Workplace insights that matter.

Login
chrono24 GmbH Logo

chrono24 
GmbH
Bewertungen

13 von 96 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Gehalt/Sozialleistungen
kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

13 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

9 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Super AG!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Chrono24 GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work-Life-Balance, grandiose Firmenkultur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Finde es schade dass es keine AV-Zulage gibt, Jobrad wäre auch cool. Insgesamt hiern och ausbaufähig

Verbesserungsvorschläge

Den Mitarbeitern etwas mehr konstruktives Feedback geben damit sie sich selbst verbessern können

Gehalt/Sozialleistungen

Insgesamt gut

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt einige langjährige Mitarbeiter (ca. 10 Jahre, viel älter ist die Firma ja nicht), die werden eingebunden und scheinen glücklich

Vorgesetztenverhalten

Insgesamt super, neigen ab und zu eher dazu zu wenig zu führen als zu viel. Aber das hat ja auch seine positiven Seiten in Form von vielen Freiheiten!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top Arbeitgeber - ob als Vollzeit oder jetzt als Working-Mum in Teilzeit

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Chrono 24 GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe kurzfristig meine Elternzeit verkürzt um wieder früher bei Chrono24 zu arbeiten. Das ist meiner Meinung nach schon Statement genug. 3 Monate früher als geplant bin ich wieder in Teilzeit gestartet - weil ich Job, Team und das ganze drum herum sehr vermisst habe. DANK Home Office kann ich sowohl Mutter als auch wieder ein Teil von Chrono24 sein. Es geht immer lustig und herzlich zu, man spricht durchaus auch mal über private Themen ohne den Fokus für die Arbeit zu verlieren.

Image

Leider bekommt man von anderen Teams nicht immer nur positives gespiegelt, trotzdem versucht Chrono24 diese Themen anzugehen und verschießt die Augen nicht vor Kündigungen und negativem Feedback.

Work-Life-Balance

Das Familienleben als Working-Mum lässt sich dank Home Office optimal gestalten.

Kollegenzusammenhalt

Top. Ich war 1,5 Jahre wegen Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft und Elternzeit aus dem Job draußen. Der Kontakt zu den Kollegen war auch in dieser Zeit immer da. Wieder zurück durfte ich feststellen, dass sich nichts geändert hat: Freundlich, herzlich, loyal - EIN TEAM. Auch der Kontakt zu meinem Mentor hat sich nie ganz verloren, auch heute bekomme ich noch die volle Unterstützung und Support bei Fragen.

Vorgesetztenverhalten

Immer im Dialog, dankbar für Austausch und Feedback. Alles findet auf Augenhöhe statt, jedes Meeting, jeder Jour Fix. Bei Problemen oder Sorgen immer ein offenes Ohr - auch ganz spontan wenn Dinge schnell geklärt werden müssen. Stress wird so gut es geht abgefangen und nur selten nach unten weitergeben. Auch wenn das Motto: höher, weiter, schneller lautet, trotzdem den Blick für das was geleistet werden kann und was machbar ist. Klare Erwartungshaltung und klare Kommunikation.

Kommunikation

Kommunikation sowohl im Team, zur Führungskraft als auch zu HR (Die Abwicklung der spontanen Verkürzung der Elternzeit hat problemlos geklappt) ist top. Auf Augenhöhe, immer ein offenes Ohr und hohe Bereitschaft zum Dialog.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich habe Abstriche bei der Einstellung beim Gehalt machen müssen. Für mich war die Arbeitsatmosphäre und das was Chrono24 ausmacht wichtiger. Das muss jeder selbst abwägen. Wäre ich Alleinverdiener in der Familie wäre das mit diesem Gehalt schwierig.

Interessante Aufgaben

Als Product Marketing Manager in Elternzeit gegangen, als All-Rounder (auf eigenen Wunsch) zurückgekommen. Ich habe eigene Aufgabengebiete, bin aber auch Support wenn es irgendwo mal brennt. Unterstütze die Kollegen in den unterschiedliche Bereichen.

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, eine so tolle und ausführliche Bewertung zu schreiben. Es ist sehr wichtig, Kolleginnen und Kollegen in ihren verschiedenen Lebensphasen zu unterstützen, weshalb eine offene und ehrliche Kommunikation so wichtig ist.

Wir freuen uns sehr, dass Du wieder an Bord bist und Dein Wiedereinstieg ins Team so gut funktioniert hat – weiterhin alles Gute!

Toller Arbeitgeber, nette Leute und zeitgemäßes Arbeiten.

4,2
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Design / Gestaltung bei Chrono 24 GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

All die guten Leute. Sehr dynamisch, agil und wirklich top aufgestellt, gerade in Corona-Zeiten schaffen das nicht alle Firmen (digitales onboarding, Mittagessen zum Abholen für Homeoffice und Orga etc.). Alle Goodies (Massagen, Fitness Angebote, Essen, Vergünstigungen etc.). Der tolle Arbeitsplatz/Burg-Räume mit schöner Einrichtung, Dachterasse, Tischkicker, Gaming Ecke und verschiedensten Meetingräumen. Spannende Teamevents, sowohl im Homeoffice als auch persönlich. Die Afterwork-Partys hatte ich leider auf Grund von Corona nicht miterleben dürfen, die sollen aber spitze sein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die extrem lange Onboarding-Zeit von 4 Wochen war mir persönlich zu lange. Ansonsten gab es wirklich wenige Dinge, an denen ich mich gestört hatte.

Verbesserungsvorschläge

Die Onboarding-Zeit von 4 Wochen verkürzen und schneller in das "learning-by-doing" gehen im Visual Design. Auch sollte man Weiterbildungsmöglichkeiten stärker an Mitarbeiter kommunizieren um sie konstant weiterzubilden. Das Bewusstsein, die Notwendigkeit und die Mittel für das Design sollten meiner Meinung nach verstärkt werden. Bei dieser Unternehmensgröße immer noch auf Stockfotos zurückgreifen zu müssen ist schade, weil die Mitarbeiter unheimliches Potential haben mehr daraus zu machen. Das aktuelle Fotostudio wird dem Premiumarbeitgeber nicht wirklich gerecht und man sollte dringend mehr Ressourcen für die Erstellung von eigenen, hochwertigen Werbemitteln einsetzen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre würde ich als sehr gut bezeichnen. Das C-Level gibt ein größeren Abständen ein Update wo die Company steht und wohin die Reise geht, wo aktuelle Prioritäten liegen und wie rückblickend das Jahr verlief. Chefs und Mitarbeiter loben. Fairness und Vertrauen ist definitiv vorhanden. Teilweise wird vom Chef kritisch hinterfragt aber allgemein herrscht ein starker Vertrauensvorschuss.

Image

Chrono trägt das Image als Premiummarktplatz nicht nur über die Plattform/ Marktplatz nach außen, sondern genießt meiner Meinung nach schon ein sehr gutes Ansehen und Image nach innen. Mitarbeiter sind stolz teil des ganzen zu sein und als karlsruher Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter so gut behandelt ist Chrono da definitiv einer der wenigen in Karlsruhe mit all seinen Vorzügen.

Work-Life-Balance

Es heißt zwar Gleitzeit, jedoch bedeutete das nicht immer gleich Gleitzeit. Als Frühaufsteher der gerne auch mal vor 8 Uhr anfing zu arbeiten wurde empfohlen sich an den Arbeitszeiten der Kollegen zu orientieren. Urlaub kann nach kurzer Absprache mit dem Team und anschließend mit dem Chef relativ zügig umgesetzt/ freigegeben werden über das Tool "personio". Die Arbeitszeiten bewegen sich in normalen Rahmen und Gruppenzwang herrscht nicht. Wer früher weg muss wegen einem Termin kann dies problemlos tun falls nichts hinten runter fällt an Aufgaben.

Karriere/Weiterbildung

Klar als Werkstudent ist es nicht gerade einfach sich in einem angemessenen Umfang weiterzubilden mit 20h/Woche. Hierbei hätte ich mir gewünscht, etwas mehr auf die einzelnen wünsche eingegangen wird

Gehalt/Sozialleistungen

Als Werkstudent wird durchschnittlich bezahlt. Man darf dabei jedoch nicht vergessen, dass man exakt die selben Vorzüge wie festangestellte erhält, was ich sehr fair finde. Massagen, Fitness-Angebote, Weihnachtsgeld, Goodies, günstiges Mittagessen etc.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man achtet stark auf Details. Sowohl beim Weihnachtsgeschenk wobei süße Stücke von regionalen, kleinen Firmen bezogen werden bis hin zum Bio-Demeter Gemüse und Zutaten welche von der Küche/Kantine eingekauft werden. Somit wird versucht stetig regionale, nachhaltige und kleinere Firmen zu unterstützen und man hatte zudem die Wahl an verschiedene Hilfsorganisationen mit einem gestellten Betrag zu spenden.

Kollegenzusammenhalt

Das Visual Design Team hat einen super Zusammenhalt, man stärkt sich den Rücken und spricht sich täglich gemeinsam ab. Sehr offenes und ehrliches miteinander, das hat mir wirklich gut gefallen und spaß gemacht beim arbeiten. Damit genau dieser Zusammenhalt und die Harmonie im Team herrscht, wird allerdings auch stark beim Einstellungsprozess geprüft ob die menschliche Ebene passt.

Umgang mit älteren Kollegen

Guter Umgang mit älteren Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr gutes Verhältnis auf Augenhöhe. Flache Hierarchien und offene Kommunikation. Es wird sich zeit Genommen und in gewissen Abständen Feedbackgespräche durchgeführt mit dem Vorgesetzten. Bei Konflikten wird sich vom vorgesetzten mit jedem betroffenen unterhalten um ein Bild über die Situation zu bekommen für die Klärung der Sache.

Arbeitsbedingungen

Die Burg in Karlsruhe ist eine sehr angenehme Arbeitsumgebung und auch die Bedingungen sind top. Ich wurde vollkommen ausgestattet, MaBook, Apple Tastatur und Maus. Man erhält auch noise cancelling Kopfhörer und für das Homeoffice sogar Bürostühle und Desk-Erhöhungen für das Arbeiten im stehen bei Bedarf. Definitiv auf dem neuesten Stand der Technik, hierbei wird nicht gespart. Es gibt eine Klimaanlage in allen räumen. Bei starkem Regen hat es allerdings mal in die Burg geregnet.

Kommunikation

Generell herrscht eine sehr offene, ehrliche und transparente Kommunikation in den Teams und in der ganzen Company. Teilweise herrscht schon eine starke Meeting-Kultur (Überkommunikation). Täglich 45 Minuten Dailies am Morgen kann von Vorteil sein, muss es aber nicht immer.

Gleichberechtigung

Ich bin wirklich unfassbar erstaunt, wie sehr Gleichberechtigung groß geschrieben wird. Als Werkstudent bin ich meinen Chefs und Vorgesetzten immer auf Augenhöhe begegnet. Man sitzt locker und zwanglos gemeinsam beim Mittagessen zusammen. Die Gleichberechtigung wirkte sich vielerlei aus: vom Weihnachtsgeld über Stimmrechte bis hin zu flachen Hierarchien.

Interessante Aufgaben

Von dem Schaufensterdesign/ Beklebung eines neuen Standorts, über Instagram Swipe Posts, Optimierung von Marktpaltz-Bannern bis hin zur Unterstützung und Planung von Shootings ist alles dabei was für Abwechslung sorgt. Klar, als Werkstudent kann man sich mit 20h/Woche nicht immer die größeren Aufgaben raussuchen auf Grund der Zeitlichen Machbarkeit mit Deadlines, aber es sind immer wieder Interessante und neue Aufgaben dabei. Am Flow-Free-Friday alle zwei Wochen wird sich nicht dem Alltagsgeschäft gewidmet und man hat Zeit, sich weiterzubilden, kreative Ideen für die Company zu überlegen, Innovationen zu spinnen oder dinge auszuprobieren im chrono-kontext.

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Kollege/in,

ich danke Dir für Deine ausführliche Bewertung! Es freut uns, dass Du während Deines Studiums eine gute Zeit bei uns hattest und Vieles lernen konntest. Du hebst in Deiner Bewertung mehrmals das Thema „Gleichberechtigung“ positiv hervor, worauf ich gerne kurz eingehen würde. Gleichberechtigung ist in jeglicher Form - egal ob hinsichtlich Berufserfahrung, Alter, Geschlecht oder Position - ein außerordentlich wichtiges Thema für uns. Jede/r Einzelne bringt sich mit seinen Ideen und Impulsen bei Chrono24 ein und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu unserem Erfolg. Deshalb steht es bei uns außer Frage, dass jede/r bei uns von den Benefits profitiert, wie bspw. von der von Dir angesprochenen einmaligen Bonuszahlung.

Vielen Dank für Deinen tollen Support! Wir wünschen Dir alles Gute und viel Erfolg bei Deinem Berufseinstieg und hoffen, dass Du uns einmal in der Burg besuchst, wenn es die Situation wieder zulässt.

Ein wundervolles Unternehmen mit offener Kommunikation und viel Transparenz!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Chrono24 GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Chrono ist ein Arbeitgeber, der sehr viel für seine Mitarbeiter tut. Es gibt viele Benefits und schöne Aktionen (z.B. Wichtelaktion, Spendeaktion an Weihnachten..), die zu einer allgemeinen Mitarbeiterzufriedenheit beitragen.

Arbeitsatmosphäre

- Die Arbeitsatmosphäre ist wunderbar, die Kollegen sind hilfsbereit und zuvorkommend
- Es gibt wunderschöne Büroräume
- Man fühlt sich als neuer Mitarbeiter direkt wohl und gut integriert
- Flache Hierarchien und Duz-Kultur bei jedem

Work-Life-Balance

- Flexible Arbeitszeiten und Vertrauensarbeitszeit

Gehalt/Sozialleistungen

- Die Gehälter sind ok, liegen jedoch teilweise unter dem Branchendurchschnitt

Kollegenzusammenhalt

- Super Kollegenzusammenhalt
- Chrono bietet Rahmenbedingungen, um auch auch privat viel mit Kollegen unternehmen zu können (Events, Kochkurse, Nutzung der Räumlichkeiten nach Feierabend...)

Umgang mit älteren Kollegen

- Der Umgang mit älteren Kollegen ist sehr gut
- Man ist dankbar über ihre Erfahrung und geht bei Fragen gerne auf sie zu

Vorgesetztenverhalten

- Bisher hab ich nur gute Erfahrungen gemacht mit meinem Vorgesetzten

Arbeitsbedingungen

- Schöne Räume
- Gute Arbeitsmaterialien
- Verantwortungsvoller Umgang mit Corona (Co2 Melder, Abstands- und Hygieneregeln, Bedienung von Küchenteam statt Selbstbedienung)

Kommunikation

- Direkte und offene Kommunikation
- Man kann mit seiner Führungskraft über alles ansprechen
- Regelmäßige Mitarbeitergespräche, Dailys und Jour Fixe

Gleichberechtigung

- Sowohl Männer als auch Frauen in Führungspositionen

Interessante Aufgaben

- Individuelle Weiterentwicklungsmöglichkeiten


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Nicht alles was glänzt ist Gold.

3,2
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Chrono24 in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann hier wirklich tolle Leute kennenlernen!
Räumlichkeiten sind mit viel Liebe gestaltet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Chrono24 ist leider noch nicht klar, wie wichtig es ist, dass die Mitarbeiter wertschätzend behandelt werden und nicht verbrannt werden. Man glaubt mit den paar Benefits und tollen Kollegen wird schon alles gut gehen. Aber das ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
Die meisten Führungskräfte bringen gar keine Erfahrung mit und man lässt jeden so machen, wir er/sie es für richtig hält.
Man liest es immer wieder in den Bewertungen und ich kann es leider auch bestätigen: es werden immer wieder Mitarbeiter verheizt. Und haben wenn sie sich erstmal wegen Burn Out krankschreiben, werden sie gekündigt.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte an Bord holen, die Erfahrung haben. Generell Fachleute an Bord holen, die meisten haben eher wenig Erfahrung. Da stößt man in der Zusammenarbeit leider schnell an Grenzen.

Arbeitsatmosphäre

Die Büroräume sind sehr hübsch gestaltet und man fühlt sich schnell willkommen. Die Arbeitsatmosphäre ist im großen eigentlich immer gut. Aber das schwankt auch stark je nach Abteilung.

Image

Nicht alles was glänzt ist Gold. Das Image, was Chrono24 versucht nach Außenhin zu vermitteln, entspricht einfach nicht der Realität. Wenn man mal ein Jahr da ist, fängt man an zu verstehen, dass alles nur leere Versprechen sind.

Work-Life-Balance

Habe ich auch schon öfter hier gelesen und ist leider wahr: In Bewerbungsgesprächen wird Bewerbern oft etwas versprochen, was so einfach nicht stimmt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt eher unterdurchschnittlich, kein Weihnachtsgeld, kein Urlaubsgeld. Dafür eine Menge Alkohol…

Kollegenzusammenhalt

Ist ganz davon abhängig in welcher Abteilung man ist. Ich würde aber sagen, dass es meistens sehr gut ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere gibt es kaum, die kann man an einer Hand abzählen. Und man soll Ältere auch nur dann zum Bewerbungsgespräch einzuladen, wenn wirklich Not am Mann ist.

Vorgesetztenverhalten

Chrono24 gibt seinen Führungskräften keine Orientierung, ganz nach dem Motto „Es gibt kein Richtig und kein Falsch, mach es so, wie du denkst.“ Das führt zu extrem unterschiedlichem Verhalten bei den Führungskräften. Da gibt dann eben auch einige, die das mit Respekt und Wertschätzung nicht so genau nehmen und ihre Mitarbeiter anschreien oder vor der ganzen Mannschaft richtig fertig machen. Meine Führungskraft z. B. gibt mir nie positives Feedback. Die Arbeit, die ich mache, ist nie genug. Wenn ich 2 Wochen Urlaub machen will, wird mit den Augen gerollt. Wenn ich seine Unterstützung brauche, lässt er mich im Stich.
Aber es gibt auch sehr beispielhafte Führungskräfte. Das kommt immer darauf an. Es wird von der Geschäftsleitung den Führungskräften leider nicht transportiert, wie wichtig es ist, seine Leute zu wertschätzen und nicht zu verbrennen. Man liest es immer wieder in den Bewertungen und ich kann es auch bestätigen: manche Mitarbeiter werden verheizt. Und haben wenn sie sich erstmal wegen Burn Out krankschreiben, werden sie gekündigt. Hier bitte gut aufpassen.

Kommunikation

Sehr viele Meeting, ich bin die meiste Zeit meiner Arbeit in Meetings. Ist manchmal einfach etwas zu viel, denn ich komme nicht mehr zu meiner eigentlichen Arbeit.
Aber viel schlimmer finde ich eigentlich, dass die Kommunikation auffällig oft hintenrum passiert. Wenn einige von der Personalabteilung einen Wein auf der Terrasse getrunken haben, wird lautstark über alle möglichen Kollegen gelästert, so laut und ungehemmt, dass es jeder mitkriegt. Sehr traurig. Da hat man leider kein Vertrauen um über die Kritik und Verbesserungsvorschläge zu sprechen. Aber das ist eigentlich auch im ganzen Haus bekannt.

Gleichberechtigung

Top.

Interessante Aufgaben

Gibt es eine ganze Menge, aber hängt natürlich vom Job ab.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Kollege/in,

ich möchte Dir zuerst dafür danken, dass Du Dir die Zeit genommen hast, eine so ausführliche Bewertung zu schreiben.
Es ist nicht schön zu lesen, dass ein Kollege so unzufrieden ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Dich bei mir unter der im Intranet hinterlegten Nummer meldest und wir gemeinsam – diskret und vertraulich – besprechen, was wir tun können, damit Du wieder Spaß am Arbeiten bei Chrono24 hast.

Deinen Kommentar zur Personalabteilung nehmen sich die Kollegen sehr zu Herzen. Wenn ihr Verhalten so einen Eindruck bei Dir hinterlassen hat, tut uns das aufrichtig Leid. Wir werden uns innerhalb der Abteilung selbst reflektieren und erörtern, wie wir an uns arbeiten können, um solche Situationen nicht mehr hervorzurufen.

Ich verstehe Deine Kritik als Chance für uns, Problemfelder aufzudecken und uns mit diesen auseinanderzusetzen, damit wir alle auch in Zukunft von einer tollen Unternehmenskultur und einem respektvollen Miteinander profitieren können.

Viel Potential verschenkt - Unternehmen toll, Umgang mit Mitarbeitern eher mies!

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Chrono24 GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-Man fühlt sich im Gesamten recht wohl bei Chrono. Zumindest im ersten Jahr ist alles einfach spitze hier. Alle sind bemüht und wollen tolle Arbeit leisten.
-Hier arbeiten wirklich tolle Menschen, die man schnell ins Herz schliesst.
WICHTIG: Meine Kritik richtet sich klar an die Politik, nicht den einzelnen Mensch bei Chrono.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Bei manchen Teamleitern fragt man sich, wie sie es in diese Position geschafft haben, oder wie sie es schaffen in der Position zu bleiben. Mancher Mitarbeiter bekommt schon wegen Kleinigkeiten Gesprächstermine zu Klärung vorgesetzt.
-Der Gedanke, all die Benefits relativieren die Defizite. Chrono verhält sich hier etwas arrogant. Leider.
-Mitarbeiter werden teilweise verheizt, das ist nicht wirklich schön.

Verbesserungsvorschläge

-Ganz klar die Flut an Meetings reduzieren.
-Transparentere Kommunikation wäre schön.
-Verhältnis der Benefits überdenken. Viele Mitarbeiter haben keine Lust mehr auf die Afterwork-Parties, hätten von Urlaubs- oder Weihnachtsgeld weitaus mehr.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist an sich wirklich gut. Abgesehen von ständigen Umzügen des Arbeitsplatzes, hat das Büro (die Burg) wirklich Charme.

Image

In der oberen Etage wird das Image hochgehalten. Hört man sich aber die Etagen darunter an, stellt man schnell fest, das sich Chrono24 im letzten Jahr sehr stark ins negative verändert hat.

Work-Life-Balance

Home Office wird beim Bewerbungsgespräch angekündigt, aber später nicht gerne gesehen. Arbeitszeit wird als "frei" bezeichnet, aber man sollte zwischen 09-18 Uhr da sein, sonst wird es schnell zu einem Problem.

Karriere/Weiterbildung

-Persönlichkeitsentwicklung wird betrieben, jedoch nur wenn ein Vorgesetzter das für richtig hält.
-Weiterbildung ist möglich, muss aber erst durch 3 Etagen diskutiert werden, bis eine Genehmigung kommt.
-Die Firma bieten an, dass man auch in andere Abteilungen schnuppern kann, das finde ich gut.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist im unteren Durchschnitt.
Sozialleistungen gibt es keine. Kein Weihnachts- und Urlaubsgeld, dafür aber Parties mit ohne Ende Alkohol. Ich denke hier könnte man das Verhältnis besser anpassen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich denke hier bemüht sich Chrono24.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind wirklich spitze! Toller Zusammenhalt und es wird gerne geholfen. Speziell für neue Mitarbeiter ist der Einstieg sehr angenehm.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es so gut wie nicht und wenn, dann ist der Umgang prima!

Vorgesetztenverhalten

Siehe "Kommunikation" - Themen werden nicht direkt mit dem Mitarbeiter besprochen, sondern gesammelt, bis man den Mitarbeiter dann richtig kritisieren kann.

Arbeitsbedingungen

-Büro ist sehr angenehm - abgesehen von Umzügen und Baustellen.
-Keine Parkplätze für Mitarbeiter - Für 90€ im Monat kann man einen Tiefgaragen Platz mieten.
-Küche ist erstklassig! Ein Lob an das wunderbare Küchenteam.
-Kein Home Office (nur mit Betteln)
-Zu viele Meetings
-Technik soweit ich das beurteilen kann auf dem neusten Stand
-Klimaanlagen-Kampf (gibt es aber überall)

Kommunikation

Hier wird sehr viel hintenrum besprochen. Teamleiter kommunizieren unter sich und tragen dann plötzlich Probleme an den Mitarbeiter, ohne ihn zuvor angesprochen zu haben. Alles in Allem an manchen Stellen wirklich sehr intransparenter Umgang.

Meetings, Meetings, Meetings. Es ist unglaublich, wie viele Meetings man eigentlich ansetzen kann. Es gibt Tage, da komme ich zu max. 2 Stunden effizienter und konzentrierter Arbeit (Wenn ich das Mittagessen ausfallen lasse!)

Gleichberechtigung

Für mein Gefühl herrscht eine gute Gleichberechtigung.

Interessante Aufgaben

Der Markt den Chrono24 betreut ist wirklich spannend. Hier erfährt man viel über die Uhrenbranche und selbst ohne Affinität, wird man schnell zum Liebhaber!
Die Aufgaben für Mitarbeiter sind manchmal dann aber doch recht zäh, oder einseitig.

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Kollege/in,

erst einmal vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, eine so ausführliche Bewertung zu schreiben. Neben Deinen Kritikpunkten finden sich sehr viele positive Aspekte wie bspw. unsere Büros, die Küche und der Kollegenzusammenhalt – darauf sind wir sehr stolz!
Daneben haben wir auch für Deine Kritik und Verbesserungsvorschläge ein offenes Ohr und werden Deine Punkte miteinbeziehen, um weiter an uns zu arbeiten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mich unter der im Intranet hinterlegten Nummer kontaktierst, damit wir gemeinsam erörtern, was wir neben Deinen schon formulierten Vorschlägen noch ändern können, damit Du Dich wieder rundum wohl bei uns fühlst.

Hier kann man noch Mensch sein!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Chrono24 GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Wertschätzung, welche den Mitarbeitern entgegengebracht wird.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Parkplatzsituation.

Verbesserungsvorschläge

Ich denke, dass bereits an den richtigen Punkten gearbeitet wird.

Arbeitsatmosphäre

Das Unternehmen scheut keine Kosten und Mühen um eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Image

Chrono24 hat in Karlsruhe und Umgebung einen sehr guten Ruf.

Work-Life-Balance

Das Unternehmen bietet sehr gute Rahmenbedingungen um eine gute Balance zu finden.

Karriere/Weiterbildung

Man rennt offene Türen ein wenn man sich weiterbilden möchte!

Gehalt/Sozialleistungen

Fair

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen legt viel Wert auf nachhaltige Lebensmittel. Zudem werden bevorzugt Marken gekauft, die für ihr soziales Engagement bekannt sind wie zum Beispiel Viva con Aqua.

Kollegenzusammenhalt

Chrono24 ist wie eine große Familie.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter spielt im Umgang miteinander keine Rolle was sehr angenehm ist.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten ist einwandfrei.

Arbeitsbedingungen

Die Einrichtung der Büros ist qualitativ hochwertig so sind die Bürostühle beispielsweise von Vitra. Zudem erhält jeder Mitarbeiter teure Noise Cancelling Kopfhörer.

Kommunikation

Die Kommunikation ist für die Größe, die das Unternehmen inzwischen hat, immer noch sehr transparent.

Gleichberechtigung

Hier wird kein Unterschied gemacht. Auch Teilzeitkräfte und Werkstudenten werden als vollwertige Mitarbeiter angesehen, was (leider) nicht überall selbstverständlich ist.

Interessante Aufgaben

Das Unternehmensumfeld ändert sich so schnell, dass es nie langweilig wird und man sich immer mit neuen Umständen und Situationen auseinandersetzen muss. Zudem kann man sich bei Chrono24 immer einbringen und durch Engagement seine Aufgaben und Themen mitgestalten, zumindest ein Stück weit.

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r Kollege/in,

mich freut es sehr, dass Du Dich bei uns wohlfühlst! Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, die einzelnen Kategorien so ausführlich zu bewerten. Danke für Dein ehrliches und positives Feedback.

gute Arbeitsbedienung es lohnt sich dort zu arbeiten

3,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei Chrono24 in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gute bezahlte Jobs auch freundliche Staff

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mangel an Flexibiltät und überforderung ist immer da

Verbesserungsvorschläge

flexible Arbeitszeit erhöhen das Gehalt

Arbeitsatmosphäre

gut

Image

gut

Work-Life-Balance

schlecht

Karriere/Weiterbildung

gut

Gehalt/Sozialleistungen

gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

gut

Kollegenzusammenhalt

gut

Umgang mit älteren Kollegen

gut

Vorgesetztenverhalten

gut

Arbeitsbedingungen

gut

Kommunikation

gut

Gleichberechtigung

gut

Interessante Aufgaben

gut

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe/r ehemalige/r Kollege/in,

vielen Dank für Dein vorwiegend positives Feedback und die formulierten Verbesserungsvorschläge – solche Infos helfen uns dabei, dass wir uns stetig weiterentwicklen können.

Außen hui, innen Pfui...

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Chrono24 GmbH in Karlsruhe gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Arroganz
- Verhalten wie in einer Sekte
- unfaires Verhalten
- Bezahlung/Arbeitszeiten

Arbeitsatmosphäre

Das Team unter sich ist super, man versteht sich gut, auch auf einer freundschaftlichen Basis. Die Stimmung wurde jedoch durch die Vorgesetzten stark beeinträchtigt.

Image

Außen hui...

Work-Life-Balance

Work life balance ist vorhanden. Das ist jedoch interpretationssache. Es gibt regelmäßige partys mit viel alkohol, worüber sich chrono24 scheinbar definiert. Eigentlich sind diese Veranstaltungen freiwillig, man wird jedoch freundlich darauf hingewiesen wenn man sich hier nicht genug integriert. Partys und saufen sozusagen als pflichtprogramm.
Arbeitszeiten eigentlich auf vertrauensbasis. Jedoch sollte man von ca. 9-18 uhr anwesend sein um keine schiefen blicke zu erhalten. Also locker und offen sind die arbeitszeiten nicht wirklich. Bei der „möglichkeit“ home office zu machen merkt man schnell: das ist hier eigentlich überhaupt nicht gewünscht. Im bewerbungsgespräch wird dies noch als toller benefit kommuniziert, jedoch darf man es dann nie.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist super. Man hilft sich gegenseitig und ist füreinander da. Dadurch ist man in Konfliktsituationen mit den Vorgesetzten nicht alleine, was sehr von Vorteil sein kann.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt ja keine außerhalb der Geschäftsführung

Vorgesetztenverhalten

Katastrophal. Man wird ausgespielt und es wird hintenrum sehr viel zwischen den teamleitern gesprochen. Die Personalabteilung verhält sich oftmals nicht professionell.
Außerdem ist derzeit scheinbar eine kündigungswelle ausgebrochen. Einige mitarbeiter werden derzeit mit aufhebungsverträgen aus dem unternehmen gezwungen. Mit fadenscheinigen gründen und trotz unbefristetem arbeitsvertrag. Hier ist absolute Vorsicht geboten.

Arbeitsbedingungen

Schöne Büroräume, gute Arbeitsausstattung, gutes essen, große Getränkeauswahl, modern. Aber leider auch immer eine Baustelle Vorhanden sodass man nie seine Ruhe vor Bauarbeiten und ständigen arbeitsplatzwechseln hat. Für die die mit dem auto kommen: es gibt keine parkplätze.

Kommunikation

Regelmäßige Jour Fix, weeklys, bi-weeklys, monthlys, regelmäßige Feedback Gespräche, manchmal schon zu viel des Guten. Kommunikation soll erfolgen, jedoch hat man immer das Gefühl, dass Kritikpunkte übertrieben dargestellt werden und dramatisiert werden, nur um etwas zu meckern zu haben. Außerdem werden Kleinigkeiten nicht direkt angesprochen sondern so lang gesammelt bis man einen grund zu meckern hat.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ok. Aber Gehaltserhöhungen sowie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, bonuszahlungen, vermögenswirksame Leistungen etc sind NICHT vorhanden.
Überstunden werden nicht bezahlt, mehrarbeit im rahmen von mindestens 1 stunde am tag sind Voraussetzung, damit man nicht schief angeschaut wird.

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemalige Kollege,

es ist sehr schade, dass Du Chrono24 mit solchen Eindrücken und wohl erheblichem Groll verlassen hast.

Neben Deinen positiven Worten hinsichtlich unseres Kollegenzusammenhalts und der Arbeitsbedingungen formulierst Du in den Bereichen „Vorgesetztenverhalten“, „Work-Life-Balance“ sowie „Contra“ Deine Wahrnehmungen sehr deutlich. Viele Beschreibungen kann und möchte ich nicht bestätigen, da sie Chrono24 meiner Ansicht nach inkorrekt beleuchten. Für mich ist es wichtig zu verstehen, welche Gründe Dich zu Deinen Aussagen bewegt haben, um an angesprochenen Kritikpunkten arbeiten zu können.

Ich würde mich freuen, wenn Du Dich mit mir unter 0721 966 93-240 vertraulich in Verbindung setzt.

Es glänzt, aber noch nicht Mal Kupfer

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Chrono24 in Karlsruhe gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Ich werde mich nun nach etwas anderem umsehen, und nach mir und vor mir GB es noch viele andere, die so denken. Was in letzter Zeit passiert, ist unmöglich. Ihr solltet auf eure Mitarbeiter hören, aber das brauche ich nicht schreiben. Wer verkaufen will, der will schröpfen.

Arbeitsatmosphäre

Die Teams arbeiten gegeneinander, Team Leitungen werden gegeneinander ausgespielt. In letzter Zeit werden Mitarbeiter rausgeekelt und mit Aufhebungsverträgen abgespielt, wenn sie nicht "funktionieren" oder sich negativ über die Firma äußern. Man muss Angst haben, der nächste zu sein. Das ist weder wertschätzend, noch angenehm.

Image

"Näher" ist das Motto, jedoch ist sich niemand näher als die Führungsetage.

Work-Life-Balance

Es gibt reihenweise Burn Out (trotz Warnungen), viele Krankheitstage, keine Gegenmaßnahmen. Statt After Work Parties mit reichlich Alkohol oder kostenloser Limo (super gesund.... Weil Bio...) Lieber investieren in vernünftige Arbeitszeitmodelle. Für ein innovatives Unternehmen ist das sehr Rückschrittloch, von 9 bis 18 Uhr zu arbeiten.

Noch dazu arbeiten manche Abteilungen an Wochenenden und Feiertagen, andere nicht. Es soll wohl auch eine Arbeitszeit Anpassung kommen, jedoch nicht zum positiven. Wer in Zukunft bis 22 Uhr arbeiten möchte, sollte sich zeitnah bewerben.

Karriere/Weiterbildung

Man muss betteln und mit Kündigung drohen, wenn man sich weiter entwickeln möchte. Es werden kaum Weiterbildungen angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Lohnerhöhung. Kein Urlaubs oder Weihnachtsgeld. Keine BAV Zuzahlung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung? Fehlanzeige. Dafür T Shirts in Plastik liefern lassen für Fridays for future...

Kollegenzusammenhalt

In den einzelnen Teams ist der Zusammenhlt gut, alles außerhalb nicht existent.

Umgang mit älteren Kollegen

Die wenigen die wir haben..

Vorgesetztenverhalten

Marionetten...

Arbeitsbedingungen

Mal keine Klimaanlage, Mal keine Heizung, mal Überflutungen.
Immerhin gibt es auch in manchen Büros steh Arbeitsplätze

Kommunikation

Transparenz wird propagiert, jedoch wird von Heads und Directors anderes erzählt, als was den Tatsachen entspricht. Probleme werden übergangen, Mitarbeiter klagen über zu hohe Auslastung, doch dann wird einfach noch eine Aufgabe mehr verteilt. Die offene Tür in der obersten Etage mag zwar offen sein, das Ohr darin jedoch nicht. Zwischenmenschlich eine Katastrophe, es wird von oben herab regiert.

Gleichberechtigung

Wenig Frauen in Führungspositionen, wenn es in der Abteilung auch Männer gibt.
Andersartige werden gemobbt und rausgeekelt. Wiederingliederung nach Elternzeit führt zu einer Degradierung.

Männer in Führungspositionen können sich einiges erlauben.

Interessante Aufgaben

Geht so.

Arbeitgeber-Kommentar

Alexandra LeiserDirector HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

ich habe Deine Bewertung sehr aufmerksam und mehrfach gelesen. Viele der Ausführungen teile ich nicht – sie stellen die Beteiligten sowie Chrono24 in einem für mein Empfinden nicht korrekten Licht dar. Trotzdem ist es schade, dass Du jeden Tag mit einem solchen Gefühl zu uns auf die Arbeit kommst.
Ich möchte Dich dazu ermutigen, mit uns über Deine Eindrücke und die Probleme zu sprechen, die Dich dazu veranlasst haben, diesen Kommentar zu schreiben. Ich würde mich freuen, wenn Du die Chance ergreifst und auf mich zukommst, damit wir an Verbesserungen für alle Beteiligten arbeiten können. Bitte kontaktiere mich unter der im Intranet hinterlegten Nummer oder nutze auch gerne die Möglichkeit, Dich Deinem Mentor anzuvertrauen.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN