene Kunden, das war es.

Tolle Firma. Kann ich nur empfehlen. Ort: Niederlassung CC - West in Weeze.

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei CHEFS CULINAR West GmbH & Co.KG in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles. Wie gesagt, in der Coronakrise hat sich noch einmal gezeigt, wie toll und gut der Arbeitgeber ist. Selbst die neuen Mitarbeiter, die kurz vor der Coronakrise eingestellt worden sind durften genauso bleiben wie alle anderen Fahrer. In der Kurzarbeit hat der Arbeitgeber das Kurzarbeitergeld um 16 % aufgestockt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich fühle mich sauwohl und mir fällt hier nichts ein. Genauso wenig kann ich schlechte Meinungen und Bewertungen von Mitarbeitern oder ehemaligen Mitarbeitern nachvollziehen. Es liegt doch an jedem selbst, was er daraus macht.

Verbesserungsvorschläge

Die arbeitsunwilligen und faulen "Kollegen" sollten mal genauer unter die Lupe genommen werden. Wer nicht richtig und ordentlich arbeitet sollte zum Chef einbestellt werden und dann müssen die mal richtig eingenordet werden.

Arbeitsatmosphäre

Tolles Arbeitsklima. In der Coronakrise hat sich der Arbeitgeber mehr als löblich verhalten und keinen Mitarbeiter im Fuhrpark entlassen. Klasse! Wer bei Chefs Culinar West in Weeze seine Arbeit macht und funktioniert, der hat eine sehr gute Arbeitsatmosphäre. Leider bewerten einige ehemalige Mitarbeiter das Unternehmen äußerst schlecht, was so aber nicht stimmt. Ich selber komme auf eine 100 % ige Zufriedenheit und sehe die miesen Bewertungen von Mitarbeitern eher in der charakterlichen Schwäche derjenigen, die das Unternehmen verlassen haben.

Image

Man ist froh hier arbeiten zu können. Tolles Unternehmen, auf das man stolz sein kann.

Work-Life-Balance

Hier stimmt alles. Man hat viel Freizeit trotz Arbeit, da hier die Lenk- und Ruhezeiten 100 %ig eingehalten werden. So im Schnitt hat man als Fahrer ca.13 bis 15 h pro Tag Ruhezeit. Das ist echt klasse.

Karriere/Weiterbildung

Wer gut ist wird auch gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifgehalt, freiwillige Zahlungen, vermögenswirksame Leistungen, Bikeleasing, Betriebskantine, betriebliche Altersvorsorge, Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe, Arbeitsschuhe,......ich habe bestimmt noch etwas vergessen.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt sehr motivierte und begeisterte Kollegen, aber leider gibt es auch die dauernden Rumnörgler, Quertreiber und Neider. Diese negativen Typen sollte man meiden und sich ganz auf seine Arbeit konzentrieren. Diese Typen sollten lieber gehen, da sie versuchen alles schlecht zu reden obwohl es sehr gut ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Mitarbeiter werden respektiert
und Wert geschätzt. Kurz vor der Rente brauchen die älteren Fahrer keinen Samstagsdienst machen, der sonst ein paar Mal im Jahr anfällt.

Vorgesetztenverhalten

Super ! Wer seine Arbeit gut und ordentlich macht hat seine Ruhe und wird gelobt. Flache Hierachien. Alle Vorgesetzten haben offene Türen.

Arbeitsbedingungen

Sehr gut. Überwiegend neue und moderne neue Lkw. Noch ein paar ältere LKW, die aber auch bald ersetzt werden. Auf die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten wird sehr großen Wert gelegt. Das Arbeitspensum ist sehr gut zu schaffen. Ich würde sagen sehr gute Arbeitsbedingungen. Top !

Kommunikation

Man wird in Ruhe gelassen, kann sich ganz auf seine Arbeit konzentrieren. Man erreicht alle Vorgesetzten entweder persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Wichtige Informationen erhält man für einige Projekte immer vorher und zeitnah. Top !

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter werden gleich behandelt. Neue Fahrer werden wie die älteren Fahrer gleich behandelt. Man merkt eigentlich noch einen Familienbetrieb aus der guten alten JOMO Geschichte.

Interessante Aufgaben

Wenn man funktioniert im Unternehmen, seine Arbeit gut und ordentlich macht wird man für Spezialaufträge ausgesucht. Finde ich sehr gut.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Chefs Culinar West ist nicht zu empfehlen. Finger weg!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2021 bei CHEFS CULINAR West Beteiligungs GmbH in Weeze gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gar nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Trotz Kurzarbeit haben einige Fahrer mehr als 40 Überstunden im Monat machen müssen.Ob das dem Arbeitsamt bekannt ist?Überstunden sind nirgends zu finden.Kein Einblick aufs Zeitkonto oder sonstiges.Man wird beschimpft und schikaniert in einer Tour und soll für einen Hungerlohn arbeiten.Ganz ehrlich?Ich bin froh nicht mehr da zu sein und wenn jemand wirklich Interesse hat dort zu arbeiten,stellt sich auf dem Platz und redet mit den Mitarbeitern.Lager und Fahrer ist sicherlich interessant;)

Verbesserungsvorschläge

Einfach menschlich bleiben und mit Empathie auf die Arbeitnehmer zu gehen.So wie es unter alter Führung Gang und gebe war.

Arbeitsatmosphäre

Absolut schlecht.

Image

Momentan sehr sehr schlecht.Viele Kunden beschweren sich über die katastrophalen Zustände.Nur leider interessiert es niemanden.Sehr schade.Da es mal ein sehr guter Arbeitgeber mit zufriedenen Kunden und Mitarbeiter war.

Work-Life-Balance

Gibt es bei Chefs Culinar Weeze heute nicht mehr.Man bekommt sehr schnell den Eindruck bei Wünschen ,dass mit zweierlei Maß gemessen wird.

Karriere/Weiterbildung

Kann ich nichts zu sagen

Gehalt/Sozialleistungen

War mal gut.Jetzt eine einzige Katastrophe.Kein Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld in diesem Jahr.Auch Überstunden die bezahlt werden müssen,werden nicht ausbezahlt,bzw gesammelt und erst nach Monaten ausbezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel zu viel Müll.
Lebensmittel werden weggeworfen usw.

Kollegenzusammenhalt

Geht so!Man muss fürchterlich aufpassen was zu erzählen.Gerne werden Dinge weiter getratscht.Die,die zusammenhalten,sollten sich ganz schnell zur Wehr setzen

Umgang mit älteren Kollegen

Auch da fehlt so manch einem jegliche Form von Empathie.
Unter den Kollegen völlig ok

Vorgesetztenverhalten

Konflikte wurden vor Jahren angesprochen und versucht,nach einer zufriedenen Lösung für alle zu suchen.
Seit ein paar Jahren wird allerdings durch Machtspielchen manipuliert.
Disposition zum Teil gut.

Arbeitsbedingungen

Viel Arbeit,Stress und seit neuem zu wenig Geld.Es gibt kaum zufriedene Mitarbeiter.Aktion=Reaktion.Daher auch der momentan schlechte Ruf.

Kommunikation

Da die Beschäftigten unter Druck gesetzt werden und auch zum Teil mit einer Kündigung gedroht wird,ist die Kommunikation gleich 0.
Vereinbarungen werden mündlich vorgetragen,allerdings schriftlich ganz anders umgesetzt.Da stellt sich so manch einer die Frage,warum das so ist.

Gleichberechtigung

Die,die nach der Nase tanzen,werden dementsprechend behandelt.

Interessante Aufgaben

Bei Edeka ist es besser ;)

Nasenfaktor ganz hoch. Von oben herab

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei CHEFS CULINAR West Beteiligungs GmbH in Weeze gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Corona konformes Verhalten war zügig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unfreundliche Vorgesetzte und die mit denen zusammen arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter gleich behandeln. Mehr Respekt u bessere Bezahlung

Arbeitsatmosphäre

Nur in Einzelfällen

Karriere/Weiterbildung

Gar nicht, bis ganz schwer.

Gehalt/Sozialleistungen

Tarif. Nasenfaktor.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird nicht getrennt. Essen wird eher weg geworfen oder nicht jeder profitiert davon.

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist sich der Nächste. In Einzelfällen anders.

Umgang mit älteren Kollegen

Besser loswerden.

Vorgesetztenverhalten

Arrogant, teils Drohend. Sehr belastend.

Arbeitsbedingungen

Geht schon.

Kommunikation

So gut wie keine

Gleichberechtigung

Gibt es nicht.

Interessante Aufgaben

Bei einer großen Firma immer das Gleiche. Aber ich denke das ist normal.


Image

Work-Life-Balance

Teilen

Insgesamt gut, aber ausbaufähig

2,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei CHEFS CULINAR Süd GmbH & Co. KG in Zusmarshausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktlich Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter mit Einsatz und Ahnung fördern statt auszunutzen

Image

Nach außen schlechter als es eigentlich ist

Karriere/Weiterbildung

Leider keine Aufstiegsmöglichkeiten.

Vorgesetztenverhalten

Stehen über den Dingen und reden in Sachen rein, wo normale Mitarbeiter mehr Ahnung haben


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein sehr guter Arbeitgeber , die Befristungen der Arbeitsverträge lassen einen schlechter schlafen.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei chefs culinar hamburg in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Die Zeitverträge sind belastend.

Arbeitsatmosphäre

Bei uns im Team Klasse

Work-Life-Balance

Man macht Überstunden , ganz klar.Man wird aber auch gefragt.Gibt es Probleme im Privaten , dann wird man aber auch nicht alleine gelassen.Es werden gute Lösungen angeboten und auch umgesetzt,ohne wenn und aber.

Karriere/Weiterbildung

kann ich nichts zu sagen

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifvertrag ,Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld.Also fair bezahlt ,aber man muss auch fair arbeiten dafür

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird viel mit Plastik gearbeitet,aber es geht halt auch nicht anders.Mülltrennung erfolgt

Kollegenzusammenhalt

Ist auf jeden Fall gegeben,es gibt aber trotzdem ein paar Ausnahmen ,die sich aus ihrer "Ich hau dich mal in die Pfannenpolitik" etwas erhoffen

Umgang mit älteren Kollegen

Werden absolut respektiert.Und umgekehrt profitiert man auch durch ihren Erfahrungsschatz

Vorgesetztenverhalten

Absolut korrekt

Arbeitsbedingungen

Gibt es nichts zu meckern

Kommunikation

Könnte gefühlt besser sein .Aber sind wir mal ehrlich ,wo ist das denn nicht so?

Gleichberechtigung

Wieso sollte sie nicht da sein

Interessante Aufgaben

Liegt an einem selber.


Image

Teilen

Mitarbeiter kündigen nicht umsonst von selbst

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei CHEFS CULINAR West Beteiligungs GmbH in Weeze gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das Ausstempeln

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dieses Textfeld hat leider nicht genügend Zeilen für ihre Anliegen

Verbesserungsvorschläge

Es muss wieder umgedacht werden.

Arbeitsatmosphäre

schlecht aufgrund unmenschlicher Führungskräfte

Image

Hat sich um 180 grad gedreht

Work-Life-Balance

Bei bis zu 12 Stunden Arbeitstagen gibts kein Life mehr

Kollegenzusammenhalt

Der AG kann von Glück reden, dass die Mitarbeiter nicht zusammen halten.

Vorgesetztenverhalten

Arrogant, hände inner Tasche, herablassend, ahnungslos

Kommunikation

ein Tag vor eigentlicher Auszahlung wird mitgeteilt, dass es kein Weihnachtsgeld gibt. Mehr muss man nicht sagen.

Gleichberechtigung

könnte jetzt was zu urlaubsanträgen sagen

Interessante Aufgaben

Immer das selbe


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Zu schnell zu groß geworden

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CHEFS CULINAR Nord GmbH & Co. KG in Kiel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arrogantes Verhalten der Vorgesetzten

Verbesserungsvorschläge

Dem Personal auf Augenhöhe begegnen und ernst nehmen.Nicht die Menschen von oben herab behandeln.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN