congatec ag als Arbeitgeber

congatec ag

34 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

34 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

21 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 11 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von congatec ag über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Keinerlei Wertschätzung

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gehalt/Sozialleistungen

Ich will mich hier nur zu einem Punkt äußern, da sehr aktuell und noch nicht angesprochen. Mir wurde meine Gehaltserhöhung bereits ab April wie jedes Jahr zugesagt und ich hatte das Geld bereits fest einkalkuliert. Durch Corona war die Situation mit den Kindern, Betreuung usw nicht leicht und auch teils kostspielig - Homeoffice war leider nicht immer möglich. Doch die Firma streicht jetzt für alle Mitarbeiter die Gehaltserhöhungen weil die Corona Situation weiterhin "angespannt" sei (aber immer von Rekordumsätzen sprechen). Bin gespannt ob die Herren ganz oben auch Ihre Boni streichen oder ob wir hart arbeitende MA das ganze ausbaden dürfen. Absolute Frechheit und die ganze Belegschaft ist entsetzt über das Verhalten der "Geschäftsleitung". Mich wundert langsam nichts mehr in dieser verkorksten Firma, wir Mitarbeiter zählen hier absolut gar nichts mehr. Hauptsache wir schaffen das ganze Jahr, machen unbezahlte Überstunden und bringen super Zahlen an Land und das Geld streichen Andere ein - danke!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

ich kann Deinen Unmut nachvollziehen, aber denke, da wurde doch Einiges missverstanden…

1. Die Gehaltserhöhung ab April wurde explizit nicht (!) fest zugesagt. Hierzu ging Anfang April eine email an die Belegschaft raus. Ebenfalls mit der Info, dass aufgrund der Corona-Situation und der möglicherweise daraus resultierenden Geschäftssituation die endgültige Entscheidung über die Auszahlung Ende Juli getroffen wird.

2. Die Entscheidung (siehe email unseres CEOs von Anfang dieser Woche) lautet, dass die Gehaltserhöhungen ausbezahlt werden. Die Details dazu findest Du ebenfalls in der email.

3. Obwohl die Geschäftssituation bis dato trotz der schwierigen Umstände gut war, wurde in diesem Jahr nie von Rekordumsätzen gesprochen.

Sollte es Deinerseits noch Fragen oder Unklarheiten geben, kannst Du Dich jederzeit gerne an das HR-Team wenden.

Viele Grüße,

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Interessante Branche - intern viel Verbesserungspotenzial

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde die Branche sehr spannend und die congatec ist hierin Marktführer

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bürosituation, Gehalt, Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

1: Büroräume schöner machen
2: Gehaltsmodell verbessern, Weihnachts/Urlaubsgeld auszahlen und somit den Mitarbeitern mal ein "Dankeschön" entgegenbringen. Es werden unzählige Überstunden gemacht, welche unter den Tisch gekehrt werden müssen. Entlohnt die Mitarbeiter dann wenigstens dementsprechend

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima kann man generell als "gut" bewerten, man grüßt sich nett und alle sind perdu - gibt aber auch so gewisse Abteilungen wo "Krieg" herrscht

Image

Ich höre eigentlich nie etwas negatives, bin in Kundenkontakt und bekomme durchwegs positives feedback. Regional auch sehr "bekannt" und denke mal auch geschätzt

Work-Life-Balance

Die Möglichkeit von Homeoffice ist super und klingt auch erstmal gut. Leider muss man tatsächlich sagen dass es nicht gerne gesehen wird - hier sollte mal umgedacht werden...Meiner Meinung nach arbeitet man im Homeoffice produktiver und besser - vor allem In Anbetracht der schlechten Büroverhältnisse

Karriere/Weiterbildung

Leider zu viele unnütze Inhouse Seminare mit gleichen Themen. Externe Fortbildungen muss man auch ersteinmal durchbringen - passiert auch dass das budget hierfür schon von Kollegen ausgeschöpft wurde, dann muss man halt auf das nächste Jahr warten

Gehalt/Sozialleistungen

Für mich einer der Hauptkritikpunkte. Ich verstehe ehrlich gesagt die interne Gehaltspolitik nicht. Man spricht auch mit Kollegen und die Unterschiede sind hier wirklich enorm. Gehaltserhöhungen sind nicht leicht zu bekommen, auch bei bestgeleisteter Arbeit im ganzen Jahr. Die aktuelle Gehaltserhöhung wurde sogar ausgesetzt, angeblich wegen Corona - hierzu kommt aber seit Monaten kein Statement (eigentlich werden die Gehaltserhöhungen ab April ausbezahlt) Hier sehe ich zurecht den aktuellen Unmut in der Belegschaft, was man deutlich an der Stimmung in der Firma merkt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

In der Küche stehen verschiedene Recyclingbehälter

Kollegenzusammenhalt

Schwierig zu beurteilen, da es natürlich auf einen selbst ankommt. Konkurrenzkampf gibt es auf jeden Fall

Umgang mit älteren Kollegen

Das ist schwer zu beantworten, da es meines Wissens nach kaum "alte" Kollegen gibt (Definitionssache)

Arbeitsbedingungen

Zu diesem Thema muss ich mich leider negativ äußern. Die Büroräume sind nicht zeitgemäß und auch nicht "modern" gestaltet - wohlfühlen tut man sich hier nicht. Zudem ist das Dach nicht dicht, was bei Regen schon mal die ein oder Andere "Flutung" verursacht. Es ist aber wohl schon eine Änderung der Gebäudesituation in Aussicht

Kommunikation

Dank Einführung neuer Tools wie Microsoft Teams wurde die ganze Kommunikation verbessert, ist jetzt aber trotzdem noch auf einem schlechten Niveau. Vieles wird unter den Tisch gekehrt, kommuniziert wird nur was gut ist...Zwischen den Abteilungen schlechte Abstimmung

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung absolut vorhanden! löblich

Interessante Aufgaben

Viel Routinearbeit - natürlich abhängig vom Fachbereich und Position


Vorgesetztenverhalten

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),
vielen Dank für Dein offenes Feedback und auch für die Zeit, die Du Dir dafür genommen hast.

Da wir auf einige der aufgeführten Punkte bereits in der Vergangenheit eingegangen sind, möchte ich diese ungern nochmals kommentieren und an dieser Stelle nur anmerken, dass Einiges bereits adressiert ist.

In Bezug auf das Inhouse-Schulungsprogramm stimmen wir Dir zu. Aus diesem Grund hat HR Ende letzten Jahres eine Mitarbeiter-Umfrage gestartet, um neue Vorschläge, Interessen und Anregungen aufzunehmen und das Schulungsprogramm weiter auszubauen. Leider hat uns die Corona-Krise dieses Jahr bei vielen Schulungen und neuen Ideen einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber für nächstes Jahr wären wir gerüstet!

Überstunden und was uns hierzu wirklich wichtig ist: wir möchten bitte keinesfalls(!), dass diese unter den Tisch gekehrt werden! Die Abteilungsleiter wurden hierzu auch entsprechend informiert. Sollte dies von Dir erwartet werden, würden wir Dich bitten, dies bei HR zu melden.

Sehr gerne stehen wir wie immer auch sonst für ein Gespräch oder einen persönlichen Austausch zur Verfügung!

Viele Grüße,

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Das embedded Wunderkind vom bayerischen Wald - vom sexy Startup zum heranwachsenden Technologieführer

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Die Kollegen
- Der Spirit (ja, den gibt es noch, auch wenn manche nicht genau genug hin sehen wollen)
- Die technologischen Möglichkeiten
- Freiheitsgrad der Mitarbeiter
- Events, Teams, Arbeitsgruppen, Aktivitäten...
- Support bei Weiterbildungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich enthalte mich hier, da die Punkte, die ich hier aufführen könnte schon länger zurück liegen.

Verbesserungsvorschläge

Aus den obigen Punkten möchte ich zusammenfassen:
- Kommunikation optimieren. Management board: Lead by Example.
- Echte Schulungen fürs Management einführen
- Die Interessen der Mitarbeiter fördern, auch zwischen den Abteilungen
- Gehälter weiterhin fair gestalten
- Internes Karriere-Programm aufstellen
- Die Leute über den Tellerrand schauen lassen (zwischen den Abteilungen)

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist gut. Sicherlich gibt es hier und da mal Sticheleien unter einzelnen Personen, aber das sollte den generellen Flair nicht trüben. Der Großteil der Belegschaft ist sichtlich motiviert, die richtigen Floskeln an den Tag zu legen.

Image

Hier hat sich viel getan! Sowohl lokal als auch global. Die Produkte sind top, die Mitarbeiter sind Experten, das Branding ist nice, die Ausbildung "ist ein Traum",...

Work-Life-Balance

Der Punkt ist wirklich nicht einfach zu bewerten. Mag auch situativ sein bzw. Abhängig von der jeweiligen Position. Bei der congatec AG kann man sich kaputt arbeiten oder auch den faulen Lenz markieren. Natürlich fällt das im Laufe der Zeit auch auf und es wird reagiert. Finde ich persönlich gut. Hier hat sich im Zuge der Entwicklung der Firma auch schon einiges getan, deshalb 4 Sterne.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es viele. Man kann intern seine soft-skills aufwerten oder extern eine spezifische Schulung machen. Auch bei größeren Weiterbildungen unterstützt die Firma IMMER! Wenn man nach der Ausbilung mit der Firma studieren möchte, dann geht das auch etc.
Aufstiegmöglichkeiten sind begrenzt und ein echtes Mitarbeiter Karriere-Programm gibt es leider nicht. Daran müsste man noch arbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Rating ist mittelmäßig, da es wohl immer noch größere Unterscheide zwischen ähnlichen Jobs gibt. Auch ist es wohl nicht unwahr, dass in der congatec AG der Mitarbeiter im Schnitt mehr bekommt, der "den Mund aufmacht".
Aber auch hier hat sich schon was getan und ich bin mal zuversichtlich, dass hier noch weiterhin verbessert wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird! Weiter so! Auch das Haus und Hof eigene Innovationsteam bzw. "Climate Change Team" hilft hier kräftig. Finde ich super!

Kollegenzusammenhalt

Teils sehr gut, teils gut - auch zwischen den Abteilungen. Auch wenns manchmal schon Mauern oder auch Mäuerchen zwischen den einzelnen Abteilungen gibt, findet der bestrebte Mitarbeiter immer den Weg zu seinem Kollegen. Vor allem im "Angestellten-Level" (nicht Management) gibt es bilderbuchhafte informelle Grüppchen, welche den Charm der Firma ausmachen. Und die gibt es auch immer noch zwischen den Gebäuden!

Umgang mit älteren Kollegen

In der congatec AG haben meines Erachtens alle gleich viel Respekt voreinander. Der CEO dutzt den Azubi, der Azubi plaudert mit den Senior-Entwickler. Was will man mehr?

Vorgesetztenverhalten

Hier könnte man einen Roman schreiben, was ich letztlich nicht möchte. Der Konsens ist ja die Firma im Allgemeinen zu beurteilen. Was ich etwas vermisse ist ein roter Faden durch das Management. Ich erwarte letztlich von allen Führungspersönlichkeiten rationelles Denken, Verantwortungsbewusstsein inkl. Entscheidungsfreudigkeit und eine Prise echte Empathie. Letztlich findet sich allerdings in den Reihen der Leitung viel Individualität und man muss sich damit oft arrangieren und auch nicht wenig Zeit investieren.
Ein direktes Rating möchte ich dennoch abgeben: Mein Vorgesetzter ist top!

Arbeitsbedingungen

Ich spare mir hier mal die Gebäude-Jammerei.
Man muss allerdings zugeben, dass es mit den Jahren schon schwieriger geworden ist, notwendiges Equipment zu besorgen. Allerdings würde ich definitiv immer noch ein "gut" vergeben.

Kommunikation

Wie schon öfters hier erwähnt ist die Kommunikation nicht unbedingt die Kernkompetenz der Firma. Das wurde auch intern schon erkannt und man hat somit bereits dieses und jenes verbessert. Hier wäre meine Bitte: Nicht die Flinte ins Korn werfen - weitermachen!

Gleichberechtigung

Super! Punkt.

Interessante Aufgaben

Aber Hallo! Der engagierte congatec AG Mitarbeiter wird merken: Wenn man Einsatz zeigt, dann wird einem vertraut. Wenn einem vertraut wird, dann kann man schon auch mal über den Tellerrand schauen. Und spannende Aufgaben gibts zuhauf!

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

Vielen herzlichen Dank für Dein positives Feedback, aber auch ein Dankeschön für die aufgeführten Verbesserungsvorschläge!

An dem Aufbau eines internen Karriereprogramms arbeiten wir bereits. An einem Schulungsprogramm für das Management ebenfalls. :-)

Gerne freuen wir uns auch über persönliches Feedback. – Bei Bedarf einfach melden. Wir haben jederzeit ein offenes Ohr.

Viele Grüße!

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Kaum eine Firma hat so viel Potential besser zu werden

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt einige Benefits, wie Obst, Eis, wenns heiß ist und einen Lüfter.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation, Arbeitsbedingungen, Vorgesetztenverhalten, fehlender Tarifvertrag

Verbesserungsvorschläge

- Tarifverträge einführen, ggf. direkt IG Metall, dann gibt es die feste Einstufung! Auch wenn dann einige MA geringer eingestuft wären.
- Loyalität der Mitarbeiter gegenüber verbessern
- Einfach mal eine vernünftige Unternehmensstrategie aufsetzen, nur wachsen ist ein Plan aber keine Strategie!

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht neben der Abgrenzung von einzenlnen Abteilungen zueinander eine Hire and Fire Mentalität. Es ist unglaublich, dass unbeliebte Mitarbeiter einfach raus geschmissen werden! Darüber hinaus macht man auch keinen Halt davor Führungskräfte ebenfalls einfach so vor die Tür zu setzen, was soll man da als einfacher Mitarbeiter schon erwarten? Noch schlimmer ist es, wenn Vorgesetzte ein Problem miteinander haben, dann arbeitet man auch gern mal gezielt gegenenander!

Image

Lokal vlt. noch einigermaßen. Es gibt jedoch Anbieter, die gleiche Produkte anbieten, die mindestens genau so gut sind.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man darf ja statt Klimaanlage sich einen Lüfter holen, die gibt es wie Sand am Meer. Naja, dass das für die Ökobilanz dann auch nicht so gut ist, muss man nicht erwähnen. Zusätzlich darf man ja noch Eis essen, wenns so heiß ist.

Kollegenzusammenhalt

Kurz und knapp, Welcher Zusammenhalt? Da gibt es diejenigen, die ewig da sind und die Neuen. Da man ja eher Hire and Fire betreibt und jeder sein eigenes Ziel verfolgt, wird einem auch mal ein Messer in den Rücken gestoßen. Allem voran die politischen Spielchen und Tuscheleien im Hintergrund sind extrem und schaden dem Unternehmen mehr, als dass sie nutzen. Es gibt keine Betriebsethik, die hier wirklich gelebt werden würde, denn nur der eigene Vorteil wird gesucht.

Vorgesetztenverhalten

Wie eine Fahne im Wind. Kein Rückgrat, keine Autorität, kein Support. Zusätzlich wird man angelogen ohne Scham und Scheu.
Beschweren lohnt nicht, da wird eh nichts unternommen oder Mitarbeiter werden irgendwann einfach raus geschmissen, sodass dann wieder Ruhe herrscht.

Arbeitsbedingungen

Keine Klimaanlage. Das neue Gebäude (wenn es denn mal je gebaut wird) wird einfach nur aufgeschoben. Da gibt es hauen und stechen und Hire and Fire. Da muss man glaube ich nichts anderes sagen.
Es gibt Homeoffice. Allerdings muss man aufpassen was der Vorgesetzte da sagt, denn auch manche sehen es sehr problematisch. Zudem gibt es keine ganz wasserdichte Aussage zum Homeoffice, denn auch hier gilt, manche sind dann doch bevorzugt gegenüber anderen, egal, wie viel man leistet.

Kommunikation

Naja, innerhalb der eigenen Abteilung spricht man ja noch miteinander. Wehe dem aber, dass man darüber hinaus kommuniziert. Hier ist nicht nur erheblicher Nachbesserungsbedarf, sondern auch das Größte Loch, denn von anderen Abteilungen wird man regelmäßig ausgebremst und man lässt jemanden auch gern mal auflaufen! Da laufen auch Nebenabsprachen mit Lieferanten, ohne alle notwendigen Abteilungen einzubinden, sodass man sich dann gegenüber diesem lächerlich macht und ständig ins Schwimmen kommt, was dann von diesem wiederum nur ausgenutzt wird. Personen, die sich dagegen gewehrt haben wurden einfach raus geschmissen.

Gehalt/Sozialleistungen

Da es keinen Tarifvertrag gibt, können sich die Mitarbeiter, die einfach viel fordern und dies auch bekommen richtig gut stellen, wenn jemand nicht gut verhandelt, dann gibts halt wenig.
Obst gibt es regelmäßig frisch und auch Kaltgetränke gegen einen kleinen Geldbetrag. Homeoffice ist ebenfalls möglich, wenn allerdings der Vorgesetzte nichts dagegen hat und es einem dann unter die Nase reibt, das man schon viel Homeoffice machen würde.

Gleichberechtigung

das geht schon. Einzig beim Gehalt merkt man, wer gut verhandelt hat, hat viel, wer schlecht verhandelt hat, hat wenig. Da hilt auch nicht die regelmäßige Anpassung, entlohnt werden meist nur die mit der braunen Halskrause, da schaut auch kein Vorgesetzter, dass da irgendwas ausgeglichen wird.

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

vielen Dank für Dein (erneutes) Feedback, auf das wir bereits eingegangen sind.

Sollte es Gesprächs- oder Diskussionsbedarf geben, stehen wir jederzeit gerne auch persönlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Außen hui - innen ...naja

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Standort ist super, Kollegen auch! Machtfit ist eine nette Sache (auch wenn hier bei uns in Deggendorf das Angebot "überschaubar" ist)

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter mehr wertschätzen und endlich die Gebäudesituation in den Griff bekommen (ja, ein Gebäude wird nicht einfach so aus dem nichts kommen, aber dann zumindest an den aktuellen Büros etwas ändern, zB mobile Klimaanlagen reinstellen)

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist okay

Image

Das Image ist bei uns in der Region auf jeden Fall sehr gut! Global gesehen in der Branche ebenso

Work-Life-Balance

Bei mir gibt es beim Thema Urlaub kein Problem. Kann eigentlich jederzeit genommen werden (außer in stressigen Phasen, Inventur oÄ)

Karriere/Weiterbildung

Gibt viele Inhouse Seminare, leider immer recht gleiche Themen.

Gehalt/Sozialleistungen

Hier kann ich einigen Vorrednern beim besten Willen nicht zustimmen. Dass man sich hier Mitarbeiter mit "außerordentlichen" Gehältern erkauft ist mir absolut neu. Man wird oft vertröstet wenn es um eine Gehaltserhöhung geht. "Nächstes Jahr dann aber". Ansonsten beträgt die Erhöhung wie hier zuvor schon erwähnt zwischen 2-4% wenns gut läuft. Aufgrund der Coronakrise scheinen die Gehaltserhöhungen dieses Jahr wohl gefährdet zu sein - diese werden normalerweise ab April gültig und ausbezahlt. Auch zum Thema Weihnachtsgeld/Urlaubsgeld habe ich eine Anmerkung - hier wurde in einer Anderen Bewertung davon gesprochen, dass es ein "13 Gehalt" gibt, jedoch dieses bereits in den 12 Monatsgehältern reinspielt. Sollte das wirklich so sein, dann würde das auf 12 normale Gehälter runtergebrochen ein enorm schwaches Gehalt bedeuten... Für eine Firma die nach eigenen Aussagen solche Rekordumsätze erzielt, sollte es auf jeden Fall möglich sein seinen Mitarbeitern eine Art Wertschätzung entgegenbringen zu können, sei es Urlaubs- oder Weihnachtsgeld

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hat sich gesteigert. Es wird auf jeden Fall versucht Müll zu trennen.

Kollegenzusammenhalt

Kommt immer auf die Abteilung an. Ansich aber okay und korrekt untereinander, zumindest auf gleicher Position

Umgang mit älteren Kollegen

Wirklich "alte" Mitarbeiter gibt es meines Wissens nach nicht - wäre aber bestimmt kein Problem

Vorgesetztenverhalten

Natürlich von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich - kann mich hier zumindest nicht beschweren

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind - und das ist meine persönliche Meinung - einfach nur hässlich. Teppichboden, grelle Lampen, kaum Pflanzen. Es regnet im Flur und manchen Büros rein und tropft runter, beholfen wird sich dann mit Eimern die im Flur rumstehen und das Wasser auffangen. Im Sommer sind die Büros eine reine Sauna. Keine Klimaanlage sondern lediglich Ventilatoren. Und ja, es gibt Eis und Getränke, das ist auch wirklich lieb gemeint, aber wer will sich jeden Tag Eis reinstopfen um sich runterzukühlen... Es gibt auch mobile Klimaanlagen, welche für die kleineren Büros auf jeden Fall schonmal nützlich wären

Kommunikation

Grausam - es wird viel hintenrum kommuniziert, manche Sachen bekommt man nicht mit - bzw es wird nicht gewollt dass man es mitbekommt

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung auf jeden Fall vorhanden - spielt keine Rolle ob Frau/Mann - gibt einige Frauen in Führungspositionen (bist auf das C-Level Management das Männer dominiert ist)


Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

Vielen Dank für Dein offenes und ausführliches Feedback, das wir sehr ernst nehmen.

Wir haben deshalb bereits einige der genannten Punkte (wieder) auf unsere Prioritäten-Liste gesetzt und werden verstärkt daran arbeiten, diese weiter zu verbessern.

Gerne würden wir uns auch über einen persönlichen Austausch mit Dir freuen!

Viele Grüße,

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Großes Verbesserungspotential

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Home-Office Regelung
- Mitarbeiterevents

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Gebäude
- Gehaltsmodell für Angestellte

Verbesserungsvorschläge

-Mit dem Mitarbeiter einen Fahrplan bzgl. Weiterentwicklung erarbeiten und dies gleichzeitig mit einem attraktiven Gehaltsmodell verknüpfen. Andersweitig halten sich Mitarbeiter nicht lange. Es haben in der Vergangenheit schon viele gewechselt, weil es einfach nicht mehr lukrativ war.
- Gebäudesituation muss dringend verbessert werden.
- Weniger Direktoren und Manager, mehr Mitarbeiter die anpacken einstellen!

Arbeitsatmosphäre

Vertrauensarbeitszeit wird gewährt. Hört sich gut an, ist es aber nicht. Siehe Überstundenregelung.

Image

Innerhalb der Branche sehr gut.
Die Produkte sind top.

Work-Life-Balance

- Urlaub kann nach Rücksprache jederzeit genommen werden
- Es sind oft Überstunden notwendig um die Arbeit erledigen zu können. Die Firma muss hier dringend an einer Arbeitszeiterfassung mit Überstundenkontingent arbeiten. Diese Überstunden sollen zwar selbstständig ausgeglichen werden, dies ist aber oft einfach nicht möglich. Die Arbeit wird ja nicht weniger.
- Home-Office darf genommen werden und wird in der aktuellen Corona-Zeit gewährt.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungen werden jährlich bezahlt.
Aufstiegschancen bestehen hier nicht, außer man hat Glück. Vorrangig werden Führungspositionen mit neuen Mitarbeitern besetzt. Wie gut das funktioniert hat, haben die letzten Kündigungen gezeigt.

Kollegenzusammenhalt

Mit den einen läuft es besser, mit anderen weniger. Das ist aber völlig normal und ich würde dies durchaus eher positiv einschätzen. Das kommt aber denke ich sehr stark darauf an in welcher Abteilung man arbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Das direkte Vorgesetztenverhalten ist in meiner Abteilung außerordentlich gut. Sobald man auf Direktorenebene geht wurden hier in der Vergangenheit einfach zu viele Personen eingestellt, welche teilweise meilenweit von der Realität entfernt sind. Viel reden, nix dahinter. Oft werden gegensätzliche Ziele zwischen verschiedenen Bereichen innerhalb der Firma gesetzt. Jeder Direktor möchte natürlich seine Ziele durchdrücken um seinen Bonus zu erhalten. Der Mitarbeiter der dies umsetzt hat davon jedoch außer Stress, gar nix.

Arbeitsbedingungen

Die Austattung bzgl. Laptop ist bei mir sehr gut. Dies hat sich die letzten Jahre auch verbessert. Leider haben aber z.B. die Azubis immer noch die alten "Kisten".
Das Gebäude ist sehr alt, es regnet rein und schimmelt an der Decke. Im Sommer sind 34 Grad an heißen Sommertagen normal. Hier muss dringend nachgebessert werden.

Kommunikation

Inforunden am Montag sind ein gutes Instrument damit jede Abteilung die aktuellen Tätigkeiten vorstellt. Bei Unternehmensentscheidungen hakt es jedoch komplett bei der Kommunikation. (Top to bottom)

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt liegt sehr stark am Verhandlungsgeschick bei der Einstellung. Danach kommt nur ein Inflationsausgleich, obwohl man sich ständig weiterbildet und höherwertige Tätigkeiten übernimmt. Die Firma verbaut sich mit diesem Gehaltsgefüge Mitarbeiter längerfristig bei sich zu halten. Es ist in meinem Fall lukrativer zu wechseln. Man spricht dies sehr deutlich an, jedoch ohne das die Entscheidungsträger groß darauf eingehen. Schade eigentlich, weil ich grundsätzlich gerne hier arbeite, aber ein Wechsel ist ohne entgegenkommen der Firma nun demnächst unausweichlich.
Weihnachts- oder Urlaubsgeld gibt es nicht. Nur wenn die Firma Rekordumsätze erreicht wird mal ein kleines "Zuckerl" ausbezahlt...

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr interessant und die Firma investiert viel in die Digitalisierung.

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

erstmal vielen Dank für Dein wirklich gutes und konstruktives Feedback.

Gerne möchte ich auf einige Punkte erklärend eingehen:

Gehaltserhöhung vs. Inflationsausgleich: unabhängig von vereinzelt sogar höheren Gehaltsanpassungen, lag in den letzten Jahren bei den alljährlich stattfindenden Gehaltsrunden der durchschnittliche Erhöhungssatz bei ca. 4%. Die aktuelle Inflationsrate liegt meines Wissens bei 1,4%. – Ich denke, da ist schon ein Unterschied.

Keine bzw. wenig Aufstiegschancen: das ist bei flachen Hierarchien wahrscheinlich ein generelles Thema. Dennoch konnten bei congatec in den letzten 2 Jahren vergleichsweise viele Führungspositionen durch interne Mitarbeiter besetzt werden.

Thema Weihnachts-/Urlaubsgeld: bei congatec wird in der Regel ein Jahresgehalt verhandelt. Ein Jahresgehalt berücksichtigt normalerweise anteilig auch immer Beträge wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Bei congatec wird das Jahresgehalt in 12 und nicht in 13 oder mehr Monatsgehältern ausbezahlt. - Das ist vielleicht nicht jedermanns Sache.

Trotzdem: solltest Du unzufrieden sein, es Deinerseits Gesprächs- oder Diskussionsbedarf geben und/oder solltest Du Hilfestellung benötigen, dann komm bitte unbedingt auf uns zu! Du kannst das gerne mit uns besprechen und das HR-Team und ich stehen Dir hierfür jederzeit zur Verfügung – bitte melde Dich einfach bei uns.

Viele Grüße,

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Der alte "Spirit" ist längst weg

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitunter führend in der Brancehe

Verbesserungsvorschläge

Da gibts einiges, ein Anfang wäre mal Weihnachtsgeld zu zahlen, Urlaubsgeld oder die Mitarbeiter auf eine andere Form wertzuschätzen

Arbeitsatmosphäre

Zwischen den Kollegen (je nach Abteilung) ganz okay - gibt aber einige Abteilungen in die man lieber nicht reingehen sollte....

Image

In der Branche ganz gut

Work-Life-Balance

Man "darf" Homeoffice machen - ist aber trotzdem nicht gerne gesehen - außer zu Coronazeit

Karriere/Weiterbildung

Ja, es werden inhouse seminare gegeben....Innerhalb der Firma aufsteigen? Wüsste nicht wie

Gehalt/Sozialleistungen

Kann einigen Vorrednern hier nicht zustimmen die sagen das Gehalt wäre hier so außerordentlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann man jetzt nichts sagen, man versucht mehr und mehr in eien gute Richtung zu gehen...evtl auch fürs image

Kollegenzusammenhalt

In meinem Fall (gottseidank) ganz gut was die eigene Abteilung betrifft- aber alles was über die Abteilung rausgeht ist reine Elbogengesellschaft

Arbeitsbedingungen

Man muss sich ewig hin und her streiten um überhaupt mal einen vernünftigen Laptop zu bekommen, Büroräume sehen alles andere als schön aus, KEINE Klimaanlage (bis auf die Geschäftsleitung) im Sommer gibts dann Eis und unzählige Stromfressende und teils uralte Ventilatoren die dann lustig die Luft rumwirbeln...toll

Kommunikation

In der Abteilung meistens noch solide - alles außerhalb katastrophal. Von ganz oben bin nach unten


Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

danke für Dein Feedback.

Ich möchte gerne die Gelegenheit nutzen, einmal grundsätzlich zu ein paar Punkten Stellung nehmen:

Fehlende Klimaanlage: dies betrifft hauptsächlich das Gebäude 1 und der Einbau einer Klimaanlage ist in dem doch relativ alten Gebäude aus technischen Gründen wohl leider nicht mehr so einfach bzw. teils sogar überhaupt nicht mehr möglich. (Im Übrigen gibt es auch im Vorstandsbüro keine Klimaanlage.) Aus diesem Grund die Ventilatoren, die Kaltgetränke, das Speiseeis und die Ermutigung zum Homeoffice, wenn es mal ganz schlimm wird. Mehr können wir bis zum Umzug ins neue Gebäude im Moment leider nicht tun.

Karriere/Weiterbildung: congatec hat relativ flache Hierarchien und eine Karriereplanung, wie es z.B. in Großkonzernen üblich ist, ist aus diesem Grund schwierig. Nichts desto trotz konnte dennoch eine beachtliche Anzahl unserer Führungspositionen aus den eigenen Reihen besetzt werden. Dies mitunter auch, weil wir gerne und großzügig fachliche Weiterbildungen und berufsbegleitende Studiengänge unterstützen.

Urlaubs-/Weihnachtsgeld: bei congatec wird bei Eintritt ein Jahresgehalt verhandelt und dieses wird in 12 Monaten ausbezahlt. Ein Jahresgehalt sollte anteilig auch immer Beträge wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld berücksichtigen.

Der „alte Spirit“: ich finde schon, dass man in vielen Dingen den alten Spirit noch erkennen kann. Sei es beim traditionellen Dart-Turnier an Weihnachten, bei Gruppen wie den „Embedded Runners“, bei den spontanen BBQs oder bei unseren wirklich coolen Betriebsausflügen und Weihnachtsfeiern. - Es ist aber auch verständlich, dass man nicht immer das Start-up bleiben kann, das man vor 15 Jahren einmal war. Vor allem bei einer rasant steigenden Mitarbeiterzahl. Der „alte Spirit“ entwickelt sich eher zu einem „neue Spirit“. Und der ist auch gut! :-)

Kommunikation: ja, hier knirscht es teilweise etwas. Dieses Defizit hat man aber erkannt und es wurde nach Lösungen gesucht. Aus diesem Grund hat sich dieses Thema in den letzten 12 Monaten wirklich stetig verbessert.

Homeoffice: sehr viele unserer congatec-Kollegen nutzen sehr regelmäßig und gerne die Möglichkeit zum Homeoffice. Und solange man an diesen Tagen auch arbeitet und diese nicht alternativ am Badeweiher verbringt, sollte es auch kein Problem mit dem Vorgesetzen geben. :-)

Für einen Austausch stehen das HR-Team und ich wie immer gerne auch persönlich zur Verfügung.

Viele Grüße,

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Kollegialität, Prozesse, Fürspruch - überall, nur nicht hier

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Man darf Homeoffice machen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Loyalität dem Mitarbeiter gegenüber, sodass man sich auch wirklich mit der Firma identifizieren kann!

Arbeitsatmosphäre

Es ist erschütternd, wie wenig Rückhalt man vom Arbeitgeber bekommt. Wer nicht passt, wird auf gedeih und verderb raus geworfen. Dafür ist dann immer Geld übrig!

Image

Wenn es auf Kununu nicht so viele gefaketen positiven Bewertungen gäbe, könnte man die Wahrheit nicht so kaschieren!

Work-Life-Balance

Das passt eingiermaßen, Urlaub darf genommen werden. Leider passiert es jedoch zu oft, dass dann unbeliebte Mitarbeiter sabotiert werden um dann schmutzige Details zu finden, welche dann einen Rauswurf rechtfertigen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da es keine Klima gibt, bekommt halt jeder ein Eis und einen Lüfter. Bei dem Umfang geht das schon derbe auf den Klimahaushalt!

Karriere/Weiterbildung

Hier trifft es zu, vom Tellerwäscher zum Millionär. Wer nix kann, kommt ganz nach oben!

Kollegenzusammenhalt

Nur innerhalb der Abteilung, solange nicht ein Mitarbeiter auf der Abschussliste steht. Hier zählt Nasenfaktor mehr als Leistung.

Umgang mit älteren Kollegen

Welche älteren Kollegen? Alte Hasen aus Gründungszeiten sind unangreifbar!

Vorgesetztenverhalten

Lug und Betrug! Die Firma wurde gegründet auf Beschiss und das setzt sich bis heute fort.

Arbeitsbedingungen

Alte muffige Büros. keine Klimaanlagen aber gold verglaste Fenster, die sich extrem aufheizen wenn die Sonne drauf knallt.

Kommunikation

Innerhalb der Abteilungen oder persönliche Verbindungen funktionieren gut. Sobald es fachlich wird und eine Art Wettbewerb zwischen Abteilungen herrscht (klassische Abteilungszielgegensätze) dann geht das Hauen und Stechen los. Solange der andere die Arbeit macht, ist das jedem Recht.

Gehalt/Sozialleistungen

Man erkauft sich in einer schlechten Firme gute Mitarbeiter immer durch ein außerordentliches Gehalt!

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben selbst sind schon sehr interessant!

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

Vielen Dank für Dein Feedback.

Kritik ist gut und wichtig!

Allerdings bitten wir um Verständnis, wenn wir uns nur zu sachlich und vor allem wahrheitsgemäß vorgebrachter Kritik äußern möchten.

Ich glaube, damit ist alles gesagt.

Sollte dennoch Gesprächsbedarf bestehen, stehe ich wie immer jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

FLEXIBEL - großgeschrieben!

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Die schnelle Reaktion auf die Gegebenheiten und die super Infrastruktur für mobile und Homeoffice

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Ich bin der Meinung dass hier genau die richtigen Entscheidungen getroffen wurden. Gratulation.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Jeder der im Homeoffice arbeiten kann soll das tun. Geht‘s besser?

Arbeitsatmosphäre

Starker Zusammenhalt. Gemeinsam was bewegen.

Image

Muss ich als Marketing ja so sagen ;-)
Aber im ernst: ich glaube wir haben ein sehr hohes Ansehen in unserer Branche.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, mobile Arbeitsmittel, Homeoffice sooft es passt.

Karriere/Weiterbildung

Viele interne und externe Angebote.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gut. Aber kein Großstadt Niveau. Dafür sind die Immobilienpreise hier noch erschwinglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich glaube da müssen wir uns alle - weltweit - noch weiter Verbessern

Kollegenzusammenhalt

Auch TEAM wird großgeschrieben

Arbeitsbedingungen

Durch das schnelle Wachstum der Firma ist‘s manchmal schon eng. Aber es wird auch ständig erweitert.

Kommunikation

Regelmäßige updates damit jeder über das Ganze im Bild ist

Interessante Aufgaben

Grad im Marketing gibt‘s immer neues zu Entdecken - aber nicht nur dort


Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

vielen Dank für das tolle Feedback! :-)

Viele Grüße,
Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Inkompetenz trägt einen Namen

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Es klappt vlt. noch im eigenen Team aber drüber hinaus ist es eine Katastrophe. Jeder schimpft übereinander, keiner redet miteinander, es macht einfach keinen Spass!

Work-Life-Balance

Man darf zwar Home Office machen aber es wird vom Vorgesetzten nicht gern gesehen. Hock dich lieber ins Büro! Jetzt mit Corona kommt ja nicht drum herum!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

lieber 1000 Lüfter, als 1 Klimaanlage!

Karriere/Weiterbildung

Wenn man ohne Studium, adäquater Ausbildung und nur einer braunn Halskrause Abteilungsleiter wird, dann hat man doch hervorragende Karriereaussichten!

Vorgesetztenverhalten

Hier werden Waschmaschinenverkäufer zu Führungskräften gemacht. Mit entsprechenden Kenntnissen oder eine adäquaten Ausbildung wäre es ja kein Problem. Es ist nur Problematisch, wenn das so passiert, weil jemand einfach nur das macht, was man drüber will, Führungskräfte sollten doch bitteschön initiativ sein und nicht nur folgen wie brave Hündchen!

Arbeitsbedingungen

keine Klimaanlage. Man darf zwar Eis essen oder sich mit nem Lüfter warme Luft ins gesicht blasen lassen aber für mehr reicht es nicht!

Kommunikation

Schlechtestes, jemals erlebtes!

Gehalt/Sozialleistungen

Man erkauft sich so einiges mit überdurchschnittlichen Gehältern aber man merkt schnell, Geld ist nicht alles!

Gleichberechtigung

Wenn man brav ist und wie ein Hündchen nur folgt, dann bekommt man mal einen Knochen hin geworfen aber vlt. ist das nur in meiner Abteilung so. Aber insgesamt sehr zweifelhafte Athmosphäre!


Image

Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Schmid

Liebe(-r) Kollege(-in),

vielen Dank für Dein Feedback. – Wir sind jederzeit für konstruktive Kritik und ein persönliches Gespräch offen und nehmen dies auch sehr ernst. Wenn man sich Deine Beurteilung durchliest, stellen sich einem spontan 3 Fragen:

1. Woher kommt die Sicherheit zu wissen, welche Ausbildung/Fortbildungen unsere Führungskräfte angeblich genossen oder nicht genossen haben?
2. Wie ist es möglich, dass das Ergebnis unserer regelmäßig durchgeführten Mitarbeiter-Umfragen in punkto Zufriedenheit konstant „sehr gut“ ausfällt und damit so sehr von Deiner Beurteilung abweicht?
3. Wenn in einem Unternehmen alles so unerträglich und man dort ganz offensichtlich so unglücklich ist, warum arbeitet man noch dort?

Nach genauerer Überlegung kommt man letztendlich zu dem Ergebnis, dass es wohl leider auch Beurteilungen auf dieser Plattform gibt, die (aus welchen Gründen auch immer) bewusst darauf abzielen, positive Bewertungen eines Unternehmens negativ zu beeinflussen. Das ist sehr schade.

Wie immer stehe ich jederzeit sehr gerne für ein persönliches klärendes Gespräch zur Verfügung.

Viele Grüße,

Claudia Schmid
Personalleitung
congatec AG

Mehr Bewertungen lesen