chrono24 GmbH als Arbeitgeber

chrono24 GmbH

65 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 4,1
Score-Details

65 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Professionales Arbeit sieht anders an !

2,7
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Chrono 24 GmbH in Karlsruhe beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Siehe andere Kununu-Bewertungen !


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Bewerber/in,

vielen Dank für dein Feedback. Schade, dass Du den Bewerbungsprozess so negativ empfunden hast. Ich würde mich freuen, wenn Du mich unter der Telefonnummer 0721 966 93-240 kontaktierst, um Näheres darüber zu erfahren. So gibst Du uns die Chance, weiter an uns zu arbeiten.

Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft!

Nicht klar was man will

2,7
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei Chrono24 in Karlsruhe als Stv. Leiter Marketing beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Sich vor einer Ausschreibung reiflich überlegen was man haben will und nicht durch den Bewerbungsprozess zum Anforderungsprofil treiben lassen.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Bewerber/in,

danke für Dein Feedback.
Wir definieren in unseren Stellenausschreibungen die Anforderungen, die wir an die jeweilige Position haben.
Gerade bei den neu geschaffenen Stellen geben wir damit einen Rahmen, wollen Interessierten aber auch die Freiheit lassen, die Position zu formen und sich darin weiterzuentwickeln.

Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft!

Freundlicher, sehr durchdachter Bewerberprozess bei toller Firma!

5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Chrono24 in Karlsruhe als Sales Consultant beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Mein Bewerberprozess bei Chrono24 lief von Anfang bis Ende in freundlicher Duz-Atmosphäre und trotz Corona sehr zügig und reibungslos ab. Wenige Tage nach meiner Bewerbung über Campusjäger erhielt ich per Email und per Telefon eine Einladung zum Telefoninterview, das kurz danach mit dem Team-Lead der neu aufzubauenden Abteilung stattfand und damit begann, dass er zunächst von sich und der Firma erzählte, anstatt mich zuerst zu bitten über meinen Lebenslauf zu sprechen, was ich sehr sympathisch fand und als sei es so konzipiert, damit ich als Bewerber mich möglichst entspannt und wohl fühlen kann. Dann erzählte ich zu meinem Lebenslauf und es gab Fragen zu meinen Vorlieben und Abneigungen bei meinen bisherigen Jobs, zu Stärken und Schwächen etc. In der darauffolgenden Woche erhielt ich einen freundlichen Anruf des Abteilungsleiters und die Einladung zum Video-Call mit ihm und einem weiteren Abteilungsleiter, der kurz darauf stattfand. Das Gespräch ging über eine Stunde und war sehr interessant, entspannt und freundlich. Es ging nochmal um meinen Lebenslauf, die Gründe für meine Entscheidung bei meinem vorherigen Arbeitgeber zu kündigen und für mein anschließendes Sabbatical, über meine außerberuflichen Interessen wie Persönlichkeitsentwicklung und zwischenmenschliche Kommunikation etc. Zwischendurch sprachen wir ein paar Minuten auf Englisch. Außerdem gab es für mich ziemlich viele Informationen und Einblicke in den zukünftigen Job, die Arbeitsweise bei Chrono und die Firmenkultur.

Am nächsten Werktag bekam ich die Einladung zum digitalen Probearbeiten und ein paar Tage vor dem vereinbarten Termin telefonisch ausführliche Informationen über den geplanten Ablauf, dass es Gespräche mit verschiedenen Chrono-Abteilungsleitern, ein paar simulierte Kundengespräche auf Deutsch und Englisch und eine Aufgabe geben würde, die ich am Ende des Tages vor allen Gesprächspartnern des Tages präsentieren sollte. Nach einer Einführung in Arbeit und Arbeitsweise, folgten die simulierten Kundentelefonate, die ich nach den zuvor gegebenen Informationen gut handeln konnte, sowie halbstündige Gespräche mit verschiedenen Mitgliedern des Management-Teams. Jedes Gespräch hatte unterschiedliche Schwerpunkte; alle waren freundlich, locker, persönlich und interessant. Es schien allen am Bewerberprozess Beteiligten sehr wichtig, dass ich die Möglichkeit bekomme abzuschätzen, ob Job und Umfeld das Richtige für mich ist und um ihrerseits zu sehen, ob ich ins Team passe. Die Tagesaufgabe war gut zu lösen. Ich bekam Feedback von allen „Anwesenden“ und wurde selbst um Feedback gebeten. Ich hatte den ganzen Tag über viel Spaß und fühlte mich mit allen Gesprächspartnern wohl. Toll war, dass ich auch zwischen den einzelnen Tagesordnungspunkten immer wieder Zwischenfeedback bekam. Besonders nach den beiden simulierten Kundengesprächen war ich dankbar für den kurzen Anruf meines zukünftigen Abteilungsleiters, der mir rückmeldete, dass die beiden Gespräche gut gelaufen wären und ich mir also keine Sorgen darüber machen, sondern entspannt an meiner Aufgabe weiterarbeiten sollte. Hier hatte ich wirklich das Gefühl, dass der Bewerberprozess gut konzipiert ist und sicher durch Bewerberfeedback und die eigenen Erfahrungen in der Vergangenheit bereits mehrfach optimiert wurde. Daumen hoch! Nach dem spannenden Tag und rundum positivem Feedback hieß es dann im Abschlussgespräch, dass man sich nach dem Wochenende bei mir melden würde. Allerdings erhielt ich dann schon eine knappe Stunde später das Jobangebot per Anruf, was ein schöner Start ins Wochenende war. Die weitere Kommunikation über Gehalt und Vertrag liefen ebenfalls zügig, freundlich und fair ab und ich freue mich auf meinen Start bei Chrono! :-)

Bewerbungsfragen

  • Stärken, Schwächen, Ziele, Hobbies, Einstellung zu verschiedenen Themen (Was geht für mich überhaupt nicht? Was für ein Mensch bin ich?)
  • Gründe für den Wechsel, Erfahrungen in den Bereichen Vertrieb und Kundenbetreuung, Fragen zu meinem Sabbatical

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Hallo liebe/r Kollege/in,

vielen lieben Dank für Dein ausführliches Feedback! Es freut mich, dass Du Dich während des gesamten Prozesses wohl bei uns gefühlt hast. Das bestärkt uns darin, dass unser Bewerbungsprozess für beide Seiten – Unternehmen wie Bewerber/innen – den bestmöglichen Einblick gewährt.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei Deinen zukünftigen Aufgaben – willkommen in der Chrono24-Familie!

KEINE POSITIVE ERFAHRUNG

1,8
Bewerber/inHat sich 2020 bei Chrono24 GmbH in Karlsruhe beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Ich beschreibe meine Erfahrungen und den Ablauf in den nachfolgenden Punkten.

Bewerbungsfragen

  • 1. GESPRÄCH VOR ORT
  • TEILNEHMER: Recruiter, „Fachbereichsleiter“
  • BESCHREIBUNG: Ich bin mit einer gelassenen Einstellung an das Gespräch herangegangen, da mich der Recruiter eingeladen hatte. In Re­t­ro­s­pek­ti­ve empfand ich das Gespräch durchaus als positiv. Ich war mit meinen Fragen, bspw. in Bezug auf Dinge, die von anderen Personen auf Kununu angesprochen wurden, eventuell etwas zu forsch.
  • 2. DIALOGE VIA MAIL UND TELEFON
  • TEILNEHMER: Recruiter, „Fachbereichsleiter“
  • BESCHREIBUNG: Ich hatte den Eindruck das Kleinigkeiten durch den Fachbereichsleiter hervorgehoben wurden. In einem Telefongespräch hatte ich bspw. deshalb zwei mal nach positivem Feedback gefragt, allerdings wurden diese Chancen nicht wirklich genutzt. Ich halte eine positive Ausdrucksweise bzw. Lob und Anerkennung im beruflichen Alltag für wichtig. Ich finde, es ist ein Zeichen für eine positives Mindset und eine Unternehmenskultur, in welcher man Spaß an der Arbeit hat. Konstruktive Kritik schließt das natürlich nicht aus.
  • Darüber hinaus empfand ich es als seltsam, dass ich drei mal nach einem Gehaltsangebot fragen musste. Besonders nachdem man mich eventuell abwerben wollte und ich das Thema zum Abschluss des ersten Gesprächs offen und ehrlich angesprochen und um einen Angebot gebeten hatte.
  • Zusammengefasst haben die Dialoge, unter anderem aus diesen Gründen, einen eher gemischten Eindruck bei mir hinterlassen.
  • 3. GESPÄRCH VIA VIDEOKONFERENZ
  • TEILNEHMER: „Fachbereichsleiter“, „Bereichsleiter“
  • BESCHREIBUNG: Am Anfang eines Gesprächs kann Smalltalk durchaus für eine positive Atmosphäre sorgen. In diesem Fall empfand ich dies allerdings leider nicht, da ein von mir kurz angesprochenes Thema unreflektiert besprochen wurde. Ich halte es für schwierig, wenn die Erfahrungen und Werte einer Person mit denjenigen einer anderen Person gleichgesetzt werden. Nun kann man natürlich an dieser Stelle argumentieren, dass man Smalltalk nicht zu ernst nehmen sollte und das ist korrekt. Eine positive Basis für das Gespräch hat dies trotzdem nicht geschaffen.
  • Der Inhalt des Gesprächs bezog sich stark auf meine Motivation und Vorgehensweise in unterschiedlichen Situationen sowie auf die Prozesse bei meinem aktuellen Arbeitgeber. Weiterführende Fragen zu Fachthemen, bspw. zu verschiedenen Beispielen die ich vorab bereitgestellt hatte, wurden nicht gestellt. Ich empfand das Gespräch leider nicht als wertschätzend. Es ist natürlich in Ordnung, meine Motivation und Vorgehensweise zu ergründen, jedoch finde ich, dass man solche Fragen auch offener und ehrlicher hätte stellen können, als dies in diesem Gespräch getan wurde. Ich halte es für besser, Zweifel oder Bedenken direkt und freundlich anzusprechen sowie offenes und ehrliches Feedback zu geben, als die ganze Zeit mit verdeckten Karten zu spielen. Ferner hatte ich das Gefühl, dass mache meiner Aussagen mutwillig missverstanden wurden. Nur weil ich bspw. der Auffassung bin, dass acht Stakeholder bei einem bestimmten Prozess zu viele sind, bedeutet dies nicht automatisch im Umkehrschluss, dass ich nur einen konkreten Stakeholder erwarte. Ich war, ehrlich gesagt, am Ende des Gespräch etwas verärgert, was man mir vermutlich auch angemerkt hat.
  • 4. FAZIT
  • Ich habe nach dem Gespräch für mich beschlossen, dass Chrono24 kein Unternehmen ist, bei dem ich gerne arbeiten möchte. Im Gegenzug hat mir der Fachbereichsleiter wenige Tage später auch die Rückmeldung gegeben, dass es fachlich nicht passende würde. Ich muss ehrlich gestehen, an weiteren Ausführungen war ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr interessiert. Nicht zuletzt da Fachthemen nicht unmittelbar besprochen wurden.
  • 5. EMPFEHLUNG
  • Überlegen Sie sich, wie sie in Zukunft gerne arbeiten möchten, und bilden Sie sich eventuell Ihre eigene Meinung.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Bewerber/in,

danke für Dein ausführliches Feedback!
Schade, dass Dein positiver Eindruck vom ersten Gespräch nicht durchgängig gehalten hat. Gerade hinsichtlich unserer Arbeitsatmosphäre bedaure ich sehr, dass Deine Wahrnehmung eine andere ist. Für uns nimmt die Feedback- und Unternehmenskultur einen sehr hohen Stellenwert ein, die immerzu reflektiert, gefördert und von den Kollegen gelebt wird.
Dein Feedback ist für uns immens wichtig, um zu sehen, an welchen Punkten wir im Bewerbungsprozess noch arbeiten können – deshalb möchte ich gerne mehr erfahren bzw. Deine Ausführungen besser verstehen. Ich würde mich freuen, wenn Du mich unter 0721 966 93-240 kontaktierst und uns so die Chance gibst, uns weiterhin zu verbessern.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute für die Zukunft!

Wertschätzung, Transparenz und wahres Interesse

5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Chrono24 in Karlsruhe als Marketing Manager beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Klarer zeigen dass Chrono24 ein Technologie Unternehmen ist.

Bewerbungsfragen

  • Mir wurde Raum gegeben von mir und meiner Geschichte zu Bereichten. Das erfolgte in sehr lockerer Atmosphäre. Auch die Ansprechpartner haben sich locker und offen Vorgestellt. Die Ansprechpartner haben manche Lebensentscheidungen respektvoll hinterfragt - mit wahrem Interesse an der Story.
  • Auch hier lief alles in einem anregenden Dialog ab. Fachfragen waren viele dabei, aber man braucht sich nicht verstecken wenn man weiß von was man redet. Die Fragen sind in der Komplexität angemessen. Am Probetag bekommt man eine Aufgabe die gerne mal überfordert und hat während dessen mehrere Termine - cool bleiben, Zeitmanagement zeigen und die Aufgabe umreißen. Niemand erwartet Perfektion - die schätzen euch realistisch und fair ein. Zeigt wer ihr seid.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Hallo liebe/r Kollege/in,

herzlich Willkommen in der Chrono24-Familie!

Viel Spaß bei Deinen zukünftigen Aufgaben und vielen Dank für Deine positive Bewertung. Die Kollegen freuen sich darüber!

Das schlechteste Gespräch bisher..

1,2
Bewerber/inHat sich 2019 bei Chrono24 in Karlsruhe beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Sehr unhöflicher und arrogante Ansprechpartner. Vertrauen Sie nicht die positive Bewertungen.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Holger Felgnerco-CEO

Liebe/r Bewerber/in,

schade, dass Du das Gespräch so negativ empfunden hast. Ich würde mich freuen, wenn Du mich unter 0721 966 93-240 kontaktierst, um Näheres über das Gespräch zu erfahren. So gibst Du uns die Chance, weiter an uns zu arbeiten.

Sehr angenehm und locker, dennoch hohe Professionalität. Hat mir hervorragend gefallen!

5,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei Chrono24 in Karlsruhe als Senior Frontendentwickler beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Für mich die angenehmsten Gespräche, die ich je bei einer Firma hatte!

Aufgeteilt war der Bewerbungsprozess in 3 Phasen:
1) Ein telefonisches Gespräch, durchaus mit einem Fokus auf fachliche Aspekte.
2) Ein persönliches Vorstellungsgespräch, welches durchaus sehr auf menschliche und persönliche Aspekte einging.
3) Während dem Probearbeitstag gab es zusätzlich viele weitere Gespräche mit Abteilungen und Mitarbeitern, für ein weiteres Kennenlernen und Einschätzen auf beiden Seiten.

Das erste Mal, dass ich echt betrübt war, dass es nicht ganz für die gewünschte Position klappte, aber auch das wurde nachvollziehbar kommuniziert und ein weiterer Kontakt offengehalten.
Top! Danke :)


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Bewerber/in,

herzlichen Dank für Deine positiven Worte zu unserem Bewerbungsprozess und uns als Firma. Das Team freut sich sehr darüber! Hab' gerne weiterhin ein Auge auf unsere offenen Stellen – vielleicht ist zukünftig ja etwas für Dich dabei!

Man fühlt sich wie ein Affe in einem Käfig, da der Leiter einer Abteilung fixiert auf dich guckt... Asozial.

1,7
Bewerber/inHat sich 2020 bei Chrono24 in Karlsruhe als Manager beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Genau die Lebensläufe der Bewerber prüfen und dann sie einladen. Zeitverschwendung.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Bewerber/in,

es ist schade, dass Du Dich bei uns im Bewerbungsgespräch unwohl gefühlt hast. Wenn es auf dem Papier passt, wollen wir gerne mehr erfahren und den Menschen hinter dem Lebenslauf kennenlernen, selbst wenn die gesuchten Qualifikationen nicht zu 100% erfüllt sind. Dass es sich für Dich nach Zeitverschwendung angefühlt hat, tut mir leid.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute auf der Suche nach einem passenden Arbeitgeber.

Sehr netter Kontakt und tolles Gespräch in offener und sehr freundlicher Atmosphäre

5,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei Chrono24 in Karlsruhe als Stellvertretender Leiter Marketing beworben und eine Absage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • Normale Fragen zum Lebenslauf
  • Normale Fragen zum Lebenslauf

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Nicht hipp genug?

2,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei Chrono24 GmbH in Karlsruhe als Customer Service Mitarbeiter French beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Schon mal über die Vorzüge erfahrener Arbeitnehmer nachgedacht? Vorzüge altersgemischte Teams?

Bewerbungsfragen

meine Qualifikation passte haarscharf auf das Profil, z. B. perfekte Sprachenkenntnisse, Erfahrung in der Schmuck- und Uhrenindustrie, BWL-Studium, Vertriebserfahrung. Trotzdem kam eine umgehende Absage. Auf die Frage, ob geprüft wurde, ob ich auf eine der 18 weiteren Stellen infrage komme, bekam ich die Antwort, ich könne mich auf jede einzelne Stelle oder sogar initiativ bewerben. Da wollte man mir wohl nicht sagen, dass AGG-relevante Gründe wie Alter etc. ausschlaggebend sind. Zu durchsichtig!


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Bewerber/in,

Deine Vermutung, dass AGG-relevante Gründe bei Absagen eine Rolle spielen, entspricht nicht den Tatsachen. Denn persönliche Angaben wie Alter, Geschlecht oder Nationalität haben bei uns in der Auswahl neuer Kollegen definitiv keine Bedeutung. Die Bewerbungen gehen bei uns direkt an den Fachbereich und werden nicht vorselektiert.

Ich würde mich freuen, wenn Du Dich mit mir unter 0721 966 93-240 in Verbindung setzt, damit wir in einem persönlichen Gespräch herausfinden, ob eine alternative Stelle für Dich infrage kommt.

Mehr Bewertungen lesen